Schlagwort-Archive: Enthüllungen

Ein Drittel wird gehen, ein Drittel wird bleiben und ein Drittel wird sinken

Dies ist ein Auszug aus dem Buch von Jan van Hellsing Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann Diese Zeilen entstanden im Jahre 2005 als er den Engel des Todes, bei uns auch als Schnitter, Sensensman und Freund Hain bekannt ist, über mehrere Medien empfangen hat.  

Das Buch an sich hat meines Erachtens mehr als nur 5 Sterne verdient und hat mir persönlich schon vor Jahren viele Fragen beantwortet. Da ich selbst im Jahre 2007 ein Nahtodeserlebniss hatte kann ich die angaben in diesem Buch nur voll umfänglich zustimmen

Hier eine Rezession von Dr. Erhard Dobler bei Amazon:

Dieses Buch hat einen Inhalt, den nicht jeder „einfach so“ schlucken wird. Jan van Helsing beginnt in diesem Buch mit der Schilderung eines Eigenerlebnisses – einem schweren Autounfall – wobei ihm wenige Tage zuvor ein Wesen erschienen ist, das offenbar dieses Ereignis ankündigte und seinen möglichen Tod – der Sensenmann. Jan van Helsing dachte zunächst, er habe eine Halluzination, hatte jedoch später recherchiert – bei Ärzten, Pfarrern, Krankenschwestern… – und in Erfahrung gebracht, daß sehr viele Menschen kurz vor ihrem Tod schildern, daß ein „schwarzer Mann“ am Bett gestanden sei und sie sozusagen „abholen“ würde.

Mit diesem Wesen hat Jan van Helsing dann Kontakt aufgenommen und ein langes Interview geführt, welches wir in diesem Buch nun lesen können. Der Kontakt zu diesem feinstofflichen Wesen erfolgte durch drei spirituelle Medien, die den „schwarzen Mann“ – den Todesengel – durch sich sprechen ließen.

Jan van Helsing hat ja inzwischen einen eigenen Internet-Fernsehsender, wobei dort eines dieser drei Medien (Wolfgang Kremling) in einer Talkshow aufgetreten ist und von seiner Erfahrung mit Jan van Helsing und diesem „schwarzen Mann“ berichtet. Für mich war und ist dieses Buch phänomenal und tief berührend, da es mir das Leben und den sogenannten „Tod“ auf eine gänzlich neue Weise offenbart und vor allem – HOFFNUNG macht.

Fünf Sterne für diesen Inhalt sind durchaus angemessen.

 
So jetzt aber zu der Prophezeiung die in diesem Buch angekündigt wurde. 
Immer wieder erwähnst du den Aufstieg des Planeten und die Erhöhung der Frequenz. Wie sieht denn unter diesem Aspekt die Zukunft der Menschheit aus – in den nächsten sagen wir einmal dreißig Jahren? Wirst du sehr aktiv sein, aktiver als sonst?
Es gibt ÜberschwemmungenErdbeben, verheerende Katastrophen. Das geschieht nicht, um das Negative einer Sache zu beschönigen, sondern, weil die Menschheit dreigeteilt wird. Bitte fordere nicht die Zahlen, aber ein Drittel bleibt, ein Drittel geht und ein Drittel steigt. Es sollte aber nicht genau an der Größe eines Drittels festgemacht werden – also 33 Prozent -, sondern es sind generell drei Aspekte, die sich an den Erdenmenschen vollziehen werden. Dies ist eine Generalität. Im einzelnen wird aber ein gutes Drittel der Menschen bleiben. Diejenigen, die steigen werden – also den Aufstieg vollziehen -, werden weniger sein als diejenigen, die sinken. Diejenigen, die sinken, gehen in eine Dimensionalität ihres jetzt-Seins.
8,0 Beben vor Mexico am 08. Sept. 2017

Das heißt, sie werden sich auf der Erde nicht halten können, da die Erde in die höhere Frequenz gegangen ist – sie selbst sind aber stehengeblieben. Das ist nicht schlimm. Das ist wie ein Boden, der gebohnert ist, und du rutschst aus – dann gehst du in ein anderes Zimmer. Der neue Mensch, der höherfrequente Mensch, kann sich auf dem gebohnerten Boden halten, der andere rutscht. Die Stufe ist die gleiche, das heißt, daß die Ansprache an das Göttliche bestehen bleibt, da es keine Strafe im Kosmischen ist. Es ist eine Verlagerung. Diese Seelen, die nicht bleiben werden, gehen in ein anderes Sonnensystem.

Der Beginn dieses Prozesses war weit früher. Der Beginn war schon Anfang des letzten Jahrhunderts in deinem Land. Hier war eine starke Testphase für das Erdengeschehen. Spirituell gesehen war dies die Entdeckerzeit, gleich den Trappern, die ein Land entdecken – eine wichtige Zeit. Sieh das aber gelöst von euren politischen Anschauungen. Und diese Zeit wirkt mehr denn je, denn hier wurden die Fäden geknüpft, die bald zusammenkommen werden.

Hurrikan Irma Sept. 2017
Es werden Stürme über die Erde ziehen und es sind nicht nur die Luft und der Wind, es werden auch die Stürme der Elektrizität sein – einer Elektrizität, die in der Frequenz belastet. So werden Dinge auf der Erde sein – ähnlich wie Krankheiten -, die unbekannt waren. Deshalb werden – ähnlich wie Aids – Krankheiten erscheinen, welche die Welt noch nicht gesehen hat und die Menschen dahinraffen. Und aus diesem Grund wird noch viel mehr kommen. So werden die Tiere das zurückgeben, was sie bekommen haben, und so werdet ihr das Fleisch nicht mehr genießen können, da euch schlecht davon wird, das heißt, weil ihr krank werdet, da die Nahrung in sich keimt. Deshalb wird es auch mehr körperliche Beschwerden geben, körperliches Leid; und die Tendenz, aus dem Leben zu scheiden, wird generell größer werden, da die Depressionen steigen und viele fühlen: „Ich kann mich nicht mehr halten. „
Die Vulkane werden speien, das Wasser über die Ufer treten. Türme werden bersten, Flugzeuge stürzen… Es wird die Technik sein, die dem Menschen das Genick bricht. Es ist ein Weg ins Chaos. Viele werden weinen, viele werden leiden, doch nur, weil sie die Entwicklung nicht sehen. Aus diesem Grund ist diese Zeit jetzt – die Zeit des Christen und des Antichristen – für viele eine gute Zeit, da sie in Erkenntnis sind. Doch diejenigen, die nicht in Erkenntnis sind, erleben eine leidvolle Zeit, da die Seele dem Fleisch noch nicht hinreichend die Verkettung erklärt hat. Deshalb ist es die Aufgabe der Seele, dem Körper, dem Fleisch, der Materie, mitzuteilen und begreiflich zu machen, daß Körper, Seele und Geist eins sind; daß der Körper sowie die Seele wie Gott sind – nur in einer anderen Frequenz. Daher ist der Fingernagel genauso göttlich wie das Auge, und so bist du genauso göttlich wie dein dich schützender Engel – nur in einer anderen Struktur. Dies haben die Seelen dem Fleisch, das sie begleiten, noch nicht hinreichend erklären können. Jedoch wird das Schritt für Schritt für diejenigen erfolgen, die in eine andere Welt gehen werden.
Die Erde wird sich auch in ihrer Frequenz erhöhen, das heißt, daß sich die Vibration der Erde, die Schwingung des Erdfeldes verändert – sie wird feiner werden. Die Grobheiten werden nun beleuchtet. Das heißt, daß symbolisch die Sonne stärker strahlt, da die Erde in die Höhe geht. Aus diesem Grund werden die Gletscher schmelzen, so wird euch der Schnee fehlen, und so werden die Gewässer über die Ufer treten. Und da die Schmelze eintritt, wird die Sonne stärker denn je die Erde beleuchten, was bildlich gesehen eine Logik ist, da sie sich dem Göttlichen nähert – nicht in der Entfernung, doch in der Frequenz.
Viele Menschen werden deshalb gehen. Es werden Krankheiten auftauchen, da die Luft von diesen Menschen nicht mehr zu atmen ist – sie vertragen sie nicht mehr. Das hat auch zur Folge, daß das Schutzfeld der Erde, der Planetenschutz, dünner wird. Und da es dünner wird, entweicht auch Luft – die schwere Luft. Es wird sich nur leichtere Luft halten können, das heißt, die Frequenz der Erdluft verändert sich. Nur derjenige, welcher die Lunge dazu hat, wird die neue, die feinere Luft atmen können, nämlich derjenige, welcher an die höhere Dimension gewöhnt ist.
Was ist der Weg für diejenigen, die hierher gehören – für das Drittel, das bleibt -, den dritten Teil.
Für diejenigen, die bleiben, wird es trotzdem eine gute Zeit sein. So ist für diejenigen, die bleiben, durchaus materieller Wohlstand vorhanden. Ein Leben in Liebe, Harmonie und Frieden ist nicht nur denkbar, nicht nur machbar, sondern es wird vollzogen. Für diejenigen, die hier bleiben, die dafür bestimmt sind, wird es ein schönes Leben geben. Wenn diese das Bewußtsein tragen, werden sie dies auskosten und nutzen können. Dann wird es gut sein. Daher ist „des einen Leid des anderen Freud“ – und wieder siehst du die Kosmik der Bewegung des Gebens und des Nehmens. Es ist die Reibung, die auch hier wieder die Erfüllung findet.
Und das letzte Drittel, das geht, geht auf andere Planeten oder…
…in höhere Sphären. Nur ist es so, daß diejenigen, die gehen, nicht in einem Drittel sein werden (also 33 Prozent; Anm.d.Verf), sondern es ist dies der dritte Teil. Diejenigen, die gehen werden, sind in der Zahl viel, viel weniger als diejenigen, die bleiben. Doch im Gewicht ihrer Potenz übersteigen
sie bei weitem das, was bleibt. Deshalb darf man sie – auch wenn sie zahlenmäßig weit unterlegen sind -, als Drittel bezeichnen, da ihr Gewicht zählt.
Wie man inzwischen aus wissenschaftlichen Publikationen weiß, nähert sich unser Sonnensystem wieder dem Galaxiszentrum, was die Frequenzerhöhung auch mit verursacht. Es ist also an und für sich ein ganz klarer physikalischer Prozeß, der hier auf Erden stattfindet…
Ich habe nie etwas anderes behauptet. Es ist ein normaler Vorgang, der sich seit Milliarden Jahren vollzieht – und auch noch in Milliarden Jahren vollziehen wird. Das einzige Problem ist hierbei der Mensch, der Angst vor dem Sterben hat. Das ist das einzige Problem – für euch.
Die Anhebung der Frequenz fördert die Lebewesen in ihrer Entwicklung, da sie eine Auswirkung auf die Naturgesetze hat. Das Gesetz der Resonanz wird sowohl schneller als auch stärker wirken, was bedeutet, daß alles, was man sich wünscht, schneller eintritt – in beide Richtungen, sowohl negativ als auch positiv. Anders ausgedrückt: Menschen mit einem niedrigen Bewußtsein werden andere Menschen mit einem niedrigen Bewußtsein in ihr Leben ziehen – also Gleichgesinnte. Und auf die gleiche Weise wird der Erwachte, der Bewußte, Menschen seiner Art in sein Leben ziehen. So kommt es allmählich zu einem Trennen der beiden Menschengruppen in diejenigen, die den Aufstieg mit der Erde mitmachen werden, und diejenigen, die stehenbleiben und nicht wachsen wollen. Es ist die letztere Gruppe, bei der mein Tätigkeitsfeld wieder beansprucht wird, denn diese Seelen werde ich holen. Diese werden sich zunehmend durch das Leben quälen und werden nicht verstehen, wie es denn sein kann, daß die Welt sich verändert, ohne sie zu fragen.
Diese Menschen möchten, daß es so bleibt, wie es immer war. Genau diese Seelen hole ich ab und reinige die Erde davon – sie blockieren die anderen. Diese werden von Millionen von Helfern des Lichtreiches zu einem anderen Planeten gebracht, auf dem sie weiter ihre materiellen Erfahrungen machen können. Bei denen wird sich auch die Freitod-Rate erheblich steigern, da sie mit dem Leben nicht mehr zurechtkommen. Aber jede Seele hat den freien Willen und kann sich jeden Tag neu orientieren. Vergleiche es mit einem Segelschiff. Dreht sich der Wind, so muß der Kapitän die Segel anders setzen. Tut er dies nicht, so kommt er entweder nicht mehr voran oder – wenn der Wind in Sturm übergeht -, das Schiff kann kentern. Vergleiche dies nun mit einem Menschen. Der Wind auf der Erde hat sich geändert. Er muß nur sein Segel anders setzen, und er wird mit dem Wind weitersegeln können. Übersetzt bedeutet das: Er muß sich im Leben neu orientieren, neu ausrichten und es geht wieder voran.
 
Es ist also das, was in der Bibel die Zeit genannt wird, in der sich die Spreu vom Weizen trennt…
So ist es. Die Menschen, die mit dem Erdprozeß mitwachsen, werden sich großartig fühlen, da das Wachstum ihrem Seelenplan entspricht, vor allem aber, weil sie mitwachsen wollen. Es ist auch eine Zeit großer neuer Erfindungen, die das Leben auf der Erde verändern werden. Es stehen Umbrüche in allen Bereichen des Lebens bevor, gesellschaftlich, politisch und wirtschaftlich – es wird internationale Kriege geben, aber auch Kriege, bei denen sich das Volk gegen die eigene Regierung auflehnen wird. Es wird vor allem in deinem Land Unruhen geben mit Menschen, die aus anderen Teilen der Erde zu euch gekommen sind, anderer Art sind und einen anderen Glauben haben. Hier werden sich große Aufstände ereignen.
Es wird Naturkatastrophen geben, da sich die Erde bewegt – nicht nur im Weltall, sondern die Erde selbst wächst. Sie wird größer, und die Erdplatten werden weiter auseinanderdriften, was zu großen Erdbeben führen wird. Es ist meine Arbeit – und wie ich dir zuvor berichtete, habe ich mich lange darauf vorbereitet -, jetzt in Ruhe zu sein, um hier gute Arbeit zu leisten.

Teuflische Ziele der NWO´ler: Der 16-Punkte-Plan

„Vorangetrieben werden die One-World-Ideen von den sogenannten ‚In­ternationalisten’, speziell den Freimaurern, die nach einer mir vorliegen­den Dokumentation von Dr. John Coleman [diese Quelle gibt Frau Meves nicht an. A.d.V.] einen 16-Punkte-Plan zu verwirklichen suchen. Zu diesem Plan gehören die Auflösung des Christentums, die Schaffung einer ‚Einheits-Welt-Religion‘, … Pläne zur ‚Dezimierung der Überbevölkerung mit Hilfe von Kleinkrie­gen’, Unterstützung der Seuchenverbreitung und ‚Untergra­bung der sittlichen Kraft‘ durch ,Drogen, satanische Musik und Sex‘. Der Zweck hat auch hier ‚die unendlich bösen Mit­tel zu heiligen’ und sanktioniert sie so bei den Anhängern“.

Wolfgang Bittner: „Satans verschworene Brüder. Angriffe und Antithesen gegen die Deutsche Freimaurerei 1970 – 2000“, S. 59 zitiert Christa Meves in „Wahrheit befreit. Argumente für den katholischen Glauben gegen die Anwürfe der Moderne aus psychologischer Sicht“, 1994

Anmerkung: Im weiteren Text konzediert der Zahnarzt und Freimaurer Bittner zwar, daß Christa Meves eine „doch offensichtlich hochgebildete Frau“ sei, gleichwohl treibt es dem Logenbruder ob solcher fundamentalen Einsichten einer prominenten Psychologin „die Röte des Zorns und der Scham in die Stirn:“

Da Herr Bittner bezüglich der Ausführungen von Frau Meves den Nachweis einer Quelle beanstandet, tritt der Lutheraner der Katholikin zur Seite. Gemeint sein dürften die „Teuflischen Ziele“ in der Veröffentlichung des ehemaligen britischen Spitzenagenten, auch wenn wir nur 16 und nicht 17 Punkte präsentieren können:

Teuflische Ziele

Was sind die Ziele dieser geheimen Elitegruppe, der Erben des Illuminismus? Diese Elitegruppe nennt sich auch die »Olympier« (sie glauben wirklich, daß sie an Macht und Größe den legendären Göttern des Olymp gleichen, die sich wie ihr Gott Luzifer über unseren wahren Gott gestellt haben) und glauben völlig daran, daß sie beauftragt wurden, die folgen­den göttlichen Rechte einzuführen:

1.) Eine Eine-Welt-Regierung mit einer vereinigten Kirche und einem einheitlichen monetären System zu etablieren. Nicht viele Leute wissen, daß die Eine-Welt-Regierung in den 20er und 30er Jahren dieses Jahr­hunderts begann, ihre »Kirche« aufzubauen, da man erkannt hatte, daß sich das der Menschheit innewohnende Bedürfnis nach einem religiösen Glauben äußern können muß, weshalb man eine »Kirche« konstruierte, die den Glauben in die gewünschte Richtung kanalisieren sollte.

2.) Die völlige Zerstörung von nationaler Identität und Nationalstolz zu bewerkstelligen, was von vorrangiger Bedeutung war, wenn das Konzept der Eine-Welt-Regierung funktionieren sollte.

3.) Die Zerstörung der Religion und besonders der christlichen Religion mit der Ausnahme ihrer eigenen oben erwähnten Schöpfung zu betreiben und zu vollenden.

4.) Die Möglichkeit zu schaffen, absolut jede Person durch Mittel der Bewußtseinskontrolle und das, was Brzezinski »Technotronik« nannte, zu kontrollieren, was menschenähnliche Roboter und ein System des Terrors schaffen würde, gegen den Felix Dscherschinskys Roter Terror wie ein Kinderspiel erscheinen würde.

5). Zur Einnahme von Drogen zu ermutigen und diese bei Gelegenheit zu legalisieren, sowie aus der Pornografie eine »Kunstform« zu machen, die weite Anerkennung finden und einmal ganz normal werden soll.

6). Die Entvölkerung großer Städte zu bewerkstelligen, entsprechend je­nem Testlauf, den das Pol-Pot-Regime bereits in Kambodscha durchge­führt hat. Es ist bemerkenswert, daß Pol Pots Pläne für den Völkermord in den Vereinigten Staaten von einer der Forschungsstiftungen des Club of Rome entworfen und von Thomas Enders, einem hochrangigen Beam­ten des Außenministeriums überwacht wurden. Es ist weiters interessant, daß das Komitee derzeit versucht, die Pol-Pot-Schlächter in Kambodscha wieder an die Macht zu bringen.

7.) Alle wissenschaftlichen Entwicklungen zu unterdrücken, außer je­nen, die vom Komitee für gut erachtet werden. Ganz besonders werden die Fusionsexperimente gehaßt, die gegenwärtig vom Komitee und sei­nen Schakalen bei der Presse verächtlich und lächerlich gemacht werden. Die Entwicklung eines Fusionsbrenners würde das Konzept des Komi­tees über die beschränkten natürlichen Ressourcen geradewegs in den Mülleimer befördern. Ein richtig verwendeter Fusionsbrenner könnte sogar aus den gewöhnlichsten Substanzen unbegrenzte und heute noch nicht genutzte natürliche Ressourcen schaffen. Die Anwendungen des Fusionsbrenners sind zahllos und würden der Menschheit auf eine Art nützen, die von der Öffentlichkeit noch nicht einmal annähernd verstan­den wird.

8.) Mittels begrenzter Kriege in den entwickelten Ländern und durch Hungersnöte und Krankheiten in den Dritte-Welt-Ländern bis zum Jahr 2050 den Tod von 3 Milliarden Menschen zu verursachen, die sie »nutz­lose Esser« nennen. Das Komitee der 300 beauftragte Cyrus Vance (Cyrus Vance war unter anderem auch als »Vermittler« im Jugosla­wien-Konflikt tätig), eine Abhandlung darüber zu schreiben, wie man einen solchen Völker­mord am besten zuwege bringt. Diese Abhandlung wurde unter dem Namen »Bericht Global 2000« geschrieben und vom früheren Präsiden­ten James Earl Carter und seinem Außenminister Edwin Muskie im Na­men der US-Regierung entgegengenommen und befürwortet. Gemäß die­sem Bericht Global 2000 soll die Bevölkerung der Vereinigten Staaten bis zum Jahr 2050 um 100 Millionen reduziert werden.

9.) Den Charakter der Nation zu schwächen und die Arbeiter zu demora­lisieren, indem man Massenarbeitslosigkeit schafft. Mit dem Verlust der Arbeitsplätze sieht der Bericht die demoralisierten und entmutigten Ar­beiter in den Alkohol und in Drogen flüchten. Die Jugend des Landes wird durch Rock and Roll und durch Drogen ermutigt, gegen den Status quo zu rebellieren und somit die Einheit der Familie zu untergraben und in der Folge zu zerstören. Diesbezüglich beauftragte das Komitee das Tavistock-Institut, einen Plan zu entwerfen, wie dies zu bewerkstelligen sei. Tavistock wies das SRI (Stanford-Forschungsinstitut, d.B.) an, diese Arbeit unter der Leitung von Pro­fessor William Harmon durchzuführen. Sie wurde später unter dem Na­men »Wassermannverschwörung« bekannt.

10.) Die Leute davon abzuhalten, selbst ihr Schicksal zu bestimmen, in­dem eine Krise nach der anderen erzeugt und dann gemanagt wird. Das wird die Bevölkerung in einem Ausmaß verwirren und demoralisieren, daß sie, wenn sie sich mit zu vielen Wahlmöglichkeiten konfrontiert sieht, großteils in Apathie verfällt. Im Fall der USA steht bereits eine Behörde für Krisenmanagement bereit. Sie heißt Federal Emergency Management Agency (FEMA). Ich deckte ihre Existenz erstmals 1980 auf. (…)

11.) Auf die Verbreitung religiöser Kulte wie Moslembruderschaft, mos­lemischer Fundamentalismus oder Sikhs zu drängen, und Experimente mit Bewußtseinskontrolle von der Art Jim Jones und »Son of Sam« durchzuführen. Es ist erwähnenswert, daß der verstorbene Ayatollah Khomeini eine Schöpfung der MI 6 (British Military Intelligence Divisi­on 6) war, wie ich in meiner Arbeit aus dem Jahr 1985 »Was wirklich im Iran geschah« berichtete. In dieser detaillierten Arbeit wurde der schritt­weise Prozeß dargestellt, wie die US-Regierung Khomeini an die Macht brachte.

12.) Den völligen Kollaps der Weltwirtschaft zu verursachen und völli­ges politisches Chaos zu erzeugen.

13.) Die gesamte Innen- und Außenpolitik der Vereinigten Staaten zu übernehmen.

14.) Supranationalen Institutionen wie den Vereinten Nationen, dem In­ternationalen Währungsfonds, der Bank für Internationalen Zahlungs­ausgleich (BIZ) oder dem Internationalen Gerichtshof vollste Unterstüt­zung zu gewähren und lokale Institutionen weniger effektiv zu machen und sie langsam auslaufen zu lassen oder unter die Vereinten Nationen zu bringen.

15.) Alle Regierungen zu durchdringen und zu untergraben und aus ih­rem Inneren heraus an der Zerstörung der souveränen Integrität der Nati­onen, die sie repräsentieren, zu arbeiten.

16.) Einen weltweiten Terrorapparat zu organisieren und mit Terroristen zu verhandeln, wann immer terroristische Aktivitäten stattfinden. Erin­nern Sie sich daran, daß es Bettino Craxi war, der die italienische und die US-Regierung überredete, mit den Entführern von Aldo Moro und General Dozier, den Roten Brigaden, zu verhandeln. Nebenbei bemerkt erhielt General Dozier strikten Befehl, nicht darüber zu sprechen. Sollte er eines Tages sein Schweigen brechen, würde an ihm sicher ein »fürchterliches Exempel statuiert werden«, in der Art wie Kissinger mit Aldo Moro, Ali Bhutto und General Zia ul Haq verfahren ist.

„Das Komitee der 300“ von Dr. John Coleman, 2. Aufl., Peiting 2002, S. 34 – 37

Quelle: luebeck-kunterbunt.de/Favoriten/Teuflische_Ziele.htm

Teuflische Ziele der NWO´ler: Der 16-Punkte-Plan

Gefunden in die-rote-pille.blogspot.co.at

Lest Euch das durch, auch ihr sogenannten Politiker, Beamte und andere Systemsklaven. Ihr seid da auch dabei. Ihr könnt uns, die Aufgewachten weiterhin belästigen, weiterhin mit betrügerischen Methoden bedrängen und verfolgen. Ich könnt aber auch überlegen, wie viel von den Zielen der NWO schon sichtbar sind. Und schaut wie weit sie schon umgesetzt sind, gerade jetzt mit den Punkten ab 10.

Ihr könnt aber auch dabei sein, eben einen anderen Weg einzuschlagen, einen Weg den wir uns alle wünschen, in Frieden, Wohlstand und Spass an der Freud. Dann können wir gemeinsam ganz schnell eine Änderung herbei führen und ein viel besseres Versorgungssystem einrichten, dann sind wir nicht mehr von Jobs abhängig, die uns schon den Montag vermiesen, weil wir wieder 5 oder 6 Tage unserer wertvollen Lebenszeit mit etwas verbringen müssen, das uns bis in die Knochen anekelt. Wir bruachen nicht mehr Angst um einen Job haben, der uns kaum ernährt und anekelt. Wie grauenhaft ist denn das?

Guten morgen wtf

„Vorangetrieben werden die One-World-Ideen von den sogenannten ‚In­ternationalisten’, speziell den Freimaurern, die nach einer mir vorliegen­den Dokumentation von Dr. John Coleman [diese Quelle gibt Frau Meves nicht an. A.d.V.] einen 16-Punkte-Plan zu verwirklichen suchen. Zu diesem Plan gehören die Auflösung des Christentums, die Schaffung einer ‚Einheits-Welt-Religion‘, … Pläne zur ‚Dezimierung der Überbevölkerung mit Hilfe von Kleinkrie­gen’, Unterstützung der Seuchenverbreitung und ‚Untergra­bung der sittlichen Kraft‘ durch ,Drogen, satanische Musik und Sex‘. Der Zweck hat auch hier ‚die unendlich bösen Mit­tel zu heiligen’ und sanktioniert sie so bei den Anhängern“.

Wolfgang Bittner: „Satans verschworene Brüder. Angriffe und Antithesen gegen die Deutsche Freimaurerei 1970 – 2000“, S. 59 zitiert Christa Meves in „Wahrheit befreit. Argumente für den katholischen Glauben gegen die Anwürfe der Moderne aus psychologischer Sicht“, 1994

Anmerkung: Im weiteren Text konzediert der Zahnarzt und Freimaurer Bittner zwar, daß Christa Meves eine „doch offensichtlich hochgebildete Frau“ sei, gleichwohl treibt es dem Logenbruder ob solcher fundamentalen Einsichten einer prominenten Psychologin „die Röte des Zorns und der Scham in die Stirn:“

Da Herr Bittner bezüglich der Ausführungen von Frau Meves den Nachweis einer Quelle beanstandet, tritt der Lutheraner der Katholikin zur Seite. Gemeint sein dürften die „Teuflischen Ziele“ in der Veröffentlichung des ehemaligen britischen Spitzenagenten, auch wenn wir nur 16 und nicht 17 Punkte präsentieren können:

Teuflische Ziele

Was sind die Ziele dieser geheimen Elitegruppe, der Erben des Illuminismus? Diese Elitegruppe nennt sich auch die »Olympier« (sie glauben wirklich, daß sie an Macht und Größe den legendären Göttern des Olymp gleichen, die sich wie ihr Gott Luzifer über unseren wahren Gott gestellt haben) und glauben völlig daran, daß sie beauftragt wurden, die folgen­den göttlichen Rechte einzuführen:

1.) Eine Eine-Welt-Regierung mit einer vereinigten Kirche und einem einheitlichen monetären System zu etablieren. Nicht viele Leute wissen, daß die Eine-Welt-Regierung in den 20er und 30er Jahren dieses Jahr­hunderts begann, ihre »Kirche« aufzubauen, da man erkannt hatte, daß sich das der Menschheit innewohnende Bedürfnis nach einem religiösen Glauben äußern können muß, weshalb man eine »Kirche« konstruierte, die den Glauben in die gewünschte Richtung kanalisieren sollte.

2.) Die völlige Zerstörung von nationaler Identität und Nationalstolz zu bewerkstelligen, was von vorrangiger Bedeutung war, wenn das Konzept der Eine-Welt-Regierung funktionieren sollte.

3.) Die Zerstörung der Religion und besonders der christlichen Religion mit der Ausnahme ihrer eigenen oben erwähnten Schöpfung zu betreiben und zu vollenden.

4.) Die Möglichkeit zu schaffen, absolut jede Person durch Mittel der Bewußtseinskontrolle und das, was Brzezinski »Technotronik« nannte, zu kontrollieren, was menschenähnliche Roboter und ein System des Terrors schaffen würde, gegen den Felix Dscherschinskys Roter Terror wie ein Kinderspiel erscheinen würde.

5). Zur Einnahme von Drogen zu ermutigen und diese bei Gelegenheit zu legalisieren, sowie aus der Pornografie eine »Kunstform« zu machen, die weite Anerkennung finden und einmal ganz normal werden soll.

6). Die Entvölkerung großer Städte zu bewerkstelligen, entsprechend je­nem Testlauf, den das Pol-Pot-Regime bereits in Kambodscha durchge­führt hat. Es ist bemerkenswert, daß Pol Pots Pläne für den Völkermord in den Vereinigten Staaten von einer der Forschungsstiftungen des Club of Rome entworfen und von Thomas Enders, einem hochrangigen Beam­ten des Außenministeriums überwacht wurden. Es ist weiters interessant, daß das Komitee derzeit versucht, die Pol-Pot-Schlächter in Kambodscha wieder an die Macht zu bringen.

7.) Alle wissenschaftlichen Entwicklungen zu unterdrücken, außer je­nen, die vom Komitee für gut erachtet werden. Ganz besonders werden die Fusionsexperimente gehaßt, die gegenwärtig vom Komitee und sei­nen Schakalen bei der Presse verächtlich und lächerlich gemacht werden. Die Entwicklung eines Fusionsbrenners würde das Konzept des Komi­tees über die beschränkten natürlichen Ressourcen geradewegs in den Mülleimer befördern. Ein richtig verwendeter Fusionsbrenner könnte sogar aus den gewöhnlichsten Substanzen unbegrenzte und heute noch nicht genutzte natürliche Ressourcen schaffen. Die Anwendungen des Fusionsbrenners sind zahllos und würden der Menschheit auf eine Art nützen, die von der Öffentlichkeit noch nicht einmal annähernd verstan­den wird.

8.) Mittels begrenzter Kriege in den entwickelten Ländern und durch Hungersnöte und Krankheiten in den Dritte-Welt-Ländern bis zum Jahr 2050 den Tod von 3 Milliarden Menschen zu verursachen, die sie »nutz­lose Esser« nennen. Das Komitee der 300 beauftragte Cyrus Vance (Cyrus Vance war unter anderem auch als »Vermittler« im Jugosla­wien-Konflikt tätig), eine Abhandlung darüber zu schreiben, wie man einen solchen Völker­mord am besten zuwege bringt. Diese Abhandlung wurde unter dem Namen »Bericht Global 2000« geschrieben und vom früheren Präsiden­ten James Earl Carter und seinem Außenminister Edwin Muskie im Na­men der US-Regierung entgegengenommen und befürwortet. Gemäß die­sem Bericht Global 2000 soll die Bevölkerung der Vereinigten Staaten bis zum Jahr 2050 um 100 Millionen reduziert werden.

9.) Den Charakter der Nation zu schwächen und die Arbeiter zu demora­lisieren, indem man Massenarbeitslosigkeit schafft. Mit dem Verlust der Arbeitsplätze sieht der Bericht die demoralisierten und entmutigten Ar­beiter in den Alkohol und in Drogen flüchten. Die Jugend des Landes wird durch Rock and Roll und durch Drogen ermutigt, gegen den Status quo zu rebellieren und somit die Einheit der Familie zu untergraben und in der Folge zu zerstören. Diesbezüglich beauftragte das Komitee das Tavistock-Institut, einen Plan zu entwerfen, wie dies zu bewerkstelligen sei. Tavistock wies das SRI (Stanford-Forschungsinstitut, d.B.) an, diese Arbeit unter der Leitung von Pro­fessor William Harmon durchzuführen. Sie wurde später unter dem Na­men »Wassermannverschwörung« bekannt.

10.) Die Leute davon abzuhalten, selbst ihr Schicksal zu bestimmen, in­dem eine Krise nach der anderen erzeugt und dann gemanagt wird. Das wird die Bevölkerung in einem Ausmaß verwirren und demoralisieren, daß sie, wenn sie sich mit zu vielen Wahlmöglichkeiten konfrontiert sieht, großteils in Apathie verfällt. Im Fall der USA steht bereits eine Behörde für Krisenmanagement bereit. Sie heißt Federal Emergency Management Agency (FEMA). Ich deckte ihre Existenz erstmals 1980 auf. (…)

11.) Auf die Verbreitung religiöser Kulte wie Moslembruderschaft, mos­lemischer Fundamentalismus oder Sikhs zu drängen, und Experimente mit Bewußtseinskontrolle von der Art Jim Jones und »Son of Sam« durchzuführen. Es ist erwähnenswert, daß der verstorbene Ayatollah Khomeini eine Schöpfung der MI 6 (British Military Intelligence Divisi­on 6) war, wie ich in meiner Arbeit aus dem Jahr 1985 »Was wirklich im Iran geschah« berichtete. In dieser detaillierten Arbeit wurde der schritt­weise Prozeß dargestellt, wie die US-Regierung Khomeini an die Macht brachte.

12.) Den völligen Kollaps der Weltwirtschaft zu verursachen und völli­ges politisches Chaos zu erzeugen.

13.) Die gesamte Innen- und Außenpolitik der Vereinigten Staaten zu übernehmen.

14.) Supranationalen Institutionen wie den Vereinten Nationen, dem In­ternationalen Währungsfonds, der Bank für Internationalen Zahlungs­ausgleich (BIZ) oder dem Internationalen Gerichtshof vollste Unterstüt­zung zu gewähren und lokale Institutionen weniger effektiv zu machen und sie langsam auslaufen zu lassen oder unter die Vereinten Nationen zu bringen.

15.) Alle Regierungen zu durchdringen und zu untergraben und aus ih­rem Inneren heraus an der Zerstörung der souveränen Integrität der Nati­onen, die sie repräsentieren, zu arbeiten.

16.) Einen weltweiten Terrorapparat zu organisieren und mit Terroristen zu verhandeln, wann immer terroristische Aktivitäten stattfinden. Erin­nern Sie sich daran, daß es Bettino Craxi war, der die italienische und die US-Regierung überredete, mit den Entführern von Aldo Moro und General Dozier, den Roten Brigaden, zu verhandeln. Nebenbei bemerkt erhielt General Dozier strikten Befehl, nicht darüber zu sprechen. Sollte er eines Tages sein Schweigen brechen, würde an ihm sicher ein »fürchterliches Exempel statuiert werden«, in der Art wie Kissinger mit Aldo Moro, Ali Bhutto und General Zia ul Haq verfahren ist.

„Das Komitee der 300“ von Dr. John Coleman, 2. Aufl., Peiting 2002, S. 34 – 37

Quelle: luebeck-kunterbunt.de/Favoriten/Teuflische_Ziele.htm

Wie konnten sie das wissen? Eine Untersuchung der Vorkenntnisse über den Einsturz des Gebäudes WTC 7 am 11.09.2001

Ein Beitrag, gefunden im Terra Germania Blog

Wie konnten sie das wissen? Eine Untersuchung der Vorkenntnisse über den Einsturz des Gebäudes WTC 7 am 11.09.2001

29. März 2015 2 Kommentare

jane-standley-reporting-videoDas Gebäude 7 des World Trade Centers, das auch als Gebäude der Salomon Brothers oder WTC 7 bekannt ist, war ein 47-stöckiges Hochhaus. Es wurde 1984 gebaut und hätte mit seinen 47 Stockwerken noch 1933 zu den größten Hochhäusern der USA gehört. In dem Gebäude 7 hatten mehrere Geheimdienste und Polizeibehörden Büros; außerdem befanden sich darin das als “Guiliani-Bunker” bezeichnete Operationszentrum des NYC Office of Emergency Management (das Katastrophenschutz-Zentrum der Stadt New York) und mehrere wichtige Finanzbehörden.

Das Gebäude 7 stand ca. 90 m von den Zwillingstürmen entfernt und wurde am 11. September 2001 überhaupt nicht von einem Flugzeug getroffen; es erlitt nur minimale Schäden durch beim Einsturz des Nordturms herabfallende Trümmer. Auf mehreren Stockwerken brannte es, bis das komplette Gebäude um 17.20 Uhr plötzlich fast senkrecht in sich zusammenstürzte. Zahlreiche Augenzeugen, darunter auch Mitglieder der New Yorker Feuerwehr / FDNY und andere Ersthelfer, sowie diverse Medienvertreter gaben Erklärungen ab, die darauf schließen lassen, dass Insider schon vorher darüber informiert waren, wann WTC 7 einstürzen würde, obwohl noch nie ein Wolkenkratzer wegen kleinerer Brände vollständig zusammengebrochen ist. [Viele Beweise für vorhandene Vorkenntnisse finden sich auch auf der Website http://rememberbuilding7.org/foreknowledge/ und verwandten Sites.]

Wenn es Vorkenntnisse über das Eintreten eines äußerst ungewöhnlichen Ereignisses gab, müssen sie direkt oder indirekt von denjenigen stammen, die Insider-Informationen über das zu erwartende Ereignis und / oder die Kontrolle über das Eintreten des Ereignisses hatten. Wenn nachgewiesen werden kann, dass Leute vorher wussten, wann WTC 7 zusammenbrechen würde, ist das praktisch der Beweis dafür, dass dieses Gebäude kontrolliert gesprengt wurde; die vor dem Einsturz verbreiteten Warnungen konnten nur von Personen kommen, die wussten, dass und wann das Gebäude gesprengt werden würde, was die These von einer kontrollierten Sprengung stützt…..

Quelle und weiter: Wie konnten sie das wissen? Eine Untersuchung der Vorkenntnisse über den Einsturz des Gebäudes WTC 7 am 11.09.2001