Archiv der Kategorie: gefährliche Stoffe

Seit Neuestem warnt auch der Mainstream vor Schäden durch Handy-Strahlung, WLAN und 5G-Technologie

Was die etablierten Medien Ihnen verschweigen!

Was den Vögeln und Bienen schadet, schadet auch Ihnen und mir. Das war schon immer so. Am 19. Mai veröffentlichte Newsweek den Artikel Radiation from Cell Phones, WiFi are Hurting the Birds and the Bees; 5G May Make It Worse [Strahlung von Mobiltelefonen und WLAN schaden Vögeln und Bienen; durch 5G kann es noch schlimmer werden].

Die Technologie zerstört buchstäblich die Natur, und ein neuer Bericht bestätigt, dass elektromagnetische Strahlung von Stromleitungen und Mobilfunkmasten bei Vögeln und Insekten Desorientierung verursachen und die Gesundheit von Pflanzen zerstören kann.

Das Blatt warnt davor, dass sich die Bedrohung vergrößern könnte, indem die Nationen auf 5G umsteigen. In der neuen Analyse sah EKLIPSE – ein EU-finanziertes Prüfgremium, das sich politischen Richtlinien mit Auswirkungen auf die biologische Vielfalt und das Ökosystem widmet – über 97 Studien durch, wie elektromagnetische Strahlung die Umwelt beeinflussen kann.

Es stellte fest, dass diese Strahlung ein potenzielles Risiko für die Orientierung von Vögeln und Insekten sowie für die Gesundheit der Pflanzen darstellen könnte, wie The Telegraph berichtete. Dies ist kein neues Ergebnis, da jahrelang zurückliegende Studien zu dem gleichen Ergebnis gekommen sind.

In einer Studie aus dem Jahr 2010 wurde sogar vermutet, dass diese elektromagnetische Strahlung eine Rolle beim Rückgang bestimmter Tier- und Insektenpopulationen spielen könnte. Die Radiowellen können den magnetischen „Kompass“ stören, den viele Zugvögel und Insekten nutzen. Die Kreaturen könnten desorientiert werden, wie AFP berichtete (BigBrother Award 2018 für Smart City: Überwachungsstruktur mit 5G- und WLAN-Technologie (Video)).

Dies wurde auch kürzlich von The NationDemocracy NowNPRDr. Oz und weiteren angesprochen. Die technische Industrie wird WIEDER mit der Tabakindustrie verglichen; die die meisten Leute über 40 wissen, dass das eine wirklich schlechte Sache ist.

Die Forschung hat bestätigt, dass 25% der Amerikaner bereits leiden, wenn sie gewöhnlichen Chemikalien ausgesetzt sind. Vor Kurzem hat Natural Blaze einen Artikel darüber veröffentlicht, wie Glyphosat und Chemikalien von Wetter-Geoengineering diese schlechte Situation in Bezug auf elektromagnetische Strahlung und elektrische Verschmutzung noch viel schlimmer machen werden. Zurück zum Newsweek-Artikel:

In den USA plant AT & T, als erstes Unternehmen 5G zur Verfügung zu stellen und das Netzwerk bis Ende des Jahres in zwölf Städten einzuführen, wie PC Mag berichtete.

Verrückt, aber wahr. Kleine 5G-Mobilfunkmasten können überall in Ihrer Nachbarschaft auftauchen – vor Ihrem Haus – wenn sie nicht schon da sind. Würden Sie sie erkennen, wenn Sie sie gesehen hätten?

Veraltete Gesetze, Vorschriften, Sicherheitsrichtlinien HABEN SCHON IMMER die technische Industrie bevorzugt und niemals die Öffentlichkeit oder die Umwelt geschütztDas Vorsorgeprinzip wurde seit über 20 Jahren vollständig und absichtlich ignoriert.

Neue Rechtsvorschriften machen es noch schlimmer. Nichts von dieser neuen Technologie funktioniert durch Magie, obwohl sie wie solche für alle und ihre Kinder vermarktet wird. Eine Belastung kann auch Haustieren schaden.

  

Jahrzehntelange Forschungen haben bereits bewiesen, dass Handy-Strahlung, WLAN und andere Quellen elektrischer Verschmutzung (auch bekannt als Elektrosmog) – sogar Millimeterwellen wie 5G– schädlich sind.

Wenn Sie also hören, dass 5G der „neueste Trend“ ist, denken Sie daran, dass es Ihnen auch großen Schaden zufügen oder Sie zumindest zum Schwitzen bringen kann (Mobilfunk: Ärzte und Wissenschaftler warnen vor Risiken durch 5G).

Wie unsexy ist das?

Kann Ihr Handy Krebs verursachen? Wissenschaftler sehen eindeutigen Zusammenhang

“Kann Ihr Handy Krebs verursachen? Wissenschaftler leiten einen eindeutigen Zusammenhang aus Rattenversuchen ab.” Unter diesem Titel veröffentlichte die Zeitschrift News & Observer aus Raleigh, New Carolina, USA, am 20.03.2018 einen Bericht über ein Wissenschafts-Symposium im Research Triangle Park zu den Ergebnissen der NTP-Studie.

An dem Symposium nahmen auch die Wissenschaftler Ronald Melnick und John Bucher teil, die führend bei der Planung und Durchführung NTP-Studie waren. Sie ist die bisher größte Studie zum Zusammenhang Handys und Krebs. Die Industrie versucht derzeit weltweit, die Ergebnisse der Studie anzuzweifeln und zu relativieren.

Das wurde zunächst auch auf dem Symposium versucht, wie der News&Observer berichtet. Doch die dreitägige Diskussion führte zu einer klaren Positionierung: “Handy-Hochfrequenzwellen können entscheidend mit Krebs bei Ratten in Verbindung gebracht werden, so ein nationales Wissenschaftsforum, das sich am Mittwoch im Research Triangle Park traf (Mehr als 100 Studien: Keine WLAN-Strahlung an Schulen!).

Der Befund der Wissenschaftler stellt in einer großen US-Studie den bisher deutlich­sten Zusammenhang des Handy-Risikos für den Menschen her.” Es wurde sogar festgestellt, “dass die Daten überzeugender sind und ein größeres Risiko anzeigen, als ursprünglich angenommen.”

Ronald Melnick, der das Studiendesign der NTP-Studie entwarf, sagte, dass deren Ergebnisse “zu einer Reduzierung der Expositionsgrenzwerte führen” müssten und die Gesundheitsrisiken, die auf dem Symposium anerkannt wurden, Beamte und Tele­kommunikationskonzerne zwingen sollten, “die Verwendung einiger dieser hochfrequenten Geräte für Kinder nicht zu vermarkten”.

Der Outreach-Direktor der California Brain Tumor Association, Kevin Mottus, erklärte in der Diskussion, “dass Mobiltelefone mit Asbest und Tabak vergleichbar seien und Warnhinweise tragen sollten”. Vertreter von NGOs aus dem Gesundheitswesen wiesen auf dem Treffen darauf hin, dass das Expositionsniveau, dem die Ratten über zwei Jahre ausgesetzt waren, mit einer lebenslangen Exposition für einen Menschen vergleichbar sei. Damit traten sie dem Argument der Industrie, das Expositionsniveau können nicht mit normaler Nutzung verglichen werden, entgegen (WLAN erhöht Körpertemperatur und Blutzuckerspiegel – Was Du über Dein Smartphone wissen solltest (Video)).

  

Die Telekommunikationsindustrie war auf dem Treffen nicht anwesend, nahm aber per E-Mail Stellung und beteuerte wie üblich, “dass die wissenschaftlichen Erkenntnisse kein bekanntes Gesundheitsrisiko aufgrund der von Mobiltelefonen emittierten HF-Energie aufweisen.“

Dagegen erklärte die Epidemiologin und Autorin Devra Davis, Präsidentin des Environmental Health Trust und Gastprofes­sorin für Medizin an der Hebräischen Universität in Israel, dass die Schluss­folgerungen des Wissenschaftsgremiums auf dem Symposium die langjährigen Bedenken bestätigten: “Wir sind mitten in einem riesigen Expositionsexperiment an uns selbst.”

Diese 3 Dinge müssen Sie noch heute beachten!

Was die etablierten Medien Ihnen verschweigen! Sie erhalten ab heute kostenlos eine Spezialanalyse, die Sie sorgfältig durchgehen sollten! Denn darin erfahren Sie, welche 3 Dinge Sie ab sofort beachten müssen.

Denn auf Sie wartet jetzt eine der größten Katastrophen in der Geschichte Europas! Wer sich nicht dementsprechend vorbereitet, wird schon bald alles verlieren. Also sichern Sie sich jetzt die kostenlose Spezialanalysen und schützen Sie sich am besten heute noch ab!

Klicken Sie jetzt HIER und Sie erhalten die Spezialanalysen vollkommen KOSTENFREI!

Literatur:

Gesund ohne E-Smog: Neue Strategien zum Schutz vor der lautlosen Gefahr

Mobilfunk die verkaufte Gesundheit: Von technischer Information zur biologischen Desinformation. Warum Handys krank machen

Digitale Erschöpfung: Wie wir die Kontrolle über unser Leben wiedergewinnen

Quellen: PublicDomain/activistpost.com/diagnose-funk.org/maki72 für PRAVDA TV am 28.06.2018

Weitere Artikel:

BigBrother Award 2018 für Smart City: Überwachungsstruktur mit 5G- und WLAN-Technologie (Video)

Blick aufs Smartphone statt aufs Kind

Kinder haben das Halten eines Stifts durch Smartphones & Co. verlernt

Der Handy-Nacken: Eine globale Erkrankung jüngerer Generationen

Mehr als 100 Studien: Keine WLAN-Strahlung an Schulen!

Frankreich: Handyverbot für Schüler bis zum Alter von 15 Jahren und Strahlungsminimierung verordnet

Gefahren für die Gesundheit: Im Elektrosmog – durch WLAN-Strahlung vermehrte Fehlgeburten

Ärztekammern fordern Schutz vor Mobilfunkstrahlung (Videos)

Handy: BioIntitiative fordert Einstufung als ‘Krebs erregend’ – Mediziner besorgt angesichts tödlicher Hirntumore

WLAN erhöht Körpertemperatur und Blutzuckerspiegel – Was Du über Dein Smartphone wissen solltest (Video)

Studie: Schlautelefone sind Aufmerksamkeits- und Stimmungstöter (Videos)

WLAN im Auto beeinflusst Gehirnströme

Mobilfunk: Ärzte und Wissenschaftler warnen vor Risiken durch 5G

Advertisements

Atomabkommen mit Iran/Israel greift Iran an/Armenien – Valeriy Pyakin 14.05.2018

Rubrik «Frage-Antwort» (https://fct-altai.ru/qa/question) auf der Seite von „FKT“ Projekt unterstützen: Sberkart 4276020010159462 Yandex.Money 410012141177441 PayPal: fct-altai22@yandex.ru WebMoney RUR: R731271274986 WebMoney EUR: E183132214214 WebMoney USD: Z229065443747

Vulkanausbruch in Guatemala: Tote und zahlreiche Verletzte – FOTOs & VIDEOs

Erdbeben und Vulkanausbruch in Guatemala: Zahl der Opfer steigt auf das Doppelte

Quelle: de.sputniknews.com

Vulkanausbruch in Guatemala

Mindestens 25 Menschen sind nach einem Ausbruch des sogenannten Feuervulkans oder „Volcán de Fuego“ in Guatemala ums Leben gekommen, wie der lokale Katastrophenschutz-Dienst mitteilt.

Demnach sind infolge der Naturkatastrophe 25 Todesopfer und circa 300 Verletzte zu beklagen. Notunterkünfte für die Betroffenen seien eingerichtet und Essen bereitgestellt worden. Mindestens 652 Menschen sollen sich nun in solchen Unterkünften befinden. Im Netz tauchten zahlreiche Fotos und Videos auf – sie zeigen Feuer, Lava, eine riesige Rauch- und Aschewolke sowie fliehende Menschen.

​Der Feuervulkan ist 3763 Meter hoch und liegt 35 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Guatemala-Stadt. Er ist einer der aktivsten Vulkane des Landes. Es ist bereits der zweite Ausbruch in diesem Jahr.

Wie wir vergiftet werden – Dr. Dietrich Klinghardt

Wie wir vergiftet werden. Wer alles sehen möchte – 3,20 Std. https://www.youtube.com/watch?v=pVr5P…

Putin will weltweit erste Sicherheitsuntersuchung für Impfstoffe – Pravda TV

Ein sehr interessanter Beitrag

Danke für euren Energieausgleich: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…
Lieben Dank für euren Energieausgleich: Bankverbindung: Wolfgang Kerinnis IBAN:DE91701696190000601519 BIC: GENODEF1ZOR Raiffeisenbank Zorneding eG, Birkenstraße 1-5, 85604 Zorneding, DE Anschrift spiritscape: Wolfgang Kerinnis / Regina Ullmann Straße 30 / 85622 Feldkirchen spiritscape

Mai 2018: Assad über Giftgas seine wirklichen Feinde und deren Meister

Mai 2018: Präsident Baschar al-Assad im Gespräch mit dem Journalisten der griechischen Zeitung „Kathimerini „.