Archiv der Kategorie: Philosophie

UN-SWISSINDO GIBT DIE VERÖFFENTLICHUNG DES HUMANITÄR VERPFLICHTENDEN M1-GUTSCHEINS BEKANNT.

UNS MEDIENDIENST
Zur sofortigen Veröffentlichung

UN-SWISSINDO GIBT DIE VERÖFFENTLICHUNG DES HUMANITÄR VERPFLICHTENDEN M1-GUTSCHEINS BEKANNT.
BEDINGSLOSES GRUNDEINKOMMEN (BGE) FÜR INDONESIEN!
DAS NEUES WELTFINANZSYSTEM IST DA!

CIREBON/JAVA/Indonesien, 15. Mai 2017 –

Der M1-Voucher, der den indonesischen Bürgern ein lebenslanges Grundeinkommen garantiert, wurde am 9. Mai 2017 in Indonesien veröffentlicht. Grundeinkommen sind Teil der umfassenden Mission „Zahlungen 1- 11“ und startet aus dem Leuchtturm der Welt, der Republik Indonesien!

Dieser edle und historisch einmalige M1-Voucher ist Teil der Zahlungen 1 – 11. Es ist das einzigartige Globallösungs-Geschenkangebot, entworfen
-zur Befreiung der Menschheit,
-für garantiertes, lebenslanges Grundeinkommen für alle,
-humanitäre Projekte zu finanzieren,
-das Venus-Projekt auf jedem Kontinent zu bauen,
-der Startschuß zur Entwicklung der natürlichen Kreativität,
-zur Wiederherstellung der Menschenwürde und als Brücke zwischen Himmel und Erde.

Die Mission wurde vom UN Swissindo König der Könige, Royal K.681, Seine Hoheit, Herrn A1.Sino. AS.S „2“ .IR. Soegihartonotonegoro H.W.ST.M1 geplant. Diese humanitäre Verpflichtung, die jetzt gestartet wird, wird über 7,5 Milliarden Menschen auf fünf Kontinenten gewährt. Jeder Bürger dieser Welt hat Anspruch auf je 6 Millionen US-Dollar pro Person, sein Leben lang, als Basiseinkommen und für seine finanzielle Sicherheit, um so die Menschheit aus den Abgründen ihres „Überlebensmodus“ zu heben, und das Leben genießen zu können.

Der M1-Gutschein für monatliches Grundeinkommen von $ 1200 US für Erwachsene in Indonesien, ab einem Alter von 17 Jahren und mit einem gültigen Ausweis (e-ID, SIN, SSN, etc.) wurde veröffentlicht. In kürze wird ein M1-Gutschein zu $ 600 US pro Monat für Studenten vom ersten Jahr der Grundschule an bis zum vollendeten 17. Lebensjahr herausgegeben. Letztlich werden entsprechende Mittel für diejenigen zur Verfügung gestellt, die ein Haus kaufen oder bauen möchten.
Mit den Zahlungen 1-11 sind keinerlei Verpflichtungen verknüpft, sie sind, w.g. Bedingungslos.

Die Bürger erwarten die volle Kooperation mit der Regierung der Republik Indonesien zur reibungslosen Umsetzung mit den teilnehmenden Banken. Was ist für sie erforderlich, um die Vorteile dieses historischen Programms zu erhalten? Eine Kopie des M1-Vouchers und eine gültige Legitimation – etwa die E-KTP-Karte – sind alles, was benötigt wird, um das Grundeinkommen zu erhalten.
UN-SWISSINDO hat enorme Fortschritte gemacht. Alle Unterlagen und historischen Aufzeichnungen, gespeichert auf Mikrofilm Code 99.98, im Board Association of International Document und der F.L.O werden von M1 als einzige Autorität mit der höchster Rechtsgültigkeit gehalten.
Aufgrund der Grossen Akklamation vom 16. Oktober 2016, durch den König der Könige, Royal K.681, Seine Hoheit Herr A1.S „2“ .IR.Soegihartonotonegoro H.W.ST.M1, wurde alles öffentlich bekannt Gegebene auch gesetzlich implementiert, einschließlich der gemeinsamen Verordnung mit dem Mahkamah Agung (Oberster Gerichtshof) von Indonesien, SPRIN NO. UN-81704/009 M1 vom 24. Juni 2016 und der Bestätigung von UN Swissindo als Land und Nation über allen höchsten Institutionen.

In Indonesien haben wir mit dem Schuldenbefreiungs-Programm die Summe aller Schulden von Bürgern, Beamten, Militär und Polizei getilgt und gegenüber mehrerenInfinite ASBLP Konten ausgeglichen (geprüft von der Weltbank und durch dem UN-Departement für Wirtschaft und Soziale Angelegenheiten – UN-DESA) – als Teil einer Abschlussprüfung der 884 Weltbanken, des Komitees der 300, derInternational Organic Agency -Vereinten Nationen, (Infinite Statements Audit:http://swissindo.news/wp-content/uplo… ).

Der Präsident von Indonesien, der Gouverneur der Bank Indonesien (BI), die CEOs der 6 Prime Banken und der Rest der 884 Weltbanken wurden eingeladen, sich mit UN-SWISSINDO-Vertretern in jedem Land zu treffen, um diese Programme für das Wohlergehen der Menschheit vorzubereiten. UN-SWISSINDO wird unbeirrt weiterhin mit den Regierungen Indonesiens und der Welt zusammen arbeiten, bis die Zahlungen 1-11 abgeschlossen sind, die Freiheiten und die Verherrlichung allen reinen Wesens gefeiert werden kann – beginnend mit der Annahme des monatlichen Grundeinkommens als den ersten Schritt vorwärts – um die Realität des Himmels auf Erden zu erleben.

Für einen downloadbaren M1 Voucher besuchen Sie bitte:
http://swissindo.news/wp-content/uplo…

Die Schweiz zeigt wie: Totale Versklavung an Private Großkonzerne

Mai 2017: Die Nationale ID-Karte soll natürlich Gratis sein. Schließlich bringen die Daten schon ein enormes Kapital mit sich. Gefördert vom Finanzkartell – Schweizer-Post ist auch eine Bank. Die Karte soll auch für Großkonzerne wie Google oder Apple zugänglich gemacht werden. Total Kontrolle und Überwachung jedes einzelnen Bürgers. Der nächste Schritt zum implantierten RFID-Chip?!
#bigdata #schweiz #kontrolle #macht #konzerne #bank #finanzmafia #sbb #google #apple #überwachung #system #bevölkerungskontrolle #orwell #OrwellWasRight #Handel #chippen
Quelle: http://bit.ly/2qqmkY7

Jürgen aus Fiss zur Sache: Freeman, OPPT/UCC, Staatenbund, Staatsverweigerer, „Gilt“ uvm.

http://www.welltvi.at „Ich behaupte, in einer Republik kann Demokratie nicht gelebt werden – es widerspricht sich per Definition!“, so Jürgen in diesem Interview mit seiner Sicht auf Freeman, OPP/UCC, Staatenbund, Reichsbürger, Staatsverweigerer, Handels- Völker- und Naturrecht, Republik, Monarchie, Demokratie sowie über Roland Düringers Initiative ‚Meine Stimme Gilt’. „Jeder muss wissen, was für ihn richtig ist“, so Jürgen und er ist davon überzeugt: „Es ist teilweise gefährlich und unmenschlich, mit diesen Dingen zu spielen!“ Mehr darüber im Video, in dem Jürgen erstmals konkret Stellung bezieht zu all diesen „Schlagworten“, die in den letzten paar Jahren sehr ins Licht der Öffentlichkeit gerückt sind – und bezieht dennoch eine klare Positionierung …!

ARTESANOS – Ein Film über das Leben (OmU)

Abonniere unseren Kanal: http://www.youtube.com/subscription_c…

Artesanos sind Menschen, die ihr Leben lang dienen. Doch sie verschreiben sich keiner irdischen macht, sondern ihrem inneren Selbst. In der Kunst findet ihre göttliche Inspiration Ausdruck. Der Dokumentarfilm begleitet Menschen, die schon frühzeitig ihre eigenen Meister wurden und ihr Wissen weitergeben. Wie Vivian und Xavier, zwei Indigokinder, die sich über das Internet gefunden haben, weil sie sich schon immer tief miteinander verbunden fühlten. Oder Memo, der sein Leben der Errichtung von Holztempeln und Musikstudios verschrieben hat.
Die Artesanos eint, dass sie für ihr Schaffenswerk keine Ehrung oder Ruhm erwarten. Ihre Kunstwerke schaffen sie für das Universum – ohne Signatur.

Der Professor Sagte, Es Gäbe Keinen Gott. Der Student Gab Ihm Eine Einzigartige Antwort!

Quelle: prima.guru

Ein atheistischer Philosophie-Professor hielt inne und fragte einen seiner neuen Studenten:

etot-znamenityj-student-dal-ochen-mudryj-otpor-professoru_537f3980eaff1545e46cbb4553303940

Du bist ein Christ, oder mein Sohn?“

Ja“, sagte der Student.

Also glaubst du an Gott?“, fragte der Professor.

Absolut.“

Ist Gott gütig?“

Natürlich ist er das.“

Ist Gott allmächtig? Kann er alles tun?“

Ja“

Bist du gut oder böse?“

Die Bibel sagt, ich sei böse.“

Der Professor grinst zuversichtlich. „Aha! Die Bibel!“. Er hält einen Moment inne. „Dann habe ich eine Frage. Nehmen wir an, unter uns ist jemand, der krank ist und du kannst ihn heilen. Würdest du es tun? Würdest du ihm helfen?“

Ja, das würde ich.“

Also bist du gut…!“

Das würde ich nicht sagen.“

Warum würdest du das nicht sagen? Du würdest einem kranken bedürftigen Menschen helfen. Die meisten von uns würden das tun, wenn sie könnten. Gott jedoch nicht.“

Der Student antwortet darauf nicht, also fährt der Professor fort. „Er hilft nicht, oder? Mein Bruder war ein Christ, der an Krebs gestorben ist, obwohl er zu Jesus gebetet hat, dass er ihm doch helfen solle. Wie kann dieser Jesus gut sein? Kannst du mir das sagen?“

Der Student sagte nichts. „Das kannst du mir nicht beantworten, oder?“ fragte der Professor. Er nahm einen Schluck Wasser aus dem Glas, das auf seinem Tisch stand, um seinem Studenten Zeit zum Überlegen zu geben. „Lass uns noch einmal überlegen, junger Mann. Ist Gott gut?“

Ähh, ja“, sagte der Student.

Ist Satan gut?“

Ohne zu zögern, sagte der Student „Nein“.

Wo kommt dann Satan her?“

Der Student antwortete zögerlich „Von Gott“.

Richtig. Gott hat Satan erschaffen, oder? Sag mir, mein Sohn. Gibt es Unheil auf dieser Welt?“
„Ja…“

Das Böse ist überall, oder? Und Gott ist dafür verantwortlich, oder?“

Ja“

Wer erschuf also all das Böse?“, fragte der Professor. „Wenn Gott alles erschuf, dann erschuf er auch das Böse. Da das Böse existiert, und wir uns durch unsere Taten definieren, ist Gott böse.“

Wieder hatte der Student keine Antwort parat. „Gibt es Krankheiten? Unsittlichkeit? Hass? Hässlichkeit? All diese schrecklichen Dinge existieren auf der Welt, oder?“

Ja“

Wer erschuf all diese Dinge?“

Der Student sagte nichts, also wiederholte der Professor seine Frage. „Wer erschuf diese Dinge?“ Wieder keine Antwort. Der Professor wandte sich von dem Studenten ab und ging durch den Raum. „Sag mir“, forderte er einen anderen Studenten auf. „Glaubst du an Jesus?“

Mit gebrechlicher Stimme sagte der Student „Ja das tue ich, Professor.“

Der alte Mann blieb stehen. „Die Wissenschaft sagt, man habe 5 Sinne, mit der wir die Welt um uns herum wahrnehmen. Hast du jemals Jesus gesehen?“

Nein, ich habe ihn nie gesehen.“

Dann sag uns, ob du ihn jemals gehört hast.“

Nein, das habe ich nicht.“

Hast du Jesus jemals gefühlt, geschmackt oder gerochen? Hast du Jesus in einer anderen Art und Weise jemals wahrgenommen?“

Nein, ich fürchte nicht.“

Und doch glaubst du an ihn?“

Ja“

Nun, nach unseren allgemein gültigen Regeln der Wissenschaft existiert Gott also nicht…Was sagst du dazu, mein Sohn?“

Nichts.“ antwortete der Student. „Ich habe nur meinen Glauben.“

Ja, Glaube..“ wiederholte der Professor. „Und das ist das Problem, das die Wissenschaft mit Gott hat. Es gibt keinen Beweis, nur Glauben.“

Der Student hielt für einen Moment lang inne, bevor er seinen Professor fragte; „Professor, gibt es so etwas wie Wärme?“

Ja“

Und gibt es Kälte?“

Ja, mein Sohn. Auch Kälte existiert.“
„Nein, sie existiert nicht.“

Der Professur dreht sich sichtlich interessiert zu seinem Studenten. Im Raum wurde es plötzlich still. Der Student begann zu erklären. „Man kann viel Wärme haben, sehr viel, man kann Super-Wärme und auch Mega-Wärme haben, unendliche Wärme, weiße Wärme, ein wenig Wärme oder gar keine Wärme, doch wir haben nichts, was wir Kälte nennen können. Wir können –273°C haben, was keine Wärme ist, doch kälter geht es nicht. Es gibt so etwas wie Kälte nicht, andernfalls ginge es kälter als –273°C. Wir können alles untersuchen, was Energie besitzt oder weitergibt. Wärme ist das, was Objekte Energie weitergeben oder besitzen lässt. –273°C ist die absolute Abwesenheit von Wärme. Wie Sie sehen ist Kälte nur ein Wort, das wir für die Abwesenheit von Wärme gebrauchen. Wir können Kälte nicht messen. Wärme können wir in Temperatureinheiten messen, weil Wärme Energie ist. Kälte ist nicht das Gegenteil von Wärme, nur die Abwesenheit.“

Im Raum herrschte Stille. Irgendwo im Klassenraum fiel ein Stift zu Boden, was sich wie ein Hammerschlag anhörte.

Was ist mit Dunkelheit, Herr Professor? Gibt es so etwas wie Dunkelheit?“

Ja“ sagte der Professor ohne zu zögern… „Was ist Nacht, wenn sie nicht Dunkelheit ist?“

Da liegen Sie wieder falsch. Dunkelheit an sich existiert nicht. Es ist die Abwesenheit von etwas. Man kann wenig Licht, normal viel Licht, helles Licht oder blinkendes Licht haben. Aber wenn man gar kein Licht hat, dann nennt man das Dunkelheit. Wenn das nicht so wäre, könnte man Dunkelheit noch dunkler machen, oder?“

Der Professor lächelt den Studenten vor sich an. „Das wird ein gutes Semester. Also worauf möchtest du hinaus junger Mann?“

Ja, Professor. Ich möchte damit sagen, dass Ihre Sichtweise schon im Ursprung fehlerhaft ist. Dadurch ist sie natürlich auch schlussendlich fehlerhaft.“

Der Professor ist sichtlich überraschend. „Fehlerhaft? Kannst du mir das genauer erklären?“

Sie gehen davon aus, dass das Eine das Gegenteil vom Anderen ist.“ erklärt der Student. „Sie sagen es gebe das Leben und den Tod; einen guten und einen bösen Gott. Sie gehen davon aus, dass Gott etwas irdisches ist, das wir messen können. Die Wissenschaft kann nicht einmal so etwas wie einen Gedanken erklären. Notwendig für einen Gedanken sind Elektrizität und Magnetismus, doch beobachtet, geschweige denn verstanden werden, konnte ein Gedanke bisher nicht. Davon auszugehen, dass der Tod das Gegenteil vom Leben ist, ist dumm, denn der Tod an sich ist nichts was existiert. Der Tod ist nicht das Gegenteil von Leben, nur die Abwesenheit.“

Nun, sagen Sie…Erzählen Sie Ihren Studenten, dass der Mensch vom Affen abstammt?“

Wenn Sie von der Evolutionsgeschichte sprechen, junger Mann, dann ja!“

Haben Sie jemals Evolution mit ihren eigenen Augen gesehen?“

Der Professor schüttelt seinen Kopf, noch immer lächelnd, da er weiß, worauf der Student hinaus möchte. „Ein wirklich gutes Semester wird das.“

Da bisher niemand den Prozess der Evolution selbst beobachten konnte, lehren Sie ihren Studenten nicht einfach nur ihre Meinung? Sind Sie jetzt nicht eher ein Priester als ein Wissenschaftler?“

Die Klasse ist in großer Aufruhr. Der Student bleibt still, bis es auch in der Klasse ruhiger wird.
„Lassen Sie mich eine Antwort auf das Argument geben, das Sie vorhin bei meinem Kommilitonen gebracht haben.“ Der Student sah sich im Raum um. „Gibt es hier irgendjemanden, der schon mal das Gehirn des Professors gesehen hat?“ Die Klasse bricht in Gelächter aus. „Gibt es hier irgendjemanden, der schon einmal das Gehirn des Professors gesehen, gefühlt, berührt, geschmeckt oder gerochen hat? Keiner, vermute ich mal. Nach allen Regeln der Forschung sagt die Wissenschaft, dass Sie kein Gehirn haben, mit vollstem Respekt Herr Professor. Wenn Sie also kein Gehirn zu haben scheinen, wie können wir dann ihrem Unterricht vertrauen?“

Jetzt herrscht absolute Stille im Raum. Der Professor starrt den Studenten ausdruckslos an. Schließlich, nach einer gefühlten Ewigkeit, antwortet er: „Ich denke, du musst dem einfach Glauben schenken.“

Jetzt reden Sie von Glaube. In der Tat existiert Glaube…“, sagte der Student.
„Nun, gibt es so etwas wie das Böse?“ Etwas unsicher, antwortet der Professor: „Natürlich gibt es das Böse. Wir erleben es jeden Tag. Es liegt in der Natur des Menschen. Jeden Tag sehen wir das Böse, wie es sich in Form von Verbrechen und Gewalt zeigt. Solche Dinge sind nichts als böse.“

Darauf antwortet der Student: „Das Böse existiert nicht. Zumindest existiert es nicht als solches. Das Böse ist nur die Abwesenheit des Guten, von Gott. Es ist wie mit der Abwesenheit von Wärme oder Licht. Ein Wort, das der Mensch erfunden hat, um die Abwesenheit von Gott zu beschreiben. Gott hat das Böse nicht erschaffen. Das Böse ist nur der Zustand, wenn man Gottes Liebe nicht im Herzen trägt. Es ist wie mit der Kälte, die herrscht, wenn es keine Wärme gibt. Oder die Dunkelheit, die vorherrscht, wenn es kein Licht gibt.“

Der Professor setzt sich hin.

Der Student war Albert Einstein.

Quelle: Marketium

Die Dualität der Weißen-Rosenkreuzer Loge zur Schwarzen-Freimaurer Loge

Quelle: die-rote-pille.blogspot.co.at

Freimaurer, „Illuminaten“, Scull & Bones 322 und dergleichen sind Angehörige der Schwarzen Loge, sie sind die Diener der materiellen Welt des Satan, wohingegen die Gerechten und die Liebenden Titanen der göttlich-geistigen Welt sind. Die vermeintlich Erleuchteten verwirklichen ihren Anteil am göttlichen Schöpfungsplan, sie dienen der Materie (Satan) und führen seine Gesetze aus, denn Materialismus ist Satanismus! Ferner ist der Teufel das personifizierte Böse, der das Gesetz der Materie ist, er ist der negative Aspekt der Schöpfung und er ist in jedem von uns vorhanden.

Die Freimaurer & Co. sowie alle Materialisten verkaufen ihre Seele d. h. ihr höheres Selbst für weltlich-vergängliche Dinge um ihre animalischen Triebe, Süchte, Eitelkeiten, Wolllüste, Begierden, Leidenschaften zu befriedigen, weil sie die Sklaven der Materie – des Egos sind. Es gibt nur einen einzigen Weg sich aus der Sklaverei der Materie zu befreien und auf dem Jacobsleiter ins Nirwana zu kommen: es ist der Weg der Weißen Loge.

Die Gerechten und Liebenden der Welt müssen die Weiße Loge finden und die universellen Wahrheiten in sich entschleiern, um am Großen Werk Gottes mitwirken zu können, sie müssen aus dem Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen kosten.

Nach dem Gesetz der Dualität hat die Schwarze Loge ihre Polarität in der Weißen Loge. Die Rosenkreuzer, Alchemisten, Gnostiker, Theosophen, Yogis, mohammedanische Sufis, Kabbalisten, Zen-Buddhisten, Taoisten, Hermetiker, Schlangenkult-Mayas usw. sie alle sind die Eingeweihten der Weißen Loge. Studiert die Schriften dieser Erleuchteten, damit ihr die Kundalini-Schlange in euch finden und aktivieren könnt um euch selbst-verwirklichen zu können. Alle dieser Wege führt zu dem ein und derselben Ziel, alle Wege führen nach Rom, zur Weißen Loge.

Wer am Großen Werk Logos aktiv teilhaben möchte muß unweigerlich die Weiße Loge finden und sich in die Mysterien des Mikro- und des Makrokosmos einweihen lassen. Die meisten Gerechten und Liebenden irren in ihrer Unbewusstheit umher und verzweifeln, sie dienen unbewusst dem Teufel.
Wenn ihr euch selbst erkennt erkennt ihr den Makrokosmos, ihr seid die Miniaturversion des Universum. Alle Antworten des Weltall sind in euch versteckt.
Bekanntlich dehnt sich die Erde sowie die Sonne und auch das Universum aus, wir Menschen dehnen uns auch aus, abgesehen von dem natürlichen Ausdehnen. Alles was lebt, dehnt sich im laufe seines Lebens sukzessive aus, die Ausdehnung ist zwar minimal jedoch erspürbar., in unserem Organismus vollziehen sich chemische Veränderungen, unsere Anatomie verändert sich.

Allerdings ist der Pfad des Neophyten beziehungsweise Hierophanten steil und schmal. Diejenigen die sich berufen fühlen und den Weg der Erkenntnis gehen wollen benötigen extrem viel Geduld, Beständigkeit und Ausdauer, wobei die Berufenen nicht gleich die Auserwählten sind! Selbstkontrolle, Selbstbeherrschung und ethisch-moralische Selbstveredelung sind unabdingbar wenn der Adept vorankommen möchte, doch dafür ist die Belohnung umso mehr Glückseliger und mit Worten nicht zu beschreiben, sie ist Transzendent.

Der Hermesstab auch Merkurstab genannt, symbolisiert die menschliche Wirbelsäule umschlungen mit den beiden Kundalini Schlangen (Sexuelle Energie). Ihren Ausgangspunkt haben die Schlangen im Steißbein, zwei Rückenmarkskanäle wo die solaren und lunaren Atome halb ätherisch halb physisch bis zur Zirbeldrüse hinaufsteigen und ihn dann aktivieren, wonach die Kundalini Schlange zur gefiederten Schlange mit Flügeln wird und empor steigt. Die suprasexuellen Eingeweihten, die den Weg der perfekten Ehe gehen, leben asketisch und behalten ihre sexuell schöpferische Energie in ihrem Körper, verwandeln ihn durch Transmutation und Sublimierung in geistig-göttliche Kräfte. Der König ist wahrlich nicht auf der Stirn sondern im Geschlecht. Rasputin, vom Weinetrunken, schlug während seiner Orgien mit dem Phallus auf die Tische und rief; „dies ist der König der Welt“. Dies ist das Geheimnis der Eingeweihten.

Studiert die Schriften der oben genannten Eingeweihten und erweitert euer Bewusstsein, am Ende – falls Prädestiniert – könnt ihr sogar Gottmenschen, Propheten, Hellseher, Weiße Magier, Heiler… werden! Die sogenannte Bundeslade versinnbildlicht die in uns verborgenen okkulten Kräfte und Fähigkeiten, die nur durch Selbsterkenntnis erfasst werden können. Der Stein der Weisen ist ein Gleichnis auf unsere sexuelle Energie bzw. sexuelle Magie, die mystischen Eingeweihten der Weißen Loge arbeiten damit und benutzen damit die Bundeslade – wohingegen die unbewusste Masse seine Lebensenergie in seiner Verblendung und Borniertheit schwarzmagisch in Strömen ausstößt! Die sexuelle Kraft ist eine mächtige Kraft und der Schlüssel zur Auferstehung des Einzelnen sowie zur Erlösung der ganzen Menschheit. Nur mit absoluter Keuschheit und ohne Fornikation können die Menschen das unendliche Glück und die ekstatische Wonne erleben.

Verwandte Artikel: Einweihung , Sexuelle Kraft und Yoga , Die Perfekte Ehe

Er setzt 3 Container zusammen und baut damit einen Palast, der allen die Sprache verschlägt!

Quelle: likemag.com/de

Recycling dieser Art wird immer populärer… Man sieht, wieso.

novate.ruDer Energieverbrauch ist um 50% niedriger als im Durchschnittshaushalt.

novate.ruDas Innere ist sehr offen gestaltet, natürliches Licht durchflutet die Räumlichkeiten.

novate.ruDas Design ist weiß, minimalistisch – ganz im skandinavischen Stil eben.

novate.ru

Publiziert am 17.02.2017 / 20:00