Wake Up! # 4 Petra Helga Weber Prophezeiungen 2018

Immer mehr Menschen spüren, dass eine große Veränderung für uns alle ins Haus steht. Doch was kommt auf uns zu und wie wird sich diese Veränderung zeigen? Viele Propheten verbreiten Angst und Schrecken mit ihren Welt-Untergangsszenerien. Was, wenn alles doch ganz anders kommt, als wir uns bisher vorstellen können? In unserem täglichen Wake-Up-Call bekommst Du Impulse und Informationen für Dein Erwachen und erkennst: Es war alles nur ein Spiel. mehr unter http://www.quantummatrix.de http://www.auroa369.com/blog Das Buch zur Zeitenwende: „Die Schlüssel in die wahre Freiheit -ALL-ES über den Evolutionssprung der Menschheit und das Erwachen auf der neuen Erde“ https://www.amazon.de/dp/3961240175/

Wake UP #29 Petra Helga Weber Der Kampf ist vorbei

Eine sehr interessante Sichtweise! Spiritualität ist ein wesentlicher Faktor des Aufwachens. Wer nur Bescheid über die Greueltaten weiß, ist nur teilweise aufgewacht! (Anm. der Redaktion).

Kämpft Du auch noch gegen das System, den Staat, die Politik, die GEZ? Das große Spiel wird auf ganz anderen Ebenen gespielt. Hinter den Kulissen wird die Welt regiert. Was das im Detail bedeutet, möchte ich Dir in diesem Video verdeutlichen.

Kurz im Kreml: Putin lobt boomenden Handel mit Österreich – trotz Sanktionen

Quelle: de.sputniknews.com

Russlands Präsident Wladimir Putin hat beim Treffen mit dem österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) auf den rapide wachsenden Handel zwischen beiden Staaten verwiesen.

„Im vorigen Jahr ist der Warenumsatz um mehr als 40 Prozent gestiegen“, sagte Putin am Mittwoch im Kreml. Die Liste der Fragen von gegenseitigen Interesse sei „ziemlich lang“.

Mehr zum Thema: Allianz am Ende: Russland und EU ziehen an einem Strang – gegen die USA

Die russischen Investitionen in Österreichs Wirtschaft erreichten ihrerseits 23 Milliarden Dollar, die österreichischen in die russische Wirtschaft fünf Milliarden Dollar, so Putin weiter.Kurz sagte seinerseits, er wolle mit Putin insbesondere über einen Ausbau der bilateralen Beziehungen sprechen. Er betonte, dass Russland und Österreich eine nachhaltige Tradition guter Verhältnisse hätten.

Kurz hatte am Dienstagabend seine 24-Stunden-Visite in Moskau begonnen. Dabei trifft er zum ersten Mal als österreichischer Regierungschef mit Wladimir Putin zusammen.

Mehr zum Thema: Pariser Historikerin sieht Deutschland als Problem für Beziehungen zu Russland

Die Beziehungen zwischen Russlandund dem Westen hatten sich wegen der Situation auf der Krim und in der Ukraine verschlechtert. Ende Juli 2014 waren die EU und die USA von Einzelsanktionen gegen Privatpersonen und Unternehmen zu einschränkenden Maßnahmen gegen ganze Sektoren der russischen Wirtschaft übergegangen. Russland verbot im Gegenzug die Einfuhr von Lebensmitteln aus den USA, den EU-Ländern, Kanada, Australien und Norwegen.

Bill Gates: Kryptowährungen töten Menschen

Quelle: de.sputniknews.com

Und das sagt der Gates, der die weltweite Impfung so vorantreibt und dabei sagt, dass bei weitgehender Durchimpfung eine Reduktion der Menschen um ca. 10 %  bescheinigt. Das nennt man Humor (Anm. der Redaktion)

Der Microsoft-Gründer und Milliardär Bill Gates hat in einem Online-Interview für die Plattform Reddit Kryptowährungen heftig kritisiert. Diese sind ihm zufolge auch für Todesfälle unter Menschen verantwortlich.

„Die Haupteigenschaft der Kryptowährung ist ihre Anonymität. Ich denke aber nicht, dass dies eine gute Sache ist“, sagte Gates.

Es könne auch schädlich sein.

„Es ist gut, dass die Regierung in der Lage ist, Geldwäsche, Steuerhinterziehung und die Terror-Finanzierung aufzudecken.“ Aber „derzeit werden die Kryptowährungen oft genutzt, um Fentanyl und andere Drogen zu kaufen“. Das sei eine außerordentliche Technologie, die Tote auf ziemlich direktem Weg verursacht habe.Anschließend sagte Gates, dass die Spekulationen mit Kryptowährungen „superriskant“ seien.

Allianz am Ende: Russland und EU ziehen an einem Strang – gegen die USA

Quelle: de.sputniknews.com

Eine schier paradoxe Situation: Russland und die Europäische Union machen an einer strategisch wichtigen Front gemeinsame Sache gegen die Vereinigten Staaten, schreibt der Fachjournalist Iwan Danilow für Sputnik News.

Es gibt ein Signal, dass der transatlantische Zusammenhalt an wichtigen Punkten der internationalen Politik bereits am Ende ist. Die EU macht nämlich bei der Aufkündigung des iranischen Atomdeals, wie US-Präsident Trump sie vorhat, nicht mit: „Wir haben die Sanktionen aufgehoben, das war Teil des Deals. Wir können die Sanktionen nicht ruhigen Gewissens wiedereinführen, ohne hinreichende Gründe“, sagte der EU-Botschafter in Washington, David O’Sullivan, gegenüber US-Medien.

Diese durchaus harte Position passt sehr gut zur Haltung des russischen Außenministers: Russland und Frankreich würden es als notwendig erachten, die Vereinbarung einzuhalten. „Wer irgendwelche weiteren Fragen in Bezug auf Iran diskutieren möchte, sollte das mit dessen unverzichtbarer Teilnahme und auf Grundlage eines Konsensus tun, statt durch Ultimaten“, sagte Sergej Lawrow auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem französischen Amtskollegen Jean-Yves Le Drian.

In der Tat schwebt US-Präsident Trump ein anderer, knallharter Atom-Deal vor, der in seinem Kernbestand auch gar keine Vereinbarung, sondern eine absolut erniedrigende Kapitulation Teherans darstellen würde. Diese Härte der US-Regierung erweckt den Eindruck, als ob Washington keinen Kompromiss, sondern einen Vorwand sucht, um Iran zunächst wirtschaftlich zu erdrosseln und dann militärisch zu bezwingen.

Ob in diesem Jahr ein großer Krieg in Nahost ausbricht, hängt nun von Trumps Bereitschaft ab, über Leichen zu gehen, um die Ambitionen seiner Sponsoren aus den USA und dem Nahen Osten zu befriedigen. Nach der Erklärung des EU-Botschafters O’Sullivan steht die Trump-Regierung jedenfalls vor drei Möglichkeiten – und keine davon ist eine gute.

Natürlich könnte Washington jetzt Druck auf die EU ausüben, auf dass Brüssel, Berlin und Paris ihre Position ändern. Als Argument könnte die Androhung von Sanktionen gegen europäische Firmen herhalten, die mit Iran kooperieren. Auch könnte Washington der Europäischen Union vorwerfen, mit ihrer Politik vorrangig wirtschaftliche Interessen zu verfolgen und deshalb die Grundwerte der transatlantischen Partnerschaft aufzugeben.

Das Problem für die US-Regierung ist bei diesem Ansatz jedoch folgendes: Die EU hat bereits eindrücklich gezeigt, wie wenig empfänglich sie für Sanktionsandrohungen gegen ihre Firmen ist. Und das ist noch nicht alles. Brüssel kann den Spieß auch einfach umdrehen:

„In bestimmten Kreisen gibt es Mythen darüber, dass wir ausschließlich an Geschäften mit Iran interessiert und bereit sind, unsere Seelen für die Gelegenheit herzugeben, ein paar Autos oder Flugzeuge zu verkaufen. Also etwa so, wie Boeing das tut“, sagte der EU-Botschafter O’Sullivan. „Wir betreiben keinen Ausverkauf unserer Grundsätze wegen ein paar Geschäften“, betonte er.

US-Sanktionen gegen europäische Firmen würden zu Gegensanktionen führen, sodass das Weiße Haus von solchen Strafen höchstwahrscheinlich ebenso absehen wird, wie es auf die Strafmaßnahmen gegen die europäischen Vertragspartner von Nord Stream 2 verzichtet hat.

Die zweite Möglichkeit: Die USA steigen aus dem Atomabkommen aus und verhängen Sanktionen gegen den Widerstand der EU, Russlands und Chinas. Schaden würden die einseitigen US-Sanktionen Teheran aber nicht. Seinen wirtschaftlichen und technologischen Bedarf kann Iran auch durch Kooperation mit den Ländern decken, die die Strafmaßnahmen der Trump-Regierung nicht unterstützen.

Diese Impotenz in puncto Sanktionen beschädigt das Ansehen der Hegemonialmacht. Schließt man von diesem Konflikt auf andere Ebenen, kann man das Risiko erkennen, dass die Europäische Union Washingtons Willkür zum Anlass nimmt, die militärische Zusammenarbeit mit den USA zumindest zurückzufahren. Zumal die EU bereits eine eigene Militärarchitektur als Nato-Alternative aufbaut.

Insofern ist die dritte Möglichkeit wohl die vernünftigste: Man versuche das Problem auf diplomatischem Wege zu lösen. Nur ist dieser Ansatz beim Trump-Team aus mehreren Gründen unbeliebt. Der Verzicht auf Sanktionsdruck und Gewaltandrohung würde als Zeichen US-amerikanischer Schwäche verstanden werden. Mehr noch: Einige nahöstliche Verbündete der Trump-Regierung würden die diplomatische Zurückhaltung der USA als Verrat werten. Eine Intervention des US-Militärs im Iran ist für sie schließlich die letzte Chance, sich die Vorherrschaft in der Region zu erkämpfen. Und wer solch einflussreiche Gruppen verrät, der ist um sein Schicksal nicht zu beneiden.

Fazit: Ein gangbarer Weg aus jener Sackgasse, in die die Trump-Regierung sich selbst hineinmanövriert hat, zeichnet sich derzeit nicht ab. Vom Standpunkt russischer Interessen aus betrachtet, ist das eine positive Situation. Moskaus Opponenten stehen unter Zugzwang – also geht es darum, deren unvermeidliche Fehler bestmöglich für sich zu nutzen.

Wollen wir das in Österreich ? 🔥

Wollen wir das in österreich ? 🔥 Oesterreich TV² Die Begriffe stammen aus der russischen Schule des Konzepts der öffentlichen Sicherheit (Concept of Public Security) Inhaltsverzeichnis: 0:00 Wie soll ein europäisches Kalifat entstehen? 1:24 Der Unterschied zwischen Bibel und Koran 3:24 Gemeinsamkeiten zwischen Bibel und Koran 5:07 Was ist globale Politik und deren Werkzeuge? 6:21 Amerika als ein außer Kontrolle geratenes Werkzeug. 7:42 Die Lösung ist ein europäisches Kalifat. 8:34 Wozu wurde Politische Korrektheit und Multikulturalismus eingeführt? 9:42 Wie soll es ablaufen? 10:27 IS-Kämpfer sollen den Krieg anfangen. 11:12 Russland stört den Plan. 13:20 Wie man Prozesse bewerten soll? Quelle: Валерий Пякин Видеоархив ►Bitte Teile◄ DAS VIDEO und gebt einen DAUMEN HOCH , damit mehr Leute die WAHRHEIT erfahren! Oesterreich TV – Politik für Querdenker: ABONNIEREN Gratis ▶ http://bit.ly/2vlcMNyMiahttps://bit.ly/2AmhkY0MiaNEU2 DANKE ! Mia 💙 💖 💕 ♡ 👍 Bitte bei Urheberrechtsbeschwerden eine private Nachricht senden, innerhalb von 24 Stunden sollte normalerweise reagiert werden. und Dank an die Quelle, die Rechte dieses Videos liegen bei: http://www.oe24.at http://www.servustv.com http://atv.at http://www.krone.at https://kurier.at [SchauTV] https://www.sebastian-kurz.at https://www.fpoe.at http://www.nachrichten.at http://tvthek.orf.at [ORF.AT] http://schaumedia.at https://www.w24.at https://www.puls4.com Und manchmal füge ich meine Meinung zu, by Mia 👍 Denken nach ob das Wahr sein kann…

EU-Budget-Gipfel in Brüssel 🔴 geht mit Angela Merkel die EU unter ?

EU-Budget-Gipfel in Brüssel 🔴 geht mit Angela Merkel die EU unter ? Oesterreich TV 2 EU-Budget-Gipfel in Brüssel | 01:49 Min. Die EU-Regierungschefs diskutieren am Freitag darüber, wer in Zukungt wie viel in das EU-Budget einzahlen muss, wenn Großbritannien den „Brexit“ endgültig vollzogen hat. Peter Fritz (ORF) zu EU-Budget-Gipfel | 02:19 Min. Der ORF-Korrespondent Peter Fritz berichtet vom EU-Gipfel in Brüssel. Angela Merkel hat vorgeschlagen, das Verhalten der EU-Mitgliedern zu berücksichtigen. Staaten, die mehr Flüchtlinge aufnehmen, sollen auch mehr Geld bekommen. Achtung! Satire! Gutmenschen und Teddybär-Werfer weghören! ►Bitte Teile◄ DAS VIDEO und gebt einen DAUMEN HOCH , damit mehr Leute die WAHRHEIT erfahren! Oesterreich TV – Politik für Querdenker: ABONNIEREN Gratis ▶ https://bit.ly/2AmhkY0MiaNEU2 DANKE ! Mia 💙 💖 💕 ♡ hier noch der YT Kanal meines Onkels, der mir dass alles ermöglicht▶ https://bit.ly/1UfXYd9free4fx 👍 Bitte bei Urheberrechtsbeschwerden eine private Nachricht senden, innerhalb von 24 Stunden sollte normalerweise reagiert [gelöscht] werden. und Dank an die Quelle, die Rechte dieses Videos liegen bei: http://www.oe24.at http://www.krone.at https://kurier.at [SchauTV] https://www.sebastian-kurz.at https://www.fpoe.at http://www.nachrichten.at http://tvthek.orf.at [ORF.AT] http://schaumedia.at https://www.w24.at https://de.wikipedia.org Und manchmal füge ich meine Meinung hinzu, Mia 👍 Denken nach ob das Wahr sein kann… §51 UrhG Zitate https://dejure.org/gesetze/UrhG/51.html