Die Mysterienschulen und was die Illuminati damit zu tun haben

In seinem Artikel über die (bislang unterdrückten und verdrehten) Sexuellen Energien schrieb Cobra (am 7.3.2018):

Viele Kabalemitglieder haben einen verdrehten und verfälschten Zugang zu einigen der unteren Göttinnenmysterien, die sie als Teil ihres okkulten Training erhalten haben. Viele der Kabalemitglieder waren in vergangenen Inkarnationen in der Antike Aussteiger aus den alten Mysterienschulen, als sie bei den Tests versagten, um Zugang zu den tieferreichenden Mysterien zu erhalten, wobei sie dann die unteren Mysterien, zu denen sie bereits Zugang hatten, aufrechterhielten, missverwendeten und verdrehten. Hier verwies er auf den 2., unteren der hier aufgeführten Texte.

Um den grundsätzlichen Zusammenhang noch einmal herzustellen, stellen wir den Beitrag voran, in welchem Cobra bereits im April 2013  über die tatsächlichen Mysterienschulen schrieb:  

Die Mysterienschulen

Bevor dieser Planet vor 26.000 Jahren überfallen wurde, lebten die Aufgestiegenen Meister frei unter den Menschen und hielten die Verbindung zur Gegenwart des Einen intakt. Ihre Mysterienschule befand sich auf der Hauptinsel von Atlantis:

Die Aufgestiegenen Meister sind Wesen aus reinem Licht und Liebe, die sich jenseits der Dualität entwickelt haben. Ihr könnt eine sehr gute Beschreibung über ihre Arbeit und ihre Aktivitäten auf unserem Planeten hier lesen:

Unveiled Mysteries by Godfré Ray King

Die Aufgestiegenen Meister zogen sich von der Oberfläche des Planeten zurück, als die Erde vor einem platonischen Jahr (26.000 Erdenjahre) von den dunklen Kräften besetzt wurde. Die wichtigste atlantische Mysterienschule verfiel langsam, nachdem der direkte Kontakt mit den Aufgestiegenen Meistern verloren gegangen war. An einem bestimmten Punkt siedelte sie nach Ägypten über, wo die Initiationstempel und Pyramiden in der Gegend zwischen Saqqara und dem Gizeh-Plateau errichtet wurden. Während der letzten Flut von Atlantis im Jahre 9564 v. Chr. wurden alle atlantischen Mysterien-Schulen zerstört, und das meiste ihres Wissen und ihrer Weisheit ging verloren.

Nach der Sintflut wurden die Mysterienschulen im Nahen Osten aus erhaltenen Fragmenten des atlantischen Erbes langsam wiederbelebt. Sie erhielten Inspiration durch den gelegentlichen Kontakt mit positiven ausserirdischen Rassen (wie die Isis-Mysterien als Folge des direkten Kontaktes mit Sirius) und mit dem Agarther – Netzwerk im Untergrund (wie die Delphi- Mysterien). Teile der Mysterienschulen degenerierten als Folge der Verstärkung des Schleiers. Aus diesem Zweig stammen die Illuminati.

Eine erneute Wiederbelebung der Mysterienschulen erfolgte vor 2000-2500 Jahren im Mittelmeerraum als Folge der erhöhten Aktivität der Galaktischen Zentralsonne. Zu dieser Zeit wurden sich die Eingeweihten jener Mysterienschulen des Quarantäne-Status unseres Planeten und der Gegenwart der Archons bewusst. Die Zerstörung dieser Mysterienschulen war das Hauptziel der Khasarischen Archon-Invasion im 4. Jahrhundert. Der Aufstieg des Römisch-christlichen Seelen-Programmierungs-Kultes wurde instrumentiert, um die letzten Spuren der wahren Gnosis auszuradieren.

Saint Germain hat die alten ägyptischen Mysterien wiederbelebt und gründete eine Mysterienschule im Jahre 1775 in Paris. Diese Mysterienschule wurde für ein weiteres Jahrhundert von der Bruderschaft des Sterns geführt, und eines seiner Mitglieder schrieb dieses schöne Buch, das viele verschlüsselte Botschaften über den Aufstiegsprozess enthält (zu diesem Thema findet ihr unter dem Suchwort ‚Mysterien der Isis‘ weitere Beiträge auf der Website).

Bruder-dritten-Grades-von- Will-Garver

Es gibt gegenwärtig viele „Mysterienschulen“ rund um den Planeten mit fragmentarischem Wissen und Weisheit. Wahre Mysterienschulen können erst nach dem Event und vor allem nach dem Erstkontakt gegründet werden.

Bis dahin könnt ihr diese beiden Bücher lesen, die einen recht guten Überblick über die Menschheit, das Universum und den Plan geben:

Die-Sterngeborenen-eine-Erinnerung-an-die-Erwachten

Aurora 2012: A Manual for Preparednessu

 

Diesen Text gab Cobra, wie oben angedeutet, kürzlich als Quelle an:

Wer sind die Illuminati?
Die Abtrünnigen der Mysterienschulen

Das Wort “Illuminati” ist ein allumfassender Begriff für die defacto-Herrscher des Planeten Erde geworden. Die Definition ist entscheidend, weil die Wörter “Verschwörung” und “Illuminati” selbst Codewörter für die okkulten (verborgenen) Machenschaften der Mächte, die sind – geworden sind.

Mit dem Aufkommen des Internets und seinem Rohschnitt von “Nachrichten” und Desinformation, ist das, was einst als esoterische Kenntnisse betrachtet wurde, für alle enthüllt und sichtbar gemacht worden.

Sogar die Cowans – ein abschätziger freimaurerischer Begriff für Nichtmaurer – und die Nichtjuden (Goys) – ein abschätziger jüdischer Begriff für Nichtjuden – erfahren etwas über den Hoodoo der schwarzen Magie der Illuminati, der die planetare Matrix durchdringt.

Illuminati bedeutete ursprünglich “die Erleuchteten” aus dem Latein übersetzt, und es bezieht sich auf diejenigen, die die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Infrastrukturen des Planeten kontrollieren. Durch ihre Argumentation glauben sie, dass sie die (selbst)ernannten Herrscher des Planeten Erde sind.

Auch “Olympians” und “Moriah Conquering Wind” genannt, sind die Illuminati ein “Netzwerk” von miteinander verbundenen “Blutlinien”, die sich selbst “Die Familie” oder “Der Kreis” nennen. Intergenerationaler Satanismus – oder genauer Luziferianismus – ist ihre primäre Glaubensstruktur (Das sind Glaubenssysteme für euch, Partner).

Vergesst auch nicht ihre fatale Schwachstelle … Die Illuminati bezeichnen sich als einen abgesonderten Stamm – Bande à part – eine stolze Superrasse, die ihren genealogischen Ursprung zum biblischen Nimrod zurückverfolgen.

Um zur Verwirrung beizutragen, beziehen sich die Leute manchmal auf die Illuminati als die bayerische Geheimgesellschaft, die die Freimaurerei infiltriert haben – auch da der Begriff “Illuminatus” ein tatsächlicher Titel in der Freimaurerei ist.

Das gegenwärtige Verständnis über die Illuminati entstammt dem Wissen aus erster Hand von Überlebenden der Bewusstseinskontrolle wie Arizona Wilder, Cathy O’Brien (Autorin der Trance Formation Amerika), Brice Taylors (Autor von Thanks for the Memories), Kathleen Sullivan, (Autorin von MK), und Annie McKenna (Autorin von Paperclip Dolls).

Ihre Berichte beschreiben eine parallele Illuminati -“Kultur”, deren primäre Absicht es ist, das Volk “produktiv” und unter der Kontrolle zu halten, obgleich ihre gemeinsame Devise verspricht, “Ordo ab Chao” (Ordnung aus dem Chaos) zu liefern.

Diese parasitäre Illuminati-Kultur verwendet auch die Bewusstseins-Kontrollprogrammierung, um ihre eigenen Familienmitglieder sowie den Rest der Gesellschaft in einem Netz des Gehorsams eingesperrt zu halten.

(Siehe hier (englischer Text):  “Bewusstseinskontrollesklaverei und die neue Weltordnung”).

Verschiedene Autoren haben ausserdem Fehler in ihre “Exposés” über die Illuminati eingeführt, indem sie die Historie mit einer Voreingenommenheit interpretieren, die ihre eigene politische und religiöse Indoktrination widerspiegelt.

Zum Beispiel stellen die Arbeiten von Fritz Springmeier und Cisco Wheeler, obwohl informativ über die soziopathischen “Traditionen” der Illuminati (no es mi costumbre) und psychopathisches Verhalten, welches Folter, Menschenopfer und Bewusstseinskontrolle umfasst, trotzdem eine christliche Programmierung falsch dar, was zum Chaos und zur Verwirrung beiträgt, in dem Versuch, die tatsächliche Historie von jeglicher Desinformation zu unterscheiden.

Desgleichen, während sogar die Schriften von John Coleman, Autor von The Committee of 300 und Eustace Mullins, Autor von The World Order, verschiedene Organisationen der Illuminati beschreiben, die politische und religiöse Kontrolle in der Verfolgung ihrer oft festgesetzten Absicht ausüben, eine Neue Weltordnung (Eine-Welt-Regierung) zu gründen, offenbaren ihre Nebenbemerkungen eine starre christliche fundamentalistische Denkweise, die ihre Vertrauenswürdigkeit untergräbt.

Die grösste Verwirrung scheint jedoch in der Verbindung zwischen den Illuminati und den Gnostikern zu liegen. Zum Beispiel behaupten Autoren wie Nesta Webster in ihrem Buch über Geheime Gesellschaften, dass die Illuminati zurück zu den Gnostikern verfolgt werden können.

Mit anderen Worten, sie umrahmt ihr Argument, dass die Illuminati und die Gnostiker “schlecht” sind, weil sie mit dem Christentum im Gegensatz zu stehen scheinen.

Dieser Konflikt bezieht sich dann auf den beständigen Kampf zwischen den Gnostikern, welche die Mysterienschulen repräsentieren, und der Römisch-Katholischen Kirche, die wild gegen die Selbsterkenntnis, Mystik und anderen metaphysischen Konzepte gekämpft hat, die feindselig sind gegenüber den bewusstseinskontrollierenden Konfabulationen des Vatikans.

Heute ist diese Feindseligkeit im Glaubenssystem von christlichem Evangelisten so offensichtlich, unter anderen, weil sie alle geheimen Gesellschaften, Gnostiker, New Ager und dergleichen als Teufelsanbeter und unwissende (oder bewusste) Agenten der Illuminati sehen.

Dem ist jedoch nicht so … Die Mysterienschulen waren vorchristliche mystische Gemeinschaften, die faktisch Bildungszentren mit Bibliotheken und Werkstätten inmitten eines vibrierenden kulturellen Lebens waren.

Das mag genau die Szene des Verbrechens sein, um es so auszudrücken, und der Ursprung der aktuellen metaphysischen Verwirrung.

War dies die Stelle, als die grosse ideologische Spaltung oder die Trennung der Wege begonnen hatte?

Gnostiker vs. Illuminati

Der vergleichende Mythologe John Lamb Lash, die führende Autorität in der Welt in Bezug auf den Gnostizismus und die esoterischen Traditionen, ist der Autor des unverzichtbaren bahnbrechenden Buches „Not In His Image: Gnostic Vision, Sacred Ecology and the Future of Belief“.

Gemäss Lash waren die Adepten der Mysterienschulen (die so genannten Gnostiker) ursprünglich Mitglieder des magischen Ordens von Schamanen-Eingeweihten, deren Zweck es war, die Menschheit als Lehrer-Mystiker mit dem Ziel der spirituellen /menschlichen Evolution zu führen.

Die Meinungsverschiedenheit begann, als bestimmte Eingeweihte der Mysterienschulen begonnen haben, ihr mystisches Wissen zu missbrauchen und es zur Verhaltensmanipulation sowie zur psychologischen Programmier- und Bewusstseins- Kontrolltechnologie weiterzuverwenden. Im Wesentlichen haben die Illuminati ihre Rolle als Lehrer aufgegeben, um ’soziale Ingenieure‘ und Berater für die herrschende Klasse zu werden. Dies fiel mit dem Aufsteigen der patriarchalischen abrahamitischen Religionen des Judentums, des Islams und Christentums zusammen, in denen ebenso Techniken zur Bewusstseinskontrolle erforderlich waren, um ihre Anhänger („Gläubigen“) bei der Stange zu halten.

“Ungefähr 4000 BCE mit dem Anstieg der städtischen Zivilisation im Nahen Osten, haben einige Mitglieder des Magischen Ordens beschlossen, bestimmte Geheimnisse der Einweihung auf die Staatskunst und für soziale Machenschaften anzuwenden”, schreibt Lash, den spirituellen Verlauf des Kali Yugas beschreibend.
“Sie wurden die Berater der ersten Theokraten der patriarchalischen Nationalstaaten, doch in Wirklichkeit haben die Berater den Laden geschmissen.”

“Ihre Untertanen wurden systematisch darauf programmiert, zu glauben, dass sie von den Göttern hinabgestiegen seien”, fährt Lash fort.

“Die Illuminati haben wohldurchdachte Riten der Ermächtigung oder Königsherrschaftsrituale eingeführt. Diese Rituale waren tatsächlich Methoden der Bewusstseinskontrolle, die durch die kollektive Symbologie und die Mystik der königlichen Autorität auf das allgemeine Volk ausgeübt wurde.”

Zivilisation – die Zivile Lüge in Aktion – benötigte von Anfang an eine Eisenfaust in einem Samthandschuh, und die Illuminati waren dort, um den Gehorsam zu garantieren.

“Die Rituale für die Königsherrschaft waren verscheiden von den Riten der Einweihung, die zur Unterweisungen durch das Licht und zur die Segnung der Großen Göttin geführt haben”, schreibt Lash. “Ihr Zweck war nicht Bildung und Erleuchtung, sondern soziales Management.”

Die Kontroll-Freak-Tendenzen der Illuminati sind jetzt überall offensichtlich, da ihr Misserfolg, das Weltfinanzsystem in ihrem Sinne zu managen, den Planeten kopfüber in den Wirtschaftszusammenbruch treibt.

“Gnostiker haben davon Abstand genommen, irgendeine Rolle in der Politik einzunehmen, weil es nicht ihre Absicht war, die Gesellschaft zu ändern, sondern erfahrene, ausgeglichene, erleuchtete Individuen hervorzubringen, die eine Gesellschaft erschaffen würden, die gut genug war, dass sie nicht von einem externen Management geführt zu werden brauchte”, führt Lash weiter aus.

“Die Absicht der regimekritischen Magier, eine Gesellschaft durch versteckte Kontrollen zu führen, basiert auf ihrer Annahme, dass Menschen von Natur aus nicht gut oder begabt genug sind, um eine humane Welt zu erschaffen.”

Natürlich ist Lash zu „liberal“ darin, die Illuminati als “Dissidenten” / „Regimekritiker“ zu kennzeichnen, da ihr spiritueller Verrat an den Mysterienschulen eher eine Ohrfeige für Gaia war als die rote Fahne einer versteckten Rebellion.

“Der Unterschied in den Ansichten über das menschliche Potenzials war die hauptsächliche Kraft, die die Abteilung der Magier stürzen liess”, schreibt Lash, der damit die verurteilende Arroganz der Illuminati meinte, die glaubten, dass sie unentbehrlich waren, gerade so wie sie dachten, dass sie nichts weniger als “Das Geschenk Gottes für die Menschheit” sind.

“Es ist jetzt wahrlich einfach genug zu sehen, dass diese Denkweise die hierarchischen Strukturen der Gesellschaft heute entwickelt hat”, fährt Lash fort.

Das ist allerdings wahr. Die sogenannte Globale Elite hält den Planeten unter Kontrolle, indem sie sich die Illuminati-Laufburschen zu Nutze macht, bekannt als Politiker, Militär Personal, Polizisten und religiöse Führer, deren Funktion es ist, die Hirten der Gesellschaft zu sein – die Schafe bewachend … bis sie zum Schlachten in ihren endlosen Kriegen und Wettstreits zwischen den Stämmen bereit sind.

Leute, die sich wie Schafe oder so genannte “Sheeple” (‚Herdenmenschen‘)  benehmen, sind immer diejenigen, die am meisten unter ihrer Programmierung leiden. Inzwischen geben die Illuminati-Laufburschen vor, dass das die Art und Weise ist, wie es sein soll. Diese langjährigen ideologischen Differenzen in den Mysterienschulen haben, so erscheint es, zu den groben Ungerechtigkeiten des Lebens auf dem Planeten Erde geführt.

“Das Illuminati Programm war (und ist noch immer) notwendig für das Patriarchat und seine getarnte Täterreligion”, schreibt Lash, das globale Komplott beschreibend, das die Welt erobert hat.

“Obwohl es nicht genau gesagt werden kann, dass die Abweichler-Adepten, bekannt als die Illuminati, das Patriarchat geschaffen haben, haben sie es sicher kontrolliert”, führt Lash weiter aus. “Und sie tun es immer noch. Der Missbrauch von initiatorischem Wissen, um schizophrene Zustände (‚entrainment‘) hervorzurufen, die Manipulation multipler Persönlichkeiten in derselben Person (‚platforming‘), und Befehlsverhalten durch posthypnotische Suggestion (Die Manchurian Candiadate-Technik) geht bis zum heutigen Tag weiter mit wirklich bösen Folgen für die ganze Welt.”

Im dem Versuch, die fehlgeleitete Idee zu entwirren, dass sich Gnostiker und Illuminati auf dieselben Charaktere beziehen, schreibt Lash:

“Wenn wir akzeptieren, dass die Mysterienschulen für die Co-Evolution von Gaia waren, der Göttin Sophia gewidmet, könnten sie nicht von den Illuminati geführt worden sein, wie einige zeitgenössische Schriftsteller (die glauben, dass sie die Illuminati enthüllen würden), gedacht haben. Alles, was Gnostiker in den Schulen getan haben, war beabsichtigt, um die Machenschaften der abweichenden Adepten auszugleichen und zu korrigieren.”

Die richtige Intention wird erneut von entscheidender Bedeutung und der radikale Unterschied in der Ideologie zwischen den Gnostikern und den Illuminati werden augenscheinlich.

“Die Initiation beinhaltet schmelzende Egogrenzen in der Vorbereitung auf die tiefe Beziehung mit der Natur, nicht das Herabsenken des Egobewusstseins, so dass das Subjekt durch die Macht der Suggestion, Aufprägung und der anderen psychodramatischen Methoden verhaltensprogrammiert werden konnte. Diese Verhaltens-Modifizierungswerkzeuge der Illuminati waren in den von Gnostikern beaufsichtigten Mysterien streng verboten.”

Die metaphysischen Perverslinge, bekannt als die Illuminati, haben die heutige Gesellschaft strukturiert, um die Manipulation der Menschheit durch religiöse Glaubenssysteme, politische Verbindungen sowie den pausenlosen Angriff der Medienprogrammierung, bekannt als „Nachrichten“ und „Unterhaltung“ widerzuspiegeln.

Der Misserfolg der Illuminati

Als Abtrünnige der Mysterienschulen, die die Mysterien verraten haben und die Gnosis (“Wissen”) untergraben haben, hat der Plan der Illuminati, die Welt zu teilen, zu erobern und zu beherrschen, sehr gut funktioniert, weil Leute leicht in Glaubenssysteme unter Missachtung ihres eigenen Wohls programmiert werden.

Wie Lash bemerkt, “Bewandert in der Theologie und dem dialektischen Argumentieren sind die Gnostiker im Stande gewesen, fanatischen Glauben zu widerlegen, doch nicht in der Lage sich gegen die durch jenen Glauben gesteuerte Gewalt zu schützen.”

Mit anderen Worten war die von den Illuminati gesponserte Jüdisch-Christliche Vernichtung & apokalyptische Theologie für die Zerstörung der Mysterienschulen und den Mord an den Gnostikern verantwortlich, die in keiner Hinsicht denjenigen gewachsen waren, die sie als eine Bedrohung ihrer planetaren Herrschaft wahrgenommen haben.

“Die gnostokoi waren wie [die weiblichen Philosophien-Lehrerin] Hypatia [die von der Kirche ermordet wurde] nicht einfach apolitisch, sie haben absichtlich von der Beteiligung an der Politik Abstand genommen, um sich vom dem anderen Typus der Eingeweihten, den Illuminati, zu distanzieren, die von Anfang an in patriarchalischen und theokratischen Machtspielen verstrickt worden waren”, folgert Lash.

Die Illuminati können als abtrünnige Gnostiker betrachtet werden, die ihre Rolle, die Menschheit zu erleuchten, preisgegeben haben, um die Vorteile und Ansprüche der herrschenden Klasse zu erlangen.

Jetzt, wie zuvor, setzen die Illuminati fort, sich auf ihr Ziel zuzubewegen – ein fiebriger Traum der Weltüberlegenheit, die in der so genannten Neuen Weltordnung kulminiert (Eine Weltregierung), was einfach den Globalen Techno-Feudalismus bedeutet.

Das ist immer ein Metaphysischer Krieg gewesen. Und die Wahl der Menschheit ist erneut – Freiheit oder Sklaverei.

Vielleicht könnten die “Alleswisser” – ein abschätziger Begriff, der von der Kirche gegen Gnostiker benutzt wird – im Stande sein, ihnen zu helfen …..

Quelle: humansarefree von Uri Dowbenko (New Dawn Magazine)

****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:
Print Friendly, PDF & Email
Advertisements

Ein Gedanke zu „Die Mysterienschulen und was die Illuminati damit zu tun haben“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.