Die Macher hinter den Kulissen – Hermann Ploppa spricht in Bautzen (17.11.2017)

Hermann Ploppa zeigt in diesem Vortrag die diskreten feinmaschigen Netzwerke auf, die in aller Stille Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft durchdrungen haben. Namen wie „Bilderberger“ oder „Atlantikbrücke“ sind im Gespräch. Doch das ist nur die Spitze des Eisbergs. Neoliberale Strategen und Lobbygruppen arbeiten seit Jahrzehnten in einem Generationen übergreifenden Projekt an der Enteignung und Entmündigung von Staat und Bürgern. Die Politik selbst wird durchdrungen, in Netzwerke eingespannt und bei Bedarf „auf Linie“ gebracht. Ziel ist es unter anderem, durch Privatisierungen und stetig wachsender Einflussnahme in weite Teile der Gesellschaft Macht zu generieren und zu festigen, Geldflüsse zu kontrollieren und politische Entscheidungen zu lenken. Der Staat und die in Deutschland traditionelle Dreiteilung der Wirtschaft sollen stetig aber möglichst unbemerkt ausgehöhlt werden. Die politischen „Spielregeln“ bestimmen immer weniger gewählte Politiker, Kommunen oder der Staat – sondern andere mächtige Personengruppen, die sich hinter Institutionen, Netzwerken, Thinktanks und Stiftungen gut zu verstecken wissen. Doch es gibt auch einen Trend, der zeigt, dass diese Machenschaften erkannt und aufgedeckt werden. Hermann Ploppa zeigt Alternativen auf. Das Rad muss nicht neu erfunden werden, um doch noch eine soziale und menschenwürdige Gesellschaft zu ermöglichen. Hermann Ploppa ist Politologe und Publizist. Er schrieb unter anderem das Buch „Die Macher hinter den Kulissen. Wie transatlantische Netzwerke heimlich die Demokratie unterwandern“. Der Vortrag wurde am 17. November 2017 in Bautzen aufgezeichnet. zu seinem Buch „Die Macher hinter den Kulissen“: http://amzn.to/2A5rA6x neuestes Buch: „Fassadendemokratie und Tiefer Staat“: http://amzn.to/2i1cQkT Unterstützt eingeSCHENKt.tv! http://eingeschenkt.tv/spenden/ Podcast: https://hearthis.at/eingeschenkt.tv/h…

Staatsdoping-Vorwurf gegen Russland: Wurde der Kronzeuge der Anklage bezahlt? [Video]

Quelle: deutsch.rt.com

Staatsdoping-Vorwurf gegen Russland: Wurde der Kronzeuge der Anklage bezahlt? [Video]

Seit der Veröffentlichung des McLaren-Berichts wird Russland verdächtigt, ein staatliches Doping Programm zu betreiben. Einen Beweis für irgendeine der Anschuldigungen gibt es bis heute nicht. Dennoch wurden einzelne Sportler und ganze Sportarten für diverse Wettbewerbe gesperrt.

Der ehemalige Leiter des Moskauer Anti-Dopinglabors Grigory Rodchenkov ist der große Zeuge für die Ankläger Russlands. In einem Interview machte Rodchenko jedoch Aussagen, die seine Glaubwürdigkeit erheblich in Zweifel ziehen.

Geht es dem in Russland gesuchten Mann nur um Geld? Gemäß Rodchenkovs eigenen Aussagen liegt dieser Verdacht nah.

Nach Vergleich mit Zuckerberg: Winklevoss-Zwillinge werden zu ersten Bitcoin-Milliardären

Quelle: deutsch.rt.com

Cameron and Tyler Winklevoss.
Cameron and Tyler Winklevoss, jene beiden Zwillingsbrüder, die gegen Mark Zuckerberg geklagt und ihn beschuldigt hatten, das Konzept für Facebook gestohlen zu haben, sind nun Milliardäre. Sie hatten Millionen Dollar aus dem Vergleich in Bitcoins investiert.

Laut dem Telegraph kauften Cameron und Tyler Winklevoss im Jahr 2013 ein Prozent aller damals vorhandenen Bitcoins für einen Preis von elf Millionen US-Dollar. Seither hat sich die Krypto-Investition um fast 10.000 Prozent im Wert gesteigert, was die Zwillinge zu den ersten Bitcoin-Milliardären überhaupt macht.

Wird Bitcoin die Welt erobern? Viele Experte halten die digitale Währung für das Zahlungsmittel der Zukunft.

Mehr lesen – Krieg gegen den Bitcoin? China verbietet Betreibern von Krypto-Börsen das Verlassen der Hauptstadt

Die Brüder erlangten erstmals 2006 Bekanntheit, nachdem sie ein Gerichtsverfahren gegen Mark Zuckerberg eingeleitet hatten. In ihrer Klage hatten sie behauptet, der Facebook-Gründer sei ein Plagiator, der ihre Idee für die mittlerweile allgegenwärtige Social-Media-Plattform gestohlen habe. Im Jahr 2009 erhielten die Winklevoss-Zwillinge von Facebook auf Grund eines Vergleichs eine Zahlung im Wert von mehr als 65 Millionen US-Dollar.

Sie nutzten einen Teil dieses Geldes, um kräftig in Bitcoins zu investieren. Im Oktober 2015 lancierten die Zwillingsbrüder eine Bitcoin-Börse, die von der Financial Times als „eine der ersten regulierten und lizenzierten digitalen Devisenbörsen in der fortschrittlichen Welt“ bezeichnet wurde.

Wir wollten eine Börse für digitale Währungen aufbauen, die Nasdaq oder NYSE ähnelt“,

sagte Tyler Winklevoss der Financial Times in einem Interview und fügte hinzu:

Wir wollten etwas, mit dem sich sowohl die Wall Street als auch die Main Street wohlfühlen.

Bitcoin am Sonntag auf neuem Rekordhoch

Die Krypto-Währung Bitcoin, die 2009 als Alternative zum staatlich kontrollierten Notenbankgeld eingeführt wurde, hat vor allem im letzten Jahr einen rasanten Wertzuwachs erfahren und am Sonntag ein Rekordhoch von 11.700 US-Dollar erreicht.

Es bleibt abzuwarten, ob Mark Zuckerberg sich die kluge Investition der Zwillinge als einen eigenen Verdienst anrechnen wird.

NJ – Schlagzeilen! „Wie viele Untermenschen verträgt das Land?“

Quelle: terragermania.com

Vergangene Woche trafen sich wutgeladene Mannheimer, die noch in der Nähe des Bereichs Jungbusch ihr Leben als Migrationsopfer fristen müssen. Die Kriminalität dieser „Flüchtlings-Jungteufel“, wie einer tobte, sei so schlimm, dass es sehr lebensgefährlich“sei, noch auf die Straßen zu gehen, „zumindest in Jungbusch, in der Schwetzingerstadt und in der Neckarstadt“, wie er hinzufügte. Das bestätigt die FAZ vom 02.12.17„Gruppen von ‚unbegleiteten minderjährigen Ausländern‘ (UMA) sind in der Lage, eine ganze Stadt zu peinigen. Eine Erfahrung, die der Mannheimer Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD) und viele seiner Kollegen in anderen deutschen Städten so oder ähnlich ebenfalls machen.“ Aber Merkels End-Vernichtungsterror gegen die Restdeutschen tobt nicht erst seit gestern, sondern in seiner Höchstform seit Herbst 2015.
Merkel gelobte nur einen Monat nach Beginn der Endflutung, die Vernichtung der Deutschen gerade durch totalen Kontrollverlust, zum Preis von Mord und furchtbarster Schwerstverbrechen, zu Ende zu bringen. Bei ANNE WILL sagte sie am 7. Oktober 2015 wörtlich (Wortlautmitschnitt): „Es liegt nicht in meiner Macht – und nicht in der Macht irgendeines Menschen in Deutschland – zu bestimmen, wie viele Menschen hierher kommen. Es gibt den Aufnahmestopp nicht.“ Sie gab klar zu verstehen, dass die Flutvernichtung sozusagen eine „Bewährung vor dem Tod“ für den Holocaust sei. Wörtlich sagte sie bei Anne Will: „Die Flüchtlingskrise ist für uns die historische Bewährungsprobe“. Genau das bestätigt Prof. Wolfgang Streeck am 16.11.2017 in der FAZ: „Merkel jedenfalls ließ sich die Grenzöffnung vom TIME-Magazine als ‚Abzahlung‘ auf die deutsche ‚Nazi-Vergangenheit‘ als Abgeltung deutscher Schuld gerne gefallen. So war Opposition gegen Merkels Breites Bündnis schon bald nicht nur ‚rechts‘, sondern ein Rückfall in den Nationalsozialismus und rassistisch.“ Wer nicht kapiert, warum die Wahrheit über Hitler mit bis zu lebenslänglicher Haft bestraft wird, dem ist nicht mehr zu helfen.
Als eine Frau beim Mannheimer Treffen weinend fragte: „Wie kann das nur sein?“ Antwortete ihr ein Mann lächelnd: „Wir fragen oft, wie viele Flüchtlinge unser Land verträgt. Aber die Frage muss lauten, wie viele Untermenschen verträgt das Land. Am Beispiel von Mannheim kann ich euch sagen, dass unsere Stadt wegen seiner Untermenschen, die den Wahlauftrag zur Flüchtlingsflut erteilen, kaputt geht. Von 144.000 Wählern haben in Mannheim 121.000 die Flüchtlings-Parteien CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP gewählt. 84 Prozent haben also den Selbstmord gewählt, das ist Untermenschentum, womit ich mich hiermit aus dieser Runde verabschiede.“ …

Quelle und weiter: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2017/12_Dez/04.12.2017.htm

Von Storch: „Merkel größte Rechtsbrecherin der Nachkriegsgeschichte“

Quelle: info-direkt.eu

Beatrix von Storch, by JouWatch, via Flickr (CC BY-SA 2.0)

Vergangenen Sonntag fand der mit Spannung erwartete AfD-Parteitag in Hannover statt. Wie bereits berichtet, wurden dort der Europageordnete Jörg Meuthen und Fraktionschef Alexander Gauland als Vorsitzende der Partei gewählt. Weniger Beachtung fand jedoch eine fulminante Rede von Beatrix von Storch, die Merkel als „größte Rechtsbrecherin der deutschen Nachkriegsgeschichte“ bezeichnete.

„RT Deutsch“ berichtete gestern erstmals über die Rede. Beatrix von Storch bekräftigte darin das bereits mehrmals angekündigte Vorhaben der AfD, für Angela Merkel einen Untersuchungsausschuss einzurichten:

Sie muss sich für ihre Taten verantworten, politisch und juristisch. Deswegen betreiben wir den Untersuchungsausschuss Merkel, damit sie als das, was sie ist, in die Geschichte eingeht: die größte Rechtsbrecherin der deutschen Nachkriegsgeschichte. Wir werden mit Angela Merkels Rechtsbrüchen aufräumen und ihr politisches Erbe abräumen.

Islamisierung soll zurückgedrängt werden

Weiters wolle man die fortschreitende Islamisierung Deutschlands und Europas nicht nur stoppen, sondern „zurückdrängen“:

Unsere Strategie ist es, die Islamisierung nicht nur zu stoppen, wir wollen sie zurückzudrängen. Der Islam gehört ebenso wenig nach Deutschland wie Angela Merkel ins Kanzleramt. Wir werden nie vergessen, was diese Frau unserem Land angetan hat

Umfrage: Für drei Viertel gehört der Islam nicht zu Österreich

Quelle: info-direkt.eu

Islam
Die Islam-Kindergärten stehen schon lange in der Kritik.

Wie der ORF berichtet, stehen die Österreicher dem Islam laut einer Umfrage des Österreichischen Integrationsfonds immer kritischer gegenüber. So befürwortet die Mehrheit der Befragten eine strengere Kontrolle islamischer Institutionen wie Kindergärten und Moscheen und erkennt das Problem der entstehenden Parallelgesellschaften.

Die Umfrageergebnisse stammen aus den regelmäßigen Befragungen des Meinungsforschers Peter Hajek, der diese im Auftrag des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) durchgeführt hat. Seit der letzten Befragung aus dem Frühjahr ist vor allem für den Bereich des Zusammenlebens von Muslimen und Nicht-Muslimen eine Verschlechterung der Stimmung festzustellen. Kritisch sehen die Österreicher vor allem die Bildung von Parallelgesellschaften. Für drei Viertel der Befragten ist dies ein Problem, das vor allem mit der muslimischen Bevölkerung zusammenhängt.

Islam ist kein Teil von Österreich

Die große Mehrheit fordert zudem eine strengere Kontrolle islamischer Institutionen in Österreich, um einer etwaigen Radikalisierung entgegenzuwirken. Demnach sprechen sich 80 Prozent für eine strengere Kontrolle von Moscheen aus. 86 Prozent befürworten eine strenge Kontrolle möglicher Auslandsfinanzierungen von Moscheen und 84 Prozent der Befragten fordern eine starke Überwachung von islamischen Kindergärten. Außerdem stimmen drei Viertel der Aussage, dass der Islam ein Teil von Österreich sei, nicht zu.

Mehr Strenge im Bereich der Bildung

Zudem unterstützt eine starke Mehrheit eine strengere Linie im Bildungssektor. So wurden die Umfrageteilnehmer zu Themen wie Schwimmunterricht und der Wichtigkeit von Deutschkenntnissen befragt. 72 Prozent wollen einen pflichtmäßigen Schwimmunterricht, an dem ungeachtet des religiösen Hintergrunds teilgenommen werden muss. Und 88 Prozent befürworten ein verpflichtendes zweites Kindergartenjahr, sollten notwendige Deutschkenntnisse noch nicht vorhanden sein. Außerdem sollen die Deutschkenntnisse des Kindergartenpersonals strengeren Kontrollen unterliegen.

Besondere Relevanz erhält die Umfrage des ÖIF vor dem Hintergrund der kürzlich erschienenen Studie des Pew Research Center (Info-DIREKT berichtete). Der Studie zufolge wird der Anteil der muslimischen Bevölkerung in Europa bis zum Jahr 2050 signifikant ansteigen. Besonders alarmierend ist, dass die Studie auch für das mögliche Szenario einer „Nullmigration“ ein erhebliches Wachstum der muslimischen Bevölkerung errechnet.

„Ein Volksdiebstahl von historischen Dimensionen“ – Hermann Ploppa im Gespräch (18.11.2017)

Wir sprachen mit Hermann Ploppa unter anderem über seinen Weg von der Zeit der 68er Bewegung bis hin zu seiner heutigen Arbeit als Autor mehrerer gesellschaftskritischer Bücher. Ebenfalls haben wir das Thema des Ausverkaufes der ehemaligen DDR näher beleuchtet und wollten klären, was konkret damals beim Abverkauf der DDR Kombinate wirklich von statten ging und wer die wirklichen Profiteure waren. Ein ebenfalls interessante Thema: Sinn und Zweck von Stiftungen. Anhand des Beispieles der Bertelsmann Stiftung zeigt Hermann Ploppa auf, wie Stiftungen gegründet und verwendet werden, um dort Geld vorbei am Fiskus als sogenanntes Stiftungskapital einzuzahlen und für sich gewinnbringend „arbeiten“ zu lassen. Das Gespräch führte Sascha. Unterstützt unsere Arbeit: http://eingeschenkt.tv/spenden/ zum Podcast: https://hearthis.at/eingeschenkt.tv/h… Hermann Ploppa ist Sachbuchautor, Politologe und Publizist. aktuelle Bücher von Hermann Ploppa: „Hitlers amerikanische Lehrer: Die Eliten der USA als Geburtshelfer der Nazibewegung“ ► http://amzn.to/2BFBNai „Die Macher hinter den Kulissen – wie transatlantische Netzwerke heimlich die Demokratie unterwandern“ ► http://amzn.to/2BHLSDM „Fassadendemokratie und Tiefer Staat: Auf dem Weg in ein autoritäres Zeitalter“ ► http://amzn.to/2By1gBK ——————————- Wir senden für euch! Unterstützt uns! http://eingeschenkt.tv/spenden/ (Überweisung, PayPal, Flattr) Investigativer Journalismus. Unabhängig. Kritisch. Kostenfrei – da durch euch crowdfinanziert! Kontoinhaber: eingeschenkt.tv IBAN: DE 58 5003 1000 1044 2280 05 BIC: TRODDEF1 Bank: Triodos Bank N. V. Deutschland Unterstützt uns über PayPal: https://www.paypal.me/eingeschenkttv „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ – Erich Kästner – Jeder Betrag hilft uns! Tausend Dank dafür! Besucht, abonniert und empfehlt uns auf: http://eingeschenkt.tv/ https://www.youtube.com/c/eingeSCHENKTtv https://www.facebook.com/eingeschenkt.tv https://plus.google.com/b/11604411459… https://twitter.com/eingeschenkt_TV https://vk.com/eingeschenkt_tv Podcast: https://hearthis.at/eingeschenkt.tv/