Archiv der Kategorie: Soziales

„Der aktuelle Moment“ № 2 (134). Die Globalisierung als ein „hybrider Krieg“ und die Mission Russlands darin

Die Globalisierung als ein „hybrider Krieg“ und die Mission Russlands darin

  1. Erinnern wir uns an Lord Palmerston
  2. Der Fall Skripal und seine Bedeutung
  3. Warum Russland für den Westen – „das Imperium des Bösen“ ist

Продолжить чтение

„Der aktuelle Moment“ № 5 (121). Was ist dort im Westen?

Was ist dort im Westen?

Nach Wladimir Putins Rede in München am 10.02.2007, und fortlaufend bis zur gegenwärtigen Zeit, verschärfen die Politiker westlicher Staaten und ihre Leitmedien den Hass gegenüber Wladimir Putin persönlich und auch gegenüber Russland und dessen Völker, die nicht gegen die Politik Putins sind und nicht die prowestliche liberale Opposition unterstützen, in deren Führungspersönlichkeiten und Ideologen sie Verräter sehen. Begonnen hatte es (wurde) damit, dass der Westen Putin als eine „Laus, die brüllte“ („Putin: the louse that roared“) bewertete und mündet in der heutigen Zeit in (m) direkten Gleichsetzung Putins mit Hitler, und Russland mit Drittem Reich und mit globaler Bedrohung ähnlich Pandemien. Dabei wird für die Rechtfertigung der These, dass „Putin und Russland eine Bedrohung für die ganze zivilisierte Menschheit ist“, gezielt jede mögliche Lüge zugrunde gelegt, über deren Wahrheitsgehalt die „Eliten“ des Westens vor allem sich selbst überzeugen konnten. Da die „Elite an der Macht“ das Subjekt der Politik der westlichen Länder ist, so führen nicht angemessene Ausgangsdaten bei der Ausarbeitung des politischen Kurses zu einer offenkundig falschen Zielrichtung, dessen Resultat unausweichlich ein mehr oder weniger Schaden anrichtender politischer Kurs ist.

Продолжить чтение

Langfristige Strategie zur Überwindung des koranischen Islams durch die Drahtzieher des biblischen Projekts

Koranischer Islam stellt für die Drahtzieher des biblischen Projekts eines der kulturologischen Hauptprobleme mit globaler Bedeutung dar.

Die Gründe für die Schärfe dieses Problems liegen darin, dass die global-politische Doktrin, auf der die westliche Politik aufbaut, auf zwei Säulen beruht:

  • die These von der Überlegenheit der Juden gegenüber allen anderen Menschen sowie von der Verpflichtung aller anderen Menschen stets eine ehrerbietige Toleranz den Juden gegenüber zu erweisen.
  • Kauf der ganzen Welt mitsamt seinen Einwohnern und Vermögen auf der Grundlage des judischen mafiös-korporativen transnationalen Monopols auf Wucher.

Obwohl diese Thesen so nicht direkt deklariert werden, ist deren strikte stillschweigende Verwirklichung der Fall.

Im Koran jedoch wird die Doktrin der Überlegenheit der Juden gegenüber allen anderen verneint, der Wucher wird explizit verboten und als eine Art von Satanismus charakterisiert. Dennoch finden diese Leitsätze keine Verwirklichung in der politischen, auf einer alternativen zur biblischen Versklavung beruhenden Praxis der muslimischen Staaten. Auch denjenigen, die sich für Muslime halten, scheint dies nicht bewusst zu sein. Den Drahtziehern des Westens ist es aber wohl bewusst, dass der Koran eine potentielle Bedrohung für die Etablierung dessen Regimes darstellt. Dies verleitet zu dem Wunsch, den Koran in der historischen Vergangenheit ruhen zu lassen.

Hier ist eine der möglichen Lösungen des «Problems des Islam» für die Drahtzieher des Westens — ein mehrschrittiges Szenario:

Продолжить чтение

Ist eine Synthese biogener und technogener Zivilisationen möglich? (Valeriy Pyakin 2018.11.05)

Am 11.12.2018 veröffentlicht

VON 1129 ABONNIERT

Rubrik «Frage-Antwort» (https://fct-altai.ru/qa/question) auf der Seite von „FKT“ Projekt unterstützen: Sberkart 4276020010159462 Yandex.Money 410012141177441 PayPal: fct-altai22@yandex.ru WebMoney RUR: R731271274986 WebMoney EUR: E183132214214 WebMoney USD: Z229065443747 QIWI 7923655618

Aktuelles von Michael Vogt

Liebe Quer-Denken.TV-Zuschauer,

seitdem ich im Juni 2018 gemeinsam mit meiner Frau Sabine einen ersten kurzen Sendebeitrag in unserem neuen TV-Studio aufgenommen und ausgestrahlt habe, sind bereits wieder einige Monate vergangen, und die vielen herzlichen und liebevollen Zuschriften, die uns seitdem unverändert erreichen und über die wir uns sehr freuen, geben mir und uns sehr viel Kraft und zeigen mir Euer unverändert großes Interesse, wofür ich mich zunächst im Namen von Sabine und mir und auch im Namen des ganzen Quer-Denken.TV-Teams herzlich bedanken möchte.

Das vergangene Jahr ist mit großem Abstand das ereignisreichste und spannendste meines Lebens gewesen. Aber auch das ungewöhnlichste. Vieles ist mir in großer Klarheit deutlich geworden.

Vor meinem Zusammenbruch im Juni 2017 richtete sich meine Aufmerksamkeit fast ausschließlich nach außen. Im Gegensatz dazu setze ich seit über einem Jahr wiederum fast all meine Kraft und mein Interesse für meine inneren Prozesse ein. Das, was im Moment mit mir passiert, ist ein enormer, tiefgreifender und sehr komplexer Transformationsprozeß.

Dieser bewirkt u.a., daß hier im Hintergrund und für Euch im Moment noch nicht sichtbar, viele spannende Sachen passieren.

Da vieles davon nicht nur mich, sondern uns alle betrifft, habe ich mich entschlossen, jetzt Schritt für Schritt mit Informationen nach draußen zu gehen.

Denn Eure Zuschriften haben mir gezeigt, daß sehr viele von Euch ein großes Interesse haben zu erfahren, welches Wissen und was genau notwendig war, um mir eine zweite Lebenschance zu ermöglichen. Und viele von Euch wollen auch wissen, wie es mir im Moment geht.

Im Gegensatz zu Eurem Interesse steht die Tatsache, daß ausgerechnet aus dem Bereich der alternativen Medienmacher freiwillig nicht eine einzige Frage zu meinem Heilungsprozeß kam. Interesse gleich null. Schlimmer noch: Bei einem renommierten Kongreß, zu dem wir zunächst von den Initiatoren völlig begeistert zusammen mit Oleg Lohnes eingeladen waren zu referieren, wurden wir kurz bevor dieser stattfand unter fadenscheinigen Begründungen wieder ausgeladen.

Meine Journalistenkollegen- und „Freunde“ hätten mir an sich reihenweise die Bude einrennen müssen, um mir gerne auch sehr kritische Fragen zu meiner Heilung zu stellen, denn die alternative Szene sucht bekanntlich seit vielen Jahren nach Lösungen, die uns in der scheinbar zwangsweise verordneten Alternativlosigkeit unseres Daseins und unserer festgefahrenen Situation das Wissen für konstruktive Veränderung auf allen Ebenen bringen.

Dabei ist mir wichtig zu betonen, daß es sich in meinem Fall lediglich um ein Exempel handelt. Es geht darum, daß anhand meiner Heilung sichtbar wurde, daß Unmögliches möglich gemacht werden kann. Das Wissen dafür existiert. Die Ignoranz von Teilen der alternativen Szene gegenüber der beeindruckenden Leistung, dem Wissen und den Fähigkeiten von Oleg Lohnes ist ohne Worte.

Meine Frau und mich versucht man, auf vielfältigste Art und Weise zu sabotieren und viele Monate lang aufs heftigste zu verleumden und brutal zu bedrohen. Das, was hier seit vielen Monaten im Hintergrund stattfindet, ist mehr als nur ein Krimi.

Und über allem steht das Ziel, uns zum Schweigen zu bringen.

Um sicher zu gehen, daß auch genau das eintritt, bekomme ich u.a. zum Teil sehr hochrangige „Gesprächspartner“ frei Haus geliefert, die mich nachdrücklich darauf hinweisen, daß jedes weitere Veröffentlichen und jedes weitere nach draußen gehen mit meiner Heilungsgeschichte am besten von mir zu unterlassen sei.

Ich frage mich ernsthaft, wem das Ganze nützen soll. Wie groß muß die Angst vor diesem neuen Wissen sein?

Damit Ihr Euch selbst ein Bild machen könnt, füge ich Euch exemplarisch eine entsprechende von mir verfaßte E-Mail an einen solchen Gesprächspartner anbei.

A

„Liebe….,

gerne will ich noch einmal auf unser Treffen und damit auf verschiedene Punkte, die Sie ansprachen, zurückkommen.

Was ich an Ihnen sehr schätze, ist Ihr Scharfsinn und Ihre Denkfähigkeit und auch Ihre Fähigkeit, wenn es kritisch wird, genauer hinzusehen. Das ist der Grund, warum ich sehr aufmerksam bin, wenn Sie uns davor warnen, weiterhin Aspekte meiner Heilung in die Öffentlichkeit zu bringen. Ihre Aussage, daß Sie sehr genau wissen, es bestünde die Gefahr, daß man mich in diesem Fall schlicht und ergreifend nicht mehr ernst nimmt, will ich allumfassend verstehen. Deshalb interessieren mich brennend die Fragen, die Sie sich gestellt haben, bevor Sie zu dieser Einschätzung kamen. Ich nehme an, daß Ihre Auffassung, die Schulmediziner hätten mir das Leben gerettet und ich hätte ansonsten schlicht und ergreifend „Schwein“ gehabt, sich als Schlußfolgerung der für Sie ersichtlichen Fakten herausgebildet hat.
Welche Fakten haben Sie zu Ihrer Meinung kommen lassen?

Seit vielen Jahren investiere ich – weltweit – sehr viel Zeit und scheue keine Mühen, um über Heilungsmethoden, die wirklich helfen und damit Alternativen zur herkömmlichen Schulmedizin darstellen, stabile Kenntnisse zu erhalten und darüber auch selbstverständlich journalistisch zu berichten. Ich bin dafür bekannt, daß ich den Sachen auf den Grund gehe. Was mich jetzt schockiert, ist Folgendes: Sie raten mir bzw. uns dringend, in Bezug auf meinen eigenen Fall meine journalistische Grundhaltung zu verlassen und ausgerechnet über meine eigene Heilung und wie diese genau geschehen konnte am besten gar nicht weiter zu berichten. Also ab sofort darüber zu schweigen? Doch die Fakten liegen auf dem Tisch, und meine Zuschauer warten voller Interesse und Neugier darauf, endlich mehr darüber zu erfahren. Wem würde mein Schweigen etwas nutzen, wenn doch das Interesse so groß ist?

Dabei bin ich nicht der Einzige, der sich auf die Suche begeben hat – die gesamte alternative Szene sucht seit Jahrzehnten händeringend nach Wissen, das Hand und Fuß hat und uns tatsächlich weiterbringt. Außer Quer-Denken.TV beschäftigen sich viele alternative Sender mit dem Thema Alternativmedizin und Heilung. Sehr viele Menschen sind auf der Suche nach Möglichkeiten der Heilung, die wirklich funktionieren. Der Bedarf nach solchen Methoden ist also riesengroß.

Bei meiner Suche stieß ich vor einigen Jahren auch auf Oleg Lohnes. Trotz seines enormen Wissens und seiner überragenden Fähigkeiten ist er sehr bescheiden und zurückhaltend und war aus diesem Grunde viele Jahre nicht bereit, einer größeren Öffentlichkeit sein Wissen vorzustellen. Umso glücklicher war ich, als ich ihn vor zwei Jahren persönlich kennenlernen durfte. Ich hatte mir das viele Jahre sehr gewünscht. Mit der ersten persönlichen Begegnung hatte ich die Möglichkeit, mich mit Oleg Lohnes, seinem Wissen und seinen Fähigkeiten umfänglich auseinanderzusetzen. Sehr kritisch habe ich ihm in mehreren Besuchen gemeinsam mit meiner Frau extrem viele Fragen gestellt, die von ihm alle sehr ausführlich und fundiert beantwortet worden. Ich bat ihn zusätzlich um Beweise, daraufhin zeigte er mir reihenweise notariell beglaubigte Fälle seiner phänomenalen Heilungen. Dies alles geschah noch, bevor ich ihn das erstemal zu mir ins Interview einlud.

In Zusammenarbeit mit ihm entstand eine zehnteilige Interviewreihe. Diese stößt bei meinen Zuschauern auf enorm großes Interesse. Die Menschen spüren sofort, wenn jemand etwas Substanzielles in großer Dichte präsentiert. Auch nach der Produktion der Interviews habe ich mich mit dem Wissen von Oleg Lohnes weiterbeschäftigt und aus dem Grund viele Seminare bei ihm in Ingelheim in seinem Therapeutikum besucht. Oleg Lohnes´ Können und meine tägliche, persönliche, intensive Auseinandersetzung mit seinem Wissen sind dafür verantwortlich, daß ich lebe und heute wieder in diesem hervorragenden Zustand bin.

Und das trotz der katastrophalen Ausgangslage im Sommer 2017: Gehirnblutung, Asthma (50-jährig!), Darmparalyse (sechstägig!), Bluthochdruck, halbseitige Lähmung. Die Neurochirurgin in Greifswald teilte meiner Frau mit, daß die Blutung in solchen Tiefen meines Gehirns stattgefunden hat, daß man mit einer Operation nichts ausrichten könnte. Lediglich eine Drainage konnte man anlegen, sodaß das Blut abfließen konnte. Meinen damals völlig entgleisten Blutdruck bekamen die Ärzte laut dokumentierter Aussage (steht schwarz auf weiß in der 700-seitigen Patientenkurve) nicht in den Griff – das, was man medikamentös versuchte, war ein einziger Akt der Verzweiflung. Die Ärzte konnten laut eigener Aussage nichts machen.

Mit Hilfe von Oleg Lohnes konnten all die oben aufgezählten schwerwiegenden Beeinträchtigungen, die in ihrer Gesamtheit unter normalen Umständen den sicheren Tod bedeutet hätten, innerhalb kürzester Zeit vollständig ausheilen. Selbst mein Schluckreflex setzte entgegen aller schriftlich dokumentierten Erwartungen der Ärzte noch auf der Intensivstation wieder ein. Das Narbengewebe, das nach einem solchen Schlaganfall bleibt, ist bei mir komplett verschwunden.
Daß Sie meine Heilung mit einem schlichten: „Sie haben Schwein gehabt,“ erklären, bringt uns leider nicht weiter. Ich möchte Sie sehr gerne ernst nehmen, doch mit einer solch bestehenden Aussage fällt mir das ehrlicherweise schwer.

Und um noch einmal persönlich zu werden: Keiner der Ärzte, die mich auf der Intensivstation betreuten, hat meiner Frau eine Heilungsperspektive von auch nur 1% gegeben, geschweige denn einen Heilungsplan vorgelegt.

In meiner aussichtslosen Situation war Oleg Lohnes der Einzige ist, der wirklich geholfen hat.

Bitte erklären Sie mir, wie Sie darauf kommen, daß die Schulmedizin mir das Leben gerettet hat, obwohl Sie niemals Einblick in meine Unterlagen nehmen konnten.

Und so stellt sich mir die dringliche Frage: Wo habe ich etwas konkret übersehen, daß Sie mich bzw. uns so eindringlich davor warnen, weiter an die Öffentlichkeit zu gehen? Welche Fragen haben Sie sich angesichts meines Falles gestellt, und welche Antworten haben Sie erhalten, daß Sie mich nun so eindringlich davor warnen, weiter nach „draußen“ zu gehen? Könnten Sie mich das bitte wissen lassen?

Woher kommt die Gefahr, von der sie erzählt haben, wenn Sie mir ans Herz legen zu schweigen? Wer hat Ihnen gesagt, daß ich mich lächerlich mache, wenn ich über meine Heilung durch die hervorragenden Methoden, die Oleg Lohnes mit großem Erfolg praktiziert, berichte? Ich kann auch bei längerem Nachdenken einfach nicht glauben, daß ausgerechnet die alternative Szene, die ja händeringend nach solchen Alternativen zur gängigen Schulmedizin sucht, also genau die Menschen, die Quer-Denken.TV schauen und die meine Zuschauer sind und mir die entsprechenden Fragen stellen, davon jetzt nichts mehr wissen wollen und die Gefahr besteht, daß sie mich nicht ernst nehmen.

Ich selbst habe keinerlei finanzielle Vorteile, es gibt keine Verträge oder geheimen Vereinbarungen, wenn ich über meine Heilung und die Methoden, wie es zu meiner Heilung kam, umfassend berichte. Alles ist völlig sauber und korrekt, also kann ich mir nicht erklären, wo hier ein Problem liegen soll.

Welche Seite vertreten Sie? Bitte geben Sie mir eine ehrliche Antwort. Das ist das Einzige, womit Sie mir weiterhelfen können und auch das Einzige, was ich mir von Ihnen wünsche – gerne auch im persönlichen Gespräch, damit Sie sehen, daß ich nach wie vor klar und deutlich denken kann.

Ich freue mich auf Ihre Nachricht und verbleibe mit besten Grüßen
Michael Vogt“

Die BIO Täuschung / Illusion – Doku – Öko für Alle?

http://www.Naturnetzwerk.net – Ist Bio drin, wenn es draufsteht? „Die Bio-Illusion“ gibt darauf keine einfache Antwort, weil es die nicht gibt. Dafür wagt die Doku den Blick darauf, was es bedeutet, wenn aus einer Nischenbewegung eine Sache für jedermann werden soll.

Hohe Spritpreise nur in Deutschland?| quer vom BR

Sie sind wieder da: Bayerische Autofahrer, schlangenweise, an Österreichs Tankstellen. Kein Wunder – der Preisunterschied liegt teilweise bei über 30 Cent pro Liter. Seit Wochen wird der Sprit hierzulande teurer. Als Grund führt der Mineralölverband die Explosion in der Raffinerie in Vohburg an, sowie das Niedrigwasser am Rhein, das den Tankschiffen den Weg in den Süden erschwert. Aber es gibt Zweifel an dieser Erklärung. Warum etwa können die Tankstellen in Österreich die Preise niedrig halten und die deutschen nicht? Mehr von quer: Homepage: http://www.br.de/quer Facebook: https://www.facebook.com/quer Twitter: https://twitter.com/BR_quer Instagram: http://www.instagram.com/quer_vom_br

Forscher ENTDECKEN Etwas UNGLAUBLICHES Bei BÄUMEN Und PFLANZEN

Wenn wir durch einen Wald gehen, sehen wir eine Vielzahl von Bäumen, aber da gibt es noch einiges mehr, was wir mit unseren Augen so direkt nicht wahrzunehmen können. Denn unter der Erde existiert eine Welt mit unendlich vielen biologischen Wegen, die die Bäume miteinander verbindet und ihnen ermöglicht zu kommunizieren, so wie ein einziger Organismus! Trotz der Hindernisse der offiziellen Wissenschaft, sind viele Forscher hingegangen, um die unglaubliche Wirklichkeit dieser wundervollen Wesen zu entdecken. Jetzt ABONNIEREN: goo.gl/rs7B7P Folge uns auf Facebook: https://facebook.com/Verborgenegeheim… Folge uns auf Instagram: https://instagram.com/verborgene_gehe… Dieses Video wurde mit der Genehmigung des Urhebers von „Misterios OcultosTV“ ins Deutsche übersetzt.

Österreich – Ärztegesetz – wieder einmal alternative Heilmethoden verbieten

Der österreichischen Ärztekammer geht es wieder einmal darum, alternative Heilverfahren für Menschen, die keine Ärzte sind, zu verbieten. Das Gesundheitsministerium hat sich von der Lobby beeinflussen lassen und will durch eine Änderung des Ärztegesetzes alternative Heilmethoden verbieten! Dagegen haben einige Verbände eine Petition eingereicht. Bitte leite das an andere Menschen weiter, damit das Parlament die Alternativen Heilberufe und den Nutzen für selbstverantwortliche Menschen nicht abwürgt!

Ja, es heißt auch Pakt!

https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVI/ME/ME_00086/index.shtml

Gesetzentwurf

Ministerialentwurf betreffend Bundesgesetz, mit dem das Ärztegesetz 1998 sowie das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz und das Freiberuflichen-Sozialversicherungsgesetz geändert werden

Kurzinformation

Ziel

  • Hauptziel ist die Schaffung eines modernen Systems zur Qualifizierung von Notärztinnen und Notärzten in Österreich sowie die Schaffung einer Regelung für die ärztliche Anstellung und Vertretung in Ordinationsstätten und Gruppenpraxen.

Inhalt

  • Die Notwendigkeit einer qualitativen Verbesserung der notärztlichen Qualifikation bedingt eine Neukonzeption, die sich aus einem erweiterten Lehrgang mit 80 Einheiten, einem definierten notärztlichen klinischen Kompetenzerwerb sowie einer Abschlussprüfung zusammensetzen soll.
  • Das Erlernen der spezifischen notfallmedizinischen Fertigkeiten soll durch bestmögliche Nutzung der durch die neue Ärzteausbildung geschaffenen Ressourcen (beginnend mit der Basisausbildung, die bereits notfallmedizinische Kenntnisse vermittelt) im Rahmen des allgemeinärztlichen und fachärztlichen Turnus an anerkannten Ausbildungsstätten erfolgen.
  • Der Österreichischen Ärztekammer sollen im Rahmen des übertragenen Wirkungsbereichs die Erlassung einer entsprechenden Verordnung sowie die Vollziehung der mit der notärztlichen Qualifikation verbundenen behördlichen Aufgaben obliegen.

Hauptgesichtspunkte des Entwurfs
Derzeit regelt das Ärztegesetz 1998 die notärztliche Qualifikation durch Absolvierung eines notärztlichen Lehrgangs im Umfang von 60 Einheiten abschließend.
Die Notwendigkeit einer qualitativen Verbesserung der notärztlichen Qualifikation bedingt eine Neukonzeption, die sich aus einem erweiterten Lehrgang mit 80 Einheiten, einem definierten notärztlichen klinischen Kompetenzerwerb sowie einer Abschlussprüfung zusammensetzen soll.

Das Erlernen der spezifischen notfallmedizinischen Fertigkeiten soll durch bestmögliche Nutzung der durch die neue Ärzteausbildung geschaffenen Ressourcen (beginnend mit der Basisausbildung, die bereits notfallmedizinische Kenntnisse vermittelt) im Rahmen des allgemeinärztlichen und fachärztlichen Turnus an anerkannten Ausbildungsstätten erfolgen.

Der Österreichischen Ärztekammer sollen im Rahmen des übertragenen Wirkungsbereichs die Erlassung einer entsprechenden Verordnung sowie die Vollziehung der mit der notärztlichen Qualifikation verbundenen behördlichen Aufgaben obliegen.

Darüber hinaus sollen einzelne berufsrechtliche Neuerungen vorgenommen werden, wie eine Anstellungsmöglichkeit für Ärztinnen/Ärzte in Ordinationsstätten und Gruppenpraxen, die Neuregelung der Titelführung Primaria/Primarius, die Adaptierung der Verwaltungsstrafbestimmung, insbesondere im Hinblick auf höchstgerichtliche Judikatur. Schließlich soll eine Regelung über den ärztlichen Beistand für Sterbende geschaffen werden.

Über diese berufsrechtlichen Regelungen hinaus ist in einem weiteren legistischen Schritt die Attraktivierung der Ärztinnen/Ärzte für Allgemeinmedizin sowie die Novellierung des Kammerorganisationsrechts in Aussicht genommen.

Redaktion: HELP.gv.at
Stand: 09.10.2018

Einbringendes Ressort: BMASGK (Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz)

Datum Stand des parlamentarischen Verfahrens Protokoll
09.10.2018 Einlangen im Nationalrat
09.10.2018 Ende der Begutachtungsfrist 08.11.2018