Steyr (Österreich) Mädchen (16) ermordet: Verdächtiger flüchtig

(Bild: APA/ZEITUNGSFOTO.AT/DANIEL LIEBL (Symbolbild))

Unfassbare BIuttat (war das nicht zu erwarten?) im oberösterreichischen Steyr: Eine 16-jährige Einheimische ist am Sonntag von ihrer Mutter in ihrem Zimmer tot aufgefunden worden. Der Freund des Mädchens, ein 17-jähriger afghanischer Staatsbürger, war nicht mehr im Raum und das Fenster stand offen. Die Staatsanwaltschaft erließ eine Festnahmeanordnung gegen den 17-Jährigen wegen Verdachts des Mordes.

Wie die „Krone“ erfuhr, hatte der Verdächtige die Zimmertür des Mädchens mit einem Kasten versperrt. Als die Mutter gegen 23 Uhr nach ihrer Tochter sehen wollte, konnte sie die Türe daher nur schwer öffnen. Im Zimmer machte sie dann die schreckliche Entdeckung und alarmierte die Polizei in Münichholz.

Aufgrund der Spuren gehen die Ermittler derzeit von Fremdverschulden aus: Das Mädchen wurde laut Staatsanwaltschaft Steyer durch Messerstiche getötet. Die 16-Jährige wies zwei Stiche im Rücken auf. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Es wird mit Hochdruck nach dem 17-Jährigen gefahndet. Laut Informationen der „Krone“ dürfte es sich um ein Beziehungsdrama handeln. So hatten die beiden eine On-Off-Beziehung.

Quelle: www.krone.at

Ein Gedanke zu „Steyr (Österreich) Mädchen (16) ermordet: Verdächtiger flüchtig“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.