Sichere und unsichere Gebiete im Falle eines Krieges in Europa

SichereunsichereGebiete


Quelle: schauungen.de

SichereunsichereGebiete


Das war mir schon länger mal ein Anliegen hier eine Übersicht über mögl. „sichere“ Gebiete in Europa und dem Rest der Welt zu posten.

Im sehr empfehlenswerten Handbuch Jahrtausendwende Band2: „Vorsorgen/Überleben im Chaos/Wiederaufbauen“ von unserem KLL gibt es eine detaillierte Übersicht über diese Gebiete:

Überleben in der Stadt

Falls Sie den Ereignissen nicht an Ihrem augenblicklichen Wohnort begegnen wollen, sondern einen Umzug in Erwähnung ziehen, sollten S versuchen, folgende Zonen und Orte zu meiden:

  • wichtige Verkehrswege (Straßen und Bahn)
  • die Nähe von Kernkraftwerken, Zwischenlagern, Endlagem
  • Großstädte
  • Industriezentren, insbesondere Chemiefabriken
  • dicht besiedelte Gebiete generell
  • Küstengebiete (unter 40 m Seehöhe)
  • die Umgebung militärischer Anlagen
  • wahrscheinliche Kampfgebiete
  • Gebiete, die in mehreren Prophezeiungen als gefährdet beschrie ben wurden
  • bekannte Erdbebengebiete und Nähe von Vulkanen
  • Höhlen und Bergwerke (Es sei denn, die geologischen, petrogra phischen und hydrologischen Verhältnisse lassen dies zu.)
  • unterhalb von Stauseen
  • grundwassergefüllte Talgründe aus Schottern und Sanden (Vei Stärkung von Erdbeben)
  • Gebiete unterhalb von Felsen und Talsperren

Deutschland

Bamberg
spielt nach Br. Adam eine wichtige Rolle als Hauptquartier der Kommunisten

eine gewestete Kirche neben zwei Lindenbäumen im Bayerischen Wald Dort kommen nach Mühlhiasl die großen Heerführer zusammen.

Berlin
verödet lt. dem Künstler aus Hamburg; nach Emelda und Emmerich von Flammen bzw. einer »roten Schlinge« umgeben

Bodberg/Rhein, Birkenwäldchen bei
Ort der Endschlacht nach dem Mönch von Werl

Bodenmais
nach Mühlhiasl als Versteck beim Durchmarsch der Roten geeignet, v.a. in den Bergwerksstollen

Büderich
nach Zurbonsen von Russen besetzt

Cham Stallwang Straubing
Einmarsch der Roten nach Mühlhiasl

Chiemgau
Bis hierhin kommen die Russen nach Rill.

Deggendorf
Mühlhiasl: Beim Durchzug der Roten werden dort alle Männer gefangen genommen und kehren nie mehr zurück.

DortmundOst?
nach Zurbonsen zerstört

Eifel
wird nach dem Seher aus Hessen und Käthe Niessen durch Vulkanismus und Beben verwüstet

Ems-Lippe-Ruhr, vom Rhein bis zur Weser
Kriegsschauplatz nach einer anonymen Quelle von Beykirch

Frankfurt
nach Irlmaier arg zerstört

Freiburg
nach Irlmaier von Russen eingenommen, lt. dem Künstler aus Hamburg zur Hälfte zerstört

Fuchsenriegel oder Falkenstein bei Zwiesel, Bayerischer Wald
Die Leute, die sich dort verstecken, sollen während der Invasion in Sicherheit sein. (Stormberger)

Gäuboden
Nach Mühlhiasl überlebt dort, wer sich in den Weizenmanndln versteckt.

Gebiet um Unna, Hamm und Werl
nach Jasper Ort der Schlacht am Birkenbaum

Gegend von Landau/Isar
nach Irlmaier Verwüstungen durch eine verirrte »Feuerzunge«

Grevenstein
die Bürger müssen nach Zurbonsen fliehen

Hamburg
nach Irlmaier von Russen bedroht, nach Johansson und dem Künstlet aus Hamburg überflutet

Hannover
nach Irlmaier im Angriffskorridor der Russen

Hellweg
Den Einwohnern ergeht es nach Schlinkert nicht gut, es sei denn sie können über die Ruhr flüchten.

Hühnerkobel Falkenstein Rachel
Einmarschroute der Feinde nach Stormberger

Inntal, unteres
nach Stieglitz furchtbare Zerstörungen

Karlsruhe
nach Irlmaier im Angnffskomdor der Russen

Käsplatte bei St. Engimar
von Mühlhiasl als Versteck empfohlen

Koblenz
nach Knopp und einer Quelle von Beykirch stark umkämpft

Köln
nach Rill, Irlmaier u. a. heftig umkämpft

Landshut
geht nach Mühlhiasl in Flammen auf

Leutesdorf bis Unkel
laut Knopp der sicherste Abschnitt in dieser Gegend

Lindau am Bodensee
nach Irlmaier sicher

Linz am Rhein
nach Knopp stark gefährdet

Main in der Haßfurter Enge
ein strategisch wichtiger, wahrscheinlich umkämpfter Punkt

Mittelbayern
relativ sicher, aber Terror, Plünderung, Mord und Totschlag, Brandstiftung

München
relativ sicher nach Irlmaier (jedoch Unruhen)

Naabtal/Oberpfalz
nach Irlmaier Hauptquartier der Russen (wahrscheinlich NATO-Gelände Hohenfels nahe der genordeten Kirche von Habsberg), starkem Bombardement ausgesetzt

Münster
nach Emmerich und Kugelbeer schwere Zerstörungen

Nürnberg
nach Irlmaier im Angnffskomdor der Russen

Obereimer bis Amsberg
nach Schlinkert umkämpft

Oberlauf der Donau
furchtbare Zerstörungen nach Stieglitz

Osnabrück
Die Stadt wird nach einer von Beykirch zitierten Prophezeiung schwer umkämpft

Osten des bayerischen Alpenraumes
nach Irlmaier im Gegensatz zum N und S generell ruhig

Paderborn
Nach dem Eisischen Jungen 8 Tage besetzt, kommt sonst aber gut davon. Der Feind flieht nach Salzkotten und in die Heide, wer ihn über die Alme Brücke verfolgt, kommt um.

Passau
schlimme Zerstörungen nach Mühlhiasl

Passau bis Regensburg
nach Mühlhiasl arge Zerstörungen durch vorbeiziehende Russen

PerlbachtalW?älder oder Niederungen beim Buchberg bei Mitterfels
von Mühlhiasl als Versteck empfohlen

Plattling
arge Zerstörungen nach Mühlhiasl

Regensburg
nach Irlmaier im Angriffskotridor der Russen

Rheingraben
nach dem Künstler aus Hamburg Zentrum eines großen Erdbebens

Rhein, östlich vom
Dort sieht der Waidviertier bürgerkriegsähnliche Zustände.

Rottenburg am Neckar
Brandt sieht dort russische Panzer auffahren.

Ruhrgebiet bis Köln
Straßenkämpfe in Deutschland

Sausrüssel
nach Irlmaier sicher

Schmerlecke am Lusebrinke
Dorf, bei dem nach Schlinkert die letzte Schlacht auf deutschem Boden stattfindet

Selb
nach dem dort lebenden Bauern von Russen gebrandschatzt

Siegburg
nach Antonius Ort einer großen Schlacht

Soest
nach Schlinkert Zerstörung eines Straßenzuges

Straubing
arge Zerstörungen nach Mühlhiasl

Stuttgart
nach Irlmaier im Angriffskorridor der Russen

Südostbayern
angebl. sicherstes Gebiet in Deutschland

Ulm
Ort einer gewaltigen Schlacht (Nostradamus)

Unkel
nach Knopp unsicher

Unna
nach Zurbonsen zerstört

Vilshofen
arge Zerstörungen nach Mühlhiasl

Watzmann
nach Onit sicher

Watzmann bis Wendelstein
sicheres Gebiet nach Irlmaier

Werl
nach Zurbonsen zerstört

Osterreich

Drosendorf
nach Waldviertler zerstört

Eggenberg
nach Waldviertler zerstört

Gmünd
nach Waldviertler zerstört

Grenzgebiete zu Italien und zur Schweiz
nach Werdenberg unsicher

Heidenreichstem
nach Waldviertler zerstört

Hinteriß und hinteres Karwendelgebirge
nach Onit sicher

Horn
nach Waldviertler zerstört

Ion bis Salzburg
Irlmaier sieht dort asiatische Truppen.

Kämten
nach Waldviertler Durchzugsgebiet der Russen nach Norditalien

Kaunertal
Stausee vielleicht zerstört (Maaß)

Kauns
verbrennt nach Maaß

Krems
nach Waldviertler zerstört

Landeck-Innsbruck
heftige Kämpfe (Onit)

Langenlois
nach Waldviertler zerstört

Langenlois-Krems
heftige Kämpfe, viele Tote (Waldviertler)

Ötztal
nach Katharina schwere Kämpfe mit roten Truppen

Pfänder
Kugelbeer sieht auf dem Pfänder viele Flüchtlinge aus Bregenz

Prutz
nach Maaß überflutet

Raabs
nach Waldviertler zerstört

Retz
nach Waldviertler verstört

Schrems
nach Waldviertler zerstört

Stockerau
nach Waldviertler zerstört

Stockerau
nach Waldviertler zerstört

TuxerJoch?
nach Onit sicher

Waldviertel und westliches Weinviertel (und Böhmen)
nach dem Waldviertler dort dreimaliger Durchgang der chinesischrussischen Front, evtl. auch Kemwaffeneinsatz

Waldviertel/Weinviertel
Die Zuschüttungen durch das Ereignis in Böhmen reichen bis 50 km südlich der Grenze (Waldviertler).

Weitra
nach Waldviertler zerstört

Wien
starke Zerstörungen (Johansson, Lied der Linde)

Wien-Krems-Schrems-Gmünd
Große Panzerschlachten, evtl. auch Kernwaffen (Waldviertler)

Wilder Kaiser
nach Onit zum Teil sicher

Zams
verödet nach Maaß

Zwettl
nach Waldviertler zerstört

Schweiz

Über die Schweiz wird generell wenig gesagt. Abgesehen von Naturkatastrophen, Konflikten an den Grenzen (Waldviertler) und Unruhen in den Städten (Onit redet von Plünderungen) dürfte es hier eher ruhig zugehen. In keinem Gesicht ist die Innerschweiz Schauplatz von Kämpfen. Gefahr droht allerdings, wo es durch Erdbeben zur Zerstörung von nahegelegenen Kernkraftwerken kommt.

Genf
versinkt nach Frater Temi

Ungarn

Budapest
wird nach Irlmaier zerstört

Grenze zur Slowakei Die Erdkruste reißt hier nach dem Seher aus Hessen auf einer Länge von 100 km 700 m breit auf.

Italien

Esquilin/Rom
nach Frater Terni überflutet und zerstört

Latium
nach Prater Terni verwüstet

Monte Mario/Rom
nach Prater Terni relativ sicher

Montesacro/Rom
nach Prater Terni überflutet und zerstört

Monteverde Vecchio und Nuovo
nach Frater Terni relativ sicher

Neapel und andere Küstenstädte
nach Frater Terni durch Bomben zerstört

Nettuno
nach Frater Terni Landepunkt wilder Horden

Nomentano/Rom
nach Frater Terni überflutet und zerstört

Ostia Udo
nach Frater Terni relativ sicher

Palmelaina/Rom
nach Frater Terni überflutet und zerstört

Parioli/Rom
nach Frater Terni relativ sicher

Prati/Rom
nach Frater Terni überflutet und zerstört

Primavalle/Rom
nach Frater Terni relativ sicher

Rom
nach vielen Sehern durch Bürgerkrieg zerstört

Rom, historischer Stadtkern
nach Prater Terni überflutet und zerstört

Salario/Rom
nach Frater Terni überflutet und zerstört

Sizilien
nach Johansson gefährdet

Südtirol
nach Werdenberg dort langanhaltende Kämpfe

Trastevere/Rom
nach Frater Terni überflutet und zerstört

Trionfale/Rom
nach Frater Terni überflutet und zerstört

Tufello/Rom
nach Prater Terni überflutet und zerstört

Vatikan
nach verschiedenen Sehern von roten Truppen eingenommen

Tschechische Republik und Slowakische Republik

Kaurjm
Zerstörung durch Feinde

Königgrätz
Zerstörung durch Feinde

Pilsen und Umgebung
Zerstörung durch Feinde nach Fuhrmaiini

Prag (und Umgebung)
wird nach Aussagen sehr vieler Seher völlig zerstört

Saaz
Zerstörung durch Feinde

Tscheche!
Einsatz einiger Kernwaffen (Waldviertler)

Czaslau Zerstörung durch Feinde

Dänemark, Niederlande, Belgien und Island

Diese Staaten sollen nach verschiedenen Sehern unter großen Überflutungen zu leiden haben

Antwerpen
nach Johansson überflutet

Brügge
bleibt nach van Dijck relativ ruhig

Dänemark
nach Johansson zerstört

Flandern
geht es nach van Dijck schlecht

Island

nach Johansson von Überschwemmungen betroffen

Schweden

Avesta
nach Claesson umkämpft

Borlänge
nach Claesson umkämpft

Gävle
nach Johansson besonders stark betroffen

Götaland, Oland, Srnäland, Västervik
Vorstoßgebiete der Russen nach Johansson

Göteborg
nach Johansson bombardiert und von den Russen erobert

Helsingborg
nach Johansson zerstört

Kvarken
Einfallsgebiet der russischen Seestreitmächte nach Johansson

Malmö
nach Johansson und Claesson zerstört

Nordschweden/Tomeä
Einfallsgebiet der Russen nach Johansson

Oerebro
nach Claesson umkämpft

Sandviken
nach Claesson umkämpft

Stockholm
nach Johansson und Claesson bombardiert

Tagersta
nach Claesson umkämpft

Umee
nach Claesson bombardiert

Västervik
nach Claesson bombardiert

Westküste Schwedens
nach Johansson gefährdet

Westschwedische Inseln
nach Johansson Überflutungen

Norwegen

am unteren Skoganvaravattnet
schwere Kämpfe (Johansson)

Bergen
bei Kämpfen verwüstet (Johansson)

Drammen
bei Kämpfen verwüstet (Johansson)

Gaggangajsarna
schwere Kämpfe (Johansson)

Gebiet zwischen Vlljok und Poschd am Tanafluß
nach Johansson Ort einer großen Schlacht

Kristiansund
bei Kämpfen verwüstet (Johansson)

Oslo
bei Kämpfen verwüstet (Johansson)

Stavanger
bei Kämpfen verwüstet (Johansson)

Südnorwegen bis Bodo
nach Johansson Überflutungen

Frankreich

Bretagne
nach Jahenny ruhiger als anderswo in Frankreich, was Revolutionen betrifft

Calais
nach Onit kommen einige Truppen aus dem Osten bis an die Kanalküste nach

Elsaß
Alphonsa Eppinger dort keine Kirchenverfolgung, weshalb viele Priester dorthin flüchten.

Lectoure
Feuer vom Himmel (Nostradamus)

Marseille
geht nach Aussagen vieler Seher im Meer unter

Mirande
Feuer vom Himmel (Nostradamus)

Nizza und Umgebung
nach Nostradamus starke Zerstörungen

Nordküste Frankreichs
nach Johansson Überflutungen

Orgaon/Provence
schwere Kämpfe Nostradamus

Paris
nach vielen Quellen in einem Bürgerkrieg vom Mob in Brand gesteckt

Rouen
nach Johannson durch Überflutungen bedroht

Spanien

Spanien scheint aufgrund seiner peripheren Lage beim russischen Feldzug keine besondere Rolle zu spielen.

Barcelona
fallt nach Nostradamus und Frater Terni

Cadix
nach Frater Terni offensichtlich gefährdet
Leon fällt nach Nostradamus

Madrid
nach Frater Terni offensichtlich gefährdet

San Sebastian
nach Frater Terni offensichtlich gefährdet

Sevilla
fällt nach Nostradamus

Großbritannien

Hull
nach Johansson überflutet

Liverpool
Ziel von Nuklearangriffen nach Niessen

London
wird nach Aussagen vieler Seher überflutet und völlig zerstört

Manchester
Ziel von Nuklearangriffen nach Niessen

Southhampton
nach Johansson überflutet

Städte am Kanal
nach Johansson überflutet

Süd und Ostengland
wird nach vielen Sehern gänzlich überflutet

Südengland und Wales
Revolution nach Johansson dort besonders schlimm

Südafrika

Nach Onit sollen auch in Südafrika einige Nuklearwaffen eingesetzt werden.

Nordamerika (Kanada und USA)

Bayside New York, Long Island
gehen nach Ramtha unter

Chicago
vernichtet (Johansson, Onit)

Connecticut
nach Cayce schwere Schäden

Detroit
nach Onit vernichtet

Florida
nach Cayce schwere Schäden

Gegend um die Großen Seen
schwere Verwüstungen nach Johansson

Große Seen bis Mississippi
hier entsteht nach Cayce ein gewaltiger neuer Wasserweg

HopiBerge? im Südwesten der USA
nach den Vorhersagen der Hopi sicher

Illinois
nach Cayce sicher

Indiana
nach Cayce sicher

Kalifornien
nach vielen Sehern große Beben und Zerstörungen

Karibik, Atlantik, Pazifik
überall hier taucht nach Cayce neues Land auf

Los Angeles
nach Cayce überschwemmt

Minneapolis
nach Johansson zerstört

Mississippi
nach Cayce arg betroffen

New York
wird nach Auslagen vieler Seher vernichtet

Norfolk
nach Cayce sicher

Ostküste der USA
große Überflutungen nach Cayce

Ostküste und Mittlerer Westen der USA
nach Ramtha von Orkanen bedroht

Quebec
nachJohansson unsicher

Sah Lake City
nach Cayce überschwemmt

San Francisco
nach Cayce überschwemmt

Süden von Georgie
geht nach Cayce unter

Süden von South Carolina
geht nach Cayce unter

Südkalifomien
Erdbeben und Überschwemmungen
(Cayce)

Südkanada und Ostkanada
nach Cayce sicher

Südnevada
Erdbeben und Überschwemmungen (Cayce)

Teile von Ohio
nach Cayce sicher

Virginia
nach Cayce arg mitgenommen

Virginia Beach
nach Cayce sicher

Washington P.C.]
nach Johansson vernichtet

Westkanada
Zerstörungen nach Cayce

Nach Onit bekommt auch Südamerika etliche Nuklearwaffen ab.

Japan

Japan
versinkt lt. Cayce und anderen zu großen Teilen im Meer

Australien und Neuseeland

Obwohl über diese Gebiete wenig Weissagungen bekannt wurden und ihre strategische Bedeutung gering ist, hält Gottfried von Werdenberg sie aufgrund seiner Gespräche mit dem Waldviertier Seher für nicht völlig sicher. Es könne möglicherweise zu einem chinesischen Invasionsversuch kommen. Nach einer uns mündlich zugegangenen Mitteilung sollen Ureinwohner Tsunamis für die Ostküste Australien vorausgesehen haben.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Sichere und unsichere Gebiete im Falle eines Krieges in Europa“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.