Archiv der Kategorie: Politikmarionetten

EU-Diebe in der Nacht – Matthias Weidner| Bewusst.TV

DSGVO Österreich
 DSGVO Deutschland
DSGVO Schweiz
DSGVO EU

5.12.2017 – Sehr wichtige Informationen über Instrumente der EU, um fast jeden, der irgendwie im Internet tätig ist, zu sanktionieren. Matthias Weidner im Gespräch mit Jo Conrad über die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) und die Ausbildung von Prüfern, die drastische Strafen verhängen können, wenn jemand gegen diese weitgehend unbekannten Verordnungen verstößt… Durch den Banken Bail-in kann nun außerdem jederzeit auf Ihr Geld bei der Bank zugegriffen werden. Fragen sie ihren Bänker. Online Video: [ 1:23:07 ] Quelle : http://bewusst.tv/eu-diebe-in-der-nacht/ Weiterführendes: https://www.bewusst-handeln.eu/ PDF Info, Textauszug : DSGVO In Google suchen: – Bayerische Landesregierung DSGVO, 128 Seiten Verordnungstexte – verschiedene Verschlüsselungsprogramme wie z.B. „Blowfish“ oder „AES256“ für Kundendaten – zertifizierte Software für Firmendatenschutz nach DSGVO Hier mehr lesen: http://www.venus.bewusst.tv/wp-conten… —————————————————————————————————— satsang -full ist ein unabhängiger YouTube Infokanal, ohne finanzielle Interessen und nicht der Urheber der Beiträge von Bewusst.TV. _______________________________________________________________ Tipp: online – satsang mit samarpan: https://www.webstream.eu/samarpanonli…

Advertisements

No Mercy ZKB: Leute klagen massenhaft

Quelle: insideparadeplatz.ch

Bank legt USA alle offen, selbst Schuldlose – Betroffene stürmen Friedensrichter – US-Grossoffensive gegen Finanzplatz

Die Zürcher Kantonalbank kennt keine Gnade. Wer von ihren kleinen Ex-Angestellten und Pensionierten nicht freiwillig sein OK für die US-Offenlegung gibt, wird dazu gezwungen.

Die Herausgabe der Banker-Namen sei „aufgrund überwiegender öffentlicher Interessen gerechtfertigt“, schreiben die ZKB-Chefs den Betroffenen in diesen Tagen.

Das sei halb so schlimm. Man habe „keine Anhaltspunkte, wonach die Übermittlung ihrer Personendaten an die U.S.-Behörden für Sie nachteilige Folgen haben“ würde.

Die Ex-Angestellten sehen das anders. Dutzende von ihnen haben Klage vor dem Friedensrichter eingereicht. Der soll ihnen den Gang vor die zuständigen Zivilgerichte ermöglichen.

Die Chancen für die Banker stehen gut. Die Richter haben in CS- und anderen Fällen bisher stets für die Mitarbeiter geurteilt. Deren Interessen seien gewichtiger als jene der Bank.

Die ZKB sieht das anders. „Die Zürcher Kantonalbank gehört zu den fünf grössten Banken der Schweiz und ist die grösste Kantonalbank“, hält sie fest.

„Als systemrelevante Universalbank ist die Zürcher Kantonalbank sowohl für die regionale wie auch die nationale Wirtschaft von ausserordentlicher Bedeutung.

„Die Kooperation der Zürcher Kantonalbank mit den U.S.-Behörden liegt daher nicht nur im Interesse des Kantons Zürich und seiner Steuerzahler, sondern auch im Interesse der gesamten Schweiz.“

Salbungsvolle Worte von der Kanzel. Einfach gesagt sagen die ZKB-Chefs ihren Leuten: Sie Kleiner müssen nun halt in den sauren Apfel beissen. Die Amerikaner werden Sie schon nicht kaputt machen.

Dahinter steckt die Angst der Verantwortlichen, selbst an die Kasse zu kommen. Also schieben sie lieber die Kunden-Berater und übrigen Mitarbeiter von der Basis vor.

Darunter gibt es viele, die sich nichts vorwerfen müssen. Ein Ex-Kadermann der ZKB berichtet, dass sein Name offengelegt werden soll, obwohl er keine echten US-Kunden betreut hätte.

Sondern nur Schweizer, die eine Zeitlang in den Staaten gelebt und dort eine Green Card gehabt hätten. Alle registriert und entsprechend transparent.

Und doch muss nun dieser Ex-ZKB-Mitarbeiter sich mittels Klagen vor Gericht gegen den Verrat durch die ZKB verteidigen.

Er rechnet mit mindestens 20’000 Franken Kosten dafür. Höchstens die Hälfte würden die Richter als Prozessentschädigung der ZKB aufs Auge drücken.

Kurz: Verraten und erst noch zur Ader gelassen – so die Aussicht.

Eine verkehrte Welt. Die Verantwortlichen für die Schwarzgeld-Strategie der Bank bleiben verschont, die Crew soll bluten.

ZKB-Vizechef Christoph Weber, der im Projekt Offenlegung ganz oben mitmacht, stiess im Sommer 2008 von aussen zur ZKB. Damals übernahm Weber das frisch gegründete Private Banking der ZKB.

Unter Webers Führung holte die ZKB bis 2009 zahlreiche US-Kunden mit unversteuerten Vermögen von der UBS und von anderen Banken zu sich. Erst 2009 hörte sie damit auf.

Das Versagen von damals hatte schwere Folgen. Die Amerikaner eröffneten ein Strafverfahren gegen die Bank, die dem Bürger von Zürich gehört.

Nun haben die USA die ZKB-Chefs offenbar an ihrem Lasso. Sie können fordern, was sie wollen, die Zürcher Spitzenleute liefern alles nach Wunsch.

Hauptsache, sie selbst bleiben verschont.

Beim Trauerspiel kommt eine ganz neue Dimension zum Vorschein. Diese deutet darauf hin, dass die USA eine nächste Offensive gegen den Finanzplatz planen.

Es geht um zusätzliche Informationen, welche die Amerikaner von der ZKB und von weiteren Banken, die ebenfalls noch am Daten offenlegen sind, von den Schweizer Geldinstituten verlangen.

Im Zentrum stehen Stiftungen. Die USA sehen diese als reine Verschleierungstaktik, um den wahren Besitzer von Vermögen zu verstecken.

Sprich: Tax Fraud and the Like. Das würde dann unter Steuerbetrug fallen und wäre auch in der alten Schweizer Bankgeheimnis-Welt ein Delikt, das eine Offenlegung ermöglicht.

Die Taktik der USA dürfte sein, dass sie mit den Namen der Kundenberater der ZKB und anderer Banken in Bälde bei der Berner Steuerbehörde neue Gruppenanfragen lancieren.

Mit diesen würden sie dann die Daten aller Kunden herausfordern, welche eine Stiftung oder eine andere Vermögensstruktur in der Schweiz gehabt hatten.

Es käme zu einem nächsten Lawinenniedergang am Paradeplatz.

Mannomann, Jan Böhmermann! Zum gleich Kotzen!

Quelle: terragermania.com

Böhmermann, ein Neos-Kotzbrocken der übelsten Sorte

Es ist der erste und letzte Beitrag über ihn in diesem Blog!!!!!
Öffentlich – Rechtliche Gesinnungskost: Gekotzt wird später oder gleich… 
…..
Die äußerst linke Heulboje, Jan Böhmernann, giftete am 07.12.2017 in der Sendung Neo Magazin Royal gegen alles, was auch nur annähernd von ihm als deutsch, traditionell oder identitär verortet wird. Offenbar leidet die Medienmarionette Böhmermann  an einer unheilbaren Paranoia und muss  für seine öffentlich rechtlichen Zuhälter auf den Strich für die „demokratische Gleichschaltung“ anschaffen gehen!
……
…..
Martin Sellner von den Identitäten zieht er durch den Kakao und macht üble Sprüche über die Sendung Talk im Hangar 7(Servus TV). Sein Rundumschlag zielt insbesondere auf den Red Bull Chef Dietrich Mateschitz ab, dem er seinen Lebensstil, seine Lebenseinstellung und aufrechte Gesinnung mißbilligt. Er greift Mateschitz persönlich an, macht sich über den Stratosphären – Springer Felix Baumgartner lustig und meint, er könne in seinem schäbigen gebührenfinanzierten Glashaus mit Steinen um sich werfen ohne das öffentlich rechtliche, politisch indoktrinierte Sollmeinungsbild zu beschädigen.

Red Bull Refugee Challenge | NEO MAGAZIN ROYALE mit Jan Böhmermann – ZDFneo

Böhmermann in der RedBull Refugee Challenge, passt zum neoliberalen (zerstörerischen) ZDF, ein Nestbeschmutzer Deutschlands und vieler anderer. Klingt sehr nach direktem Merkellakaien. (Anm. der Redaktion)

…..
Doch weit gefehlt, die Scherben seiner Hetze sind wie der berühmte Schuss, der hinten los ging:
…..
Martin Sellner von den Identitäten möchte sich sogar bei Jan Böhmermann bedanken, sind doch seine Klickzahlen nach Ausstrahlung der Sendung in astronomische Höhen geschnellt und fast schon in der Stratosphäre angekommen. Auf Augenhöhe mit Felix Baumgartner sozusagen.
…..
Ab Minute 9:22 besonders interessant:
…..
Gleiches könnte hierbei auch mit den Umsatzzahlen von Red Bull geschehen, nach dem Motto:
…..
„Die Kraft die Böses will und Gutes schafft!“
…..
Als großer Freund der Satire darf Böhmermann vielleicht exklusiv von Mateschitz’ Heli abgeholt und auf Dienstgipfelhöhe der Maschine nach einem liebevollen Schubser in angenehmen 7.000 Metern Höhe endlich den den Absprung vom ZDF schaffen, ganz ohne Fallschirm!
…..
Böhmermanns Reaktion auf diese von ihm unerwünschten Nebenwirkungen darf mit Spannung erwartet werden Vielleicht dichtet er ja schon, wie er es mit seinem bekannten Schmähgedicht tat, welches hier eine „minimale“ Anpassung von uns erfuhr:
….
Als sackdoof, feige und verklemmt, 
er den Erdogan benennt, 
doch Jan selbst verkennt, 
wie sein Magazin erkennt,
was AfD und die Identären,
ohne Flügel von Red Bull wären.
Abends Sendung schauen, anstatt schlafen,
Das ist sein Fellatio mit hundert Medienschafen.
……
Blöken im Choral:
…..
„Mach den Böhmermann, voll und ganz,
Ein Labersack mit kleinem Schwanz!“

 

Auch Schweizer Medien im Transatlantik-Netz

Oktober 2017: Das Zwangs-finanzierte Schweizer Staats-TV macht Alternative Medien schlecht und propagiert die etablierten Schweizer Medien die im US-Transatlantische-Netzwerk eingebunden sind! Ganze Tagesschau uncut hier: http://bit.ly/2xjwbQg Das Transatlantische netzwerk der Schweizer Medien: http://bit.ly/2eKNGk4

Amerikanische Politikerin über den illegalen Syrien-Krieg

Quelle: dieblauehand.info

Tulsi Gabbard, eine amerikanische Politikerin, die seit 2012 zur Repräsentantin von Hawaiis Kongresswahlbezirk ins Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten gewählt wurde, stellt als einer der wenigen Politiker den Syrien-Krieg in Frage. Denn Fakt ist, dass der Krieg in Syrien illegal ist und unter falschen Vorwänden geführt wird.

Die Vereinigten Staaten spielen wie einige andere Länder militärisch ein falsches Spiel, auf das Tulsi Gabbard in diesem Interview hinweisen möchte, dass nicht ausschließlich der Frieden dort bewahrt oder hergestellt wird in Syrien, sondern mehr Terror geschaffen wird, die den Vereinigten Staaten nützen sollen, aber dem Land und der Demokratie in Syrien- wie auch in den USA schadet, indem wir Terroristen mehr unterstützen als bekämpfen.

“New World Order Gotta Die“ – Rothschild drohten wir persönlich!

“New World Order Gotta Die“ – Rothschild drohten wir persönlich!

In diesem Video haben wir uns einen der Rothschilds vorgenommen und drohen jetzt der Elite!

Eine Elite kann mit der Politik nur die Bevölkerung kontrollieren und lenken, wenn die Bevölkerung geblendet mitmacht – und genau dass soll das Musikvideo, das auf dem amerikanischen Boden bekannt ist, sich ändern. Denn das Musikvideo behandelt den Fall der Gesellschaft in ein stark geblendetes Wachkoma in Kombination mit Aufklärung über Geheimhaltung politischer Tätigkeiten und einer kommenden Zukunft, die nichts Gutes verspricht.

Was macht dieses Video so besonders?

Dass, was das Musikvideo und den Song so besonders macht, ist, das die Künstler den Song von wahnsinnig abgestumpft und oberflächlich in einen mitmenschlichen warnenden Aufklärungs-Song gemacht haben, und sind trotz veränderten Text dem Original akustisch treu geblieben – und macht es somit nicht zu einer 0815-Parodie, sondern zu einem ernstzunehmenden gecoverten guten musikalischen Stück, der mit Spaß gut anzuhören ist.

Die Weltregierung der Finanzelite

Quelle: dieblauehand.info

Die Weltregierung der Finanzelite

Früher konnte alles noch als “Verschwörungstheorie” abgespeist werden, heute geht es definitiv nicht mehr. Was hier der Ausschnitt aus dem Film „Sie leben” zeigt, beweist die Realität von heute, dass Insider wie Aaron Russo recht hatten. Denn angebliche Verschwörungstheorien werden heute immer mehr wahr.

Aaron Russo, Hollywood Regisseur und Politiker, berichtete schon damals in einem Interview von vermeintlichen Verschwörungstheorien wie der Abschaffung des Bargeldes, bis es im Nachhinein aus offizieller Seite in den Medien und der Politik bestätigt wurde.

Aaron Russo berichtete 2009 in einem Interview davon, dass Zentralbanken in der ganzen Welt unter der Leitung des Westens eine Weltregierung – eine neue Weltordnung möchten, die einige Leute aus der Weltpolitik unbedingt erreichen wollen, einer davon ist der ehemalige beste Freund von Aaron Russo, Nicholas Rockefeller. Und diese neue Weltordnung ist tatsächlich vor unseren Augen immer mehr im entstehen! Einer der wichtigsten deutlich einschneidenden Schritte und Ziele der neuen Weltordnung ist laut Aaron Russo, dass das Bargeld abgeschafft werden muss. Russo erzählte dass Rockefeller ihm sagte, dass das Endziel ist, die Bevölkerung zu chippen, nachdem das Bargeld abgeschafft wurde.

Alles zu weit hergeholt? Nein! Wir sehen in den Entwicklungen wie Schweden und jetzt auch mittlerweile in Deutschland, dass an einer vollständigen Bargeldabschaffung gearbeitet wird. Und kaum werden die Insiderinformationen des Hollywood-Regisseurs über die Abschaffung des Bargeldes in unseren Medien wahr, haben wir daraufhin parallel dazu immer mehr Berichte über die angeblichen Vorteile von RFID-Funkchips für unter die Haut im Fernsehen wie in Prosieben-Sendungen bei Galileo oder in Kindersendungen wie KIKA sehen können. Alles Unterhaltung? Nein, es ist Propaganda für das, woran wir uns gewöhnen sollen. Es wird übers Fernsehen quasi versucht, uns diese Änderungen schmackhaft zu machen, damit diese Schritte leichter umgesetzt werden können. Für die Abschaffung des 500€-Schein wurde Kriminalität als Begründung genommen, nicht die eigentliche vollständige Bargeldabschaffung. Bei dem RFID-Chip wird die Bequemlichkeit genommen, um davon abzulenken, das mit dem Chip unter der Haut durch die ständige Überwachung die Freiheit dem Menschen entzogen wird.

Propaganda versucht immer das normale Denken auszuhebeln, um unsere Meinung nach ihrer zu formen. Die Abschaffung des Bargeldes ist nicht umsonst umstritten wie RFID-Mikrochips. Ein Spruch von Benjamin Franklin besagt, der dazu hervorragend passt: „Wer die Freiheit für Sicherheit aufgibt, wird am Ende beides verlieren.”