Schlagwort-Archive: die Schneidermehtode

Die meisten „Aufgewachten“ schlafen auch noch!

Liebe Leser, das ist ein Widerspruch, meint man zumindest im ersten Augenblick. Ist es aber nicht. Es ist die tägliche Beobachtung.

Was heißt das? Wir erleben Betrug, Verschwörung, Krieg, Mord und Totschlag wohin wir schauen. Die Welt um uns herum ist gefährlich, brutal und unerbittlich. Es ist der Vatikan, es ist der Adel, die Hochfinanz, die Bilderberger, es sind die Politiker oder wer auch immer. Das seht ihr ja auch so, oder?

Das ist ein Teil der Geschichte und in diesem Wissen gibt es inzwischen unglaublich viele, die diesbezüglich aufgewacht sind oder gerade aufwachen. Was ich jedoch vermisse ist die Tatsache, dass das was um uns ist,  ein Stück weit auch in uns ist. Ich habe das in Beiträgen bei Okitalk und in anderen Zusammenhängen versucht zu thematisieren. Doch kaum wer hat überhaupt verstanden, was damit gemeint ist.

Nach dem Prinzip der Resonanz erleben wir im Aussen nur das was wir in unserem Inneren erleben. Wie im Innen so im Aussen! Ich spreche von emotionalen, mentalen und systemischen Themen, die in den meisten Menschen die selben Kriege verursachen die sie im Außen auch wieder finden – und verurteilen.

Emotionale Verletzungen – um ein Beispiel zu nennen. Wer hat nicht als Kind, als Jugendlicher oder dann im Erwachsenenalter eine, mehrere oder viele Situationen erlebt, die zutiefst kränkend, entwürdigend oder verletzend war. So ein Erlebnis löst innere Konflikte, innere Kriege aus. Im Außen begegnet uns dies im Umgang des Systems mit den Menschen und der Natur. Nur wenn diese aufgearbeitet sind, emotional, nicht nur mental (wie üblicherweise in der Psychologie) ist auch der innere Konflikt, der innere Krieg beigelegt.

Schocks – wie viele Menschen haben Schocks erlebt, die Ausgeliefertsein, Hilflosigkeit, Angst oder ähnliche Gefühle erzeugt haben. Ist das nicht ähnlich wie die Gefühle zu den Kriegsthemen oder im Hinblick auf das Handeln unserer Rechtssystem im Außen? Dass solche Schocks neben den genannten Gefühlen auch körperliche Beschwerden auslösen (können) ist tägliche Erfahrungssache.

Themen aus der Herkunft (manche nennen es Reinkarnationsthemen) – wie viele Konflikt, innere Konflikt haben wir ganz einfach in unser jetztiges Leben mitgebracht. Auch diese Themen bringen innere Konflikte, Dissharmonien oder gar innere Kriege mit sich. Besonders offensichtlich sind diese mitgebrachten Themen, wenn Kinder mit offensichtlichen Behinderungen auf die Welt kommen. Dahinter liegen immer Themen die man oft auch als kamrische Themen sieht. Ob wir als Menschen individuelle Inkarnationsthemen zu lösen haben oder einfach aus dem großen Feld der Ursuppe zu heilende Themen mitbekommen, sei dahingestellt. Dahingehend sind die Meinungen sehr verschieden.

Systemsiche Konflikte – was kann man darunter verstehen? Dabei handelt es sich immer um Konflike, die aus der Herkunftsfamilie, der näheren Umgebung (Klan, Gemeinde, Firma usw.) stammen. Dabei kann es sein, dass man in einem System z. B. an der falschen Stelle steht. Kinder können zwischen den Eltern stehen, Eltern können die Kinderposition und Kinder die Elternposition einnehmen. Jüngere Geschwister wollen vor den Älteren stehen, Eltern oder Großeltern mischen sich ein usw. Das führt zu Streitereinen, zu Konfliken, im Grunde genommen zu Kriegen und Krankheiten.

Apropos Krankheiten. Systemisch ungünstige (übergriffige) Symbiose sind ein weiteres ganz häufig vorkommendes Thema. Dabei kann sein, dass man die eigene Authentiät aufgrund der Identifikation mit einem anderen Menschen nicht Leben kann. Wenn das der Fall ist, zeigen Behandlungen und Lösungsansätze oft wenig Erfolg, da die Wirkung unbewusst nicht „zugeordnet“ werden kann. Auch das kennen wir in dieser Zeit, dass die Leistung nicht anerkannt wird, dass nicht die Menschen die wirklich für Gemeinschaft arbeiten (z. B.:soziale Berufe, Handwerker, u.v.m.) gut da stehen, sondern die welche die Scheinwelt am Laufen halten (Sportler, Schauspieler, Marketingleute usw.).

Ein Erscheinungsbild ist, wenn Kinder die Probleme oder gar Krankheiten der Vorfahren (Eltern, Großeltern oder anderer Verwandter) übernehmen, d. h. denen abnehmen wollen. Dabei passiert häufig, dass dann derjenige, der die Probleme übernimmt krank wird und derjenige der ursprünglich das Problem hat nicht heilen kann, da der Übernehmende den Heilprozess durch die Einmischung blockiert.

Das sind nur einige Beispiele der inneren Konfliktmöglichkeiten. Solange diese im Inneren nicht gelöst werden – wir damit in Frieden sind, kann auch im Außen kein Frieden entstehen. Darum – Aufwachen heißt nicht nur aufzeigen und verstehen, was im Außen passiert sondern auch schauen und heilen, was im eigenen Inneren passiert.

In die Heilung geführt werden können solche Themen über intuitive Kinesioloige, Bodytalk, Systemisches Familienstellen usw. Was sich als sehr hilfreich herausstellt (emotionale Stressstoffe sind immer auch im Gewebe abgelagert) sind ganzheitlich orientierte Methoden der Körperarbeit wie die Schneidermethode oder ähnliche tiefgreifende manuelle Methoden, da dadurch die Stessoren aufgewühlt und ausgeschieden werden. Im Grunde genommen gehören tiefgreifende Körperarbeit und emotionales Heilen zusammen.

 

Halux Rigidus ohne OP heilen

Halux Rigidus, ein gar nicht so seltenes Problem, lässt sich mit der Schneidermehtode sehr gut behandeln. Es braucht etwas Zeit (meist weniger wie nach einer Operation) und ausreichend Bereitschaft der Klienten, entwprechend mitzumachen. Sie werden jetzt sagen, „mitmachen, eh klar, sonst würde ich ja nicht zum Therapeuten gehen“. Doch Mitmachen kommt da und dort ins Wanken, wenn es um tiefere Zusammenhänge geht und ohne diesse mitzubehandlen eine Lösung schwer oder unmöglich ist. Wenn es um emotionale, mentale oder systemische Zusammenhänge geht.

Was bei Halux Rigidus wie bei vielen andern Beschwerden sehr interressant ist, ist der ursächliche Zusammenhang. Wir dieser in der üblichen Medizin ziemlich aussen vor gelassen, so ist dieser Zusammenhang die Basis zur Heilung. Wie immer können das Narben, Verspannungen, Fehlbelastungen, innere Themen und vieles andere sein. Alles aufzuzählen macht keinen Sinn, da jede Geschichte für sich gelesen und behandelt werden muss. Auch hier liegt der gorße Vorteil einer ganzheitlichen Behandlung, dass viele weitere mehr oder weniger offensichtliche Beschwerden mitgelöst werden. Auf jeden Fall kann man davon ausgehen, dass bei vielen Menschen der Halux Rigidus natürlich und ohne Operation geheilt werden kann.

DPT Gerhard Schneider

Amalgam (Amalgamplomben) als Krankmacher

Der Mensch als Sondermülldeponie? Quecksilber muss sonderentsorgt werden. Macht das Sinn? Kann das unbedenklich sein? Überlege einmal?
Amalgam schädigt chemisch und energetisch. Die energetische Komponente folgt weiter unten.

Das Zahnmetall Amalgam ist stark verbreitet. Weil es nicht bei allen Menschen zu sofortigen Komplikationen kommt, wird seine Giftigkeit oft unterschätzt. Amalgam besteht zur Hälfte aus Quecksilber. Amalgam ist keine stabile chemische Verbindung, sondern lediglich ein Gemenge, das hart wird, aber das ständig Quecksilber an den menschlichen Körper abgibt. Dort kann es sofort wirken, und es lagert sich speziell im Rückenmark, Gehirn, auch im ZNS (Zentralen Nervensystem) und an den Nervenbahnen im Körper und auch in vielen Organen ab. Im Blut und Urin ist es kaum feststellbar, jedoch in geringeren Konzentrationen anzutreffen.

Weitere Quecksilber[Hg] Quellen sind:

  • Mütterliche Entgiftung über den Fötus (bei Erstgeborenen können so bis zu 50% der Schadtoffe, auch Amalgamquecksilber, übertragen werden als Erstbelastung für den Säugling)
  • Medikamente (fast alle Impfstoffe [enthalten Thiomersal mit Hg, Formaldehyd und Aluminiumsalze oder eine von ca. 30 Varianten mit anderem Namen], Augentropfen, Nasentropfen…)
  • Zerbrochene Gefäße mit Hg-Füllung (Leuchtstofflampen, Energiesparlampen, Hochdrucklampen, alte Hg-Fiebertermometer…)
  • einige Lacke und Farben für Innenräume
  • Kohlekraftwerke
  • Krematorien

Quelle Symptome.ch

Körperliche Symptome

  • Migräne, Kopfschmerzen,
  • Gleichgewichtsstörungen, Lähmungserscheinungen, Gehstörungen
  • Müdigkeit, Erschöpfungszustände, Appetitstörungen
  • Atemproblemen, akuter und/oder chronischer Hyperventilation
  • feines Zittern der Hände
  • Schwindel, Vergesslichkeit
  • Taubheitsgefühl in Armen und Beinen, Krämpfen, Gefühlsstörungen (Kribbeln in den Extremitäten)
  • Metallischer Geschmack im Mund
  • Entzündungen in Mund und Rachen, Nebenhöhlenentzündungen
  • Infektanfälligkeit, Entzündungen, Pilze, Allergien
  • Herzrhythmusstörungen, Kreislaufprobleme
  • Gelenkschmerzen, Muskelschwäche
  • Störungen der Augenfunktion, Tinnitus
  • Magen-Darmprobleme, Colitis, chronischen Durchfällen, Gewichtsverlust
  • Menstruations- und Fruchtbarkeitsstörungen

Seelische Symptome

  • Angst, Unruhe, Sterbeängste
  • Autismus
  • Gereiztheit, Nervosität
  • Depressionen, Unlust
  • Konzentrationsschwäche
  • Gedächtnisschwäche
  • Unruhiger Schlaf, Alpträume
  • Halluzinationen
  • Stottern, verwaschene Sprache
  • Menschenscheu
  • Aggressivität
  • Licht- und Lärmempfindlichkeit
  • Dämmerzustände

Amalgam wird auch verdächtigt, schwere Nervenkrankheiten wie Alzheimer, Parkinson, Multiple Sklerose und ALS (eine langsam verlaufende, immer tödlich endende Lähmung) auszulösen. Man sollte sich dazu mal das folgende Video auf Youtube der Universität Calgary ansehen! Die Quelle dieses Textstückes und des Fotos oben Quelle Kallmeyer Naturheilpraxis

Eine sehr interessante Seite zu diesem Thema
http://www.netzwerk-frauengesundheit.com/amalgam-in-zahnfullungen-schaedlich/

Meine Erfahrungen energetischer Art:

Amalgam wirkt wie eine starke Narbe. Das kann zu Blockaden und zu Funktionsstörungen im Körper führen, die sich nicht lösen lassen, bevor die Plomben entfernt werden. Dabei ist zu beachten, dass die Amalgamplomben nur minimal angebohrt und dann heraus gebrochen werden. Durch das Bohren kommt viel feiner Amalgamstaub über die Schleimhäute in die Blutbahn. Gleichzeitig sollte eine Manschette um den bearbeiteten Zahn gelegt werden, damit keine Amalgamstücke in den Schlund geraten.

Ein plastisches Beispiel der energetischen Wirkungsweise von Amalgam in Zahnplomben aus meiner Praxis.
Ein Turnkollege kam in meine Praxis. Knieprobleme nach einer lange zurück liegenden Meniskusoperation waren die offensichtlichen Beschwerden. Ich wollte im Knie die Narben entstören und die Fascien so frei machen, dass das Knie wieder voll beweglich und richtig positioniert ist. Doch die Narben waren unbehandelbar. Wie geschmolzenes Plastik fühlte es sich an. Unmöglich, zu entstören. Ich sagte das dem Kollegen, doch er glaubte seinem Zahnarzt mehr als mir. Der hielt Amalgam für unbedenklich.
Die Arbeit am Knie dürfte jedoch Wirkung gehabt haben, hatte er doch einige Tage danach eine Entzündung in einem energetisch mit dem Knie korrespondierenden Zahnes (Zahn 15 = 5. Zahn oben rechts). Genau gesagt war die Entzündung im 6er, also einen Zahn dahinter.
Und siehe da, dieser Zahn wurde gezogen und obwohl es ein Nachbarzahn war, waren die Kniebeschwerden bei der nächsten Behandlung um 2/3 geringer. Da er nicht bereit war, den 5er, also den direkt korrespondierenden Zahn amalgamfrei machen zu lassen, brach ich dann die Therapie ab, denn mit Menschen, die trotz offensichtlichen Zusammenhängen die notwendigen Schritte nicht machen, sind nicht wirklich therapierbar und stellen eine unnötige Last dar.
Eine Liste der Zusammenhänge von Zähnen und Meridianen finden Sie bei Google

zur Homepage der Schneidermethode

DPT Gerhard Schneider

Aids und das Geschäft mit der Krankheit

Unglaubliche Enthüllungen zum Thema „Das Geschäft mit der Krankheit“ kommen ans Licht. Täglich werden es mehr und der Umgang mit Menschen gleicht naturgemäß dem Umgang mit Tieren, Pflanzen, Mutter Erde. Alles ist nur noch Geschäft und Macht bzw. Gewinnmaximierung steht im Vordergrund.

Wer mit der Schöpfung respektvoll umgeht, geht mit allen und allem respektvoll um.

Dass die meisten Pharmakonzerne genau denen gehören und/oder von ihnen beherrscht werden, die die Welt über Geld, Medien, Drogen und Waffen beherrschen (manche davon spielen eine zeitlang President oder Minister (z. B. Bush oder Rumsfeld), macht den grausamen Umgang nur noch verständlicher und nachvollziehbarer.

Dr. Claus Köhnlein oder Dr. Stefan Lanka sind nur zwei von inzwischen vielen Ärzten, Biologen und weiteren Wissenschaftern, die sich z. B. den Themen Aids, Epidemien etc. angenommen haben und die Machenschaften im Bereich Gesundheit, Krankheit und gesetzlich geschütztem Völkermord aufzeigen

Dr. Claus Koehnlein – Die Seuchenerfinder
Claus Köhnlein – HIV/AIDS – Wo sind die Fakten? – (1/2)
Claus Köhnlein – HIV/AIDS – Wo sind die Fakten? – (2/2)

Dr. Stefan Lanka über Dr. Hamer’s Neue Medizin, Aids und Infektionskrankheiten

Anfänglich war ich in meiner Arbeit als Physiotherapeut so stolz, Ursachen für Beschwerden und Krankheiten zu finden, die in der Schulmedizin nicht bekannt waren – bis ich dann fest stellte, dass in der sogenannten Schulmedizin Ursachen entweder nicht gesucht werden oder dass Symptome als Ursachen verwendet wurden. Durch die Forschung an Möglichkeiten mittels der Schneidermethode habe ich viele Zusammenhänge entdeckt und daher sind auch Heilprozesse möglich, die überraschen.

Jetzt leben wir in einer Zeit, in der die dunklen Machenschaften ans Licht kommen, ob die Macher es wollen oder nicht. Es lässt sich nicht mehr verhindern.

Homepage die Schneidermethode

Euer Gerhard Schneider