Papst Franziskus vermeidet Verhaftung, durch Abbruch wurden Kinderopfer abgesagt.

Von Judy Byington

Ein geplantes Kinderopferritual des neunten Kreises, das für die Sommersonnenwende am 21. Juni geplant war, wurde für ungültig erklärt, nachdem Papst Franziskus die Verhaftung an diesem Tag vermieden hatte. Bergoglio war unmittelbar neben dem Pavillon des Ökumenischen Rates der Kirche in Genf (Schweiz) mit seinem Gefolge und seinen persönlichen Leibwächtern, als vier Mitglieder des Internationalen Gerichtshofs für Zivilrecht dem Papst einen Haftbefehl vorlasen, ihn in Fesseln setzten und versuchten, ihn an einen vereinbarten sicheren Ort zu begleiten.

Papst Franziskus wirkte schockiert und bewegungsunfähig, als ein Handgemenge ausbrach und das Sicherheitspersonal des Vatikans die beiden Teammitglieder angriff, die ihn festhielten.

Die beiden ICLCJ-Agenten wurden schwer geschlagen, während sich vier Teammitglieder nach taktischem Protokoll zurückzogen. Als die beiden Angeklagten vom Sicherheitspersonal des Vatikans mit vorgehaltener Waffe festgehalten wurden, wurde Bergoglio freigelassen und stürzte auf ein wartendes Fahrzeug zu.

Obwohl der Haftbefehl des ICLCJ von den INTERPOL-Behörden sowie den Justiz- und Polizeibehörden in Spanien, Amerika, Russland und Serbien anerkannt wurde, wurden vier Teammitglieder noch immer von der Genfer Polizei verhaftet. Gegenwärtig herrschte große Besorgnis über die Risiken für das Leben dieser Teammitglieder, da das vatikanische Personal, das die Agenten hart geschlagen hatten, von der Genfer Polizei verhört werden.
„Bergoglio´s Plan wurde bestätigt: an einem Kinderopfer teilzunehmen, und deshalb konnte unsere Intervention als ein Erfolg im Hinblick auf die Beendigung dieses Rituals angesehen werden“, erklärte ein Informant über die Konfrontation, die in der katholischen Basilika Notre Dame in der Rue während der Sitzungen des Ökumenischen Rates der Kirchen stattfand. „Es ist dieselbe Basilika, in der 2014 Kinder vermisst wurden und rituelle Tötungen angezeigt wurden.

Am 18. Juli 2014 wurde Bergoglio vom ICLCJ Gericht für Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Mittäterschaft in einer kriminellen Verschwörung verurteilt, das den Handel und Tod von Kindern einschloss.

Während des einjährigen Prozesses sagten über 68 Augenzeugen vor sechs internationalen Richtern und 36 Jurymitgliedern aus, dass dem Vatikan viel Geld gezahlt wurde, um regelmäßig Kinder durch einen Pädophilen Ring zum Satan zu leiten, der Kirchenführer, Geschäftsleute, Politiker und andere Eliten auf der ganzen Welt, darunter Mitglieder europäischer Königsfamilien, verehrt.

Zwei jugendliche Frauen erzählten dem Hof, dass Papst Franziskus sie vergewaltigte, während sie an Kinderopfern im Frühjahr 2009 und 2010 im ländlichen Holland und Belgien teilnahmen. Ein anderer sagte, dass sie bei Treffen mit dem damaligen argentinischen Priester und Bischof Francis und der Militärjunta während des argentinischen Dreckigen Krieges 1970 anwesend waren. Offensichtlich half Franziskus dabei, 30.000 Kinder vermisster politischer Gefangener in den Pädophilenring des Vatikans zu bringen, von denen viele in einem katholischen Massengrab in Spanien begraben geglaubt wurden – dass der Vatikan ständige Ausgrabungsanträge abgelehnt hat.

Der Vatikan hat auch Anträge auf Ausgrabung von über 35 Massengräbern für Kinder abgelehnt, die mit den verstümmelten Leichen von mindestens 50.000 Kindern gefüllt waren, die in über 80 katholischen Hauptkrankenhäusern und einheimischen Schulen in ganz Kanada vermisst wurden.

Aus ICLCJ Gerichtsakten: „Jorge Mario Bergoglio als verantwortlicher oberster Treuhänder des Vatikans und der römisch-katholischen Kirche wurde vor einem Common Law Court of Crimes against Humanity and Complicity in a Criminal Conspiracy, including the trafficking and death of children (ICLCJ Case Docket No. 06182014-001, In the Matter of the People v. Bergoglio, Pachon, Welby et al, 18. Juli 2014) ordnungsgemäß verurteilt.

Der Haftbefehl wurde von der Strafprozessabteilung des ICLCJ-Gerichts in Brüssel am 30. Mai 2018 erlassen. C. Redvers, LL.B., Gerichtsschreiber. itccsoffice@gmail.com,

Quelle und mehr . . .

Seit Neuestem warnt auch der Mainstream vor Schäden durch Handy-Strahlung, WLAN und 5G-Technologie

Was die etablierten Medien Ihnen verschweigen!

Was den Vögeln und Bienen schadet, schadet auch Ihnen und mir. Das war schon immer so. Am 19. Mai veröffentlichte Newsweek den Artikel Radiation from Cell Phones, WiFi are Hurting the Birds and the Bees; 5G May Make It Worse [Strahlung von Mobiltelefonen und WLAN schaden Vögeln und Bienen; durch 5G kann es noch schlimmer werden].

Die Technologie zerstört buchstäblich die Natur, und ein neuer Bericht bestätigt, dass elektromagnetische Strahlung von Stromleitungen und Mobilfunkmasten bei Vögeln und Insekten Desorientierung verursachen und die Gesundheit von Pflanzen zerstören kann.

Das Blatt warnt davor, dass sich die Bedrohung vergrößern könnte, indem die Nationen auf 5G umsteigen. In der neuen Analyse sah EKLIPSE – ein EU-finanziertes Prüfgremium, das sich politischen Richtlinien mit Auswirkungen auf die biologische Vielfalt und das Ökosystem widmet – über 97 Studien durch, wie elektromagnetische Strahlung die Umwelt beeinflussen kann.

Es stellte fest, dass diese Strahlung ein potenzielles Risiko für die Orientierung von Vögeln und Insekten sowie für die Gesundheit der Pflanzen darstellen könnte, wie The Telegraph berichtete. Dies ist kein neues Ergebnis, da jahrelang zurückliegende Studien zu dem gleichen Ergebnis gekommen sind.

In einer Studie aus dem Jahr 2010 wurde sogar vermutet, dass diese elektromagnetische Strahlung eine Rolle beim Rückgang bestimmter Tier- und Insektenpopulationen spielen könnte. Die Radiowellen können den magnetischen „Kompass“ stören, den viele Zugvögel und Insekten nutzen. Die Kreaturen könnten desorientiert werden, wie AFP berichtete (BigBrother Award 2018 für Smart City: Überwachungsstruktur mit 5G- und WLAN-Technologie (Video)).

Dies wurde auch kürzlich von The NationDemocracy NowNPRDr. Oz und weiteren angesprochen. Die technische Industrie wird WIEDER mit der Tabakindustrie verglichen; die die meisten Leute über 40 wissen, dass das eine wirklich schlechte Sache ist.

Die Forschung hat bestätigt, dass 25% der Amerikaner bereits leiden, wenn sie gewöhnlichen Chemikalien ausgesetzt sind. Vor Kurzem hat Natural Blaze einen Artikel darüber veröffentlicht, wie Glyphosat und Chemikalien von Wetter-Geoengineering diese schlechte Situation in Bezug auf elektromagnetische Strahlung und elektrische Verschmutzung noch viel schlimmer machen werden. Zurück zum Newsweek-Artikel:

In den USA plant AT & T, als erstes Unternehmen 5G zur Verfügung zu stellen und das Netzwerk bis Ende des Jahres in zwölf Städten einzuführen, wie PC Mag berichtete.

Verrückt, aber wahr. Kleine 5G-Mobilfunkmasten können überall in Ihrer Nachbarschaft auftauchen – vor Ihrem Haus – wenn sie nicht schon da sind. Würden Sie sie erkennen, wenn Sie sie gesehen hätten?

Veraltete Gesetze, Vorschriften, Sicherheitsrichtlinien HABEN SCHON IMMER die technische Industrie bevorzugt und niemals die Öffentlichkeit oder die Umwelt geschütztDas Vorsorgeprinzip wurde seit über 20 Jahren vollständig und absichtlich ignoriert.

Neue Rechtsvorschriften machen es noch schlimmer. Nichts von dieser neuen Technologie funktioniert durch Magie, obwohl sie wie solche für alle und ihre Kinder vermarktet wird. Eine Belastung kann auch Haustieren schaden.

  

Jahrzehntelange Forschungen haben bereits bewiesen, dass Handy-Strahlung, WLAN und andere Quellen elektrischer Verschmutzung (auch bekannt als Elektrosmog) – sogar Millimeterwellen wie 5G– schädlich sind.

Wenn Sie also hören, dass 5G der „neueste Trend“ ist, denken Sie daran, dass es Ihnen auch großen Schaden zufügen oder Sie zumindest zum Schwitzen bringen kann (Mobilfunk: Ärzte und Wissenschaftler warnen vor Risiken durch 5G).

Wie unsexy ist das?

Kann Ihr Handy Krebs verursachen? Wissenschaftler sehen eindeutigen Zusammenhang

“Kann Ihr Handy Krebs verursachen? Wissenschaftler leiten einen eindeutigen Zusammenhang aus Rattenversuchen ab.” Unter diesem Titel veröffentlichte die Zeitschrift News & Observer aus Raleigh, New Carolina, USA, am 20.03.2018 einen Bericht über ein Wissenschafts-Symposium im Research Triangle Park zu den Ergebnissen der NTP-Studie.

An dem Symposium nahmen auch die Wissenschaftler Ronald Melnick und John Bucher teil, die führend bei der Planung und Durchführung NTP-Studie waren. Sie ist die bisher größte Studie zum Zusammenhang Handys und Krebs. Die Industrie versucht derzeit weltweit, die Ergebnisse der Studie anzuzweifeln und zu relativieren.

Das wurde zunächst auch auf dem Symposium versucht, wie der News&Observer berichtet. Doch die dreitägige Diskussion führte zu einer klaren Positionierung: “Handy-Hochfrequenzwellen können entscheidend mit Krebs bei Ratten in Verbindung gebracht werden, so ein nationales Wissenschaftsforum, das sich am Mittwoch im Research Triangle Park traf (Mehr als 100 Studien: Keine WLAN-Strahlung an Schulen!).

Der Befund der Wissenschaftler stellt in einer großen US-Studie den bisher deutlich­sten Zusammenhang des Handy-Risikos für den Menschen her.” Es wurde sogar festgestellt, “dass die Daten überzeugender sind und ein größeres Risiko anzeigen, als ursprünglich angenommen.”

Ronald Melnick, der das Studiendesign der NTP-Studie entwarf, sagte, dass deren Ergebnisse “zu einer Reduzierung der Expositionsgrenzwerte führen” müssten und die Gesundheitsrisiken, die auf dem Symposium anerkannt wurden, Beamte und Tele­kommunikationskonzerne zwingen sollten, “die Verwendung einiger dieser hochfrequenten Geräte für Kinder nicht zu vermarkten”.

Der Outreach-Direktor der California Brain Tumor Association, Kevin Mottus, erklärte in der Diskussion, “dass Mobiltelefone mit Asbest und Tabak vergleichbar seien und Warnhinweise tragen sollten”. Vertreter von NGOs aus dem Gesundheitswesen wiesen auf dem Treffen darauf hin, dass das Expositionsniveau, dem die Ratten über zwei Jahre ausgesetzt waren, mit einer lebenslangen Exposition für einen Menschen vergleichbar sei. Damit traten sie dem Argument der Industrie, das Expositionsniveau können nicht mit normaler Nutzung verglichen werden, entgegen (WLAN erhöht Körpertemperatur und Blutzuckerspiegel – Was Du über Dein Smartphone wissen solltest (Video)).

  

Die Telekommunikationsindustrie war auf dem Treffen nicht anwesend, nahm aber per E-Mail Stellung und beteuerte wie üblich, “dass die wissenschaftlichen Erkenntnisse kein bekanntes Gesundheitsrisiko aufgrund der von Mobiltelefonen emittierten HF-Energie aufweisen.“

Dagegen erklärte die Epidemiologin und Autorin Devra Davis, Präsidentin des Environmental Health Trust und Gastprofes­sorin für Medizin an der Hebräischen Universität in Israel, dass die Schluss­folgerungen des Wissenschaftsgremiums auf dem Symposium die langjährigen Bedenken bestätigten: “Wir sind mitten in einem riesigen Expositionsexperiment an uns selbst.”

Diese 3 Dinge müssen Sie noch heute beachten!

Was die etablierten Medien Ihnen verschweigen! Sie erhalten ab heute kostenlos eine Spezialanalyse, die Sie sorgfältig durchgehen sollten! Denn darin erfahren Sie, welche 3 Dinge Sie ab sofort beachten müssen.

Denn auf Sie wartet jetzt eine der größten Katastrophen in der Geschichte Europas! Wer sich nicht dementsprechend vorbereitet, wird schon bald alles verlieren. Also sichern Sie sich jetzt die kostenlose Spezialanalysen und schützen Sie sich am besten heute noch ab!

Klicken Sie jetzt HIER und Sie erhalten die Spezialanalysen vollkommen KOSTENFREI!

Literatur:

Gesund ohne E-Smog: Neue Strategien zum Schutz vor der lautlosen Gefahr

Mobilfunk die verkaufte Gesundheit: Von technischer Information zur biologischen Desinformation. Warum Handys krank machen

Digitale Erschöpfung: Wie wir die Kontrolle über unser Leben wiedergewinnen

Quellen: PublicDomain/activistpost.com/diagnose-funk.org/maki72 für PRAVDA TV am 28.06.2018

Weitere Artikel:

BigBrother Award 2018 für Smart City: Überwachungsstruktur mit 5G- und WLAN-Technologie (Video)

Blick aufs Smartphone statt aufs Kind

Kinder haben das Halten eines Stifts durch Smartphones & Co. verlernt

Der Handy-Nacken: Eine globale Erkrankung jüngerer Generationen

Mehr als 100 Studien: Keine WLAN-Strahlung an Schulen!

Frankreich: Handyverbot für Schüler bis zum Alter von 15 Jahren und Strahlungsminimierung verordnet

Gefahren für die Gesundheit: Im Elektrosmog – durch WLAN-Strahlung vermehrte Fehlgeburten

Ärztekammern fordern Schutz vor Mobilfunkstrahlung (Videos)

Handy: BioIntitiative fordert Einstufung als ‘Krebs erregend’ – Mediziner besorgt angesichts tödlicher Hirntumore

WLAN erhöht Körpertemperatur und Blutzuckerspiegel – Was Du über Dein Smartphone wissen solltest (Video)

Studie: Schlautelefone sind Aufmerksamkeits- und Stimmungstöter (Videos)

WLAN im Auto beeinflusst Gehirnströme

Mobilfunk: Ärzte und Wissenschaftler warnen vor Risiken durch 5G

Alle gegen Merkel – so wurde die Kanzlerin von Flüchtlingen in die Ecke getrieben

Angela Merkel während der Sitzung deutscher Regierung

Das Programm zur Verteilung der Zuwanderer zwischen verschiedenen EU-Ländern hat im Laufe von knapp drei Jahren nicht nur die europäische Einheit mächtig zerstört, sondern auch das politische System in Deutschland ins Schwanken gebracht.

Wie die informelle EU-Führerin Angela Merkel zwischen Hammer und Amboss geraten ist, erzählt Sputnik in diesem Beitrag.

Bayern greift an

Die vierte Amtszeit der Bundeskanzlerin begann enorm schwierig für sie. Ihre CDU bekam bei der Bundestagswahl im September 2017 nicht genug Stimmen, um im Alleingang die Regierung zu bilden. Ihre früheren Koalitionspartner aus der SPD weigerten sich, die Kooperation fortzusetzen und die Frage von der neuen Bundesregierung blieb mehr als ein halbes Jahr ungelöst. Aber den schlimmsten Schlag gegen die christlichen Demokraten versetzten ihre Partner aus der bayerischen „Schwesterpartei“ CSU.

Vor knapp zwei Wochen hat der Bundesinnenminister Horst Seehofer, der zugleich CSU-Chef ist, ein Ultimatum an Merkel gestellt: Entweder wird das gesamteuropäische Programm zur Bekämpfung der illegalen Migration verabschiedet, oder er würde als Innenminister Migranten die Einreise in die Bundesrepublik untersagen. Die bayerischen Behörden haben inzwischen ihren eigenen „Plan zur Asyl-Gewährung“ vereinbart, der die Einrichtung von insgesamt sieben Flüchtlingsaufnahmezentren, eine intensive Behandlung von Asylanträgen und sogar die Verfrachtung von Flugzeugen vorsieht, mit denen die Zuwanderer abtransportiert werden sollten, deren Anträge abgelehnt werden.

Falls Seehofer seinen Plan umsetzt, müsste Merkel ihn entweder unterstützen oder entlassen. Im ersten Fall würde Deutschland wider den konsolidierten Willen der Europäischen Union auftreten und die Interessen aller EU-Partner verletzen. Im zweiten Fall würden sich die CDU und die CSU endgültig zerstreiten. Übrigens hätten laut der Zeitung „Die Zeit“ mehr als 70 Prozent der Bayern nichts gegen die Spaltung des langjährigen Blocks.Die beiden Szenarien sind aber für Merkel grundsätzlich inakzeptabel. Sie hat vorerst eine Auszeit genommen und ihre einzige Hoffnung ist mit dem für 28. und 29. Juni angesetzten EU-Gipfeltreffen verbunden.

Die Kanzlerin hofft auf eine Vereinbarung zur Rückkehr der Flüchtlinge in die Länder, wo sie als Asylbewerber registriert wurden, und zur Einrichtung von Flüchtlingslagern außerhalb der Europäischen Union.

Eine Einigung äußerst unwahrscheinlich

Zwecks Vorbereitung einer Basis für solche Vereinbarungen fand Ende der vorigen Woche in Brüssel ein vorläufiger „Mini-Gipfel“ statt. Aber noch bevor sie die Einladungen dazu bekommen hatten, erklärten die Spitzenpolitiker der Mitgliedsländer der so genannten „Visegrad-Gruppe“ (Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien), sie würden sich daran nicht beteiligen, und organisierten ein eigenes Treffen in Budapest. Ihnen schloss sich auch der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz an. In Wien (genauso wie in Rom) hat man ein äußerst negatives Verhältnis bezüglich der Initiativen Berlins zur Umverteilung der Flüchtlinge. Dennoch reisten die Österreicher und Italiener zum „Mini-Gipfel“ nach Brüssel, der auch als „Gipfel der Merkel-Freunde“ bezeichnet wurde.

Angela Merkel bei der Hannover Messe 2016 (Archivbild)
© AFP 2018 / DPA/ CHRISTIAN CHARISIUS

Im Allgemeinen wurde dabei vereinbart, dass die Lösung der Migrationsprobleme nur unter Beteiligung aller EU-Länder möglich wäre. Und falls Seehofer tatsächlich die deutschen Grenzen für illegale Zuwanderer schließen sollte, würde er dadurch einerseits Brüssels Proteste hervorrufen und andererseits die anderen EU-Mitglieder zu ähnlichen Schritten provozieren. Und das gefährdet wiederum das Bestehen der Schengener Gruppe in ihrer aktuellen Form.Davor warnte unter anderem Italien, das die meisten Migranten aus Nordafrika empfangen muss. Inzwischen weigern sich die italienischen Behörden, Schiffe mit im Mittelmeer geretteten Flüchtlingen  zu empfangen und untersagen ihrer Küstenwache, auf Notsignale einzelner Boote zu reagieren.

„Die 16 Staats- und Regierungsoberhäupter konnten keine einheitlichen Lösungen finden. Neben Horst Seehofer stehen auch die Mitglieder der ‚Visegrad-Gruppe‘, die Baltikum-Länder und auch einige andere EU-Länder auf einer harten Position“, sagte der Leiter des Zentrums für Deutschland-Studien beim russischen Europa-Institut, Valeri Below. „Jetzt plädiert Merkel für Aktivitäten im bilateralen Format und genießt dabei die Unterstützung des französischen Staatschefs Emmanuel Macron. Möglicherweise wird das eben das Leitmotiv des Gipfels sein.“

Wenn das so ist, dann müsste die Kanzlerin mit jedem einzelnen EU-Partner quasi „unter vier Augen“ verhandeln, anstatt die Maßnahmen zur Umverteilung der Flüchtlinge durch Brüssel voranzutreiben. Doch das löst nicht die Probleme der Südeuropäer, und es bleibt unklar, was mit den Zuwanderern zu tun ist, die sich schon in der Alten Welt befinden.

Manövrierfreiheit

Eigentlich war Angela Merkel gar nicht immer Anhängerin des Multikulturalismus. 2010 sprach sie beispielsweise von der Verbindung der Deutschen mit den christlichen Werten, und wer damit nicht einverstanden wäre, hätte dort nichts zu suchen.  Aber fünf Jahre später trat sie mit der Initiative zur Aufnahme von Flüchtlingen aus dem Nahen Osten und Nordafrika auf. Und deshalb steht die EU inzwischen am Rande eines Zerfalls, während die Bundesrepublik eine scharfe politische Krise erlebt. Und für Merkel persönlich könnte ihre politische Karriere zu Ende gehen.

Das sei ein epochaler Fehler gewesen, der die Solidarität Europas zerstört habe, findet der wissenschaftliche Direktor des Deutsch-russischen Forums, Alexander Rahr. Und dieser Fehler könnte am Ende des Tages Berlin seine Führung auf dem europäischen Kontinent kosten.

Dem Experten zufolge könnte Merkel in der aktuellen Situation, wenn sowohl deutsche als auch europäische Politiker gegen sie auftreten, verzweifelte Schritte unternehmen. Unter anderem könnte sie beispielsweise im Bundestag eine Abstimmung über das Vertrauen zu ihrem Kabinett initiieren. Das wäre zwar sehr riskant, aber im Falle eines Erfolgs würde die Kanzlerin eine neue Chance auf die Fortsetzung ihrer Arbeit bekommen.  Im Falle des CDU/CSU-Blocks könnten sich die christlichen Demokraten mit den Grünen vereinigen und weiter an der Macht bleiben.

Und was Seehofer angeht, so wird Merkel voraussichtlich die Gespräche verzögern – in der Hoffnung, dass eine Unversöhnlichkeit nach der Landtagswahl in Bayern Schritt für Schritt zunichte gehen würde. Aber egal wie: Das Flüchtlingsproblem ist und bleibt akut, und Merkel muss sich mit seiner Lösung befassen. Natürlich wenn sie ihre informelle Führung der EU nicht verlieren will.

Quelle und weiter . .  .

Zwei Gehirnhälften: Warum Menschen in Ost und West unterschiedlich denken

Psychologen haben bei Experimenten bemerkt, dass Vertreter der östlichen und westlichen Kultur oft selbst die Fragen unterschiedlich verstehen – und darauf hundertprozentig unterschiedliche Antworten geben. Darüber schreibt das russische Online-Magazin „knife.media“ unter Berufung auf einen Beitrag des BBC-Journalisten David Robson.

Um festzustellen, welche Denkweise bei Ihnen dominiert – die östliche oder die westliche – lassen Sie sich einfach testen:

Menschen mit westlicher Denkart wählen die ersten zwei Wörter: Zug und Bus, die beiden sind Transportmittel. Schienen sind hier fehl am Platze. Doch Menschen mit östlicher Weltanschauung werden Zug und Schienen wählen, weil sie funktionell miteinander verbunden sind.

Es gibt noch einen Test. Stellen Sie sich ein Bild vor, auf dem eine hochwüchsige Person einer niedrigeren Person droht. Was ist auf dem Bild passiert?

Vertreter der westlichen Kultur fokussieren sich auf die Figur des Großen: Höchstwahrscheinlich handelt es sich bei ihm um einen Böswilligen. Schaut man sich die Situation „östlich“ an, geraten nicht die Aktionspersonen in den Vordergrund (der hochwüchsige könnte Chef oder Elternteil sein), sondern der Konflikt zwischen ihnen.

Die Menschen mit westlicher Denkweise betrachten das Problem in Einzelteilen, im Osten wird man eher auf die Verbindungen zwischen den Elementen aufmerksam und sieht sich die Situation im Allgemeinen an, hieß es im Beitrag. Solch ein Herangehen ähnelt der Philosophie des Holismus, der Vorstellung, laut der das Ganze größer als die Summe seiner Teile ist.

Die Forschungen zeugen davon, dass der Individualismus das Markenzeichen der westlichen Kultur ist, während die östliche Kultur gruppenorientiert ist. Wenn beispielsweise ein Amerikaner über Errungenschaften oder Leistungen spricht, wird er eher seinen Beitrag hervorheben – ein Japaner wird eher das ganze Team in den Vordergrund rücken.

94 Prozent der US-Lehrer glauben, dass ihre beruflichen Kompetenzen überdurchschnittlich sind, hieß es im Beitrag. Die Befragten aus asiatischen Ländern würden dagegen eigene Leistungen unterschätzen.

Donald Trump (Archivbild)
© AP PHOTO / PABLO MARTINEZ MONSIVAIS

Wissenschaftler von der University of Michigan haben festgestellt, dass sogar Augenbewegungen kulturelle Zugehörigkeit erraten lassen. In einem Experiment sollten die Teilnehmer aus verschiedenen Ländern sich Bilder anschauen. Amerikaner betrachteten aufmerksamer das, was im Vordergrund gezeigt wurde. Asiatische Teilnehmer achteten dagegen eher auf den Hintergrund. Derselbe Trend war auch an den Zeichnungen japanischer und kanadischer Kinder zu merken.Die Denkweise ist jedoch nicht auf die Herkunft zurückzuführen, sondern auf die Kultur – die entscheidende Rolle spielen Bildung und Umgebung, so die Forscher. Dabei sind genaue Gründe dafür, dass im Westen mehr die Freiheit und im Osten mehr die Zugehörigkeit zu einer Gruppe geschätzt wird, unklar.

Es gibt einen Erklärungsansatz, wonach die Wurzeln dafür in der Philosophie zu finden sind: Westliche Denker haben sich demnach für Freiheit und Unabhängigkeit eingesetzt, die östliche Tradition setzt dagegen auf die Einheit.

Laut einer anderen Theorie hatten sich die Menschen in der Vergangenheit gegen ein gemeinsames Unglück zusammengeschlossen – wie beispielsweise Epidemien. Das soll die östliche Gesellschaft geeinigt haben. Eine weitere Hypothese basiert auf der Bedeutung von Ackerbau-Traditionen – die Reisernte fordert beispielsweise mehr Kooperation als die Aufzucht von anderen Kulturen, hieß es.

Quelle und weiter . . .

The Illuminati game of the 2018 World Cup: This country will win it

The sport that moves millions of dollars and that raises more fury in society is football. They give their energy before, during and after the matches. The human being is attracted by primitive impulses and by sacred themes and football meets all these requirements. Our primitive impulses are activated by watching men fight against men in a battle, as with football. But why? Source:​https://www.ufo-spain.com/2018/06/15/… Read here:https://helenastales.weebly.com/blogu… Follow us on facebook: https://www.facebook.com/ufo.maniaII/