Archiv der Kategorie: Österreich

Terrorgefahr in Ö: 13.02.2018 06:00 Spezialeinheit Cobra geht selbst auf Patrouille

Quelle: www.krone.at inkl Video

In London patrouillieren schon seit Monaten Anti-Terror-Spezialisten des Special Air Service (SAS) in Zivil. Jetzt setzen auch Österreichs Elitepolizisten auf diese Taktik: Cobra-Teams (im Archiv-Video oben bei einer Anti-Terror-Übung auf der Donau) sind nun in Zivilfahrzeugen auf Patrouille. „Der Test im Westen Österreichs läuft sehr gut“, sagt Cobra-Direktor Bernhard Treibenreif.

„Wenn was passiert, dürfen wir keinesfalls zu spät am Tatort sein“, erklärte Ministerialrat Treibenreif, der Direktor für Spezialeinheiten und Chef des bekannten Einsatzkommandos Cobra, im „Krone“-Gespräch die neue Taktik, die aktuell in Westösterreich getestet wird.

Anti-Terror-Spezialisten überwachen auch Londons U-Bahnen
Seine Elitepolizisten sind jetzt in den Ballungsräumen in ziviler Kleidung in unauffälligen Fahrzeugen auf den Straßen unterwegs. Das Vorbild für diese Reaktion auf eine nach wie vor bestehende Terrorgefahr lieferte der britische SAS, der Special Air Service: Diese Anti-Terror-Spezialisten überwachen schon seit dem Höhepunkt der Anschlagsserie des IS als verdeckte Ermittler Londons U-Bahnen.

„Wir haben zwei große Ballungsräume in Österreich: den Großraum Wien, in dem auch die WEGA, die Spezialeinheit der Wiener Polizei, im Funkstreifendienst eingebunden ist, und Vorarlberg mit dem Wirtschaftsraum St. Gallen und Süddeutschland. Da macht’s Sinn, diese neue Vorgehensweise auszuprobieren“, ist Treibenreif mit den ersten Erfahrungen zufrieden.

Im Ernstfall haben die Cobra-Teams auch die Erlaubnis, flüchtende Täter über die Grenzen hinweg zu verfolgen. Der Einsatz der Schusswaffen ist auf fremdem Staatsgebiet aber nur in einer Notwehrsituation erlaubt.

Advertisements

Deutscher CSU-Politiker fordert Rücktritt von Österreichs Vizekanzler

Der deutsche CSU-Politiker Bernd Posselt hat Medienberichten zufolge den Rücktritt des österreichischen Vizekanzlers Heinz-Christian Strache (FPÖ) gefordert. Grund dafür war Straches Äußerung, dass das Kosovo laut der UNO-Resolution 1244 ein Teil Serbiens ist.

„Österreich hat die Unabhängigkeit des Kosovo anerkannt. Das ist eine Realität und Faktum. Realität ist aber auch, dass Serbien den Kosovo nach wie vor als Teil Serbiens betrachtet – auch im Sinne der UNO-Resolution 1244“ sagte Strache am Montag bei seinem Besuch in Belgrad laut der Zeitung „Krone“.

Mehr zum Thema: Münchener Sicherheitskonferenz: Russland als Vorwand für westliche Aufrüstung?

In Deutschland sorgte diese Äußerung für große Aufregung: CSU-Politiker Bernd Posselt hat den Rücktritt des österreichischen Vizekanzlers gefordert, weil dieser „offenbar die Unabhängigkeit der Republik Kosovo erneut infrage gestellt hat“, schreibt „Die Presse“.Das Kosovo, das nach dem Nato-Angriff auf Jugoslawien 1999 jahrelang unter UN-Verwaltung stand, hatte im Februar 2008 mit Rückendeckung der USA und führender EU-Staaten seine Unabhängigkeit erklärt. Serbien verkündete, es werde den Verlust von 15 Prozent seines Gebietes niemals akzeptieren. Die UN-Vetomacht Russland kündigte an, nur eine Lösung mit Zustimmung Serbiens mitzutragen.

Mehr zum Thema: Warum die Krim nicht annektiert wurde und der Westen „mit gespaltener Zunge“ redet

Obwohl mehr als die Hälfte der 192 UN-Nationen das Kosovo als unabhängigen Staat anerkannt haben, verpflichtet die Resolution 1244 des UN-Sicherheitsrates alle UN-Mitgliedstaaten zur Wahrung der „Souveränität und Integrität der Bundesrepublik Jugoslawien“, deren Rechtsnachfolger Serbien ist.Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

Quelle:  de.sputniknews.com

Premier Orban und Bundeskanzler Kurz [in voller Länge]

Pressestatement nach Treffen von Premier Orban und Bundeskanzler Kurz Oesterreich TV 2 Nach dem Treffen des ungarischen Premiers Viktor Orban und Bundeskanzler Sebastian Kurz wird ein Pressestatement abgegeben. Bei seinem Besuch in Wien war Ungarns Premier Viktor Orban auch zu Gast bei Bundeskanzler Sebastian Kurz. Im Zentrum der Gespräche standen die Themen Migration, die geplante Reduktion der Familienbeihilfe und Österreichs Klage gegen den geplanten Ausbau des Atomkraftwerks Paksch. Achtung! Satire! Gutmenschen und Teddybär-Werfer weghören! ►Bitte Teile◄ DAS VIDEO und gebt einen DAUMEN HOCH , damit mehr Leute die WAHRHEIT erfahren! Oesterreich TV – Politik für Querdenker: ABONNIEREN Gratis ▶ https://bit.ly/2AmhkY0MiaNEU2 DANKE ! Mia 💙 💖 💕 ♡ 👍 Bitte bei Urheberrechtsbeschwerden eine private Nachricht senden, innerhalb von 24 Stunden sollte normalerweise reagiert [gelöscht] werden. und Dank an die Quelle, die Rechte dieses Videos liegen bei: http://www.oe24.at http://www.krone.at https://kurier.at [SchauTV] https://www.sebastian-kurz.at https://www.fpoe.at http://www.nachrichten.at http://tvthek.orf.at [ORF.AT] http://schaumedia.at https://www.w24.at https://de.wikipedia.org Und manchmal füge ich meine Meinung hinzu, Mia 👍 Denken nach ob das Wahr sein kann… §51 UrhG Zitate https://dejure.org/gesetze/UrhG/51.html

Erschütternde Erkenntnisse über die Zukunft der Erde – Sananda

Unglaubliche Spirituelle Wahrheiten TV

TV-Interview vom 16.08.2017 bei Unglaubliche Spirituelle Wahrheiten TV: Erschütternde Erkenntnisse über die Zukunft der Erde – Sananda Der bekannte Geistheiler Sananda berichtet über seine Zukunftsschau. Und er nennt am Ende auch Länder, die gefährdet und solche, die sicher sind und er gibt einen Zeithorizont. Viele werden diese Erde jetzt verlassen … Im Gespräch mit Wulfing von Rohr weist Sananda auf die Vorreiter-Rolle der Indigo-Menschen hin, die in ihre eigene Kraft kommen. Sie haben die Aufgabe, die „Neue Erde“ mit zu bauen, indem sie geistige „Quantensprünge“ vollziehen. Er geht auch darauf ein, wie man Indigos und wie man Dunkelwesen erkennen kann. Aufgrund seiner Erfahrung mit Geistheilung, vor allem auch Fernbehandlungen“, von rd. 40.000 Menschen in 3 Jahren, verfügt Sananda über eine reiche Erfahrung. Oft genug werden bei „Behandlungspaketen“ auch Menschen geheilt, die nichts davon wissen, dass sie Fernbehandlung erfahren! In diesem Video versucht Geistheiler Sananda erneut, Menschen mit offenem Herzen wachzurütteln, um dem negativen Trend etwas Positives entgegen zu setzen. Mehr Infos, auch über seine Bestseller über Indigo-Menschen und schockierende Wahrheiten: http://www.geistheiler-sananda.net

Dokumentarfilm über „Smart“-Messgeräte – Hol Dir Deine Macht zurück 2017 – offizieller Film

Eine weitere unglaubliche Attacke der Dunkelmächte (und deren Gehilfen – Politiker, Beamten etc.) ist in vollem Gange, die Menschen sollen noch mehr überwacht und auch „gebraten“ werden.

Die gesamte Dokumentation mit Beiträgen aus Canada und Österreich sind auf http://bewusst.tv/hol-dir-deine-macht-zurueck-smartmeter-ade/ zu finden

Dokumentation über Smart-Meter LÖSUNGEN FÜR SMART METER: http://Stop-smartmeter.at (österreichische Seite)

https://InPowerMovement.com DVDs und digitale Downloads:

https://InPowerMovement.com

HOL DIR DEINE MACHT ZURÜCK 2017: ENDFASSUNG

(englischer Titel: „Take Back Your Power“) ist der Dokumentarfilm über „Smart“-Messgeräte und die augenöffnende Geschichte, die hinter dem „Smart“-Netz liegt. Mit 20% neuen Inhalts deckt dieser bündige 83-minütige Film sowohl schockierende Fakten als auch Beweise aus erster Hand bezüglich Überwachung, Korruption, hochschießender Rechnungen, gefährlicher Anfälligkeit, Erpressung und sogar Tausenden von Hausbränden und Explosionen, auf.

Diese fesselnde, gerade rechtzeitige Investigation führt zum beunruhigenden Schluss, dass Versorgungsunternehmen und Regierungen einen gefährlichen „Überwachungskapitalismus“ einsetzen, um uns alle in den eigenen vier Wänden zwecks Gewinn auszuspionieren — und das ohne unsere Zustimmung.

Der neue Inhalt von 2017 schließt beginnende Zugeständnisse von Industrie-Insidern in Bezug auf die wahre Natur von „Smart“ Metern — sowie einen haftungsorientierten Aktionsplan hinsichtlich was man genau tun kann, um sich und seine Familie zu beschützen, mit ein. GEWINNER: AwareGuide Transformational Film of the Year GEWINNER: IndieFest Annual Humanitarian Award GEWINNER: Leo Award, Best Feature Documentary Program in British Columbia GEWINNER: NaturalHealth365 Film of the Year Auf deutsch zuerst veröffentlich auf http://www.Bewusst.tv

Video statt TV-Abend: Sebastian Kurz bei Maischberger

„Viele Deutsche schämen sich und entschuldigen sich bei Kurz für eine solche unverfrorene Entgleisung vom Deutschen Propaganda Fernsehen.“ Das schrieb ein Youtube-Kommmentator zur Sendung: Sebastian Kurz bei Maischberger. Sehen Sie hier das Video

„Die zarteste Versuchung, seit es Populismus gibtso spötteln die Kritiker über den neuen Bundeskanzler Österreichs.“ – so lautete die Anmoderation von Sandra Maischberger in ihrer Sendung mit dem österrischischen Bundeskanzler Sebastian Kurz. Doch dieser läßt sich weder aus der diplomatischen Ruhe bringen, noch aufs Glatteis führen.

Alexander Wallasch schreibt bei „tichyseinblick“, dass es Maischberger wohl recht war, dass ihre Sendung spät in der Nacht ausgestrahlt wurde: „Nicht auszudenken für die Münchnerin aus dem – seien wir höflich: – geburtenstarken Jahrgang, dieser glänzende Auftritt des Bundeskanzlers unseres knapp neun Millionen Menschen fassenden Nachbarlandes wäre gar um 20:15 Uhr ausgestrahlt worden… Es wäre ein noch brutalerer Kurz‘scher Kantersieg geworden.“

Sebastian Kurz führt höchst diplomatisch und jugendlich-frisch wie ein Lotse durch die „Fallstricke nationaler und internationaler Politik“. Auch bei Donald Trump,  mit dem er durchaus gern einen Abend verbringen möchte, entgegnet er:

Es gibt durchaus heftige Kritik an seiner Amtsführung. Ich glaube, das Entscheidende ist, die USA sind ein wichtiger Partner für uns als europäische Union, ganz gleich, wer amerikanischer Präsident ist. So sollten wir das auch halten, es braucht die Zusammenarbeit mit den USA.

Anfangs geht es in der Sendung um Allgemeines, den Boulevard und seine Karriere, danach um Zitate zur FPÖ und zum Schluß gibt es eine Runde, die als Sparring angelegt wurde, mit dem Grünen-Politiker Jürgen Trittin.

Spätestens da wird deutlich, dass Sebastian Kurz nicht nur ein „junges und außergewöhnliches Ausnahmetalent“ sein könnte, wie Alexander Wallasch schreibt. Jürgen Trittin steht hier „stellvertretend für eine überalterte Klasse deutscher Politiker. Und damit ist keineswegs die Glatze von Martin Schulz gemeint oder die Falten am Hals irgendeiner älteren Dame. Nein, schlimmer: Sie sind alt im Kopf, satt, selbstgefällig und unbeweglich“.

Alles, was diese Politiker noch kennzeichnet, die unter oder neben Angela Merkel Europa an die Wand gefahren haben, ist, dass sie in den entscheidenden Momenten der großen Herausforderungen völlig versagt haben.“

Und:

Bis dahin allerdings, darf man mehr als ein bisschen neidisch hinüberschauen zu unseren nächsten Nachbarn.

Reaktionen auf Youtube: Respektlos gegenüber dem Kanzler

Auf Youtube reagierten viele User empört: „Viele Deutsche schämen sich und entschuldigen sich bei Kurz für eine solche unverfrorene Entgleisung vom Deutschen Propaganda Fernsehen.“

Ein anderer schreibt zu Jürgen Trittin: „Unglaublich, mit was für einer Überheblichkeit und Arroganz Personen aus dem deutsch-RRG Lager auftreten, sowohl bei der eigenen Bevölkerung, wenn die es wagt anders zu denken, wie auch international wenn es dort einer wagt, aus der 68er-Reihe herauszutanzen. Diese Selbstherrlichkeit ist einfach nur peinlich und zum fremdschämen. Ich bin wirklich schon viel herumgekommen, aber dieses Kleinkinderverhalten und auch diese komische Art zu diskutieren, also diese Moral-& Gefühlsschiene (Kinder jahrelang im Lager^^ und so ein Unsinn) habe ich bisher nur in Deutschland erlebt, und auch nur bei Leuten aus dem RRG/Neulinken-Lager. Das schlimme ist, dass dieser manipulative Zirkus bei nicht wenigen in der westlichen Welt, meist bei Bürger-& Bonzenkindern ohne Lebenserfahrung, auch tatsächlich ankommt und zieht.“

Oder: „Schon die einleitende Frage, beides wenig schmeichelhaft für einen ausländischen Kanzler und frei von jeglicher Diplomatie. Genauso könnte man die Frage stellen, „Maischberger“: tendenziöse Politsendung im zwangsfinanzierten Staatsfernsehen oder linke Meinungsmache?“

Und: „Die Anzahl an unnötigen Sticheleien und Respektlosigkeiten gegenüber dem Bundeskanzler ist unfassbar.“

Oder: „Herr Kurz, bitte verzeihen Sie dem Deutschen Volk. Wir schämen uns sehr für unsere Medien und Politiker. Viel Glück und viel Erfolg wünschen wir Ihnen.“

(ks)