Archiv der Kategorie: Freiheit

Zehn Jahre nach Kerner: Eva Herman packt aus.

Gibt es bezahlte Talkshow-Claqueure, Manipulationen hinter den Kulissen und politische Schulungen für Moderatoren? Am 9. Oktober 2007 fand in Deutschland einer der größten Medienskandale statt: Die ARD-Moderatorin und Tagesschausprecherin Eva Herman wurde aus der laufenden ZDF-Sendung von Johannes B. Kerner geworfen. Dieser Vorfall ist inzwischen längst zu einem der wichtigsten Beispiele für die sterbende Meinungsfreiheit in Deutschland geworden. Viele Menschen fragen sich seitdem, was alles in deutschen TV-Talkshows im Vorfeld eigentlich vorsätzlich geplant wird und was noch wirklich zufällig geschieht. Darüber spricht Eva Herman in diesem Beitrag. Sie gewährt dem Zuschauer einen erweiterten Blick hinter die Fernsehkulissen. Und sie gibt schlüssige Antworten auf gerade in letzter Zeit immer wieder heißdiskutierte Fragen über eventuell bezahlte Studio-Claqueure, über Manipulationen hinter den Kulissen, über eventuelle politische Schulungszentren für Moderatoren oder über „TV-Talkshow-Geheimpläne“.

Advertisements

Leben im Wohnmobil – Aussteiger am Strand von Tarifa – Roomtour

Davide möchte nicht mehr leben um nur zu arbeiten. Er gibt alles in Italien auf, kauft sich ein Oldtimer Wohnmobil und zieht Richtung Spanien. In Tarifa hat er sein vorläufiges Zuhause gefunden. Link zur Surfschule: https://www.facebook.com/lafamilyonth… Link zum Davides Instagram-Account: https://www.instagram.com/davide_bert… Musik: Spanish Summer von Audionautix ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution license (https://creativecommons.org/licenses/…) lizenziert. Interpret: http://audionautix.com/ ——————————————————- ♡ Meine Social-Media-Seiten ♡ Instagram: https://www.instagram.com/peacelovean… Facebook: https://www.facebook.com/peaceloveandom/ PLaO: http://peaceloveandom.de/

Unvergessene deutsche Nationalhelden

Im Rahmen der antipatriotischen Umerziehung der Deutschen nach dem Kriege, ist es zum unrühmlichen Brauch geworden, die zahlreichen Nationalhelden der deutschen Geschichte nicht nur nicht mehr zu würdigen, sondern sie schlicht vergessen zu machen, oder sie sogar in einigen Fällen verächtlich zu machen.
Aus diesem Grunde hier folgend eine Übersicht über einige der wichtigsten deutschen Nationalhelden, die auf ewig unvergessen bleiben werden:

Hermann der Cherusker (17 v. Chr. – 21 n. Chr), auch Arminius genannt, wurde bereits im Mittelalter als ,,erster deutscher Nationalheld“ beschrieben. Unter seinem Wirken konnte sich der gemeinsame Widerstand verschiedener germanischer Stämme gegen die römischen Invasoren vollziehen und das römische Heer unter Varus im Herbst des Jahres 9 vernichtend geschlagen werden. Dieser wegweisende Sieg bewahrte Germanien vor der Knechtung und das spätere Deutschland vor einer Romanisierung.

König Otto I. (912-973, auch ,,Otto der Große“ genannt) konnte nach langjähriger Bedrohung Deutschlands durch die Magyaren (Ungarn), die deutschen Stämme einen und die Magyaren vernichtend schlagen. Im Jahre 955 führte er ein geeintes deutsches Heer aus Franken, Baiern, Sachsen, Schwaben u.a. auf dem Lechfeld bei Augsburg zum Sieg. Deutschland war gerettet und Otto wurde im Jahre 962 zum Kaiser des ersten deutschen Reiches und zu einem frühen Nationalheld der deutschen Geschichte.
Der Theologe und Freiheitskämpfer Thomas Müntzer (1489-1525) focht für die Befreiung des Bauerntums durch die Unterjochung durch den Adel und kämpfte in den Deutschen Bauernkriegen, der ersten richtigen deutschen Revolution. Er wurde 1525 durch Heimtücke in der Schlacht bei Frankenhausen gefangen genommen und später ermordet. Thomas Müntzer gilt als einer der Vorstreiter des einfachen Volkes gegen Unterdrückung und Willkür.

Der Kolberger Joachim Christian Nettelbeck (1738 – 1824) verteidigte seine Heimatstadt im Jahre 1807 erfolgreich gegen die Truppen Napoleons. Trotz ihrer erdrückenden Überzahl vermochten es die Franzosen nach Monaten nicht, die in Pommern gelegene Küstenstadt zu erobern und mussten die Belagerung schließlich aufgeben. Kolberg entfachte dank Nettelbeck eine Signalwirkung.

Quelle des Videos: https://www.youtube.com/watch?v=dLYQB…

DMT, Ayahuasca, Magic Mushrooms, Zirbeldrüse – Heilung durch bewusstseinsveränderte Zustände?!

Die Zirbeldrüse ist das Zentrum unseres Gehirns. Sie ist unser Zugpferd, der Regler aller Regler. In ihr wird das wohl wichtigste Hormon für unseren Biorhythmus gebildet: Melantonin. Kein anderes Hormon steht derzeit so stark im Fokus der Wissenschaft, wie dieses. Es beeinflusst nicht nur unsere biologische Altersuhr, sondern es ist der Grundstoff aus dem körpereigenes DMT gebildet wird.

DMT ist in großen Mengen in der Natur enthalten. Urvölker, indigene Stämme, Schamanen benutz(t)en es schon immer als bewusstseinserweiternde Medizin. DMT öffnet einen anderen Horizont. Es wird bei der Geburt und beim Tod in zahlreichen Mengen ausgeschüttet, ebenso bei Nahtoderfahrungen und Momenten, in denen man in tiefe Trancezustände gelangt.

Jährlich fahren tausende von suchenden Touristen nach Peru, um dort die reinste Form von DMT zu erleben – legal. Der magische Zaubertrank aus dem Dschungel (Ayahuasca) hilft einem aus Situationen, in denen man festhängt (z.B. aufgrund von Traumatas) und ermöglicht diese aufzulösen. Auch in Europa gibt es immer mehr Spots (z.B. Holland, Österreich), wo man Ayahuasca legal zu Heilungszwecken mit einem professionell ausgebildeten Schamanen durchführen kann.

Gisela on the road – Mit 75 unterwegs im Wohnmobil

Eine tolle Geschichte – die einen nehmen brav die „Medikamente“, in Englisch Drogen, Drugs genannt, vermodern und erstarren mit diesen Giften in Alters- und Pflegeheimen, die anderen wählen die Bewegung (auch die Geistige), die Gesundung und das Leben. (Anm. der Redaktion). Der Unterschied findet im Geiste und im Herzen statt. Im „sicheren“ Altersheim“ gibt es kein Leben, denn Leben fängt da an wo die (absolute) Sicherheit aufhört. Wer innerlich und äußerlich reist hat wesentlich mehr Blickpunkte, Sichtweisen.

Reisen mit geistiger Bewegung meint nicht, auf einen Campingplatz zu fahren und alles haben wie zu Hause,  das ist nur dasselbe wo anders und keine echte Bewegung.

Endlich wieder unterwegs: Gisela H. steigt in ihr blaues Wohnmobil. Sie kommt gerade von ihrer Tochter, die sie einmal im Jahr, meist zu Ostern, besucht. Übernachten unter einem festen Dach – für die 75-Jährige ist das die Ausnahme. Denn Gisela ist immer on the road. Bis vor acht Jahren war sie fast ein Pflegefall, mit Aussicht auf ein Leben im Rollstuhl. Doch seit sie ihr geliebtes Wohnmobil besitzt, ist alles anders. Autor/-in: Adama Ulrich

Zwischen Körper und Geist – Landwirtschaft mittels Homöopathie, Biodynamie und Agnihotra

Ein Film von Sven Barleon und Ronald Linder. Hintergrundinformationen für Fortgeschrittene die sich mit Feinstofflichkeit beschäftigen. Ronald Linder vom Winzerhof Linder im Gespräch mit Rainer Loacker, Bernd Frank, Georg Meissner und Hans-Christian Zehnter. Entstanden an der Hochschule Offenburg

Das passiert mit Deinem Körper wenn Du aufhörst Sex zu haben

Warum ein gesundes, aktives Sexleben nicht nur für gute Laune sorgt.

Es gibt doch kaum etwas, dass uns mehr Freude und gute Laune bereitet als die schönste Nebensache der Welt. Allerdings: Wie wichtig ein aktives und somit regelmäßiges Sexleben wirklich ist, wird häufig unterschätzt. Hier kommen 6 gute Gründe, warum Sie Ihr Sexleben nicht vernachlässigen sollten. Denn folgendes passiert mit Ihrem Körper, wenn Sie keinen Sex mehr haben:

Couple settik27/pixabay 52
© settik27/pixabay

1. Sie werden häufiger krank

Wenn Sie über einen längeren Zeitraum keinen Sex haben, wird Ihr Immunsystem deutlich geschwächt. Damit haben es viele Krankheitserreger deutlich leichter, sich in Ihrem Körper zu vermehren, und Sie bekommen schneller Erkältung oder Grippe. Mit mehr Sex kann der Erkältungssaft häufiger im Schrank bleiben.

2. Ihr Stresslevel erhöht sich

Sex ist einfach wunderbar, um Ihr Stresslevel zu senken. Regelmäßiger Sex verringert nachhaltig die Menge von Stresshormonen und lässt Sie im Alltag deutlich entspannter sein. Ohne diesen wichtigen Ausgleich können ihren Sie Ihren Mitmenschen schnell auf die Nerven gehen.

3. Es fällt Ihnen schwerer, erregt zu werden

wer hätte es gedacht: Wer nicht regelmäßig „übt“, dem fällt es viel schwerer, erregt zu werden. Bei Männern kann somit es zu Erektions- und bei einigen Frauen sogar  zu Orgasmusstörungen kommen. Darum: Einfach dranbleiben!

4. Mit der Zeit können Sie das Verlangen verlieren

Wenn Ihr Körper merkt, dass sich in sexueller Hinsicht eine längere Durststrecke anbahnt, wird er die Produktion von Sexualhormonen drosseln. Sie werden weniger Lust auf Sex haben und außerdem wird sich Ihre Libido bald anders anfühlen. Grund dafür: Die Sexualhormone verflüchtigen sich langsam.

5. Die Distanz zu Ihrem Partner wird größer

Wenn sie als Paar nur noch sehr selten miteinander schlafen, wird auch die zwischenmenschliche Distanz deutlich größer. Ein Gefühl der Unsicherheit in Bezug auf den Partner kann aufkommen und andere Menschen werden plötzlich attraktiver.

6. Ihr Selbstwertgefühl leidet

Ist es verwunderlich, dass das Selbstwertgefühl angekratzt wird, wenn man nicht regelmäßig begehrt wird? Und mangelnder Sex wirkt sich ganz häufig auch auf andere Bereiche aus. So werden Frauen und Männer ohne Sex schneller traurig und deprimiert. Studien zeigen, dass regelmäßiger Sex sogar gegen Depressionen helfen kann. Zum Teil sogar so gut wie Antidepressiva.

Quelle und mehr: www.lebe-liebe-lache.com