Archiv der Kategorie: Natur

Grauenvoll! Schweinehölle in Spanien: Das Leiden der Schweine für El Pozo – Nueva investigación en granja proveedora de El Pozo en colaboración con el programa «Salvados»

Quelle: netzfrauen.org

Grauenvoll! Schweinehölle in Spanien: Das Leiden der Schweine für El Pozo – Nueva investigación en granja proveedora de El Pozo en colaboración con el programa «Salvados»

spanischSpanien ist jetzt Europas größter Schweineproduzent. Spanien exportierte in den ersten 9 Monaten des Jahres 2017 2 Millionen Tonnen Schweinefleisch im Wert von 4.534 Millionen Euro. Ermittler von Animal Equality dokumentierten extreme Tierqual in einem Schweinemastbetrieb in Alhama de Murcia, Spanien. Das Unternehmen, zu dem der Betrieb gehört, beliefert den spanischen Fleischhersteller El Pozo. Über Amazon, Edeka und Rewe werden Würste von El Pozo auch in Deutschland verkauft.

Animal Equality hat Anfang Februar 2018 schockierende Aufnahmen aus einem Schweinemastbetrieb in Alhama de Murcia, Spanien, veröffentlicht. Der Betrieb gehört zu einem Unternehmen, das den Fleischfabrikanten El Pozo beliefert. Die Würste von El Pozo werden auch in deutschen Supermärkten wie Edeka und Rewe sowie im Online-Marketplace von Amazon.de verkauft.

Die Recherche entstand in Zusammenarbeit mit der renommierten spanischen Fernsehsendung Salvados, die der bekannte Moderator Jordi Évole präsentiert. Am Sonntag, dem 4. Februar wurde die Recherche erstmals im spanischen Fernsehen ausgestrahlt und landesweit von einer riesigen Zuschauerzahl verfolgt. Die grausamen Zustände in dem Betrieb haben selbst die erfahrenen Ermittler von Animal Equality schockiert. Die Aufnahmen zeigen u.a.:

  • kranke Schweine mit riesigen Eiterbeulen und schwersten Fällen von Eingeweidebrüchen, die keinerlei tierärztliche Versorgung erfahren,
  • sterbende und tote Tiere in teilweise fortgeschrittenem Verwesungszustand, die zwischen den noch lebenden liegen,
  • Tiere, die sich aus Schwäche kaum mehr bewegen können und von Artgenossen nach Tagen ohne Nahrung verletzt oder sogar bei lebendigem Leib gegessen werden,
  • kranke und verletzte Schweinebabys, die ohne tierärztliche Versorgung Qualen erleiden,
  • Schweine, die unter katastrophalen hygienischen Zuständen in ihren eigenen Exkrementen leben müssen,
  • Container, die mit toten Tieren und Fliegenmaden überquellen.
Experten zeigen sich entsetzt

Animal Equality legte die Aufnahmen dem Direktor des Instituts für Tierhaltung an der Universität Complutense Madrid, Ignacio Arija, vor. Der Experte für Tierhaltung zeigte sich entsetzt: „Hätten Sie mir gesagt, dass diese Szenen aus einem Land ohne jegliche Tierschutzvorschriften stammen, hätte ich es geglaubt. Aber doch nicht in der Europäischen Union, so etwas sollte es hier nicht geben. Nur: wie wir sehen, gibt es so etwas doch. […] So etwas muss gemeldet werden.“

Auch Tierarzt Ignacio Mercadal, der das Videomaterial ausgewertet und ein veterinärmedizinisches Gutachten verfasst hat, kommt zu dem Schluss: „Das Ausmaß und die Schwere der Verletzungen lassen darauf schließen, dass die Schweine über einen längeren Zeitraum von keinem Tierarzt behandelt wurden.“

Was Sie tun können, um den Schweinen zu helfen

Selbstverständlich haben wir die katastrophalen Bedingungen des Schweinemastbetriebs den zuständigen Behörden gemeldet und fordern, dass der Betrieb geschlossen und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden. Doch wir benötigen Ihre Hilfe, um den Druck auf El Pozo zu erhöhen und solches Tierleid künftig zu verhindern. Fordern Sie gemeinsam mit uns von Amazon sowie den Supermarktketten Edeka und Rewe, die Produkte von El Pozo nicht mehr zu verkaufen und stattdessen das Sortiment um tierleidfreie, pflanzliche Alternativen zu erweitern. Bitte unterschreiben Sie die Petition!

Gehen Sie mit uns gegen unerträgliches Tierleid vor. Fordern auch Sie Amazon, Edeka und Rewe auf, die Produkte des spanischen Fleischfabrikanten El Pozo nicht mehr zu verkaufen.

Petition ansehen

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Zur Petition

Nueva investigación en granja proveedora de El Pozo en colaboración con el programa «Salvados»

Acabamos de lanzar nuestra última investigación, esta vez en una granja industrial de cerdos ubicada en Alhama de Murcia, proveedora de la empresa cárnica «El Pozo». Esta investigación, llevada a cabo en colaboración con el programa de TV «Salvados», dirigido y presentado por Jordi Évole, ha revelado en el programa emitido este domingo 4 de febrero las terribles condiciones, insalubres y contrarias a la ley, en las que malviven los animales en esta granja

Se trata de una de las peores granjas en las que nuestros investigadores hayan conseguido imágenes de denuncia.

Los animales mantenidos en esta granja viven en condiciones difíciles de creer en pleno siglo XXI. Deformados por abscesos y hernias gigantes, con úlceras cubiertas por moscas y larvas, cadáveres conviviendo con animales vivos, animales canibalizándose unos a otros… Todo ello, al parecer, sin la necesaria atención veterinaria.

«Hemos interpuesto una querella ante el Juzgado de Instrucción de Totana denunciando estos hechos y exigimos a El Pozo que, como empresa líder en su sector, adopte una política de bienestar animal ejemplar y acorde a las necesidades de estos sensibles e inteligentes animales», declara Javier Moreno, director ejecutivo de Igualdad Animal; y añade: «además del evidente sufrimiento, estos animales enfermos podrían estar siendo enviados al matadero y las partes consideradas “aptas para consumo humano” entrando en la cadena de consumo».

Se ha iniciado una recogida de firmas en la website ElSecretoDeElPozo.com

Tras analizar las imágenes de la investigación, el director del Departamento de Producción Animal de la Universidad Complutense de Madrid, Ignacio Arija, ha declarado: «Me decís que es en España, si me decís que es en China me lo creería, o en un país donde no haya control. En la Unión Europea eso no existe, no debería existir», y en el caso de que exista añade «pues hay que ir a por ellos, está claro. Si tu ves una ilegalidad hay que denunciarlo, efectivamente. Eso es denunciable 100%».

Asimismo, el veterinario Ignacio Mercadal declara en su informe elaborado sobre las condiciones de esta granja: «En las imágenes se evidencia una situación muy grave de sufrimiento animal, que a juzgar por el tamaño y gravedad de las lesiones, se sostuvo en el tiempo sin que se proporcionaran los cuidados necesarios […]. El estado de los animales es incompatible con la posibilidad de transportarlos a matadero por verse el bienestar animal comprometido, y posiblemente la Salud Pública a juzgar por el estado de algunos de los cerdos. Aprovecho la conclusión de este texto para instar a las autoridades competentes a tomar las medidas pertinentes». En la querella interpuesta, Igualdad Animal solicita que se investigue si los animales de la granja fueron enviados al matadero.

«Las condiciones de vida de los animales en esta granja industrial están entre las peores que hayamos encontrado nunca en nuestras investigaciones».

Igualdad Animal requiere a El Pozo el compromiso a una política de bienestar animal que incluya, entre otros, los siguientes puntos:

  • Prohibición de las jaulas de gestación y parideras en las que cerdas pasan semanas enteras sin ni siquiera poder darse la vuelta.
  • Eliminación de las mutilaciones dolorosas, incluyendo el corte de cola, recorte de dientes o colmillos, y de la castración.
  • Eliminar el uso de descargas eléctricas y golpes, arrastres u otros tratos crueles en el manejo de los animales.
  • Implementar una política de tolerancia cero con el maltrato animal y cancelar los acuerdos con proveedores cuyos trabajadores hayan sido sorprendidos abusando de los animales. Capacitar anualmente al personal en el manejo adecuado de los animales para evitar patadas, golpes, arrastre, descargas, y otros manejos crueles.

Hay que recordar que según el Eurobarómetro de 2016el 94% de los españoles demanda más protección para los animales de granja. Además, el 71% desea obtener más información sobre cómo son tratados los animales de granja en nuestro país.

Ayúdanos firmando nuestra petición para que El Pozo adopte una estricta política de bienestar animal: #ElSecretoDeElPozo    >>>>>>>>>>>Leer petición

Netzfrauen
deutsch

ci-romero deckt auf: Erneut Arbeitsrechtsverletzungen bei der Herstellung von EDEKAs Chicken Nuggets – Fleisch aus Brasilien!

Jetzt wird es ekelig! Brandbrief an Veterinäramt – Eitrige Abszesse auf Schweinefleisch

Deutschland: Fleisch-Monopoly auf Kosten der Steuerzahler!

Was Medien verschweigen: Gammelfleisch-Skandal Brasilien – was wird vertuscht im Sumpf der Korruption? Deutsche Discounter auch betroffen?

Verrückter geht es nicht mehr! EU will mit 15 Mio. Euro Fleischverzehr ankurbeln – Eier aus Ukraine und Argentinien – Geflügel aus Brasilien und Thailand und demnächst Hormonfleisch aus den USA

Advertisements

Deutschland: Bund der Kriminalbeamten fordert Ende des Cannabis-Verbots

Quelle: www.legitim.ch

Deutschland: Bund der Kriminalbeamten fordert Ende des Cannabis-Verbots

6 Feb 2018

by

Jan Walter

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) macht einen für Polizisten ungewöhnlichen Vorstoss in der Drogenpolitik. Der Berufsverband fordert ein Ende des Cannabis-Verbots. „Die Prohibition von Cannabis ist historisch betrachtet willkürlich erfolgt und bis heute weder intelligent noch zielführend“, sagte BDK-Chef André Schulz der Bild-Zeitung. „Es gab in der Menschheitsgeschichte noch nie eine Gesellschaft ohne Drogenkonsum, das muss man akzeptieren.“ Seiner Prognose zufolge werde Cannabis nicht mehr lange verboten sein.

Die einzigen plausiblen Gründe, warum Cannabis quasi weltweit verboten wurde, ist dass es durch seine medizinische Wirkung das Geschäft der Phrama gefährdet und dass der Konsum die Menschen von der systemischen Konditionierung sprich von der Gehirnwäsche deprogrammiert.

Das immense Potential dieser Pflanze wird von vielen nach wie vor unterschätzt: Die Schnellwüchsigkeit von Hanf würde eine äusserst nachhaltige Produktion von Bio-Treibstoff, Plastikersatz und Textilien ermöglichen, was selbstverständlich ein Segen für die Natur wäre.

Selbst der berühmte Autohersteller Henry Ford glaubte hoch und heilig an die Pflanze:„Warum sollten wir Wälder abholzen, die für ihr Wachstum Jahrhunderte gebraucht haben und Rohstoffminen erschöpfen, die sich in unzähligen Jahren gebildet haben, wenn wir jährlich das Äquivalent von Wald- und Bergwerksprodukten auf einem Hanffeld ernten können?“

1941 stellte Ford einen Prototypen her, der das gigantische Potenzial von Hanf unter Beweis stellte, wenn dieser Rohstoff mit innovativer Technologie kombiniert wird. Die Karrosserie des Wagens bestand aus einem Verbundkunststoff, der sich aus einem Harzbindemittel und 70 % Hanffasern, vermischt mit Stroh und Sisal zusammensetzte. Ford zeigte die Widerstandsfähigkeit dieses Hanfkomposits, indem er das Auto mit einem Baseballschläger bearbeitete. Es gelang ihm nicht, eine Delle zu erzeugen. Zudem sollte das Auto bereits damals mit Hanf-Ethanol angetrieben werden.

Nur ein Jahr später (also 1942) wurden dieselben Bauern zum Hanfanbau für Kriegszwecke geradezu ermutigt, und zwar durch einen Film mit dem Titel „Hemp For Victory“ (Hanf für den Sieg). Nach dem Krieg wurde der Hanfanbau wieder verboten und die Verteufelung von Cannabis unter dem Namen „Marihuana“ sorgte dafür, dass die Erforschung der Möglichkeiten von Hanfplastik eingestellt wurden, genau zu dem Moment, da die Entwicklung von Kunststoff richtig anlief.

Fazit: Die Liste von Beispielen, die den unglaublichen Nutzen von Hanf dokumentiert, ist endlos und das ist leider auch der Grund, warum dieses Naturprodukt verboten wurde. Hanf ist zwar nicht legal, aber definitiv legitim. Selbst der vermutete Zusammenhang von Kiffen und Psychosen oder Lungenkrebs wird in neuen pharmaunabhängigen Studien widerlegt. Besonders interessant finde ich bei der sogenannten Psychose auch die Begriffserklärung: Als Psychose („Seelenkrankheit“) bezeichnet man eine schwere psychische Störung, die mit einem zeitweiligen und weitgehenden Verlust des Realitätsbezugs einhergeht. Diese Definition ist sehr subjektiv und trifft aus meiner Perspektive eher auf konditionierte Schlafschafe als auf unangepasste Menschen zu. In Anbetracht der Unmenschlichkeit unseres Systems, gehöre ich gerne zu den Unangepassten! Dass eine Regierung unangepasste Menschen oder politische Gegner als psychisch krank erklärt, ist leider nichts Neues und gehört definitiv zu den traurigen Kapiteln unserer Geschichte. Das wurde neulich sogar mit dem amtierenden Präsidenten der USA versucht.

Naturkatastrophen wie Erdbeben nehmen 2018 zu, weil der Äquator geschrumpft ist

Diese Fakten nach den Sondierungsgesprächen könnten IHREN Untergang bedeuten!

Quelle: www.pravda-tv.com

ACHTUNG: Wägen Sie sich bloß nicht in Sicherheit.

Diese Fakten bedrohen gerade Ihre gesamte Existenz! Sehen Sie selbst, was eine neue große Koalition für Ihr Vermögen bedeuten würde!

Das Jahr 2018 hat mit einigen Erdbeben begonnen: Die bisher stärkste Erschütterung verzeichneten Seismologen am frühen Dienstagmorgen, als ein Beben mit der Stärke von 8,0 den Meeresboden im Golf von Alaska erschütterte, etwa 174 Meilen vor der Küste.

Nur drei Stunden zuvor wurde ein Erdbeben mit der Stärke 6,0 etwa 25 Meilen vor der Küste von Binuangeun, Indonesien, aufgezeichnet. Die Region liegt im sogenannten Pazifischen Feuerring, in dem häufiger Vulkanausbrüche und Erdbeben auftreten.

Die zwei Beben am Dienstag waren aber nicht die ersten in diesem Jahr. Vor dem 23. Januar ereigneten sich bereits drei Erdbeben, die alle mit einer Stärke von mehr als 7,0 auf der Richterskala einher gingen. Im gesamten Jahr 2017 gab es nur drei Beben, die ähnlich stark waren.

Wissenschaftler sagen, dass ein Phänomen, das die Erde langsamer macht, im Zusammenhang mit der steigenden Anzahl von Erdbeben stehen könnte.

Euch ist es vermutlich nicht aufgefallen, aber etwas hat sich verändert. Seit 2011 hat sich die Erdrotation um einige Tausendstel einer Sekunde verlangsamt.

Der Rotationszyklus unseres Planeten verändert sich stetig — er wird beeinflusst von Meeresströmungen, Veränderungen der Atmosphäre und vom Mantel und dem geschmolzenen Kern unter der Erdkruste.

Den Geologen Roger Bilham und Rebecca Bendick zufolge könnte die Verlangsamung der Erde zu mehr als doppelt so vielen Erdbeben mit einer Minimalstärke von 7,0 führen, als sie vergangenes Jahr auftraten.

Bilham, der Erdbeben an der University of Colorado studiert, sagte, dass wenn sich die Rotationsgeschwindigkeit der Erde über mehrere Jahre in Folge verlangsamt, sich die Mitte zusammenzieht. Das verkürzt den Äquator und die tektonischen Platten können sich schwer darauf ausrichten (Heftiges 8.0 Erdbeben vor der Küste Alaskas: Tsunami-Warnung für Kanada bis Hawaii (Videos)).

Anstatt sich dem geringeren Platzangebot anzupassen, werden die Enden der Platten aneinandergepresst.

Bis wir Menschen etwas davon spüren, vergeht viel Zeit. Doch nach fünf Jahren mit nur wenigen sehr starken Erdbeben steuern wir nun auf eine Periode zu, in der sich die Auswirkungen dieses Drucks auf der ganzen Welt bemerkbar machen werden, wie Bilham sagt. Er geht davon aus, dass wir in den kommenden vier Jahren je 20 sehr starke Erdbeben erleben werden.

Die Verlangsamung der Erde ruft allerdings keine Erdbeben hervor, die nicht sowieso geschehen würden. Stattdessen, so Bilham, wirkt sich die langsamere Rotation negativ auf diese entstehenden Beben aus und führt dazu, dass sie schneller ausbrechen — vor allem in Risikogebieten.

Bendick, die geologische Gefahren an der University of Montana untersucht, veröffentlichte vergangenes Jahr zusammen mit Bilham einen Bericht, in dem sie vor der zunehmenden Erdbebengefahr warnen. Ihre jüngsten Erkenntnisse jedoch werden bisher noch überprüft.

Bendick sagt, es sei wichtig, sich in Erinnerung zu rufen, dass die Erdrotation permanenten Schwankungen unterworfen ist. Dafür kann es eine Vielzahl von Gründen geben, wie Stürme, große Ansammlungen von Schnee und Zirkulationsmuster der Ozeane.

Allerdings, so Bendick, legen Erdbeben-Aufzeichnungen der vergangenen 117 Jahre nahe, dass die Plattenbewegung sehr sensibel auf eine spezielle Art der Verlangsamung reagiere, die in einem zehnjährigen Rhythmus auftrete. Genau einen solchen erleben wir offenbar nun.

Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Auswirkungen vor allem in der Nähe des Äquators zu spüren sein werden, wie beispielsweise in Indonesien. Dort treffen vier tektonische Platten aufeinander — und das letzte Beben trat keine 500 Meilen vom Äquator entfernt auf.

Die Forscher hoffen, dass Städteplaner und Politiker in Risikogebieten ihre Warnung ernst nehmen und mit Hochdruck daran arbeiten, die Gebiete sicherer zu machen und Notfallpläne zu entwickeln. Außerdem raten sie Menschen, mit ihren Angehörigen darüber zu sprechen, wie gut sie für den Ernstfall abgesichert sind.

„Es gibt keinen guten Grund dafür, warum sich nicht jeder mit ein paar einfachen Schritten darauf vorbereiten sollte“, sagte Bendick (Krisenvorsorge: Überleben nach Naturkatastrophen).

Übersicht aller 5+ Beben nach dem 8,0 in Alaska. Sie sehen weiterhin zahlreiche Nachbeben bei Alaska, sowie Erdstöße rund um den Pazifischen Feuerring. Zuletzt ereignete sich ein 5,7 Seebeben in 10km Tiefe bei Panama, dem folgte ein 6,5 in 10 km Tiefe südwestlich von Afrika und nördlich der Antarktis.

Literatur:

Welten im Zusammenstoss

image: https://ir-de.amazon-adsystem.com/e/ir?t=pt0e-21&l=am2&o=3&a=3934402917

Die Erde im Umbruch: Katastrophen form(t)en diese Welt. Beweise aus historischer Zeit

image: https://ir-de.amazon-adsystem.com/e/ir?t=pt0e-21&l=am2&o=3&a=3776626720

Supervulkan

image: https://ir-de.amazon-adsystem.com/e/ir?t=pt0e-21&l=am2&o=3&a=B00AYR6SNC

Erde im Aufruhr

image: https://ir-de.amazon-adsystem.com/e/ir?t=pt0e-21&l=am2&o=3&a=3934402909

Quellen: PublicDomain/businessinsider.de am 29.01.2018

Weitere Artikel:

Heftiges 8.0 Erdbeben vor der Küste Alaskas: Tsunami-Warnung für Kanada bis Hawaii (Videos)

Nach Honduras-Erbeben der Stärke 7+ nun Beben der Stärke 7,1 in Peru (Video)

Schweres 7+ Erdbeben in der Karibik – Tsunami-Warnung aufgehoben (Video)

Neue Erklärung für Intraplatten-Erdbeben gesucht

Forscher warnen: Zunahme starker Erdbeben steht bevor

Tsunami-Warnung für Pazifik-Inselgruppe nach schweren 7.0 Erdbeben aufgehoben (Videos)

Mehr lesen auf https://www.pravda-tv.com/2018/01/naturkatastrophen-wie-erdbeben-nehmen-2018-zu-weil-der-aequator-geschrumpft-ist/#CDXZ75yMR9ht0BEh.99

 

Dr. Bruce Lipton: Die Macht unseres Unterbewusstseins – Teil 1 (Deutsch)

Hat der Geist viel mehr Einfluss auf unsere Gesundheit und Lebensqualität als wir denken? Im Gespräch erklärt der international renommierte Zellbiologe und Begründer der Epigenetik, Dr. Bruce Lipton, auf seine wundervoll verständliche Art das relativ junge Forschungsgebiet der Epigenetik und wie unsere Gedanken, inneren Haltungen sowie unser Lebensstil einen entscheidenden Einfluss auf unsere innere und äußere Wirklichkeit haben. Bereits 1967, also vor 50 Jahren, forschte er an genetisch identischen Stammzellen und fand heraus, dass die Umwelteinflüsse, also das umgebende Nährmedium, und nicht die Gene entscheiden ob sich diese Zelle zur Knochen-, Blut- oder Fettzelle entwickelt. Seine Kenntnisse und Erfahrungen wie unsere Zellen arbeiten und ihre Gesundheit oder Krankheit durch den Geist gesteuert werden, hat der New York Times Bestseller Autor bislang in seinen Büchern: Intelligente Zellen, Spontane Evolution und der Honeymoon Effekt veröffentlicht. ++ Das Video hat englische und deutsche Untertitel. Diese können im YouTube-Player aktiviert werden. ++ ➤Video: Dr. Bruce Lipton: Die Macht unseres Unterbewusstseins – Teil 2: http://goo.gl/NxXc5m ➤ Welt im Wandel.TV abonnieren: http://bit.ly/WiW-Abonnieren ➤ Teile dieses Video mit deinen Freunden: http://goo.gl/UWxt42 ++ Welt-im-Wandel Kongress 2018 in Würzburg – Sei dabei!! http://bit.ly/2kEmoTe ++ ➤ Welt im Wandel.TV Shop: http://bit.ly/WiW-Shop ➤ Die Welt anders sehen: http://welt-im-wandel.tv ➤ Welt im Wandel.TV auf Facebook: http://fb.com/weltimwandeltv ➤ Welt im Wandel.TV auf Instagram: http://instagr.am/weltimwandel.tv ➤ Welt im Wandel.TV auf Twitter: http://twitter.com/weltimwandeltv

Risiko Polsprung – Wenn aus Norden Süden wird

Das Magnetfeld der Erde: Wir sehen es nicht, wir fühlen es nicht, aber es ist lebenswichtig für uns, denn es schützt uns vor kosmischer Strahlung und vor Sonnenstürmen. Doch es wird schwächer. Wissenschaftler haben diese besorgniserregende Entdeckung gemacht. In der Erdgeschichte waren solche Schwächephasen des Magnetfeldes oft die Vorboten eines ungewöhnlichen Phänomens: Die Pole könnten komplett wechseln. Der Nordpol wandert dann in den Süden und der Südpol liegt am Ende irgendwo in Kanada, das hat es schon oft gegeben in der Vergangenheit. Stehen wir kurz vor einem solchen Polwechsel? Und wenn ja, was bedeutet das für uns? Ein funktionierendes Magnetfeld ist quasi unsere Lebensversicherung. Es lenkt die kosmischen Teilchen zu den Polen ab, wo man sie dann als Nordlichter sehen kann. Gerade die Zeit, bis ein solcher Polsprung vollzogen sein wird, ist kritisch und kann zwischen Jahrzehnten und Jahrhunderten dauern. Erst wird das Gesamtmagnetfeld schwächer, so wie im Moment auch, dann bilden sich Anomalien. Das bedeutet es könnte plötzlich mehrere Nordpole und Südpole gleichzeitig geben. Erst dann, wenn das Magnetfeld in Unordnung und besonders schwach ist, passiert plötzlich die Umkehr. Stromnetze und Kraftwerke würden ausfallen, jede Form von Navigation wäre unmöglich. Noch vor wenigen Jahren, am 13. Juli 2012, hat ein gigantischer Sonnensturm die Erde nur knapp verfehlt. Manche Wissenschaftler behaupten, er war so stark, dass er bei einem Volltreffer die USA technologisch ins 19. Jahrhundert zurück katapultiert hätte. Der magnetische Nordpol unserer Erde hat vor einigen Jahren begonnen, seine Position zu verändern. Mit fast 50 Kilometern pro Jahr wandert er inzwischen von Kanada ostwärts, und er wird immer schneller. Wenn er so weitermacht, hat er 2040 Sibirien erreicht. Im Durchschnitt hat sich in der Erdgeschichte eine Polumkehr alle 250 000 Jahre ereignet. Die letzte gab es vor 750 000 Jahren. Woher die Wissenschaftler dies wissen und wie sie versuchen, das Magnetfeld der Erde besser zu verstehen, damit wir uns auf eine Abschwächung des Schutzschildes oder gar eine Umkehr der Pole vorbereiten können, zeigt die Wissenschaftsdokumentation „Risiko Polsprung“.

Nostradamus: 6 erschreckende Vorhersagen für 2018, die sich langsam bewahrheiten + Video

Quelle: www.epochtimes.de

Nostradamus wurde von vielen als einer der präzisesten Propheten der Geschichte angesehen und hat uns einige schockierende Prophezeiungen für das Jahr 2018 hinterlassen.

Nostradamus wurde von vielen als einer der präzisesten Propheten der Geschichte angesehen und hat uns einige schockierende Prophezeiungen für das Jahr 2018 hinterlassen.

Sein Buch The Propheciesenthält über 1.000 Vierzeiler – Verse, bestehend aus je vier Zeilen, die oft in kryptischem Stil geschrieben wurden – um zukünftige Ereignisse vorherzusagen. Seine Schriften wurden im 16. Jahrhundert fertiggestellt und seitdem haben sich einige bereits als wahr erwiesen. Einige seiner früheren Vorhersagen beinhalten beispielsweise den großen Brand von Chicago im Jahre 1871, den Aufstieg Adolf Hitlers in den 1930er Jahren und die heutige Verfolgung der spirituellen Gruppe Falun Dafa in China.

Viele Leute meinen, seine Worte seien nichts weiter als Vermutungen, die sich gelegentlich durch Zufälle bewahrheiten. Ob dies tatsächlich der Fall ist, bleibt offen. Die für 2018 vorausgesagten Ereignisse sollen die Existenz auf unserem Planeten auf den Kopf stellen und das Leben womöglich „auslöschen“. Hier sind einige Prophezeiungen, die sich erfüllten, und was uns noch in diesem Jahr erwarten könnte.

#1: Die anhaltende Verfolgung von Falun Dafa in China

Dies ist eine der berühmtesten Prophezeiungen von Nostradamus, welche unsere unmittelbare Gegenwart betrifft. Es ist außerdem der einzige Vierzeiler mit einem bestimmten Datum.

Er schrieb:

Im siebenten Monat des Jahres 1999

Wird vom Himmel der große Schreckenskönig herabkommen,

Um den König von Angoulmois auferstehen zu lassen

Davor und danach wird Mars durch Glück regieren
(Centurie X, Vers 72)

Am 20. Juli 1999 (Im siebenten Monat des Jahres 1999 – wie in der Prophezeiung geschrieben) begann Jiang Zemin, ehemaliger Chef der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh), die Verfolgung von Millionen von Falun Dafa-Praktizierenden in China und untergrub ihr Grundrecht auf Glauben.

Einige Interpretationen von Nostradamus‘ obiger Prophezeiung, halten den „großen Schreckenskönig“ für den „dritten Antichristen“ in Form der KPCh. Die atheistische KPCh hält sich an die marxistische Ideologie, die in der Prophezeiung erwähnt wird durch „Davor und danach wird Mars durch Glück regieren“. Die Partei sah die Überzeugungen von Falun Gong, einschließlich der Existenz des Göttlichen und des Himmels, als unvereinbar mit ihren marxistischen Idealen.

Falun Dafa, auch Falun-Gong genannt, ist eine Meditationspraxis der Selbstvervollkommnung, die auf den moralischen Werten der Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht basiert. Die Praxis wurde in den 1990er Jahren von Herrn Li Hongzhi der Öffentlichkeit in China vorgestellt. Aufgrund der außerordentlichen gesundheitlichen Vorteile wurde es bereits nach kurzer Zeit landesweit populär und hatte schätzungsweise 70 bis 100 Millionen Anhänger allein in China.

Dieses Ereignis vom Juli 1999 war die brutalste, völkermordartige Katastrophe des siebten Monats auf der ganzen Welt. Die Verfolgung von 100 Millionen unschuldigen Menschen, die bis heute noch stattfindet, ist etwas, auf das die Geschichte mit Schrecken zurückblicken wird. Darüber hinaus hat diese Verfolgung eine neue Form des Übels hervorgebracht. Tausende Falun Dafa-Praktizierende wurden für ihre gesunden Organe ermordet, um diese anschließend als Teil des lukrativen Organhandels der KPCh zu verkaufen.

#2 Massive Erdbeben in den Vereinigten Staaten und dem Rest der Welt

Nostradamus prognostizierte eine massive seismische Aktivität, die den westlichen Teil Nordamerikas erschüttern und sich überall auf der Welt durch Schockwellen bemerkbar machen würde. Der „Pazifische Feuerring“ ist ein 25.000 Meilen langes Einzugsgebiet im Pazifischen Ozean, in dem 90 Prozent aller weltweiten Erdbeben stattfinden. In dieser Region befinden sich außerdem 452 Vulkane, von denen einer, laut jüngsten Meldungen, im letzten Monat bebte.

Erst kürzlich, am 19. September, erlitt Mexiko ein massives Erdbeben der Stärke 7,1. Weniger als einen Tag später traf ein Erdbeben der Stärke 6,1 einen Ort 175 Meilen östlich von Fukushima, Japan. Am 20. September wurde auch Neuseeland 585 km südlich von Invercargill von einer 6,1 Magnitude erschüttert. Gefolgt wurde es von einem weiteren Beben der Stärke 5,1 in Wellington.

Vanuatu, eine kleine Insel-Nation im Pazifischen Osten Australiens, erlebte am 21. September ein schweres Erdbeben der Stärke 6,4. Ein weiteres Erdbeben der Stärke 5,7 traf 125 km nordöstlich von Surabaya, Java, ein und löste Ängste vor einem Ausbruch des Vulkans Mount Agung aus. Seit dem 18. September sind die umliegenden Gebiete in Alarmbereitschaft. Dieser Vulkan brach zuletzt 1963 aus und tötete mehr als 1000 Menschen.

Nostradamus sagte, dass im Winter 2018 der „Feuergürtel des Pazifiks“ besonders aktiv sein werde und folglich zu Erdbeben, sowie drei Vulkanausbrüchen führen würde.

#3 Fluten

Weitere Prognosen des französischen Sehers sind weltweit rekordbrechende Überschwemmungen mit Taifunen und Extremwetter in China, Japan, Russland und sogar Australien. Die jüngsten Hurrikane und Fluten haben in einigen Teilen der Welt bereits viel Schaden und Zerstörung angerichtet.

#4 Sonneneinstrahlung verursacht schwere Brände

Nostradamus schrieb: „Die Könige stehlen die Wälder, der Himmel wird sich öffnen und die Felder werden durch die Hitze verbrennen.“

Nach den jüngsten Berichten der NASA finden Sonneneruptionen statt. Am 6. September hat die SWPC (Space Weather Prediction Center) der USA zwei massive Sonneneruptionen entdeckt. Die Energie, die in diesen jüngsten Eruptionen freigesetzt wurde, ist vergleichbar mit der Energie einer Milliarde Wasserstoffbomben.

Einige Wissenschaftler meinen, dies sei eine Warnung vor der Zerstörung unserer Wälder und einer zunehmenden Lücke im Ozonloch, was zu mehr Strahlung auf der Erde führt.

#5 Der Dritte Weltkrieg und grassierender Terrorismus

In seinen Vierzeilern deutet er darauf hin, dass ein Krieg in Frankreich von islamischen Extremisten mit Terroranschlägen beginnen würde.

Er schrieb: “Der große Krieg beginnt in Frankreich und dann wird ganz Europa angegriffen, es wird lange und fürchterlich für alle sein.“

Aber den Worten des Visionäres zufolge gibt es Hoffnung, denn dieser Krieg soll im Jahr 2025 sein Ende finden und Frieden soll wieder einkehren.

Er schrieb in der letzten Zeile seines Vierzeilers: “Aus der Asche der Zerstörung wird der Friede wiedergeboren, aber nur wenige Menschen werden ihn genießen“.

#6 Ausbruch des Vesuvs

Er prophezeite, dass ein Ausbruch dieses Vulkans Italien erschüttern würde. Nach Angaben der Geologen wird gegen Ende 2018 bzw. Anfang 2019 mit einer großen Eruption gerechnet. In der Regel bricht dieser Vulkan alle 20 Jahre aus. Jedoch baut er nun seit rund 70 Jahren Druck auf, da die letzte Eruption bereits im Jahr 1944 geschah. Rund 3 Millionen Menschen leben im nahegelegenen Neapel.

Nostradamus‘ Vorhersagen sollten im Licht all der Ereignisse betrachtet werden, die auf dem Planeten geschehen. Bemerkenswert ist, dass einige dieser fünf Jahrhunderte alten Vorhersagen eingetroffen sind. Heute ist uns klar, dass wir uns in der Tat in Zeiten großer sozialer und politischer Unruhen befinden.

Somit gewinnt unsere Menschlichkeit, sowie gegenseitige Mithilfe zunehmend an Bedeutung und vielleicht könnte eine Veränderung unserer Einstellungen bereits die Umstände verbessern.

Da Nostradamus’ Gedichte oft kryptisch sind, gab es immer wieder Kontroversen um das inhaltliche Verständnis. Einige seiner Prophezeiungen traten tatsächlich ein. Vielleicht haben Sie ihre eigene Interpretation bezüglich seiner weiteren Voraussagungen? Schreiben Sie sie uns in den Kommentaren oder auf Facebook

Mehr Informationen zu Nostradamus und seinen Prophezeiungen: