Schlagwort-Archive: magischen Lebensweg

Wie sich die karmischen Strapazen in einen magischen Lebensweg verwandeln

Wir alle haben echt heftige Strapazen hinter uns. Alleine schon all die Auswirkungen alter Leben, die wir in diesem Leben auslebten, um sie zu erlösen, gehen kaum unter eine Kuhhaut. Doch so langsam sind wir aus diesen Strapazen raus. Wir haben viel einfachere Möglichkeiten gefunden, wie wir die Auswirkungen unseres Karmas ohne viel Leid erlösen könn(t)en.

Der Magier in der Mensch-Welle zeigt uns den schnellsten Weg, alte Karma-Feedbacks anders zu erlösen, als wir bisher dazu gezwungen waren. Die Gesetze gaben einen gewissen Zwang vor, das eigene Handeln selbst zu erfahren. Im Vergessen war das anders nicht möglich. Doch jetzt, wo wir uns ja immerhin schon ein bisschen erinnern, was wir sind, gibt es andere Möglichkeiten.Im Vergessen können diekarmischen Strukturen, die wir erschaffen, zur reinsten Hölle werden. Ohne den blassesten Schimmer zu haben, was wirklich abgeht, zwangen sie uns inLebenssituationen, aus denen wir noch immer nach Auswegen suchen.Anstatt jeden einzelnen Mist auszubaden, den wir uns eingebrockt haben, oder auch aufgeladen haben, gibt es andere Wege. Die Erkenntnis ist einer der schnellsten Wege. Die Erkenntnis findet man im eigenen Feuer. Das eigene Feuer entzündet sich durch absolute Hingabe und Selbstaufgabe.

Das Eintauchen in den Dienst an der Schöpfung führt in den Einklang mit dem Göttlichen Willen. Das entfacht das Feuer in uns.

Wir können das eigene Feuer nicht willentlich entzünden. Wir können es nicht brennen lassen, wenn es uns als billiger und schneller Ausstieg aus den selbst erschaffenen karmischen Strukturen dienen soll. So rum funktioniert das nicht. Selbst dann nicht, wenn wir vordergründig eigentlich die Absicht haben, zu dienen.

Ziemlich clevere Aspekte in uns, versuchen es manchmal als Abkürzung zu benutzen, Hingabe vorzutäuschen, um schneller zum Ausgang zu gelangen. Gespielte Hingabe, aufgesetzte Demut, all diese unbewusst ausgeheckten Tricks der eigenen unerlösten magischen Ebenen, funktionieren manchmal kurzfristig täuschend echt.

Wir alle sind Meister in den magischen Künsten. Wir wissen es haargenau wie wir Energien bewegen können, karma manipulieren, Wahrheiten zurechtbiegen. Wir sind in den magischen Künsten, von Schwarz bis Weiss, und allen Grautönen dazwischen, derart gut, dass wir mittler weilen nicht mal mehr Rituale dazu benötigen. Unser Unterbewusstsein setzt diese Energien permanent einfach so frei und manipuliert häufig extrem unschön unsere Um- und Mitwelt, ohne dass wir das direkt mitbekommen wollen.

Allerdings gibt’s hier absolut keine Entschuldigung, denn, wenn wir auf die eigenen Gedanken genau achten, kriegen wir’s haargenau mit, dass wir das tun. Und genau hier setzt die wirklich befreiende Erkenntnis ein!

Wir blenden unsere extrem subtilen Macht-und-Manipulations-Spielchen, die wir ständig betreiben, aus dem Bewusstsein aus. Das gehört zu dieser Art Spiel dazu, sonst würden sie gar nicht funktionieren. Je mehr Meister du bist, desto subtiler sind deine Spiele.

Sich einzugestehen, dass man solche alten Tricks anwendet, sich dabei zu erwischen, wie man diese Tricks einfach ausblendet, sie mitbekommt, aber so tut als wüsste man von nichts, genau diese Erkenntnis ist der Schlüssel. In diesem Moment, wenn man es wirklich beginnt sein zu lassen, zeigt sich der Ausgang, egal wo man grad steht.

Jeder kennt sich mit diesen magischen Manipulationen der Realität aus. Jeder hat seine Mittel und Wege längst gefunden. Es ging im alten Zeitalter gar nicht anders. Es gibt hier keine Heiligen diesbezüglich. Keine Ausreden mehr! Auch du bist so eine Person.

Gesteh es dir ein, enttarne deine Spielchen, lass vor allem von dieser Art Macht ab, was das eigentlich schwierigste ist,  und deine Strapazen haben ein Ende.