Archiv der Kategorie: Gifte

Krebs – das lukrative Geschäft

Quelle: newstopaktuell.wordpress.com

Krebs - das lukrative Geschäft

Pestizide wie Glyphosat in den Lebensmitteln – hochgiftige Fluoride, Tenside und sonstige Krebserreger in fast allen Zahncremes und Mundwässerchen.

Kurz: Vielfache tägliche Vergiftung vollkommen ahnungsloser Menschen.

Doch immer mehr Menschen fragen, warum denn eigentlich immer mehr Menschen erkranken.

Immer mehr Menschen fragen sich, warum immer mehr Menschen an Allergien leiden.

Immer mehr Menschen fragen sich, warum immer mehr Menschen schon in jungen Jahren einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erleiden.

Immer mehr Menschen fragen sich, warum immer mehr Menschen an Krebs erkranken.

“Das war doch früher nicht so!” – ist ein Satz, den so ziemlich jede und jeder schon einmal gehört oder sogar selbst gesagt haben dürfte – und es stimmt. Das war früher nicht so.

Früher wurden die Menschen ja auch noch deutlich weniger vergiftet, als das heute der Fall ist.

Zwischenzeitlich ist so ziemlich alles was wir zu uns nehmen vorsätzlich vergiftet. Von Glutamaten bis Fluoriden ist da so ziemlich alles dabei, was krank macht.

Auch überirdische Atomwaffentest haben ihre Spuren hinterlassen – ebenso zahlreiche nukleare Katastrophen, wovon Tschernobyl und Fukushima nur die zwei bekanntesten sind.

Der jüngste Angriff auf die menschliche Gesundheit dürften jedoch gen-manipulierte Nahrungsmittel sein.

In den folgenden Videos werden Sie über die diesbezüglichen und weitere Fakten aufgeklärt:

Wir alle sind heute vernetzt. Wir alle können… nein… wir allemüssen dabei helfen, dass solche Informationen die breite Öffentlichkeit erreichen. Informationen, die niemals im Fernsehen zu sehen sein werden – außer zu nachtschlafender Zeit auf Sendern die kaum jemand schaut.

Verlinkt diesen Artikel über facebook und andere Netzwerke, so wie ihr auch schon unseren Artikel Zahnpasta – Zerstörung und Vergiftung auf Raten ´zigtausendfach über facebook verlinkt habt.

Die Menschen müssen wissen, was ihnen angetan wird. Nur wenn Millionen Menschen wissen, dass und wie sie mit hochgiftigen Stoffen vergiftet werden, können sich Millionen Menschen dagegen zur Wehr setzen.
http://gerhardschneider.at/2016/03/01/kurkuma-ist-ein-smarter-killer-von-krebszellen/

Advertisements

9/11 – Silverstein, Planung des neuen WTC7 begann April 2000

Als ich die Aussage von Larry Silverstein im folgendem Video hörte, traute ich meinen Ohren nicht. Er hielt einen Vortrag 2014 vor einer jüdischen Organisation über den Wiederaufbau von WTC7, der dritte Wolkenkratzer, der am 11. September 2001 zusammenstürzte und sich in Staub auflöste. Jetzt haltet euch fest, er sagte dabei über den Ablauf der Bauplanung: „Und so, das nächste was passierte war der Entwurf des Gebäudes. Das erste Design-Meeting war im April 2000. Und der Bau begann kurz danach 2002„. Silverstein hat dabei nicht frei gesprochen, sondern ständig von einem Zettel abgelesen, also nicht das Jahr aus dem Gedächtnis verwechselt.

Moment mal, dazwischen passierte der 9/11 Terroranschlag, der angeblich das Gebäude zerstörte. Wie kann Silverstein sagen, die Planung für einen Wiederaufbau begann 1 1/2 Jahre bevor WTC7 zerstört wurde? Man muss daraus schliessen, er wusste weit im Voraus, es wird am 11. September 2001 verschwinden und ein Wiederaufbau wird danach nötig sein!!!

Wenn er sich vertan hat, der einzige April nach 9/11 ist der April 2002, aber laut Wikipedia begann der Neubau am 7. Mai 2002. Die Planung für einen Wolkenkratzer passiert ja nicht über Nacht, sondern dauert viele Monate wenn nicht Jahre. Dann die Zeit für die Prüfung der Pläne und die Baugenehmigung usw. Er muss die Baupläne schon fix und fertig in der Schublade gehabt haben, als der „9/11-Anschlag“ passierte!!!

Danach fuhr er fort und erzählte den Zuhörern, wie der Neubau finanziert wurde, durch staatliche Liberty Bonds und wie er betont, durch die Versicherungssumme als Entschädigung für den „Terroranschlag“.

Was für ein abscheuliches und ekelerregendes Wesen, der Kaugummi während seiner Rede kaut!

Allen in der 9/11-Wahrheitsbewegung ist ja schon lange bekannt, Larry Silverstein hat die Sprengung von WTC7 in einem Interview zugegeben. Er sagte: „Ich erinnere mich einen Anruf vom Chef der Feuerwehr bekommen zu haben, der mir sagte, er ist sich nicht sicher, ob sie das Feuer eingrenzen können, und ich sagte, wir haben so einen schrecklichen Verlust an Leben gehabt, vielleicht ist es das klügste zu tun, es zu ziehen (to pull it). Und sie trafen die Entscheidung zu ziehen (to pull) und wir beobachteten wie das Gebäude zusammenstürzte.

Jetzt ist der Begriff „to pull it“, die Betonung liegt auf „it“, ein Fachbegriff aus der Abrissbranche, nämlich, die Stützen eines Gebäudes unten wegzuziehen, damit es zusammenstürzt.

Ein Sprecher von Silverstein erklärte dann später, sein Chef wäre missverstanden worden, er meinte, die Feuerwehrleute abzuziehen. Nur, dann hätte er sagen müssen „to pull them“, oder „sie (die Leute) abzuziehen, und nicht „it“ oder „es“ (das Gebäude) zu ziehen.

Ausserdem gab es gar keine Feuerwehrleute im oder am WTC7, die ein Feuer löschten, die man hätte abziehen können. Es gibt sogar mehrere Aussagen von Feuerwehrleuten, die sagten, sie wussten, das Gebäude wird gesprengt. Sie wurden nämlich über die Nachricht informiert: „We are going to demolish 7 World Trade. Clear the area.“ Oder: „Wir werden WTC7 demolieren. Verlasst das Gebiet.

World Trade Center 7 wurde auch nicht von einem Flugzeug getroffen, also gilt der angebliche Einsturzgrund wie bei den Zwillingstürmen NICHT!!!

Zusammengefasst, der Besitzer von WTC7 Larry Siverstein gibt zu, die Planung für einen Neubau begann im April 2000 und dann gibt er zu, das Gebäude wurde am 11. September 2001 gesprengt. Der Wiederaufbau begann am 7. Mai 2002, mit Fertigstellung und Eröffnung am 23. Mai 2006.

Das heisst, Larry Siverstein hat gewusst, der Terroranschlag von 9/11 wird passieren und seine DREI Gebäude zerstören, nur seine!!! Die daneben nicht. Das erklärt auch, warum er nur sechs Wochen vor dem Ereignis seine Gebäude speziell gegen einen Terroranschlag versichert hat. Er bekam insgesamt bei einer aussergerichtlichen Vereinbarung 2007 die Summe von 4,55 Milliarden Dollar ausbezahlt.

Hallo Versicherungen, ist hier ein klarer Fall von Versicherungsbetrug???

Was ist mit Euch bei der Swiss Re und bei der Allianz los???

Das heisst auch, der ganze offizielle Ablauf von 9/11 stinkt zum Himmel, was wir schon lange wissen. Da waren ganz andere (Profis) am Werk und nicht 19 arabische Amateure, die nicht fliegen konnten. Die drei Wolkenkratzer waren für eine Sprengung vorbereitet, für einen geplanten Abriss, und alles andere war ein riesiges Ablenkungsmanöver. Unfassbar diese Täuschung und Verarsche, die dann für einen „Krieg gegen Terra“, gegen die ganze Welt benutzt wurde!

Hier ist der Link zu seiner ganzen Rede, aus der der obige Video-Ausschnitt genommen wurde.

Der Gipfel der neuesten Unverschämtheit ist das Urteil eines New Yorker Gerichts gegen den Iran vor zwei Tagen. Richter George Daniels hat den Iran zu 10,5 Milliarden Dollar Schadenersatz gegenüber den Opfern von 9/11 verurteilt.

HALLO!!! Was hat der Iran mit den Terroranschlägen vom 11. September zu tun? Das ist ja ganz was neues. Laut US-Regime waren 16 der 19 Attentäter doch saudische Staatsbürger.

Gefragt, einen Kommentar über das Urteil abzugeben, sagte ein Sprecher des US-Aussenministeriums in Washington, es liegen ihnen keinerlei Informationen über eine Verbindung zwischen dem Iran und den Entführern vom 11. September vor. Der Iran hat das Urteil scharf kritisiert und als „unberechtigt„, „lächerlich“ und „absurd“ bezeichnet.

Verwandte Artikel:
Silverstein fragte seine Versicherung, ob er WTC7 sprengen darf
Silverstein kriegt den Hals nicht voll
Die Hellseher vom 11. September 2001

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Silverstein, Planung des neuen WTC7 begann April 2000 http://alles-schallundrauch.blogspot.co.at/2016/03/silverstein-planung-des-neuen-wt7.html#ixzz43pg9jMXA

Was steckt hinter den 12 mysteriösen Todesfällen ganzheitlicher Ärzte in den USA?

Krebs ist die zweithäufigste Todesursache in den USA, aber davon lebt auch eine 124-Milliarden-Dollar-Industrie. Was würde passieren, wenn ein natürliches Heilmittel dafür entdeckt würde? Die 12 Todesfälle der Ärzte, die innerhalb von nur drei Monaten im letzten Sommer aufgenommen wurden, deuten auf eine finstere Antwort.


© PHILIPPE HUGUEN/AFP/Getty Images


Krebsmedizin ein Milliardengeschäft

Heute haben die Vereinigten Staaten eine der höchsten Raten an Kindersterblichkeit in der ganzen Welt. Nicht weniger als 1 von 45 Kindern leidet an Autismus, während von Krebs gesagt wird, dass er 1 von 3 Frauen betrifft und 1 von 2 Männern. In der Tat ist Krebs die zweithäufigste Todesursache in Amerika, aber davon lebt auch eine 124-Milliarden-Dollar-Industrie. Was würde passieren, wenn ein natürliches Heilmittel dafür entdeckt würde?

Die 12 Todesfälle der Ärzte, die innerhalb von nur drei Monaten im letzten Sommer in den USA aufgenommen wurden, deuten auf eine finstere Antwort. Könnte es sein, dass man bereits die Heilung für Krebs erforscht hat, der Bevölkerung aber den Zugriff zu diesem Wissen verweigert?

Es ist direkt vor aller Augen passiert

Im Sommer 2015 starben nach einander 12 nicht konventionell arbeitende Ärzte innerhalb von drei Monaten und wurden alle unter mysteriösen Umständen gefunden. Drei dieser ganzheitlich forschenden Ärzte wurden zufällig außerhalb in den Wäldern gefunden und es wurde schnell angenommen, dass sie Selbstmord begangen hätten. Vier Fälle wurden als Morde bestätigt, aber der Schuldige war nirgends zu finden. Mehrere andere starben plötzlich, ohne ersichtlichen Grund.

Dr. Nicholas Gonzales, zum Beispiel, hatte vielen Patienten, die an Krebs im Spätstadium litten, geholfen ihre Krankheit zu überleben. Als er starb, wurde zunächst berichtet, dass er von einem Herzinfarkt getötet worden war. Die Autopsie nach seinem Tod scheiterte jedoch daran jedwede Art von Herzkrankheit zu bestätigen. Bis zum heutigen Tag weiß man nicht, warum Dr. Gonzales starb.

Der Fall von Dr. James Bradstreet war eigentlich die erste Meldung vom Tod eines der 12 Ärzte. Im Juli überfielen Agenten der FDA (behördliche Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelzulassungsbehörde) der Vereinigten Staaten das medizinische Zentrum des Arztes, um Forschungsarbeiten über Krebsheilung zu beschlagnahmen. Eine Woche später wurde er erschossen in einem Fluss gefunden.

Warum diese Ärzte?

Wenn 12 Todesfälle innerhalb von 90 Tagen unter ganzheitlich forschenden Ärzte nicht schon genug verdächtig sind, so ist die etablierte Verbindung zwischen den Forschungsanstrengungen der einzelnen Ärzte mehr als deutlich. Sie forschten alle über die Auswirkungen von GcMAF und Nagalase auf Krebs, sowie ihre Verbindung zu Autismus bei Kindern. Die Arbeiten über GcMAF als entwicklungsfähiges Heilmittel gegen Krebs, waren noch nicht bekannt geworden, weil keiner der Studien an die Öffentlichkeit gedrungen war, bis die mysteriösen Todesfälle begannen.

Was die Ärzte entdeckten: Wenn mit Vitamin D kombiniert, wird das Gc (gruppenspezifische Komponente)-Protein in unserem Körper in GcMAF umgewandelt; es gilt als das effektivste Mittel in unser Immunsystem um Krebszellen zu töten. Wenn man mit GcMAF arbeitet, so kamen die Ärzte zu dem Schluss, kann es nicht nur Krebs rückgängig machen, sondern auch Autismus.

Wenn jedoch der Körper der GcMAF beraubt wird, findet das Gegenteil statt und das Immunsystem ist für alle Arten von Krankheiten anfällig. Fast alle der 12 ganzheitlich arbeitenden Ärzte, die tot aufgefunden wurden, hatten angenommen, dass ein GcMAF-Hemmer, genanntNagalase, im großen Ausmaß mit Hilfe von Impfstoffen in der amerikanischen Bevölkerung injiziert und verbreitet wurde.

Die Theorie über Impfstoffe und Bevölkerungskontrolle

Nagalase ist ein Enzym, das von Krebszellen ausgeschieden wird, sowie eine Komponente der HIV und Influenza-Viren, von welchem bekannt ist, die körpereigene Produktion von GcMAF zu hemmen. Wir wissen bereits, dass die MMR-Impfung (Mumps, Masern, Röteln) mit Autismus verknüpft ist, dank eines Hinweisgebers, der einen CDC (Centers for Disease Control)-Betrug im Jahr 2014 veröffentlichte. So hatten diese ganzheitlichen Ärzte schon eine Ahnung. Was wäre, wenn die Verbindung zwischen Impfungen und Autismus mit der Tatsache der Wirkung der GcMAF verknüpft ist? Was ist, wenn Nagalase den Impfstoffen in der gesamten USA absichtlich hinzugefügt wurde?

Es ist nicht nur, dass der Zugang zu einer viel effektiveren und weniger schädlichen Krebsbehandlung verwehrt sein könnte, während jedes Jahr Millionen an der Krankheit sterben. Könnte es möglich sein, dass unser Immunsystem aus Gründen der Bevölkerungskontrolle von einem Medikament zerstört wird, wovon den Menschen versprochen wurde sie zu schützen – dem Impfstoff?

Natürlich wäre alles viel einfacher zu klären, wenn man mit den Ärzten sprechen könnten, die diese Theorie an erster Stelle erforscht hatten. Aber sie sind alle tot.

(NaturalNews/mh)

Kommentar: Es ist nichts Neues, dass es der Pharmaindustrie nur um Profite und nicht um Heilung geht: Der Fingerabdruck von Psychopathen an der Macht. Es gibt bereits zahlreiche Veröffentlichungen über alternative Heilmethoden von Krebs, sowie auch über die Unterdrückung dieser Forschungen.

Vier Inhaltsstoffe, die Ihr Gehirn vergiften

Derek Henry

»Das macht mich ganz verrückt!« Es besteht heutzutage kein Mangel an Dingen, von denen wir das Gefühl haben, sie treiben uns in den Wahnsinn. Leider jedoch gibt es einige Dinge, die genau das tatsächlich tun, und zwar schneller, als uns lieb sein kann. Sie bringen unseren Darm durcheinander, schädigen die Leber und setzen dem Gehirn zu. Diese Dinge sind das Produkt der »unendlichen Weisheit« der Menschen, und ganz offensichtlich haben sie uns schon so weit das Hirn aufgeweicht, dass wir nicht mehr klar denken können.

Wenn Ihnen Ihr Gehirn lieb ist, machen Sie um diese vier Inhaltsstoffe einen ganz, ganz weiten Bogen.

Gluten

Gluten ist ein weitverbreitetes Eiweiß. Man findet es in Weizen, Gerste, Roggen, Kamut und Dinkel. Dieses Protein bindet sich an die Dünndarmwand, wo es Störungen des Verdauungstrakts und des Immunsystems verursachen kann. Zöliakie ist die häufigste Erkrankung, die mit einer Unverträglichkeit von Gluten einhergeht. Es gibt jedoch auch eine nichtzöliakische Glutensensitivität (nach dem englischen Namen NCGS abgekürzt), und die spielt eine wichtige Rolle bei Entzündungen von Gehirn und Nervensystem.

Studien haben zahlreiche Verbindungen zwischen Glutenunverträglichkeit und Störungen in sämtlichen Bereichen des Nervensystems nachgewiesen, sei es im Gehirn, in der Wirbelsäule oder in den Nerven der Peripherie. Gluten hat sich als starker Faktor erwiesen bei psychischen Störungen, kognitiven Einschränkungen, Demenz und praktisch jeder anderen Nervenerkrankung.

Künstliche Süßstoffe

Egal ob Aspartam (oder AminoSweet), Sukralose (Splenda) oder Saccharin (Equal, Sweet ʼN Low) – weil in der Werbung immer wieder betont wird, dass sie keine Kalorien haben, sind künstliche Süßstoffe heutzutage sehr beliebt. Dabei vergiften sie seit Jahrzehnten unsere Gehirne. Aspartamist eine Mischung aus diversen Chemikalien, allen voran Asparaginsäure (eine Aminosäure, die auf Gehirnzellen erregend wirkt), Methanol und Phenylalanin.

Aspartam bildet eine Chemikalie, die stark zum Entstehen von Gehirntumoren beiträgt.

Der Verzehr von Aspartam kann eine breite Spanne von Symptomen auslösen, von Angstanfällen über Sprachstörungen und Depressionen bis hin zu Migräne. Aspartam und andere künstliche Süßstoffe findet man in Limonaden, Joghurt, Kaugummi, Saucen, Wasser mit Geschmack, Frühstücksflocken und »Light«-Produkten.

Mononatriumglutamat (MSG)

Mononatriumglutamat ist eine Art Salzkonzentrat, das dem Essen als Geschmacksverstärker beigemischt wird. Es macht den Geschmacksknospen und dem Gehirn weis, dass eine Mahlzeit köstlich schmeckt. Da MSG ein Exzitotoxin ist, bringt es aber auch das Gehirn dazu, zu große Mengen an Dopamin auszuschütten, dem Wohlfühlhormon. Das gute Gefühl verschwindet leider rasch wieder, die Nebenwirkungen jedoch bleiben. Exzitotoxine werden mit Gehirnschäden inVerbindung gebracht und mit Parkinson, Alzheimer, Demenz, multipler Sklerose, Lupus erythematodes und anderen neurologischen Erkrankungen.

Glutamat kann in sämtlichen industriell verarbeiteten Lebensmitteln auftreten, auch in vermeintlich gesunden Snacks, Salatsaucen, Grillsaucen, Brühwürfeln, Dosensuppen und Gemüsekonserven.

Raffinierter Zucker

Industriezucker hat sich zu einer der häufigsten Zutaten überhaupt in unseren Lebensmitteln entwickelt – und zu einer der gefährlichsten. Der ständige Zuckerkonsum wird mit zahlreichen Gesundheitsproblemen in Verbindung gebracht, die allesamt negative Folgen für das Gehirn haben.

Raffinierter Zucker unterdrückt das Protein BDNF, ein Wachstumshormon, das im Gehirn eine sehr wichtige Rolle spielt. BDNF sorgt dafür, dass die Neuronen im Gehirn neue Verbindungen bilden, was für das Gedächtnis ausgesprochen wichtig ist. Studien haben bei Patienten mit Depression und Schizophrenie niedrige BDNF-Werte nachgewiesen. Zuckerkonsum könnte den Zustand noch verschlechtern, indem er zu einem weiteren Absinken der Werte führt.

Raffinierter Zucker verstärkt zudem Entzündungen, die den Verdauungstrakt und das Immunsystem stören. Wird die Entzündung chronisch, steigt eventuell auch das Risiko von Depressionen und Schizophrenie. Der Psychologieprofessor Stephen Ilardi von der Uni Kansas rät Patienten mitDepression, bei ihrer Ernährung auf raffinierten Zucker zu verzichten. Diejenigen, die seiner Empfehlung gefolgt sind, berichteten von einer deutlichen Verbesserung ihres geistigen Zustands und ihrer Stimmung.

Diese Inhaltsstoffe sind vergleichsweise einfach zu vermeiden, wenn man die richtige Motivation und das richtige Wissen besitzt. Ganz einfach ist es allerdings auch wieder nicht.


Gesund und attraktiv: Die spektakulären Heilwirkungen der Kokosnuss

Sie wird in tropischen Ländern »Königin der Nahrungsmittel« genannt. Sicher auch, weil es wohl keine Krankheit, kein Gesundheitsproblem gibt, das die Kokosnuss nicht zu lindern, zu heilen und zu verhindern vermag.

Mehr…

Echte Information führt zu Frieden und Kooperation!