Archiv der Kategorie: Russland

Gabriele Krone-Schmalz: Die Konfrontationspolitik gegenüber Russland und die Medien

In der deutschen Medienlandschaft ist das Wort „Russlandversteher“ zum Schimpfwort geworden. Ganz wie in den Zeiten des Kalten Krieges, wird die Bedrohung aus dem Osten propagiert und die Welt in „böses Russland“ und „guter Westen“ aufgeteilt. Gabriele Krone-Schmalz (ehem. Moskau-Korrespondentin und Moderatorin der ARD) tritt seit Jahren für gute Beziehungen zu unserem Nachbarn Russland ein. In ihrem Vortrag auf der IALANA Medientagung referiert sie über die Konfrontationspolitik gegenüber Russland und die Rolle, die die Medien dabei spielen. Vom 26.-28.01.2018 fand die IALANA Medientagung in Kassel statt. 350 interessierte BesucherInnen nahmen Teil und folgten aufmerksam dem dichten und hochinteressanten Programmteilen mit vielen äußerst informativen Referaten kompetenter Gäste. Es ging um das Thema „Krieg und Frieden in den Medien“ und die Frage: Kann man ein Leitbild „Friedensjournalismus“, der Wahrheit verpflichtete und deeskalierende Berichterstattung etablieren? Anlass für die Tagung war nicht zuletzt auch die unumstößliche Tatsache, dass das Vertrauen in die Berichterstattung der deutschen Medien zweifelsohne nachgelassen hat. Auf der Tagung sprachen bzw. diskutierten u.a. Daniela Dahn (Journalistin und Autorin), Max Uthoff (Kabarettist u.a. Die Anstalt und Jurist), Dr. Sabine Schiffer (Institut für Medienverantwortung), Prof. Dr. Günther Rager (TU Dortmund), Maren Müller (Ständige Publikumskonferenz öffentlich-rechtliche Medien e.V.), Markus Fiedler (Lehrer, Autor u.a. von „Die dunkle Seite der Wikipedia“), Prof. Dr. Ulrich Teusch (Autor), Dr. Kurt Gritsch (Institut für Zeitgeschichte Innsbruck), Prof. Dr. Gabriele Krone-Schmalz (ehem. ARD), Albrecht Müller (Herausgeber der NachDenkSeiten), Dr. Uwe Krüger (Universität Leipzig), Ekkehard Sieker (u.a. Team Die Anstalt), Prof. Dr. Jörg Becker (Politikwissenschaftler), Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer (ehem. ARD und NDR; Programmbeschwerden), Jens Berger (Redakteur NachDenkSeiten), Pascal Luig (Chefredakteur WeltnetzTV), Jens Wernicke (RUBIKON)) Dr. Ute Finkh-Krämer ((EX-MdB), Reiner Braun (Co-Präsident IPB) und Tilman Wörtz (Peace Counts). Einen musikalischen Höhepunkt setzte zum Abschluss des zweiten Tagungstages Konstantin Wecker mit einem Konzert für die TeilnehmerInnen. Weltnetz.tv hat an der Medientagung teilgenommen und die einzelnen Beiträge aufgenommen. Schau dir unser Programm an: https://weltnetz.tv https://twitter.com/weltnetzTV https://www.facebook.com/WeltnetzTV-1… Jeder EURO hilft! https://weltnetz.tv/foerdern Spendet bitte auf das Konto unseres Fördervereins: Verein für Gegenöffentlichkeit in Internetportalen e.V. IBAN: DE07 5005 0201 0200 6042 60 BIC: HELADEF1822 *Spenden sind nach „Einkommenssteuergesetz (EStG, § 10 b: ‚Steuerbegünstigte Zwecke‘)“ steuerabzugsfähig. Für Fragen oder einfach eine Rückmeldung: gegenoeffentlichkeit[ät]web.de

Advertisements

Putin-Trump Begin Emergency Talks After Top US Nuclear Commander Disappears

By: Sorcha Faal, and as reported to her Western Subscribers

An alarming new Ministry of Foreign Affairs (MoFA) report circulating in the Kremlin today states that Foreign Minister Sergey Lavrov and his American counterpart US Secretary of State Rex Tillerson (both of whom are on the African Continentwith Tillerson cancelling all events today) have established a secure communication channel enabling advisors of both President Putin and President Trump to maintain continuous contact while investigations are taking place into the whereabouts of US Navy Vice Admiral Charles Richard—who is the Deputy Commander of the United States Strategic Command (USSTRATCOM) that controls Americas nuclear weapons in time of war—and who, for reasons unknown, has not had his presence accounted for in the past nearly 24 hours.  [Note: Some words and/or phrases appearing in quotes in this report are English language approximations of Russian words/phrases having no exact counterpart.]

According to this report, STRATCOM Deputy Commander Vice Admiral Charles Richard is one of the most hated and loathed officers in the US Navy due to his maniacal persecution of Seaman-Submariner Kristian Saucier during the 2016 US presidential election—with Saucier, as a crewman aboard the Los Angeles-class nuclear-powered attack submarine USS Alexandria (SSN-757), having committed the offense of inadvertently taking pictures to preserve his memory of service, but that, also, showed classified equipment.

For such an offense always handled-in-house by the US Navy’s normal chain of command, this report continues, Seaman-Submariner Saucierwas, instead, caught up in the hyper-political 2016 US presidential campaign—and whom then candidate Trump rose to defend him by asking the American people why a lowly seaman was being prosecuted while Hillary Clinton was allowed to walk free from her crimes the Obamaregime wouldn’t prosecute her for.

Siding with the Obama regime against Trump, this report details, then Rear Admiral Charles Richard outrageously told a US Federal Judgethat Saucier’s inadvertent photographs “had far-reaching consequences for the United States and the officers, sailors and families who serve it”—and who was aided by a US Prosecutor demanding that Saucier be jailed for at least 6 years—but who only received a one year sentence—and upon whose sentencing, saw President Obama immediately promoting Rear Admiral Richard to Vice Admiral and making him Deputy Commander of STRATCOM.

With it being common knowledge within the US Navy that President Trump would bide his time before confronting STRATCOM Deputy Commander Vice Admiral Charles Richard for his shameful treatment of Seaman-Submariner Kristian Saucier, this report says, Trump’sopportunity came this past June (2017) when a tornado struck Offutt Air Force Base, in Nebraska (home base of STRATCOM)—and whose damage crippled the entire defense of the United States when only one of its four “Doomsday” communication planes use by the president during time of war was left operable—and that Vice Admiral Richard was directly responsible for as he had not dispersed these critical “Doomsday” planes prior to their being damaged—and that left the US vulnerable for months.

In early February (2018), this report continues, President Trump made a secret trip to Offutt Air Base to directly confront Vice Admiral Richard—but whose Air Force One aircraft was spotted—and that caused STRATCOM to laughably claim that all Air Force One did was “take a few loops around the base, a few touch and go landings, before refueling and flying back home”.

The reality of President Trump’s secret visit to Offutt Air Base, though, this report notes, was to personally notify STRATCOM that thePentagon was starting an immediate audit of a $1.3 billion construction contract whose vast monies were disappearing—and that was under the direct control and supervision of STRATCOM Deputy Commander Vice Admiral Charles Richard.

In another blow delivered to the reputation and military judgment of STRATCOM Deputy Commander Vice Admiral Charles Richard, this report concludes, President Trump, within the past 24 hours, totally invalidated Vice Admiral Richard’s entire testimony before the US Federal Court by his granting a full pardon to Seaman-Submariner Kristian Saucier—which is, in fact, a total repudiation of Vice Admiral Richard that no military commander can long survive—and who, after his receiving notice of this pardon, has now mysteriously disappeared—with some fearing he may be suicidal—but still to be thought of is the always feared “Seven In Days May” movie scenario coming true.

March 10, 2018 © EU and US all rights reserved.  Permission to use this report in its entirety is granted under the condition it is linked back to its original source at WhatDoesItMean.Com. Freebase content licensed under CC-BY and GFDL.

[Note: Many governments and their intelligence services actively campaign against the information found in these reports so as not to alarm their citizens about the many catastrophic Earth changes and events to come, a stance that the Sisters of Sorcha Faal strongly disagree with in believing that it is every human beings right to know the truth.  Due to our missions conflicts with that of those governments, the responses of their ‘agents’ has been a longstanding misinformation/misdirection campaign designed to discredit us, and others like us, that is exampled in numerous places, including HERE.]

[Note: The WhatDoesItMean.com website was created for and donated to the Sisters of Sorcha Faal in 2003 by a small group of American computer experts led by the late global technology guru Wayne Green (1922-2013) to counter the propaganda being used by the West to promote their illegal 2003 invasion of Iraq.]

[Note: The word Kremlin (fortress inside a city) as used in this report refers to Russian citadels, including in Moscow, having cathedrals wherein female Schema monks (Orthodox nuns) reside, many of whom are devoted to the mission of the Sisters of Sorcha Faal.]

How Insane Can America Become And Still Be Able To Survive?

Memory Wiping Of American People Poses Grave Global Threat

Gozer the Gozerian Orders America: “Choose The Form Of The Destructor!”

Türkei – es ist soweit Krieg mit den USA 2018 /2019 !Osmanische Ohrfeige !Deniz Yücel ist frei

Deutschland USA Türkei Erdogan Putin Trump Merkel Südkorea Terror Meldung 2018 https://www.youtube.com/watch?v=4j6Sa…
Das Wunder der Türkei das musst du sehen . Gott segne Türkei https://www.youtube.com/watch?v=xjeHe…
Es ist soweit 2018 Krieg Türkei gegen Deutschland USA Amerika Propaganda https://www.youtube.com/watch?v=Ok_fE…
Stellt euch mal vor es ist Krieg und alle gehen hin 😦 Deniz Yücel TÜRKEI USA EUROPA RUSSLAND 3.WEeltkrieg Deniz Yücel ist frei Deniz Yücel ist frei PKK YPG Terroristen an der Grenze Zur Türkei https://www.youtube.com/watch?v=NDeT3…
Türkei Deutschland USA Osmanische Ohrfeige Rückblick ! https://www.youtube.com/watch?v=dv_uK…
Quelle : MEMOVALUE Bitte Abonniert sein Kanal ……Danke ! https://www.youtube.com/channel/UCOMt…
Wer verursacht die Kriege ! https://www.youtube.com/watch?v=du7l4…
Wenn euch das gefallen hat Unterstütze mich mit einem Abo ,so können wir gemeinsam die Welt verändern ! çok teşekkürler https://www.youtube.com/channel/UCB-A…
║████║░░║████║████╠═══╦═════╗ ╚╗██╔╝░░╚╗██╔╩╗██╠╝███║█████║ ░║██║░░░░║██║╔╝██║███╔╣██══╦╝ ░║██║╔══╗║██║║██████═╣║████║ ╔╝██╚╝██╠╝██╚╬═██║███╚╣██══╩╗ ║███████║████║████║███║█████
Flache Erde ob du willst oder nicht ! https://www.youtube.com/watch?v=ZjoBx…
Die Jahrtausend Rede unbedingt anschauen https://www.youtube.com/watch?v=nvj2r…
Werden wir bewusst dumm gehalten ! https://www.youtube.com/watch?v=a_YTn…
10 Stunden Flache Erde Dokumentation https://www.youtube.com/watch?v=jX1eu…
Flache Erde Realität halt dich fest HD+ Endziel Wahrheit https://www.youtube.com/watch?v=r_3ey…
Flache Erde Die Matrix Show https://www.youtube.com/watch?v=x1epz… 21 Fragen zur Flachen Erde https://www.youtube.com/watch?v=1BooQ…
Flache Erde Wissenschaftliche Expertisen beweisen die flache Erde https://www.youtube.com/watch?v=jgVoW…
Flache Erde warum es keine Satelliten gibt und wir nie auf dem Mond waren ! https://www.youtube.com/watch?v=O4J9e…
2017 Physik beweist X-mal die flache Erde Sensation https://www.youtube.com/watch?v=3HzyW…
Flache Erde: Was wäre wenn Dinosaurier nicht existieren ! https://www.youtube.com/watch?v=1cDoN…
Flache Erde Spezial Hangout das Intensive Gespräch https://www.youtube.com/watch?v=VKpue…
Flache Erde die Prophezeiung 2018 ! https://www.youtube.com/watch?v=sbzUq…
Evolution denk nochmal nach ? https://www.youtube.com/watch?v=SN2NU…
Die Lage ist ernst Daniele Ganser Aufwachen in 14 Minuten https://www.youtube.com/watch?v=du7l4…
Crash 2018/2019 lasst uns beten ! https://www.youtube.com/watch?v=Rn8CI…

Trump Signs Sweeping Executive Order Clearing Path For Mass “Deep State” Arrests By US Military

By: Sorcha Faal, and as reported to her Western Subscribers in www.whatdoesitmean.com

An interesting new report circulating in the Kremlin today prepared by the Federal Service for Military-Technical Cooperation (FSVTS) states that within a few hours of its being revealed that the American shadow government “Deep State” had established its own “shadow” National Security Council, it was quickly retaliated against by President Donald Trump with his 1 March signing of a sweeping Executive Order making the most significant changes to the Uniform Code Of Military Justice (UCMJ) since the Military Justice Act Of 1983—and whose most significant change authorizes, for the first time in history, experienced civilians to take part in the US Military court-martial process—thus clearing a path for mass “Deep State” arrests whose trials and sentencing would not impact the normal flow of the US Military justice system.  [Note: Some words and/or phrases appearing in quotes in this report are English language approximations of Russian words/phrases having no exact counterpart.]

 

According to this report, the National Security Council (NSC) is the principal forum used by the President of the United States for consideration of national security and foreign policy matters—but whose power was directly threatened this past week when it was revealed that the “Deep State” had created its own National Security Council these coup plotters have named “National Security Action”—that is being led by Ben Rhodes, who was former Deputy National Security Advisor for President Obama—and whose contempt of a free press he voiced by stating his disgust of the entire US media establishment by stating: “Most of the outlets are reporting on world events from Washington. The average reporter we talk to is 27 years old, and their only reporting experience consists of being around political campaigns. That’s a sea change. They literally know nothing.”

With his brother David Rhodes being the President of CBS News, this report continues, Ben Rhodes is protected by the “Deep State’s” mainstream propaganda media sycophants who are failing to tell the American people that these coup plotters are attempting to establish their own British-style “Shadow Cabinet” to usurp President Trump’s power—and of which it is warned:

Rhode’s has herded a whole slew of top Obama-era national security officials, including former national security adviser Susan Rice, former national security adviser Tom Donilon, former United Nations ambassador Samantha Power, and socialist former Defense Department official Rosa Brooks, into his little shadow operation, as if these people somehow had a divine right to control national security and President Trump’scurrent officials are somehow illegitimate.

Shadow cabinets are hardly an American tradition – they are British – but Rhodes, possibly in consultation with a guy like Marxist U.K. Labor Party leader Jeremy Corbyn, probably learned the use of them as a counter-cabinet in the wings in the event of a fall of the existing government, which happens a lot in parliamentary systems.

 

Deep State” operative Ben Rhodes begins creation of “shadow government” to overthrow President Donald Trump

 

Kept in reserve to use against these “Deep State” coup plotters, this report details, President Trump had at his disposal to use a new US law called The Military Justice Act of 2016—which authorized the most significant changes to the Uniform Code Of Military Justice since the Military Justice Act Of 1983—that President Obama never enacted into law, nor did President Trump, who missed the 23 December 2017 signing deadline for this new laws enactment.

Federal Service for Military-Technical Cooperation analysts—who are military legal experts responsible for control and oversight in the field of military-technical cooperation between the Russian Federation and foreign countries—however, write in this report that President Trump’smissing his 23 December 2017 deadline to sign The Military Justice Act of 2016 was by design so as to enable him to gauge what these “Deep State” coup plotters were planning against him.

So once the “Deep State” began their creation of an actual “shadow government” by creating their own National Security Council, this report continues, President Trump, on 1 March, signed a sweeping Executive Order fully enacting The Military Justice Act Of 2016—and that focuses entirely an massive changes to the Manual For Courts-Martial United States.

 

 

With the United States having been at war over 93% (224 out of 242 years) of its existence since its founding in 1776, this report notes, the masses of American people today (unlike their ancestors) have no idea that nearly everyone of them fall under the criminal provisions of the Manual For Courts-Martial United States—and that begins with their Selective Service laws allowing civilians to be taken from their homes and forced into uniform, whether willing or not—and that the US Supreme Court has ruled makes these civilians subject to court-martial from the time they are supposed to report for induction, even if they never arrive.

Equally unknown to the masses of the American people, this report says, is that nearly every single citizen between 17-44 years-of-age likewise fall under the criminal provisions of the Manual For Courts-Martial United States as under US Code 10-311 they all constitute both the organized and unorganized militia—thus making them all, in essence, members of the US military whether they know it or not.

To making every single American citizen, regardless of age, subject to the criminal provisions of the Manual For Courts-Martial United States, this report says it’s critical to note, is a power invested in only President Trump—who in time of war, as the Commander-In-Chief, has the sole authority to determine what constitutes a threat and what should be done about it—with the US Supreme Court having, also, ruled that war” is defined by the aggregation of US military forces in foreign countries, not necessarily one declared by the US Congress—and whose standard is met by the US Military having nearly 800 military bases in more than 70 countries and territories around the world.

 

 

As to how President Trump will wield his unlimited war powers against these “Deep State” coup plotters, this report continues, his just signed sweeping Executive Order details in full—with its main emphasis being on authorizing the use of civilian employees experienced in the prosecution or defense of complex criminal cases to provide assistance to, and consult with, less experienced judge advocates throughout the entire Manual For Courts-Martial United States process, thereby allowing the US Military services to outsource a core competency of the judge advocate communities—and whose only explanation for being needed would be the sudden and rapid rise dissident American citizens entering into the courts-martial process in the thousands, if not tens-of-thousands.

With President Abraham Lincoln being the last American war leader to arrest and put under US Military control for courts-martial tens-of-thousands of civilian dissidents, this report concludes, President Trump’s joking at a dinner last night that China’s “president for life plan is a great idea that could happen in the US some day”—when viewed in the light of his sweeping Executive Order—should be understood with its containing as much steel as it does mirth—especially with it being known that he plans to enact these new laws on 1 January 2019—which is the date that a new US Congress will be sworn in, and whom might contain a majority of his “Deep State” coup plotting enemies sworn to throwing him out office.

 

In the end, you’re measured not by how much you undertake, but by what you finally accomplish.”  President Donald Trump

 

March 4, 2018 © EU and US all rights reserved.  Permission to use this report in its entirety is granted under the condition it is linked back to its original source at WhatDoesItMean.Com. Freebase content licensed under CC-BY and GFDL.

[Note: Many governments and their intelligence services actively campaign against the information found in these reports so as not to alarm their citizens about the many catastrophic Earth changes and events to come, a stance that the Sisters of Sorcha Faal strongly disagree with in believing that it is every human beings right to know the truth.  Due to our missions conflicts with that of those governments, the responses of their ‘agents’ has been a longstanding misinformation/misdirection campaign designed to discredit us, and others like us, that is exampled in numerous places, including HERE.]

[Note: The WhatDoesItMean.com website was created for and donated to the Sisters of Sorcha Faal in 2003 by a small group of American computer experts led by the late global technology guru Wayne Green (1922-2013) to counter the propaganda being used by the West to promote their illegal 2003 invasion of Iraq.]

[Note: The word Kremlin (fortress inside a city) as used in this report refers to Russian citadels, including in Moscow, having cathedrals wherein female Schema monks (Orthodox nuns) reside, many of whom are devoted to the mission of the Sisters of Sorcha Faal.]

How Insane Can America Become And Still Be Able To Survive?

Memory Wiping Of American People Poses Grave Global Threat

Gozer the Gozerian Orders America: “Choose The Form Of The Destructor!”

„Wenn State Department das nochmal wagt…“: Moskau warnt US-Journalisten

Mit harten Worten hat die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa den Umgang ihrer US-Kollegin Heather Nauert mit russischen Journalisten kritisiert: Sie warnte am Freitag vor einer „Rassentrennung“ und sprach daraufhin eine deutliche Warnung gegen US-amerikanische Journalisten aus.

„Wenn das State Department es nochmal wagt, unsere Journalisten bei Briefings als,Journalisten aus Russland‘ zu bezeichnen und auf dieser Grundlage ihnen eine Antwort zu verweigern, werden wir unser Versprechen wahr machen: Wir richten spezielle Plätze für US-Journalisten ein. Ein solches Verhalten ist unzulässig“, so Sacharowa.

Es werde spezielle Plätze für Journalisten aus den USA im Pressezentrum des russischen Außenministeriums sowie bei Briefings und Pressekonferenzen geben. „Damit auch Ihre Journalisten spüren, wie sich das anfühlt“, so die Sprecherin weiter.Man dürfe Journalisten nicht nach ihrer Nationalität unterscheiden. Sie erinnerte dabei an die Rassentrennung in den USA vor einigen Jahrzehnten und warnte davor, diese „üble Praxis“ im 21. Jahrhundert wiederaufzunehmen. „Das sind Journalisten, die ihren Job machen“, betonte sie weiter.

Zugleich bedankte sie sich bei US-Journalisten, die ihre russischen Kollegen bei dem Briefing des State Departments unterstützt hätten.Am Donnerstag hatte Heather Nauert, Sprecherin des US-Außenministeriums, bei einem Briefing die Frage einer Journalistin ignoriert, weil diese sagte, sie sei aus Russland. Andere Korrespondenten im Raum, darunter auch US-amerikanische, nahmen die Journalistin daraufhin in Schutz und betonten, sie sei keine offizielle Vertreterin der russischen Regierung.

„Kalter Krieg“: Westen reagiert nervös auf Putins Jahresansprache

Westliche Medien haben auf die gestrige Jahresansprache des russischen Präsidenten Wladimir Putin an die Föderalversammlung (Parlament), die er großenteils der Präsentation der neuesten russischen Waffen widmete, sehr nervös reagiert. Manche betrachten das sogar als Erklärung eines neuen Kalten Krieges.

Die diesjährige Jahresrede des Kremlchefs war ziemlich ungewöhnlich: Er sprach nicht nur über die innenpolitischen Probleme, was ziemlich üblich ist, sondern auch über den außenpolitischen Aspekt – und das war ein wichtiges Signal an den Westen und allen voran an die USA.

Mehr als 40 Minuten lang zählte Putin die jüngsten Errungenschaften der russischen Rüstungsindustrie auf. Unter anderem erzählte er über die „unschlagbare“ schwere Interkontinentalrakete „Sarmat“, über den Fla-Raketenkomplex „Kinschal“ („Dolch“) und über Laser- und Hyperschall-Komplexe.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Putins Rede wurde von Videoclips begleitet, auf denen die Möglichkeiten der russischen Waffen präsentiert wurden. Die westlichen Medien wurden davon sehr stark beeindruckt.

„Die interaktive Präsentation begann mit Diagrammen, auf denen die Geburtenzahl und die Ernte der vergangenen Jahre angeführt wurden. Aber vor allem wurde sie als Plattform für die Vorstellung der neuesten russischen Waffen genutzt“, schreibt der britische „Guardian“.

US-Medien fanden das Video sehr beunruhigend, auf dem die potenzielle Flugbahn russischer Raketen gezeigt wurde. Ein Autor der „New York Times“ verwies darauf, dass eine Rakete vom Territorium Russlands gestartet würde, und dann würde sie „alle Barrieren im Atlantischen Ozean umfliegen, das Kap Horn umkreisen und die westliche Küste der USA treffen können.“Darauf verwies auch der britische „Telegraph“: „Auf einem Video war zu sehen, wie Raketen massenweise auf Florida fallen.“

Laut Kreml-Sprecher Dmitri Peskow hat jedoch Moskau nicht vor, irgendjemanden anzugreifen. Die neuen russischen Waffen stellen keine Gefahr für jene dar, die Russland ebenso nicht anzugreifen planen, sagte er am Freitag gegenüber der Presse.

Washington hatte provoziert

In seiner Rede betonte Putin mehrmals, dass Russland sein Waffenarsenal nur „als Antwort auf den einseitigen Austritt der Vereinigten Staaten von Amerika aus dem Raketenabwehrvertrag und auf die praktische Entfaltung dieses Systems sowohl auf dem Territorium der USA als auch außerhalb ihrer nationalen Grenzen“ ausbaue.

US-Medien werteten diese Worte als direkte Drohung an die USA. Die „Washington Post“ schrieb, Putin habe „eine Botschaft an Washington“ geschickt – vor dem Hintergrund der jüngsten Aussagen der Trump-Administration, die USA würden neue Atomwaffen entwickeln.

Viele halten übrigens das neue Atomprogramm der USA als Hauptgrund für die Verschärfung des russischen Tonfalls: Die „Financial Times“ schrieb, dass Putins Worte „ernsthaft an die Wahrscheinlichkeit einer direkten bewaffneten Konfrontation Russlands und der USA denken lassen“.

Washington hatte Anfang Februar seine neue „nukleare Strategie“ verabschiedet und dadurch für große Aufregung in Russland gesorgt. Denn laut diesem Dokument wollen die USA neue Atomwaffen „angesichts der Entwicklung des russischen nuklearen Potenzials ausbauen“. Unter den größten Opponenten Washingtons wurden auch China, der Iran und Nordkorea erwähnt.

Nicht nur die USA

Manche Reporter gingen noch weiter und warfen dem Kremlchef vor, ein neues Wettrüsten ausgerufen zu haben. Der „Guardian“ schrieb beispielsweise, dass Putin den Westen herausfordere, indem er gesagt hatte, der Westen habe Russland „nicht eindämmen können“.

Diese Worte konnte kaum jemand im Westen übersehen, aber das „Wall Street Journal“ schrieb eher zurückhaltend: „Putin verschärft die Rhetorik gegenüber dem Westen und erhöht die Wahrscheinlichkeit eines Wettrüstens mit Washington.“  Der Ton des Kremlchefs erinnere „an die Zeiten des Kalten Krieges“, und damit wollte er „beweisen, dass es Russland verdient, zu den militärischen Supermächten der Welt zu gehören“.

Nick Robertson von CNN sagte sogar, dass die jüngsten Waffentests in Russland und China „ein Problem nicht nur für die westliche Rüstungsindustrie, sondern für die ganze Welt im Allgemeinen“ seien.

Die „Financial Times“ schrieb allerdings, „Putins Drohungen waren für die USA wohl nicht überraschend“. Zugleich räumte die Zeitung aber ein, dass Putin mit seinen Worten auch die Absicht zur Fortsetzung der Konfrontation mit dem Westen signalisiert habe.Dabei formulierte Putin die Position Moskaus unumwunden deutlich und lud die westlichen Partner abermals zum Dialog ein. „Man sollte keine neuen Gefahren für die Welt schaffen. Im Gegenteil: Man sollte sich an den Verhandlungstisch setzen und gemeinsam an einem erneuerten, aussichtsreichen System der internationalen Sicherheit und der nachhaltigen Entwicklung der Zivilisation arbeiten“, so Putin. „Wir haben Ihnen das schon immer gesagt. Alle diese Initiativen bleiben in Kraft – Russland ist dazu bereit. Unsere Politik wird sich nie auf Ansprüche auf unsere Ausschließlichkeit stützen. Wir verteidigen unsere Interessen und respektieren die Interessen anderer Länder. Wir orientieren uns am Völkerrecht und halten die Schlüsselrolle der UNO für unerschütterlich.“

Das war kein Bluff

Putin unterstrich mehrmals, dass die von ihm erwähnten Waffen entweder bereits getestet worden seien oder derzeit getestet werden. Dennoch zweifeln einige westlichen Journalisten daran, dass die russischen Militärs tatsächlich über „unschlagbare“ Rüstungen verfügen.

Das „Wall Street Journal“ verwies darauf, dass es bislang „keinen einzigen unabhängigen Kommentar gab, in dem Putins Äußerungen über die Möglichkeiten der neuen Waffen bestätigt worden wären“. Zugleich berief sich die Zeitung aber auf den unabhängigen Militärexperten Iwan Konowalow, dem zufolge Putins Rede gezeigt hat, „wie weit die russische Rüstungsindustrie tatsächlich geschritten ist“. „Russland entwickelt die besten Waffen in der Welt, und die USA – falls sie das Gleichgewicht aufrechterhalten wollen – müssten auf diese Herausforderung möglichst schnell antworten“, warnte der Experte.

Die „Washington Post“ behauptete in ihrem Artikel mit der Überschrift „Was hat Russlands Erklärung von neuen Atomwaffensystemen wirklich zu bedeuten?“, dass die Amerikaner solche Technologien bereits in den Jahren des Kalten Krieges entwickelt hätten, so dass sich Russlands Waffen nicht als richtiger technologischer Durchbruch bezeichnen ließen. Dennoch räumte die „Washington Post” ein, dass Moskau dem Westen zu verstehen gegeben habe: „Die russischen Angriffskräfte können nicht durch Raketenabwehrsysteme eingedämmt werden.“Allerdings bestätigte der Befehlshaber der russischen Luft- und Weltraumtruppen, Generaloberst Sergej Surowikin, vor kurzem, dass die Effizienz der Hyperschallrakete „Kinschal“ im Laufe der staatlichen Tests schon mehrmals bestätigt worden sei. „Alle Teststarts dieser neuesten Raketen endeten mit der präzisen Vernichtung der jeweiligen Ziele“, betonte der hochrangige Militär.

Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/20180302319781180-putin-ansprache-kalter-krieg/

Gazprom hat fertig mit der Ukraine und der EU!

Quelle: uncut-news.ch

Aufgrund der politisierten Entscheidung des Stockholmer Arbitrage-Gerichts sieht der russische Energiekonzern „Gazprom“ keinerlei Wirtschaftlichkeit oder Sinnhaftigkeit mehr bezüglich Gaslieferungen an den staatlichen ukrainischen Energiekonzern „Naftogaz“ oder den Gas-Transit über die Ukraine. Gazprom beendet jegliche offenen Verträge mit der Ukraine. Auch der Gas-Transit über die Ukraine in die EU wird eingestellt, so Konzernchef Alexej Miller.

Miller weiter: Das Stockholmer Arbitrage-Gericht hat mit seiner Entscheidung die Wirtschaftlichkeit aller geltenden Verträge nachhaltig und ernsthaft zerstört, da das Gericht Gazprom (und damit Russland) quasi zu höheren Gaslieferungen über die Ukraine oder als „Schadenersatz“ dafür zu Zahlung einer Strafsumme von 2,56 Milliarden Dollar zwingen will, mit der Begründung, dass es der Ukraine sonst wirtschaftlich schlecht gehen würde, wenn wenig russisches Gas und damit weniger russischer Gas-Transit-Gebühren in die ukrainische Wirtschaft fließen. Gazprom ist nicht verantwortlich für die Wirtschaft der Ukraine und wird auch nicht auf eigene Kosten die ukrainische Wirtschaft subventionieren. Das ist nirgendwo ein Bestandteil der Verträge. Auch eine Mindesttransitmenge gibt es in den Verträgen nicht. Deshalb ist jegliche Balance der Wirtschaftlichkeit der Verträge zerstört, so dass auch jegliche Belieferung & Transit eingestellt werden.

«Газпром» начинает процедуру расторжения контрактов с «Нафтогазом»Quellen:1,2,3,

Die EU kann die Ukraine kurzfristig nicht mit Reserve-Gas versorgen

Der russische Energiekonzern Gazprom hat gerade bestätigt, dass er kein Interesse hat die Probleme der ukrainischen Wirtschaft auf eigene Kosten zu subventionieren – nur weil dies das Stockholmer Arbitrage-Gericht so will. Daher ist die Wirtschaftlichkeit aller Gas-Lieferverträge über die Ukraine in die EU und an die Ukraine nachhaltig zerstört, so dass diese ab sofort beendet werden. Das Kiewer Regime lässt gerade alle Schulen, Kindergärten und Unis des Landes schließen. Die EU meldet, dass man der Ukraine so kurzfristig kein Reverse-Gas liefern kann. Quelle EU: