Archiv der Kategorie: Allgemein

DR. STEVEN GREER: ATACAMA-HUMANOID IST DOCH KEIN MENSCHLICHER FÖTUS!

 

Letzte Woche geisterten in sämtlichen wissenschaftlichen Journalen und Massenmedien erstaunlicherweise gleichlautende Berichte durch die Welt. Es handelte sich dabei um die Behauptung, dass der seltsame Atacama-Humanoid, der kurz „Ata“ genannt wird, nichts weiter als ein missgebildeter bzw. mutierter menschlicher Fötus sei. Der nur 15 cm große mysteriöse Körper wurde im Jahr 2003 von dem Schatzsucher Oscar Munóz in der chilensichen Atacama-Wüste entdeckt. Derzeit befindet sich der Körper im Besitz eines spanischen Geschäftsmanns, der nun aufgefordert wurde, ihn an die chilenische Regierung auszuhändigen, weil man ihn angeblich wieder bestatten wolle. Dr. Greer wehrte sich gegen diese Behauptung und liefert in einem Interview seine Gegenbeweise.

Im Jahr 2012 kam es zur Auswertung des Genoms des Körpers und es wurden dabei sehr viele unübliche „Mutationen“ festgestellt, die speziell das Knochensystem und Skelett des Atacama-Humnoiden betreffen. Außer der merkwürdigen Größe des Körpers gibt es auch starke Abweichungen in der Form des großen Schädels und bei der Anzahl der Rippenpaare, denn Ata besitzt nur 10 anstatt 12, wie normale Menschen. Ursprünglich wurde der Körper von der Stanford Universität untersucht und der Genetiker Garry Nolan meinte, dass Ata verschiedene genetische Mutationen wie Zwergwuchs aufweisen soll.Der Radiologe Dr. Ralph Lachman meinte aber, dass Mutationen und Zwergwuchs nicht all die vielen Abweichungen erklären könne, insgesamt gibt es eine Abweichung von fast 10 % zum normalen menschlichen Genom. Der UFO-Forscher Dr. Steven Greer ist deshalb davon überzeugt, dass es sich um einen menschenähnlichen Außerirdischen handeln könnte, denn so viele verschiedene Mutationen wie von den Wissenschaftlern behauptet, konnte man noch niemals vorher bei irgendeinem Menschen feststellen.

Im März 2018 erschien eine neue Studie im Journal Genom Researchwelche die Alien-Theorie ein für alle Mal widerlegen soll, ein besonderes Problem, ist das Alter der Knochen. Die Stanford-Wissenschaflter hatten festgestellt, dass es kein Fötus sein kann, der bei einer Frühgeburt gestorben sein könnte, weil die Struktur der Knochen und ihre Härte beweist, dass Ata zum Zeitpunkt des Todes mindestens 6-8 Jahre alt war. Ein Beweis dafür sind die bereits zusammengewachsenen und ausgehärteten Schädelnähte, was es bei keinem Fötus gibt. Die DNA-Analyse ergab abweichende Gene, die für den Zwergwuchs von Ata verantwortlich sind, und Dr. Greer und andere Mediziner sind der Meinung, dass es sich hier höchstwahrscheinlich um keinen deformierten Menschen handelt. Der Körper von Ata dürfte den Analysen nach etwa 500 Jahre alt sein und die Gene weisen darauf hin, dass es genetische Einflüsse aus Europa und Asien gibt, darum könnten Atas Vorfahren möglicherweise nach Südamerika eingewandert sein.

 

 

Von den angeblich aufgetretenen Mutationen im Erbgut von Ata wurden viele niemals vorher wissenschaftlich beschrieben, es konnte nur festgestellt werden, dass die abweichenden Gene hauptsächlich mit dem Wachstum und der Form der Knochen zu tun haben – sind es also gar keine Mutationen? Der Genetiker Michael Briggs von der Newcastle Univerity aus England ist der Meinung, dass es höchst unwahrscheinlich ist, dass alle diese genetischen Abweichungen bei Ata gemeinsam auftreten könnten.

In den zahlreichen wissenschaftlichen Journalen wird extra darauf hingewiesen, dass mit den neuen DNA-Analysen „endgültig“ bewiesen sein soll, dass der Atacama-Humanoid keine außerirdische DNA in sich hat. Wissen diese Wissenschaftler denn, wie außerirdische DNA aussieht? Der Paläontologe William Jungers meint, die Debatte über einen außerirdischen Ursprung von Ata soll nun definitiv beendet werden, der „Alien-Hype“ war demnach nur Pseudowissenschaft, die in den Medien für Aufmerksamkeit sorgen sollte. Im Journal Livescience kann man nachlesen, dass diese „Verschwörungstheorie“ schon seit Jahren zirkuliert, gemeinsam mit den Alien-Mumien aus Peru. Das sind die Nazca-Mumien – menschenähnliche Humanoiden, die jeweils nur drei Finger und Zehen aufweisen. Laut dem Journal handelt es sich bei den Mumien um Fälschungen und Fabrikationen, die möglicherweise aus menschlichen Körperteilen zusammengesetzt wurden. Die Fachjournale sind sich einig, dass es Zeit wird die Atacama- und Nazca-Kontroversen endgültig zu begraben. Wovor hat man solche Angst?

Die Nazca-Mumien wurden nachweislich nicht künstlich fabriziert, wie von den wissenschaftlichen „Experten“ in all ihren Artikeln behauptet wird. Es wurden bei ihnen ebenfalls DNA-Analysen durchgeführt, die zeigen, dass sie genetisch mit demHomo sapiens verwandt, aber nicht identisch sind. Die Anatomie ist ebenfalls stark abweichend, neben den Fingern und Zehen ist auch die Form des Schädels unterschiedlich. Es konnte festgestellt werden, dass die Nazca-Wesen ungefähr vor 1.500 Jahren in Peru lebten, ein weiterer Beweis sind alte Petroglyphen, auf denen diese Wesen mit drei Fingern abgebildet wurden.

 

 

 

Alternative Wissenschaftler haben die Nazca-Mumien untersucht und sind der Meinung, dass diese Wesen vor langer Zeit in Südamerika lebten, bevor sie durch einen Kometeneinschlag oder eine Flutkatastrophe ausgelöscht wurden. Einer der zuständigen Forscher ist Dr. Konstantin Korotkov, ein Professor von der Universität von St. Petersburg, eine weitere ist Natalya Zaloznaya, eine Radiologin und Spezialistin für Computertomographie vom International Biological Systems Institute. Proben der Nazca-Mumien wurden an die Universität von St. Petersburg geschickt und die Resultate ergaben zweifelsfrei die Echtheit der Mumien, diese Wesen hatten tatsächlich gelebt! Es handelt sich technisch auch nicht um echte Mumien wie in Ägypten, denn alle inneren Organe und die Gehirne sind noch vorhanden und in einem recht guten Zustand!

Die beteiligten Forscher sind sich einig, dass diese seltsame menschliche Spezies mit nichts vergleichbar ist, das im Fossilbericht der Erde existiert. Vor laufenden Kameraswurde dann auch noch einmal DNA von den merkwürdigen Fingern der Mumien genommen, um letzte Zweifel an ihrer Echtheit zu beseitigen. Ergebnis: diese Körperteile sind echt und nicht gefälscht – somit sind alle Möglichkeiten einer Fälschung widerlegt! Auch Röntgenaufnahmen zeigen, dass die Finger und Zehen real sind, aus demselben Material bestehen und die gleiche DNA sowie das gleiche Alter aufweisen wie der Rest der rätselhaften Mumien.

 

 

Derzeit wird das ganze Genom der Nazca-Mumien ausgewertet und es konnten bisher 23Chromosomen bestätigt werden, die menschlich aussehen. Die Form der Körper zeigt aber eindeutig, dass es sich nicht um gewöhnliche Menschen handelt. Da hier gleich mehrere Mumien mit den gleichen ungewöhnlichen Merkmalen vorhanden sind, kann man sich nicht auf genetische Mutationen hinausreden. Die Forscher glauben, es handelt sich bei den Nazca-Mumien entweder um echte Außerirdische, die genetisch eng mit uns verwandt sind, oder um künstlich erzeugte Bioroboter. Auf jeden Fall hat diese Spezies vor tausenden von Jahren die Erde bewohnt – eine weitere Art, die nicht in das herkömmliche Geschichtsbild der menschlichen Evolution und der Vergangenheit des Planeten Erde passt. Das große Problem und die Bedrohung, die von diesen Wesen ausgeht, ist, dass sie alle heute gültigen wissenschaftlichen Theorien in Frage stellen – man kann sie einfach nicht erklären! Durch die DNA-Analysen kann man nicht feststellen, woher diese Wesen ursprünglich gekommen waren oder ob sie überhaupt von der Erde stammen, wobei die Forscher tatsächlich die Möglichkeit einräumen, dass sie von einem anderen Planeten stammen. Stammt unsere Menschheit möglicherweise auch von anderen Planeten?

Der Apollo-15-Astronaut Al Worden sagte in einem Interview„Wir sind die Außerirdischen, denken aber immer noch, es sei jemand anderes. Wir sind diejenigen, die von außerhalb gekommen sind. Menschen mussten überleben, also stiegen sie in kleine Raumschiffe und kamen zur Erde, sie sind hier gelandet und bauten eine neue Zivilisation auf, das ist es, was ich glaube! Wenn Sie mir nicht glauben, dann lesen Sie einige Bücher über die Sumerer und überprüfen Sie, was sie uns darüber berichten, sie bestätigen das alles frei heraus!“

Es gab in den letzten Jahren ständig neue UFO-Sichtungen und zahlreiche Forscher sind nun der Meinung, dass Außerirdische höchstwahrscheinlich genetisch eng mit uns verwandt sind. Es gibt den Beschreibungen nach sehr viele humanoide außerirdische Rassen, die uns tatsächlich sehr ähnlich sehen. Manche von ihnen sehen sogar genau gleich aus, ihre DNA könnte daher ebenso der unseren ähneln oder sogar gleichen – das wäre nur logisch. Es gibt neue Studien, die zeigen, dass DNA selbst seit mindestens 10 Milliarden Jahren existiert, die Erde aber noch nicht so lange, daher könnte das Leben von außerhalb gekommen sein.

 

Kommen wir wieder zurück zum Atacama-Humanoiden: Die Forscher der Stanford Universität haben bestätigt, dass kein Mensch bekannt ist, der nur 15 cm groß ist und durch Zwergwuchs mehr als sechs Jahre gelebt hat. Röntgenaufnahmen zeigen bemerkenswerte Unterschiede zwischen einem gewöhnlichen menschlichen Fötus und dem Atacama-Humanoiden. Der Humanoid hat bereits voll entwickelte und ausgewachsene Zähne, und die genetischen Abweichungen, die man als Mutationen abtut, sind unbekannten Ursprungs, wobei die Wissenschaftler keine plausible Erklärung haben, woher sie kommen und warum sie gemeinsam auftreten konnten – so etwas ist eigentlich unmöglich.

 

  

 

Es gibt Augenzeugenberichte aus der Atacama-Wüste, wonach die örtlichen Bewohner in dieser Gegend mehrmals UFOs und sehr kleine lebende Kreaturen gesichtet haben, deren Beschreibung genau mit dem Atacama-Humanoiden übereinstimmt. Dr. Steven Greer steht mit vielen hochrangigen Militärs und UFO-Whistleblowern in Kontakt, ihrer Meinung nach arbeiten Geheimdienste eng mit den wissenschaftlichen Institutionen zusammen und kontrollieren sie! Einer der Whistleblower berichtete ihm von einem geheimen Dokument, das er einsehen konnte, das von der NSA stammen soll. In diesem Dokument wurden Forschungsergebnisse zum menschlichen Genom wiedergegeben, durch epigenetische Erweiterungen sind demnach in den letzten Jahrtausenden insgesamt 64 „genetische Erweiterungen“ aufgetaucht, die nur durch künstliche Manipulation entstanden sein können. Dr. Greer glaubt, erst dadurch kam es zur Entstehung des modernen Menschen! Könnte das tatsächlich stimmen? Wenn ja, dann würde es das Ende jedes religiösen Glaubens auf der Erde bedeuten…

 

          

 

Der Atacama-Humanoid war aber auch kein Einzelfall, denn in Russland wurde bereits im Jahr 1996 ein ähnlicher Humanoid bekannt: Es handelt sich um „Alyoshenka“ aus dem Dorf Kaolinovy nahe Kyshtym. Dieser Körper ist leider verschwunden und es existieren heute nur noch Fotos und Videoaufnahmen von ihm.MTV Japan drehte sogar eine TV-Dokumentation darüber. Der Alyoshenka-Humanoid hatte eine Größe von 25 cm und dürfte ein ausgewachsenes Exemplar dieser Spezies gewesen sein. Der Körper wurde schließlich den Behörden übergeben, um ihn auf DNA testen zu lassen – dabei ist er verschwunden. Die Entdeckerin des Humanoiden, Tamara Prosvirina, wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen und starb schließlich im Jahr 1999 bei einem Autounfall, als sie versuchte, aus der Klinik zu entkommen. Musste man sie zum Schweigen bringen?

Im Jahr 2004 gab es eine offizielle Bekanntmachung, dass die „Kyshtym-Kreatur“ eine menschliche Frühgeburt gewesen sein soll, die mit mehreren Deformierungen zur Welt gekommen war. Die gleiche Geschichte brachte man nun beim Atacama-Humanoiden, dennoch meinten auch russische Forscher, dass das sehr unwahrscheinlich sei, da der Humanoid mindestens 20 anatomische Unterschiede zu einem gewöhnlichen Menschen aufweist, speziell am Schädel. Lyubov Romanowa, eine russische Medizinerin, die auf Deformierungen bei Kindern spezialisiert ist, sagte, dass sie noch niemals so viele Deformierungen gleichzeitig gesehen hat. Ihrer Meinung nach unterscheidet sichAlyoshenka völlig von einem normalen Menschen.

 

 

 

Könnten die Vermutungen dieser mutigen Wissenschaftler stimmen und es handelt sich bei diesen kleinen Humanoiden und den Nazca-Mumien tatsächlich um unbekannte menschenähnliche Spezies oder sogar Außerirdische? In den letzten Jahren berichten immer mehr Whistleblower von einem geheimen Weltraumprogramm und außerirdischen Basen auf dem Mond. Es soll verschiedene hochentwickelte Zivilisationen geben, die seit vielen Jahrtausenden genetische Versuche auf der Erde und mit der Menschheit durchführen! Haben Dr. Steven Greer und diese Insider Recht? Lesen Sie alles darüber in meinem Buch „Mein Vater war ein MiB„.

 

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

  1. https://cdn.pixabay.com/photo/2013/07/18/10/55/microbiology-163470_960_720.jpg
  2. Youtube Screenshot – https://www.youtube.com/watch?v=dFPo-ezJ89k
  3. http://cdn3.collective-evolution.com/assets/uploads/2018/03/nazca.jpg
  4. http://cdn3.collective-evolution.com/assets/uploads/2018/03/radiologist.png
  5. http://cdn1.collective-evolution.com/assets/uploads/2018/03/NAZCA.png
  6. https://3c1703fe8d.site.internapcdn.net/newman/csz/news/800/2013/jhvhrdes3.jpg
  7. http://siriusdisclosure.com/wp-content/uploads/2013/04/knee-x-ray-600×222.jpg
  8. http://siriusdisclosure.com/wp-content/uploads/2013/04/x-ray-600×310.jpg
  9. http://siriusdisclosure.com/wp-content/uploads/2013/04/Being-Pictures-052-320×202.jpg
  10. http://siriusdisclosure.com/wp-content/uploads/2013/04/Being-Pictures-047-320×202.jpg
  11. http://siriusdisclosure.com/wp-content/uploads/2013/04/Being-Pictures-040-320×202.jpg
  12. http://paranormal-news.ru/_nw/74/05296702.jpg
  13. https://missiongalacticfreedom.files.wordpress.com/2014/10/aleshenka.jpeg
Advertisements

WARUM DIE CIA IM JAHRE 1967 DEN BEGRIFF „VERSCHWÖRUNGSTHEORIE“ ERSCHUF

Verschwörungstheoretiker wurden bis in die 1960er-Jahre hinein als etwas ganz Normales betrachtet. Erst im Jahr 1967 prägte der amerikanische Geheimdienst CIA das Wort „Verschwörungstheorie“ für ihre eigenen Zwecke um, denn es sollte fortan ein Werkzeug der psychologischen Kriegsführung werden. Der Begriff selbst war schon seit 1881 in Gebrauch, man benutzte und instrumentalisierte ihn jedoch erst 1967. Begriffe zur psychologischen Kriegsführung werden heute routinemäßig in allen Publikationen der Massenmedien und im Internet verwendet und zuständig für die Erschaffung solcher Worte und Phrasen sind spezielle Denkfabriken in den Geheimdiensten, die sie als vielseitig verwendbare Waffe benutzen.

Im April des Jahres 1967 gab die CIA einen Bericht heraus, in dem Vorgehensweisen beschrieben werden, um Meinungen zu bekämpfen, die vom offiziellen Regierungsstandpunkt abweichen oder sogar das Gegenteil davon beweisen. Alle diese Meldungen und Personen sollten mit diesen Methoden diskreditiert werden. Wie gesagt, stellt der Begriff Verschwörungstheorie eine psychologische Operation der Desinformation dar. Der CIA-Bericht wurde im Zuge des amerikanischenFreedom of Information Act erstmals im Jahr 1976 von der New York Times veröffentlicht und im Bericht kann man nachlesen, dass man Geschehnisse deshalb als Verschwörungstheorien bezeichnet, weil man verhindern will, dass Nachrichten über gefährliche oder geheime Vorgänge im Ausland veröffentlicht werden. Jede Diskussion über Verschwörungs-Themen sollte sofort unterbunden werden, weshalb beschlossen wurde, Untersuchungen so darzustellen, als wären sie bereits abgeschlossen. Auf diese Weise sollte allen Kritikern die Grundlage für ihre Behauptungen entzogen werden. Jede weitere öffentliche Diskussion über, als Verschwörungstheorien bezeichnete Themen dient dann nur noch der Bestätigung dessen. Es soll in der Berichterstattung immer darauf hingewiesen werden, dass Verschwörungstheorien ausschließlich von gefährlichen Personen erzeugt werden, die damit Propaganda betreiben wollen.

Eine weitere Methode gegen Verschwörungstheoretiker vorzugehen, sind Buchrezensionen und ständig wiederholte Berichte in den Massenmedien, die speziell dafür benutzt werden, um zu diffamieren und das Behauptete falsch darzustellen. Im CIA-Bericht ist zu lesen, dass solche Rezensionen und Artikel immer darauf hinweisen müssen, dass Verschwörungstheoretiker ihre Behauptungen aufstellen, bevor es Beweise dazu gibt, dass sie politisch motiviert sind, dass die Autoren ein ausschließlich finanzielles Interesse haben, dass sie unrichtige schnelle Schlüsse aus ihren Nachforschungen ziehen oder dass sie in ihre selbst erfundenen Theorien vernarrt sind.

In öffentlichen Diskussionen soll niemals ein spezieller Kritiker oder Autor oder seine Publikationen namentlich genannt werden. Stattdessen soll immer behauptet werden, dass keine neuen Informationen zu einem bestimmten Thema vorliegen. Anstatt direkt betroffene Personen zu befragen, sollen immer nur wenig glaubhafte Augenzeugen befragt werden. Verschwörungstheoretiker sollen laut dem Bericht oft eine Form von intellektuellem Stolz auf ihre Theorien entwickeln, diesen Stolz kann man brechen, indem man Fragen stellt, die der Betroffene nicht oder nur schwer beantworten kann. Anschließend soll eine offizielle Darstellung erschaffen werden, die den Eindruck erweckt, sorgfältiger und objektiver dargestellt zu sein als das Werk des „Verschwörungstheoretikers“. Damit sollen sie den Werken der Kritiker bzw. Verschwörungstheoretiker überlegen sein. Mit diesen Methoden soll es möglich werden, Unglauben gegenüber von der Regierung veröffentlichten Nachrichten zu verhindern. Verbrechen der Regierung sollen auf diese Weise vertuscht werden, und jeder, der versucht, diese aufzudecken, wird als Verschwörungstheoretiker bezeichnet. Diese Vorgehensweise wird auch heute noch angewandt und es gibt aktuell mehr „Verschwörungstheorien“ als jemals zuvor!

 

 

Im Jahr 2013 erforschte Professor Lance Dehaven-Smith von der Florida State Universitydas Phänomen genauer. Kurz darauf erschien sein Buch „Conspiracy Theory in America“.Er kam dahinter, dass der Begriff „Verschwörungstheorie“ von der CIA speziell erschaffen wurde, um Kritiker des „Warren Reports“ zum Schweigen zu bringen.Der Warren Report war eine offizielle Darstellung über den Mord durch Lee Harvey Oswald an John F. Kennedy, der belegen sollte, dass es sich um einen Einzeltäter handelte. Jede gegenlaufende Meinung wurde als Verschwörungstheorie bezeichnet. Heute wird der Begriff hauptsächlich von linksgerichteten Medien benutzt, um Skeptiker zum Schweigen zu bringen, was genau der Strategie der CIA entspricht. Sobald ein Thema offiziell als Verschwörungstheorie bezeichnet wurde, wird in den Mainstream-Medien nicht mehr davon gesprochen. Man könnte also sagen, dass der Begriff „Verschwörungstheorie“ selbst eine Verschwörung darstellt.

Der Warren-Commission-Report war nur der Anfang, die meisten großen Medien werden heute von der CIA kontrolliert und es wurden seit den 1960er-Jahren Milliarden Euro ausgegeben, um kontrollierte Informationen herauszugeben, die eine bestimmte öffentliche Meinung erzeugen sollen. Jede wesentlich davon abweichende Meinung stellt eine Form von Gedankenverbrechen dar, das mit allen Mitteln aus der Psyche der Öffentlichkeit verbannt werden soll. Lance Dehaven-Smith beschreibt in seinem Buch, wie die amerikanische Regierung an Vorfällen wie 9/11 oder dem Golf-von-Tonkin-Zwischenfall aktiv beteiligt war.

 

 

Das CIA-Dokument, in dem die Vorgehensweise gegen sogenannte Verschwörungstheoretiker beschrieben wird, trägt die Kennzahl 1035-960. Heute wird der schmierige Begriff Verschwörungstheorie einfach vorgeschoben, ohne tatsächlich irgendwelche Gegenbeweise zu liefern. Im Zuge dessen kam es dann zur „Operation Mockingbird“, einem Geheimprogramm der CIA, um erfundene Geschichten in den wichtigsten Massenmedien zu platzieren. Immer wieder wird der Begriff Verschwörungstheorie seitdem benutzt, um zu denunzieren, zu diffamieren oder jemanden lächerlich zu machen, der gegen die öffentliche Berichterstattung der Massenmedien (Operation Mockingbird) Einwände und Gegenbeweise vorbringt. Dadurch wurde der Eindruck erschaffen, dass so etwas wie Verschwörungstheorien nicht existieren, auch wenn Verschwörungen heute in allen wichtigen historischen Vorgängen eine Rolle spielen. Die auf diese Weise konditionierte Öffentlichkeit wird darum rasend, wenn ihre naive Weltsicht in Frage gestellt wird und sich als eine Illusion entpuppt. Es ist im Grunde genommen ganz einfach, die Strategie zu erkennen, denn niemals werden Beweise oder kritische Gegenargumente analysiert oder akzeptiert, obwohl sie zweifelsfrei vorliegen.

Die Regierungen stellen sogar Akademiker und Journalisten ein, die die Aufgabe haben, die Verbreitung von möglicherweise für die Autorität gefährlichen Meinungen zu erforschen und zu verhindern. Dieses Vorgehen führt zu etwas, das man mit dem „Wahrheitsministerium“ in George Orwells dystopischen Roman „1984“ vergleichen kann. Es ist die Überwachung durch den „Großen Bruder“. Unabhängige alternative Medien sind die größte Bedrohung für die offiziellen Nachrichtenagenturen wie beispielsweise Reutersin London. Spätestens seit den Vorgängen von 9/11 sind sich immer mehr Menschen darüber klar geworden, worum es sich bei Verschwörungstheorien wirklich handelt.Präsident Trump überraschte dieses Jahr, indem er die Fake-News-Awardseinführte, was einen ersten schweren Rückschlag für kontrollierte Medien wie CNNund die New York Times darstellte. Spätestens seit diesem Zeitpunkt ist klar, dass es sich hier um Verschwörungs-Fakten und nicht um „Theorien“ handelt.

John F. Kennedy hielt einige Tage vor seinem Tod eine wichtige öffentliche Rede, in der vor einer Verschwörung warnte. Mit dieser Verschwörung meinte er zweifellos die verborgenen Machtstrukturen wie die Rothschilds, Rockefellers, den Vatikan und weitere mächtige Familien, die gemeinsam die Massenmedien kontrollieren. Durch diese Kontrolle soll jede Kritik am vorherrschenden System und seinen Profiten durch Krieg, Krankheit, Religion, Schulden, Medien, fossilen Brennstoffen und die Nahrungsmittelproduktion unterbunden werden.

 

 

Es gibt heute eine Menge von Verschwörungstheorien, die sich im Nachhinein als wahr herausgestellt haben. Dazu gehören die Lügen um das World Trade Center 7 beim Anschlag von 9/11. Heute ist bewiesen, dass dieses Gebäude nicht durch ein Bürofeuer eingestürzt ist. Weiters hat es im Irak keine Massenvernichtungswaffen gegeben, wie von den Medien behauptet wurde, bevor es zum Angriffskrieg kam. Schon im Vorfeld des ersten Irakkriegs im Jahr 1990 gab es das Video mit dem Mädchen „Nayirah“, das vor laufenden Kameras behauptet hatte, irakische Truppen hätten in Krankenhäusern in Kuwait neugeborene Babys getötet. Auch das war eine Lüge – Amnesty Internationalentdeckte, dass Nayirah eine Erfindung der PR-Firma Hill & Knowlton war, die man damit beauftragt hatte, Kriegspropaganda in Kuwait zu drehen. Das Mädchen heißt mit ganzem Namen Nayirah al-Sabah und war die Tochter des kuwaitischen Botschafters in den Vereinigten Staaten.

Weitere Verschwörungstheorien waren das Projekt MK-Ultra der CIA, bei dem mittels Bewusstseinskontrolle ferngesteuerte Agenten und Attentäter erschaffen wurden. Dieses Programm wurde ebenfalls durch den Freedom of Information Act aufgedeckt, und zwar im Jahr 1977. Ein weiteres geheimes Programm war die Operation Paperclip, durch die mindestens 1.500 Nazi-Wissenschaftler nach dem Zweiten Weltkrieg in die USA übernommen wurden. Die Deutschen arbeiteten auch in der CIA mit und halfen dabei, chemische Waffen zu erzeugen. Ein Produkt davon war LSD, das damals bei der CIA als Wahrheitsserum verwendet wurde. Ein aktuelles Beispiel für eine Verschwörungstheorie sind auch die Enthüllungen von Edward Snowden, der beweisen konnte, dass große Geheimdienste wie die NSA jegliche Telekommunikation, Smartphones und das Internet überwachen. Diese Liste ließe sich noch beliebig erweitern.

Aber es gibt im Hintergrund noch weit brisantere Geheimnisse, die man durch den Begriff der „Verschwörungstheorie“ vertuschen will. Viele der größten Geheimnisse finden Sie in meinem Buch „Mein Vater war ein MiB“ mit Jan van Helsing, das Sie jetzt auch versandkostenfrei im Onlineshop von dieunbestechlichen.com bestellen können.

 

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

  1. https://cdn.pixabay.com/photo/2016/08/27/15/50/privacy-policy-1624400_960_720.jpg
  2. https://transformier.files.wordpress.com/2018/04/d9c37-cia-conspiracy.jpg

WISSENSCHAFTLER BESTÄTIGEN, DASS SICH UNSER SONNENSYSTEM IN EINE ZONE BEWEGT, DIE DAS MAGNETFELD DER ERDE VERÄNDERT UND ZU STARKEN UMWÄLZUNGEN FÜHRT!

Bereits im Jahr 1997 veröffentlichte der russische Wissenschaftler Dr. Alexey Dmitriev einen Fachartikel, in dem er Beweise für eine Transformation unseres Sonnensystems vorlegte. Dr. Dmitriev war damals ein Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften in Sibirien und ein Professor für Geologie und Mineralogie. Dem Artikel ist zu entnehmen, dass unser Sonnensystem sich in eine Zone mit veränderter Energie bewegt hat, die dramatische Veränderungen bei allen Planeten und der Sonne hervorruft. So etwas soll sich das letzte Mal vor etwa 10.000 Jahren ereignet haben. Die Biosphäre des Planeten verändert sich und passt sich den neuen energetischen Gegebenheiten an – auch die Menschheit. Diese energetische Veränderung bringt auch geistige und physikalische Zustände sowie Prozesse in Bewegung und es kommt zu einer Reorganisation unseres Planeten, die sich auf die Ionosphäre, die Magnetosphäre und die Atmosphäre auswirkt. Es kommt also zu dramatischen Erdveränderungen durch Plasma, Magnetstürme, Wirbelstürme und ungewöhnlich starke Wettererscheinungen. Die Erde verändert buchstäblich ihr physikalisches Erscheinungsbild, und alles Leben auf ihr ebenso.

Das alles findet auch auf den anderen Planeten des Sonnensystems statt, die ebenfalls ihre Atmosphäre verändern. Dr. Dmitriev schreibt, dass die Atmosphäre des Mars dichter wird und erstaunlicherweise auch unser Mond eine Atmosphäre entwickelt, die sich aus Natrium zusammensetzt, was vorher nicht beobachtet werden konnte. Die Magnetfelder und die Helligkeit aller Planeten verändern sich demnach deutlich. Einige Planeten haben jetzt ein stärkeres Magnetfeld als vorher und andere ein schwächeres, darum verändert sich ihre Helligkeit. Die Planeten Uranus und Neptun scheinen vor kurzer Zeit Polsprünge durchlaufen zu haben, die von dieser Transformation ausgelöst wurden, und auf der Erde kann man ebenfalls eine rasante Abschwächung des Magnetfelds feststellen. Es schwächt sich derzeit alle 10 Jahre um 5 % ab und wird ständig noch schwächer, das sind die Vorzeichen eines Polsprungs.

Außerdem haben Studien gezeigt, dass die vulkanische Aktivität auf der Erde seit 1875 um mindestens 500 % zugenommen hat. Die Erdbebenaktivität hat seit dem Jahr 1973 um mindestens 400 % zugenommen, ähnlich verhält es sich mit anderen Naturkatastrophen. In den letzten Jahren kam es nochmals zu einem starken Anstieg aller dieser Vorzeichen. Dr. Mike Lockwood vom Rutherford Appleton National Laboratories in Kalifornien hat festgestellt, dass sich das Magnetfeld der Sonne seit dem Jahr 1901 um 230 % verstärkt hat, und auch die NASA erwartet, dass es auf der Sonne bald zu einem Polsprung kommt.

Viele Daten zu diesem Phänomen stammen von der Voyager-2-Sonde der NASA und die gesammelten Daten zeigen, dass sich ein starkes Magnetfeld außerhalb des Sonnensystems gebildet hat. Dieses Magnetfeld hält die sogenannte „Lokale Insterstellare Wolke“ zusammen. Die Messungen zeigen zudem, dass diese Wolke einen Durchmesser von 30 Lichtjahren hat. Sie enthält eine Mischung von Wasserstoff- und Heliumatomen, die eine Temperatur von mehr als 6700°C aufweisen. So hoch ist auch die Temperatur auf der Oberfläche der Sonne. Durch die niedrige Dichte der Wolke wirkt sich diese Hitze aber nicht so stark aus.

 

 

Die NASA-Wissenschaftler glauben ebenfalls, dass diese Wolke einen Effekt auf das Magnetfeld der Sonne haben wird. Diese produziert daraufhin starke Sonnenwinde, was dann auch Auswirkungen auf die Heliosphäre und das ganze Sonnensystem hat. Im Dezember 2009 gab es dazu auch eine Veröffentlichung im Fachjournal Nature (A strong, highly-tilted interstellar magnetic field near the Solar Systemund schon damals wurde vorausgesagt, dass es in Zukunft zu starken Sonnenstürmen kommen wird, die möglicherweise die Stromversorgung auf der Erde zusammenbrechen lassen. Das bedeutet einen Ausfall der Telekommunikation, der Wasserversorgung und der Versorgung mit Treibstoff. Durch die daraus entstehenden Folgen könnte es zu einem Zusammenbruch der Zivilisation kommen. In den letzten Jahren fragen sich immer mehr Menschen, was mit dem Wetter los ist. Wirbelstürme, Tornados, Erdbeben, Überflutungen und Waldbrände nehmen ständig zu. Das Borgen Projekt fand heraus, dass die Zahl der weltweiten Naturkatastrophen ständig zunimmt: Im Jahr 1970 gab es 78, 1990 schon 354, und zwischen den Jahren 2000-2004 dann schon 728! Das ist eine Steigerung von fast 100 % in nur 30 Jahren. Im Jahr 2017 waren es insgesamt 330. Die dabei verursachten Schäden steigen ständig. In den letzten 10 Jahren verursachten Umweltkatastrophen pro Jahr einen durchschnittlichen Schaden von fast 200 Milliarden Euro.

All das zeigt, dass sich unser Sonnensystem in eine Zone bewegt hat, in der eine viel höhere Energie herrscht, in der das ganze Sonnensystem voraussichtlich mindestens für die nächsten 1000 Jahre in diesem Zustand verweilt. Dr. Dmitriev glaubt sogar, dass wir die Zone erst in zwei- bis dreitausend Jahren wieder verlassen werden. Die Forscher glauben, dass die neuen hohen Energien eine direkte Auswirkung darauf haben, welche Form von Leben ein Planet unterstützen kann, und die Muster in der DNA passen sich den veränderten Umständen an – es kommt sozusagen zu einer kosmischen Umprogrammierung. Das könnte der wahre Grund für eine spontane Massenevolution in den früheren Erdzeitaltern gewesen sein. Steht uns so etwas jetzt abermals bevor, und entwickelt sich auch die Menschheit in eine höhere Form? Die Energien wirken sich auf die Strahlenabgabe der Sonne aus, die ihre Wellenlängen verändern. Der Anstieg der Emissionen sorgt daher für eine Veränderung aller Materie im ganzen Sonnensystem.Laut Dr. Dmitriev drückt die Sonne die Planeten etwas weiter von sich und die Atome und Moleküle der Materie expandieren in ihrer Größe und verlieren ihre schwere Dichte.

 

 

Man könnte es also durchaus als einen Dimensionswechsel bezeichnen, der gerade stattfindet, oder auch als Materie-Energie-Dichte-Veränderung. Diese Veränderung erzeugt letztlich auch den globalen Klimawandel und das hat sehr wenig mit dem CO2-Ausstoß auf der Erde selbst zu tun. Alle Forscher, die sich mit diesen Veränderungen beschäftigen, sind der Meinung, dass es durch die großen klimatischen Veränderungen zu katastrophalen Entwicklungen auf der Erdoberfläche kommen könnte. Sollte sich das Magnetfeld weiter abschwächen, kommt es zum Eindringen von schädlicher kosmischer Strahlung und Sonnenwinden in unsere Atmosphäre. Die Sonnenaktivität wirkt sich auch auf die gesamte Heliosphäre aus, die unser Sonnensystem umgibt. Alle diese Veränderungen passen perfekt mit all den alten Prophezeiungen zusammen, die es auf der ganzen Welt gibt. In der Bibel ist von der Endzeit und der Offenbarung die Rede, auch die Prophezeiungen der Indianer sprechen davon, dass wir uns jetzt von der 4. in die 5. Welt bewegen. Es soll nun das lange erwartete Goldene Zeitalter beginnen, von dem oft die Rede ist. Vorher soll es aber noch zu verheerenden Veränderungen auf der Erde selbst kommen. Wie man sieht, spitzt sich die Lage auf allen Ebenen des Erdgeschehens gerade dramatisch zu und wir befinden uns bereits Mitten in diesem Wandel. Ein Anzeichen dafür ist auch die zunehmende Orientierungslosigkeit auf allen Ebenen.

Dr. Dmitriev spricht hier von einem „Korridor des Polsprungs“, den die Erde wohl zyklisch durchläuft. In der Vergangenheit kam es daher zum regelmäßigen Auftreten von Kataklysmen, die die damaligen menschlichen Zivilisationen zerstört haben dürften. Die Überreste dieser antiken Zivilisationen finden wir heute noch in Form der rätselhaften alten Bauwerke und Pyramiden auf der ganzen Welt und im Fossilbericht ist ersichtlich, dass es mehrmals zu einem gigantischen Massensterben aller Spezies auf dem Planeten gekommen war, das von diesen Kataklysmen begleitet wurde. Gleichzeitig mit diesem Energieanstieg findet auch ein geistiges Erwachen statt, das uns laut verschiedenen Aussagen in ein neues Zeitalter führen wird. Auch in der Bibel findet man Hinweise darauf. Es gibt auch Beschreibungen von der Wiederkehr von Jesus Christus in einer Zeit, in der es viele Sorgen und Nöte geben wird. Die Naturkatastrophen, die sich uns zeigen, sollen nur der Beginn sein – alles soll noch schlimmer werden und schließlich zu einer großen Reinigung führen. All das hatte sich auch schon in der Vergangenheit zugetragen, als die Menschheit gegen die göttlichen Gesetzte verstieß.

Lukas 21:11: Große Erdbeben wird es geben, und hin und wieder Hungersnöte und Seuchen, auch Schreckbilder und große Zeichen vom Himmel wird es geben.

Neben diesen Prophezeiungen gibt es auch die Aussagen verschiedener Whistleblower und Insider aus geheimen, schwarzen Regierungsprojekten, die von einem solchen Szenario sprechen. Sie glauben, dass es in den nächsten Jahren zu mächtigen Sonnenphänomenen kommen wird, die eine starke Auswirkung auf die Erde haben werden. Angeblich helfen uns hochentwickelte Außerirdische, diese starken Energien in unserem Sonnensystem zu puffern, um große Zerstörungen auf der Erde zu verhindern. Diese Außerirdischen warnen uns auch vor den Folgen unseres Verhaltens und zeigen uns einen Weg, wie wir diesen starken Energieanstieg überstehen können. Das alles hat mit spirituellen Gesetzmäßigkeiten zu tun. Wenn Sie erfahren wollen, was es mit dem Ganzen auf sich hat, lesen Sie mein Buch, das Sie auch hier versandkostenfrei bestellen können.

 

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

  1. https://cdn.pixabay.com/photo/2015/05/25/04/44/universe-782697_960_720.jpg
  2. https://transformier.files.wordpress.com/2018/04/5d7c8-sun-nearby-stars-localinterstellarcloud.jpg
  3. http://www.iaminfiniteall.com/wp-content/uploads/2015/03/ascension.jpg

DER STURM IST HIER – DER NIEDERGANG DES TIEFEN STAATES WIRD OFFENSICHTLICH! TEIL 2

Neben Q-Anon gibt es auch noch andere Insider, die ihr Wissen über die bevorstehenden Ereignisse in den USA offenlegen. Einer von ihnen nennt sich Arthur, ein Mitglied der sog. Allianz. Arthur gibt regelmäßig Updates über die geheimen Vorgänge. Diese Woche gab er den Start den „Stufe 5“ des Plans bekannt. Arthur berichtet dabei über die kommenden Massenverhaftungen und die Militärtribunale für die Illuminati im Gefängnis von Guantanamo Bay. Dort kann ein Maximum an Sicherheit für die Verhandlungen und die Inhaftierung der Kriminellen des Tiefen Staates garantiert werden. Der Informant hat den Namen Arthur an Anlehnung an die Legende von König Arthus und seinen Rittern der Tafelrunde gewählt. An der Tafel von König Arthus befanden sich viele namhafte ehrenwerte Krieger. Arthur gab bereits mehrere Interviews und hier sind einige seiner neuesten und wichtigsten Informationen.

Arthur: „Es gehen derzeit eine Menge Dinge vor sich. Außer mir wissen vielleicht noch knapp 100 Leute, was hinter den Kulissen vor sich geht. Ich kann hier nur einen kurzen Überblick geben. Im Jahr 2015 startete das amerikanische Militär einen Coup. Obama wollte damals, dass wir 10 Flugzeugträger an die NATO ausliefern, ein Admiral war dagegen und sagte zu ihm „go fuck yourself“. So holten wir sie zurück, das war der Beginn des Coups. Von da an wurden die Dinge schlimmer, die Clintons und Obama wollten zusammenarbeiten. Die Lage verschlechterte sich bis zu einem Punkt, an dem Präsident Putin Donald Trump riet, zu versuchen Präsident zu werden. Putin sagte damals zu Trump, Obama und die Clinton hätten vor, eine Neue Weltordnung zu etablieren.Darum musste schnell jemand versuchen, Amerika zurückzuerobern, andernfalls wäre das Land verloren gewesen.

Trump schaffte es schließlich ins Weiße Haus und bemerkte sofort, dass ungefähr 7 Billionen Dollar verschwunden waren. Obama vergrößerte die Schulden der USA in seiner Amtszeit um 11 Billionen, aber Trump konnte nicht feststellen, wofür 7 Billionen davon verwendet wurden. Obama hatte keine Brücken, Flughäfen, Gebäude, Pipelines oder irgendwas sonst damit gebaut. Wo war also das ganze Geld geblieben? Trump holte darum Informationen von der CIA, vom FBI und von Interpol ein. Das war natürlich eine Katastrophe für Obama, denn er wusste, wenn Hillary Clinton gewählt worden wäre, wäre der Betrug niemals aufgeflogen. Natürlich war das ein großes Problem und es gab bereits mehrere Versuche, Trump auszuschalten, deshalb holte er sich Blackwater, die Navy-SEALS, die Delta Force und einige Geheimdienstleute von der CIA und von den Black-Ops als Security. Diese Leute sind nicht zimperlich, und sie sind es gewohnt, zu gewinnen! Trump wurde vom FBI und von den Illuminati angegriffen, sie schickten einige Leute und diese sagten zu Trump, er wäre nicht er erste Präsident, den sie ausschalten würden, bereits Kennedy hatte versucht, die FED zu schließen. Wenn Sie als Leser nicht darüber Bescheid wissen, dann informieren Sie sich über die FED-Gründung auf Jeckyll Island im Jahr 1913.“

 

 

 

Die FED war also in die ganze Sache verwickelt und Obama wusste davon, es war ein Missbrauch seiner Befugnisse. Trump unterzeichnete deshalb sofort eine Durchführungsverordnung und erklärte das Ganze als eine Gefahr für die Nationale Sicherheit. Sollte sich die Lage verschlimmern, reicht eine Unterschrift von Trump, um das Kriegsrecht auszurufen. Mit der Verordnung wurden die Vermögen von 9.000 Leuten und Unternehmen eingefroren, es handelt sich hier um den Tiefen Staat und seinen Pädophilen-Ring. Mit den 7 Billionen Dollar Steuergeld hatte Obama 4.000 Unternehmen in Afrika gekauft, Trump hat alle Konten dieser Unternehmen eingefroren. Danach wurde sofort damit begonnen, Guantanamo zu erweitern, die Verhaftungen haben bereits begonnen!“

Interviewer: „Das habe ich erwartet, ich hörte, dass eine Reihe von wichtigen Personen bereits geschnappt wurden. In den Zeitungen hat man irgendwelche Schlagzeilen erfunden, um nicht zu viel Aufmerksamkeit zu erregen. Guantanamo soll bis zu 13.000 Insassen fassen, man behauptete erst, das Gefängnis würde für illegale Migranten dienen, aber es gibt ja auch schon mehr als 13.000 versiegelte Anklageschriften. Es sieht also so aus, als ob die Allianz in der letzten Phase der Vorbereitung für die Massenverhaftungen steht.“

Arthur: „Ich weiß nicht, ob sie je ein Militärtribunal gesehen haben, wegen der Nationalen Sicherheit wird es keine zivilen Verhandlungen geben. Alle Angeklagten stellen eine Gefahr für die Nationale Sicherheit dar und außerdem sind viele Zivilrichter korrumpiert oder gehören ebenfalls diesen Kreisen an. Für die Illuminati wird es deshalb keine zivilen Verhandlungen geben. Wir haben 27 Beweise für Hochverrat begangen von Hillary Clinton, sie hat illegal Uran ans Ausland verkauft. Es wird ein Zeitfenster von 90 Tagen geben, an denen die meisten Verhaftungen durchführen werden, es gibt viel zu tun. Unser Militär wird das Land zurückerobern, wir werden die Federal Reserve Bank kollabieren lassen. Es wurde ein Befehl herausgegeben, sollte Trump irgendetwas passieren, dann passiert das Gleiche am nächsten Tag 4.760 Leuten in den satanischen Kreisen, die wir auf einer Liste haben. Darum leben die Illuminati, die Bilderberger, die Trilaterale Kommission, Skull and Bones, die G8 und weitere Personen in Angst, Trump könnte sich etwas einfangen. In diesem Zeitfenster von 90 Tagen könnten allerlei schlimme Dinge passieren, denn die Satanisten werden nicht so einfach aufgeben, darum ist es für Zivilpersonen wichtig, zu lernen sich für drei Monate selbst zu versorgen.“

Ich weiß nicht genau in welche Richtung es sich entwickeln wird, aber sie sind alle dran, darum ist es irrelevant. Jeder von ihnen ist nachweislich niederer satanischer Abschaum, wir haben alle Informationen über sie. Manche sind des Verrats schuldig, andere hochrangiger Verbrechen oder auch nur für kleinere Übertretungen. Einige sind kriminell, einige haben einen Meineid abgelegt, aber sie alle sind bald dran.“

Interviewer: „Ich glaube, sie werden nicht so einfach aufgeben, sie haben bestimmt noch ein paar schmutzige Tricks auf Lager.“

Arthur: „Wen interessiert es? Wie ich schon sagte, werden ein paar Chaoten mit Masken, Pfefferspray und Baseballschlägern nichts gegen Millionen von Rednecks und Patrioten ausrichten können, die zusammen 500 Millionen Waffen und dazu Milliarden Schuss Munition besitzen. Wie lange könnten diese Idioten durchhalten?“

Interviewer: „Ich meinte eigentlich den Tiefen Staat, könnte er nicht massenhaft False-Flag-Angriffe verursachen?“

Arthur: „Was sollen sie noch machen, was sie nicht bereits getan haben? Natürlich werden sie lügen, betrügen, stehlen, leugnen und falsche Aussagen machen, aber das erwarten wir bereits. Aber keine Sorgen, meine Jungs haben alles unter Kontrolle. Der Sternen-Staat wird wieder scheinen, okay? Es gibt keinen Zweifel daran. In Kürze werden viele Dinge ans Tageslicht kommen, die Zeitungen und Nachrichtenmedien werden verrückt spielen. Der Tiefe Staat wird versuchen, weitere Attentate auf Präsident Trump zu verüben. Die SEAL-Teams, die SWAT-Teams, die Dark-Ops, die Scharfschützen, die Rangers und die Delta Force stehen fest hinter Trump, und sie sind begierig darauf, auf die Jagd zu gehen! Sobald der Tiefe Staat seinen Kopf aus dem Morast erhebt, bekommt er eins drübergezogen.“

Wenn man ein wildes Tier in die Ecke drängt, macht es etwas Dummes. Sie haben keine Verteidigung und keinen Ort, an den sie flüchten könnten. Sie werden bald etwas Dummes unternehmen. Sobald das geschieht, könnt ihr das amerikanische Militär dabei beobachten, wie es den Tiefen Staat wie Ungeziefer platt macht. Der Tiefe Staat kann entweder würdevoll abtreten und ins Gefängnis wandern, oder einen Kampf beginnen und sterben. Egal, wie es ablaufen wird, wir werden gewinnen!“

Wir haben jetzt zum ersten Mal die Kontrolle über die CIA erlangt. Das Beste, was ihr da draußen tun könnt, ist nicht fern zu sehen und keine Zeitungen zu lesen! Trump hat einen Weg gefunden, den Tiefen Staat zu umgehen, indem er die Medien meidet. Darum benutzt er Twitter, so erreicht er direkt 200 Millionen Amerikaner. Sie versuchen ihn zu stoppen, weil er ihr Werkzeug der Kontrolle gegen sie verwendet. Sender wie CNN, MSNBC, CBS und ihre unbarmherzigen Fake News sind derzeit noch ihr mächtigstes Werkzeug. Desinformation ist mächtiger als Überwachung, das ist derzeit das größte Problem, weil die meisten Menschen ihre falsche Weltsicht aus dem Fernsehen beziehen, die liberale Propaganda ist die schlimmste von allen.“

Sie kontrollieren die Mainstream-Medien, Hollywood, die öffentlichen Schulen, die Universitäten, Silicon Valley, darum bezeichnen wir sie als die „laute Minderheit“. Die Leute müssen realisieren, dass sie nur wie eine Mehrheit erscheinen, weil sie das alles kontrollieren! Eines der ersten Dinge, die wir loswerden müssen, ist das Ausbildungs-Kartell, dann folgt das pharmazeutische Kartell, dann die Hochschul-Agenda und dann die sogenannte Politische Korrektheit, weil sie das schädlichste ist, was einer Zivilisation passieren kann, und außerdem ist sie eine Beleidigung für jeden, der einen IQ über 4 hat! Die Menschen können sich nicht mehr vernünftig austauschen, weil es die Gefühle von irgendjemandem verletzen könnte oder man als Rassist oder homophob bezeichnet wird. Wenn man die ungeschminkte Wahrheit berichtet, wird man sofort als Fanatiker angeprangert, so kann das nicht mehr weitergehen. Einige Erwachsene werden zu Hause bleiben und mit ihren Fingerfarben spielen müssen, der Rest von uns wird die Probleme der Welt lösen! Kommt uns bloß nicht in die Quere!“

Der Sternen-Staat, die Leute, für die ich arbeite, sie sind die White Hats, wir achten die Verfassung und sind eine Gruppe von christlichen Patrioten im Militär. Der Sternen-Staat hat all diese belastenden Daten seit langer Zeit. Wir wollten Trump als Präsident, weil wir diese Fakten an die Öffentlichkeit bringen wollen. Das ist alles orchestriert, wer versuchen sollte, unserer Pläne zu durchkreuzen, der wird nicht mehr lange am Leben sein.“

 

Interviewer: „Was denken sie über den Iran und den Mossad?“

Arthur: „Machen Sie sich darum keine Gedanken, Putin wird kommen, um sich mit Trump zu treffen. Sie werden sich die Hände schütteln und sich um die Dinge kümmern. Putin hat zu Trump gesagt, dass er die Satanisten los werden will, er hat Amerika vor Obama gerettet. Wir werden unser Uran zurückbekommen, nachdem die Illuminati im Gefängnis sind. Wir erwarten entweder eine EMP-Attacke oder eine starke Sonneneruption noch vor dem Jahr 2023. Die Menschen sollten sich darauf vorbereiten. Sollte so etwas passieren, wirft das die gesamte Menschheit um mindestens 20 Jahre in der Entwicklung zurück, weil es zum totalen Stromausfall führen wird. Im Grunde ist das aber ein positives Ereignis, weil wir dadurch ein Zeitfenster erhalten, in dem wir einen Angriff auf die Künstliche Intelligenz, die Reptilien und schließlich die Illuminati selbst starten können!“

Interviewer: „Q-Anon hat kürzlich wieder einiges angesprochen und meint, dass Angela Merkel möglicherweise mit Hitler verwandt ist, all die westlichen Führer haben Verbindungen über ihre Blutlinien, die meisten Menschen würden so etwas gar nicht glauben.“

Arthur: „Diese Leute betreiben seit langer Zeit Inzucht. Obama ist mit den Rockefellers und Nelson Mandela verwandt, darum wurde er ausgewählt. Wenn man ein wenig nachforscht, kommt man hier schnell zu Resultaten. Die Illuminati sind eine pädophile Gruppe, die den Satan anbetet, sie glauben, dass sie von ihm ihre Autorität und ihre Macht beziehen. Das lässt sich im Grunde auf 8-10 große Familien weltweit beschränken. Ein Problem sind die sozialen Medien, die Linken verteidigen sie, weil sie stark mit ihnen verbunden sind. Obama hat starke Beziehungen zur NSA, zu Facebook und zu Google. Trump lässt die sozialen Medien derzeit noch laufen, das soll der Industrie ermöglichen, sich selbst zu regulieren. Wenn das nicht klappten sollte, dann können wir immer noch das Kriegsrecht durchsetzen und sie abschalten, das Militär wird sie dann wieder online bringen, wenn die Zeit dazu gekommen ist.“

Interviewer: „Sind die glücklich, dass sie einen Geschäftsmann anstatt eines Politikers als Präsident haben?“

Arthur: „Viele Leute wählten Trump, weil er ein einfaches und verständliches Vokabular benutzt, jeder Präsident vor ihm hielt meistens lange nichtssagende und inhaltsleere Reden. Sie müssen verstehen, dass der durchschnittliche Amerikaner und viele Leute in der westlichen Welt heute chemisch lobotomisiert sind. Das erfolgte durch Nahrungsmittel, Impfungen, die Luft und das Wasser. Sollte danach noch eine halbe Hirnzelle überlebt haben, schicken sie Dich durch 12 Jahre Pflichtschule und Indoktrination. Wie soll also der durchschnittliche Bürger den hochkomplexen Krieg zwischen dem Tiefen Staat und den White Hats verstehen?

Wir fanden das Handbuch der CIA aus dem Jahr 1967. Darin wird beschrieben, wie man die Dritte Welt übernehmen kann. Diese Prozeduren waren ein Standard für eine sehr lange Zeit. Amerika hat Diplomaten ausgeschaltet und kontrollierte damit eine ganze Reihe von Staaten. Wissen Sie wer General Patton getötet hat? Es war Präsident Eisenhower! Patton hatte den Zweiten Weltkrieg in Deutschland gewonnen – die Welt wusste, dass er den Krieg gewonnen hatte, aber jeder andere versuchte den Ruhm für sich einzustreichen. Patton kam als General in die Vereinigten Staaten zurück, nicht als Politiker. Wenn er damals Präsident geworden wäre, wäre er sozusagen im Jahr 1945 der erste Trump gewesen. Deshalb musste man ihn beseitigen. Lyndon B. Johnson ließ Kennedy ermorden, das wurde in Dokumenten bestätigt, die Trump kürzlich freigegeben hat. Viele Verschwörungstheoretiker hatten also Recht.“

Kehren wir zurück zum EMP-Szenario (Elektromagnetischer Puls). Je nachdem, was die Satanisten planen, könnten schlimme Dinge passieren, darum müssen wir die Massen darauf vorbereiten! Wir gehen davon aus, dass bis zu 80% der Bevölkerung dadurch sterben könnten. Wenn heute eine EMP-Attacke auf Amerika erfolgen sollte, würden in nur drei Monaten ca. 200 Millionen Amerikaner verschwunden sein. Wie viele Menschen sind heute auf einen Ernstfall vorbereitet? Es wird keine Elektrizität geben, keine Heizung, keine Air-Condition, kein Wasser, keine sanitären Anlagen, kein Benzin und keinen Transport. Wie viele Menschen würden also drei Monate lang überleben? Was soll die Nationalgarde dagegen unternehmen? Soll sie jeder Person drei Mahlzeiten pro Tag zur Verfügung stellen und Benzin für sie hochpumpen? Wie sollen wir Millionen von Menschen kontrollieren, die in den Großstädten in Panik ausbrechen werden? So etwas muss nicht passieren, aber es könnte passieren! Deshalb besteht unser Rat darin, an sich selbst zu denken, zu lernen, sich einzuschränken und die nötigen Schritte zu unternehmen, um sich auf so etwas vorzubereiten. Ein Schlüssel dazu ist die Meditation als mentale Vorbereitung und die Intuition, um sich mit seinem Höheren Selbst zu verbinden.

Wenn Sie mehr über diese Vorgänge erfahren wollen, dann lesen Sie mein Buch, darin finden Sie ausführliche Informationen zur Kabale und ihr Wirken. Daneben werden auch noch die anderen satanischen Machtstrukturen offengelegt, die die Menschheit plagen. Der ultimative Feind der Menschheit scheint sich in Form einer künstlichen Intelligenz zu manifestieren, die Versucht die Kontrolle über die Erde zu erlangen. Mehr darüber imBuch.

 

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

  1. https://cdn.pixabay.com/photo/2016/03/27/07/38/dangerous-1282330_960_720.jpg
  2. http://www.bookwormroom.com/wp-content/uploads/2017/11/Trump-is-the-storm.jpg
  3. https://i.pinimg.com/736x/03/cd/3d/03cd3d58fbc5870bda36339990022128.jpg

Die Zeitalter des Universums – vedische Schriften

Am 05.07.2012 veröffentlicht

Kurze Dokumentation über die Zeitalter und Zeitzyklen unseres Universums, wie sie in den 5000 Jahre alten vedischen Schriften beschrieben werden. The Ages of the Universe Short documentation-movie about the ages and time-periods in our universe, according to the descriptions of the 5000 years old vedic scriptures. ©2012 Dhira Vision http://www.dhira-vision.de http://www.iskcon.de http://www.krishna-is-cool.de Artwork courtesy of ©The Bhaktivedanta Book Trust International, Inc. http://www.krishna.com. Used with permission. – Mit Erlaubnis verwendet

Jetzt drängen die Neokons aber voll zum Krieg

Die Ereignisse der letzten zwei Wochen waren atemberaubend. Seit der russische Präsident Wladimir Putin in seiner Rede an die Nation die neuen „Weltuntergangs“-Waffen enthüllt hat, ist der Westen völlig übergeschnappt.

Mit den Worten des russischen Außenministers Sergei Lawrow: „Ich finde einfach keine normalen Worte mehr um das Ganze zu beschreiben.“

Mit der Ausweisung russischer Diplomaten aus UK wegen der Vergiftung des früheren Doppelagenten Sergei Skripal und seiner Tochter Yulia in Salisbury letzte Woche haben wir jetzt die Bewegung hin zur Isolierung Russlands und zur Schaffung der Bedingungen für einen Weltkrieg.

Die Fragen lauten: Wer steckt hinter dem Ganzen? Und warum?

Die Antwort von Theresa May ist ein Witz. Diese Frau kann nicht einmal mit den Hosentrompetern der EU über die geringsten Zwistigkeiten bei den Brexit-Gesprächen standhalten und plustert sich wie ein Ballon wegen eines Zwischenfalls auf, für den es keine Beweise einer russischen Beteiligung gibt.

Diese Situation kommt direkt aus dem neokonservativen Drehbuch: man schaffe einen schrecklichen Zwischenfall und dränge eine Regierung in eine Konfrontation und zu großen politischen Entscheidungen.

Und die geschehen derzeit überall auf der Welt.

Feuerschutz geben

Betrachtet man die Umstände zu Skripals Verbindung angesichts der kollabierenden Russiagate-Story in den USA, so wird das „Wer?“ offensichtlich. Moon of Alabama hat zuerst darauf hingewiesen: Skripal war ein Partner von Pablo Miller und……

Österreich – Sex & Intrigen beim Geheimdienst

Sex & Intrigen beim Geheimdienst

BVT-Affäre

Die bizarren, teils abstrusen „Enthüllungen“ eines der mächtigsten Polizisten des Landes über „Sex and Crime“ beim Verfassungsschutz, der für Terrorismusbekämpfung und Spionageabwehr zuständigen Behörde, sollten das Land in einen Politskandal stürzen.

Der Coup geht am 28. Fe­bruar über die Bühne: Um 9 Uhr stürmen Polizisten das BVT-Gebäude und führen Hausdurchsuchungen durch. Hinter den Ermittlungen führt die Spur zu dem anonymen 39-Seiten-Dossier, das mit Verschwörungstheorien und unbewiesenen Anschuldigungen gespickt ist und vor einem halben Jahr Journalisten, auch von ÖSTERREICH, zugespielt wurde:

Top-Cop zeigte Affäre um Nordkorea-Pässe an

Herr W., bei Beförderungen zu kurz gekommener BVT-Spitzenbeamter und seit einem Jahr im Krankenstand (der Rücken, Burn-out) soll auf 39 Seiten den Krimi um Verschwörungstheorien zu Papier gebracht haben. Die Infos dazu sollen von Ex-BVT-Chef Gert-René Polli gekommen sein. Die Rede ist von Saufgelagen, Geldern, die sich Geheimagenten aus Lösegeldzahlungen für entführte Österreicher in die Tasche stecken, Verrat von Staatsgeheimnissen – und nordkoreanischen Reisepässen für ausländische Geheimdienste, gedruckt in der Staatsdruckerei in Wien.

Die Vorwürfe

Über das BVT: „Bei privaten Saufgelagen (…) kommt es immer wieder zu Übergriffen sexueller Natur gegenüber weiblichen Mitarbeitern in den Räumlichkeiten des BVT. Pikanterweise aber auch in diplomatischen Vertretungen.“ Oder: „I. und K. organisieren private Partys, die mit Gruppensexparty endeten.“

Über Amtsmissbrauch: „K. bekommt erhebliche Zuwendungen (Beträge jenseits der 500.000 Euro, immer in bar, in 500er-Noten).“

Hausdurchsuchungen

Im Juli 2017 landete das Papier schließlich bei der Wiener Staatsanwaltschaft. Alle Informationen wurden geprüft – und als wertlos entsorgt. Bis auf die Geschichte mit den Reisepässen. Sie wurde durch vier Zeugen erhärtet und löste die BVT-Razzia aus.

Video zum Thema Liste Pilz klagt Kickl: Kolba m Talk
Diese Videos könnten Sie auch interessieren

 Wiederholen

SPÖ attackiert Kickl, der greift SPÖ und Medien an

FPÖ-Innenminister Herbert Kickl polterte gestern bei der Parlamentssondersitzung über die Verfassungsschutz-Causa gegen SPÖ-Chef Christian Kern: „Mich werden Sie nicht mundtot machen!“

Die SPÖ hatte 40 Fragen an den Innenminister gestellt und sieht „sehr merkwürdige Vorgänge“ rund um die Suspendierung von Verfassungsschutzchef Peter Gridling. Liste-Pilz-Klubchef Peter Kolba erstattete gestern indes Strafanzeige gegen Kickl wegen mutmaßlichen Amtsmissbrauchs.

Kickl rechnete dafür mit „einigen Journalisten“ und der Opposition ab.

SPÖ, Liste Pilz und Neos gaben sich damit nicht zufrieden und kritisierten, dass VP-Kanzler Sebastian Kurz und Justizminister Josef Moser nicht im Parlament waren. Beide Herren mussten dann freilich gestern am späten Nachmittag vor dem Nationalen Sicherheitsrat erscheinen.

U-Ausschuss

In der öffentlichen Sitzung bekannte Kickl, dass er vorab über die Razzien im BVT informiert wurde. „Die Wahrscheinlichkeit ist einigermaßen groß“, dass die SPÖ einen BVT-U-Ausschuss initiieren wird, sagte Kern in der ZiB2. Die Entscheidung soll heute nach einer weiteren Erklärung der Regierung fallen.