Baumschule Junger in Dorf a. d. Pram

Ernst Junger bei einer Führung durch seine Gärtnerei

Eine hervorragende, vielseitige Baumschule mit einer Vielfalt aus dem Obstgarten, Kräutergarten, Ziergarten, Permagarten und Meditationsgarten ist sehenswert. Von Ernst Junger bekommt man neben unzähligen Pflanzen vom Samen bis zu Frucht auch viele wertvolle Tips der Pflee und besonders der Wirkung auf den Menschen. Die Baumschule Junger in Dorf a. d. Pram ist wirklich empfehlenswert!

Schmerzen im Knöchel, in den Knien und Halux Valgus, eine häufige Kombination

Schmerzen in den Füßen, in der Achillessehne, in den Waden, in den Knien und oft noch Halux Valgus dazu, wer kennt das nicht, bei sich selbst, bei Freunden oder Bekannten.
Dazu kommen oft dicke Fesseln, die niemand will – das Schlamassel ist perfekt.

Viele dieser Beschwerden haben ihren Anfang in Verstauchungen der Sprunggelenke bzw. in Bänderverletzungen im Knöchel. Der Chirurg sagt normalerweise, in ein paar Wochen ist alles wieder in Ordnung. Die Beine hochlagern, mit Eis kühlen, etwas Therapie machen, dann passt es. Nach außen hin schaut es auch so aus oder zumindest ähnlich. Doch bei genauerem Hinsehen sind kleinere oder größere Schwellungen zu sehen. Bei Operationen natürlich auch die Narben. Alles nicht so schlimm, der Arzt hat doch gesagt, es passt.
Das Abrollen der Füße ist ein wenig vermindert, die Füße sind oft steif. Mit der Zeit fangen dann auch die Achillessehnen an, bei Belastung Schmerzen zu bereiten. Die Großzehengrungelenke bzw. die Großzehen werden etwas schief. Die Knie schmerzen, besonders bei stärkerer Belastung. Die Fesseln werden dick und das Elend wird immer schlimmer. Die Schuhsohlen werden auf einmal schief abgenützt. Doch warum? Nicht vergessen, viele Artrosen (Kniearthrose, Sprunggelenksarthrose, Großezehenarthrosen) und Kreuzschmerzen haben auch in diesem Thema ihren Anfang.

Wie aus meinen anderen Berichten sind es wieder einmal die Verklebungen, die dann Probleme bereiten, Blockaden erzeugen. Daraus ergeben sich dann Fehlstellungen, auf die wieder Entzündungen folgen. Und das alles, weil man die Narben im Knöchel und die Verklebungen rund herum nicht aufgearbeitet hat.

Behandelt und therapiert man gleich nach der Verletzung, zumindest innerhalb der ersten zwei bis drei Wochen, so geht alles ganz schnell. Dabei kann man, wenn man weiß wie, bei Überdehnungen und Zerrungen schon am ersten Tag arbeiten. Das erfordert allerdings viel Gefühl und ein Wissen wie. Dadurch sind die Schmerzen meistens schon nach ein bis zwei Tagen weg. Nach Operationen kann man spätestens nach dem Entfernen der Fäden beginnen.

Behandlungen, die die Blockanden, Verklebungen, die Aura und eine Schocklösung beinhalten, bringen meistens mit ein bis zwei Sitzungen schon hervorragende Ergebnisse.
Behandelt man erst nach Jahren, dann ist der Aufwand meist ziemlich groß. Und auch schmerzhaft, was bei der sofortigen Therapie wegfällt. Erstaunlicherweise.

Gesundheit und Krankheit liegen nahe beieinander. Wie man sich bettet (oder auf sich selber schaut), so lebt man!

zur Homepage

Euer Gerhard Schneider

Waldgarten – die erste Kartoffelernte!

Klingt ja verrückt, wenn man gerade einmal ein paar Kartoffeln aus dem neuen Wald- oder Permagarten holt. Doch aufgepasst! So ist es auch wieder nicht, haben doch die Schnecken die Kartoffeln attackiert, als gäbe es sonst keine Pflanzen. Und den unglaublich pazigen, schweren, klebrigen und teilweise kaum durchdringbaren Lehmboden mussten sie ja auch noch knacken.

Was neben der Ernte jedoch noch mindestens so schön ist. Der Boden ist so was von durchwurzelt. Einfach toll und super für nächstes Jahr.

Und die Kartoffeln schmecken großartig

Noch eine ganz geniale Geschichte für Gärtner

Die Kartoffelkeimling Methode (kombiniert mir Stroh anstatt häufeln)

Das ist genial. Wir haben nur die Keime ausgeschnitten, in Steinmehl getaucht, in den Boden gesteckt und Schwamm, ach Quatsch Stroh darüber. Das ist genial. Die Kartoffeln wachsen nicht unterm Stroh, nein, in der Erde. Das Stroh, und wir haben nur ca. 10 – 15 cm lose darauf gemacht, erspart einfach das häufeln, das Erde darüber tun, und es düngt auch noch, verbessert den Boden und schützt vor Austrocknung.

Zum Naturwaldgarten

Top Info Forum in Salzburg am 15.09. 2012 "Neue Wege für die Gesellschaftsordnung"

Top Info Forum in Salzburg am 15.09. 2012 „Neue Wege für die Gesellschaftsordnung“

mit vielen verschiedenen, hochinteressanten Vorträgen, u. a. mit Hochkarätern wie

Dr. Michael Vogt, Andreas Popp, Dr. Franz Hörmann, Manfred Gotthalmseder

Das Programm

 07:20 – Einlass (50 min.)

(01) 08:10 – Dr. Michael Vogt (40 min.)

(02) 08:55 – Martin Exner (40 min.)

(03) 09:40 – Georg Dygruber & Monika Wagner (40 min.)

10:25 – Pause (20 min.)

(04) 10:45 – Matthäus Wimmer (40 min.)

(05) 11:30 – DI Tobias Plettenbacher (40 min.)

(06) 12:15 – Manfred Gotthalmseder (40 min.)

13:00 – Mittagspause (60 min.)

(07) 14:00 – Dr. Hagen Krämer (50 min.)

(08) 14:55 – Andreas Popp (50 min.)

15:50 – Pause (20 min.)

(09) 16:10 – Dr. Franz Hörmann (50 min.)

(10) 17:05 – Brigitte Kratzwald (50 min.)

18:00 Pause (20 min.)

(10) 18:20 – Franz Galler (50 min.)

19:15 – Podiumsdiskussion (40 min.)

19:55 – Buchsignierungen (30 min.)

Ortswechsel in den Stieglkeller über den Dächern von Salzburg

20:45 – Abendveranstaltung inkl. Essen, Getränke, Diskussionen

00:15 – Ende

Das Programm als Webseite oder als PDF, Links und Berichte

Weiter interessante Infos

Islands eindrucksvoller Weg aus der Eurokrise (6:40 min)

Verheerende Impfstudie ist bislang unveröffentlicht

von Paul Fassa

Schon lange gibt es Berichte über epidemiologische Studien, die den Verdacht bestätigen, dass es Patienten nach einer Impfung langfristig oft schlechter geht als anderen, die sich nicht haben impfen lassen.

Solche epidemiologischen Studien (statistischen Erhebungen) zeigen, dass der Gesundheitszustand geimpfter Kinder – auch wenn sie bei der Impfung keine ernsthaften Schäden erlitten haben – häufig schlechter ist als der nicht geimpfter Kinder.
mehr dazu bei Kopp Verlag hier klicken

Die Welt öffnet sich, verschlossenes kommt an die Oberfläche – dabei werden die vielen Machenschaften der verschiedenen Monopolisten und Lobbbiesten bekannt. Was noch vor kurzem als Weltverschwörung galt, wird inzwischen offen ausgesprochen und in manchen Mainstreammedien veröffentlicht.

Eine interessante Impfstudie beweist, dass ungeimpfte Kinder wesentlich gesunder sind als geimpfte siehe Alpenparlament

und Bill Gates sagt öffentlich, dass man mit guter Durchimpfung der Bevölkerung eine Bevölkerungsreduktion von ca. 10 % erreichen kann (wohl gemerkt Menschenreduktion) hier klicken 

Impfen: Nebenwirkung Kindesentzug

Gerhard Schneider

Finanzkrise – Verteilungskrise

Anlässlich dem akuten aktuellen Thema Eurorettung, Banken-Krise, Staatsverschuldung und den dahinter liegenden Ursachen (es ist keine Finanzkrise, sondern eine Verteilungskrise) möchte ich zu diesem Thema ein paar Links und ein paar Hinweise posten.

ESM (hier ein Vertragsentwurf) – ein schlimmerer Vertrag als es das Banken-Kartell Ferderal Reserve Board hingekriegt hat. Hier auch ein Film zum ESM. ESM kann klagen, einfordern, doch der ESM kann weder geklagt noch geprüft werden. Ist das Demokratie? Oder doch Diktatur. Entscheide selber.

Unsere Politiker sind dafür? Sind die demokratisch? Die FPÖ ist als einzige Partei dagegen. Ist die dann trotzdem mehr Rechts wie die anderen Parteien? Entweder verstehe ich was falsch oder es stimmt was nicht. Alfons Düringer (im Club 2) hat ja gesagt, die Partei, die am meisten Linksgut hat, ist die FPÖ. Nicht dass ihr glaubt, ich bin FPÖler oder so, ich wähle schon seit Jahren nicht mehr, den die Wahl zwischen Pest und Cholera hat mich an Wahltagen hinter den Ofen gefesselt.

Hier noch ein total aufklärender Film über Goldman Sachs, der im ORF gesendet wurde – gut anschnallen.

ENDE mit dem PYRAMIDENSPIEL

Wollt Ihr, dass wir, die Österreicher total ausgenommen werden können. Ich nicht. Es ist Zeit, die Banken-Kartelle abzuschaffen. Hier habe ich eine tolle Seite gefunden.

BANKEN IN DIE SCHRANKEN

Volksbegehren mit vielen Seiten und die Möglichkeit zu Unterstützung Volksbegehren

Schaut auf Euch (auf uns alle)

Pension Bäckerhäusel in Oberwang

Pension Bäckerhäusel, die urige Pension zwischen Salzkammergut und Attergau

Die Pension “Bäckerhäusl”, dem idealen Ort für Wanderer, Radfahrer & Motorradfahrer 

Hohe Berge und tiefe Seen im schönen Mondseeland

Genau genommen geht’s ins wunderschöne Mondseeland im Salzkammergut. Die meisten Autofahrer kennen den Mondsee von der Westautobahn. Was sich aber hinter der unscheinbaren Autobahnabfahrt Oberwang verbirgt, wird Sie überraschen.
Gleich drei Seen umrahmen den 1.500-Einwohner-Ort: im Westen der Attersee, im Norden der Mond-, im Osten der Irrsee.

zur Homepage

Echte Information führt zu Frieden und Kooperation!