Schlagwort-Archive: Geheimgesellschaften

Terrifying ANONYMOUS Message to HILLARY CLINTON and Illuminatis (It’s Time!) July, 2016

Watch this please! The ANONYMOUS send a message direct to Hillary Clinton! People of America urgent news!! Public utility! Update to JUNE 2016! Real Scenes! This video is very important! NEW EVIDENCES – NEW PROOF! All American people need to see this! GOV LEAKED! FEMA CAMPS and MARTIAL LAW are coming in 2016!! All Americans need to watch this!! Let’s Share… Share… this video must be shared with max number of people! make your part now, please share it! Because the Government Cover-up! Important: Before JUDGE, watch the whole video. MARTIAL LAW EMINENT APPROACH! MUST SEE!! URGENT VIDEO PUBLIC UTILITY! FEMA CAMPS IS REAL!! OBAMA IS LEAKED!

Die THULE-GESELLSCHAFT

Adolf Schicklgruber und Die THULE-GESELLSCHAFT

Quelle: www.staatsfeind.net

Um etwas Licht in das geheimnisumworbene »Dritte Reich« und die Rolle Adolf Hitlers zu bringen, muß ich hier etwas weiter ausholen. Als Deutsche werden wir überall in der Welt, und speziell nach den letzten Attacken gegen Asylbewerberheime, immer wieder bzw. noch mit dem Dritten Reich verglichen. Doch kaum jemand kennt die wahren Beweggründe von damals. Man hört zwar überall von der »Arischen Herrenrassenlehre« und der »Judenvergasung«, doch nicht einmal ein Prozent weiß, wo diese ihren Ursprung hat. In den Schulbüchern bekommen die deutschen Kinder etwas von dem bösen Adolf Hitler erzählt, der anscheinend, unterstützt durch gezielte Propaganda und Massenhypnose, der allein Schuldige dieser Ereignisse war. Doch man erzählt ihnen nicht, von wem er seine Ideologie übernahm, wer ihn in seine Position gesetzt hat und vor allem, wer ihn finanzierte. Bücher, die solches hätten enthüllen können, wurden von den Alliierten ganz bewußt entfernt oder verboten und dies trägt u.a. mit dazu bei, daß bis heute ein dunkler, mystischer Schleier über unserer Vergangenheit liegt. Daher ist es meines Erachtens mehr als notwendig, etwas mehr Licht in dieses Dunkel zu bringen. Auch wenn die Thesen dieser Leute manchen als ungeheuerlich erscheinen mögen. Hier finden Sie jedenfalls den »richtigen Stoff,« über den Sie nachher diskutieren können.

Zwischen 1880 und 1890 fanden sich viele Persönlichkeiten, darunter einige der hervorragendsten Köpfe Englands, zusammen und gründeten den »HERMETISCHEN ORDEN DER GOLDENEN DÄMMERUNG« (The Hermetic Order of the Golden Dawn). Die Mitglieder des »Golden Dawn« rekrutierten in erster Linie aus der Großloge der englischen FREIMAUREREI (Mutterloge) und der ROSENYREUZERGESELLSCHAFT. Der »Golden Dawn« war gewissermaßen die Spitze der damaligen esoterischen Freimaurer (relativ positiv) in England und deren innerster und geheimster Kreis.

Mitglieder waren unter anderem:

FLORENCE FARR; Nobelpreisträger für Literatur W B. YEATS; BRAM STOKER (Dracula-Autor); GUSTAV MEYRINK (Autor von /,»Der Golem- und »Das Grüne Gesicht“); ALEISTER CROWLEY (bekanntester Magier der letzten hundert Jahre, der später ins schwarzmagische abrutschte, Gründer der Thelema-Kirche und 33. Grad Schottischer Ritus Freimaurer), RUDOLF STEINER (Begründer der anthroposophischen Lehre, Schottischer Ritus Freimaurer, Leiter der »Theosophischen Gesellschaft« in Deutschland, Großmeister des Illuminatenordens »ORDO TEMPLI ORIENTIS« (OTO) und Großmeister des Zweiges »AWSTERIA MYSTICA AETERNA«, verließ jedoch später den »Golden Dawn« wegen geteilter Anschauungen)(73)

Steiner verweigerte dem Okkultisten Trebisch-Lincoln den Zutritt zum »Golden Dawn«, was ihm später noch angekreidet werden sollte.

Im Jahre 1917 kamen dann der Okkultist FREIHERR RUDOLF VON SEBOTTENDORF, der Gurdjeff-Schüler KARL HAUSHOFER, der Kampfflieger LOTHAR WAIZ, PRAELAT GERNOT von der geheimen »Erbengemeinschaft der Tempelritter« (Societas Templi Marcioni) und MARIA ORSITSCH (Orsic), ein transzendales Medium aus Zagreb, in Wien zusammen. Sie hatten sich intensiv mit dem »Golden Dawn,« seinen Lehren, Ritualen und besonders mit dem Wissen über asiatische Geheimlogen auseinandergesetzt. Speziell Sebottendorf und Haushofer waren erfahrene Indien- und Tibetreisende und von deren Lehren und Mythen sehr geprägt. Karl Haushofer knüpfte während des Ersten Weltkrieges Kontakte mit einer der einflußreichsten Geheimgesellschaften Asiens: den »GELBMÜTZEN«. Diese wurden 1409 von dem buddhistischen Reformator Tsongkhapa gegründet. Haushofer wurde eingeweiht und schwor, wenn seine »Mission« mißlingen sollte, Selbstmord zu begehen. Die Kontakte zwischen Haushofer und den Gelbmützen führten dazu, daß sich in den zwanziger Jahren tibetanische Gemeinden in Deutschland bildeten.

Bei diesem Treffen in Wien erhofften die vier jungen Leute etwas über die geheimen Offenbarungstexte der TEMPELRITTER zu erfahren und auch über die geheime Bruderschaft »DIE HERREN VOM SCHWARZEN STEIN«. Prälat Gernot war von der »ERBENGEMEINSCHAFT DER TEMPELRITTER«, die meines Wissens die einzig wahre Templergemeinschaft darstellen. Hierbei handelt es sich um die Nachfahren der Templer von 1307, die ihre Geheimnisse vom Vater auf den Sohn übertragen haben – bis heute. Prälat Gernot soll ihnen vom Eintritt in ein neues Zeitalter erzählt haben – den Übergang vom Fische-Zeitalter ins Wassermann-Zeitalter. Man sprach darüber, daß unser Sonnenjahr entsprechend der zwölf Mondumläufe in zwölf Monate unterteilt ist und so auch der Umlauf unserer Sonne um die grolle Zentralsonne (die »Schwarze Sonne« alter Mythen) in zwölf Abschnitte unterteilt ist. Dies soll, mit der Präzession der kegelförmigen Eigenbewegung der Erde aufgrund der Erdachsenneigung, die Weltzeitalter bestimmen. Solch ein »kosmischer Monat« währt demzufolge 2,155 Jahre, das »kosmische Jahr« also etwa 25,860 Jahre. Nach Aussage der Templer steht uns aber nicht nur ein gewöhnlicher Zeitalterwechsel bevor, sondern auch das Ende eines kosmischen Jahres und der Beginn eines völlig neuen. Durch die Vollendung der 25,860 Jahre wechselt die Erde vom Strahlungsschwächsten, dem Fische-Zeitalter in das Strahlungsstärkste, das Wassermann-Zeitalter. Nach indo-arischer Definition das Ende des »Kali-Yuga«, des Zeitalters der Sünde. Alle Zeitalterwechsel haben zu politischen, religiösen, gesellschaftlichen und auch geologischen Umwälzungen größten Ausmaßes geführt. Diese Umformungsphase vom alten in das neue Zeitalter wird nach den mesopotamischen Lehren als »drei Doppelschritte Marduks« bezeichnet, eine Zeitspanne von 168 Jahren, wobei im Mittelpunkt dieser Phase das Erstauftreffen des ILU-Strahls, des göttlichen Strahls, auf der Erde zu erwarten sei.(74)

Nach sorgsamsten Berechnungen kamen die Templer auf den 4. Februar 1962 als das Datum für das Auftreffen des Strahls. Damit kannte man den zeitlichen Mittelpunkt der 168-jährigen Umformungsphase und es konnten auch die Jahre 1934 und 1990 als besonders wichtige Ereignisse errechnet werden.

Was als Hauptteil des Gespräches gedeutet werden kann, waren die Hintergründe einer Stelle aus dem Neuen Testament, Matthäus 2 1, 43. Denn dort spricht Jesus zu den JUDEN: »Das Reich Gottes wird von euch genommen und einem ANDEREN Volk gegeben werden, das die erwarteten Früchte hervorbringt«.

Der vollständige Urtext dazu, der sich im Archiv der »Societas Templi Marcioni« befindet, spricht darüber sehr viel deutlicher. Vor allem aber: Dieses Wort Jesu beinhaltet, daß Jesus ganz konkret sagt, welches »andere Volk« gemeint ist. Er spricht nämlich zu Germanen, die in einer römischen Legion Dienst tun, und sagt ihnen, daß es IHR Volk sein werde, das er auserwählt habe. Das war es, was Sebottendorf und seine Freunde hatten definitiv wissen wollen: Das germanische, also das deutsche Volk war mit der Schaffung des Lichtreiches auf Erden beauftragt worden. Als Ort für das Eintreffen des Strahls war der Untersberg bei Salzburg bekanntgegeben worden.

Ende September 1917 traf Sebottendorf mit Angehörigen der »HERREN VOM SCHWARZEN STEIN- am Untersberg zusammen, um die Macht des schwarzvioletten Steins, nachdem die Geheimgesellschaft benannt war, zu erhalten.

»Die Herren von Schwarzen Stein-, die 1221 aus der marcionischen Templergesellschaft hervorgingen und von Hubertus Koch geführt wurden, hatten sich zum Ziel gesetzt, das Böse auf der Welt zu bekämpfen und das Lichtreich Christi mit aufzubauen. Diese zu bekämpfende finstere Macht hat sich im sogenannten »Alten Testament« der Bibel als »Gott« durch Moses und andere Medien offenbaren lassen, beginnend mit den Worten

Jahwes an den Abraham: hebräisch: »Ani ha El Schaddai«, übersetzt: Ich bin der El Schaddai – der »Verworfene Großengel (Schaddai El) – der Satan« (siehe Herder-Bibel Originalübersetzung 1. Moses:17,l).

Mit dieser Erkenntnis waren für Sebottendorf die Fronten geklärt: Der Schaddai, der alttestamentarische Gott, ist der Verderber, der Widersacher Gottes. Seine Anhängerschaft dient daher der Zerstörung der Erde, der Natur, der Menschen. Und die Anhängerschaft waren die Hebräer – das jüdische Volk.

Dies erklärte Jesus im Johannes-Evangelium 8:30-45 auch ohne Umschweife. Jesus spricht dort zu den Juden:

»Sie (die Juden) sagten zu ihm:«Abraham ist unser Vater. Jesus antwortete ihnen: Wenn ihr Abrahams Kinder seid, dann müßtet ihr auch Abrahams Werke tun. Nun aber sucht ihr mich zu töten, mich, der ich euch die Wahrheit gesagt habe, die ich von Gott gehört habe. Das hat Abraham nicht getan. Ihr tut die Werke eures VATERS. Da sagten sie zu ihm: Wir sind nicht unehelich geboren, wir haben nur einen Vater: Gott. Jesus antwortete ihnen: Wäre Gott euer Vater, so würdet ihr mich lieben; denn ich bin von Gott ausgegangen und komme von ihm; denn ich bin nicht von selbst gekommen, sondern er hat mich gesandt. Warum versteht ihr meine Sprache nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt! Ihr habt den Teufel zum Vater, und was eurem Vater gefällt, wollt ihr tun. Der ist von Anfang an ein Mörder gewesen und steht nicht auf dem Boden der Wahrheit, denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, spricht er aus, was in ihm ist; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge. Weil ich aber die Wahrheit sage glaubt ihr mir nicht.» Viele Leute fragen heute noch so naiv: Warum ging Hitler denn gerade gegen die Juden vor? Ich hoffe, daß dies Ihnen die letzten Zeilen verdeutlicht haben. Nach der Ansicht der THULE-GESELLSCHAFT, aus der später die DAP, die NSDAP, die SS usw. hervorgingen, war das jüdische Volk, das von dem alttestamentarischen Gott »JAHWE« beauftragt wurde, die »Hölle auf Erden zu stiften«, die Ursache, warum die Welt immer und immer wieder in Kriege und Zwiespalt verwickelt ist.

Die Thule-Leute wußten ganz genau über die jüdischen Bankensysteme, sprich Rothschild und Genossen, und die Protokolle der Weisen von Zion Bescheid und fühlten sich berufen, in Übereinstimmung mit der Sajaha-Offenbarung, das Volk, doch ganz speziell das jüdische Banken- und Logensystem, zu bekämpfen und das Lichtreich auf Erden zu schaffen.

(Wie Sie sehen, waren diese Leute genauso unfähig, eine Ursachenbe-handlung zu vollziehen, wie sie ihr Herr Jesus Christus selbst gelehrt hat – nämlich durch die Liebe zur Schöpfung, zu sich und zu seinem Nächsten (und der »Nächste kann nun eben auch einer anderen Rasse oder Religion angehören) die Welt zu verändern. Doch sie haben die Eigenverantwortung abgegeben und auf einen Schuldigen übertragen – einen SATAN. Sie waren in ihrem Haß so blind, daß sie nicht einmal gemerkt haben, daß sie die gleichen Waffen verwendet haben wie der angebliche satanische Gott JAHWE, den sie bekämpfen wollten. Daß man Frieden jedoch nicht durch Krieg erreichen kann, sollte diesen Leuten aber auch schon bekannt gewesen sein. Anmerkung des Verfassers.)

Um FREIHERR RUDOLF VON SEBOTTENDORF formierte sich ein Kreis, der sich über den »Germanen-Orden« 1918 in Bad Aibling in die »THULE GESELLSCHAFT« formierte. Neben Praktiken des »Golden Dawn«, wie Tantra, Yoga und östliche Meditationen, gehörten die wissenschaftliche Magie, Astrologie, Okkultismus und Templerwissen zu deren Themen, die sie versuchten, mit Politik zu verbinden.

Die Thule-Gesellschaft glaubte nach der Isais-Offenbarung an einen kommenden Messias, den »Dritten Sargon«, der Deutschland zu Ruhm und einer neuen arischen Kultur verhelfen sollte. Die wichtigsten Mitglieder werden von Dietrich Bronder (»Bevor Hitler kam«) und E. R. Carmin (»Guru Hitler«) wie folgt genannt:

1. Freiherr Rudolf von Sebottendorf, Ordenshochmeister

2. Guido von List, Ordensmeister

3. Jörg Lanz von Liebenfels, Ordensmeister

4. Adolf Hitler, Führer, Reichskanzler und Oberster SS-Führer

5. Rudolf Hess, Stellvertreter des Führers und SS- Obergruppenführer

6. Hermann Göring, Reichsmarschall und SS-Obergruppenführer

7. Heinrich Himmler, Reichsführer SS und Reichsminister

8. Alfred Rosenberg, Reichsminister und NS-Reichsleiter

9. Hans Frank, Dr. Dr. h. c., NS-Reichsleiter und Generalgouverneur in Polen

10. Julius Streicher, SA-Obergruppenführer und Gauleiter von Franken

11. Karl Haushofer, Prof Dr., Generalmajor a.D.

12. Gottfried Feder, Prof Dr., Staatssekretär a.D.

13. Dietrich Eckart, Chefredakteur des »Völkischen Beobachters«

14. Bernhard Stempfle, Hitlers Beichtvater und Intimus

15. Theo Morell, Hitlers Leibarzt

16. Franz Gürtner, Polizeipräsident von München

17. Rudolf Steiner, Begründer der anthroposophischen Lehre

18. W. 0. Schumann, Dr. und Professor an der T.U. München

19. Trebisch-Lincoln, Okkultist und Himalaya-Reisender

20. Gräfin Westrap und andere.

Die Thule-Gesellschaft zerbrach später in zwei Teile, den der Esoteriker (griechisch: esoteros = der Innere), zu denen Rudolf Steiner zählte, und den der Exoteriker (griechisch: exoteros = der äußere), deren Leitung später Adolf Hitler übernahm. Manche Autoren behaupten, die Exoteriker hätten u.a. auch geheime Gerichtsverhandlungen abgehalten und Menschen zum Tode verurteilt. Hitler ließ jedenfalls Steiner und seine Anhänger später verfolgen und jene töten, die er erwischte.

(75)

Einige der wichtigsten Lehren, die auf die Thule-Gesellschaft stark einwirkten, waren die ario-germanische Religionskonstruktion »Wihinei« des Philosophen Guido von List, die Welteislehre des Hans Hörbiger (Glazial-Kosmologie) und eine Hinwendung zum anti-alttestamentarischen Urchristentum (Marcionitertum). Der Innerste Kreis hatte sich jedenfalls gegen das Weltjuden- und Freimaurertum und seine Logen verschworen.

Etliche Autoren behaupten jedoch, daß es noch eine ganz andere Ideologie der Thule-Gesellschaft gegeben haben soll. Ich möchte Ihnen diese nicht vorenthalten, auch wenn sie nicht unbedingt als »knallharte Realität« bezeichnet werden kann. Es sei daher dem Leser überlassen., diese zu beurteilen.

Die Geschichte »THULES« in Kurzform:

»ULTIAM THULE« soll die Hauptstadt des ersten von Ariern besiedelten Kontinents gewesen sein. Dieser nannte sich »HYPERBOREA« und sei älter als Lemuria und Atlantis (von Hochkulturen bewohnte und untergegangene Kontinente). (Bei den Skandinaviern gibt es die Sage um das »Ultima Thule«, das wundervolle Land im hohen Norden, wo die Sonne niemals untergeht und die Vorfahren der arischen Rasse leben sollen.)

Hyperborea soll damals im Nordmeer gelegen und im Verlauf einer Eiszeit gesunken sein. Man nimmt an, daß die Hypoboreaner einst aus dem Sonnensystem Aldebaran kamen, welches das Hauptgestirn im Sternbild Stier ist und zirka vier Meter groß, weiß, blond und blauäugig gewesen wären. Sie sollen keine Kriege gekannt und sieh vegetarisch ernährt haben. (Hitler übrigens auch). Die Hypoboreaner waren nach angeblichen Thule-Texten technisch sehr weit fortgeschritten und sollen die »Vril-ya«, die Flugkörper geflogen haben, die wir heute als »UFOS« bezeichnen. Diese Flugscheiben sollen durch zwei entgegengesetzt rotierende Magnetfelder zur Levitation, den enormen Geschwindigkeiten und den Flugmanövern fähig gewesen sein, die auch heute bei den sogenannte UFOs zu beobachten sind, und sie sollen die sogenannte. Vril-Kraft als Energiepotential bzw. Treibstoff benutzt haben (Vril = Aether, Od, Prana, Chi, kosmische Kraft, Orgon…. aber auch vom akkadischen »viril« = »wie die höchste Gottheit« = gottgleich), d. h. sie wollen, wie z.B. der Tachyonen-Konverter von Kapitän Hans Coler oder der von Oliver Crane entwickelte »Raum-Quanten–Motor, Energie dem Magnetfeld der Erde entziehen (kostenlos).

Als HYPERBOREA zu sinken begann, sollen die Hypoboreaner mit groben Maschinen riesige Tunnel in die Erdkruste gegraben und sich unter der Himalaya-Region angesiedelt haben. Das unterirdische Reich hat demnach den Namen »AGARTHA« oder »AGARTHI« und seine Hauptstadt nennt man »SHAMBALLAH«. Die Perser nennen dieses unterirdische Reich »Ariana« oder »Arianne«, das Ursprungsland der Arier. (An dieser Stelle muß ebenfalls bemerkt werden, daß Karl Haushofer behauptete, daß Thule eigentlich Atlantis war, und er sagt, konträr zu all den anderen Tibet- und Indienforschern, daß sich die überlebenden Thule-Atlanter in zwei Gruppen aufteilten, eine gute und eine böse. Die einen, die sich nach ihrem Orakel Agarthi nannten, waren demnach die Guten und ließen sich in der Himalaya-Region nieder, die anderen hießen nach seinen Worten die Shamballah, waren die bösen, die sich die Menschen Untertan machen wollten und zogen Richtung Westen. Er behauptete, daß einjahrtausendealter Kampf zwischen den Leuten aus Agarthi und Shamballah im Gange sei, den später die Thule-Gesellschaft mit dem Dritten Reich als Vertreter Agarthis gegen die Vertreter der Shamballah, die Freimaurer und Zionisten, weiterführte, Vermutlich war dies auch seine Mission.)

Herrscher dieses unterirdischen Reiches sei »Rigden Iyepo«, der König der Welt, mit seinem Repräsentanten auf der Oberfläche der Erde, dem Dalai Lama. Haushofer war davon überzeugt, daß das unterirdische Reich unter dem Himalaya der Ursprungsort der arischen Rasse sei, worüber er sich angeblich auf seinen etlichen Tibet- und IndienReisen eigens überzeugt hatte.

Das Zeichen Thules soll das linksdrehende Hakenkreuz gewesen sein. Nach den Aussagen tibetanischer Lamas und des Dalai Lama persönlich existieren die Leute aus Agarthi heute noch. Das unterirdische Reich, das in fast allen östlichen Lehren verankert ist, hatte sieh demnach über die Jahrtausende unter der gesamten Erdoberfläche verbreitet, mit riesigen Zentren unter der Sahara, dem Matto Grosso Gebirge in Brasilien, dem Santa Catarina-Gebirge Brasilien, Yucatan Mexico, Mt. Shasta Kalifornien, England, Aegypten, Tschechoslowakei … (76)Hitlers Anliegen soll es gewesen sein, Eingänge in das unterirdische Reich Agarthi zu finden und in Kontakt mit den Nachfahren der arischen »Gottmenschen« von Aldebaran-Hyperborea zu kommen. In den Sagen und Überlieferungen über das unterirdische Reich wird unter anderem darüber berichtet, daß es auf der Erdoberfläche noch einen schlimmen Weltkrieg (Dritter Weltkrieg) geben würde, der jedoch durch Erdbeben, andere Naturkatastrophen und einen Polsprung und das daraus folgende Sterben von zwei Dritteln der Menschheit sein Ende finden würde. Nach diesem »letzten Krieg« sollen sich dann die verschiedenen Rassen aus dem Erdinnern mit den Überlebenden auf der Erdoberfläche wieder vereinen und das tausendjährige »GOLDENE ZEITALTER« (Wassermannzeitalter) einläuten. Hitler wollte demnach das äußere »Agarthi« oder »Ariana« mit der arischen Herrenrasse schaffen, und Deutschland sollte dieser Ort sein. Während des Bestehens des »Dritten Reiches« wurden deshalb zwei große Expeditionen der SS in den Himalaya unternommen, um solche Eingänge zu finden. Weitere Expeditionen erforschten die Anden, das Matto Grosso Gebirge im Norden und Santa Catarina im Süden Brasiliens, die Tschechoslowakei und Teile Englands.

Weiterhin behaupten manche Autoren, daß die Thule-Leute glaubten, daß die Erde, unabhängig von dem unterirdischen Tunnel- und Städtesystem, noch HOHL sei, mit zwei großen Eingängen am Nord und Südpol. Man berief sich auf die Naturgesetzmäßigkeiten, »Wie im Mikrokosmos, so im Makrokosmos«. Da eine Blut-, Körper- oder Eizelle, ein Komet oder ein Atom einen Nukleus, also einen Kern und einen Hohlraum hat, der von einer »corona radiata«, einer Hülle umschlossen ist, sieh das eigentliche Leben also im Inneren abspielt, hatte man daraus gefolgert, daß die Erde nach dem gleichen Prinzip aufgebaut sein mußte. Auch die Gesteinsdrusen würden dies bestätigen, da es sich auch hierbei um einen Hohlraum handelt und sich das eigentliche Leben, nämlich die Mineralien und Kristalle, im Inneren wiederfindet.

Demnach sollte auch die Erde hohl sein – was übrigens auch mit den Aussagen der tibetanischen Lamas und des Dalai Lama übereinstimmen soll – und einen Nukleus, also eine Zentralsonne haben, die dem Erdinneren ein gleichmäßiges Klima und permanentes Sonnenlicht verleiht.

Nach deren Aussagen spiele sieh das eigentliche Leben unseres Planeten im Inneren ab – die Herrenrasse lebe im Inneren und die Mutanten auf der Oberfläche – und das sei auch der Grund, warum wir auf anderen Planeten unseres Sonnensystems kein Leben entdecken würden, da auch dort die Bewohner im Inneren wohnen würden. Die Haupteingänge sollen am Nord- und Südpol liegen, durch die die Zentralsonne scheint und die »aurora borealis,« die sogenannten Polarlichter, erzeugt. Im Erdinneren soll die Landmasse mehr Platz einnehmen als die Wassermassen. Nach Aussage des Polarforschers Olaf Jansen und anderer soll das Wasser im Inneren Frischwasser sein, was erklären könnte, warum die Eismassen der Arktis und Antarktis nicht aus Salzwasser, sondern aus Frischwasser bestehen. Interessant wäre hier zu bemerken, daß diese Ansicht über den Aufbau unserer Erde von den Polarforschern Cook, Peary, Amundsen, Nansen, Kane und nicht zu vergessen Admiral E. Byrd noch unterstützt wird. Alle hatten nämlich die gleichen, seltsamen und mit den bestehenden »wissenschaftlichen« Theorien nicht übereinstimmenden Erlebnisse:

Alle bestätigten, daß der Wind nach dem 76′ Breitengrad wärmer wurde, daß Vögel über das Eis in Richtung Norden flogen, ebenfalls Tiere, wie z.B. Füchse, das gleiche taten, daß man bunten und grauen Schnee vorfand, der, wenn er taute, zum einen bunte Blütenpollen preisgab und im anderen Fall Vulkanasche. Bei beidem stellt sich die Frage, woher kommen Blütenpollen am Nordpol oder Vulkanstaub, da kein einziger Vulkan auf den öffentlich zugänglichen Karten eingezeichnet ist. Weiterhin fand sich ein Teil der Forscher zeitweilig in einem Frischwassermeer wieder und wiederum alle berichten, daß sie zu irgendeiner Zeit der Reise zwei Sonnen erblickt hatten. Nebenbei fand man Mammuts, deren Fleisch noch frisch war und deren Mageninhalt zum Teil noch frisches Gras enthielt.

(Falls Sie das Thema der hohlen Erde und die Erlebnisse der verschiedenen Polarforscher weiter interessieren sollte, stehen in der weiterführenden Literatur einige Bücher zur Verfügung.)

Anmerkung des Verfassers:

Die Theorie, daß die Erde hohl sein soll, ist für die Offentlichkeit bisher nur eine Theorie geblieben, obwohl einige Autoren und Polarforscher behaupten, dort gewesen zu sein und, wie Admiral E. Byrd, zahlreiche Fotos geschossen zu haben. Es ist nicht zu leugnen, daß die Polarforscher alle sehr seltsame, bisher nicht erklärbare Erlebnisse hatten, was darauf hindeutet, daß dort irgendetwas seltsames vor sich geht. Doch genauso ist die Theorie, daß die Erde einen geschmolzenen Kern haben soll, auch nur eine Theorie geblieben. Dagegen steht jedoch die Tatsache, daß die unterirdischen, von Menschen gefertigten Höhlen- und Tunnelsysteme existent sind. Diese sind in fast jedem Land der Erde aufzufinden und zeugen durch ihre zum Großteil noch existente Lichtquelle (ein grünlich schimmerndes Licht, das heller wird, je tiefer man in die Tunnel eindringt), die glatt geschliffenen Wände und die unbekannten Maschinen, die wie im Fall Boynton Canyon, Sedona, Arizona geborgen worden sind, von einer technisch hochentwickelten, Millionen Jahre alten Kultur. Hierüber gibt es einschlägige Literatur, die Sie ebenfalls am Ende des Buches finden können.

Für die Thule-Leute waren diese Mythen um die »hohle Erde« jedoch offenbar schon genügend Stoff, um dieser Sache ernsthaft nachzugehen. Daher wurde während des 2. Weltkrieges mindestens eine Expedition an die Antarktis durchgeführt. (Genaueres folgt)

Um zu zeigen, daß die Geschichte der arischen Hypoboreaner wohl nicht ganz aus der Luft gegriffen sein kann, möchte ich zwei Beispiele nennen: Als die spanischen Eroberer unter Pizarro 1532 nach Südamerika kamen, nannten die Einheimischen sie Vicarocha (weißer Herr). Nach der Legende der Einheimischen ist von einer Herrenrasse riesiger weißer Menschen die Rede, die Jahrhunderte vorher mit »fliegenden Scheiben« vom Himmel kamen. Diese hatten lange über einen Teil der damaligen Städte geherrscht und waren dann, mit dem Versprechen, zurückzukommen, verschwunden. Als dann die hellhäutigen Spanier ankamen, hielten die Eingeborenen diese für die zurückgekommenen Vicarochas und überließen ihnen daher zu Anfang ihr Gold.

Ahnliches geschah in Tibet und anderen Regionen des Himalaya, als die ersten weißen Reisenden dort ankamen. Sie wurden verwundert von den Tibetanern angeschaut und gefragt, warum sie denn von unten (vom Fuß der Berge) kämen, sonst kämen sie doch von oben.

Hatten Sie als Deutscher jemals etwas über diese Dinge gehört? Nein?

Das ist zu bedauern, da die Ideologie der reichsdeutschen Führung auf dem El Schaddai-Thema und der daraus folgenden Judenverfolgung, der Isais-Offenbarung, dem Templerwissen und möglicherweise auch auf dem eben erzählten basierte. Allen Aktionen, inbegriffen dem Beginn des Zweiten Weltkriegs, war dieses Thema zugrundegelegt. Es gibt zwei Möglichkeiten, mit dem hier aufgezeigten umzugehen:

1. Sie stellen die gesamte Elite des Dritten Reiches als Geistes gestörte und Drogenabhängige hin und ignorieren einfach die ganze Sache oder

2. Sie machen sich die Mühe und versuchen herauszufinden, ob vielleicht doch etwas Wahres an diesen Geschichten ist.

Um Literatur über dieses Thema zu finden, müßten Sie sich jedoch die Mühe machen, das sogenannte »Freie Deutschland« zu verlassen, da solche von den Alliierten gründlich ausgemerzt wurde.

Anmerkung des Verfassers:

In Anbetracht rechtsradikaler Aktivitäten in der BRD war es einerseits sicherlich angebracht, manche Schriften, die offen und zum Teil auch ziemlich primitiv zum gewaltvollen Rassismus aufriefen, zu verbieten. Um jedoch das politische wie auch religiöse Geschehen in der Vergangenheit, wie auch in der Gegenwart wahrheitsgetreu wiederzugeben, darf diese Information nicht unterschlagen werden.

Doch damit noch nicht genug von solchen Mysterien. Wie ich Ihnen zeigen werde, fing die reichsdeutsche Spitze an, auf Grund dieser Mythen sehr aktiv zu werden.

Im Oktober 1918 beauftragte Sebottendorf die Logenbrüder KARL HARRER und ANTON DREXLER, einen Arbeiterring zu bilden. Dieser wurde später zur DAP (Deutsche Arbeiterpartei). Die Zeitschrift der Thule-Gesellschaft war der »Völkische Beobachter« und wurde direkt in die NSDAP, die sieh aus der DAP entwickelt hatte, übernommen.

Im Oktober 1918 kommt ver jünge Okkultist und Esoteriker ADOLF HITLER (ursprünglich Adolf Schicklgruber, Hitler war der Mädchenname seiner Mutter) zur Thule-DAP und fällt dort als guter Redner auf Trevor Ravenscroft beschreibt in »Der Speer des Schicksals«, was auch Hitlers Jugendfreund WALTER JOHANNES STEIN, der später der Berater des Freimaurers WINSTON CHURCHILL wurde, zu berichten wußte: »Hitler, der schon im Alter von 20 Jahren ein starker Anhänger des Mystizismus war, versuchte mit Hilfe von Drogen höhere Bewußtseinsstufen zu erreichen. Durch den WienerBuchhändler PRETZSCHE, der ein Anhänger des germanischen Mystizismus und der daraus folgenden Lehre der arischen Herrenrasse war, setzte sich Hitler den Grundstein für sein zukünftiges Weltbild und kam durch Pretzsche in den Genuß der halluziogenen Droge »Peyotl,« als Mittel zur Erlangung mystischer Erleuchtung. Zu dieser Zeit kam Hitler auch mit den »PROTOKOLLEN DER WEISEN VON ZION« in Berührung, was ihn in seiner Abneigung gegen Juden nur bestärkte.«

Da Hitler schon als junger Mann drogenabhängig war, ist es nicht verwunderlich, daß er auch sein ganzes Leben lang starke Narkotika genommen hatte. Nach den Tagebüchern seines Leibarztes DR. THEODOR MORELL wurden Hitler in den gesamten sechs Jahren des 2. Weltkrieges verschiedene Schmerzmittel, Beruhigungsmittel, Strychnin, Kokain, Morphiumderivat und andere Drogen injiziert.(76A)

Hitler wird von der Thule-DAP als Wahlredner engagiert und lernt später durch den Antibolschewisten und Thulebruder DIETRICH ECKART richtig Schreiben und Sprechen. Eckart zog Hitler zu dem heran, was er später einmal darstellte. Er wurde von ihm in die Münchner und Berliner Szene eingeführt und begann, die Thuleansichten fast vollständig zu übernehmen.

1924, als Hitler in Folge des fehlgeschlagenen Münchner Putsches im Landsberger Gefängnis einsaß, verbrachte Haushofer täglich mehrere Stunden mit ihm, in denen er Hitler seine Theorien und Pläne weitergab. Unter den Büchern, die Hitler von ihm bekam, war Lord Bulwer-Lyttons Buch »THE COMING RACE«, dessen Erzählung über eine unterirdisch lebende hochentwickelte arische Rasse fast identisch ist mit der oben genannten. Auch in Bulwer-Lyttons Buch spielen die untertassenförmigen Flugschiffe eine wesentliche Rolle. Dazu kam die Veröffentlichung des Buches von Ferdinand Ossendowski: BEASTS, MEN AND GODS, das die Offentlichkeit über die Legenden von Agarthi und Shamballah unterrichtete. Hitler war von der Suche nach dem unterirdischen Reich und der Thule-arischen Rassenlehre völlig eingenommen.

HAUSHOFER und RUDOLF HESS übernahmen die politische Schulung Hitlers. In Landsberg verwendete Hitler Haushofers Theorien, Rosenbergs Gedanken und politische Propaganda und vermischte dies zu einem Ganzen. Rudolf Hess sorgte für die richtige Formulierung und übernahm das Schreiben auf der Schreibmaschine. So entstand Hitlers Buch »MEIN KAMPF«.(78)

Welche Rolle der Mystizismus und der Okkultismus im Dritten Reich gespielt haben, zeigt auch der Einfluß KARL HAUSHOFERS, der als der »Größte Magier des deutschen Reiches« bezeichnet wurde. Haushofer wird eine »prophetische Begabung« nachgesagt, deren Treffsicherheit ihm zu seinem blitzartigen Aufstieg in den okkulten Machtkreisen des Vorkriegsdeutschlands verbale

Jack Fisherman schreibt dazu in »The Seven Men of Spandau,« daß unter anderem auch RUDOLF HESS von Haushofers Gedanken und Theorien völlig eingenommen war. Das zeigt auch der seltsame Flug von Hess nach England. Dieser hatte seine Ursache nämlich in einem Traum, den Haushofer hatte, in dem er,,Rudolf Hess erblickte, wie er durch die Hallen der englischen Schlösser wandelte und Frieden zwischen die zwei größten nordischen Nationen brachte,,. Und da Hess von Haushofers Treffsicherheit in Sachen Prophezeiungen überzeugt war, befolgte er diesen Traum widerspruchslos.

Wieviel magisches »Equipment« aus der Thule-Gesellschaft verwendet wurde, wird auch in den folgenden Zeilen sehr deutlich:

Den Thule-Gruß »Heil und Sieg« übernahm Hitler und machte »Sieg Heil« daraus. Dieser Gruß, in Verbindung mit dem Heben des Armes, ist ein magisches Ritual, das man zur Bildung von Volten benutzt. Ueber magische Volten und ihre Anwendung hat Franz Bardon ausführlich geschrieben. 78)

Franz Bardon, auch Frabato genannt, war der mir bekannteste deutsche Magier (1909-1958). Franz Bardon wurden von Hitler hohe Aemter in seiner Regierung angeboten, falls er ihm mittels seiner magischen Fähigkeiten helfen würde, den Krieg zu gewinnen. Außerdem sollte Bardon ihm die Adressen der übrigen 98 über die Erde verstreuten 99er Logen an Hitler verraten. Als dieser seine Hilfe verweigerte, wurde er den grausigsten Folterungen ausgesetzt. (Frabato, Franz Bardon, S. 173»

Doch nicht nur auf der deutschen Seite wurden magische Riten für politische Zwecke benutzt. Das »Victory-Zeichen« der Engländer, die gespreizten Finger, war bis 1940 nur den Höchsteingeweihten der Hochgradfreimaurerei bekannt. Als der Hochgradfreimaurer WINSTON CHURCHILL 1940 befürchtete, daß England ein Opfer von Hitlers erfolgreicher Handmagie (Deutscher Gruß) zu werden drohte, riet ihm sein Mentor in Magie, der Satanist Aleister Crowley, dieser Gefahr die Magie der gespreizten Finger entgegenzusetzen.

Die SS, auch »SCHWARZER ORDEN« genannt, war alles andere als eine Polizeitruppe. Sie war ein regulärer religiöser Orden, mit einer hierarchischen Gliederung. Die brutale Nazipartei als heiliger Orden? Im Nachhinein erscheint diese Vorstellung lächerlich, bis man feststellt, daß es nicht das erste Mal in der Geschichte wäre, daß ein heiliger Orden für ungeheure Greueltaten verantwortlich ist. Die Jesuiten, aber auch die Dominikaner, denen im Mittelalter die katholische Inquisition unterstand, sind dafür wohl die besten Beispiele. Der SCHWARZE ORDEN war die praktische Realisierung der esoterischen und okkulten Glaubensvorstellungen der Thulegesellschaft. Innerhalb der SS gab es eine weitere Geheimgesellschaft, die Elite und innerste Kreis der SS, nämlich die SS »SCHWARZE SONNE«. Die schwarze Sonne ist die große Zentralsonne, die UR-Zentralsonne, um die sich unsere Sonne dreht und welche durch das gleichschenklige Kreuz dargestellt wird (Balkenkreuz). Es wurde auf den Flugzeugen und Panzern des dritten Reiches verwendet. Ebenso verwenden es die Templer, Rosenkreuzer und viele andere alte Logen unter diesem Gesichtspunkt.(79)

Die Thule-Gesellschaft und die spätere SS »Schwarze Sonne« arbeiteten nicht nur sehr eng mit der tibetanischen Kolonie in Berlin zusammen, sondern auch mit einem tibetanischen Schwarzmagierorden. Hitler hatte ständigen Kontakt mit einem tibetanischen Mönch mit grünen Handschuhen, der als der »Hüter des Schlüssels« bezeichnet wurde. Dieser soll den Eingang zu Agarthi (Ariana) gekannt haben. 8o)

Am 25. April 1945, als die Russen in einem Berliner Keller sechs tote Tibetaner in einem Kreis liegend fanden, war der in der Mitte des Kreises derjenige mit den grünen Handschuhen. Es schien, als ob sie Kollektivselbstmord begannen hätten. Am 2. Mai 1945 wurden nach dem Einmarsch der Russen in Berlin die Leichen von über 1000 Menschen entdeckt, die eindeutig aus der Himalaya-Region stammten und auf der deutschen Seite gekämpft hatten. Was um alles in der Welt machten Tibetaner Tausende von Kilometern von ihrem Land entfernt in deutschen Uniformen?(81)

Unzählige junge Männer wurden während des Dritten Reiches von der »Schwarzen Sonne« ausgebildet, in der Wewelsburg geweiht und nach Tibet gesandt, um dort zu überleben und sich auf den großen Endkampf Ende dieses Jahrhunderts vorzubereiten.

Nach der Aussage Franz Bardons war Adolf Hitler auch Mitglied einer »F.O.G.C.«-Loge (Freimaurerischer Orden der Goldenen Centurie), die eigentlich als »99er Loge« bekannt ist. Von den 99er-Logen gibt es 99 Stück an verschiedenen Plätzen der Welt, aus jeweils 99 Mitgliedern bestehend. Jede Loge untersteht einem Dämon und jedes Mitglied hat einen persönlichen »Dämon« für sich. Das »Geschäft« ist, daß der Dämon der Person hilft, Geld und Macht zu erlangen, dafür ist die Seele dieser Person nach ihrem Tode dem Dämon zum Dienst verpflichtet. Zusätzlich wird jedes Jahr ein Mitglied dem Logendämon geopfert, dafür wird dann wieder ein neues zugelassen. Die Mitglieder der 99erLogen sind ebenfalls Wirtschafts- und Finanzbosse größten Kalibers und sind heute aktueller denn j e. Die F. 0. G. C. -Logen bzw. 99er-Logen sind meines Wissens nach von der gefährlichsten Sorte, wogegen der Satanismus, wie Anton LaVey’s »Church of Satan«, von dem man in den Medien erfährt, noch harmlos ist.

Franz Bardon bestätigte, daß Hitler und der Thule-Orden das äußere Werkzeug einer Gruppe tibetanischer Schwarzmagier waren.

Nur wer das eben Genannte kennt, versteht diesen Satz aus Hitlers Rede vom 30. Januar 1945:

,Es wird auch in diesem Kampf nicht »Innerasien« siegen, sondern Europa- und an der Spitzejene Nation, die seit eineinhalbtausend Jahren Europa als Vormacht gegen den Osten vertreten hat und in alle Zukunft vertreten wird: Unser Großdeutsches Reich, die deutsche Nation!« (Zitat aus »Hitler-Reden und Proklamationen 1932-1945« von Max Domarus).

Auch um den physischen Verbleib Adolf Hitlers gibt es viele Mythen. Nach der Aussage Franz Bardons und Miquel Serranos (ehem. chilenischer Botschafter in Osterreich) ist Hitler durch die Hilfe der 99erLoge nach Südamerika geflohen. Auch die Leiche, die man fand, und deren Gebiß von Hitlers Zahnarzt als falsch identifiziert wurde, soll von der 99er-Loge plaziert worden sein. Eine große deutsche Zeitung veröffentlichte am 5. März 1979, daß man Hitlers Privatflugzeug im südamerikanischen Dschungel gefunden habe. Auch nach der Aussage von Joseph Greiner (»Das Ende des Hitler-Mythos«) ist Hitler am 30. April 1945 von Berlin-Tempelhof mit seinem Flugzeug gestartet.

Am wahrscheinlichsten ist jedoch, daß er, wenn er überlebt haben soll, sich die Entwicklungen der »VRIL-GESELLSCHAFT«, die gleich beschrieben werden, zu Nutze gemacht hat, um Deutschland zu verlassen. Ob Hitler damals gestorben ist oder nicht – inzwischen ist er’s ganz bestimmt!

Karl Haushofer hatte, nachdem er seine »Mission« nicht erfolgreich zu Ende gebracht hatte, am 14. März 1946 zuerst seine Frau ermordet und beging dann selbst, wie den GELBMÜTZEN geschworen, »Hara Kiri«.

Der gesamte theoretische und praktische Aufbau des Dritten Reiches von deutscher Seite wurde durch die THULE-GESELLSCHAFT initiiert und gesteuert. Die Geldmittel kamen von internationalen Bankiers. Der Schoß, aus dem alles kroch, ist noch immer fruchtbar, da die Thulegesellschaft, bzw. Ableger davon, heute noch existieren.

Eine andere Geheimgruppe, die das Kommen eines arischen Messias verkündete und welcher Hermann Göring, der Finanzchef der Nazis, angehörte, war die »EDELWEISS-GESELLSCHAFT«. Diese ist jedoch hier ohne weitere Bedeutung.(82)

 

“Flüchtlingspolitik” und die Mafia

Leoluca Orlando: So erzeugt die EU eine neue “Mafiageneration” “Heute ist „Mafia” ein internationales Synonym für organisierte Kriminalität. „Mafia” wird […]

Leoluca Orlando: So erzeugt die EU eine neue “Mafiageneration”

“Heute ist „Mafia” ein internationales Synonym für organisierte Kriminalität. „Mafia” wird gleichgesetzt mit gewalttätigen und verschworenen Geheimgesellschaften und kriminellen Klans, die sich in der Prostitution, dem Menschenhandel, dem Drogenhandel betätigen und die ihre Einkünfte aus Erpressung, insbesondere der Schutzgelderpressung, dem illegalen Glücksspiel und Subventionserschleichung bzw. Subventionsbetrug bestreitet. Lohnendes „Geschäftsfeld” ist weiterhin die kriminelle Unterwanderung von legalen Wirtschaftssektoren: der Bauwirtschaft, der Wohnungswirtschaft, der Abfallentsorgung, der Gastronomie, dem offiziellen Bank- und Finanzwesen.” (Wikipedia) Ob Wikipedia da nicht noch etwas vergessen hat? Die Pharmamafia, die Energiemafia, den Militärisch-industrielle Komplex……
Kommentar: Die Aussagen von  Leoluca Orlando sind geradezu lächerlich. Ist er selbst Teil der Verwirrungs- und Desinformationskampagne, die ohne Unterbrechung über uns hinwegschwappt? Im Übrigen halte ich die berühmten italienischen Mafiaprozesse für ein großes Theater, das für uns veranstaltet wurde, um einen unbotmäßigen Teil der Mafia öffentlichkeitswirksam wieder auf Linie der Oberbosse zu bringen. Sozusagen ein Familienkrieg. Aber das ist nur meine persönliche Meinung. Interessant ist Orlandos Elternhaus und seine Karriere:
Leoluca Orlandos Elternhaus gehörte der sizilianischen Elite an. Sein Vater war Jurist und kam aus einer großbürgerlichen Juristenfamilie, seine Mutter entstammte altem sizilianischen Adel. Er besuchte zunächst eine Jesuitenschule in Palermo. Danach studierte er Rechtswissenschaft in Palermo und Heidelberg und war dann in Palermo als Professor für Öffentliches Regionalrecht an der juristischen Fakultät der Universität Palermo und als Anwalt am Corte Suprema di Cassazione tätig. Orlando wurde ab 1978 ein Berater der Mittelmeerländer in der OSZE in Paris und zugleich auch ein juristischer Berater des Präsidenten der Region Sizilien, Piersanti Mattarella, bis dieser 1980 von der Mafia ermordet wurde…(Wikipedia) Bei so einem Werdegang kann ja nur ein “Mafiajäger” herauskommen, oder?
“Mit ihrer Flüchtlingspolitik schießt sich die EU selbst ins Knie und erzeugt eine Spirale der Kriminalität”, verzapft der “berühmte Mafiajäger”. Er fordert die europäischen Regierungen auf, den durch den “europäischen Egoismus verursachten Völkermord” zu beenden. Das muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen…
Die Hydra EU schießt sich nicht selbst ins Knie, sie schießt uns Bürger ins Knie und das macht sie mit voller Absicht. Die “EU” ist integraler Bestandteil der Mafia, es ist geradezu ihr Zweck, am laufenden Band weitere mafiöse Strukturen zu produzieren. Die EU ist Bestandteil der Internationalen Organisierten Kriminalität und ihrer Handlanger. Die “internationalen” Organisationen, die Scheinregierungen, die Militärs, die Geheimdienste, die Justiz, die Presse – alle durchsetzt von ominösen Geheimgesellschaften – führen einen asymmetrischen Krieg gegen die Weltbevölkerung, gegen die einfachen Leute auf der ganzen Welt. Warren Buffet, einer der “Starinvestoren”, welche die Welt ausplündern, sagte: „If class warfare is being waged in America, my class is clearly winning.“ – Jahresbrief an die Investoren seines Fonds „Berkshire Hathaway“, 2003, S. 7 („Wenn in Amerika ein Klassenkampf tobt, ist meine Klasse dabei, ihn zu gewinnen.“)
Es ist nicht der “europäische Egoismus”, der einen Völkermord verursacht, es ist die Hochfinanz und ihre Gefolgschaft, die laufend Völkermorde produzieren muss. Denn die Dämonen, mit denen sie einen Pakt eingegangen sind, fordern immer mehr Blut.
************************************************************
Der berühmte Mafia-Jäger Leoluca Orlando ist sich sicher: Mit ihrer “Flüchtlingspolitik” schießt sich die EU selbst ins Knie und erzeugt eine Spirale der Kriminalität.
Der Bürgermeister von Palermo wurde wegen seinem Kampf gegen die Mafia berühmt. FürLeoluca Orlando ist die heutige Situation der illegalenMigrantenströme ähnlich wie die Zeitder amerikanische Prohibition: Während man in Amerika den Alkohol verboten hatte, konnte sich die Mafia ungehindert ausbreiten.Ähnlich verläuft es auch beim “Krieg gegen die Drogen”, meint der Bürgermeister. Erst dadurch konnte ein großer Markt entstehen. Verbrecher wurden zu reichen Männern und die Gewalt nimmt ständig zu. Der Drogenkonsum wurde jedoch nicht eingeschränkt.

Die Flüchtlingspolitik der EU hat eine ähnliche Wirkung, wie die Prohibition und der “Kampf gegen die Drogen”, so Orlando. Da es keine legalen Einwanderungs- und Arbeitsmöglichkeiten für Migranten gebe, erzeuge die EU eine “neue Mafiageneration”, wodurch noch mehr Kriminalität geschaffen wird, so der Bürgermeister. Er fordert die europäischen Regierungen auf, den durch den “europäischen Egoismus verursachten Völkermord” zu beenden.

In 2012 wurde Orlando zum vierten Mal als Bürgermeister von Palermo gewählt. Er steht wegen seinem Kampf, besonders gegen die Cosa Nostra, unter Personenschutz.

Er meint, dass wegen der fehlenden legalen Einwanderungserlaubnis “eine neue Form des organisierten Verbrechens” entstehe.

Durch die schlimme Lage in ihrem Land sehen sich die Flüchtlinge gezwungen, illegal einzureisen. Dadurch werden Schlepperbanden und die Mafia angelockt. Sie beuten die Migranten aus, die über das Mittelmeer kommen und nicht legal arbeiten können. Teils müssten diese Leute, vor allem am italienischen Festland, Monate oder sogar Jahrelang in Flüchtlingslagern auf ihren Asylantrag warten. In dieser Zeit werden sie von der Mafia gezwungen, am Schwarzmarkt zu arbeiten.

“Wir haben ein System geschaffen, das nur das organisierte Verbrechen, Tod und Gewalt stärkt. Die Mafia wartet nur darauf, sie auszubeuten,” so Orlando.

Die Schlepper pferchen die Menschen in überfüllte Boote, die teils im Mittelmeer auf Grund gehen. Viele Menschen finden dabei den Tod. Schuld an der Massenmigration sei, so Orlando, aber auch ein System, das die Flüchtlinge in den Länder, in die sie zuerst fliehen, nicht ausreichend unterstütze. Durch die unerträgliche Lage versuchten die Menschen dann weiter in Richtung Europa zu gelangen.

Das ganze Leben habe er gegen die Mafia gekämpft, sagt Orlando dem Telegraph, aber jetzt bekämpfe er vor allem die Folgen der Migration. Unglücklicherweise würden sich Mafia und Migration nun verbinden. (so)

Quelle: 

http://www.heise.de

Ende der Manipulation – Geheimnisse der Menschheit aufgedeckt

Rasmin Banedj-Schafii im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Seit Anbeginn der Menschheit tobt ein Kampf um den Umgang mit den Erdenbewohnern. Nach dem das atlantische Reich unterging und die Hochtechnologie in Form der Hochkulturen neue Blüten hervorgebracht hatten ging das Spiel der Dualität in die nächste Runde. Die sumerischen Götter waren die neuen Taktgeber der Zivilisation. Wissenschaftlich ist es völlig unbekannt woher diese Zivilisation kam und wieso diese wieder urplötzlich verschwand. Die Götter der Sumerer, die ANNUNAKI waren die Kulturbringer und die Übersetzung lautet die Götter die von den Sternen zur Erde kamen. Kein Wunder also, wieso die Wissenschaft hierfür keine Erklärung hat.

Der außerirdische Einfluß auf diesem Planeten und deren menschlichen Stellvertreter (und deren Kriege) hat sich also schon von Anbeginn an in zwei Hauptlager, zwei Bruderschaften geteilt. Diese beiden Bruderschaften gehen auf die Götter ENKI und ENLIL zurück, die bald im Streit waren, wie man mit dem erschaffenen Menschensklaven umgeht. Seitdem gibt es das Lager, das die Menschheit als Vieh betrachtet und als Ressource nutzt und das Lager, das den Menschen als spirituelles Wesen sieht, das zur gänzlichen Reife begleitet und gefördert werden soll. Wie und warum sind diese Lager in Geheimgesellschaften organisiert sind und wie sind die Symbole der sumerischen Götter heutzutage überall präsent?

Von den Religionen bis zu der EU, von den Freimaurern bis zu den Herren vom schwarzen Stein, alle sind in diesem Kampf um unsere Seelen involviert.
Wer hat die Menschen erschaffen? Welches Schicksal wartet auf sie?
Was hat es mit dem Baum der Erkenntnis auf sich?
Wie haben sich Symbole wie der Adler, der Fisch oder das Kreuz entwickelt?
Die Ordnung der Welt ist kein Zufall und das Schicksal der Welt ist niedergeschrieben.

Die Parallel-Zivilisation ist Wirklichkeit – Die wahren Hintergründe der BILDERBERG-GRUPPE

Original

Die Parallel-Zivilisation ist Wirklichkeit

Die wahren Hintergründe der

BILDERBERG-GRUPPE

Achtung!
Für diesen Artikel brauchen Sie starke Nerven.
Machen Sie sich auf die abscheulichsten Dinge gefasst, die Menschen tun können.
Dies ist eine Warnung und kein Scherz!

Ein Artikel über die wahren Hintergründe der NWO aus einer Zusammenstellung der Haupt-Quellen in ihren farblichen Markierungen

  • William Cooper – geheime Regierung
  • wissenschaft3000.wordpress.com ein-mi6-agent-packt-aus
  • Phil Schneider über eine Schießerei mit den Aliens
  • Ergänzungen

Von Januar 1947 bis Dezember 1952 mussten Sechzehn außerirdische Raumschiffe notlanden oder stürzten ab. Dabei wurden 65 tote Aliens und ein Lebender geborgen. Ein weiteres Raumschiff war explodiert, wobei keine Überreste geborgen werden konnten.

Von diesen Ereignissen fanden 13 innerhalb der Grenzen der Vereinigten Staaten statt, das explodierte Raumschiff nicht eingerechnet. Von diesen 13 ereigneten sich eines in Arizona, elf in New Mexico und eines in Nevada. Drei ereigneten sich in anderen Ländern, davon eines in Norwegen und die anderen beiden in Mexico.

Aerea51: Flugscheibe in Hangar

Während dieser frühen Jahre hielten die USAF (Luftwaffe) und das CIA die völlige Kontrolle über die Geheimhaltung der Aliens.
Tatsächlich wurde die CIA mit dem Exekutivbefehl des Präsidenten geschaffen, um mit der Präsens der Aliens fertig zu werden.

Später wurde das nationale Sicherheitsgesetz beschlossen. Der nationale Sicherheitsrat wurde gegründet, um die CIA und vor allem um die Alienunternehmungen zu überwachen. Die CIA wurde nicht speziell dafür gegründet, um Innenpolitik zu machen. Tatsächlich kann man sagen, dass der Nationale Sicherheitsrat der Vorreiter von MJ12 war.

Die Alienfrage

Präsident Eisenhower beauftragte mit NSC-Vermerk 54-10 eine Geheimgesellschaft von 12 Männern mit dem Namen „Scholars“ (Die Gelehrten)“. Innerhalb dieser Gruppe wurde mit dem NSC-Vermerk 54-11 eine innere Gruppe gebildet mit dem Namen „The Jason Scholars (Die Jason Gelehrten)“.

Und mit den NSC-Vermerken 54-12/1 und 54-12/2 wurde 1954 diese Gruppe mit dem Erforschen der Täuschungen, Lügen, Fakten, Wahrheiten und der wahren Wurzeln der Alienfrage beauftragt. Darüber hinaus sollten diese Männer alle Aktionen vertuschen, weshalb sich solche prominenten Leute trafen.

2000 geht die Welt unter, Zitate

Das erste kommt von Herrn Alistar Cooke, der sagte, Zitat: „Ich wäre erstaunt, wenn die Welt in 50 Jahren es immer noch machen würde. Ich denke nicht, dass wir 2000 erreichen werden. Es wäre ein Wunder.“ Zitat Ende

Winston Churchill sagte, Zitat: „Wir scheinen uns zu bewegen, driften, stattlich. Gegen unseren eigenen Willen. Gegen den Willen jeder Rasse und aller Leute und jeder Klasse. Auf eine große Katastrophe. Jedermann wünscht sich, das zu stoppen. Aber sie wissen nicht wie.“ Zitat Ende

Ronald Reagan verkündete am 18. Oktober 1983, in einem Treffen mit Thomas Dain, welcher der Executivdirektor für öffentliche Amerikanisch-Israelische Angelegenheiten war.

Zitat: Wisst ihr, ich guck zurück auf eure alten Propheten und das alte Testament, und die Zeichen sagen Armageddon voraus. Und ich wundere mich, ob wir die Generation sind, die das erleben wird. Ich weiß nicht, ob ihr die Vorhersagen bemerkt. Aber glaubt mir, sie beschreiben genau die Zeit, durch die wir gehen.“ Zitat Ende

UFO-Abstürze, Februar und März 1948

1948 gab es zwei UFO-Abstürze, die so wichtig sind, dass die Regierung alles tun wird, um zu verhindern, dass die Öffentlichkeit davon erfährt. Und das sind die zwei Abstürze in der Stadt Aztec, New Mexico. Weil an beiden Absturzstellen menschliche Überreste gefunden wurden.

Der ausländische und der militärische Nachrichtendienst, Buch 1, der finale Report des Komitees zur Untersuchung der Regierungsoperationen mit Berücksichtigung der Aktivitäten des CIA, US Senat, Kongress, 2. Sitzung, Report Nr. 94-755, April 26, 1976, Seite 49 sagt: Dieser Beschluss ermächtigt den Minister die Überwachung der Informations-Koordination, die für den Antikommunismus

entwickelt worden sind. Ein streng geheimer Anhang zu den Vermerken NSC-4, der Vermerk NSC-4a wies den Direktor des CIA an, verdeckte psychologische Aktivitäten zu unternehmen, die denZielen des Vermerkes NSC-4 dienten und verdeckt psychologische Operationen gegen die amerikanische Öffentlichkeit zu unternehmen, um die Präsenz der UFOs und Aliens zu verbergen.

Den Deutschen wurde nach dem WK2 jegliche Identität genommen durch ausgeklügelte Gehirnwäschen, die Bewusstseinsforscher, wie Mengele, in den KZs und später über die Geheimdienste und die Pharmaindustrie, die bis heute anhalten. Das beste Beispiel ist hier der Rufmord an den Deutschen, sie hätten den ersten und den zweiten Weltkrieg begonnen und bestialisch ausgeführt, was in den Medien wie Tagesschau und Heute-Journal fast jeden Tag wiederkäuend wiederholt wird. Aber auch all die anderen Main-Stream-Medien beteiligen sich rege an diesem Rufmord.

Es ist kaum zu erwarten, nachdem die Deutschen ihre Identität verloren haben, dass die Deutschen in der Alienfrage in irgend einer Weise aktiv werden. Der vorgegaukelte Bundestag und die Scheinregierung, die sich Bundesregierung nennt, beides sind eingetragene Firmen, sind darüber hinaus bestrebt, das Deutsche Volk zu vernichten.

Es bleibt abzuwarten, dass die derzeitigen Erinnerungen an die deutsche Kultur wieder verstärkt von allen Schichten der Bevölkerung zum Tragen kommen, was die Mundart-Pflege in den verschiedenen geographischen Bereichen Deutschlands anbelangt und über die kulturellen Veranstaltungen hinaus auch Einzug im Alltagsleben halten wird.

Die Handlungsautorität, die dem CIA für die verdeckten Operationen unter dem Vermerk NSC-4 gegeben wurden, führten keine normalen Handlungsprozeduren. Weder im Koordinieren noch in den Zustimmungen für diese Operationen. Sie mussten niemandem Rechenschaft ablegen. Das bedeutet, „geh, tu was Du tun musst, bring keinen Mist mit zurück“. „Wir wollen’s nicht sehen“. „Sie zu, dass die Arbeit erledigt ist“. „Frage niemanden!“ „Berichte niemandem!“

Es führte den DCI (Direktor des CIA) lediglich dazu, verdeckt zu operieren und durch Bindung mit dem Senat und dem Verteidigungsministerium sicherzustellen, dass Operationen nach amerikanischem Recht ablaufen. Die EINZIGE Richtlinie ist die, dass es nach amerikanischem Recht abläuft.

Später löste die Vermerke NSC-10/1 und NSC-10/2 die Vermerk NSC-4 und NSC-4a ab.

Das Büro für Koordinationsverfahren (OPC) wurde veranlasst, die verdeckten Operationen zu erweitern. Es war direkt verantwortlich für die Alienunternehmungen. Und es war der direkte Vorreiter der MJ12. Die Vermerke NSC 10/1 und NSC 10/2 sahen illegale Handlungen vor, wie z.B. nicht erbrachte Rechenschaften vor der nationalen Führung.

Mit dem NSC-Vermerk 10/1 wurde eine exekutive Koordinationsgruppe eingeführt, die zwar Rückschlüsse zog, jedoch keine Vorschläge für verdeckte Operationen zu genehmigen hatte.

In den Vermerken NSC 10/1 und NSC 10/2 stand, dass die Führung gewillt ist, erst dann über eine Sache informiert zu werden, wenn die Sache abgeschlossen ist.
Diese Handlungen führten zu einem Puffer zwischen dem Präsidenten und den Informationen.
Dieser Puffer diente dem Präsidenten dafür, dass, wenn jemals die Wahrheit ans Licht kommt, er in der Lage ist, es zu leugnen. Also zur Vorbeugung des Zusammenfalls der Regierung.

Der Vermerk NSC 10/2 schuf im geheimen ein Lernfeld, welches den wissenschaftlichen Köpfen jener Zeit entsprang und enthielt einige der Namen, welche auf dem Dokument stehen, das als Majestic 12 oder als „Eisenhower Besprechungsdokument“ bekannt ist.

Das erste Opfer der UFO-Vertuschung

Der Verteidigungsminister James Forrestal erhob Einspruch gegen die Geheimhaltung. Er war ein sehr idealistischer Mann, und fand, dass die Öffentlichkeit es wissen sollte. Als er anfing mit den Führern der Opposition und des Kongresses über das Alienproblem zu reden, wurde er aufgefordert, „er solle aufhören“.Er teilte vielen seine Ängste mit. Und mit Recht behauptete er, dass er beobachtet wurde und das sein Leben in Gefahr war. Das wurde von den Ignoranten als Paranoia abgestempelt. Denn die meisten wussten nicht, was vor sich ging. Forrestal sagte später, dass er einen Nervenzusammenbruch hatte. Man sagte, er wurde „eingewiesen“. Eigentlich wurde er „verpflichtet“ in das Bethesda Flottenkrankenhaus zu gehen. Gegen seinen Willen.

Tatsächlich hatte man Angst, dass Forrestal reden würde, sodass sie ihn isolierten, in Verruf und zum Schweigen brachten. Am frühen Morgen des 22. Mai 1949 fesselten Agenten des CIA ein Bettlaken um Forrestals Hals, das andere Ende an eine Stelle im Raum und warfen James Forrestal aus dem Fenster. Das Bettlaken würgte ihn zu Tode. So wurde er zu dem ersten Opfer der UFO-Vertuschung.

Das lebende Alien, dass man im Roswell-Absturz 1949 geborgen hatte, nannte man „EBE“ (außerirdisches biologisches Wesen). Nicht alle Aliens heißen „EBE“.

„EBE“ hatte eine Neigung zu lügen.
Über ein Jahr, gab es nur verlangte Antworten auf gestellte Fragen. Die Fragen, die nicht in einer verlangten Antwort enden würden, blieben nicht beantwortet.
An einem Punkt im zweiten Jahr seiner Gefangenschaft, begann es sich zu öffnen und die Informationen, die „EBE“ gab, waren alarmierend. Seine Informationen in seiner Offenbarung waren das Fundament für das spätere „Yellow Book“ (Gelbes Buch).

Fotos wurden von „EBE“ gemacht, welche später im Projekt „Grudge 13“ (Sklave) zu sehen waren.

EBEDie Aliens wurden in nur eigens dafür vorgesehene Räumlichkeiten eingesperrt, weil sie ab und zu durch Wände verschwinden können. Durch elektromagnetische Energie werden sie daran gehindert.

Im späten Jahr 1951, wurde „EBE“ krank. Medizinisches Personal war nicht in der Lage den Grund festzustellen und man hatte keine Ahnung, was zu tun war. „EBEs“ System basiert auf Chlorophyll (Blattgrün). Zur Energiegewinnung benutzte Es etwas ähnliches wie Fotosynthese. Laut Informationen fast genauso wie Pflanzen. Es wurde entschieden, dass ein Experte für Botanik gerufen werden sollte. Ein Botaniker Dr. Guillermo Mendoza sollte ihm helfen zu genesen. Dr. Mendoza arbeitet daran „EBE“ zu helfen bis Mitte 1952, wo „EBE“ starb.

Gründung der streng geheimen NSA

In einem Versuch „EBE“ zu retten und die technologisch überlegene Alienrasse zu verstehen, sendete die amerikanische Regierung 1952 ein Hilfesignal in große Bereiche des Weltraums. Der Hilferuf wurde nicht gehört, aber das Projekt setzte sich in gutem Glauben fort.

Und Präsident Truman schuf dann die streng geheime NSA durch geheimen Exekutivbefehl am 4. November 1952.
Ein weiterer Zweck der NSA war die Beschaffung und Überwachung sämtlicher Informationen bezüglich menschlicher und außerirdischer Natur und den Erhalt der Alienvertuschung.

Projekt „Sigma“ (Projekt zur Herstellung der Kommunikation mit Außerirdischen) war extrem erfolgreich. Die NSA hält Kommunikation mit der Mondbasis und anderen geheimen Weltraumprogrammen. Laut Exekutivbefehl, ist die NSA von allen Gesetzen entbunden, welche die NSA nicht ausdrücklich nennen.

Im Endeffekt ist der Bundestag ebenfalls von allen Gesetzen ausgenommen, in denen er nicht genannt wird. Aus diesem Grund gibt es im Bundestag auch kein Verbot des Lobbyismus. Die Bundesrepublik Deutschland ist eines der wenigen Länder, neben Nigeria, die das Anti-Lobby-Abkommen nicht unterzeichnet haben. Aus guten Grund. Denn dann müssten fast alle Bundestagsabgeordneten nebst dem Bundespräsidenten vom Acker gehen.

Das bedeutet, die NSA ist eine völlig gesetzlose Organisation, die tut, was immer sie will, niemandem Rechenschaft pflichtig ist und die NSA fällt unter kein Gesetz, welches die NSA nicht ausdrücklich nennt. Genau dies sah der Exekutivbefehl des amerikanischen Präsidenten so vor.
Die NSA wurde zügig erweitert und bildete dann die primäre Agentur unter den Nachrichtenagenturen. Heute hält die NSA 75% der Gelder, die die Nachrichtenagenturen erhalten.

Der Kopf der Nachrichtenagenturen ist der Direktor der NSA. Die primären Aufgaben der NSA sind immer noch Alienkommunikationen. Und mittlerweile aber auch andere Alienprojekte.

NSA Utah Datenzentrum: Datenverarbeitung

NSA Utah Datenzentrum: Kommunikation

NSA Utah Data Center: Konzept

NSA Utah Data Center: Juni 2013

Präsident Truman hielt alle unsere Verbündeten, einschließlich der Sowjetunion, über das laufende Alienprojekt seit der Roswellbergung auf dem laufenden. Für den Fall, dass die Aliens eine Bedrohung für die Menschheit und die ganze Welt wären, wurden Pläne entwickelt, um die Erde im Fall einer Invasion zu verteidigen. Es waren internationale Pläne, welche die meisten Länder dieser Welt mit einbezogen.

Die internationale Verschwiegenheit war eine große Schwierigkeit. Es wurde entschieden, dass eine Gruppe von außen nötig war, um die  internationalen Bemühungen zu kontrollieren und zu koordinieren, sodass man das Geheimnis vor den normalen Mitgliedern der Regierungen und der Presse schützen kann. Das Resultat war die Gründung einer geheimen Gesellschaft „der Bilderberg-Gruppe“. Das Hauptquartier dieser Gruppe ist in Genf, Schweiz.

Blaupause: Neue Weltordnung

Die Bilderberger entwickelten sich zu einer geheimen Regierung, die jetzt ALLES kontrolliert. Die UN war damals und ist heute noch ein internationaler Witz.

Warum stürzten so viele UFOs ab?

1953 bezog der Präsident, General der Armee, Dwight David Eisenhower das Weiße Haus.

Während seines ersten Jahres im Amt, 1953, wurden 10 Untertassen geborgen, in welchen sich 26 tote und vier lebende Aliens befanden. Eines der vier Aliens starb später, nachdem man es aus der Fähre geborgen hatte. Die anderen starben drei bis vier Tage später. Von den 10 fand man vier in Arizona, zwei in Texas, eins in New Mexiko, eins in Louisiana, eins in Montana und eins in Südafrika. Es waren hunderte von Augenzeugen.

Als man raus fand, dass das Radar die UFOs beschädigte, fing man an, damit auf sie zu zielen. Mit dem Radar anvisiert und voll aufgedreht. Und sie brachten so viele runter wie möglich.

Der Gangster Nelson Rockefeller wird der mächtigste Mann in den USA

Zu Beginn des Jahres 1953 wandte sich der neue Präsident an seinen Freund und Kollegen aus „Council on Foreign Relations“ (CFR), damals noch „Eastern establishment“, Nelson Rockefeller, um ihm bei dem Alienproblem zu helfen. Eisenhower und Rockefeller planten die Struktur der Dienstaufsicht für Alienaufgaben, die nach einem Jahr Realität wurde. Die Idee für MJ12 war geboren.

Nelson Rockefeller

Die ganze Rockefeller-Familie und das ganze Rockefeller-Imperium haben Eisenhower fest unterstützt. Rockefeller um Hilfe zu bitten bei dem Alienproblem, war der größte Fehler, den Eisenhower gemacht hat für die Zukunft Amerikas, sowie wahrscheinlich für die gesamte Menschheit.

Was er damit anrichtete, war, die Macht des Präsidenten einer kleinen Gruppe zu übergeben.

Nach nur einer Woche der Wahl Eisenhower’s zum Präsidenten, wurde Nelson Rockefeller von ihm zum Präsidenten des Beraterstabs für Regierungsorganisation ernannt. Rockefeller war nun für die Neuordnungder Regierung verantwortlich. Alle Macht floss nun in eine einzelne Abteilung. Sie hieß Abteilung für Gesundheit, Bildung und Wohlstand. Als der Kongress dieser Abteilung im April 1953 grünes Licht gab, wurde der Staatssekretär Nelson Rockefeller, „Oveta Culp Hobby“, genannt.

Vertrag der US-Regierung mit den Großen Grauen

1953 entdeckten Astronomen große Objekte im Weltall, die sich auf die Erde zu bewegten. Zuerst glaubte man, es seien Asteroiden.

Man fand heraus, dass es nur Raumschiffe sein konnten, die gesteuert werden. Projekt „Sigma“ fing Alienunterhaltungen ab und als die Objekte die Erde erreichten, hatten sie eine hohe Flugbahn um den Äquator eingenommen. Es waren einige riesige Schiffe und ihre Absicht war unbekannt. Projekt „Sigma“ und Projekt „Plato“ (Projekt zur Herstellung diplomatische Beziehungen zu Außerirdischen) benutzten durch Radiokommunikation die Binärsprache, die die Aliens sehr gut verstanden.

Man konnte einen Landeplatz übermitteln, was dann zu einem Treffen mit außerirdischen Wesen von einem anderen Planeten führte.

Projekt Plato hatte die Aufgabe, eine diplomatische Beziehung mit der außerirdischen Rasse herzustellen.

Im Jahre 1954 landete dann eine graue Alienrasse mit großen Nasen, die die Erde umkreisten, in dem Luftwaffenstützpunkt „Holloman Air Force Base“.

Ein Basisvertrag wurde geschlossen. Ein Alien mit dem Namen „Krlll“, wurde als Bürge zurückgelassen, sodass die großen Grauen zu ihrer hohen äquatorialen Umlaufbahn zurückkehren und den Vertrag offiziell machen würden.

Grosser Grauer: Portrait

Diese Rasse identifizierte sich von einem Planeten um einen roten Stern zu kommen in der Konstellation des Orion, welchen wir Beteigeuze nennen. Man glaubte, dass das eine Lüge ist.

Und es wird einleuchtend durch jede Handlung, durch die sie mit uns treten. In Wahrheit glaubte man, dass sie womöglich vom Mars kommen. Sie behaupten, dass sie von einem Planeten kommen, der einen roten Stern hat, den wir Beteigeuze nennen. Sie sagen, dass ihr Planet am sterben war und in ferner Zukunft sie dort nicht mehr überleben könnten. Dies führte zu einer zweiten Landung im „Edwards Luftwaffenstützpunkt“. Dieses Ereignis wurde im Vertrag, der schon längst besiegelt war, vorausgeplant.

Präsident Eisenhower traf sich mit den Aliens wegen eines Vertrages, der zwischen den Aliens und den USA unterzeichnet wurde. Die USA erhielten ihren ersten Botschafter aus einer anderen Welt. Sein Name und Titel war Allmächtige Hoheit Krlll. Ausgesprochen „Krlll“ oder Crlll“.

Im geheimen wurde Allmächtige Hoheit Krlll „Original Hostage“ (Gefangener) genannt oder Krlll oder „OH Krlll“, sodass Amerikaner nicht sagen mussten: „Eure Allmächtige Hoheit“.

Die US-Regierung entscheidet sich gegen die spirituelle Entwicklung der Menschheit

Doch zur selben Zeit, am 20. Februar 1954, kontaktierte eine Menschen-ähnlich aussehende Alienrasse, die Procyon, die Regierung der vereinigten Staaten. Diese Alienrasse warnte die Regierung der USA vor den Aliens, die den Äquator umkreisten und boten an, den Menschen mit ihrer spirituellen Entwicklung zu helfen. Die Hauptforderung war jedoch, dass alle unsere Atomwaffen abgebaut werden müssten. Sie weigerten sich Technologie auszutauschen, da wir spirituell nicht bereit waren, mit so etwas umzugehen.

Sie glaubten, die Menschen würden die neue Technologie dazu benutzen, sich gegenseitig umzubringen. Diese Rasse teilte mit, dass die Menschen auf dem Weg der Selbstzerstörung sind und damit aufhören müssten. Aufhören, die Erde zu verschmutzen und mit der Ausbeutung der Naturressourcen. Diese Alienrasse forderte die Menschen auf, miteinander und mit der Natur in Harmonie zu leben. Die Regierung der USA fand diese Bedingungen äußerst verdächtig, sämtliches Nukleararsenal abzurüsten.

Die Alienplage ist als das Trilaterale Abzeichen bekannt

Das Trilaterale Abzeichen ist auf den Fähren der großen Grauen abgebildet, sowie auf der Brust ihrer Uniformen. Beide Landungen wurden beim zweiten Mal gefilmt. Und der Film existiert heute noch.
Der Vertrag besagte: Die Aliens mischen sich nicht in US-Angelegenheiten ein und wir nicht in ihre. Die USA waren vor allem daran interessiert, dass sie nichts anstellen, was unsere Zukunft beeinflussen könnte. Dies wurde von den Aliens verletzt.

Wir würden ihren Aufenthalt auf der Erde geheim halten. Sie würden uns mit Hightech beliefern, das uns in unserer technologischen Entwicklung helfen würde. Sie würden keine Verhandlungen mit anderen Erdnationen eingehen.

Trilaterales Abzeichen

Die US-Regierung gestattete ihnen Menschen in einem limitierten, aber regelmäßigen Abstand für medizinische Versuche zu entführen. Dabei werden die Entwicklungen der Klausel überwacht, diebesagt, dass diese Menschen nicht zu schaden kommen und zurück an ihren Entführungsort kommen würden.

Die Menschen würden keine Erinnerung an das Ereignis haben und dass die großen Grauen der MJ12 über alle Kontakte und Entführungsopfer regelmäßig berichten würden. Auch das wurde nicht eingehalten.

Es wurde ausgehandelt, dass jede Seite einen Botschafter erhalten würde, solange der Vertrag gültig war. Es wurde zwischen den Aliens und den USA ausgehandelt, dass jede Seite zum Zweck des Lernens voneinander je 16 Individuen austauschen. Die Alien-Gäste blieben auf der Erde und 16 unsrer Leute gingen mit den Aliens für einen bestimmten Zeitraum in das Mutterschiff auf der hohen äquatorialen Umlaufbahn. Danach sollten sie zurückkehren.

Dulce-Basis: Schema

Die Grauen und Reptiloiden Außerirdischen arbeiten zusammen mit den Militärs in den Untergrundbasen. Dieser Komplex wird als MIEC (militärisch industrieller extraterrestrischer Komplex) bezeichnet. Es handelt sich um eine böswillige Organisation.

Die Arbeiter berichteten von mindestens sieben Etagen in der Dulce Basis. Ebene 6 wird unter den Arbeitern allgemein als “Alptraum-Halle” bezeichnet.

Im Gegensatz zu einer wohlwollenden auf diesem Planeten mit Verbindungen zu den Plejaden, Andromeda, Lyra, Procyon, usw. Die letztgenannte Gruppe scheint in der „Föderation Andromeda Rat“ zusammen zu arbeiten.

Untergrund-Basen für die Aliens

Es wurde außerdem ausgehandelt. Dass für die Alien-Nation zwei Untergrundbasen errichtet werden würden: die Basis in „Dulce“ ist unter dem „India“-Gebiet in den vier Ecken von Utah, Colorado, New Mexico, Arizona und die Basis in Nevada in der Nähe der S4 etwa 7 Meilen südlich der westlichen Grenze der Area 51 / Dreamland.

Dulce-Basis: Kontrollzentrum

Der Bau der Alienbasen und der Austausch von Technologie fand statt in dem Gebiet, dass als S4 bekannt ist und S4 war der Codename für „Dark Side of the moon“.

Die Armee wurde beauftragt, eine streng geheime Organisation zu gründen, um die Sicherheit der Alienprojekte zu gewährleisten. Diese Organisation wurde zur „National Reconnaissance“ Organisation, die in Fort Carson, Colorado, stationiert ist. Das spezielle Team, das für die Sicherheit der Projekte zuständig war, hieß „Delta“.

Im Mai 1954 wurde unter Eisenhower eine weitere Erweiterung, bekannt als Greada Treaty, auf der Holloman Base hinzugefügt. Die Grauen und die Reptiloiden hielten sich nicht an die Vereinbarungen. Die Original-Dokumente, genannt “Blauer Mond”, befinden sich unter der Kirkland Air force Base.

Der Eingang zu dieser Basis befindet sich unter den Manzano-Bergen, in dieser Station werden Freie-Energie-Geräte aus reptiloider Technologie entwickelt und durch das Department of Energy eingesetzt.

Thomas Edwin Castello war bei einem der Sicherheitsdienste in der Dulce-Basis. Er arbeitete sieben Jahre in der Rand Corporation California. Er schätzte, dass sich in der Basis etwa 18.000 kleine Graue aufhalten, er sah ebenso große Reptiloide.

Thomas Castello hatte Kenntnis von sieben Etagen, auf den unteren dreien sah er Außerirdische. In Abhängigkeit von der Tiefe war eine höhere Zugangsberechtigung erforderlich.

Die einzigen englischen Zeichen waren vor dem Röhren-Shuttle-System zu finden: Los Alamos. Das Shuttle verkehrt mit Mach 2,7 (ca. 3.000 km/h) in einer fast luftleeren Röhre.

Die meisten Zeichen in der Dulce Basis sind in der außerirdischen Symbolschrift und einem universellen System, welches von Außerirdischen und Menschen verstanden wird.

Laut Mr. Castello verkehren die anderen Shuttle-Systeme nach Page Arizona, Area 51, Taos Carlsbad, Datil New Mexico, Colorado Springs und Creede Colorado.

Mr. Castello führt aus, das unter dem zweiten Geschoss von Dulce jede Person nackt gewogen und eine Uniform bereitgestellt wird. Jede Gewichtsänderung wird festgehalten, bei einer Veränderung von mehr als drei Pfund werden die Personen geröntgt. An allen Eingängen zu sensitiven Bereichen sind Waagen vorhanden, das Gewicht der Person muss mit dem auf dem Personalausweis übereinstimmen, um Zutritt zu erlangen.

Thomas Edwin Castello schmuggelte eine Vielzahl von Gegenständen aus der Basis, bevor er verschwand. Das beinhaltete 27 Photos von Außerirdischen und genetischen Kreaturen in Bottichen. Ein Video einer geheimen Überwachungskamera zeigt Computerterminals, dann Bottiche, viele Photos der “Alptraumhalle”, zwei Bilder von Grauen, ein Bild der Terminals des Röhrenshuttle sowie dreißig Sekunden vom einfahrenden Shuttelzug.

Dulce-Komplex

Weiterhin:

  • 25 Seiten mit Diagrammen, chemischen Formeln, Schemata und außerirdischer Ausrüstung – eine Kopie der neuen Regierungs-/außerirdischen Vereinbarung mit Unterschrift
  • zwei Seiten Originaldokumente unterschrieben von Ronald Reagan – mit vier Unterschriften von Außerirdischen
  • Thomas Castellos “Flashgun” (eine Art Laserwaffe)

Thomas Castello verbarg die Originale in einer versiegelten Plastikbox, die fünf Sätze Kopien wurden in Kisten an fünf verschiedene Personen an fünf verschiedenen Orten übergeben.

Alle Aliengebiete sind unter voller Kontrolle der Flottenabteilung und jeder, der dort arbeitet, erhält seine Checks von der Navy.

Area51-Komplex

Den nachfolgenden Präsidenten, die nachfragten, wurde gesagt, dass diese Untergrund-Basen für den Kriegsfall gebaut wurden. Dabei wurde der Geldfond für MJ12 unter dem Vorwand „Errichtung und Unterhalt von geheimen Einrichtungen für den Präsidenten im Falle eines Angriffs“ etabliert und vom Kongress verabschiedet mit dem Namen „Präsidenten-Notfall-Einrichtung“.

Diese Einrichtungen, sind in Wahrheit Alienbasen sowie „D.U.M.B.“ (tiefe Untergrundbasen), ausgestattet mit den neuesten Kommunikationseinrichtungen. Heute gibt es 75 Untergrundbasen im ganzen Land, die aus diesem Fond gebaut wurden.

Die Atom-Energie-Kommission hat mindestens 22 weitere Untergrundbasen gebaut.

Diese Einrichtungen wurden als „Alternative 2“ bekannt gegeben. Der geheime Geldfond für die Untergrundeinrichtung beim Weißen Haus wurde 1957 von Eisenhower verabschiedet.

Eisenhower mit Grossem Grauen

Er, Eisenhower, ist an allem Schuld, was uns angetan wurde.

Diese Operationen beinhalten die Errichtung und Unterhaltung tiefer Untergrundmilitärbasen. Es bestehen sehr viele dieser Basen, aber hier ist eine kurze Liste.

1. Dulce in New Mexico

2. Brecon Beacons in Wales

3. Los Alamos in Mexico

4. Pine Gap in Australia

5. Die Snowy Mountains in Australien

6. Nyala range in Afrika

7. Westlich von Kindu in Afrika

8. Nahe der lybischen Grenze in Ägypten

9. Mont Blanc in der Schweiz

10. Narvik in Skandinavien

11. Gotland in Schweden und viele andere Plätze.

Diese Projekte werden durch einen geheimen, nicht gewählten internationale Regierungskörper mit Anbindung zur UN betrieben.

Jede Basis beschäftigt 10.000 bis 18.000 Arbeiter. Ein nuklear betriebener Bohrer wird zur Erstellung der Verbindungstunnel benutzt. Dieser Bohrer geht durch den Fels mit einer Geschwindigkeit von 5 Meilen pro Stunde und hinterlässt eine glasähnliche Oberfläche an den Tunnelwänden.

Im August und September 2011 wurden die meisten Untergrundbasen und Tunnel Networks von der Galaktischen Föderation des Lichtes zerstört. Diese Geräusche wurden aus verschiedenen Ländern gemeldet und hierüber existieren auch diverse Videos auf Youtube.

Am 20. Mai 2011 wurde eine Nachricht übergeben von einem früheren NSA-Mitglied seitens eines Dritten, welcher zum Schutz seiner Identität mit „G“ bezeichnet ist.

„G“ arbeitet als Subunternehmer für die NSA in den späten 80ern bis 1992 als Senior Elektro- Ingenieur in der Los Alamos Untergrundbasis in New Mexico sowie der Alamo Gordo Basis/New Mexico und einer Untergrundbasis in Hawaii. Er bezeichnet die Größe der Los Alamos Basis als die einer kleinen Stadt und liegt zwei Meilen unter der Erdoberfläche.

Ausserirdische herrschen über die USA

Während seines Aufenthalts wurde er Zeuge von Reihen von Käfigen mit eingesperrten Menschen, Großen Grauen Außerirdischen und Reptiloiden Außerirdischen. „G“ sagte aus, das die NSA sehr hart mit den Subunternehmern umging und diese sehr hart arbeiteten.

Laut „G“ wird diese Basis von der US- Bundesregierung, der US Air Force sowie dem Energieministerium betrieben. Die Basis liege 2 Meilen unter der Erdoberfläche und reiche bis unter den Pazifik.

Hier war es auch, das drei sehr große und muskulöse “nordisch” ausschauende Männer „G“ die Straße entlang jagten und zu ermorden drohten, da „G“ einem Gespräch über Hochtechnologie

lauschte. Diese “nordisch” ausschauenden Männer waren jedoch Reptiloid/Humanoide Hybride aufgrund der senkrechten Pupillen ihrer Augen.

Anunnaki

Am 23. Mai 2011 wurde ebenso von einer großen Anzahl Haarp induzierter Erdbeben an der Westküste der USA berichtet und dass aus diesem Grunde die Untergrundbasen bereits geschlossen worden seien. Diese Aussage war absolut zutreffend, da zwischen dem 21. und 28. Juni 2011 mindestens 400 Erdbeben an der Westküste aufgezeichnet wurden.

Mit Sicherheit existieren solche Alien-Untergrundbasen auch in Deutschland in Anlehnung an die im 3. Reich bestens organisierten Bunkertechniken. Von der angeblich Bundesregierung wird hierüber still Schweigen verordnet und bewahrt. Es mussten deswegen bereits einige Politiker ihr Leben lassen, die in diese Angelegenheiten verstrickt waren.

Bisher ist allerdings nichts bekannt über die Zusammenarbeit der angeblich Bundesregierung mit den Aliens. Ganz abwegig ist das nicht durch die bereits vorhandenen Kontakte der Aliens zum 3. Reich.

Uwe Barschel wurde am 11. Oktober 1987 von Stern-Reporter Sebastian Knauer tot und vollständig bekleidet in der Badewanne seines Zimmers 317 im Hotel “Beau Rivage” in Genf aufgefunden. Nach offiziellen Ermittlungen soll Barschel durch Suizid ums Leben gekommen sein.

In dieser Sache gibt es aber Zeugen, die mitgehört haben wollen, dass bereits im Frühjahr, vielleicht März 1987, ein Mordauftrag gegen Barschel geplant war, wobei Barschel den Flugzeugabsturz, am 31. Mai 1987, als einziger überlebt hat. Dabei soll sich Barschel gegen Waffengeschäfte gewehrt haben, die er als Ministerpräsident von Schleswig-Holstein geerbt hat. In Wahrheit geht es um die Alienfrage, die nach wie vor von allen Mitgliedern der selbst ernannten Elite peinlich vertuscht wird.

Und genau diese Elite ist jetzt in arge Bedrängnis geraten, da sich in der Mitte der hochgeheimen Dienste zwei Lager gebildet haben. Diese beiden Lager „Aquarius und Comm12“ stehen in der Zwischenzeit auf Kriegsfuß, was nicht ohne Folgen bleiben wird. Dabei haben etliche Geheimdienstler bereits ihr Leben lassen müssen, weil sie das, was sie in den Untergrundbasen und anderswo gesehen haben, unter’s Volk gebracht haben.

Und ab einem bestimmten Informationsgrad der Bevölkerung über die Alienfrage, werden früher oder später auch Köpfe aus den Regierungen rollen. Denn letztendlich geht es um „nicht bewilligte Mittel“ für diese hochgeheimen Anlagen und deren Gäste, die sowohl aus der Bevölkerung über Steuern heraus gepresst als auch über den staatlich gelenkten kriminellen Drogenhandel auch in Deutschland in Mafiastrukturen zusammengerafft werden.

Die 13 Familien

An dieser Stelle wird an den Mord von Jürgen Möllemann erinnert, am 5. Juni 2003. Jürgen Möllemann ging wahrscheinlich auf Befehl einiger Hebräer selbst in den Tod, um seine Familie zu verschonen.

Den Roten Hebräern gehört der rote Stern der Sowjetunion genauso, wie der weiße Stern der USA und die City of London oder Squermile sowie die Europäische Union und ihren Helfern, den Leviten, am heiligen Tempeldienst, wie zum Beispiel Helmut Schmidt, Helmut Kohl, Angela Merkel, Wolfgang Schäuble und viele, viele andere auf der ganzen Welt. Dieser Tempeldienst, zum Beispiel Bohemian Grove, ist so zu verstehen, dass die Hebräer die Herren der Leviten sind. Dabei leisten die Hebräer ihren Dienst direkt an die Götter, den Anunnaki, den Großen Grauen und anderen und die Leviten müssen dabei Hilfsdienste an die Hebräer leisten. Dieser Dienst an den Göttern geht sehr sehr weit zurück in der geschichtlichen Entwicklung der Menschheit hier auf der Erde. Denn nicht nur diese Aliens haben diese Erde in Besitz genommen. So ein Juwel, wie die Erde, lässt sich niemand entgehen.

Diese Hebräer haben auch das Judenvolk erfunden, das es gar nicht gibt, welches den Hebräern als vorgeschobene Schutzwälle dient, damit diese Roten Banditen, die Blutlinien und die Königshäuser, auch weiterhin und für lange Zeit ihr Werk fortsetzen können.

Das britische Königshaus ist in diese Untergrundbasen, die in Großbritannien, den USA und weltweit existieren, involviert. Prinzessin Diana wusste von diesen Basen, zum Beispiel in Sennybridge Training Area in Powys, Wales, und wenigstens einiges über die geheime Zusammenarbeit von einigen skrupellosen Anti-Menschen oder besser gesagt Bio-Robotern mit den Außerirdischen. Auch sie musste ihr Leben lassen. Letztendlich erfand der britische Geheimdienst hier eine erdachte Geschichte für das Volk, um das Geheimnis über die Aliens zu bewahren.

Am Anfang waren die Repräsentanten: George Mahon aus Texas, der Präsident des „Zuteilungskomitees und dessen Verteidugungs-Sub-Komiteee“ und Robert Sikes aus Florida, Präsident des Zuteilungskomitees für Militärbauten.

Projekt „Redlight“

Es wurde begonnen experimentell Alienschiffe zu fliegen, hierzu wurde das Projekt „Redlight“ ins Leben gerufen.

Viele der gefunden Fähren waren intakt, schienen keinen Schaden oder sonstiges aufzuweisen.

Eine Fähre explodierte über dem Übungsgelände während des Tests in den frühen 60er Jahren. Projekt „Redlight“ wurde gestoppt, weil man nicht wusste, warum die Fähre explodiert war. Man verlor die Piloten. Und das Projekt ging in Pause.

Projekt „Snowbird“

Ein zweites Projekt mit dem Namen „Snowbird“ (Schneevogel), war für die Verschleierung zuständig, sodass Flüge mit Alien-Fähren nur als Luftwaffentests hingestellt wurden.

Die ganze Geheimhaltung war so ausgelegt, dass sämtliche Spuren, die das Geld betrafen, von denwenigen Menschen, die darüber Bescheid wussten, verwischt werden konnten. Es fand niemals eine Bilanzprüfung statt und es wird niemals eine geben.

Nelson Rockefeller – der größte aller Verbrecher

Nelson Rockefeller wechselte seine Position, die sich „Spezial-Assistent für Psychologische Strategie“ nannte. Mit Nelson Rockefellers Anstellung, nannte sich diese Position dann „Spezial-Assistent für Kalten-Krieg-Strategie“. Über die Jahre hinweg entwickelte sich diese Position zur selben, die Henry Kissinger während der Amtszeit von Präsident Nixon innehatte.

Im Geheimen war Nelson Rockefeller der Koordinationsleiter der Nachrichtenagenturen. In dieser Position legte Nelson Rockefeller Rechenschaft NUR DIREKT allein beim Präsidenten ab.

In dieser neuen Position nahm er teil an Treffen des Kabinetts, Rat für auswärtige Ökonomie-Politik und dem nationalen Sicherheitsrat, welcher die höchste Politik-machende Instanz der US-Regierung war.

Nelson Rockefeller wurde auch Leiter einer geheimen Einheit mit dem Namen „Planungs- und Koordinationsgruppe“, welche unter dem Vermerk NSC 54-12/1, im März 1955 eingeführt wurde.

Die ständigen Mitglieder dieser „Planungs- und Koordinationsgruppe“ waren Rockefeller, ein Repräsentant der Verteidigungsabteilung, ein Repräsentant des Staates und der Leiter des CIA.

Dabei führte der Vermerk NSC 5412/1 die Regel ein, dass für verdeckte Operationen die Zustimmung eines Komitees benötigten wurde, wofür früher allein der Direktor des CIA zuständig war. Dieses Komitee hieß später das Majority Twelve (MJ12).

MJ12 bestand aus Nelson Rockefeller, dem Direktor des CIA, Allan Welsh Dullas, dem Außenminister, John Foster Dulles, dem Verteidigungsminister, Charles E. Wilson, dem Präsidenten der „Joint Chiefs of staff“, Admiral Arthur W. Radford und dem Direktor des FBI, J. Edgar Hoover sowie Waren John McCloy, Robert Lovett, Averell Harriman, Charles Bohlen, George Kennan und Dean Acheson. Aus diesem Grund Majority Twelve (MJ12). Und weil ein Admiral hier Mitglied war, hatte die Flotte das gesamte Budget.

MAJESTIC12

Der Direktor des FBI, J. Edgar Hoover und sechs Mitglieder des Exekutiv-Komitees „Council on Foreign Relations“, unter ihnen Gordon Dean, George Bush und Zbigniew Brzezinki, sind als die „Weisen Männer“ bekannt und sie waren auch alle Mitglieder der geheimen Gesellschaft „The Jason Society“. Der wichtigste und einflussreichste der „Weisen Männer“, war Waren John McCloy.

Die Jason Scholars „Gelehrten“ rekrutierten ihre Mitglieder aus Skull and Bones, sowie aus der Skull and Key Gesellschaft aus Harvard und Yale, und das hielt die Operation Majority fest.

The Wise Men

Die Jason Scholars baute sich über die Jahre in den höchsten Positionen aus, bis hin zum Direktor des „Council on Foreign Relations“, sowie später der „Trilateralen Kommission“.

Man fand später heraus, dass nicht alle „Weisen Männer“ aus Harvard und Yale stammten. Und nicht alle waren für Skull and Boons sowie Skull and Key während ihrer Collegejahre gewählt. Dies ist in dem Buch „THE WISE MEN“ von Walter Issacson und Even Thomas, Simon und Schuster, New York, beschrieben.

The Wise Men (An American Aristocracy (1986)

Die Aliens manipulieren die Menschen

Die Trilaterale Kommission existierte im geheimen seit ca.1971. Der Name ist von der Alienflagge abgeleitet, das als Trilaterales Abzeichen bekannt ist.

Das erste MJ12 gründete eine geheime Regierung, um Drogen an die amerikanischen Leute zu verkaufen. MJ12 wächst bis heute.

Unter Eisenhower und Kennedy wurde es ironischerweise 54-12-Komitee genannt, noch spezieller: „Die Spezielle Gruppe“.

Trilaterale-Kommission

In der Johnson-Amtszeit wurde es zum 303-Kommitee, nach dem Raum im weißen Haus, in dem sie sich trafen. Weil der Name 52-12 im geheimen Buch „Geheime Regierung“ veröffentlicht wurde.

Unter Nixon, Ford und Carter wurde es das „40 Komitee“ genannt und unter Reagan wurde es zum „Pi-40 Komitee“.

Dieser Code – 666 – ist der Code, den jeder Kunde auf seiner erworbenen Ware aus dem Supermarkt oder sonst wo als Strichcode wieder findet – eine Erfindung und ein Gruß mindestens einer außerirdischen Rasse und skrupellosen Verbrechern, die sich auch Menschen nennen, an die Menschheit auf der Erde.

1955 wurde es offensichtlich, dass die Aliens Eisenhower getäuscht und den Vertrag gebrochen hatten. Verstümmelte Menschen wurden zusammen mit verstümmelten Tieren gefunden.

Es kam der Verdacht auf, dass die Aliens keine komplette Liste aller Kontakte und Entführungen an die MJ12 übergaben und außerdem, dass einige Menschen nicht zurück gebracht worden sind. Und das wurde bestätigt.

Die Sowjetunion stand unter dem Verdacht, mit den außerirdischen in Kontakt zu stehen und das stellte sich ebenfalls als wahr heraus.

Man fand heraus, dass die Aliens Menschenmassen durch Geheimgesellschaften, Zauberei, Magie, okkulte Handlungen und Religionen manipulierten.

Die Öffentlichkeit wird über die Aliens nicht informiert

Im November 1955 besagte der Vermerk NSC 54-12/2, das Einführen eines Lehr-Komitees zur Untersuchung aller Faktoren, die ausländische Politik ins nukleare Zeitalter zu bringen und zu implementieren. Auch dies war wieder nur ein Deckmantel für das Sammeln der Informationen über die Aliens.

Die ersten Treffen des Lehr-Komitees fanden 1954 statt, genannt „Quantico-Treffen“, weil es auf dem Marinestützpunkt Quantico stattfand.

Eine Lehrgruppe wurde aus 35 Mitgliedern des „Council on Foreign Relations“ zusammengesetzt den „Secret Scholars“, auch bekannt als Jason-Gesellschaft oder Jason-Gelehrte. Dr. Edward Teller wurde eingeladen daran teilzunehmen.

Im November 1955 war Dr. Zbigniew Brzezinski der Direktor für die ersten 18 Monate. Dr. Henry Kissinger wurde als Direktor für die zweiten 18 Monate gewählt. Nelson Rockefeller hatte regelmäßig daran teilgenommen.

 Die Mitglieder der Lehrgruppe waren Gordon Dean, Chairman. Einer der mächtigsten Männer in den Staaten zu der Zeit. Dr. Zbigniew Brzezinski, Direktor – Erste Phase, Dr., Henry Kissinger, Direktor Zweite Phase, Dr. Edward Teller repräsentierte die wissenschaftliche Gemeinde, Major Gen. Richard C. Lindsay, Hanson W. Baldwin, Lloyd V. Berkner, Frank C. Nash, Paul H. Nitze, Charles P. Noyes, Frank Pace, Jr., James A. Perkins, Don K.Price, David Rockefeller, Oscar M. Ruebenhausen. Lt. Gen James M. Gavin, Caryl P. Haskins, James T. Hill Jr., Joseph E. Johnson, Mervin J. Kelly, Frank Altschul, Hamilton Fish Armstrong, Maj. Gen. James McCormack Jr., Robert R. Bowie, McGeorge Bundy, William A.M. Burden, John C. Campbell, Thomas K. Finletter, George S. Franklin Jr., I. I. Rabi, Roswell L. Gilpatric, N. E. Halaby, Gen. Walter Bedell Smith, genannt „Beadle“, Henry DeWolf Smyth, Shields Warren, Caroll . Wilson and Ernold Wolfers.

 Die Treffen in der zweiten Phase fanden ebenfalls in dem Marinestützpunkt in Quantico, Virginia statt. Und die Gruppe wurde als Quantico bekannt. Nelson Rockefeller baute ein Zufluchtsort, irgendwo in Maryland, der nur aus der Luft für MJ12 und dem Lehrkomitee erreichbar war, sodass sie sich fernab jeglicher Öffentlichkeit treffen konnten. Er spendete das Land und baute die Einrichtungen. Diesen zweiten Treffpunkt kennt man unter dem Code-Namen „Coutry Club“ (Gesellschaftsklub).

UFO SECRET MJ-12 – Do You Believe In MAJIC

Die Hauptmeinung in der Alienfrage war, dass man der Öffentlichkeit nichts sagen darf, weil man glaubte, es würde die Welt mit Sicherheit in einen ökonomischen Kollaps führen, sowie den Zusammenbruch der religiösen Strukturen und durch eine nationale Panik in eine Anarchie münden würde.

Ein Nebeneffekt war außerdem die Feststellung, dass wenn man der Öffentlichkeit nichts sagen darf, man auch dem Kongress nichts sagen darf. Deswegen mussten die Gelder von außerhalb der Regierung kommen.

Ohne „Aliens“ kann kein Sinn für das gefunden werden, was in den letzten 65 Jahren passiert ist.

Die Experimente der Aliens

Eine andere große Feststellung war, dass die Aliens Menschen und Tieren Drüsen, Enzyme, Hormone und Blut entfernten, sowie in andere schreckliche Experimente involviert sind. Die Aliens erklärten die Experimente als notwendig für ihr Überleben.

Am 15.April 1964 trafen sich zwei Geheimdienstler aus dem Projekt Plato mit den Grauen in der Wüste von New Mexico, um die Übereinkunft am 25.April in der Holloman Air Force Base zu arrangieren. Dieses Treffen sollte die bestehenden Verträge erneuern und dazu beitragen, Zeit zu gewinnen, um das Problem mit den Grauen und den Reptiloiden zu lösen.

Eine wahrhaft alptraumhafte Situation entfaltete sich nun.

Grosse Graue absorbieren menschliche Sekrete

Also was geschieht nun mit den menschlichen Entführten und den verschwundenen Menschen?

Die Wahrheit besteht darin, dass die Grauen und Reptiloiden die Drüsensekrete und Hormone verzehren in Form einer Art Osmose.

Das ist der Hauptgrund für fehlende Organe dieser ermordeten Menschen.

Auf der Crowdedskies-Webseite (www.crowdedskies.com ) befindet sich ein Video, welches aus Dulce herausgeschmuggelt wurde. Dieses Video zeigt Graue, welche in Bottichen liegen und diese Blutgemische durch ihre Haut absorbieren.

DULCE Base: Cryo-Ebene

Die Rede ist von bizarren Experimenten und mehrbeinigen Menschen, welche halb menschlich und halb wie ein Octopus oder halb Reptiloid ausschauen.

Ebenso werden große Echsenmenschen in Käfigen beschrieben, einige Käfige mit geflügelten Menschen, ein bis zwei Meter große Fledermauswesen, usw.

Reptilien-Mensch-Klone

In Ebene 7 befinden sich Tausende von Reihen von Menschen und menschlichen Mischwesen in einer Kältekammer, humanoide Embryo-Bottiche mit Embryos in diversen Entwicklungsstadien.

Andere Arbeiter bezeugten noch schrecklichere Szenen und weigerten sich, darüber zu sprechen.

Ein Arbeiter erzählte Bill Hamilton: ”Wiederholt begegnete ich Menschen in Käfigen, üblicherweise betäubt oder unter Drogen, die schreiend und um Hilfe baten.

Uns wurde erzählt, dass sie geisteskrank seien und in hoch riskante Behandlungsreihen mit Drogen zur Heilung der Geisteskrankheit einbezogen würden. Wir wurden angewiesen, niemals mit ihnen zu sprechen. Am Anfang glaubten wir die Geschichte, im Jahre 1978 entdeckte eine kleine Gruppe von Arbeitern die Wahrheit.”

DULCE: Menschen in Cocons aufbewahrt

Dulce Base – New Mexico and Area 51 S4

Dulce alien base nightmare hall top secret leaked images exposed reloaded

Die Aliens sagten, dass ihre genetische Struktur verfällt und sie nicht mehr in der Lage wären sich fortzupflanzen. Sie sagten, dass, wenn sie nicht bald ihre DNA verbessern würden, ihre gesamte Rasse aufhören wird zu existieren.

Und genau da haben die Aliens gelogen. Die Aliens wussten zu der Zeit, dass die Erde sich selbst zerstören wird, wenn die Menschen nicht umkehren und wirklich den Pfad der Liebe beschreiten. Die Aliens wussten aber nicht, dass zu diesem Zeitpunkt bereits festgelegt war, dass die Erde wieder ein blühender Garten wird – ein Garten Eden, den die Menschen selbst anlegen werden, weil sie sich ihrer selbst Bewusst werden. Die Menschen werden dies erreichen durch Familienlandsitze, die nach und nach entstehen werden. Für diesen Weg braucht es keine Gewalt. Die Menschen müssen nur zu sich selbst finden und somit allen Außerirdischen zeigen, wie schön eine Welt sein kann. So gesehen, können Humanoide anderer Welten durchaus von den Menschen lernen.

Waffen werden entwickelt gegen die Aliens

Da unsere Waffen wortwörtlich nutzlos gegen die Alien sind, entschied M12, die Beziehung freundlich mit den Aliens aufrecht zu erhalten.

In der Zwischenzeit wurden Pläne ausgearbeitet, zwei Waffen zu erforschen und herzustellen, die herkömmliche und Nukleartechnologie enthalten, die uns hoffentlich ebenbürtig machen würden.

Die Ergebnisse dieser Forschungen waren Projekt Joshua und Excalibur.

Joshua war eine Waffe, die von den Deutschen erobert wurde, welche zur damaligen Zeit in der Lage war, 10 cm dicke Panzerplatten aus einer Entfernung von 3 km mit niedrig frequenten Tönen (Schallwaffen) zerstören konnte. Und es wurde angenommen, dass diese Waffe wirksam gegen die Alien-Fähren und ihre Beam-Laser war.

Excalibur war eine Waffe, die von einer Rakete getragen wurde, welche nicht höher als 9 km über Grund flog, die nicht weiter als 50 km von ihrem Ziel einschlagen konnte, welche 1 km dicken Tuffstein zerstören konnte, welchen man in New Mexico fand und würde einen Sprengkopf von einer Megatonne haben und war dafür gedacht, die Aliens in ihren Untergrundbasen zu zerstören.
Joshua wurde erfolgreich entwickelt, aber nie eingesetzt.

Die Prophezeiung von Fatima

Der dritte Weltkrieg würde im Nahen Osten beginnen und mit der Invasion Israels von einer vereinigten Arabischen Nation mit normalen Waffen, was sich 1999 zu einem Holocaust entwickeln würde. Zwischen 1999 und 2003 würde das meiste Leben auf diesem Planeten furchtbar leiden und als Folge davon sterben. Die Wiederkehr des Christus würde 2011 stattfinden.

DieProphezeiung von Fatima besagt, dass, wenn die Menschheit sich nicht vom Bösen abwendet und Christus als ihren Herren annimmt, werde sich der Planet selbst zerstören und die Ereignisse, welche im Buch der Offenbarung stehen, würden wahr werden.

Die Prophezeiung besagt auch, dass ein Kind geboren werden würde, welches die Welt mit einem Plan des Weltfriedens und falscher Weltreligion vereinen würde, welcher 1992 beginnen würde. 1995 würden die Leute erkennen, dass der Böse der Antichrist ist.

In dieser Prophezeiung wurde nicht mitgeteilt, dass der Beginn des Weltfriedens von Russland ausgehen würde. Tatsächlich sind in Russland bereits Gesetze von der Duma verabschiedet, die einen gangbaren Weg zum Weltfrieden darstellen. Und hier wurden von einem uralten Volk, das sich in Sibiriern in die Taiga zurückgezogen hat, bereits Leitbilder zur Verfügung gestellt, die viele Menschen weltweit derzeit aufgegriffen und sich auf diesen spirituellen Weg begeben haben, wenige dieser Menschen befinden sich bereits in einer spirituellen Phase der Umsetzung und noch weniger Menschen haben diesen Weg bereits umgesetzt. Die Menschen, die diesen spirituellen Weg für sich bereits umgesetzt haben, sind derzeit absolute Außenseiter der Gesellschaft, weil sie in und mit der göttlichen Natur in Einklang leben. Im Endeffekt, werden so sehr viele Menschen ihre Bestimmung finden.

Wer zuhört, findet sein Schicksal. Das Verhängnis findet alle übrigen. Erfahre, soviel Du erfahren kannst. Tu, was Du tun kannst. Gib niemals die Hoffnung auf.

Und ob es dir nun klar ist oder nicht:
Das Universum entfaltet sich seiner Bestimmung gemäß.
Deshalb lebe in Frieden mit Gott, für was immer du ihn auch halten magst und was immer deine Arbeit und dein Streben sein mögen in der lärmerfüllten Verirrung des Lebens.
Halte Frieden mit deiner Seele.
Trotz aller Täuschungen, Plackereien und aller zerbrochenen Träume ist es immer noch eine wunderbare Welt.
Sei bedacht. Strebe danach, glücklich zu sein.

Als die Aliens mit dieser Sache konfrontiert wurden, bestätigten sie, dass es wahr ist.

Die Aliens erklärten, dass sie uns durch Kreuzung gemacht hatten und die menschliche Rasse durch Religion, Satanismus, Zauberei, Magie und Okkultismus manipulierten. Sie erklärten weiter, dass sie in der Lage wären, Zeitreisen zu machen und dass die Ereignisse wirklich stattfinden würden. Spätere Untersuchungen der Alientechnologie seitens der USA und der Sowjetunion ergaben durch Zeitreisen, dass tatsächlich etwas schlechtes passieren würde. Die Aliens zeigten ein Hologramm, das die Kreuzigung von Christus zeigt. Die Regierung hatte das gefilmt.

An dieser Stelle darf angemerkt werden, dass die Kreuzigung Christi vor 2000 Jahren ebenfalls eine Holographie war, erstellt von den Anunnaki.

Diese Holographie wurde dann ebenfalls von Aliens beauftragten Nichtmenschen oder Bio-Robotern aufgegriffen und für die gesamte Menschheit zu einer Religion geformt, beginnend mit der heute so bekannten Konstantinischen Schenkung, die in Wahrheit die Einführung des Christentums als Staatsreligion durch den römischen Kaiser Konstantin darstellte, ebenfalls von den Aliens beauftragt.

Diese Staatsreligion existiert heute noch seit dem Konzil von Nicäa, dass der von den Aliens beauftragte Kaiser Konstantin einberufen ließ.

Wobei die Anunnaki (Reptoide Spezies) bereits vor 400.000 Jahren die Erde heimsuchten und Gen-Spuren hinterließen. Wobei die Saurier-Zeit wohl auch ihr Werk ist.

Diesen Anunnaki ist es denn wohl auch zu verdanken, dass Atlantis 12.000 v. Chr. untergehen musste durch das Hervorbringen der Hebräischen Kaste. Im weiteren Verlauf soll die Erde den Planeten Luna, unseren jetzigen Mond, eingefangen haben. Die Erde plattete sich durch dessen Anziehungskraft ab und es entstand eine Hochwasserzone rund um den Äquator, was sicher durch riesige Erdbeben und Vulkanausbrüche begleitet wurde.

Der Besuch dieser Anunnaki um ca. 4000 v. Chr. führte dann zu den Hochkulturen an Indus, Euphrat, Nil und in Südamerika. Wobei die Sumerer ein jähes Ende fanden durch einen Nuklearkrieg der Anunnaki untereinander, der Symbolhaft im Osten des heutigen Syrien seinen Anfang nahm. Zank und Streit unter den Anunnaki führten letztlich auch zum Untergang aller anderen Hochkulturen und was der jetzigen Menschheit auch bevorstehen kann.

Da der Isis-Kult („Secrets in Plain Sight“ auf youtube, leider nur in Englisch) nach wie vor im globalen Maßstab zelebriert wird, ist anzunehmen, dass diese Gruppe der Anunnaki den Planeten Erde seit dem nie verlassen hat.

Die Erde wird in oder kurz nach 2000 sich selbst zerstören

Eine Fachkonferenz wurde 1957 abgehalten, an der einige der klügsten Köpfe teilnahmen. Es fand in Hansville Alabama statt. Sie kamen zu dem Entschluss, dass die Erde in, oder kurz nach 2000 sich selbst wegen der wachsenden Population und der Ausbeutung der Umwelt, ohne Mithilfe von Gott oder den Aliens, sich selbst zerstören würde. Auf geheimen Exekutivanweisungen des Präsidenten Eisenhower, mussten die Jason Gelehrten das Szenario begutachten und Vorschläge machen. Die Jasom Gesellschaft stimmte den Aussagen der Wissenschaftler zu. Vorschläge wurden gemacht, die sie Alternative 1, 2 und 3 nannten.

Alternative 1

Das Benutzen nuklearer Geräte, um Löcher in die Atmosphäre zu sprengen, wodurch die Verschmutzung und Erwärmung in das Weltall entweichen konnte.

Alternative 2

Das Bauen unterirdischer Städte, worin auserwählte Menschen jeder Kultur leben und somit zum Überleben der menschlichen Rasse beitragen würden. Der Rest der Menschen würde auf der Oberfläche sich selbst überlassen.

Alternative 3

Das Nutzen der Alien- und unsere Technologie, damit einige Auserwählte die Erde verlassen und Kolonien im Weltall gründen können.

Der Mond, Codename „Adam“, hatte das größte Interesse, gefolgt von dem Planten Mars mit dem Codename „Eve“.

Spätere Zusatzklauseln enthielten alle drei Alternativen: Geburtenkontrolle, Sterilisation unter Zwang, wenn nötig. Und tödliche Mikroben zur Kontrolle des Wachstums der Erdbevölkerung. AIDS ist nur eine Folge dieses Planes. Es gibt andere. Es wurde entschieden, das die Population reduziert und kontrolliert werden müsse. Es wäre im besten Interesse der Menschheit, sich der unwichtigen Menschen in der Gesellschaft zu entledigen.

Georgia Guide Stones

Die amerikanischen und sowjetischen Chefs widersprachen Alternative eins, aber befahlen an Alternative zwei und drei praktisch zur selben Zeit zu arbeiten.

Staatliche Stellen sorgen dafür, dass Drogen ins Land kommen

1959 war die „Rand Corporation“ der Gastgeber für ein Treffen tief unter der Erde.Es gibt eine Reportage dieses Fachtreffens.In dem Report waren Maschinen abgebildet, welche einen 14 m breiten Tunnel mit 1,5 m in der Stunde bohren konnten. Und das 1959.

Die Herrschenden entschieden, dass, wenn man die Alienangelegenheit und die anderen Schwarzen Projekte finanzieren wollte, müsse man den illegalen Drogenhandel kontrollieren.

Ein junges, ambitioniertes Mitglied des „Council on Foreign Relations“ kam zum Vorschein. Sein Name war George Bush, der zu der Zeit Präsident und CEO des Zapata Oil aus Texas war.

Zapata Oil machte Experimente mit einer neuen Technologie – Öl-Bohren auf hoher See.

Es wurde ausgedacht, dass die Drogen aus Südamerika zu den Plattformen mit Fischerbooten gebracht, von wo aus sie mit normalen Transportern für Nachschub und Personal verteilt werden würden. Bei dieser Methode würde kein Kunde oder

Gesetz den Transport für verdächtig halten. George Bush stimmte zu, zu helfen mit der Hilfe der CIA. Diese Methode funktioniert so gut, wie es keiner gedacht hatte. Das ganze gibt es jetzt weltweit und es gibt jetzt viele andere Wege, die Drogen in das Land zu bringen.

Aber, es muss immer daran erinnert werden, dass George Bush angefangen hat, Drogen an unsere Kinder zu verkaufen.

Das CIA kontrolliert jetzt alle illegalen Drogenmärkte.

Der globale Drogenhandel wird durch viele Fraktionen des Globalen Geheimdienst Community geführt (MI6, CIA, MOSSAD) und setzt im Jahr 500 Mrd. Britische Pfund um. Das beträgt mehr als der globale Ölhandel. MI6 kontrolliert viele der anderen Geheimdienste auf der Welt. MI6 gründete die CIA im Jahre 1947 und kontrolliert diese bis zum heutigen Tag. Diese Schwarzen Operationen-Drogengelder oder in klassischen Orwellscher Terminologie “nicht bewilligten Geldmittel” dienen der Finanzierung regierungsamtlichen und militärischen Projekten mit der Klassifizierung “Über Hochgeheim”.

Kolonien auf dem Mond und auf dem Mars werden gegründet

Das offizielle Weltraumprogramm wurde von Kennedy gepusht. Auf seinen Wunsch hin, bringen die USA den ersten Menschen auf den Mond bis zum Ende des Jahrzehnts. Obwohl diese Sache ganz unschuldig aussah, ermöglichte dieses Programm eine große Menge Geld in die schwarzen Projekte zu stecken und das echte Weltraumprogramm vor der amerikanischen Bevölkerung geheim zu halten.

Ein ähnliches Programm in der Sowjetunion, diente dem gleichen Zweck. Tatsächlich existierte bereits eine Sowjetisch-Amerikanische Basis auf dem Mond zur selben Zeit, als Kennedy seine Rede hielt.

Am 22. Mai 1962 landete eine Marssonde mit der Bestätigung, dass die Atmosphäre des Mars zum Leben geeignet ist. Daraufhin begann nach einer kurzen Weile die Erbauung einer Marskolonie. Heute existiert eine Amerikanisch-Russische-Alien-Einrichtung auf dem Mars.

Alternative 3 – MARSLANDUNG 1962

Diese Kolonie existiert auf dem Mars und wird von verschieden auserwählten Menschen aller Kulturen aus der ganzen Erde bewohnt. Eine öffentliche Feindschaft zwischen der Sowjetunion und den USA wurde über all die Jahre hinweg gefördert, sodass man im Namen der nationalen Sicherheit Projekte finanzieren konnte, während die USA und die Sowjetunion in Wahrheit heimlich sehr eng zusammen arbeiteten.

Das war auch der Grund, warum der letzte russische Zar und sein gesamtes Regierungssystem verschwinden musste zugunsten des Roten Sterns der Sowjets, der den Hebräern gehört. Im weiteren Verlauf wurden all die Russen umgebracht, die nicht in das nachfolgende Schema des gelenkten Volkes passen. Erst Lenin und dann hat Stalin ganze Arbeit geleistet, um alle Spuren des Zarensystems vollständig zu beseitigen mit mehr als 20 Millionen Toten allein nur in Russland.

Im weiteren Verlauf musste Deutschland genau so umgekrempelt werden, um später dann die Voraussetzungen zu schaffen, wie wir sie jetzt in der Bundesrepublik Deutschland, der Europäischen Union, den Vereinigten Staaten von Amerika, dem schwarzen Japan und dem roten China erleben.

Da gibt es nur einen Haken: es hat sich eine Agenda herausgebildet, die dieser Entwicklung Einhalt gebieten kann, nämlich die „White Dragon Society“, die “Comm12” und das erkennen sehr vieler Menschen auf der ganzen Welt, dass sie Wesen des Lichts und nicht der Dunkelheit sind. Darüber hinaus ist die Galaktische Föderation des Lichts sehr stark präsent, wodurch der überlegenen Technokratie der Aliens, die die Menschheit in der Matrix hält, die Strategie genommen und im weiteren Verlauf völlig unnütz wird.

Aus diesem Grund wird die Agenda der Dunkelmächte scheitern, sie wissen es schon, aber sie wollen es nicht wahrhaben. Sodass der Plan der Dunkelmächte ca. 30 Planeten zu okkupieren, scheitern wird.

An einem Punkt entdeckte Präsident Kennedy Fetzen der Wahrheit über die Drogen und die Aliens. Er stellte 1963 dem MJ12 ein Ultimatum. Präsident Kennedy versicherte ihnen, dass, wenn sie nicht mit der Wahrheit ans Licht kommen würden, würde er es machen. Er forderte das MJ12 auf, die amerikanische Bevölkerung über die Außerirdischen innerhalb eines Jahres zu informieren und arbeitete an einem Plan, seine Entscheidung zu implementieren. Präsident Kennedy war kein Mitglied des „Council on Foreign Relations“ und wusste nichts über die Alternative zwei oder Alternative drei.

International wurden die Operationen von einem Exekutivkomitee geregelt, bekannt als das „Politik-Komitee“. Die USA wurden von MJ12 heimlich regiert und die Sowjetunion von einer Schwesterorganisation. Präsident Kennedys Entscheidung ängstigte die Leute natürlich.

Sein Mord wurde von dem „Politik-Komitee“ in Auftrag gegeben und ausgeführt von Agenten des MJ12 in Dallas. Präsident John F. Kennedy wurde von dem Geheimdienstagenten, der der Fahrer seines Wagens in der Autokolonne war, getötet.Der Name des Mörders ist William Greer.

Alle Zeugen, die nah genug standen, und es genau gesehen haben, wurden innerhalb von zwei Jahren getötet. Dies ist eine Tatsache. Die „Warren-Kommission“ war eine Farce und das „Council on Foreign Relations“ erfanden die Wichtigkeit dieser Institution.

John F. Kennedy Mord – Das digitale Abbild

Zurzeit läuft eine interne Auseinandersetzung in den globalen Geheimdiensten betreffs der “Alien Agenda” zwischen der negativen und positiven Agenda. Es soll sich eine der negativsten Gruppierungen innerhalb MI6/CIA befinden mit Namen “Aquarius” als Gegensatz zu einer positiven Gruppierung mit Namen “Comm12”, welche gezielt echte Information über die “Alien Agenda” an die Öffentlichkeit bringt. Die negative Gruppe diskreditiert oder ermordet jeden, der interne Vorgänge an die Öffentlichkeit trägt.

„Aquarius“ hat auch die Hilfe von Hollywood und den Mainstream-Medien angefordert, um die Öffentlichkeit über die wahren Vorgänge zu blenden.

Aquarius – Age of Evil – German

Während der amerikanischen Ära, den Mond zu besiedeln, wurde jede Rakete von Alien-Fähren begleitet. Eine Mondbasis mit Kuppeln, Turmspitzen, große runde Strukturen, die wie Silos aussahen wurde von den Apollo-Astronauten gefilmt.

Alien Mutterschiff auf dem Mond

Alien Mutterschiff auf dem Mond, das 1,5 Milliarden Jahre alt sein soll

 

Alien-Schiff_10_f

In der Zwischenzeit existieren sehr viele Informationen über Alienbasen auf dem Mond. Von manchen wird behauptet, dass sie schon Milliarden Jahre alt sind.

Moon – Deutscher / German Trailer

Große T-förmige Bergbauvehikel, welche Spuren auf der Mondoberfläche hinterließen und sehr große und kleine Alien-Fähren waren auf den Fotos zu sehen. Es ist tatsächlich eine gemeinsame Russisch-Amerikanische-Alienbasis. Das Weltraumprogramm ist eine Farce und eine große Verschwendung von Geld. Alternative 3 ist Realität und keine Fiktion. Die meisten Apollo-Astronauten wurden durch diese Erfahrung durchgerüttelt und ihre Aussagen verraten die Tiefe dieser Offenbarung und den Einfluss der Schweigepflicht.

Ein Astronaut hatte tatsächlich mit einem britischen TV-Produzenten über Alternative 3 gesprochen und viele Behauptungen bestätigt. In dem Buch Alternative 3 benutzte der Astronaut den Namen „Bob Grodin“. In dem Buch steht auch, dass dieser Astronaut 1978 Selbstmord beging.

BilderbergerDas Hauptquartier der internationalen Verschwörung ist in Genf, Schweiz. Diese Verschwörung bilden Mitgliedern aus der Regierung, sowie den Exekutiven und den Mitgliedern einer Gruppe, die als „Bilderberger“ bekannt sind. Die Treffen wurden von dem „Politik-Komitee“, wenn nötig, auf einem Atom-Uboot, unter der Polar-Eiskappe abgehalten. Es heißt, dass dies die einzige Möglichkeit ist, dass niemand es abhören konnte.

Seit unserem Kontakt mit den Aliens sind wir mit Technologie in Berührung gekommen, welche über unsere wildesten Träumen hinausgeht. Eine Fähre mit dem Namen: Aurora existiert in Area51, mit der man regelmäßig ins Weltall fliegt. Es ist ein „Ein-Mann-Fähre“, genannt TAV (transatmospheric vehicle). Und es kann vom Boden abheben, indem es eine 12 km lange Startbahn benutzt, in den hohen Orbit gehen und aus eigener Kraft heraus auf der selben Landebahn landen. Letztlich flogen wir ein Atom-getriebene Fähre der Aliens in S-4 in Nevada.

Unsere Piloten haben interplanetare Reisen mit dieser Fähre gemacht und waren auf dem Mond, dem Mars und anderen Planeten. Es gibt eine Gruppe von Piloten auf der Basis, die ein Abzeichen tragen, auf dem ein kleines Alien über die Kante guckt. Es hat drei oder vier Buchstaben oben, aber ich habe vergessen, welche das sind. Da ist ein Bild von Saturn und dem Mars auf dem Foto. Im Hintergrund gibt es sieben Stern, die merkwürdig draufgenäht sind.

mond-taumeltWir wurden über den Mond angelogen, sowie die Planeten Mars und Venus und den wahren Stand der Technologie, über die wir im Moment verfügen.

Es gibt Gebiete auf dem Mond, wo Pflanzen wachsen und ihre Farbe sich nach Jahreszeit ändert. Dieser Jahreseffekt kommt daher, weil der Mond, nicht wie behauptet wird, uns exakt immer die selbe Seite zuwendet. Es gibt ein Gebiet auf dem Mond, das hin und her schwankt, wie die Jahreszeiten. Und in der Nähe dieses Gebietes wachsen Pflanzen. Der Mond hat ein paar eigene Flüsse und Teiche auf seiner Oberfläche und Wolken sind in der Atmosphäre.

Er besitzt ein Gravitationsfeld und man kann auf seiner Oberfläche ohne Raumanzug gehen und aus einer Sauerstoffflasche atmen, nachdem man vorher in einer Dekompressionskammer war, genau so, wie ein Tiefseetaucher.

In dem Buch „We discovered alien bases on the moon“ von Fred Steckling sind einige Fotos veröffentlicht.

1969 brach eine Konfrontation zwischen den menschlichen Wissenschaftlern und den Aliens in denDulce Untergrund-Laboratorien aus. Die Aliens nahmen viele unserer Wissenschaftler als Geisel. Delta Force wurde eingesetzt, um die Menschen zu retten, hatte aber keine Chance gegen die Waffen der Aliens. 66 unserer eigenen Leute wurden während dieser Aktion getötet. Als Resultat zogen wir uns aus allen gemeinsamen Unternehmungen für mindestens zwei Jahre zurück. Eine Schlichtung fand statt, und wir interagierten wieder.

Als die Rakete (nicht das Flugzeug) das Pentagon am 11.September traf, wurde der Bereich des Marinegeheimdienstes getroffen, dieser Vorgang war Teil des internen Krieges zwischen den genannten Parteien.

Vortrag von Dr. phil. Daniele Ganser: Die Terroranschläge vom 9/11 und die Folgen

Die Rand-Corporation, welche in zentraler Weise in die Errichtung der Untergrundanlagen involviert ist, hat den “Roper Report” herausgegeben. Dieser Bericht liegt nun in der dritten Generation vor, er besagt, dass gemäß ihrer Nachforschung eine von zehn Personen entführt und mit Implantaten versehen wurde. Die Erinnerung daran wurde elektronisch gelöscht. Dieser Bericht wurde in 110.000 Ausfertigungen an klinische Psychiater in den USA gesandt.

Dieser Roper-Report sagt ebenso aus, dass Frauen von Reptiloiden Außerirdischen vergewaltigt wurden als Bestandteil eines laufenden genetischen Programmes. In den USA arbeiten etwa 90 psychiatrische Wissenschaftler an der Gründung einer Organisation zur Vermeidung der Geheimnistuerei an dieser schrecklichen Situation. Der Hintergrund liegt in den gemeinsamen Alien-/ Regierungsvereinbarungen, so dass hier quasi von der Regierung gesponserte Vergewaltigungen vorliegen. Gemäß dem Roper-Report handelt es sich bei den Entführungen zu 99,3% um Frauen.

Die außerirdische Agenda sieht die langsame und verdeckte Übernahme des Planeten innerhalb von 30 Jahren vor.

Die Population soll entsprechend reduziert werden, der Planet soll vom Untergrund aus gelenkt werden, während die Bevölkerung an der Oberfläche als Nahrung nach Belieben genutzt werden soll.

An dieser Stelle ist anzumerken, dass weltweit ca. 2.000.000 Menschen verschwinden. Sicher, es gibt tausend Gründe, warum Menschen plötzlich aus ihrem Umfeld ausbrechen wollen und dies auch tun. Jedoch – neben den vielen anderen Gründen hat sich aber bereits eine Lobby herauskristallisiert: die Organ-Händler und die Blutspende-Dienste. Und hier wären die Schnittstellen zu den von den Aliens so beliebten Sekrete von Menschen und Tieren.

Wobei der derzeitigen Bevölkerung im deutschsprachigen Raum der Verzehr von Menschenfleisch jetzt bereits schmackhaft gemacht werden soll. Hierzu existieren Werbungen der Parteien an die Bevölkerung über derartige suizidale Verhaltensweisen.

Österreich: Die Grünen finanzieren Kannibalismus-Film

Skandal! Politiker fordert das wir Menschenfleisch essen

Die Russen haben Gebiete von der Größe eines Fußballfeldes voll mit abgestürzten ET-Schiffen.

Die britische, russische und US- Regierung schießen jeden Monat ein Ufo der Grauen oder Reptos mit Partikelstrahlwaffen ab, welche aus der Tesla- Technologie entwickelt wurden.

Die britische, russische und US-Regierung sind Blutsbrüder und beste Freunde aufgrund der Alien Agenda geworden.

Unter dem Vorwand des „Kalten Krieges“ wurden Geheimarmeen aufgestellt und ganz Europa terrorisiert.

Daniele Ganser: Die NATO und ihre Geheimarmeen 1/12

ARTE Gladio – Geheimarmeen in Europa(1/6)

Alpenparlament: Wenn der Staat zum Killer wird

Das Hauptquartier der geheimen internationalen Regierung, welche mit den ET verhandelt, befindet sich in Genf in der Schweiz. Dieser Regierungskörper besteht sowohl aus Vertretern der Regierungen als auch aus Vertretern der Bilderberger.

Die Bilderberger – Das geheime Zentrum der Macht

Trotz der horrenden Situation sind die Regierungen panikartig in verschiedene Fraktionen aufgespalten, einige helfen direkt den Grauen und Reptos.

GalaktischeFöderationdesLichts

Die Grauen und Reptiloiden vom Orion waren in der Vorzeit in einen Krieg gegen die wohlwollenden Pleiadier und andere Gruppen involviert. Die Pleiadier sind eine machtvolle Gruppe und stellen die Wächter dieses Sonnensystems dar.

Die Organisation, Die Galaktische Förderation, geht wesentlich weiter als nur auf die Plejadier bezogen. Sie schließt andere adamische Gruppen ein, welche dem heiligen Licht des Schöpfers dienen. Hier haben sich auch bereits Reptiloide dem Dienst am Nächsten verschrieben.

Es gibt eine große Anzahl von vermissten Kindern in Großbritannien, den USA und anderen Plätzen, welche mit den Untergrundbasen verbunden sind. Die Zahl der entführten Kinder scheint 20.000 pro Jahr in Großbritannien zu betragen, welche, ohne eine Spur zu hinterlassen, verschwinden. In einem klassifizierten Bericht des CIA, DIA und FBI werden 100.000 Kinder und 1 Million Erwachsene genannt, welche pro Jahr in den USA verschwinden.

Die gleiche Gruppe, die mit den Grauen arbeitet und aus MI6, CIA und MIEC besteht, kontrolliert auch die Mainstream-Medien.

Es bestehen jedoch ebenso negative Fraktionen der CIA, welche in das Kidnapping involviert sind. Dieser Sachverhalt wurde im Jahre 1987 in einem Zollbericht enthüllt. Der Zoll und die Polizei führten eine Razzia in einem durch die CIA genutzten Lagerhaus durch.

DULCE Base: Kinder Käfige genannt Specht Grille

Es wurde ein Set von Instruktionen gefunden, welche es der CIA per Computernetzwerk gestatteten, eine große Anzahl gekidnappter Kinder zu bewegen ohne mit den Gesetzen in Konflikt zu geraten. Die Richtung für die gekidnappten Kinder war Neumexiko. Die Albuquerque Zeitung hatte einen Artikel mit der Überschrift: ”Warum Neu Mexico so viel mehr fehlende Kinder hat als andere vergleichbare Staaten, bleibt ein Geheimnis. Eine Vielzahl der Aktivitäten scheint sich auf Neu Mexico in der Gegend um Dulce zu konzentrieren.

Ein anonymer Mann aus der China Lake Marine Basis sprach von Gruppen von Kindern von bis 3.000, welche in Käfigen aus Stahl in großen Hangars übereinander gestapelt wurden. Diese Käfige wurden auch Specht-Grille genannt. Diese waren elektrifiziert und die Kinder wurden mit elektrischen Schocks gefoltert.

Der Genetiker und Bewusstseinsforscher Joseph Mengele aus dem Dritten Reich “Der Engel des Todes” aus dem KZ Auschwitz wurde nach dem Krieg in die USA durch MI6 und OSS gebracht. Viele andere NAZI Bewusstseinsmanipulationsexperten, Raketenforscher und Genetiker wurden ebenso in die USA überführt (Operation Paperclip). Joseph Mengele hielt sich in der China Lake Basis und beim Tavistock Institut in London auf. China Lake liegt im gleichen Bereich wie Lancaster, Kalifornien, wo die Massengräber entführter Kinder gefunden wurden.

Paperclip

Es heißt, das gewisse Bereiche der Geheimdienst-Community und der US- und britischen Regierung direkt den Grauen helfen bei der Umsetzung deren Agenda. Offensichtlich soll diesen Personen eine machtvolle Position beim Gelingen der Agenda zugesagt worden sein. Der Name der machtvollen geheimen Gruppe “Trilaterale Kommission” stammt von der Flagge der Oriongrauen/Reptiloiden, bekannt als Trilaterale Insignien. Das zeigt auf, in welchen Schwierigkeiten die menschliche Rasse sich befindet.

Geheimarmeen und False Flag- Operationen

Die geheimen Armeen der NATO „Stay behind Netzwerke“ für Europa, schufen folgende Geheim- / Guerillaarmeen, in Zusammenarbeit mit dem „special service“ MI6 und CIA, ins Leben:

  • „Gladio“ für Italien
  • „STRA8“ für Belgien
  • Finnland, Schweden, Österreich und Schweiz
  • „Bund Deutscher Jugend“ für Deutschland
    Der „Bund Deutscher Jugend“ wurde 1952 auf deutschem Boden verboten. Die Nachfolge-Organisation ist der Technische Dienst. Dieser Dienst ist der Bundesrepublik Deutschland weit verbreitet und bestens ausgestattet.
  • Stay Behind OrganisationAnschlag auf Oktoberfest 1980

    Ein DNA-Test entlarvt einen BND-Offizier als Gladio-Terroristen

Das Märchen vom verhinderten “größten Terroranschlag Deutschlands”

http://www.wahrheitssuche.org/wasserstoffperoxid-bomber.html

Die “Kofferbomber”von Deutschland

http://www.wahrheitssuche.org/kofferbomber.html

Hintergründe zu den Londoner Terroranschlägen

http://www.wahrheitssuche.org/london.html

Wer steckt hinter dem Terror im Irak?

http://www.wahrheitssuche.org/irakterror.html

Sollte irgendwo auf der Erde die Alienfrage in Bedrängnis und an die Öffentlichkeit geraten, so wird mit schon seit langem geplanten Terroranschlägen die Alienfrage verdrängt und gezielt kaschiert. Die dabei auftretenden Kollateralschäden sind gewollt und erfüllen gleich mehrere Probleme mit anschließenden Lösungen. Wer daran zweifelt, läuft Gefahr von den Behörden eingefangen und totgeschwiegen oder getötet zu werden.

Diese Masche hat bisher, auch im nicht stattgefunden Mittelalter und in der Antike bestens geklappt.

Nur Bescheid zu wissen riecht nicht aus. Im Gegenteil, es schürt diese Operationen noch. Abhilfe schafft hier nur die gezielte Übernahme dieser Ressourcen durch Menschen, die bereit sind, hier einzugreifen.

Letztlich gilt immer noch: hilf dir selbst, dann hilft dir Gott.

Phil Schneider über eine Schießerei mit den Aliens

Ich war am Bau einer weiteren Basis innerhalb von Duce, New Mexico, welches das Labor von Los Alamos ist, beteiligt gewesen. Es ist ein biologisches Labor.

Im südwestlichen Teil von Archula Mesa haben wir eine Untergrund-Einrichtung gebaut, die ein Gesamtvolumen von etwa 3 Kubikkilometern besaß und vollständig unterirdisch war. Südwestlich davon waren wir mitten in einem Prozess einer frühen Phase des Baus von vier Tunnel-artigen Löchern, von denen einige ca. 4 km tief in den Boden reichen.

Gestank-kommt-aus-dem-Bohrloch

Zu dieser Zeit haben wir ursprünglich eine Vielzahl von Bohrmaschinen verwendet, die etwa 3,2 Kilometer am Tag schafften, was ziemlich schnell war. Die Ausrüstung ist aber in regelmäßigen Abständen kaputt gegangen. Also wollten wir nach unten gehen, mehrere menschliche Beobachter nach unten schicken, um herauszufinden, was da vor sich ging.

Zu unserer aller Überraschung sahen wir plötzlich Mitglieder der Grünen und Schwarzen Barette, die sich in Lagern aufhielten, in den Lagern der Geologen.

Zunächst einmal wusste ich alles über die “Außerirdische-Agenda”.

Unserem besten Wissen nach, waren die Großen Grauen Außerirdischen möglicherweise 400 bis 500 Jahre lang in diesem unterirdischen Ort untergebracht gewesen. Dies war eine ihrer internen Basen. Und wir haben eifrig Löcher durch ihr Dach gebohrt. Die ganze stinkende, stickige, schwarze Luft kam herausgeschossen. Durch das erste Loch kam diese ganze verpestete Luft herausgeschossen. Also uns schien es wirklich so, als ob wir gerade die Hölle aufgebohrt hätten.

Phil-Schnieder-im-Korb-herablassenJedenfalls, als wir unsere vier Löcher in diesen zwei Tagen gebohrt hatten, wurde ich in einem dieser Körbe durch diese Löcher herabgelassen und in einer Entfernung etwa 10 Metern, saß ein etwa 2 Meter großer Grauer Alien, die stinkendste und schrecklichste Mülltonne, die man sich vorstellen kann, die Entität war absolut scheußlich, und ich habe nicht viel Zeit verloren und habe nach meiner Pistole gegriffen, eine PPK-Pistole mit einem Magazin von sechs Schuss.

Also, der Große Graue Alien trug einen normalen, eng anliegenden Anzug, so etwas wie ein Raumanzug, und ich faste nach meiner Kanone und zog sie heraus und ich fing an zu schießen. Und ich habe zwei von ihnen getötet. Ja, sie sind sterblich und sterben. Zunächst einmal wusste die Regierung alles darüber, aber sie erzählt es einfach keinem.

Aber ich bemerkte, dass einer von ihnen diese Handbewegung machte, und an alles, woran ich mich erinnern kann ist, dass er mit seiner Hand vor seiner Brust herumgefuchtelt hat. Das nächste, was ich noch weiß war, dass mich ein blauer Strahl getroffen hat, der mich wie ein Fisch zappeln ließ, und er mir meine Finger einfach direkt weg gebrannt hat. Und irgendeine Form einer elektrischen Kraft, als ob man von einem Blitz getroffen wird, hat meine sämtliche Zehnnägel weg gebrannt, und dann meinen linken Fuß geröstet, und den Schuh direkt an mir weg gebrannt.

Schiesserei-Phil-Schniederwird-getroffen

Alles, woran ich mich erinnern kann, waren die rauchenden Überreste. Ich war zwar immer noch bei Bewusstsein, aber ich kann mich nicht mehr an so viel erinnern. Und dort war ein Mitglied der Grünen Barette, der sich direkt hinter mir befand, der drückte den Knopf und so kam ich wieder nach oben, sonst würde ich hier nicht mehr stehen. Es war ein Drama.

66 Geheimdienstagenten und Mitglieder der Grünen und Schwarzen Barette, abgebrühte Soldaten, haben dort ihr Leben verloren, weil die Regierung – unsere Regierung – uns angelogen hat, die uns überhaupt nichts über die Bedrohung durch Außerirdische erzählt hat.

Dort unten herrscht Krieg. Und ich meine das todernst. Und der hält seit diesem Zeitpunkt dort unten an. Seit dem späten August 1979 sind unser Militär, Russlands Militär, im Grunde die Militärs der Welt, mit den Außerirdischen aus dem Weltall in einer permanenten Konfliktsituation. Die Kleinen Grauen, die Großen Grauen, die Reptiloiden, alles das …

Schisserei-Graue-werden-erschossenEs gibt 11 unterschiedliche Rassen von Außerirdischen, zwei sind uns wohlgesonnen, eine Rasse musste uns eilig verlassen, da deren Welt sowohl auf dem Erdboden als auch im Untergrund angegriffen wurde, es handelt sich nämlich um die Plajadier, vielleicht wissen einige von euch etwas darüber. Könnten vielleicht einige von euch die Hände heben, falls Sie etwas von Billy Meier gehört haben – sehr gut, eine ansehnliche Menge – also, Billy Maeier ist einer dieser glücklichen Leute, bei dem sie gemerkt haben, dass er ein einfacher Mensch ist und sie haben ihm alles gezeigt.

Sie sind jene wohlgesonnen Außerirdischen, die hier sind, um uns zu helfen. Ich will Ihnen nur ein Bild zeigen. Ich habe hier ein Bild eines Außerirdischen, der die letzten 58 Jahre für das US-Pentagon gearbeitet hat, sein Name ist “Valiant Thor”. Da ist er zu sehen. Hier ist mein Vater im Hintergrund.

Phil Schneider über eine Schiesserei mit Aliens

The Underground – A Hidden Reality and The True Story of Phil Schneider

Leider ist auf den Bildern in den Videos “Valiant Thor” nicht deutlich zu sehen, somit ist hier auch keine Abbildung vorhanden.

Phil Schneider wurde, genau wie alle anderen mutigen Zeugen, ermordet und zwar auf eine extra bestialische Weise. Die ganze Geschichte können Sie in dem Video „The Underground – A Hidden Reality and The True Story of Phil Schneider.mp4“ (leider nur n Englisch) selbst anschauen und sich selbst ein Bild machen.

Ob der Teil des Namens dieses Außerirdischen irgendetwas mit dem Thor aus der Germanischen Mythologie zu tun hat, bleibt abzuwarten. Es ist für die nahe Zukunft anzunehmen, dass keine Regierung uns hierzu aber auch nur irgendetwas mitteilt oder jemals mitteilen wird.

Quelle und Kommentare