Archiv der Kategorie: Schaden abwenden

Vorsicht-Lisa Fitz spricht Klartext

Vorsicht-Lisa Fitz spricht Klartext Wie wirklich Lisa Fitz denkt, erfahrt Ihr im Interview bei Schrang TV-Talk. Immer mehr Menschen glauben nicht mehr den Systemmedien und wollen sich Ihre eigene Meinung bilden. Nach Ihrem neuen Song „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ wurde Sie von den Vertretern der 1 Prozent (Mainstreammedien) angegriffen. Der größte Teil der 99 Prozent stand aber überwältigend hinter Ihr. ▶ Unser Kanal lebt von eurer freiwilligen Unterstützung! ▶ Netbank: Heiko Schrang IBAN: DE68200905000008937559, BIC: AUGBDE71NET ▶ Paypal: info@macht-steuert-wissen.de ▶ Bitcoin: 1GKu83JQz3mzyjCZ3JpMgRVStPLQViJkVQ Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern. Unterstützt die Arbeit von Heiko Schrang: https://www.macht-steuert-wissen.de/u…

Advertisements

WE ARE NOT ALONE! DO NOT WATCH THIS VIDEO! „THEY“ ARE WATCHING

This is the biggest and creepiest conspiracy yet. There is no privacy anymore. Everything you say or do is recorded. What’s next our thoughts? No one is free everyone will be watched over. OBEY

(Soros) Monsanto Hanf in Uruguay. Gerücht oder einfach nur Intransparenz?

Interview: Georg Wurth, Geschäftsführer des deutschen Hanfverbandes – Uruguay, Monsanto, Marihuana und George Soros. Wie hängt das alles zusammen?

Mehr auf unserer Webseite: http://rtdeutsch.com

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/1068940314550
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

IMPFEN? NEIN, DANKE!

Quelle: www.impfen-nein-danke.de

Foto: (c) Etikettenprint, Text: FR.
Foto: (c) Etikettenprint, Text: FR.

Schöne Worte sind nicht wahr – wahre Worte sind nicht schön – Laotse:

 

Herzlich Willkommen! Verpflichtende Impfberatung beim Kinderarzt? Hier Infos über die dunkle Seite des Impfens. EkelstoffeGlyphosate, Fremdeiweiße, Nervengifte bewirken Krankheit, Behinderung, Siechtum, Tod. Wird sogar den Ärzten im Studium weitgehend verschwiegen!

 

Klarheit beim Impfen: Hier gibt es kein Kauderwelsch, sondern die ungeschminkten sachlichen Fakten ohne Schönrederei! Mach Dich schlau, bevor dein Arzt dein Kind unnötig impft und mit dessen Gesundheit spielt.

 

IMPFormier Dich über VERBOTENES WISSEN und die verschwiegenen Impfopfer der „schönen neuen Impfwelt“ – das Gegenteil ist wahr!

Für öffentliche Impfempfehlungen (durch STIKO, RKI, PEI, Gesundheitsämter, Politiker) gibt es

a) keine juristische Rechtfertigung (Staatsrechtler Prof. Rüdiger Zuck):
https://www.impfen-nein-danke.de/recht-impfen/impfempfehlungen-verfassungswidrig/

b) und seit dem Masernvirus-Prozeß 2016 auch keine wissenschaftliche Rechtfertigung mehr (Virologe Dr. Stefan Lanka):
https://www.impfen-nein-danke.de/wissenschaftsbetrug-heute/masernvirus-vor-gericht/bgh/

 

Darum:

Vereint unsere Kinder retten: Internationales Impf-Moratorium!
www.NoVaccine.com

 

Impf-Moratorium = Aussetzung aller Impfungen bis zur Vorlage von Sicherheitsstudien, daß die Zusatzstoffe gesundheitlich unbedenklich sind, also die Nutzen-Lastenanalyse und die fehlenden Kontrollversuche bei Virusstudien nachgeholt werden – von unabhängigen Wissenschaftlern, deren Institute nicht von der Pharma bezahlt werden!

Foto: NoVaccine.com. Fair use.
Foto: NoVaccine.com. Fair use.


VAXXED-Doku: Deutsche Kinos werden bedroht!

Gegendarstellung zu Falschmeldungen und übler Nachrede über Vaxxed und Andrew Wakefield in den Medien.

Moderne Hexenjagd statt wissenschaftlicher und öffentlicher Debatte? Entlarvung der Entlarver! Sagt den Kinos die Wahrheit über Vaxxed und daß Zensur und Selbstzensur abzulehnen sind!

Wir wollen Vaxxed im Kino sehen!

 

Immer am Ball bleiben: Stets aktuelle Deutschland-Kinotour – Stuttgart, München, Walldorf, Nidderau, Potsdam, Berlin, Erlenbach – hier klicken!

Foto: PA, Telegraph. Fair use.
Foto: PA, Telegraph. Fair use.

08.03.2017: Der Bundesgerichtshof lässt den Glauben an die Viren untergehen!

go VIRUS go!

Foto: Lanka. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Lanka. Mit freundlicher Genehmigung.

Frage: Was ist bloß im Masern-Impfstoff (bzw. dem Kombi-Impfstoff MMR) drin, den man seit rund 40 Jahren in gesunde Kinder spritzt?

 

Das Urteil ist besonders interessant, weil es analog auf alle anderen Impfstoffe und als krankmachend behauptete Viren (die in Wirklichkeit nur Zellbestandteile sind) anwendbar ist. Kein einziges Virus-Foto der Welt ist echt!

 

Weiterführend: Bericht von Prozeßbeobachter Frank Reitemeyer Teil 1, Teil 2Teil 3 und Teil 4.


Man kann Eltern keinen Vorwurf machen, daß sie die Regierungs- und Pharma-Desinformationen nicht früher durchschaut haben. Bedauern und Selbstvorwürfe sind auch falsch, denn die Vergangenheit läßt sich nicht mehr ändern. Aber die Gegenwart und Zukunft! Darum alle mitmachen bei der Impfkaufklärung!

Foto: Daniela. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Daniela. Mit freundlicher Genehmigung.

Foto: Tolzin/Kopp. Mit freundl. Genehmigung.
Foto: Tolzin/Kopp. Mit freundl. Genehmigung.

Wie können Sie es wagen, wie können Sie es wagen, vier Monate alte Babys zu nehmen?

Wie können Sie es wagen, sie in der Kinderarztpraxis zu quälen und den Eltern zu erzählen, daß Impfstoffe sicher sind und sie das Todesurteil für ihr Kind unterschreiben, wenn sie es nicht impfen lassen?


12-jähriger mexikanischer Pharma-Troll will die Öffentlichkeit belügen und tut so, als gäbe es keine 200 Studien, die beweisen, daß Impfungen Autismus verursachen. Wir haben die Studien!

„Ist ja lustig, denn ich habe über 200 wissenschaftliche Studien gefunden, die beweisen, daß Impfungen Autismus verursachen.

Der Junge fand keine einzige?

Schwache Leistung!“

 

124 Studien sind hier – sogar eine aus Harvard!  Wer lügt also und wer sagt die Wahrheit? IMPFormier Dich!



Director (Regisseur) Dr. Andrew Wakefieldund Producer (Produzent) Del Bigtree am 17. April 2016 bei einer Filmvorführung in Pasadena mit Diskussionsrunde (Q &A).

 

Auf dem Plakat steht:

„Meinungsfreiheit zu unterdrücken ist doppelt falsch. Es verletzt sowohl die Rechte des Zuhörers als auch die des Redners.“

– Frederick Douglass

 

Hier alles über VAXXED The Movie!


USA (nicht Rußland): Über 30 impfkritische Ärzte sterben wie die Fliegen!

Natürlich reiner Zufall wie bei Dr. Moulden, der sagte:

Foto:Healthyprotocols.com
Foto:Healthyprotocols.com

Foto: Bettina. Mit freundl. Genehmigung.
Foto: Bettina. Mit freundl. Genehmigung.

Neugeborenes 2016: Behandlungsplan wie für einen Schwerkranken!? Hallo?

 

Von Geburt an soll ein lebenslanger unmündiger Patient herangezüchtet werden! Schöne Neue Welt!?

 

IMPFormier Dich hier darüber, was am Impfen nicht stimmt!



Vorsicht vor Grippeimpfung: Extreme Quecksilber-Mengen in Grippeimpfstoff Flulaval entdeckt!


Foto: Dieter. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Dieter. Mit freundlicher Genehmigung.

Meinungsfreiheit auch für impfkritische Ärzte! Kein Maulkorb, kein Berufsverbot!


Foto: Anne & Mike. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Anne & Mike. Mit freundlicher Genehmigung.

Foto: Natalie Mayrhofer. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Natalie Mayrhofer. Mit freundlicher Genehmigung.

Bild: FR.
Bild: FR.

Bild: Deutschland verbrennt den Impfpaß. Mit freundlicher Genehmigung.
Bild: Deutschland verbrennt den Impfpaß. Mit freundlicher Genehmigung.

Foto: www.impf-report.de. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: http://www.impf-report.de. Mit freundlicher Genehmigung.

Foto: Michael Leitner. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Michael Leitner. Mit freundlicher Genehmigung.

Foto: Daniela W. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Daniela W. Mit freundlicher Genehmigung.

STICKER-AKTION! MACH MIT!

 

Super-Aufkleber in bester Qualität:

„Impfst du noch – oder denkst du schon?“

10 cm, rund, witterungsbeständig, Qualitätsdruck! Versand nach D, A und CH!

 

Hilf mit bei der Aufklärung!

Der Diskussionsbeschleuniger beim Impfarzt!

Immer wieder erfolgreich! Von zufriedenen Müttern empfohlen!

 

Klebt auch prima am Autoheck, am Briefkasten, am Fahrrad. Zum Auslegen in/bei Bioladen, Bäcker, Copyladen, Heilpraktiker, Hebamme, Supermarkt!

 

Verbesserte Auflage mit QR-Code und geschlitzter Rückseite zum leichten Abziehen!

In unserem Shop für kleinen Obolus erhältlich (Unkostenpreise inkl. Porto).

 

AKTION! NEIN ZUM IMPF-WAHN – JA ZUM LEBEN! MACH MIT BEI DER AUFKLÄRUNG!


Fotos: Carita, Gaby. Mit freundlicher Genehmigung.

„impf-frei, gesund & glücklich“  – Auf vielfachen Wunsch!

 

Der neue Aufkleber mit „positiver Botschaft“!

Klare Ansage an die Impfgläubigen, daß wir uns keine Angst mehr machen lassen.

Ab sofort lieferbar im Shöppchen, Format A6, also gut sichtbar z.B. am Autoheck.

 

Den bewährten runden Aufkleber mit der kessen Frage „Impfst Du noch – oder denkst Du schon?“ gibt es natürlich weiterhin. Es ist bei der Bestellung auch ein Mix der beiden Aufkleber möglich, das bitte im Kommentartext beim Bestellvorgang vermerken, dann mache ich „halbe-halbe“.


Foto: Warnusz. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Warnusz. Mit freundlicher Genehmigung.

Foto: Christoph
Foto: Christoph

Männer werden immer wählerischer!


Foto: Klinger. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Klinger. Mit freundlicher Genehmigung.

Ich bin Rosa und wegen der 6-fach-Impfung beim Kinderarzt jetzt zu 100% schwerbehindert.

Mein Vater hat beim Sozialgericht Leipzig nun die Anerkennung des Impfschadens erkämpft. Damit soll auch anderen Eltern, mit deren Gutgläubigkeit und Unwissenheit man gespielt hat, Mut gemacht werden! Alle Infos hier:

http://impfen-nein-danke.de/impfopfer/fall-rosa/

 

Petition für Rosa mitzeichnen:

https://www.change.org/de/Petitionen/dr-sebastian-keymer-%C3%BCbernehmen-sie-verantwortung-f%C3%BCr-ihr-handeln-als-kinderarzt


UNSERE FORDERUNGEN:

Keine Impfpflicht! Für mündige, individuelle Impfentscheidung!


Foto: KS
Foto: KS

Smilla ist impf-frei, gesund & glücklich!

 

Symbolfoto!  Das T-Shirt gibt es mit Spritzensymbolen bei www.spreadshirt.de, den Text kann man frei daruntersetzen!

 

Habe auch Du keine falsche Angst mehr, von der Einige steinreich werden, und laß deine Kinder impf-frei, bzw. höre ab sofort auf, deine Kinder mit Ekelstoffen (Tumorzellen aus Tierfolter, Zellen aus abgetriebenen Föten, Affennieren und schweren Nervengiften) zu belästigen!

 

Komm raus aus der Impf-Matrix!

„Impfst Du noch – oder denkst Du schon?“

(Aktions-Aufkleber zum Mitmach-Preis siehe im Shop!)


Foto: Privatarchiv.
Foto: Privatarchiv.

„Das Impfen ist, wenn man dessen Gefahren nicht kennt, eine Dummheit; wenn man sie kennt, ein Verbrechen.“
– Dr. Franz Hartmann, Theosoph (Wahrheitssucher) und Naturheilkundler. Litt selbst unter einem Pocken-Impfschaden, in: 
„Der Impf-Friedhof – vom „Segen der Impfung“ (1912),

http://initiativevernunft.twoday.net/stories/6038904/

 

In dem Buch „Der Impf-Friedhof“ wurden mehr als 36.000 Impfschäden dokumentiert.

 

Bereits im Impfspiegel von 1890 (!) wird das Eingeständnis von Wissenschaftlern veröffentlicht, daß es für die 1875 eingeführte Zwangsimpfungkeine wissenschaftliche Begründung gäbe:

 

„Dr. med. J. Morison, London, schrieb in einem Gutachten an den Premierminister Lord Derby: „Wenn die Vaccination (Impfung) richtig ist, so müssen wir alle Lehren der Hygiene (Gesundheitslehre) als grundlos aufgeben.“

 

Den Impfspiegel kann man hier runterladen:

http://www.impfrisiko.eu/index.php/impfen/file/42-der-impfspiegel

Quelle: http://www.impfrisiko.eu/

An den dort genannten Sachverhalten hat sich bis heute nichts geändert, trotz „Fortschritts“!


Warnhinweis: Das Lesen dieser Fakten kann Ihr bisheriges Weltbild beeinträchtigen!

Zu riesigen Nebenwirkungen fragen Sie nie Ihren Arzt oder Apotheker. Forschen Sie selbst nach!Schlafschafe und Antivaxx-Phobisten müssen bitte draußen bleiben – Synapsenfasching-Gefahr!

Ungelesen bleibt diese Aufklärungsseite aber völlig ungefährlich!

 

Grafik: Nadine. Mit freundlicher Genehmigung.
Grafik: Nadine. Mit freundlicher Genehmigung.

Rechtlicher Hinweis: Bitte lesen Sie den aus juristischen Gründen notwendigen Haftungsausschluß vor Betreten dieser Webseite: http://impfen-nein-danke.de/about.

Neue Studie belegt: Ungeimpfte Kinder haben signifikant weniger gesundheitliche Probleme

Laut Erkenntnissen einer Studie der Jackson-State-University in den USA haben nicht geimpfte Kinder deutlich weniger Gesundheitsprobleme, als geimpfte Altersgenossen. Die Studie, die die erste ihrer Art ist, betrachtete mehr als 600 „Homeschooler“ im Alter von 6 bis 12 Jahren. Am deutlichsten zeigte sich der Unterschied bei Lungenentzündungen, Heuschnupfen, ADHS, Mittelohrentzündungen und chronischen Allergien.

Wenn Impfstoffe wirklich wirksam sind, um Krankheit zu verhindern, so wäre es nur logisch, dass geimpfte Kinder gesünder sind, als ihre ungeimpften Kollegen. In der Tat ist der Wunsch, sein Kind gesund zu erhalten der Grund, warum viele Eltern sich blind vertrauend an den öffentlich empfohlenen Zeitplan für Impfungen halten. Gleichzeitig gibt es mehr denn je Kinder mit Allergien, Asthma, Autismus und Lernschwierigkeiten. Ist das nur Zufall?

Die kurze Antwort ist „nein“, laut den Erkenntnissen einer bahnbrechenden Studie der Jackson-State-University in den USA, die aufzeigt, dass nicht geimpfte Kinder deutlich weniger Gesundheitsprobleme haben, als diejenigen, die geimpft wurden.

Die Studie, die die erste ihrer Art ist, betrachtete mehr als 600 „Homeschooler“, d.h. Schüler, die zu Hause unterrichtet werden, im Alter von 6 bis 12 Jahren. Insgesamt wurden 261 ungeimpfte Kinder mit 405 Kindern verglichen, die entweder teilweise oder vollständig geimpft waren und ihre allgemeine Gesundheit wurde beurteilt. Die Ergebnisse wurden im Journal-of-Translational-Sciences veröffentlicht.

Die Tatsache, dass ungeimpfte Kinder weniger gesundheitliche Probleme haben, lässt aufhorchen. Wirklich bemerkenswert aber ist die Tatsache, wie groß der Unterschied der Gesamtgesundheit zwischen den beiden Gruppen ist. In der Tat sind einige der Erkenntnisse absolut erschreckend: Zum Beispiel wurden geimpfte Kinder  30-mal häufiger mit Heuschnupfen diagnostiziert (allergische Rhinitis) als ihre nicht geimpften Kollegen und 22 mal häufiger mit schwerwiegenden Allergien, so dass sie Medikamente benötigten.

Darüber hinaus zeigten die Ergebnisse, dass geimpfte Kinder zu 300 Prozent eher die Diagnose einer Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) erhielten und 340 Prozent eher an einer Lungenentzündung erkrankten.

Geimpfte Kinder erkrankten auch um 300 Prozent eher an einer Mittelohrentzündung und um 700 Prozent eher kam es zu chirurgischen Eingriffen am Mittelohr. Vier Fünftel aller Kinder in den USA erleiden Ohr-Infektionen bevor sie 3 Jahre alt sind und dies ist ein Hauptgrund für Kinderarztbesuche und Antibiotika-Rezepte in dieser Altersgruppe.

Trotz wiederholter Beschwichtigungen von „Experten“, dass Impfstoffe keinen Autismus verursachen, wurden bei geimpften Kindern dreimal so häufig Krankheitssymptome aus dem Autismus-Spektrum diagnostiziert. Geimpfte Kinder wurden auch 2,5 mal häufiger mit einer chronischen Krankheit diagnostiziert, als ungeimpfte Kinder. Dies erklärt wahrscheinlich, warum 43 Prozent der amerikanischen Kinder – insgesamt 32 Millionen – mindestens eine von 20 chronischen Krankheiten haben und dies viermal häufiger als ihre Eltern.

Warum ist die Studie so ungewöhnlich?

Es ist schwer zu glauben, dass eine solche Studie noch nie durchgeführt wurde, aber das Problem ist, dass fast alle amerikanischen Kinder schon geimpft worden sind, was bedeutet, dass es nicht viele Vergleichsmöglichkeiten gibt, um Langzeitwirkungen zu studieren.


Ein Vergleich durchschnittlicher amerikanischen Kinder zum Beispiel mit Kindern von Orten wie Amisch-Gemeinden (wo Impfstoffe nicht routinemäßig gegeben werden) sind problematisch – wegen der anderen Variablen, die ins Spiel kommen. Allerdings verglich diese Studie Kinder aus Heimunterricht mit Kindern aus Heimunterricht. Das stellte nicht nur einen ebenbürtigen Vergleich dar: Schüler im Hausunterricht entsprechen als Population tatsächlich den Profilen von Familien in den USA insgesamt.

Obwohl so eine Studie noch nie da gewesen ist und viele überraschende und nützliche Daten liefert, wird sie wahrscheinlich nicht viel Unterstützung bekommen.

Impfstoffe sind einfach zu profitabel, was erklärt, warum Kinder heute in den USA  bis zu ihrem sechsten Geburtstag bis zu 50 Dosen von 14 Impfstoffen erhalten. Die pharmazeutische Industrie ist zu großen Anstrengungen bereit, um diese riesigen Geldquellen zu verteidigen.

Quellen:

1. NaturalNews – REPORT: Unvaccinated children have significantly fewer health problems

2. Pilot comparative study on the health of vaccinated and unvaccinated 6- to 12-year-old U.S. children

Autoren: Anthony R Mawson, Brian D Ray , Azad R Bhuiyan and Binu Jacob

Syrer kehren in Massen nach Hause zurück: Regierung zum Wiederaufbau bereit – auch ohne die Hilfe des Westens

Die syrische Regierung plant den Wiederaufbau des Landes. Die Dschihadisten werden immer weiter zurückgedrängt und verlieren massiv an Boden. Über 600.000 Syrer sind bereits wieder in ihre Heimat zurückgekehrt. Solange Baschar al-Assad an der Macht ist, wird sich der Westen jedoch nicht am Wiederaufbau des kriegsgezeichneten Landes beteiligen.

Die Lage in Syrien verbessert sich. Terrormilizen wie der Islamische Staat verlieren massiv an Boden. Durch das Einschreiten Russlands und dem Iran ist es der syrischen Regierung gelungen, die Dschihadisten immer weiter zurückzudrängen und zu vertreiben.

Dieser Erfolg stellt die syrische Führung vor das nächste große Problem: den Wiederaufbau des Landes. Russland, China und der Iran sagten der syrischen Regierung unter Baschar al-Assad bereits umfangreiche Unterstützung zu. Der Westen wird sich an dem Aufbau – solange Assad an der Macht ist – nicht beteiligen.

Nach Angaben des russischen Verteidigungsministers Sergei Schoigu ist das von der Regierung kontrollierte Gebiet bereits doppelt so groß wie noch vor zwei Monaten. Dies lässt erahnen, wie schwach die Islamisten in Syrien bereits sind und wie bald ein Wiederaufbau möglich ist.

Der finanzielle Aufwand ist enorm. Denn das einst florierende Land liegt zu weiten Teilen in Trümmern. Der Internationale Währungsfonds (IWF) veranschlagt die Kosten für den Wiederaufbau in einer Studie auf 100 bis 200 Milliarden US-Dollar. Syrien wieder aufzubauen sei eine „monumentale Herausforderung“, so der IWF. Das Bruttoinlandsprodukt habe sich seit Beginn des Krieges in 2011 halbiert. Dem IWF zufolge könnte es zwei Jahrzehnte dauern, bis das Vorkriegsniveau wieder erreicht ist. Die Weltbank geht von Wiederaufbaukosten in Höhe von 170 Milliarden US-Dollar aus.

Damaskus hat große Pläne

Die Regierung in der Hauptstadt Damaskus widmet sich nun der Wiederherstellung der Infrastruktur. Es müssen Brücken, Straßen, Krankenhäuser, Schulen und vieles mehr neu erbaut werden.

Die syrische Führung will das Land neu errichten und auch verändern: „Wir bauen hier eine Gegend wieder auf, die sich sehr davon unterscheiden wird, wie es hier vorher ausgesehen hat“, sagte Dschamal Jussef, der das „Projekt 66“ leitet, berichtet RT.

Demnach geht der Name auf das Dekret 66 zurück. Dieses wurde von Präsident Assad im Jahr 2012 unterschrieben. Es soll Gegenden neu erschließen, in denen ohne Genehmigung gebaut worden ist. Das Projekt sieht vor, moderne Hochhäuser nahe des Zentrums von Damaskus zu erbauen. Die neuen Bauten sollen 65.000 Menschen Wohnraum bieten. Es soll ein Stadtteil mit Grünanlagen, Fahrradwegen und Einkaufszentren werden.

In dem Video wird das Projekt vorgestellt:

Iran, China und Russland bevorzugte Partner

Beim Wiederaufbau sollen vor allem der Iran, China und Russland helfen. Damaskus und der Iran schlossen bereits im Januar verschiedene Verträge zur Kooperation in der Landwirtschaft, dem Energie- und Telekommunikationssektor ab, berichtet RT. Demnach hat Teheran 660 Millionen US-Dollar in das syrische Stromnetz investieren. Das Netz verbindet Syrien mit seinen Nachbaren dem Libanon, dem Irak sowie dem Iran.

Der Iran hat seit Ausbruch des Krieges Syrien mit Milliardenkrediten unterstützt. Damit half das islamische Land Syrien einen totalen Kollaps zu vermeiden. Neben dem Krieg, sind es auch die westlichen Sanktionen  die die Wirtschaft Syriens zum erliegen brachte.

Auch China will massiv in Syrien investieren: In einen Industriepark in Syrien, an dem 150 chinesische Firmen beteiligt werden sollen, will die chinesische Führung 2 Milliarden US-Dollar investieren. In Chinas Projekt einer Neuen Seidenstraße soll Syrien laut RT ein Drehkreuz werden.

Auch Russland wird am Wiederaufbau Syriens beteiligt sein.

Westen beteiligt sich nicht am Wiederaufbau

Solange Baschar al-Assad an der Macht ist, wird sich der Westen und die Golfstaaten nicht am Wiederaufbau Syriens beteiligen.

Der SRTF sendet auch regelmäßig Hilfslieferungen in die von Al-Kaida beherrschte Provinz Idlib, wie RT berichtet. Ob dieses Projekt der syrischen Bevölkerung tatsächlich behilflich ist, ist fraglich.

Die westliche Wertegemeinschaft sieht in den Hilfsmaßnahmen vor allem einen Einflusshebel. Was den Wiederaufbau innerhalb der von der Regierung kontrollierten Gebiete betrifft, sollte der Westen keinen Beitrag leisten, weil dieser nach Ansicht von Professor Steven Heydemann vom Brookings Institute nicht als Einflusshebel genutzt werden könne. Man würde damit nur „ein mörderisches Regime legitimieren“, schreibt RT.

2015 hat Russland auf Bitten der syrischen Regierung in den Krieg eingegriffen. Seit dem hat sich die Lage in dem kriegsgeschüttelten Land enorm verbessert.

Über 600.000 Syrer seit Januar nach Hause zurück gekehrt

Mehr als 600.000 Syrer sind nach Angaben der UNO in der ersten Jahreshälfte in ihre Häuser zurückgekehrt. Wie die Internationale Organisation für Migration (IOM) am Montag mitteilte, waren 84 Prozent der 602.759 Rückkehrer Binnenvertriebene, die in anderen Landesteilen Zuflucht gefunden hatten. 16 Prozent kehrten dagegen aus Nachbarländern wie der Türkei, dem Libanon, dem Irak und Jordanien zurück.

Rund 27 Prozent der Rückkehrer gaben als Grund für ihre Rückkehr an, ihren Besitz schützen zu wollen. 25 Prozent nannten die Verbesserung der Wirtschaftslage und elf Prozent die Verbesserung der Sicherheitsbedingungen in ihrem Heimatort. 14 Prozent gaben dagegen eine Verschlechterung der ökonomischen Situation an ihrem Zufluchtsort als Grund an und elf Prozent nannten soziokulturelle Probleme.

Rund 67 Prozent der Vertriebenen kehrten in die Provinz Aleppo zurück. Die gleichnamige Provinzhauptstadt war vergangenes Jahr Schauplatz heftiger Kämpfe, doch ging die Gewalt seit der Niederlage der Aufständischen deutlich zurück. 97 Prozent der Rückkehrer kehrten laut der UNO in ihr eigenes Haus zurück, obwohl vielfach der Zugang zu Trinkwasser und Gesundheitsdiensten eingeschränkt war.

Auch wenn zuletzt vermehrt Syrer in ihre Heimatorte zurückkehrten, gibt es laut der IOM weiterhin mehr als sechs Millionen Binnenvertriebene, und mehr als fünf Millionen Syrer leben als Flüchtlinge im Ausland.