Kärntner Polizist erkennt Gesetze nicht mehr an

Symbolbild

Symbolbild / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry) 

Ein Kärntner Polizist teilte seinen Vorgesetzten schriftlich mit, dass er sich mit der österreichischen Rechtsordnung nicht mehr identifizieren kann. Er wurde suspendiert.

 (DiePresse.com)

In Kärnten hat ein 43-jähriger Verkehrspolizist seinen Vorgesetzten schriftlich mitgeteilt, dass er sich mit der österreichischen Rechtsordnung nicht mehr identifizieren kann – er wurde suspendiert. Polizeisprecher Rainer Dionisio bestätigte am Donnerstag einen entsprechenden Bericht der „Kronen Zeitung“.

Im Vorfeld sei der Polizist überhaupt nicht auffällig gewesen, sagte Dionisio: „Es hat nie etwas gegeben – auf einmal ist das Schreiben eingelangt, in dem der Beamte angegeben hat, dass er wegen seiner Ansichten Probleme damit hat, seine Arbeit auszuüben.“ Der Polizist habe damit eine „massive Dienstpflichtverletzung“ begangen, weshalb auch eine Disziplinaranzeige erstattet wurde. Eine Disziplinarkommission untersucht nun den Fall und wird über weitere Schritte entscheiden. Die Suspendierung bedeutet für den Polizisten nicht nur einen wesentlichen Entfall der Bezüge, er darf auch seine Dienststelle nicht mehr betreten.

Der Mann dürfte Kontakt mit einer Gruppe von „Staatsverweigerern“ haben, die immer wieder im deutschsprachigen Raum in Erscheinung treten. Sie sorgen für Probleme, indem sie weder die Gesetze eines Staates noch Polizisten oder Richter anerkennen.

>> Bericht der „Kronen Zeitung“

Sexuelle Übergriffe durch Ausländer auf junge Frauen in Innsbruck

Gleich zwei junge Frauen wurden vergangene Woche in Innsbruck Opfer sexueller Gewalt durch Ausländer. Foto: Counselling / pixabay.com

Gleich zwei junge Frauen wurden vergangene Woche in Innsbruck Opfer sexueller Gewalt durch Ausländer.
Foto: Counselling / pixabay.com
26. September 2016 – 14:00

Immer mehr Delikte sexueller Gewalt gibt es auch in der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck. Dort kam es vergangene Woche gleich zu zwei bekanntgewordenen sexuellen Übergriffen durch Ausländer.

Südländisch aussehender Typ begrapschte Mädchen

Am 23.09.2016, kurz vor 6 Uhr in der Früh, war eine 17-jährige Innsbruckerin auf dem Weg zu ihrer Arbeit. Plötzlich wurde sie von einem ihr unbekannten Mann, mit südländischem Aussehen, am Arm festgehalten. Der Mann forderte von der jungen Dame eine Zigarette. Danach fixierte er die Frau am Hals und berührte sich unsittlich. Durch laute Hilferufe wurde ein Anrainer aufmerksam und verscheuchte den Täter. Die alarmierte Polizei fahndet nun nach dem Kriminellen und bittet um Hinweise:

Beschreibung des Mannes:
? Ca. 30 – 35 Jahre alt
? Ca. 170 bis 175 cm groß
? schlank
? kurzes, seitlich rasiertes schwarzes Haar
? südländisches Aussehen
? bekleidet mit brauner Kapuzenjacke

Ein zum Tatzeitpunkt vorbeifahrender Taxilenker und Radfahrer werden dringend ersucht sich beim SPK-Journaldienst (0 59 133 – 75 – 33 33) zu melden!

Österreicherin in eigene Wohnung gezerrt und vergewaltig

Ein noch grausameres Verbrechen ereignete sich, wie erst jetzt durchgesickert ist, vergangenen Mittwoch im Innsbrucker Stadtteil Hötting. Dort wurde eine 21-Jährige Einheimische von einem Asylanten aus Afghanistan vor ihrer Haustüre überfallen, in die eigene Wohnung gezerrt und auf brutale Art und Weise vergewaltigt.

Laut Tiroler Tageszeitung ist die Straftat bereits geklärt, als Täter wurde ein afghanischer Asylwerber ausgemacht. Immer wieder kommt es zu sexuellen Übergriffen durch Afghanen. Auf kuriose Art und Weise konnte auch im Februar ein weiterer afghanischer Vergewaltiger ausfindig gemacht werden. Er hinterließ dem Opfer nämlich seine Handynummer, nach dem er sie vergewaltigte.

Südtiroler Arzt entsetzt über Brutalität von Migrantenbanden gegen junge Einheimische

Selbst im bisher friedlichen Südtirol (Bild: Kaltern am Kalterer See) überschatten nun Migrantenübergriffe die Idylle.  Foto: Hubert Berberich (HubiB), Own work / Wikimedia (CC BY 2.5)

Selbst im bisher friedlichen Südtirol (Bild: Kaltern am Kalterer See) überschatten nun Migrantenübergriffe die Idylle.
Foto: Hubert Berberich (HubiB), Own work / Wikimedia (CC BY 2.5)
28. September 2016 – 10:39

Alfons Haller ist Kinder- und Jugendarzt aus Tramin/Südtirol und hatte kürzlich einen Jugendlichen in seiner Praxis, der in Kaltern von Einwanderern belästigt und dann brutal misshandelt worden ist.

Geldtasche her – oder wir drehen dir den Hals um

Nach Angaben des verletzten Jugendlichen soll er, nachdem er den bekannten „Dancing-Club Weinstadl“ in Kaltern verlassen hatte, von mehreren aggressiven Personen orientalischer Herkunft angegangen worden sein, die seine Geldbörse verlangten. Da der Jugendliche keine Anstalten machte, den Begehrlichkeiten der Zuwanderer nachzukommen, fackelten diese nicht lange und zeigten dem jungen Südtiroler, wer hier die neuen Herren im Land sind.

Brutales Vorgehen gegen Jugendliche

Allerdings verschlug es Haller regelrecht die Sprache, als er den Jugendlichen untersuchte, um eine ärztliches Attest über diesen Vorfall zu verfassen. Im Speziellen war der Arzt über die Würgemale entsetzt, die er am Hals des verletzten Südtirolers feststellte und die er als „besonders krass“ bezeichnet hat.

Aufgrund dieses brutalen Gewaltaktes, der sich in der 8.000 Seelen-Gemeinde Kaltern abspielte, kommt der Mediziner zu folgender Schlussfolgerung:

Die Täter sind wieder einmal jene, welche bei uns Schutz erhalten, vor denen wir uns aber offensichtlich schützen müssen.

Tipps für Jugendliche, die im eigenen Land unterwegs sind

Und damit die südtiroler Jugendlichen Vorsicht walten lassen, wenn sie in der Nacht in ihrem eigenen Land unterwegs sind, gibt ihnen Dr. Haller als besorgter Bürger einige Tipps: zum Beispiel, dass man in der Geldbörse nur so wenige Euro mitführen sollte, wie möglich. Ebenso sollte man keine gültige Bankomatkarte bei sich haben (damit einen die Täter nicht zwingen können, Geld abzuheben). Weiters rät er, dass man notfalls die Geldbörse einfach aushändigen und auf die paar Euro verzichten sollte (zumal man ja, wie im Fall des verletzten Südtirolers, stets mit außergewöhnlicher Gewalt rechnen muss).

Migranten in der Übermacht

Zusätzlich müsse man, vor allem bei Gefahr und tätlichem Angriff, laut schreien, denn das könnte die Täter abschrecken.

Von Gegenwehr rät der Arzt aber prinzipiell ab, weil die Migrantenbanden stets aus einer Übermacht heraus agieren. Und sein letzter Rat, dass man Provokation vermeiden soll, ist zwar völlig richtig, aber traurig, wenn man im eigenen Land durch marodierende Einwanderer in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt wird.

Migrantenprobleme ufern immer mehr aus

Dass auch in Südtirol die Probleme mit Migranten völlig aus den Ruder geraten, zeigt ein weiterer Vorfall, der sich Montag am helllichten Tag, mitten in Bozen, auf der Südtiroler Straße, zugetragen hat. Dort brach zwischen zwei Migranten ein Streit aus, der in einer wüsten Schlägerei eskalierte, die sogar den Verkehr behinderte.

Nach Augenzeugenberichten dürfte es sich hier bei den traumatisierten Asylsuchenden um Personen gehandelt haben, die sich gegenseitig bei ihrer Erwerbstätigkeit (dem Drogenhandel) ins Revier geraten sind.

ALARMSTUFE ROT! Eine Whistleblowerin packt aus: Die Vorbereitungen für einen Völkermord in Deutschland 2017

Quelle: nick-knatterton.blogspot.co.at/

Ich habe hier ja schon einiges über die Asylanteninvasion als Vernichtungsinstrumentberichtet. Aber was hier eine Whistleblowerin aus Deutschland uns jetzt vor ihrem erwarteten Krebstod beichtet, übertrifft alles bisherige. Es ist schockierend! 

Es geht hier um die Lebensbeichte von Dr. Austeja Emilija Dominykas, die sie jetzt im September 2016 veröffentlicht hat. Sie war Ingenieurin, die Untergrundbasen in Deutschland mit konstruiert hat, welche mit Moscheen, Halal-Nahrung, Bildschirmen und allen Annehmlichkeiten des Lebens für die Moslems ausgestattet sind!

Sie dienen als unterirdische Kasernen für eine blutrünstige islamische Armee,
die gerade gegen uns in Stellung gebracht wird. Kurz:

Erfahren Sie von den jahrelangen Vorbereitungen
für einen gigantischen Völkermord,
der jetzt 2016/2017 in die Endphase gehen soll.

 

Bei aller Vorsicht bei solchen Sachen halte ich diesen Bericht für absolut authentisch,insbesondere weil viele der Aussagen durch das bisherige Geschehen untermauert werden bzw. viele Nachrichten über die Asylanteninvasion werden damit besser verständlich und passen in das Gesamtbild eines lange geplanten Bürgerkrieges zwecks Völkermord.

Beispielsweise wird jetzt verständlich, warum Tausende der Asylanten-Invasoren kurz nach Ihrer Ankunft „verschwinden“. Es gibt auch Berichte, wonach Nachts Tausende per Flugzeug ankommen und verschwinden. Auch wird plötzlich verständlich, warum Megaprojekte wie Flughafen BER und Stuttgart-21 immer das vielfache der ursprünglich geplanten Milliardengelder verschlingen.

Wie schon oft müssen auch diesmal durch die Veröffentlichung solcher Insiderinfos den Machern dieses Teufelswerkes große Steine in den Weg gelegt werden. Denn nur im Geheimen lassen sich solche Dinge durchführen.

Deshalb eine große Bitte:

Verbreiten Sie diese Infos so gut und so viel sie können. Das ist aktiver Selbstschutz. Es geht hier um nichts geringeres als um ihr Leben, das Leben ihrer Familie und um das Überleben dieses geschundenen Volkes!
Gehen Sie auch vor Ort den Angaben in diesem Bericht nach und prüfen Sie, ob Sie verdächtige Aktivitäten finden, welche die beschriebenen Maßnahmen bestätigen, z.B. Ein-/Ausgänge von Bunkern, etc. 
Denn wenn man diese kennt, braucht man eigentlich nur die Ausgänge blockieren und dann können die ganzen Bioroboter im eigenen Saft schmoren. Dann wird der Bunker zur FALLE. Inzwischen müssten schätzungsweise eine Viertelmillion der Invasoren in den Bunkern verfrachtet sein.
Auch an die Mitwisser dieses teuflischen Plans:
Brecht Euer Schweigen, solange Ihr noch einen Funken Ehre habt!
Hier das Video vom „ZERBERSTER“,
der die Nachricht der Whistleblowerin veröffentlicht hat:
(Bitte Video sichern, wer weiß, wie lange es noch verfügbar ist!)
Ich kopiere hier von diesem Video das Transskript von Chirst-Michael.org inklusive der KT-Kommentare. (mit Hervorhebungen von mir)
*************** Beginn des Berichtes von Frau Emilija Dominykas *****************

…. bitte verzeih mir die fehlenden Absätze und den ein oder anderen Verschreiber, meine Konzentrationsfähigkeit hat die letzte Chemo mitgenommen und ich geb mir Mühe, es beisammen zu halten.

… Ich bin beruflich Ingenieurin für Tunnelbau, von Überdruck/Armierungsanlagen. Zu deutsch: Konstrukteurin von Tiefbunkeranlagen.

Meine persönliche Geschichte beginnt im Februar 2001, wo das BBR ( Bundesamt für Bauordnung und Raumwesen) sieben Standorte zur Ausschreibung gab, um dort Bereichssicherungsanlagen für die Bevölkerung im Falle einer Massenevakuierung zu bauen. Ich selbst und sechs andere Fachleute auf dem Gebiet fanden uns am 23. März 2001 im Planungsbüro in Kassel ein, um die genauen Vorgaben des BBK (Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe näher zu erläutern.

Wir mussten zuerst zehn verschiedene Verschwiegenheitserklärungen zehn verschiedener Ministerien unterschreiben, darunter auch zwei als streng geheim eingestufte Dokumente des Bundesverteidigungsministeriums.

Mir kam das da schon etwas sonderbar vor, da Evakuierungsanlagen für die Bevölkerung KEINESWEGS als geheim eingestuft werden und sie sind normalerweise sogar öffentlich nach Anfrage beim BBR zu besichtigen.

Am Nachmittag ging es dann per Bundeswehrhubschrauber direkt nach Ramstein Airbase, wo unser gesamter Planungsstab zusammenkam. Mir wurde die Leitung von PG4 (Planungsgruppe) übertragen. Danach wurde sich beim abendlichen Buffet in der Offiziersmesse der Airbase ausgetauscht und man kam sich ein wenig näher im Gespräch, was die Ziele anging. Am nächsten Morgen wurde uns das Arbeitsareal und das Gesamtkonzept vorgelegt.

Es sollten sieben Bunkerkomplexe gebaut werden, an sieben verschiedenen Standorten in Deutschland, verbunden mit Transportzügen; Materiallagerbuchten, unabhängiger geothermaler Strom- und Wasserversorgung aus Tiefbrunnen. Jeder der Komplexe soll für 300.000 Menschen ausreichen. Die Standorte sind

  • KASSEL
  • SUHL
  • FÜRTH
  • SIMMERN
  • BERLIN-WEST
  • LÜNEBURG und
  • GÖRLITZ

Die ersten Bohrungen wurden als Straßenbaumaßnahme „getarnt“ und blieben aufgrund der Zweitrangigkeit der Städte und Landkreise völlig im „Dunkeln“. Wir haben uns selber gewundert, daß in den ersten beiden Baujahren meines eigenen Projektes niemand in Simmern (KT: im Hunsrück) auch nur den Hauch eines Verdachtes geschöpft hat, die Bevölkerung war ahnungslos und ist es noch immer.
(KT: HOFFENTLICH NICHT MEHR LANGE, BITTE WEITREICHEND VERTEILEN UND EINSTELLEN!)

2004 waren 12 Kammern in Sohle 3, 70 Meter tief im Hunsrücker Gestein, gegraben worden. Wir bekamen im Februar 2004 Hilfe von australischen Diamantminenspezialisten, da wir mit den außerordentlich harten Sedimentschichten weit hinter den Vorgaben waren.

Im Juli 2004 hatten wir 16 Kammern fertig. Der Planungsstab des Verteidigungsministeriums brachte uns Ende Juli 2004 in Berlin zusammen, wo man uns geänderte Pläne vorgab. Das Projekt habe sich geändert und falle jetzt unter strengste Geheimhaltung.

Der Plan sah jetzt weitere 16 Kammern zur Lagerung von Explosivgütern sowie weitere 4 Großkammern mit Schwerlastaufzügen für Kettenfahrzeuge bzw. Fluggerät vor sowie zwei Areale für Simulatoren urbanen Territoriums.

Mich verwunderte das schon und es gab auch Protest unter uns, da wir uns wahrscheinlich nicht auf ein militärisches Bunkerprojekt eingelassen hätten, wenn wir das drei Jahre zuvor gewusst hätten. Was mich am meisten wunderte, war, daß auf dem Bebauungsplan eine Kapelle vorgesehen war, eine Moschee – um genau zu sein – dagegen war eine christliche Einrichtung nicht in Planung.

Im Juni 2005 waren die neuen Kammern fertig. Es gab jedoch Probleme mit dem vielen Erdaushub. Allein durch Verdichtung und Ausflötsen, wie es normale Anlagen vorsahen, kamen wir nicht weiter, daher wurde er mit Hilfe von Tiefbrunnenwasser und Steinschreddern hochgepumpt und in den umliegenden Wäldern verteilt. Das klappt erstaunlich gut, leider kam es in Teilen des Hunsrücks zu erheblichem Baumsterbendurch das Ausflötsen, die Landesregierung schob sofort eine PR-Kampagne mitSchädlingsbefall ein.

Am 14. November 2005 wurden wir zu einem Briefing eingeladen, wo uns der Bundeskanzleramtschef sowie die neue Bundeskanzlerin vorgestellt wurde. Und danach bekamen wir gesagt, daß wir gute Fortschritte machen und unsere Projekte weiterhin höchsten Zuspruch finden würden.

Kaum eine Woche später wurde diese mental etwas minderbemittelte Pfarrerstochter dannneue Geschäftsführerin der BRD Corporation, wie es in neudeutsch heißt. Ich nahm in diesem Winter erstmals wieder einen langen Urlaub auf Maui (KT: Hawaii), gestiftet von der Rockefeller Corporation. Dort traf ich auch einige Politfunktionäre, die unsere Arbeit kannten und uns für ihre Bauprojekte u.a. in Kanada, Niederlande, Argentinien oder Frankreich begeistern wollten, sobald die „deutschen Anlagen in Betrieb“ sind.

Im April 2006 wurden dann die eigentlichen Bunker installiert, wir haben dann soviel Spannungsstahl verwendet, und soviel wasserfesten Beton, daß die Liyuan-Talsperre in China wohl in greifbare Nähe kam beim Betonverbau, ebenfalls gut 100t LWL (Lichtwellenleiterkabel für Datentransfer).

Danach kam die israelische Technikcrew, die die Energiesysteme und Beleuchtung installierte. Das Ganze war dermaßen teuer, daß wir allein in 2006 das vorgegebene Budget 6x nach oben korrigieren mussten und die Politik immer mehr unter Zwang kam undSCHLUSSENDLICH DIE MEHRWERTSTEUER ERHÖHTE, da sonst unsere Projekte aufgefallen wären.

Ebenfalls mussten wir eigene Energieversorger nutzen, da der Verbrauch unserer Schwerdieselgeneratoren dermaßen massiv war, daß es dauernd Nachschubprobleme gab.

Mit der Einführung des Optimierungsgesetzes Hartz4 konnte man weitere 200 Milliarden für unsere Projekte aus den „Vegetables“ herauspressen. Sagte uns Franz Müntefering auf einer Planungssitzung ganz unverholen, auch „unwertes Menschenmaterial“ wird gern als Begriff benutzt, im Inneren.

Januar 2007 war der Rohbau samt Elektronik abgeschlossen, dazu kamen zwei Langstreckentunnel zum Komplex Kassel und Fürth. Die Bahnstrecke wurde in der Zeit von einem französischen Spezialisten installiert, die auch passende Züge samt Truppentransportboxen bereitstellten.
Die Boxen sind so konzipiert, daß sie sowohl von einem der 34 VTOL Flugzeuge als auch von den 16 stationierten Transporthubschraubern transportiert werden konnten, oder eben von der Tiefbahn. Darin konnten 400 Mann voller Ausrüstung oder 16 Männer in Gefechtspanzerrüstungen oder zwei Panzerfahrzeuge Platz finden. Sie erreicht 110 km/h und fährt komplett unterirdisch. Der gesamte Komplex ist hermetisch und in sich geschlossen. Unser Komplex hat 16 Aufzüge, in denen man gleichzeitig vier T14 Armatra-Panzer und 60 Mann transportieren kann.

Die Ausstiege sind komplett getarnt als Wasserschutzgebäude, Strom-, Gas- und Funkgebäude. Der Komplex ist vollkommen nuklearsicher nach VNN22B und übersteht sogar einen Direkttreffer im 500 KT Bereich ohne Druckabfall. Die ganze Qualitätskontrolle, Innenanstrich, und die ersten Installationslieferungen wie Großrechner, Sanitäranlagen usw., wurden parallel installiert.

2008 wurden wir beauftragt, weitere acht Treibstoffschächte zu bohren, um je 220.000 qm(KT: müsste evtl. m³ heißen?) Diesel, Schweröl und Kerosin lagern zu können. Desweiteren Frischwassertanks sowie ein Großlager für gefriergetrocknete Verpflegung für 200.000 Soldaten, 10.000 Mann Hilfspersonal und weitere 6000 Geistliche und professionelle indoktrinierte Unterhalterinnen (Huren), und das Ganze dauerte noch bis 2009.

ES WURDE EINE KOMPLETTE MOSCHEE INSTALLIERT, WIE IN ALLEN STANDORTEN, MIR FIEL INSBESONDERE AUF, DASS BEI DER GEFRIERNAHRUNG SEHR DARAUF GEACHTET WURDE, DASS SIE HALAL GEEIGNET WAR UND NIEMALS SCHWEINEFLEISCH ENTHIELT.

WIR HABEN LAUTSPRECHER FÜR MORGENGEBETE INSTALLIEREN LASSEN, ES WURDEN VON RHEINMETALL SCHIFFSCONTAINERWEISE ABC GEFECHTSRÜSTUNGEN GELIEFERT, PISTOLEN, BAJONETTBEWEHRTE STURMGEWEHRE VON H&K (KT: HECKLER UND KOCH), 10.000 t MUNITION, 18 SCHLAFRÄUME MIT BETTEN BESTÜCKT, INSGESAMT 68.000 DREIFACH HOCHBETTEN, DUSCHANLAGEN FÜR 14.000 MENSCHEN GLEICHZEITIG, ABC-DUSCHEN IN DEN FAHRSTÜHLEN, 4 LAZARETTE MIT JE 6 VOLL FUNKTIONSFÄHIGEN OPs, UND RIESIGE LAGER VOLLER MEDIZINISCHER GÜTER.

ES WURDEN HUNDERTE VON FLACHBILDSCHIRMEN INSTALLIERT, DIE ARABISCHE BOTSCHAFTEN AUS DEM WAHABITTISCHEN KORAN VERMITTELTEN.

BOTSCHAFTEN, DASS CHRISTEN NIEDERE TIERE SIND, UND GESCHLACHTET GEHÖREN, DASS MAN NIEMAND VERSCHONEN SOLLE, DASS ES GOTTES WILLE SEI, EINE WESTLICHE FRAU RESPEKT ZU LEHREN VOR DEN GOTTESKRIEGERN, ENDLOS LANG, UND IN ENDLOSSCHLEIFE.

Die ganzen Systeme brauchten dermaßen viel Strom, daß man sich Gedanken machen musste. Die Thermalanlagen lieferten nicht ausreichend Strom, die Dieselgeneratoren waren für den Notfallbetrieb, und die geplanten nuklearen Kraftwerke wurden aus Uranknappheit verworfen, daher musste schnell gehandelt werden.
(KT: Komisch, daß die noch nichts von Tesla gehört haben?)

Da CEO MERKEL für 16 Jahre Dienstzeit (2005-2021) vorgesehen ist, wurde kurzerhand in allen Gebieten eine PR-Kampagne vorbereitet, Windkraft und Solaranlagen überall installiert. Einige Konzerne konnten dazu bewegt werden, ihre Dachflächen zur Verfügung zu stellen, um mehr Energie zu produzieren.

So konnten wir für unsere äußerst energieintensiven Bunkeranlagen, Kühl- und Klimasysteme genügend Energie aus dem öffentlichen Netz ziehen.

2010 wurde dann die Klimawende in Gang gebracht und NACH DER SPRENGUNG 2011 VON FUKUSHIMA KONNTE MAN DAS AUCH PROBLEMLOS DURCHSETZEN.

2010 half ich bei verschiedenen Ministerien, Sammelbunker unter den Städten

  • BERLIN
  • KÖLN
  • HAMBURG
  • BREMEN
  • KIEL
  • DÜSSELDORF
  • MÜNCHEN und
  • STUTTGART

DIR IST SICHER SCHON AUFGEFALLEN, DASS DER BERLINER FLUGHAFEN EIN FASS OHNE BODEN IST. UND DAS LIEGT DARAN, DASS 95 % DER GELDER FÜR UNSERE PROJEKTE ABGEZWEIGT WIRD. ER WIRD NIEMALS FERTIG WERDEN.

EBENFALLS STUTTGART21 IST EIN SOLCHES PROJEKT.

Eigentlich gibt es in jeder der genannten Städte ein Großprojekt, was unverhältnismäßig viel Geld verschlingt. Dieses Geld wird für andere Zwecke wie meines genutzt.

In Berlin konnten wir aufgrund der Bodenbeschaffenheit nicht bohren, sondern mussten sehr viel sprengen … gerade der Hochsicherheitsbunker der Wehrmacht – auch offiziell BUNDESWEHR genannt – unter dem BUNDESKANZLERAMT war schwer zu bauen, dass dies beinahe aufgeflogen wäre.

Der beliebte Ablenkverlag KOPP (Ich bewundere den Verlag für seinen Mut) berichtete – ebenso wie einige andere – vermehrt von nächtlichen Explosionsgeräuschen in Berlin-Wedding und Mitte. Verhört haben sie sich nicht, sie haben richtig vermutet, nur glaubt ihnen natürlich kaum jemand, du kannst ja selbst ein langes Klagelied darüber singen, wie tief die Deutschen ihren Kopf im Sand haben.

Für uns war es nur vorteilhaft. Wir konnten tagsüber wie auch nachts die Tunnel und atomschutzsicheren Bereiche sprengen und ausbauen, der Überdruck der Sprengungen wurde über zwei Lagerhallen in Wedding und drei Startup-Speditionen in Berlin-Mitte ausgegast, so dass wir ohne Verzögerung bis 2015 weitersprengen konnten.

MEIN GEISTIGER RUIN!

Juni 2012 wurde ich zudem Projektleiterin im „Planungsstab Neues Europa“ und von dort an ging es mit mir gesundheitlich bergab.

2012 WURDE VON DER UN DIE ANWENDUNG DER MIGRATIONSWAFFE GEGEN EUROPA 2015 INSGEHEIM VERKÜNDET.

MIT MITTELN DER UN, DER WELTBANK UND DER EU WURDEN FÜNF ANWERBEZENTREN FÜR ARBEITSKRÄFTE IN AFRIKA UND ZEHN WEITERE IM NAHEN OSTEN INSTALLIERT. JEDER, DER DIE KRITERIEN ERFÜLLTE, BEKAM EIN SMARTPHONE, 2500 EURO IN BAR UND WURDE IN DIE GENAU VORDEFINIERTEN FLÜCHTLINGSROUTEN EINGEGLIEDERT. DIE DEUTSCHEN BEHÖRDEN WURDEN INFORMIERT UND KOORDINIERT, WAS 2015 OFFIZIELL ANLIEF.

INOFFIZIELL WURDE DAS GANZE BEREITS 2013 LOSGETRETEN, ERST IN KLEINEREN STÜCKZAHLEN, ERST 2015 LIESS MAN DEN „ENTERVORGANG“ SYRIEN INS ROLLEN.

GEEIGNETE ANWERBER SOLLTEN MÖGLICHST 20-30 JAHRE ALT SEIN, ZEUGUNGSFÄHIG (das wird geprüft!), EINEN IQ VON HÖCHSTENS 90 BESITZEN, MÖGLICHST UNGEBILDET – da gewaltbereiter und leichter zu steuern – SEIN, WAHABIT ODER SALAFARI SEIN UND MÖGLICHST CHRISTEN VERACHTEN, EBENFALLS WURDEN GERN MÄNNER REKRUTIERT, DIE DURCH „ABNORMAL SEXUELLES VERHALTEN AUFFÄLLIG WAREN“, WIE PÄDOPHIL ODER HOMOSEXUELL UND DEREN GEWALTBEREITSCHAFT GEGENÜBER FRAUEN ZU SPÜREN WAR.
Um sie zusätzlich zu reizen, setzte man ihnen in Frankreich, Österreich und Deutschland über die Jobcenter zwangsrekrutierte und zu Hungerlohn beschäftigte Frauen vor, denen man einen zwei Stunden Crashkurs gab, wie man mit den stinkenden und überagressiven und nicht einer europäischen Sprache sprechenden vorgehen sollte. Man hoffte dort auf erste Steigerungen der „Geburtenraten“ durch einerseits entschlossene sexuelle Aktionen, (Vergewaltigungen) kein Scherz.

Das ist der genaue Wortlaut aus dem Familienministerium. Da aber häufig Sicherheitspersonal anwesend war, dauerte es einige Zeit, bis diese Sicherheitskräfte wegschauten und es statistisch erfasst zu 576 Fällen von sexueller Völkerverständigung kam wobei 44 mal Nachwuchs erwachsen ist, der den Müttern direkt nach der Geburt weggenommen und in staatliche Obhut gegeben wurde.

Die Frauen wurden immer entlassen und bekamen eine Anzeige wegen Verführung von minderjährigen Schutzbefohlenen.

Es werden diverse hochbezahlte Islamexperten eingesetzt, die nicht überwachen sollen, ob jemand vom IS ist, sondern gezielt Aktionen der Schläfer leiten sollen UNTER DER KONTROLLE DES VERFASSUNGSSCHUTZES.

In Unterkünften werden die Moslems gerade in Städten täglich darauf gedrillt, Christinnen zu verachten. Mir sind allein in 2015 noch 48.323 vertuschte Fälle von Anzeigen über Vergewaltigungen in ländlichen Räumen wie auch Ballungsgebieten bekannt.

Während die Propagandatrommel schön immer dreistere Moslems im Fernsehen vorführt, die sich wie die Nazis 33-45 gebärden (KT: HAUSAUFGABEN MACHEN!), um die Deutschen aus der Reserve zu locken.

Ebenfalls die linksradikale Gewalt durch Autonome und Anarchisten gerät so sehr aus den Fugen, daß ich mich wundere, daß die Medien diese seit Jahren ignorieren, wobei natürlich99 % dieser Leute Staatsbedienstete des Verfassungsschutzes sind aus einer der vielen „Sondereingreiftruppen“, die CEO seit 2009 mit 40 Millionen jährlich unterstützt. Diese sind mitunter für angezündete Autos usw. verantwortlich. Terror-Tainment aus dem Topf der GEZ-Zahler.
Die Gruppen werden in fünf Wellen ausgewählt:

  • WELLE 1
    Harmlose Leute und Kinder
  • WELLE 2
    kranke Kinder und Alte
  • WELLE 3
    Leute mit ansteckenden Krankheiten, gebärunfähige Frauen, Witwen,
  • WELLE 4
    hochagressive Jugendliche und Psychopathen
  • WELLE 5
    Rebellen und Armeeangehörige, waffentauglich und indoktriniert. Diese letzte Gruppe ist die, die bereits zu Tausenden unsere Bunker bewohnt. Derzeit sind 30% anwesend, und die restlichen 70% kommen bis Mitte 2017 per NACHTFLIEGER in KÖLN, DÜSSELDORF, RAMSTEIN, FRANKFURT-HAHN, usw. an.

(KT: KANN DAS MAL BITTE JEMAND AN DIE JUNGE FREIHEIT SCHICKEN, DIE SICH SO ÜBER DEN KOPP VERLAG AUSGELASSEN HAT, DER GENAU DARÜBER BERICHTET HAT!!!)

ENDE 2016 beginnen die fünf Afrika-Zentren mit ihren fünf Wellen – insgesamt 8 Millionen hochagressive Afrikaner, und 2 Millionen „Unentschlossene“ offiziell – „Schlachtvieh“ inoffiziell – kommen nach Deutschland.
(KT: Daran, ob das noch stattfindet können wir erkennen, ob der Plan inzwischen sabotiert wurde.)

Es sind in jeder größeren Stadt Versorgungsbunker gebaut oder angemietet worden, diehunderttausend Tonnen gefriergetrockneter Nahrung bereithalten – für alle, die sich nach dem CRASH 2017 mit einem Kennungschip (RFID) versehen lassen. (KT: Zeichen des „TIERES“)

Für HARTZIV Empfänger und Rentner ist keine Nahrungsmittelreserve vorgesehen.
Diese sollen offiziell „eingehen“, sprich, verhungern, das ist staatlich so geplant seit der Einführung von ALG2, lt. internen Papieren.

Man rechnet mit sehr vielen Ausfällen (toten Mitarbeitern) in Sozialämtern und Jobcentern. Deswegen hat man bei der Einstellung der Jobcenter Mitarbeiter bei der Auswahl streng darauf geachtet, daß die Mitarbeiter fachfremd, rücksichtslos, schwach, ungebildet, neidisch, hinterhältig, von schlechtem Charakter, gern auch mit Migrationshintergrund, schlechten Deutschkenntnissen und körperlichen Handicapssind, so daß sie ihren Häschern nicht entkommen können.

Ein Mann Sicherheitspersonal ist für einen Veteranen eine Sicherheitslücke, nicht mal ein Opfer. Das ist gewollt, damit sich die feigen Mitarbeiter mit Sanktionen schön weit aus dem Fenster lehnen und die Menschen zu Verzweiflungstaten aus purer Existenzangst heraus treiben. Schließlich gibt es im Gefängnis drei warme Mahlzeiten, Wohnung und Heizung ist kostenfrei und Gesellschaft gibt es auch. (Bitte verzeih den dauernden Zynismus).
2017 IST DER GROSSE CRASH GEPLANT!

CEO MERKEL WIRD DANN DIE 2015 GEÄNDERTEN NOTSTANDSGESETZE (Ursprung 1968) in Kraft treten lassen und sich mit ihrem Krisenstab in den Kanzlerbunker ca. 160 m unter Berlin verkriechen, der einen Luxus bietet, der jedes Hilton erblassen lässt.

Alles finanziert aus dem Sozialleistungstopf.

Kostenpunkt ca. 12 Milliarden Euro.

Er bietet Frau Ferkel und ihrer Leibstandarte, bestehend aus 100 KSK Veteranen sowie ihrer Lebensgefährtin (KT: ???? Da steht eindeutig die weibliche Form) und dem Kanzleramtsstab samt Familien völlig autarke Sicherheit für nahezu unbestimmte Zeit.Das Kanzleramt selbst besitzt hochfahrbare Panzerstahlmauern und Luftabwehrraketen auf dem Dach. 60 m über dem CEO Merkel-Führerbunker hat der Bundeswehrgeneralstab seinen Notsitz für 2000 Sondereinsatzsoldaten, Ausrüstung und Mini-Pentagon Zentralkommando, Großrechner und Steuerzentrale wo sich alle bis dahin 1,2 Millionen in Bunkern wartenden Soldaten befehligen lassen.

(KT: Jetzt das ursprüngliche Hartgeld-Szenario)

Es ist geplant, sobald die Sozialsysteme zusammengebrochen sind, massiv und ohne Gnade vorzüglich gegen die bio-deutsche Bevölkerung vorzugehen. Erst lässt man die Polizei einen aussichtslosen Kampf kämpfen, danach die Bundeswehr sich gegenseitig abschlachten und wenn der Kochtopf so richtig brodelt werden die Bunker geöffnet und der DRITTE WELTKRIEG KANN BEGINNEN. Geplant ist, mindestens 15 Millionen Deutsche, vorwiegend Alte und ökonomisch schwach, ohne Gnade zu beseitigen. Es wird Massenenteignungen geben, die dann an amerikanische Holdings günstig verschenkt werden. Die deutsche Bevölkerung wird bis 2019 keinerlei Rechte mehr haben, wer aufmuckt wird sofort erschossen.

DAS WURDE BEREITS MIT DEM LISSABON-VERTRAG LEGALISIERT.

Die US-Truppen werden über Deutschland ihre Reaper Drohnen fliegen lassen, die jeden größeren Aufstand oder Menschenansammlung mit einer Hellfire oder Napalm-Bombe beantworten und die Presse wird von Abweichlern und Staatsfeinden reden. Wer gegen Merkel ist, ist gegen Deutschland. Ist ein Feind der Demokratie und der Freiheit.
Das Dritte Reich ist immer noch hier, es hat im Schatten gewartet (KT: MEINE GÜTE, HAUSAUFGABEN!) und tritt jetzt mit anderen Akteuren auf den Plan. (KT: VIELLEICHT AUCH IN EINEM GANZ ANDEREN SINNE!)
Es sind bereits 180 Internierungslager für Biodeutsche und Deutschstämmige, „entartete Künstler“ und Andersdenkende, Friedensbotschafter und Protestler im Bau, jeder der rebelliert wird in ein solches Lager gebracht zum verhungern. (EISENHOWER 2.0!!) Ganz genau wie früher, nur, wer nicht mitspielt, bei den Nazis, ist ein Nazi heute. (KT: So wie es theoretisch früher gewesen ist und sie wollten, daß wir es glauben.)

KÖLN WAR ÜBRIGENS NUR EINE INSZENIERUNG UM ZU TESTEN, WIE DIE BEVÖLKERUNG DARAUF REAGIERT. Die Presse bekam erst Tage später das Konzeptpapier. Aus interner Sicherheit war das bereits im Juni 2015 in Planung, der TESTBALLON Sylvester in Köln. Die Anzeigen der Kölnerinnen und alles drum herum war nur eine PR-Show, weil man in der Regierung hoffte, die Wut der Deutschen zu wecken, die sind aber so satt, vegan und lammfromm, dass es außer einigen Shitstorms wenig Reaktionen gab.

Wem der eigene Schritt brennt von der eindringenden Gewalt, der hat noch keine Vorstellungen, daß dich halb Afrika auch noch ungefragt rammeln will.
(Zitat A. Schwarzer sturzbesoffen auf einer Presseparty, ich stand dabei)

Vielleicht paar harmlose Luftblasen gingen hoch, das übliche eben. Für einen Flashmob wäre am Dom gar kein Platz. Ebenfalls Nizza, Brüssel und München sowie der Anschlag von Brewig waren nur „Terror-Tainment“ für Sicherheitskräfte, die man üblicherweise als echte Terrorakte ausgegeben hat. Wie halt bei der Sprengung des World Trade Center – vielleicht gibt es ein paar zivile Opfer, die versehentlich am falschen Ort waren, aber seit 20 Jahren sind ALLE Terrorszenarien von STAATSHAND DURCHGEFÜHRT, sonst würde sich ihre Macht ja schmälern. Angst regiert die Welt und das Geschäft mit ihr macht 90 % der Weltwirtschaft aus.
SICHERHEIT:

Halte dich von den Städten fern

  • KÖLN
  • DRESDEN
  • BERLIN
  • HAMBURG
  • DUISBURG
  • DÜSSELDORF
  • OBERHAUSEN
  • SCHWERIN
  • POTSDAM
  • ULM
  • FRANKFURT
  • BREMEN

sind Städte, die auf jeden Fall völlig zerstört werden, wenn 2019 nach dem deutschen Bürgerkrieg der russische Großangriff geplant ist. Nuklear wird es nur die USA treffen, wenn China ihnen 2020 einen Besuch abstattet. NY wird in 30MT Sprengkraft verglühen. Das ist soweit sicher. Darauf wird es 3 Tage dunkel werden von dem atomaren Staub. Verlass in dieser Zeit unter gar keinen Umständen deinen Unterschlupf, versiegele alle Fenster und Türen und ernähre dich nur von verschlossener Dosennahrung und Wasser aus Glasflaschen, die du drinnen lagerst. Und halte dich ruhig, egal wie laut das Gejammer von draußen ist.

MEIDE FASTFOODKETTEN, FERTIGPIZZA UND TIEFKÜHLFERTIGPRODUKTE. KEIN WITZ, ES SIND WIRKUNGSKATALYSATOREN IN EINIGEN FASTFOOD LEBENSMITTELN, DIE EIN MASSENSTERBEN VERURSACHEN SOLLEN, ENTWICKELT UND DESIGNT VON BAYER. EBENSO LASS DICH UNTER KEINEN UMSTÄNDEN IMPFEN! ALLE WIRKSTOFFE SIND BEREITS VÖLLIG KONTAMINIERT!

Der KOPP Verlag und andere berichteten von Aspartam und seinen Nebenwirkungen, die Leute wussten leider nur die Hälfte. Aspartam ist schlimmer, als sich die meisten Leute auch nur im Entferntesten vorstellen können.

NEOTAM und ASPARTAM sind solche Katalysatoren, die dich schnell ausschalten können. ASPARTAM wurde entwickelt, um Kreutzfeld Jacob gewinnbringend zu machen, und mit Alzheimer Millarden zu verdienen, falls die Leute nicht in die Zucker- und Insulinfalle tappen.

TRINKE KEIN LEITUNGSWASSER UND KEINE PRODUKTE VON NESTLE, COCA-COLA und FANTA, diese Produkte sind allesamt bereits verseucht.

AUFSTÄNDE WERDEN ENTSTEHEN, DIE DIE POLIZEI BRUTALST NIEDERSCHLÄGT, NACH UND NACH WERDEN BÜRGER PRIVATE RACHEAKTIONEN GEGEN POLIZISTEN MACHEN und so kocht die Sache hoch, JEDER GEGEN JEDEN, SO SCHEINT ES, UND DIE ASYLINDUSTRIE WIRD WEITERHIN RENDITEN SCHÖPFEN, DASS DIE GIER NUR SO TROPFT.

Für Migranten werden komplett neue Reihenhäuser gebaut werden, Halal Supermärkte, muslimische Kindergärten, mit feinster Ausstattung ganz umsonst, neue Koranschulen, komplett neu entstehende Siedlungen, mit erstklassiger Infrastruktur, kostenlose Autos, Führerscheine und Kleidung von Designerlabels. Moscheen werden bald gebaut und uralte Kirchen dafür planiert,
in drei Jahren werden die Steuern so hoch sein, daß niemand mehr in der Lage sein wird, diese zu bezahlen, und der Staat wird erbarmungslos sein wie immer.

Die einzige Chance, die die Deutschen haben, ist, wohl auf alles einzuprügeln und es zu erwürgen, was sich nicht deutsch benimmt und deutsch ausschaut, also im Grunde alles, was nicht weiß ist, daraus wird wohl am Ende ein starker Faschismus erwachsen, der wie ich meine, auch geplant ist. Statt mit Juden darf man sich dann mit 15 Millionen Neubürgern – auch „wahre Deutsche“ genannt, vergnügen und der Leichenberg wird hoch sein.

Danach wird niemand mehr eine Frau an der Spitze haben wollen, und von Demokratie will auch keiner mehr was wissen. Gleichberechtigt wird wieder hundert Jahre brauchen bis die Frauen wieder aufbegehren dürfen. Emanzen werden direkt gehängt. Die Menschen werden wohl wieder gottesfürchtig werden.

WAHRSCHEINLICH IST EINE NEUE MONARCHIE MIT EINER SEHR STARKEN UND MOTIVIERTEN BÜRGERARMEE, DIE JEDEN NICHTWEISSEN SOFORT AM NÄCHSTEN BAUM AUFHÄNGT (KT: Haben wir das nicht gerade so ähnlich von Eichelburg bei Hartgeld gehört??!) EGAL OB SCHULDIG ODER NICHT. So war es eigentlich immer in der Vergangenheit.

Schaun wir mal, ob die Deutschen sich lieber vegan abschlachten lassen, oder wieder zu Sachsenkriegern werden, die ganze Landstriche wieder das Fürchten lehren und wieder Zigeunerschnitzel und Mohrenkopf cool finden. Ich werd es nicht mehr erleben.

Ich zuletzt.

Ich stamme aus Litauen, 45 Jahre alt, Ex-Blondine, jetzt haarlos. Meine Großeltern waren Litauendeutsche, die nach dem Krieg von den Russen vertrieben wurden, weil die Nazis so lächerlich versagt hatten, daß wir obdachlos wurden. Einst waren wir eine reiche Bauernfamilie, reich an Land und Freunden. Meine Eltern sind in den Niederlanden aufgewachsen, und wurden nach dem Krieg mit Schildern begrüßt: HAUT AB, WIR WOLLEN EUCH HIER NICHT. (Ganz anders als Welcome in Germany – gut, das war ja auch großflächig inszeniert, wer will schon Bettler aufnehmen, die nehmen einem vielleicht was weg.)
Bin in Nimwegen aufgewachsen und in Amsterdam zur Schule gegangen, in Hamburg habe ich dann studiert und mein Diplom gemacht. Den Doktortitel, den ich nie wieder verwendet habe, habe ich in Madrid geschenkt bekommen, für eine Dissertation über die Operation Riese aus der Nazi-Epoche 45 in Polen.

Danach habe ich einige Jahre in der Industrie für größere Baufirmen in der Schweiz Tunnel, dann Bunker gebaut und so kam ich dazu. Ich war nie verheiratet und hatte außer meinem Hund Bedrich (verstorben vor 3 Wochen, benannt nach Bedrich Smetana, meinem Lieblingskomponisten) und einem langjährigen Brieffreund, der in der Antarktis forscht, keine großen Berührungen mit der Welt.

Ich habe Ruhe und Stille immer sehr genossen, wahrscheinlich, weil sie in meinem Beruf so selten war.

Bin 2014 an Leukämie erkrankt,
unheilbar, befinde mich im Endstadium und werde wahrscheinlich Sylvester 2016 nicht mehr erleben. Wenn es eine Hölle gibt, habe ich mir sicherlich einen Platz in der ersten Reihe erkämpft, und jeder Deutsche, der mir den Tod wünscht, dem mag ich es nicht verübeln. Da ich alleinstehend bin, wollte ich meine Geschichte mal jemandem erzählen, der vielleicht ein wenig von dem Wahnsinn glaubt, den ich erlebt habe.

Ich hoffe, du hast ein sicheres Plätzchen gefunden, wo du die kommenden Kriegsjahre überdauern wirst.

Ich wünsche Dir nur das Beste und ganz viel Mut für deine weiteren Videos und Themen.

Es wäre schön, wenn du einen Auszug veröffentlichen würdest, mir fehlt leider schon die Kraft dazu, allein das Schreiben dieser Zeilen war schon eine Mammutaufgabe.

Lieben Gruß,
Dip.-Ing. Dr. Austeja Emilija Dominykas

Hier noch ein paar ergänzende Videolinks, welche die erschütternden Aussagen dieser Whistleblowerin untermauern:

Leak beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge?

Offizielles Werbevideo für Flüchtlinge und weitere Infos:

Merkels Staatsgeheimnis: Flüchtlinge sind Siedler!

Under dem Deckmantel der Wohltätigkeit treibt auch Soros die Invason mit viel Geld voran.  

Mannheimer-Blog: Ulfkotte: EU befahl Ungarn ausdrücklich, auch bewaffnete IS-Terroristen unkontrolliert Richtung Deutschland oder Österreich durchzulassen

Gespräch mit Kai Orak über eine existierende Parallelwelt unter der Erde.
Kai Orak kommt mit seinem gesunden Menschenverstand auf Dinge, die bei der Whistleblowerin auch bestätigt wurden: z.B. daß die großen Bauprojekte (ÜBERALL HOCH-TIEF beteiligt, wahrscheinlich, weil die bewährte Geheimnisbewahrer sind) – Flughafen Berlin, Stuttgart 21, die Philharmonie in Hamburg (mit unterirdischem Bahnanschluss!!) und der GOTTHARD TUNNEL riesige Geldgeneratoren waren – für Dinge, von denen die Bevölkerung absolut nichts mitbekommt.

*************************************************
Nachtrag, 26. Sept. 2016:
Nachdem dieser Bericht nun einige Tage online ist und in der Webgemeinde die Gemüter aufgemischt hat bzw. immer noch aufmischt, möchte ich hier eine ersten Zwischenkommentar geben:

  • Die überaus starken Reaktionen zeigen die Brisanz dieses Berichtes. Ein Hirngespinst hätte keine solch gewaltige Resonanz. Ich schätze mal, dass innerhalb der letzten 3 Tage durch Multiplikation dies von ca. 1 Million Menschen wahrgenommen wurde – und es geht weiter.
  • Das bestätigt meine Einschätzung über die Authenzität und Echtheit.
  • Wenn sich jetzt noch einige weitere Mitwisser mit nachweislichen Aussagen aus der Deckung trauen (was ich hoffe), bekommt dieser Bericht eine enorme Sprengkraft.
  • Viele Aussagen von Frau Dominykas sind bereits durch die Realität bestätigtbzw. viele Vorgänge bekommen plötzlich eine Erklärung.
  • Bezüglich der geplanten „Rassenvernichtung“ in Europa, insbesondere Deutschlands, prognostiziert Frau Deminykas eigentlich nichts Neues. Man braucht dazu nur den  Morgenthau-Plan, den Hotoon-Plan und den Kalergi-Plan studieren. Das sind alles nachlesbare Konzepte, die zu Grundlagen einerlangfristigen Vernichtungspolitik wurden, die heute so deutlich wie nie sichtbar ist.
  • Deshalb sind die von Frau Dominykas prognostizierten Horror-Szenarien nurkonsequent und zielführend, sozusagen der Schlussakt. – „Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße erreicht hat“ (B. Brecht).
  • Ich glaube aber, dass es soweit – wie es Frau Dominykas beschreibt – nicht mehr kommen wird. Die dahinter stehenden Kräfte haben sehr mächtigen Gegenwind auf verschiedensten Ebenen, (insbesondere auch auf dieser), von dem Frau Dominykas offenbar keine Kenntnis hat.
  • Aus meiner Sicht sind die dunklen Planer bereits dabei, ihren blutigen Krieg zur Etablierung ihrer NWO zu verlieren. Was wir jetzt erleben ist die endzeitliche Erkenntnisbeschleunigung“, wie es mein Bloggerfreund Till Eulenspiegeltreffend bezeichnet hat. Das wird nicht lustig, im Gegenteil. Aber sehr heilsam.
  • Die teuflische Fratze des Antichristen wird jetzt immer deutlicher sichtbar, nicht zuletzt durch Enthüllungen wie diese.
  • Je schneller diese Fratze für ALLE sichtbar wird, um so schneller verliert die teuflische Mafia ihre Macht (auch über uns). Denn nur im Geheimen und hinter der Maske des scheinbar Guten konnten sie ihr grausames Spiel so lange betreiben.  
  • Es ist Maskenfall!

Helfen Sie mit, diesen Prozess zu beschleunigen.
Läuten Sie die Alarmglocken!

B. Fulford 26.09.2016 – Weltweite Machtkämpfe und große Veränderungen finden im Oktober statt!

b. fulford

Fulford in Deutsch aus www.kaleidoscop.com

Bedeutende Weltmachtkämpfe und Veränderungen aus im Oktober

Mehrere, zuverlässige Quellen innerhalb der Geheimdienste und Geheimgesellschaften der Welt sagen voraus, große Veränderungen in der Machtstruktur der Welt im Oktober.

Der Kampf ist ausgerichtet auf die die Vereinigten Staaten kontrollieren und ihre militärisch-industriellen Komplex, stimmen die Quellen.

CIA und Pentagon-Quellen sind jetzt beide sagen, weder Hillary Clinton noch Donald Trump wird der nächste Präsident der Vereinigten Staaten geworden.

Allerdings widersprechen sie der Präsident werden wird, zeigt, dass das Problem ist noch zu vergeben.

US-amerikanische CIA Quellen beharren immer noch Vizepräsident Joe Biden Präsident werden wird nur schnell durch VP Kandidat Tim Kaine ersetzt werden.

Diese Quellen sagen auch dort eine Fraktion drängt Michelle Obama wird Präsident damit zu haben, de facto die Obama-Präsidentschaft verlängert wird.

Allerdings sagen Pentagon-Quellen ein Biden Präsidentschaft „eine Katastrophe wäre.“

Sie sagen, dass statt „Die Überraschung Oktober restauriert und neue Kandidaten für den Präsidenten wie Sprecher Paul Ryan (R) und Senator Elizabeth Warren (Dem) kann die Republik haben, die nationales Profil gewonnen für Wells Fargo CEO öffentlich prügeln. “

The White Dragon Society, für seinen Teil, empfiehlt, dass der kanadische Premierminister Justin Trudeau eine nordamerikanische Union leiten.

Wenn die USA und Kanada Wege 1776 trennten, entschieden sich die Amerikaner für „Leben, Freiheit und das Streben nach Glück“, während die Kanadier die prosaischer gefördert „gute Regierung.“

Die Institutionen der Vereinigten Staaten sind jetzt so beschädigt es auch freundliche Außenseiter wie die Kanadier in Anspruch nehmen, sie zu bereinigen.

Es ist auch erwähnenswert, dass Schottland nur ein Teil von England wurde, weil ein schottischer König beide endete herrschenden, so eine kanadische Regel mit den USA ein ähnliches Ergebnis auf lange Sicht haben würde.

Auch müssten die Vereinigten Staaten von Nordamerika eine Bevölkerung von 475 Millionen und würde somit eine viel stärkere Einheit sein. die 122 Millionen relativ armen Mexikaner Absorbieren würde der größte Nachteil dieses Vorschlags sein, aber zur gleichen Zeit, diese Mexikaner nordamerikanischen Industrie im Wettbewerb mit den Asiaten würde helfen.

Diese Themen kamen bei den Verhandlungen zwischen WDS Vertreter, CIA weiße Hüte und asiatischen Geheimgesellschaft und chinesischen Regierungsvertretern am vergangenen Wochenende auf. Die Gespräche liefen sehr gut.

Es wurde zwischen der chinesischen Regierung und der CIA vereinbart, dass massive Finanzmittel würden zur Verfügung gestellt werden

Einrichtung eines zukünftigen Planungsbüro auf.

Die erste Aufgabe der Agentur wäre die weitere clean-up des Khazarian Gangster Dreck zu beaufsichtigen, die die Vereinigten Staaten ruiniert haben und verursacht so viel Elend in Orten wie dem Nahen Osten und in der Ukraine.

Es wurde die Agentur stimmte schließlich ein Jahresbudget im Wert von Billionen von Dollar massiven Projekte zu finanzieren haben würde, die Ozeane mit Fisch, drehen sich die Wüsten grün, Upgrade-Welt-Infrastruktur, das Universum zu erkunden und mehr zu ergänzen.

Die Agentur würde kein stalinistischen Stil zentrale Planungsbehörde sein, weil die meisten der eigentlichen Arbeit an den privaten Sektor löschte durch wettbewerbsfähige Angebote würden.

Das chinesische Militär bieten Unsummen von Gold diese Agentur zu sichern, während bestimmte asiatische Royals nutzbare Cash-Dollar bieten mit diesem Gold zu gehen.

Das Problem ist jetzt gearbeitet wird auf ist es, herauszufinden, ob diese Sonder Dollar durch die Bush / Clinton / Rockefeller Mafia oder nicht gewaschen werden.

CIA und Mossad Quellen sagen, der US-Dollar nach 30. September fortsetzen wird aber, dass der Dollar in einem inländischen US-Dollar unterteilt werden, die um 50% und einem internationalen Dollar abgewertet werden, die unverändert bleiben wird.

Allerdings sagen Pentagon und anderen CIA-Quellen die Federal Reserve Board wird nicht mehr am 30. September gibt es die Frage der Erhöhung, die genau den Dollar kontrollieren.

Dies ist, was das Pentagon berichtet über das Thema:

„Der IWF nimmt die Gold-backed Yuan in den SZR-Korb am 1. Oktober, als die FRB September aufhört 30.“

Sie fügt hinzu: „Die Vereinbarung Paris, die eine weltweit einheitliche Gold aktiviert heimlich ist in der Nähe von 48%, Indien Oktober ratifizieren 2 (4,5%), so dass, wenn Russland (7,35%) ratifiziert, es wird die Schwelle von 55% überschreiten, sondern hält ab, bis militärische Probleme behoben sind und die Kabale hingibt. “

CIA-Quellen, die ihrerseits sagen, dass China jetzt heimlich den SDR und den IWF steuert.

Die SDR oder Sonderziehungsrechte, ist eine Währung, die vom IWF als Alternative zum US-Dollar vorgeschlagen.

Chinesische Regierungsquellen, die ihrerseits sagen China werden sehen, was der Westen in den kommenden Monaten tun wird, bevor seine eigene Bewegung zu machen.

Allerdings sagen sie die „US-Dollar durch nichts gesichert ist.“

Mossad und CIA-Quellen in Asien, wie die Familie Rothschild tun, darauf bestehen, gibt es große Goldschätze in Asien, die den Dollar zurück.

Doch dieser Schriftsteller, trotz dieses Problem untersucht seit 10 Jahren, hat noch keinen Beweis, um zu sehen das Gold wirklich existiert.

Ein WDS Vertreter wird in der nahen Zukunft zu Indonesien reisen, zu untersuchen, ob es tatsächlich kein Gold am Äquator Denkmal in Indonesien ist das jetzt eine ummauerte Baustelle geworden ist.

CIA und Mossad Quellen in Asien sagen, dass es 4000 Tonnen in diesem Ort.

Daran erinnern, dass im Jahr 2012 Baron James Blackheath Beweise für das britische Parlament, dass die US Federal Reserve Board im Jahr 2008 verwendet Rechte auf 700 Tonnen Gold Gold gedeckt Zertifikate im Wert von 15 Billionen US-Dollar zu schaffen, was bedeutet, dass es um 700.000 Tonnen gesichert wurde.

Dies war, wie sie aus der Lehman-Krise bekam.

Hier ist die ursprüngliche Aussage von Lord Blackheath:

So sind die FBI-Agenten auf der Platte über Gold in der Vergangenheit liegen. Als Nazi-Propagandachef Joseph Goebbels hat einmal gesagt:

„Wenn du eine Lüge groß genug sagen und sie ständig wiederholen, werden die Menschen schließlich kommen, um es zu glauben.

Die Lüge kann nur so lange wie der Staat aufrecht erhalten werden kann, die Menschen von den politischen, wirtschaftlichen und / oder militärischen Folgen der Lüge schützen.

Es wird somit von entscheidender Bedeutung für den Staat, alle seine Kräfte zu nutzen abweichende Meinungen zu unterdrücken, denn die Wahrheit ist der Todfeind der Lüge ist, und somit durch die Erweiterung, die Wahrheit ist der größte Feind des Staates. “

Wenn die vergrabene Asian Gold Geschichte verwendet nur eine große Lüge ist die Unternehmenskontrolle zu halten, dann eindeutig eine alternative Lösung muss gefunden werden, um einen Zusammenbruch des Finanzsystems und der Zivilisation zu verhindern.

Pentagon-Quellen sagen, „30 Mossad / CIA-Controller von ISIS wurden von russischen Raketenangriffe getötet, so dass das neue Finanzsystem kann online kommen, wenn ISIS in Syrien und der Ukraine besiegt ist.“

Die WDS hat das Pentagon darauf hingewiesen, dass die Ölgesellschaften Energieprojekte in Syrien und der Ukraine sind Chevron und Exxon Mobil schieben.

So wurde ihnen gesagt, der beste Weg, ISIS zu stoppen und die Nazis in der Ukraine wäre es, die Führungskräfte dieser Unternehmen abzurunden.

Diese Führungskräfte sicher singen würde dann wie Kanarienvögel über ihre Bush / Clinton / Rockefeller Chefs.

Da wir Joe Bidens Sohn wissen, in der Ukraine Energiegeschäft beteiligt ist, ist es eine gute Vermutung, dass die Biden für Präsidenten Vorschlag der Bush / Clinton / Rockefeller Mafia nur ein weiterer Versuch, einen Proxy von ihnen verantwortlich für die Vereinigten Staaten zu halten ist, da sie wissen, dass Hillary zu toxisch ist (oder tot), Präsident zu werden.

Hoffentlich wird die Round-up von Öl-Unternehmen Führungskräfte werden schließlich diese Khazarian Gangster und ihre ISIS privaten Söldnerarmee erfolgreich abgeschlossen werden.

In jedem Fall ihre finanziellen Fronten wie Goldman Sachs sind unter schweren Angriff auf drei Kontinenten.

In Asien hat sich zu einem Boykott von Geschäften Goldman gezwungen dort 30% seiner Banker zu entlassen.

Es gibt auch eine Neigung, den Bush / Clinton / Rockefeller Mafia zu zwingen, die Aktien der japanischen börsennotierten Unternehmen an der Hand zurück, den sie aus Japan erpresst.

Japan wird russische Unterstützung für diesen Schritt zu bekommen, CIA-Quellen in Asien sagen.

Nach ihnen wurde ein Friedensabkommen bereits mit Russland abgeschlossen über 4 Inseln umstritten. In diesem Abkommen wird Japan erhalten die beiden Südlichste Inseln zurückgekehrt.

Danach wird eine starke japanische, russische militärische und kommerzielle Allianz entstehen zu erwarten, sagen die Quellen.

Dies wird offiziell bekannt gegeben werden, wenn der russische Präsident Wladimir Putin in Japan kommt am 15. Dezember, sagen sie.

In Europa wurde mittlerweile Ex-Goldman-Ökonom Jim O’Neill gezwungen von seinem Job als britische Schatzminister zurückzutreten.

In der EU-Chef der ehemalige EU-Kommissionspräsident José Barroso wird untersucht für seine Arbeit plötzlich verlassen und Verbinden von Goldman Sachs.

https://www.rt.com/news/360477-barroso-eu-drug-cartel-goldman/

Die Goldman unterstützte Firma Uber und die Bush-Drogengeldwäscher Bank of America sind auch durch Enthüllungen getroffen ihre Berater, der ehemalige EU-Kommissarin Neelie Croes, beteiligt war in schattigen Bahamas Angebote während im Büro.

https://www.theguardian.com/business/2016/sep/21/ex-eu-commissioner-neelie-kroes-failed-to-declare-directorship-of-offshore-firm

In den USA werden derzeit untersucht auch Ex-Goldman Mitarbeiter Milliardäre Hedge-Fonds wie Leon Cooperman von Omega-Berater und Dan Och von Och-Ziff Capital Management ausgeführt wird.

http://www.barrons.com/articles/double-trouble-for-hedge-fund-chief-leon-cooperman-1474693209

http://www.bloomberg.com/news/articles/2016-09-12/perry-paulson-and-och-ziff-stung-by-outflows-hitting-big-funds

Diese Angaben sind Teil einer systematischen Angriff auf die Khazarian Mafia Finanz Parasiten weltweit.

Der ehemalige Ermittler der Speichern und Loan-Skandal in den USA, William Black, der Tausende ins Gefängnis gesteckt hat Hauptgeschäftsmodell Betrug ist „die großen Banken zu sagen, kommen.

http://www.blacklistednews.com/Top_Bank_Fraud_Expert%3A_ALL_of_the_Big_Banks%E2%80%99_Profits_Come_from_FRAUD/54262/0/38/38/Y/M.html

Die take down der Khazarian Mafia fortsetzen und intensivieren, bis sie sich ergeben vollständig stimmen mehrere Quellen.

Zu diesem Zweck ist Top Khazarian Chef Mafia Benyamin Netanyahu Ultimaten bei der UNO gegeben wird, sagen Pentagon-Quellen.

Deshalb oben jüdischen Führer treffen sich mit dem türkischen Präsidenten Recep Erdogan in New York echten Frieden im Nahen Osten zu bekommen.

Ende vom Full Text

EINE 13 JÄHRIGE JÜDIN MUSS AUS SCHWEDEN FLIEHEN WEIL SIE VON MOSLEMS BRUTAL VERGEWALTIGT WURDE UND WEITERHIN BELÄSTIGT WIRD

Quelle: 1nselpresse.blogspot.co.at

Als Ida (Name geändert) gerade zwölf wurde wurde sie von einem Somalier brutal vergewaltigt. Seitdem wurde sie wiederholt von den muslimischen Freunden des Vergewaltigers geschlagen, bedroht und sexuell belästigt. Da die Staatsanwaltschaft aber wiederholt Klagen gegen diese Übergriffe ablehnten sieht die Familie nun keinen anderen Ausweg mehr als nach Norwegen zu fliehen. „Wir haben jüdische Wurzeln und werden von Moslems angegriffen. Die Behörden machen alles, um die Somalis zu beschützen,“ sagte Idas Vater der Fria Tida. Für www.FriaTida.se, 20. September 2016

Sowohl Fria Tida als auch die Lokalzeitung Sundsvalls Tidning haben zuvor berichtet, dass ein jetzt 20 jähriger Somalier im letzten Sommer mit 180 Stunden Jugendarbeit davon kam, nachdem er die damals zwölfjährige Ida in seine Wohung in Sundsvall in Nordschweden lockte und sie dort ausgiebig und blutig vergewaltigte.

„Schwarzer Schwanz ist teuer!“ sang der Moslem während er sich an der 12 jährigen verging und ihr dabei immer wieder ins Gesicht schlug.

Nach dem Urtail gegen den somalischen Vergewaltiger allerdings wurden Ida und ihre Familie, die einen jüdischen Hintergrund hat, weiterhin von den Freunden des Vergewaltigers – einem 16 Jahre alten Somalier, seinem 18 Jahre alter Bruder und deren Mutter – belästigt, wie Sundsvalls Tidning im April berichtete. Allen dreien wurde verboten sich dem Mädchen zu nähern, allerdings verstiessen die Somalis mehrmals dagegen, kamen aber jedes Mal ungestraft davon. Idas Vater sagte gegenüber Fria Tida:

„Nach der Vergewaltigung beganen sie mein Kind zu verfolgen, einer nach dem anderen, allerdings wurden unsere Klagen dagegen jedes Mal abgewiesen. Wir beschwerten uns über 20 Mal bei der Polizei, aber jedes Mal wurde es vom Staatsanwalt abgelehnt,“

Da sich die Behörden vor Ort weigern etwas dagegen zu unternehmen ist die Familie nun dazu gezwungen nach Norwegen zu fliehen, wie der Vater sagte.

Unter den fallenengelassenen Klagen waren körperliche Angriffe, sexuelle Übergriffe (beispielsweise entblösten die Somalis ihr gegenüber ihre Genitalien) und der Bruch des Kontaktverbots. Die muslimischen Männer nannten Ida eine „Hure“, schlugen sie und drohten mit dem Mord ihres Bruders, wie der Vater des Mädchens meinte.

Einer der schockierendsten Übergriffe ereignete sich am Gründonnerstag diesen Jahres an einer Bushaltestelle. Idas Vater erzählte darüber:

„Ida war gerade im Bus auf dem Nachhauseweg von der Schule, als die Somalibrüder mit ihrer Mutter warteten. Als Ida aus dem Bus stieg begannen die drei damit sie zu jagen und schlagen. Einer der Brüder schlug ihr auf den Hinterkopf und der andere Schlug ihr auf den Mund, wobei sie einen Zahn verlor. Die Mutter stand dabei nebendran, schaute erst zu und trat am Ende ebenfalls auf das Mädchen ein.“

Der Fall erregte die Aufmerksamkeit der Sundsvalls Tidning, einer Lokalzeitung die auch ein Bild der Verletzungen des Mädchens abdruckte. Dazu druckte sie den Krankenhausbericht ab, der die Verletzungen aufführte. Allerdings entschloss sich Staatsanwalt Jens Göransson gegen eine weitere Strafverfolgung.

Als Fria Tida Göransson das erste Mal kontaktierte sagte er uns, dass er sich nicht an den Fall erinnere. Als wir ihn daran erinnerten, dass er alle zugehörigen Beschwerden abwies sagte er, dass er sich nicht erinnern könne, warum er das tat und meinte, er befände sich gerade mitten in einer Gerichtsverhandlung.

Als wir ihm sagten, was vorfiel antwortete Göransson, dass er nicht wisse, warum die Klagen abgelehnt wurden. Göransson sagte:

„Es hatte vielleicht etwas mit der Beweislage zu tun. Ich habe gerade keine Ahnung, warum der Fall geschlossen wurde.“

Einen Kommentar zu den dokumentierten Verletzungen des Mädchens und anderen Informationen zum den Übergriff wollte er nicht abgeben. Er meinte:

„Nein, ich kann das nicht beantworten. Sie schreien mich gerade an, ich muss zurück in den Gerichtssaal. Ich muss Schluss machen. Versuchen Sie mich bitte am Ende der Woche zu erreichen.“

Als wir später wieder Kontakt mit Jens Göransson aufnahmen sagte er, dass es in dem Fall schlichtweg nicht genügend Beweise gab, um damit vor Gericht zu gehen. Er erklärte:

„Abgesehen von der Klägerin wurden weitere Zeugen angehört und es war am Ende unmöglich exakt nachzuweisen, wie alles abgelaufen ist. Auch wenn klar ist, dass das Mädchen verletzt wurde – wenn ich mich recht entsinne – so kann es gut sein, dass auch sie etwas gemacht hat und die Reihenfolge, wie das alles ablief kann unmöglich festgestellt werden. Zum zweiten muss man in der Lage sein zu bestimmen, wer wann was getan hat. Wenn beispielsweise zwei Personen in einen Kampf miteinander geraten, dann wird keiner wegen des Angriffs verurteilt. Vielmehr ist es so, dass keiner von beiden verurteilt wird.“

Also dieses 13 Jahre alte Mädchen. Hat sie vielleicht einen der beiden Männer in irgendeiner Weise angegriffen?

„Ich weis nicht ob sie das getan hat oder ob sie alle miteinander in die Auseinandersetzung geraten sind. Ich erinnere mich nicht, was der Fall war.“

Währenddessen implizierte Jens Göransson, dass Idas Vater eine der Töchter aus einer der Somalifamilien angegriffen hat. Sowohl Idas Vergewaltiger, als auch der 16 jährige waren unter den bei der Ermittlung befragten Zeugen, als ein unabhängiger Zeuge der Polizei mitteilte, dass es in Wirklichkeit der Sohn des Vaters das Mädchen schlug. Laut Göransson aber gibt es „ausreichend Beweise“ für das Vergehen des Vaters.

Der neueste Zwischenfall gegen das 13 jährige Mädchen fand am 25. August statt. Ida und ihr Vater warteten um 11 Uhr Vormittags an einer Bushaltestelle, als ein blauer Mercedes vor ihnen anhielt. Drei maskierte Somalier stiegen aus dem Van und versuchten sie in das Fahrzeug zu zerren, wie der Vater meinte. Er sagte:

„Ich schlug zwei von ihnen und dann flohen sie.“

Idas Familie ist arm. Beide Eltern sind arbeitslos und die Familie war nicht in der Lage aus Sundsvall an einen sicheren Ort zu ziehen, um den regelmässigen Belästigungen und der Gewalt durch die Moslembande zu entgehen.

Nach der Vergewaltigung ging Ida eine Zeitlang nicht zur Schule. Just zu der Zeit entwickelten die Sozialdienste ein Interesse an der Familie, woraufhin es ein Treffen mit Ida und ihrer Mutter wegen ihrer Abwesenheit von der Schule gab. Laut Sundsvalls Tidning weigerten sich die Sozialdienste zunächst die Polizei zu informieren, als das Mädchen letztes Jahr vergewaltigt wurde, auch wenn sie sofort davon erfuhren, vielmehr warteten sie damit fünf Monate lang. Nun aber waren die Sozialarbeiter plötzlich sehr erpicht Ida aus der Familie herauszunehmen und sie in ein Heim zu stecken, um ihr die Möglichkeit zu geben „zur Schule zu gehen“. Ida, so das Sozialamt, musste aus dieser „Risikoumgebung“ – also der muslmischen Gegend in Sundsvall – raus.

Die Pläne wurden dann aber abgewendet, als die Mutter den Sozialarbeitern versicherte, dass sie Ida aus Sundsvall wegbringen würden. Die Behörde stellte fest:

„Auch wenn [Ida] lange abwesend war, so war sie dieses Jahr doch öfters in der Schule als im letzten, weshalb die Sozialdienste glauben, dass die gegenwärtige Situation keine Intervention [nach dem Gesetz für das Kinderwohl] durchgeführt werden kann.“

Ida verbrachte den Sommer in Dänemark und nun ist die 13 jährige dazu gezwungen nach Norwegen zu fliehen, wo die Familie auf jenen Schutz hofft, den ihnen die schwedischen Behörden nicht bieten können. Der Vater meinte dazu:

„Sollten wir nicht in Norwegen bleiben können, dann gehen wir nach Frankreich. In Schweden werden wir jedenfalls nicht bleiben. In Schweden kümmern sich die Behörden nur um Moslems.“

Im Original: ”You f****ng whore!”: Jewish girl, 13, forced to flee Sweden after being brutally raped and harrassed by Muslims

CHRISTLICHE MÄDCHEN HABEN NUR EINE AUFGABE: DIE BEFRIEDIGUNG VON MUSLIMISCHEN MÄNNERN

Quelle: 1nselpresse.blogspot.co.at

Von Raymond Ibrahim für www.GatestoneInstitute.org, 26. September 2016

Das islamische Recht ist immer streng, für Frauen ist es aber besonders streng. Laut Koran haben die Männer die „Autorität“ über Frauen und dürfen sie schlagen, wenn sie „nicht gehorchen“ (4:34). Laut Mohammed, dem Propheten des Islam, sind Frauen weniger intelligent als Männer – es braucht zwei Frauen um die Aussage eines Mannes aufzuwiegen – und die Mehrheit der Bevölkerung in der Hölle besteht aus Frauen, die vergleichbar mit Eseln und Hunden dazu in der Lage sind das Gebet eines Mannes zu stören und es damit ungültig machen.

Was aber ist die Perspektive des Islam auf „ungläubige“ Frauen? Bestenfalls „haben sie nur eine Aufgabe: Die Befriedigung von muslimischen Männern,“ wie ein Moslem einer Gruppe junger christlicher Mädchen in Pakistan erzählte, bevor er sie terrorisierte und ermordete. Im Koran (siehe 4:24) werden nichtmuslimische Frauen im Dschihad entführt und können als Sexklavinnen an muslimische Männer verkauft werden, so wie es auch der Islamische Staat macht.

Emily Fuentes, die Kommunikationsdirektorin für Open Doors, einer Menschenrechtsorganisation, die sich für verfolgte Christen einsetzt, sagte:

Unglücklicherweise werden Frauen immer mehr zum Ziel von [muslimischen] Terrororganisationen. Es gibt zahlreiche internationale Zwischenfälle, bei denen Frauen von radikalen Extremistengruppen entführt werden, vergewaltigt und dazu gezwungen, vom Christentum zum Islam zu konvertieren.. Viele werden auch auf dem Markt verkauft. Diese Brutalität passiert nicht nur im Mittleren Osten und in Afrika, sondern auch an vielen anderen Orten. In vielen dieser Länder werden Frauen verfolgt, weil sie wegen ihres Geschlechts als Bürger zweiter Klasse erachtet werden. Da sie wegen ihres Glaubens und ihres Geschlechts gleich eine doppelte Minderheit sind, müsen christliche Frauen gleich eine doppelte Verfolgung fürchten. Obwohl wir die genauen Zahlen nicht kennen wissen wir, dass Millionen Frauen unter Verfolgung leiden… In diesen muslimisch dominierten Ländern werden christliche Frauen systematisch ihrer Freiheit beraubt und ihre grundlegenden menschlichen Bedürfnisse werden ihnen verweigert.

Christliche Frauen sind doppelt verdammt: Als Frauen wie als nichtmuslimische „Ungläubige“ werden sie kaum toleriert; es ist daher offensichtlich, dass sie die größten Betroffenen von islamischem Missbrauch sind.

Die Notlange von nichtmuslimischen Frauen in den Händen des IS ist wohlbekannt. Seit der Eroberung von Mossul im Juni 2014 hat das Kalifat 250 gefangene nichtmuslimische Frauen exekutiert (überwiegend Jesiden und Christen), weil sie sich weigerten sich in die Sexsklaverei zu unterwerfen. Vor kurzem erst wurden 19 jesidische Mädchen in Stahlkäfige gesperrt und vor einer Menschenmenge aus hunderten Schaulustigen lebendig verbrannt, weil sie sich weigerten mit Dschihadisten zu schlafen.

Ein Bericht, der einen Tag herauskam, nachdem Open Doors das Leiden nichtmuslimischer Frauen ins Licht rückte, besagt:

Frauen religiöser Minderheiten, die unter Kontrolle des IS stehen werden oft wiederholt von Dschihadist zu Dschihadist verkauft. Wenn die Militanten genug davon haben, ein Mädchen zu vergewaltigen und missbrauchen, dann verkaufen sie es weiter an ihre Militantenfreunde, die sie dann nach Gusto weitervergewaltigen und missbrauchen können.

Ein entkommendes Jesidenmädchen erklärte wie es war.

„Sie wurde acht Mal von Dschihadisten verkauft und gekauft.. Wir haben sie [auf dem Sexsklavenmarkt] zur Schau gestellt. Männer kamen rein und schauten sich die Objekte an. Es war wie in einem Autoverkaufsraum… Frauen wurden für Bargeld verhökert – gerade einmal 20$ haben sie gekostet oder sie wurden für ein Handy getauscht, oder verschenkt.“

Über 16 Monate wurde sie mindestens drei Mal am Tag von zahllosen IS Kämpfern vergewaltigt, sie musste Verhütungsmittel nehmen und Abtreibungsmedikamente, und sie versuchte mehrmals Suizid zu begehen, um dem Missbrauch zu entkommen. Ihr Fall ist typisch, es gibt viele nichtmuslimische Mädchen, denen es so erging.

Andere neue Berichte erzählen von „einem 8 Jahre alten Mädchen, das über 10 Monate ebenfalls von acht verschiedenen Militanten gekauft wurde“; von einer anderen „Sexsklavin, die sich selbst verbrannte, um den Vergewaltigungen zu entgehen“; von einem Paar, bei dem, nachdem ihre Kinder vom IS entführt wurden, an der Tür geklingelt wurde, wo sie dann eine Plastiktüte fanden, in der sich Körperteile ihrer Tochter befanden und ein Video davon, wie sie gefoltert und vergewaltigt wurde; und von christlichen und alawitischen Frauen, die von IS Dschihadisten in ihren Dörfern vergewaltigt und abgeschlachtet wurden.

Dieser islamische Missbrauch von Frauen ist aber kaum begrenzt auf Gruppen wie den IS oder Boko Haram – eine in Nigeria ansässige Organisation, die sich ebenfalls als ausschlisslich islamisch begreift und die berüchtigt ist für die Entführung, Versklavung, Vergewaltigung und Ermordung von christlichen Mädchen. In etwa 700 christliche und 300 hinduistische Mädchen werden jährlich in Pakistan entführt, versklavt und vergewaltigt. Angesichts des Bevölkerungsanteils von Christen und Hindus in dem Land von nur einem Prozent in dem hauptsächlich muslimischen Land sind das ziemlich hohe Zahlen [Pakistan hat ca. 180 Mio. Einwohner, dh. pro Jahr wird etwa eines von 20 nichtmuslimischen Mädchen entführt, d.R.]

Vier Tage, nachdem Open Doors seine Informationen zu den Qualen von christlichen Frauen drangen in Pakistan zwei muslimische Männer in das Haus einer Christin ein, während ihr Eheman, ein Soldat, seinen Dienst bei der Armee verrichtete. Sie banden sie fest und vergewaltigten sie während sie damit drohten ihre zwei jahre alte Tochter zu ermorden, falls sie sich wehrt. Die 30 Jahre Frau erzählte:

„Die Männer behandelten mich wie ein Tier und sagten mir ich sei eine wertlose Christin.. Sie sagten, christliche Frauen seien alle Huren und sie würden wieder kommen und die Tat wiederholen, falls ich jemandem etwas davon erzähle.“

Weil sie sowohl eine Frau ist als auch eine Ungläubige und das in einem Land mit muslimischer Mehrheit unternahmen weder die Polizei noch die Justiz etwas für sie. Noch in der selben Woche wurden fünf weitere christliche Mädchen entführt, zwangsweise zum Islam konvertiert und dazu gezwungen ihre Entführer zu heiraten.

Es gibt noch viele weitere Beispiele aus Pakistan von Vergewaltigungen christlicher Mädchen – und manchmal christlicher Jungen – die danach teilweise auch ermordet werden. nachdem ein 9 jähriges christliches Mädchen von einem Moslem vergewaltigt wurde, der damit prahlte „auch anderen jungen christlichen Mächen einen Dienst erwiesen zu haben,“ reagierten die Anwohner wiefolgt:

„Solche Zwischenfälle passieren sehr oft. Christliche Mädchen werden als Ware betrachtet und nach Belieben beschädigt. Ihr Missbrauch ist ein Recht. Laut der Einstellung der [muslimischen] Mehrheit ist es nicht einmal ein Verbrechen. Moslems erachten sie als Kriegsbeute.“

Ganz ähnlich ist es in Ägypten. Im Juli 2012 sagte der US Kongressabgeordnete Chris Smith aus, dass die Situation der „Entführungen, der erzwungen Konversionen und der Zwangsehen von koptischen Frauen und Mädchen eskaliert. Diese Frauen werden terrorisiert und entsprechend marginalisiert.“

Der frühere oftmals diplomatische koptische Papst Shenouda III., Anführer von Ägyptens christlicher Gemeinde, stellte dies bereits in einer Veröffentlichung von 1976 heraus:

„Es gibt diese Praktik der Konversion koptischer Mädchen zum Islam, um sie danach unter Drohungen an muslimische Ehemänner zu verheiraten.“

Allein zwischen 2008 und 2013 gab es in Ägypten fast 600 Fälle von Entführungen, Vergewaltigungen und Zwangskonversionen von christlichen Frauen. Seitdem wurde die Situation noch schlimmer, wie auch der Titel eines Berichts von 2012 meinte: „Die Entführungen und Zwangskonversionen von koptischen Frauen in Ägypten haben dramatisch zugenommen.“

Während junge Frauen sexuell ins Visier genommen werden, so werden ältere Frauen sexuell erniedrigt. Am 20. Mai wurde eine 70 Jahre alte Christin in Ägypten von einem muslimischen Mob nackt ausgezogen, angespuckt und unter „Allahu Akbar“ Jubel durch die Strassen von Minya getrieben.

Zwei Tage vor der Veröffentlichung des Open Doors Berichts schlugen und vergwaltigten Moslems in Uganda eine 22 Jahre alte Christin, weil sie dem Moscheevorsteher vorwarf, wegen einer religiösen Auseinandersetzung ihren Vater ermordet zu haben. Einen Monat davor wurde die 13 Jahre alte Tochter einer Mutter, die vom Islam zum Christentum konvertierte, von im selben Ort wohnenden Moslems vergewaltigt, die ihr sagten:

„Das ist die zweite Warnung an deine Mutter, weil sie den Glauben der Moslems in den Dreck gezogen hat.“

Es sollte auch Erwähnung finden, dass in Europa einheimische Frauen am meisten unter den zuströmenden muslimischen Migranten leiden. Es werden exponentiell mehr sexuelle Übergriffe und Vergewaltigungen begangen, die oftmals nach der Logik des Islamischen Staates oder Pakistans begangen werden. In den Worten eines muslimischen Migranten in Deutschland, der eine Frau verolgte, beleidigte und belästigte:

„Deutsche Frauen sind zum ficken da.“

Ein letzter, wichtiger Punkt: Auch wenn nichtmuslimische Frauen öfters als nichtmuslimische Männer aus sexuellen Gründen ins Visier genommen werden, so heisst das nicht, dass sie weniger oft zu Opfern werden, wenn es um die nichtsexuelle Verfolgung durch Muslime kommt, etwa wenn es um „Blasphemiker“ und „Apostaten“ geht. Ehrenhaftigkeit ist ein dem Islam fremdes Konzept; wenn es um das Terrorisieren und Ernidrigen von Ungläubigen geht, dann ist die Religion von Mohammed streng egalitär. In Pakistan etwa dreht sich der berüchtigste Blasphemiefall um eine Christin namens Asia Bibi, die seit 2009 im Gefängnis auf ihre Todesstrafe wartet; und als einem christlichen Paar die Schändung eines Korans vorgeworfen wurde, wurden beide lebendig verbrannt. Folgende aktuellere Fälle kamen in etwa zur selben Zeit an die Öffentlichkeit, als Open Doors seinen Bericht veröffentlichte:

  • Indonesien: In einem Fall, der beschrieben wurde als „eine nie dagewesene Anwendung der Scharia auf einen Nichtmoslem“ wurde eine 60 Jahre alte Christin öffentlich 30 Mal mit einem Stock geschlagen, weil sie Alkohol verkaufte.
  • Islamischer Staat: Eine Christin wurde von islamischen Militanten exekutiert, weil sie sich weigerte ihren christlichen Glaben aufzugben. Der IS bedrohte auch eine Gruppe dominikanischer Nonnen, von denen sie eine Konversion zum Islam forderten, oder sie sollten die Dschizya Steuer zahlen (basierend auf 9:29). „Die älteren Schwestern [flohen und] erlitten aufgrund des Stresses Herzinfarkte und Herzversagen. In den letzten 18 Monaten starben 23 von ihnen, teilweise waren es drei pro Woche. ‚Sie starben an einem gebrochenen Herzen,‘ sagte Schweseter Huda.“
  • Uganda: Ein Moslem erdrosselte seine Frau, weil sie vom Islam zum Christentum konvertierte. Ein anderer Moslems schlug seine Frau und drohte ihr sie zu massakrieren, während er „Allahu Akbar“ schrie, weil auch er ihre Konversion zum Christenzum nicht ertragen konnte.

Selten dagegen hört man vom Gegenteil, von einer muslimischen Frau, die ihren Mann wegen Apostasie ermordet, vermutlich weil Frauen in der muslimischen Welt kaum Autorität haben.

Niemand im Islam will eine Frau sein.

Im Original: „Christian Girls are only Meant for One Thing, the Pleasure of Muslim Men“

Echte Information führt zu Frieden und Kooperation!