Archiv der Kategorie: Uncategorized

ANTARKTIS – Was ist da nur los? ( Neu! )

NEUE ÜBERARBEITETE VERSION! KONTROVERSE INHALTE WURDEN ZUR REGIONALEN FREIGABE IN DEUTSCHLAND ZURÜCKGEZOGEN, ENTFERNT ODER ERSETZT. DAS EHEMALIGE VIDEO WURDE VOM NETZ GENOMMEN. INHALT Existieren in der Antarktis geheime Basen oder Technologien? Hat sich der deutsche Widerstand nach dem Krieg am Südpol verschanzt? Was liegt tief unter dem Eis begraben und wurden in der Antarktis tatsächlich warme Oasen gefunden? Alles und mehr in dieser Folge von Norman Investigativ! URHEBERRECHT Das Video wurde nach Urheberrecht geprüft und freigegegen. Sollten wir dennoch was übersehen haben, melden sie sich bitte beim Kanalbetreiber. Das Video Enthält lizenzierte Musik von: Night Runner von Audionautix ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution“ (https://creativecommons.org/licenses/…) lizenziert. Künstler: http://audionautix.com/ Failing Defense von Kevin MacLeod ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution“ (https://creativecommons.org/licenses/…) lizenziert. Quelle: http://incompetech.com/music/royalty-… Künstler: http://incompetech.com/ Decisions von Kevin MacLeod ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution“ (https://creativecommons.org/licenses/…) lizenziert. Quelle: http://incompetech.com/music/royalty-… Künstler: http://incompetech.com/ Opus One von Audionautix ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution“ (https://creativecommons.org/licenses/…) lizenziert. Künstler: http://audionautix.com/
Advertisements

Werden wir an der NASA herumgeführt? – Wenn tote Astronauten auferstehen | 15.07.2016 | kla.tv/8628

► Am 28. Januar 1986 stand die ganze Welt unter Schock, es war der Tag einer großen NASA-Katastrophe. ✓ http://www.kla.tv/8628 73 Sekunden nach dem Start zerbarst das Space Shuttle Challenger 23 in einer gewaltigen Explosion. Alle sieben Besatzungsmitglieder wurden getötet. Heute kommt der Welt Atem in dieser Sache zum zweiten Mal zum Stocken: Mindestens sechs der sieben Challenger-Besatzungsmitglieder sollen noch am Leben sein; vier von ihnen sogar unter gleichem Namen. Werden wir an der NASA herumgeführt? Exklusiv: Kla.TV präsentiert Ihnen in dieser Kurzdokumentation die zu prüfenden Argumente. Nicht verpassen! Mehr News: http://www.kla.tv von is. Quellen/Links: – https://viefag.files.wordpress.com/20…http://www.cowsintrees.comhttps://viefag.files.wordpress.com/20…http://directory.engr.wisc.eduhttp://www.ancestry.com/https://viefag.files.wordpress.com/20…https://viefag.files.wordpress.com/20…https://viefag.files.wordpress.com/20…https://viefag.files.wordpress.com/20…https://viefag.files.wordpress.com/20…

Rothschilds & Royalty – Freundschaft zwischen den Rothschilds und der Königsfamilie

In this video, we document the very close friendship between the House of Rothschild and the British Royal Family. You will see how the Rothschilds are allowed to break Royal Protocol, how Royals are willing to dress Rothschilds, and how Royals all the way from Queen Elizabeth II to Princess Diana have or had ties to the Rothschild family. Along with being very close friends with the Rothschilds, the Royals are also supporters of the Rothschild State of Israel. We will show you how Israel is a Rothschild nation, and the Royal connection. Remember- The Windsors AKA British Royals were NEVER on your side!

DER FILMKLASSIKER HANGAR 18, AUSSERIRDISCHE UND DIE SELTSAME VERBINDUNG MIT DEN MORMONE

Quelle: jason-mason.com

Einer der unvergessenen und immer noch heftig diskutierten UFO-Filmklassiker ist der im Jahre 1980 erschienene amerikanische Science-Fiction-Film „Geheimsache Hangar 18“. Am Anfang des Streifens sieht man ein Space-Shuttle der NASA, das bei der Aussetzung eines Satelliten zufällig einem unbekannten Flugobjekt begegnet. Es kommt zu einem Unfall und das UFO wird beschädigt und muss in den Vereinigten Staaten notlanden, dort wird es von der Regierung geborgen und auf einen geheimen Luftwaffenstützpunkt transportiert – Hangar 18. Der Film erschien genau zu dem Zeitpunkt, als allmählich mehr Informationen zum Roswell-Zwischenfall an die Öffentlichkeit gelangten, hauptsächlich in Form von Büchern. Auch der Begriff „Majestic 12“ tauchte damals verstärkt in Kinofilmen, im TV, in Comics und Videospielen auf und wurde somit recht populär. Eines der ersten Bücher zu diesem Thema erschien ebenfalls 1980, es war das berühmte Buch „Der Roswell-Zwischenfall“ von Charles Berlitz. Hangar 18 wurde so konzipiert, dass er zu einem Disclosure-Film werden sollte, durch diese Produktion wurden schon viele erst später durch Whistleblower, Regierungsinsider und UFO-Kontaktler veröffentlichten Informationen vorweggenommen. Der interessanteste Teil des Films behandelt die überraschenden Dinge, die die Forscher von Hangar 18 bei ihren Untersuchungen im außerirdischen Flugobjekt entdecken.

Die Insassen des außerirdischen Flugobjekts sind zwar tot, aber äußerlich nicht verletzt, sie haben eine auffallend starke Ähnlichkeit mit Menschen. Aus den Daten vom Bordcomputer kann die geheime Geschichte des Planeten Erde und der Menschheit rekonstruiert werden. An Bord des Schiffes finden die Forscher schließlich einen konservierten Körper einer entführten Frau, die sich in Stasis befindet. Die Ärzte der Basis schaffen es, sie aus ihrem Tiefschlaf zu erwecken und sie reagiert panisch und bemerkt erst jetzt, dass sie entführt wurde. Die Militärwissenschaftler vermuten daraufhin, dass diese Außerirdischen bereits in der Vorzeit die Erde besucht hatten und von den primitiven Bewohnern der Erde als Götter betrachtet wurden. Irgendwann vermischten sie sich mit Menschenfrauen und stellten auch weiterhin genetische Experimente mit ihnen an. Daraus entstand eine Rasse von Hybriden, die später zur menschlichen Spezies Homo sapiens werden sollte. Im Informationsspeicher des Schiffes finden sich noch viele weitere Daten über antike Zivilisationen der Erde und die Forscher entdeckten, dass die seltsame Hieroglyphenschrift im außerirdischen Schiff auch von einigen der antiken Kulturen der Erde verwendet wurde, somit hat man nun endlich den Schlüssel für ihre Übersetzung.

Die NASA-Wissenschaftler im Film kommen außerdem dahinter, dass die Außerirdischen die Erde genau beobachten, ein besonderes Augenmerk wird auf Kernkraftwerke, Militärbasen und Großstädte gelegt. Die Besucher scheinen die technologische Entwicklung der Menschheit ganz genau zu verfolgen. Im Laufe des Films machen sich die Zwei Shuttle-Piloten der NASA auf, das abgestürzte Schiff zu finden und gelangen nach heftigen Verfolgungsjagden schließlich zu Hangar 18. Zu diesem Zeitpunkt haben die NASA-Wissenschaftler endlich alle Informationen des fremden Schiffes übersetzt und aus den daraus gewonnen Daten lässt sich schlussfolgern, dass die Außerirdischen planen, in naher Zukunft massenhaft zur Erde zurückzukehren.

Regierungsagenten und zwei Men in Black beobachten alle Vorgänge genau und beschließen, weitere Forschungen zu unterbinden, weil diese gefährlichen Informationen auf keinen Fall an die Öffentlichkeit gelangen sollen. Man beschließt, Hangar 18 und das außerirdische Schiff ohne Rücksicht auf Verluste zu vernichten, es wird ein kleines Flugzeug mit einer Bombe losgeschickt, das am Ende des Films auf den Hangar stürzt und explodiert. Einige der überraschten Wissenschaftler überleben allerdings im Inneren des UFOs und es stellt sich heraus, dass das Schiff möglicherweise unzerstörbar ist. Da der Hangar nun zerstört ist, kann jeder das außerirdische Schiff sehen und man beschließt, alle Informationen darüber öffentlich bekannt zu machen. Der Film endet mit der weltweiten Bekanntgabe der Daten aus dem UFO über die Außerirdischen, die schon seit der Vorzeit die Erde besuchen und der Begründung einer neuen Religion. Soviel zum Inhalt…

Wollte man mit dieser Filmproduktion schon frühzeitig wichtige Informationen bezüglich realer außerirdischer Besuche offenlegen, um die Weltöffentlichkeit darauf vorzubereiten? Einige Jahre später kam es dann tatsächlich zur Veröffentlichung verschiedener Geheimberichte der amerikanischen Regierung durch die heute berühmte UFO-Forscherin Linda Moulton Howe. Im April 1983 wurde eine UFO-Dokumentation gedreht, in der Howe erklärte, dass ihr damals in der Kirtland Air-Force-Basis in New Mexico von einem Offizier namens Richard Doty ein Dokument vorgelegt wurde, das den folgenden Titel trug: „Informationsdokument für den Präsidenten der Vereinigten Staaten über Angelegenheiten mit unidentifizierten Flugobjekten“.

Linda Moulton Howe wurde es gestattet, das Dokument einzusehen, aber sie durfte es weder mitnehmen noch kopieren oder fotografieren, selbst Notizen waren untersagt. Laut ihrer Aussage enthielt das brisante Dokument viele detaillierte Aspekte und gesammelte Informationen über das UFO-Phänomen und die Bergung von abgestürzten fliegenden Untertassen in den USA. Die Auflistung enthielt auch zwei Vorfälle in Roswell, und zwar in den Jahren 1947 und 1949. Laut dem Dokument hat man damals einen noch lebenden Außerirdischen geborgen, der zu Studienzwecken in die Los Alamos National Laboratories überführt wurde, dort wurde er anschießend bis zu seinem Tod im Jahre 1952 gefangen gehalten. Andere Abstürze gab es in Aztec in New Mexico, Kingman in Arizona und Loredo in Texas.

Um hier wieder auf die Zusammenhänge von Hangar 18 mit dem Dokument auf dieser Basis zurückzukommen, erklärte Linda Moulton Howe weiter, dass die Regierung der Vereinigten Staaten schon seit längerer Zeit darüber Bescheid wusste, dass Außerirdische in der Antike die menschliche DNA manipuliert hatten, auf diese Weise entstand aus Vormenschen der Homo sapiens – so passierte die Evolution und darum gibt es auch keinen sog. „Missing Link“! Auch der UFO-Forscher Dr. Steven Greer hat davon gesprochen, dass hochrangige Regierungsangestellte ihm offenbart hatten, dass Außerirdische oftmals Eingriffe in das menschliche Erbgut durchgeführt hatten, um den Menschen durch genetische Erweiterungen nach ihren Vorstellungen zu formen. Linda Moulton Howe erklärt, dass auch die ganze Dinosaurier-Evolution auf der Erde von den Außerirdischen kontrolliert wurde.

Ein weiterer brisanter Punkt in dem besagten Dokument betraf ein bestimmtes menschliches Wesen, das die Außerirdischen erschaffen hatten. Dieses Wesen war zwar nicht das einzige seiner Art, aber auch diese Person wurde dazu auserwählt den Menschen der Erde den Weg der Liebe und der Gewaltlosigkeit zu lehren! Linda Moulton Howe war erstaunt, denn anscheinend wurde hier über niemand anders berichtet, als über Jesus Christus! Mittlerweile gibt es auch Aussagen von bestimmten Personen aus dem Vatikan, dass Jesus ein Alien-Hybrid gewesen sein soll, und dass man bald mit der erneuten Ankunft von Außerirdischen und einem außerirdischen Erlöser rechnet. Diese Informationen wurden erstmals im Buch „Exo-Vaticana“ präsentiert. Richard Doty hat das zwar Howe gegenüber nicht direkt bestätigt, aber seine Reaktionen auf diese Feststellung waren eindeutig – er wusste darüber Bescheid und fühlte sich sehr unwohl dabei. Möglicherweise diente dieses Dokument sogar als Vorlage für den Film Hangar 18. Die Regierung wollte damit wohl erreichen, dass diese unglaublich wichtigen Informationen in Form eines Films an die Öffentlichkeit gelangen.

Verschiedene UFO-Forscher fanden heraus, dass die Filmfirma Sunn Classic Pictures, die den Film Hangar 18 produzierte, hauptsächlich von Mormonen aus Salt Lake City geführt wurde, wo auch ein Teil der Dreharbeiten stattfand. Viele der Drehbuchschreiber waren ebenfalls Mormonen. Sunn Classic Pictures produzierte außerdem noch Filme über das Bermuda-Dreieck, Noahs Arche oder die historische Geschichte von Jesus Christus. Die Produktion von Hangar 18 zeigt, dass die Mormonen ein verstärktes Interesse an UFOs besitzen. Der Glauben und die Kosmologie im Buch Mormon, dem heiligen christlichen Buch der Mormonen, spricht von vielen bewohnten Planeten im Kosmos. Alle diese Planeten wurden von einem Schöpfergott erschaffen, damit sich seine Bewohner geistig weiterentwickeln und schließlich das ewige Leben erlangen können. Die Mormonen glauben, dass die Bewohner anderer Planeten fast das gleiche Erscheinungsbild wie Erdenmenschen besitzen, darum sehen auch die Außerirdischen im Film Hangar 18 sehr menschenähnlich aus. Der Produzent des Films, Charles E. Sellier, verfasste im Jahr 1997 auch ein eigenständiges Buch zur UFO-Forschung.

Eine weitere berühmte Science-Fiction-Serie, die vom Glauben der Mormonen inspiriert ist, war „Kampfstern Galactica“ (Battlestar Galactica), Glenn A. Larson (1937-2014), der Erschaffer der Serie war selbst ein gläubiger Mormone, er produzierte außerdem berühmte Serienklassiker wie „Buck Rogers“, „Magnum“ oder „Knight Rider“. Wollten die Mormonen die aufkeimende UFO-Szene für ihren Glauben interessieren, ließen sie darum all diese Filme produzieren und gab es sogar Mormonen, die Zugang zu den geheimen UFO-Dokumenten der Vereinigten Staaten erlangten und ihre Wissen in dieser Form veröffentlichen wollten? Hangar 18 war zu seiner Zeit einer der wenigen amerikanischen Filme, die auch in der Sowjetunion im Kino gezeigt wurden. Dadurch, dass Action- und Science-Fiction-Filme dort sehr rar waren, erreichte Hangar 18 unter der sowjetischen Jugend eine enorme Popularität. Es gibt auch so etwas wie ein sowjetisches Star Wars: Es handelt sich um den berühmten Roman-Dreiteiler „Menschen wie Götter“ von Sergei Snegow.

Wenn Sie mehr über all diese Dinge erfahren wollen, lesen Sie mein Buch „Mein Vater war ein MiB“ mit Jan van Helsing. Darin erfahren Sie alles über die Geheimnisse des Vatikans und warum die Kirche schon lange am Thema der Außerirdischen interessiert ist. Es gibt auch brisante Informationen zur wahren Mission von Jesus Christus, zu Außerirdischen, die geheime Experimente mit der Menschheit anstellen und dem Geheimnis von Roswell. Es wird außerdem erklärt, was die Mission der rätselhaften Men in Black ist. Im bald erscheinenden Nachfolgebuch gibt es dann mehr Informationen zu den Mormonen und ihrer mysteriösen Verbindung zu Außerirdischen und Jesus Christus – war Jesus ein eingeweihter Meister einer verborgenen uralten Bruderschaft?

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:


YouTube Screenshot: https://www.youtube.com/watch?v=O6KW8nYhxOA



TÜV nicht bestanden? Hier landen die Autos | Entdeckt! Geheimnisvolle Orte | kabel eins Doku

Haben Sie sich schon immer gefragt wo deutsche Autos, die nicht durch den TÜV gekommen sind, landen? Kabel eins Doku begibt sich auf die Reise nach dem geheimnisvollen Ort und lüftet das Rätsel. ECHT. NAH. DRAN. ***************************************** ► Jetzt Sendersuchlauf starten! ► Mehr HAI. CLASS. DOKUS. findest du auf: http://bit.ly/kabeleinsDoku ► kabel eins Doku auf Facebook: https://www.facebook.com/kabeleinsdoku ► Infos zum Empfang: http://bit.ly/EmpfangkabeleinsDoku ***************************************** Rund um die Uhr Dokumentationen und Reportagen unterschiedlichster Programmfarben, international erfolgreiche Formate in deutscher Erstausstrahlung und ein eigenproduziertes Magazin: kabel eins Doku, der neue TV-Sender bietet ein einzigartigen Angebot. kabel eins Doku zeigt die ganze Welt der Dokumentationen – von Geschichte über Real Crime bis zu Natur und Technik. Impressum: http://www.studio71.com/impressum/

GB: Republikanische Bewegung will die Monarchie per Referendum abschaffen

Quelle: www.legitim.ch

Die rund 5’000 Mitglieder und über 30’000 Anhänger der Republic vertreten die Meinung, dass die Britische Monarchie mehr als nur eine harmlose Touristenattraktion ist. Zudem werfen sie den Royals vor, dass sie öffentliche Gelder verschwenden und sich unlauter in die Politik einmischen. Deswegen wollen sie die Monarchie nach dem Tod der Queen per Referendum abschaffen.

Solche Nachrichten sind sehr erfreulich und voll im Zeichen der aufwachenden Menschheit. Wer recherchiert, findet ziemlich schnell heraus, dass die Royals selbstverständlich alles andere als eine harmlose Touristenattraktion sind. Nur wenige Steuerzahler wissen zum Beispiel, dass die Queen die Oberbefehlshaberin der Britischen Streitkräfte ist. Mit dem Brexit haben die Briten aber auch viel Selbstbewusstsein und kritisches Denkvermögen bewiesen. Wenn es tatsächlich zu diesem Referendum kommen sollte, dürfen wir auf das Abstimmungsresultat mehr als nur gespannt sein.

Auch der Pädo-Skandal um Margaret Thatcher, Jimmy Savile, Ted Heath und die Verbindung zu den Roylas, dürfte das Vertrauen der Insulaner stark erschüttert haben.

Wer genau hinschaut und keine Angst vor kritischen Fragen hat, findet relativ schnell heraus, dass wir bloss in einer Scheindemokratie leben. Hinter den Kulissen regiert weiterhin der Adel. Früher hielten sie uns mit physischer Gewalt in Schach und heute mit Lügen und Betrug. Ein gutes Beispiel ist der neulich geplatzte UNO-Skandal: UN-Friedenstruppen betreiben riesigen Pädophilenring. Auch die Nato ist ein gutes Beispiel für den Betrug an die Menschheit. Offiziell geben sie an für Frieden und Menschrechte zu kämpfen und inoffiziell führen sie illegale Kriege und verwenden Uran-Munition, die selbst nach Jahrzehnten immer noch Leukämie bei Zivilisten verursacht.

Fazit: Aufwachen, aufwachen und nochmals aufwachen! Die Fakten sind da. Es gibt keine Ausreden mehr. Wer Steuern bezahlt, finanziert Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Gleichzeitig macht man sich aber auch strafbar, wenn man die Steuern nicht entrichtet. Entsprechend sollte man die Steuern auf Schutzgelder umbenennen.

Die Flutung Deutschlands mit Millionen von Migranten ist geplant – eine Beweisführung

Drahtzieher der Massenimmigration

Hier zum Artikel von Anonymus —> Flutung von Deutschland

Die Flutung Deutschlands mit Millionen von Migranten ist geplant – hier eine Beweisführung