Trump Declares War On Bush-Rubio Cocaine Operation

Source: yournewswire.com

Trump goes to war on the Bush-Rubio cocaine smuggling empire

Russian intelligence agencies have said that Republican presidential candidate Donald Trump has decided to wage a war on the Rubio-Bush cocaine operation, accusing them of running a “cocaine empire” headed by Florida governor Jeb Bush aided by his right-hand man US Senator Marco Rubio. 

The cocaine operation has been targeted for destruction by Trump’s ‘freemasonic forces’ after being allowed to run for 30-years without impunity.

Russian intelligence officials claim that the Bush family took over the operation following the murder of CIA drug smuggler Barry Seal on 19 February, 1986 – due to his threats of going public.

Whatdoesitmean.com reports:

“Barry Seal was having legal problems (criminal and a huge IRS tax liability) that not even his CIA connections could protect him from and according to Seal’s lawyer Lewis Unglesby, Barry Seal was a threat to testify against Vice President George Herbert Walker Bush. In fact, in early 1986 Barry Seal was threatening GHW Bush to get the IRS off his back or he (Seal) was going to blow the whistle on the Contra scheme and CIA drug smuggling.

Two weeks after his argument with Vice President George Herbert Walker Bush, Barry Seal was pumped full of bullets and murdered outside his Baton Rouge halfway house on Feb. 19, 1986. The three Colombians who were convicted of the crime thought they were working for Lt. Col. Oliver North of the National Security Council. North’s alias in the 1980’s was “John Cathey.” The personal phone number of George Herbert Walker Bush was found in Seal’s possessions, even after the “men in black” had swept in to pick car of the slaughtered CIA drug smuggler clean of evidence. Years later, Texas Gov. George W. Bush was literally being flown around in what had been the favorite plane of Barry Seal.”

With Seal then dead, this report notes, the Bush Crime Family moved swiftly to take over the lucrative South Florida drug cartel Barry Seal delivered cocaine to targeting, in 1987, Cuban drug kingpin Mario Tabraue and his top captain Orlando Cicilia—who was, and still is, married to US Senator Marco Rubio’s older sister Barbara.

In taking down the Tabraue-Cicilia drug cartel, SVR analysts in this report state, these two kingpins were charged with many crimes, including the brutal torture death, dismemberment and incineration of Bureau of Alcohol, Tobacco, Firearms, and Explosives (ATF) agent Larry Nash—and which on 6 February 1989, Mario Tabraue was sentenced to 100 years, and Orlando Cicilia (Senator Marco Rubio’s brother-in-law) was sentenced to 35 years.

Upon President George W. Bush taking office in 2001, this report continues, both Mario Tabraue and Orlando Cicilia were released from prison (Tabraue in 2003 and Cicilia in 2001), decades before their sentences were completed and put under the “care and control” of Jeb Bush in Florida—and whose major role in this “cocaine empire” was laundering its funds through his Texas Commerce Bank holdings located in the US and Venezuela.

Critical to note about both Mario Tabraue and Orlando Cecilia, an FSB addendum to this report says, are that American “shadow government” disinformation/propaganda tactics have been deployed on the internet attempting to hide true facts regarding them in order to protect the Bush Crime Family—such as the encyclopedia website Wikipedia suddenly deleting last year their pages on Mario Tabraue and DEA agent Larry Nash, US magazine Newsweek lying to its readers about the sentence and release date, the US magazine Mother Jones, likewise, lying about the sentence and release date, leaving only the Washington Post refusing to lie to its readers and correctly stating: “Tabraue got 100 years in prison but would be released early in 2003 after serving 14 years.”

The Washington Post, the FSB further documents in this report, also provided the “central reason” for the Bush Crime Family helping Senator Rubio’s brother-in-law Orlando Cicilia by stating about him: “Cicilia received 35 years, the second-longest sentence, and the jury found him responsible for $15 million in drug sales. The money has never been found.”

SVR intelligence analysts, however, in this report detail, that their search of international banking transactions of the millions of dollars belonging to Orlando Cicilia that were “never found” had, in fact, been paid out to Jeb Bush over a five year period beginning in May 1990—the same month and year that Cicilia’s brother-in-law, Marco Rubio, had been arrested by police in Florida while engaged in “suspicious activity” in a park frequented by homosexuals.

To the young Marco Rubio needing help after his arrest, this report continues, there is not doubt as his homosexual lifestyle was well known—particularly his frequenting of what were called “foam parties” where large numbers of naked men “played” together in water, and his living in what was known locally as a “coke house”.

Marco Rubio attends a gay party at the 'coke house'

Under Jeb Bush’s “guidance”, this report continues, Marco Rubio was trained to be a captain in this “cocaine empire” as one of their main legal advisor-negotiators, and when the Bush Crime Family took notice of his exceptional speaking skills, they then launched him upon his “political path”—and which, stunningly, upon his ascending to the powerful position of majority whip of the Florida House of Representatives, heused his official position to urge state regulators to grant a real estate license to his drug kingpin brother-in-law Orlando Cicilia.

Important to note too, an interesting GRU addendum to this report says, is that like the Freemasonic forces being led today against this Rubio-Bush “cocaine empire” and the American “shadow government” that profits from their illegal drug trafficking, so did American billionaire Ross Perot, in 1992, attempt to destroying them too stating about the Bush Crime Family: “When you look into the [Vietnam POW] prisoner cover-up, you find government officials in the drug trade who can’t break themselves of the habit.  What I have found is a snake pit [CIA drug smuggling] without a bottom. They will do anything to keep this covered up.”

With the Bush Crime Family “primed to murder him”, this report concludes, Ross Perot was, indeed warned a “hit squad” had been contracted to assassinate him or his family causing him quit his US presidential bid to stop these monsters and saying  that it was “a risk I would not take where my daughter is concerned”—but which the Freemasonic forces led by Donald Trump have no apparent fear of now.

Advertisements

SPÖ-Programm: Kanzler Kern mobilisiert gegen Eigentum der Bürger

Quelle: www.unzensuriert.at

Raubrittertum: SPÖ-Bundeskanzler Kern hat es auf die Wohnungseigentümer und Hausbesitzer abgesehen. Foto: Franz Johann Morgenbesser / Wikimedia (CC BY-SA 2.0)
Raubrittertum: SPÖ-Bundeskanzler Kern hat es auf die Wohnungseigentümer und Hausbesitzer abgesehen.
Foto: Franz Johann Morgenbesser / Wikimedia (CC BY-SA 2.0)
6. August 2017 – 11:00

Der inoffizielle Wahlkampfauftakt der ins Schleudern gekommenen SPÖ und die Rede von Bundeskanzler Christian Kern beim Parteirat haben die Segel bei den österreichischen Sozialdemokraten klar auf Dunkelrot gesetzt. Kern gibt den Neomarxisten und Klassenkämpfer, wenn er etwa die österreichischen Grund,- Haus,- und Wohnungsbesitzer pauschal als „Steuerprivilegierte“ abqualifiziert und ihnen folgenden Vorwurf entgegenschleudert:

Auf der einen Seite stehen die, die sich die Taschen vollstopfen, auf der anderen stehen wir.

Und die Szenerie, in der das passierte, mutet eigentümlich an: Das alles passierte nämlich vor einem SPÖ-Auditorium, wo etwa in den vordersten Plätzen schwerreiche Großverdiener, Politpensionäre und Edel-Sozialdemokraten wie Ex-Bundeskanzler Franz Vranitzky oder Ex-Innenminister Karl Blecha Platz genommen haben.

Kern-Plan: Statt Pizza wird der Steuerbescheid zugestellt

Mit seinem ideologischen Ausfallsschritt gegen Haus- und Wohnungseigentümer richtet sich Kern pauschal gegen eine Mehrheit der Österreicher. Laut einer Statistik aus dem Jahre 2013 gibt es in Österreich 1,45 Millionen Hauseigentümer und 380.000 Wohnungseigentümer. Dem stehen 1,47 Millionen Wohnungshauptmieter gegenüber. Wenn Kern also mit Grund,- Erbschafts,- und Vermögenssteuern zukünftig auf die Eigentümer zurückgreifen möchte, straft er damit mehr als die Hälfte der Österreicher finanziell ab.

Aber damit nicht genug: Grund- und Vermögenssteuern verteuern auch für die 1,47 Millionen Mieter das Wohnen weiter, denn sie müssen diese laut derzeitiger Rechtslage jedenfalls anteilig über die Betriebskosten mitzahlen. Kern stellt mit seinem Programm also zukünftig den Österreichern keine Pizza, sondern einen extrem teuren Steuerbescheid zu. Damit gibt er den Raubritter gegen den österreichischen Mittelstand.

Moskau schickt neuen Botschafter nach Berlin – Gibt es politische Veränderungen?

Quelle: de.sputniknews.com

Keine großen Veränderungen in der russischen Deutschland-Politik erwartet Elena Tschernenko, Ressortleiterin Außenpolitik der Moskauer Tageszeitung „Kommersant“ nach dem Wechsel des Moskauer Botschafters in Berlin, Wladimir Grinin.

Die russische Außenpolitik ist in solchen Sachen kontinuierlich, sagte sie im Interview mit Sputnik-Korrespondent Nikolaj Jolkin. „Es gibt mehrere Aussagen von dem zukünftigen Botschafter Sergej Netschajew zu den Beziehungen mit Deutschland, und man kann einige Schlussfolgerungen daraus  ziehen. So habe er das Gefühl, dass das Verständnis in Deutschland in Bezug auf die Normalisierung der bilateralen Beziehungen und die Wiederherstellung der eingefrorenen Kooperationsformate gefragt und unvermeidlich sei.“Gleichzeitig betonte Netschajew, dass auch Moskau an der Verbesserung der Beziehungen zu Berlin interessiert sei. Allerdings „unter Berücksichtigung der prinzipiellen russischen Interessen und nicht fragmentarisch, also nicht nur dort, wo dies nur den deutschen Partnern passt.“

Bezüglich der Neubesetzung der russischen Botschafterposten in Washington und Paris gebe es verschiedene Gründe, behauptet Tschernenko.

„Was Frankreich und Deutschland angeht, so sind die beiden Botschafter schon fast 70 Jahre alt, und sie scheiden daher altersbedingt in wenigen Monaten aus dem Staatsdienst aus. Deswegen hat man für sie Nachfolger gefunden. Für Deutschland ist es Sergej Netschajew, Direktor der Dritten Europäischen Abteilung des russischen Außenministeriums, der früher Botschafter in Österreich, Finnland und Polen war, über gute Deutsch-Kenntnissen und eine große Erfahrung im diplomatischen Dienst verfügt.“ Er sei seit 1971 im Außenministerium tätig.Mit Frankreich sei es eine ähnliche Geschichte, fährt die außenpolitische Journalistin fort.

„Da wird der aktuelle Botschafter Alexander Alow in wenigen Monaten auch schon fast 70. Er wird durch den Stellvertreter des russischen Außenministers Sergei Lawrow, Alexei Meschkow, ersetzt.

Was die USA angehe, führt Tschernenko weiter aus, sei der Wechsel nicht alters-, sondern eher zeitbedingt. „Denn der ehemalige Botschafter Sergei   Kisljak war sehr lange an einer Stelle, in Washington, im Dienst. Es ist ein routinemäßiger Wechsel, wenn man acht bis neun Jahre an einer Stelle arbeitet und dann nach Moskau zurückgeht. Kisljak soll dann im Föderationsrat Russlands (Oberhaus) eine Stelle bekommen.

Deutschland und Frankreich gegen US-Sanktionen ausspielen?

Da entstehe die Frage, ob Moskau jetzt auf Europa setzen solle und die Beziehungen mit der EU wenn   nicht zu verbessern, dann zumindest zu normalisieren, betont Tschernenko. Besonders dann, wenn mehrere europäische Länder, vor allem Deutschland, gegen die neuen amerikanischen Sanktionen seien.

„Die Sache ist jedoch die“, so die Journalistin, „dass diese europäischen Länder und  natürlich auch Deutschland sich dagegen sträuben, nicht weil sie jetzt meinen, dass Russland auf einmal keine Sanktionen verdiene und nicht schuld an dem sei, was in der Ukraine oder in Syrien passiert sowie an diesen Hackerattacken — an all dem, wofür die USA Russland bestrafen möchten. Nein. Aber die Deutschen und ganz Europa fürchten, dass ihre wirtschaftlichen Interessen dadurch zu Schaden kommen könnten.“

Sie seien nur aus diesem Grund gegen die Sanktionen, so Tschernenko. „Es geht um ihre wirtschaftlichen Interessen, um die der deutschen Firmen, um die Zusammenarbeit mit Russland im Gas- und Energiebereich. Und Europa möchte nicht, dass die USA sich in diese Sphäre einmischen und sich Vorteile durch diese Sanktionen auf dem europäischen Markt schaffen.“

Das komplette Interview mit Elena Tschernenko zum Nachhören:

WIE WÄHLT DEUTSCHLAND? Der Mann der Merkel stürzen will

Im Jahr der Bundestagswahl produziert RT Deutsch die Serie WIE WÄHLT DEUTSCHLAND? Dafür reisen wir durch die Republik und fragen die Wählerinnen und Wähler was sie bewegt und was sie sich von der Politik wünschen.

m Jahr der Bundestagswahl produziert RT Deutsch die Serie WIE WÄHLT DEUTSCHLAND? Dafür reisen wir durch die Republik und fragen die Wählerinnen und Wähler was sie bewegt und was sie sich von der Politik wünschen.

Den zweiten Stopp legt unser Team in Mecklenburg-Vorpommern ein. Genauer gesagt im Wahlkreis 15. Hier holte Angela Merkel bereits sieben Mal das Direktmandat für den Deutschen Bundestag. In diesem Jahr soll Mandat Nummer acht folgen.

Doch es gibt einen neuen Herausforderer. Die AfD mit Spitzenkandidat Leif-Erik Holm wurde bei der Landtagswahl im vergangenen Jahr zweitstärkste Kraft im Land. Jetzt fordert Holm im Wahlkreis 15 die Kanzlerin heraus. Es geht vor allem um Symbolik.

RT Deutsch war im Wahlkreis 15 unterwegs und hat an zentralen Orten der Städte Greifswald, Wolgast und Stralsund mit den Menschen gesprochen. Fast alle wünschen sich eine Lösung in der Flüchtlingskrise. Und welche Partei wählen sie deswegen?

Allgäuer Bauer: „Landwirte sind genötigt, ‚Tötungsmittel‘ anstatt Lebensmittel herzustellen!“

Ein Allgäuer Bauer muss seine Bereitschaft, auf chemische Substanzen in der Landwirtschaft zu verzichten, mittlerweile teuer bezahlen. Seit Jahren wird er von den zuständigen Behörden des Landkreises Ravensburg schikaniert. Deshalb ging er nun an die Öffentlichkeit um seine Erkenntnis mitzuteilen, dass die Landwirte regelrecht dazu gezwungen werden, aus Lebensmitteln ‚Tötungsmittel‘ zu machen! Landwirt Alois Merk aus Oberschwarzach (Bad Wurzach), nähe Memmingen/Allgäu, spricht hier in diesem ausführlichen Interview über die Schikanen der Behörden, die er erdulden muss, seit er aufgehört hat seine Felder mit Chemie (zB Kunstdünger) um des Ertrages willen zu vergiften. Ihm wurden die Tiere genommen, die Maschinen zerstört, Strom und Wasser abgedreht, ein großes Stück Wald gestohlen!

Und das alles stets unter dem Vorwand „er würde die Tiere und den Hof verwahrlosen lassen“. Auch wurde er eingesperrt und von vier Justizbeamten der JVA Ravensburg (Hinzistobel) bewusstlos geschlagen, seine Zahnlücke verdankt er diesem Angriff. Bisher musste er 13 „Raubüberfälle“ erdulden – so nennt Alois Merk die Vorgehensweise der Veterinärabteilung des Landratsamtes Ravensburg und der Polizei.
Seiner Ansicht nach steckt hinter diesem rigorosen Vorgehen der Behörden um ihn zu vernichten, ein größerer Plan. Demnach wird aktiv daran gearbeitet, gesunde Lebensmittel immer mehr zu verdrängen, denn nach Hrn. Merks Wissen sind auch zahlreiche andere Landwirte betroffen.

Wir haben Herrn Merk mit diesem Video die Möglichkeit gegeben, seinen Fall an die Öffentlichkeit zu bringen. Er möchte auf diesem Wege auch naturinteressierte Menschen erreichen, die mit ihm auf dem Hof echte Lebensmittel (ohne Chemieeinfluss) erzeugen und den Hof zu einem „Anschauungs-Bauernhof“ ausbauen. (Ein Rundgang über den Hof ist am Schluß dieses Interviews zu sehen.)

Das ist Deutschland – 2017 (!!!) ▶ Neuer Zusammenschnitt, da weltweit gesperrt (!!!)

Quelle: https://youtu.be/RVAiQWL2If8
—————————–
▶ Frubi TV („alter“ Kanal): https://www.youtube.com/channel/UCJdB…
▶ facebook: https://www.facebook.com/frubilurgyl.ii
▶ facebook Gruppe: https://www.facebook.com/groups/36489…
▶ Email: frubitv@gmx.de
—————————————————————————

Es ist paradox,
obwohl das Wissen der Welt heute nur noch einen Mausklick entfernt ist, sind Millionen Menschen jeder Altersgruppe geistig derart retardiert, dass sie nicht einmal wissen, dass das Wissen der Welt heute nur noch einen Mausklick entfernt ist.
So ähnlich beschreibt auch Michael Schmidt-Salomon in seinem Buch “Keine Macht den Doofen” die Problematik der Massenverblödung durch das Fernsehen.
Es wird beim Einschalten offenbar nicht nur der Alltag und die Langeweile ausgeschaltet, sondern der kritische Verstand gleich mit.
Wie anders ist es sonst zu erklären, dass Sendungen als „Wissenssendung“ durchgehen, die sich mit Fragen beschäftigen, wie: “Hat James Bond das in seinem Film wirklich alles so hinbekommen können?”?!

Wie anders ist zu erklären, wenn sich Sendungen „Abenteuer Wissen“ nennen, in welchen so gut wie ausschließlich Schwach- und Unsinn präsentiert wird und das kaum jemanden auffällt?!
Wer heute nicht mehr in der Lage ist, selbstständig zu denken und sich seine eigene Meinung zu bilden, der wird von vorne bis hinten verarscht.
Man kann sich nicht mehr auf den Staat verlassen…!!!
Geschichte wird verfälscht, Grenzwerte und Patente die eine Gefahr für die Gesundheit darstellen, sind mittlerweile gang und gäbe….!!!!!!! Angriffskriege in denen es NUR um US-amerikanische Interessen geht, werden dem Volk durch PR-Agenturen als humanistische Interventionen verkauft. Und wir glauben darum wirklich das die Flüchtlinge, die nach Europa GESCHLEUST werden, vor Assad und dem IS (US) flüchten, anstatt endlich den wahren Grund für Flucht und Vertreibung zu nennen….nämlich die Allmacht-Fantasie von wenigen, aber dafür sehr einflussreichen Menschen….!!!! EINFACH NUR HEUCHLERISCH UND ZYNISCH….!!!!!!
Man hat ein System erschaffen, in dem eine natürliche Auslese stattfindet, die es den korruptesten und moralisch flexibelsten Gestalten ermöglicht, ganz nach oben zu kommen. Ein System das es Menschen mit Charakter, Empathie und eigener Meinung besonders schwer macht…..!!!
Diejenigen, die für die größten Verbrechen der Menschheit verantwortlich sind, sitzen noch immer an den Hebeln der Macht. Es ist eine Tatsache das die Medien und die Bankenkartelle vorwiegend von Zionisten beherrscht werden. Ist es nicht seltsam das dieser Fakt nie Bestandteil des öffentlichen Diskurses ist…?

Warum ich nach 16 Jahren Islam verlassen habe?

Übersetz von „David Wood deutsch“unter dem Link, findet ihr sein Kanal.
https://youtu.be/lk-Jhl9-3Jk

Nach 16 Jahren verlässt er den Islam und gibt euch einige Punkte, wieso für ihn der Islam falsch ist.

Kommt BITTE nicht, dass es Fake ist lieber Muslim:-) Jesus Rettet.