B. Fulford, 28.05.2018 – Neue Finanzkrise wahrscheinlich, da westlicher Bürgerkrieg in Washington D.C., Europa, Brasilien und anderswo sich intensiviert

Der unerklärte Bürgerkrieg innerhalb der Ränge der westlichen Elite nimmt zu, wobei beide Seiten große Angriffe durchführen. Letztendlich findet dieser Kampf statt zwischen den alten aristokratischen Blutlinien, am stärksten in Europa, und den anti-Blutlinien gnostischen Illuminaten, jetzt verbreitet innerhalb der US.
Das größte Schlachtfeld ist weiterhin Washington D.C., wo das alte Establishment um sein Leben kämpft und gegen das militärgestützte Regime von Präsident Donald Trump verliert.
Allerdings heizt sich auch die Situation in Europa stark auf, da die russisch-chinesische Eurasien-Allianz darauf zusteuert, die Kontrolle dort zu festigen, zusammen mit einigen Gruppen der alten Blutlinien, laut Quellen der White Dragon Society in Europa. Deutschland und die Türkei, die eine Allianz aus dem ersten Weltkrieg wiederbeleben, führen die Anti-US-Schritte dort. Ebenso hat Italiens neue Regierung in einem Schritt den offenen Krieg gegen die khazarische Mafia-Kabale erklärt, der neuen Aufruhr in die Eurozone bringen wird.

Wir beginnen mit einem Blick auf die Situation innerhalb der US. Hier unterstützt das US-Militär Präsident Donald Trump auf gewisse Weise, während es ihn auf andere Art bekämpft. Diese zweideutige Haltung kann man in Form einer fortdauernden großen Offensive gegen Pädophile und andere korrupte Elemente im alten Establishment erkennen.
Eine Pentagon-Quelle fasste die Situation wie folgt zusammen: „Nach 8 Monaten des Trotzes taumeln die Liberalen nach ihrer Niederlage im Kulturkampf, da die NFL gezwungen war, das Knien während des Singens der Nationalhymne zu verbieten, und fast 8 Monate nach einem Exposé in der New York Times waren Ankläger von Manhattan gezwungen, Harvey Weinstein zu verhaften.“
Weiterhin wird von dem anstehenden Rücktritt des Richters am Obersten Gerichtshof Anthony Kennedy erwartet, dass er dem Trump-Regime die Kontrolle über den Obersten Gerichtshof gibt, sagen die Quellen. Das macht es möglich, die lang erwarteten Massenverhaftungen durchzuführen, ohne Störungen von Kabale-Agenten im Justizsystem, bemerken die Quellen. Es macht auch einen großen Unterschied in den Kulturkriegen, da ein Anstoß zu familiären Werten und weg von der Förderung von nicht-reproduktivem Sex sich mit christlicher Unterstützung verstärkt.
Als Teil dieser Kulturkriege übt Harvey Weinsteins Strafprozess viel Druck auf Hollywoods Elite aus. Pentagon-Quellen sagen, dass Weinstein „mit dem Buch über den kommunistischen Regisseur Elia Kazan, das er trägt, signalisiert, dass er andere Straftäter und Pädophile in Hollywood verpfeifen wird.“ Kazans „Aussage als Zeuge vor dem Komitee für unamerikanische Umtriebe 1952 zur Zeit der schwarzen Liste in Hollywood brachte ihm starke negative Reaktionen von vielen liberalen Freunden und Kollegen ein“
Viele andere Ratten haben jetzt seit einer Weile gesungen wie Kanarienvögel in dem Versuch, das sinkende Kabaleschiff zu verlassen. Insbesondere wissen wir jetzt, dass Jeffrey Epstein, der eine Pädophilen-Insel betrieben hat, die benutzt wurde, um Elitepolitiker etc. zu kompromittieren und zu erpressen, jetzt ein FBI-Informant ist, der an US-Sonderermittler Mueller gepetzt hat. Das ist wichtig, da Mueller, trotz seiner Vergangenheit, die vom 11. September etc. befleckt ist, jetzt für das US-Militär arbeitet. Da Trump selbst ein Besucher auf dieser Pädophileninsel war, hat das Militär Belege, dass er erpresst wurde, Israels Geheiß zu folgen in Orten wie Syrien und Iran, sagen Pentagon-Quellen.
Den Widerstand gegen Trumps durch zionistisch Erpressung angeregte Aktivität im mittleren Osten konnte man sehen, als „das Repräsentantenhaus am 23. Mai es Trump untersagte, dem Iran ohne Zustimmung des Kongresses den Krieg zu erklären, und der Kongress am 24. Mai eine Maßnahme für die US stoppte, den Golan als Teil Israels anzuerkennen“, sagen die Quellen. Mit anderen Worten: zionistische Erpressung gegen Trump ist nicht genug, um diesen Fanatikern die Gelegenheit zu geben, ihren langerwarteten dritten Weltkrieg zu beginnen.
Andere Pentagon-Quellen sagen inzwischen, ein wichtiger Sieg gegen die Zionisten-kontrollierten Banken wurde letzte Woche erzielt und als Ergebnis dessen würden Billionen Dollar, die nach der Lehmann-Krise betrügerisch erhalten wurden, jetzt für ein neues Finanzsystem genutzt. Die Quellen sagen, „… dass ein goldgedeckter US-Dollar am Horizont erscheint; dass die US-Regierung aufhören wird, sich Geld von den Banken zu leihen; dass Donald Trump Erfolg dabei gehabt haben könnte, vielleicht $ 15 Billionen an „Krediten“ von den $ 23-43 Billionen zurückzubekommen, die jetzt als von den Banken gestohlen bekannt wurden; und – am Wichtigsten für die amerikanische Öffentlichkeit – dass irgendwann im Juni über eine Billion Dollar in die US-Wirtschaft gesteckt wird durch vertrauenswürdige Verwalter – normale Menschen, viele von ihnen Veteranen – um Arbeitsplätze und neuen Konstruktionsboom zu schaffen, wie wir es seit der Folgezeit des zweiten Weltkriegs noch nicht gesehen haben. Die massiven Investitionen in überwiegend schwarze Innenstädte und überwiegend weiße verarmte ländliche Gebiete ist Teil dieses Handels.“
Dieser finanzielle Schritt, wenn er durchgeführt wird, ist definitiv verbunden mit der andauernden Intrige in Saudi-Arabien, der derzeitige Hauptunterstützer des alten Petrodollar. Hier wurde der de-facto-Monarch Mohammed ibn Salman nicht in der Öffentlichkeit gesehen, seit von einer Schießerei in seinem Palast am 21. April 2018 berichtet wurde. Dieser Schritt gegen Salman, der von israelischen Spezialkräften an die Macht gebracht wurde, ist definitiv verbunden mit Angriffen auf den saudischen Agenten und früheren CIA-Direktor John Brennan, sagen die Quellen. Brennan wird jetzt beschuldigt, die Quelle für die ganze „Russiagate“-Hexenjagd gegen Trump zu sein, sagen sie.
„‚John Brennan sollte die Glaskapsel schlucken und das Zyanid jetzt nehmen,‘ sagte [der Trump-Vertraute] Roger Stone der stellvertretenden politische Direktorin von Breitbart News und Moderatorin von Breitbart News Daily Amanda House. ‚Er ist der Täter, der die ganze Angelegenheit mit dem russischen Dossier begonnen hat. Er hat unter Eid gelogen. Er wird in einem Bundesgefängnis sterben.‘“
Zweifellos ist der Stress mit dem drohenden Untergang seines Schützlings Brennan ein Grund, warum der 93-jährige George Bush sr. wieder im Krankenhaus ist.
Ein anderer Schlag gegen die Bush-Nazi-Gruppe der Kabale könnte bald in Form eines Militärputsches in Brasilien kommen, sagen Pentagon-Quellen. Hier hat ein Lastwagenfahrerstreik die Wirtschaft lahmgelegt. Es wird erwartet, dass das der Auslöser für einen Militärputsch ist, der die früheren Präsidenten Dilma Rousseff und Lula da Silva „von den zionistischen Ursupatoren, die 2016 die Kontrolle über die Zentralbank übernommen haben“, zurückholt, sagen die Quellen.
Die Zionisten haben auch mit ihrem jüngsten Schlag versagt, ein Friedensabkommen mit Nordkorea zu verhindern, indem sie ihren Vertreter John Bolton benutzten, der provokative Aussagen machte. Dieser Schritt sollte mit einem Angriff in Korea koordiniert sein, bei dem ein israelisches U-Boot vorgeben sollte, ein nordkoreanisches U-Boot zu sein, sagen Pentagon-Quellen. Stattdessen allerdings haben die Zionisten nur ein weiteres U-Boot bei Korea verloren, sagen die Quellen.
Die Schlacht um den Planeten Erde tobt auch in Europa. Hier sehen viele Marktbeobachter viele offensichtliche Zeichen, dass eine neue Krise kommt. Während Deutschland und Frankreich zunehmend nach Russland und China sehen, ist die Situation in Italien und Spanien die, die jetzt im Blick behalten werden sollte.
Spanien und Italien insbesondere werden in den kommenden Wochen groß im Nachrichtenüberblick bleiben. Um die Situation richtig einzuschätzen, sind das italienische und spanische BIP zusammen mehr als $3 Billionen, oder 16 mal soviel wie die $ 194 Milliarden von Griechenland. Das bedeutet, die Krise wird 16 mal so groß wie die Griechenlandkrise, die nur für sich fast den Euro vernichtet hätte.
Die Italiener haben jetzt eine Regierung, die plant, etwas gegen den langsamen Abbau der italienischen Wirtschaft zu tun, der durch die Teilnahme am Euro verursacht wurde, indem sie eine neue Währung herausgibt, mit der verschiedene Pläne bezahlt werden, um Italiens Wirtschaft zu beleben. Das alte Establishment ist so aufgebracht über die neue italienische Regierung, dass der italienische Präsident Sergio Mattarella sein Veto gegen deren Kandidat für den Finanzminister eingelegt hat, weil der gegen den Euro ist. Der italienische Präsident ist wohl ein Strohmann, und sein antidemokratischer Schritt wird zu einem offenen Angriff auf den italienischen tiefen Staat führen, P2-Freimaurer-Quellen zufolge. Italiens 5-Sterne-Anführer Luigi Di Maio sagte am Sonntag, dass Präsident Sergio Mattarella abgelöst werden sollte wegen Betrug des Staates, wegen seiner Zurückweisung eines Euroskeptikers als Wirtschaftsminister.
Eine vergleichbare Sache wird wahrscheinlich in Spanien passieren wegen eines ähnlichen strukturellen Problems verbunden mit dem Euro. Diese Probleme können von diesen Ländern nur gelöst werden, indem sie entweder ihre wirtschaftliche Souveränität abgeben oder ihre eigene Währung herausgeben. Die Regierungen in beiden Ländern bevorzugen die Herausgabe neuer Währungen. Allerdings würde jede neue Währung in Südeuropa nicht nur den Euro gefährden, sie würde auch den Weg bereiten für den große Häuptling – eine neue Währung in den Vereinigten Staaten, um den nicht-länger-amerikanischen US-Dollar zu ersetzen oder neben ihm zu existieren.
Mit anderen Worten: das existierende finanzielle Paradigma ist wahrscheinlich dabei, seiner größten Krise seit dem Lehmann-Schock entgegen zu sehen, und dieses Mal wird es wohl nicht ohne kompletten Neustart überleben. Bis das passiert, können wir finanzielle Tumulte erwarten.
Typischerweise werden in solchen Krisen die ersten Opfer die mit den riskantesten Zocker-Portfolios sein – in diesem Fall Leute, die Junk-Bonds und Aktien zu historisch unhaltbaren Preisen gekauft haben.
Als letzte Bemerkung müssen wir unsere Leser informieren, dass es vieles gibt, das wir gebeten wurden, nicht zu berichten, damit die bösen Jungs nicht einschreiten können. Wir können allerdings sagen, dass die guten Jungs, mit wirklich schönen Plänen für den Planeten, auf den Sieg zusteuern. Die planetare Befreiung kommt bald.
Advertisements

Dirk Müller – Italien: Sprengsatz für EU und Euro?

Auszug aus dem Cashkurs.com-Tagesausblick vom 23.05.2018. https://www.cashkurs.com – Ihre unabhängige Finanzinformationsplattform zu den Themen Börse, Wirtschaft, Finanzmarkt von und mit Dirk Müller Bildrechte: Cashkurs.com & Stanna020 / Shutterstock.com

Dirk Müller – Italien: Neuwahlen werden nichts verbessern – wir haben ein Strukturproblem

Auszug aus dem Cashkurs.com-Tagesausblick vom 30.05.2018. https://www.cashkurs.com – Ihre unabhängige Finanzinformationsplattform zu den Themen Börse, Wirtschaft, Finanzmarkt von und mit Dirk Müller Bildrechte: Cashkurs.com & Ralf Siemieniec / Shutterstock.com

Es bewegt sich etwas – Hans Heckel zur politischen Lage in Deutschland 2018

Politisches Frühjahrsseminar des Bundes Junges Ostpreußen (BJO) und der Landsmannschaft Ostpreußen, Landesgruppe Nordrhein-Westfalen, Königswinter, 26.-27. Mai 2018 Hans Heckel (PAZ): Beiträge zu Politik und Zeitgeschehen: https://www.youtube.com/playlist?list… Politik und Zeitgeschehen im Ostpreußischen Rundfunk (OPR): https://www.youtube.com/playlist?list… Schwarmfinanzierung des Ostpreußischen Rundfunks: Ihr Beitrag für Meinungsfreiheit und Aufklärung! Kontoinhaber: Landsmannschaft Ostpreußen NRW Stichwort: „Ostpreußen-TV“ Stadtsparkasse Düsseldorf IBAN: DE 89300501100073002073 SWIFT-BIC: DUSSDEDD Bund Junges Ostpreußen (BJO): http://www.junge-ostpreussen.de/ Landsmannschaft Ostpreußen, Landesgruppe NRW e.V.: http://www.ostpreussen-nrw.de PREUSSISCHE ALLGEMEINE ZEITUNG http://www.preussische-allgemeine.de/ Kritisch, konstruktiv – Klartext für Deutschland

Wütende Bürger sagen ihre Meinung – Merkel zerstört unsere Heimat- 19.04.2018

Immer mehr Menschen erkennen, was Merkel diesem Land und diesem Volk angetan hat. Die Stimmung kippt und keiner kann dieses illegale Schleusertum (Merkels Flüchtlingspolitik) befürworten, ohne das es einen heftigen Widerspruch gibt.

„Italien erlebt Staatsstreich von oben“ – Fünf Sterne-Bewegung kündigt Massenproteste an

"Italien erlebt Staatsstreich von oben" - Fünf Sterne-Bewegung kündigt Massenproteste an

Das politische Chaos in Italien hat sich dramatisch verschärft. Im Volk schlagen die Wogen der Empörung hoch. Viele sprechen von einem Staatsstreich von oben, nachdem der Staatspräsident zum Wohle der EU-Eliten die Regierungsbildung vereitelt hatte.

von Rainer Rupp

Es ist eine unerhörte Eskalation der politischen Lage in Italien, die nach der jüngsten Wahl Platz greift. Der italienische Präsident Sergio Mattarella maßt sich das Recht an, im Auftrag von niemandem gewählter Eurokraten in Brüssel und deren Unterstützer in Berlin und Paris im eigenen Land eine Regierung abzulehnen, obwohl diese sich auf die Mehrheit der gerade gewählten Abgeordneten stützt.

Der Anlass war, dass auf der Ministerliste der aus Lega und Fünf-Sterne-Bewegung gebildeten EU-kritischen Regierungskoalition der Name Paolo Savona stand. Dieser ist ein Schwergewicht der Lega, ein Wirtschaftsliberaler und ehemaliger Minister, der sich aber zu einem der schärfsten und profiliertesten Kritiker des Euro entwickelt hat. Natürlich hätte man auch jemand anders für Savonas Posten als Finanzminister finden können. Aber sowohl der Chef der Fünf-Sterne-Bewegung, Luigi Di Maio, als auch Matteo Salvini, Chef der Lega, haben richtigerweise auf Savona bestanden.

Technokrat von Deutschlands und EU-Gnaden: Italiens Präsident Sergio Mattarella hat den ehemaligen IWF-Direktor Carlo Cottarelli mit der Bildung einer Übergangsregierung beauftragt.

Sowohl Di Maio als Salvini haben nämlich verstanden, dass es in der aktuellen Situation des Landes um etwas viel Grundlegenderes geht als sich weiter durchzuwurschteln. Es geht darum, den starken Wunsch der Mehrheit des italienischen Volkes zu respektieren, die erstickenden EU-Regeln grundlegend zu ändern, die vor allem den südlichen EU-Ländern zu Beginn der nunmehr über acht Jahre anhaltenden EU-Finanz- und Wirtschaftskrise von der EU und Berlin aufgezwungen wurden. Genau dieses Aufbegehren des italienischen Volkes gegen die vom Ausland verordnete Verarmungspolitik will Präsident Mattarella im Sinne eines „Weiter so mit der EU“ blockieren.

Auffällige Parallelen zu Griechenland

Die Parallelen zum Höhepunkt der Griechenlandkrise sind frappierend. Damals war das Ergebnis der Wahl ebenfalls ein vernichtendes Urteil des griechischen Volkes über die EU-Krisenpolitik, vor allem über das deutsche Spardiktat und das Austeritätsdogma des IWF. Ähnlich wie heute in Italien hatten die Sieger der Wahlen in Athen, Syriza, einen sozialpolitischen Neuanfang und Verhandlungen über einen Schuldenschnitt verlangt. Parteichef Tsipras wurde dafür von der Troika (EU-Kommission, Eurogroup und IWF) sowie von Berlin als „Brandstifter“ diffamiert.

Damals nutzte der deutsche Finanzminister die Gelegenheit, den Griechen und auch allen anderen die Grundprinzipien der EU-Demokratur (kein Fehler!) klar zu machen: „Egal, wen oder wie die Griechen wählen, die von EU und Berlin geforderten Reformen [die aufgezwungene Politik der Massenverarmung] müssen fortgesetzt werden.“

Diese Politik wurde später als „Schäuble-Doktrin“ bekannt. Sie ist eine Politik der Missachtung sowohl des demokratischen Wählerwillens als auch der nationalen Souveränität der Mitgliedsländer zugunsten der Herrscher über das EU-Universum. Statt zu rebellieren, machte Syriza denn auch vor Brüssel und Berlin einen Kotau. In Griechenland wurden in den Folgejahren die „Reformen“ umgesetzt, mit den bekannten, schrecklichen Ergebnissen für die Masse des Volkes, die kein noch so findiger EU-Schreiberling schönreden kann.

Schäuble-Doktrin geht auch ohne Schäuble weiter

Dr. Schäuble ist inzwischen Präsident des Bundestags und viele in Europas Süden hatten gehofft, dass damit auch die „Schäuble-Doktrin“ weg vom Fenster wäre. Weit gefehlt, wie wir jetzt am Beispiel Italiens sehen. Statt den demokratischen Wählerwillen zu akzeptieren, hat sich Mattarella zum Präsidentenstaatsstreich, zum Staatsstreich von oben entschieden. Dabei handelt es sich um einen offenen Bruch der Verfassung zugunsten der EU-weiten Geld- und Machtelite.

Wie zum Hohn hat er einen sogenannten Technokraten, einen neoliberalen Globalisierer der EU-freundlichen Partei PD, der zuvor zur Zufriedenheit der internationalen Geld- und Machteliten seine Sporen beim Internationalen Währungsfonds in Washington verdient hatte, in Gutsherrenart mit der Bildung einer Eliten-Regierung beauftragt, die über keine Mehrheit im Parlament verfügen wird. Irgendwie scheint Mattarella einen Weg finden zu wollen, doch noch ein EU-konformes Budget verabschieden zu können – und Neuwahlen erst danach stattfinden zu lassen.

Carlo Cottarelli auf dem Weg zu Italiens Präsident Mattarella, 28. Mai 2018.

 

Fünf Sterne streben zurück auf die Straße

Di Maio von der der Fünf-Sterne-Bewegung ist jedoch sofort in die Offensive gegangen. Er hat eine Kampagne mit den Namen „Meine Stimme zählt“ angekündigt, ein Amtsenthebungsverfahren gegen Mattarella in Aussicht gestellt sowie einen Aufruf für Demonstrationen in Rom und ganz Italien für den kommenden Samstag, den 2. Juni, lanciert. Das ist ein Novum. Denn seit den Anfängen rund um die Aktionstage unter dem Motto „Vaffanculo Day“ 2007 und 2008 haben die Fünfsterne die Straße eher vermieden. Salvini von der Lega hingegen reagierte vorsichtiger. Er hat zur Ruhe aufgerufen und setzt alles auf Neuwahlen, die – kennt man die Italiener – den beiden EU-kritischen Parteien noch mehr Wähler in die Arme treiben werden.

Der österreichische Italienkenner Wilhelm Langthaler meint dazu auf seinem Blog:

Eine Massenmobilisierung bietet enorme Chancen und könnte auch die Kräfteverhältnisse innerhalb des Aufbegehrens gegen die Oligarchie verschieben. Die rechten und wirtschaftsliberalen Kräfte, repräsentiert von der Lega, könnten so zugunsten demokratischer und sozialpolitischer Tendenzen zurückgedrängt werden. Neuwahlen jedenfalls könnten einen weiteren schweren Schlag gegen die EU-Elitendiktatur bedeuten.

RT Deutsch bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Gastbeiträge und Meinungsartikel müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

https://deutsch.rt.com/meinung/70609-italien-erlebt-staatsstreich-von-oben/