Die größte Wächter Wahl-Strandung in der menschlichen Geschichte veranlasst russische Schiffs-Evakuierung – Largest “Whale Sentinel” Beaching In Human History Prompts Russian Navy Evacuation

Quelle: www.whatdoesitmean.com

Von Sorcha Faal und von Berichten ihrer westlichen Abonnenten
By: Sorcha Faal, and as reported to her Western Subscribers

Eine erstaunliche „Dringende Massnahme“ des russischen Verteidigungsministeriums zirkulierte heute  im Kreml, welche aussagt, dass das Oberste Schifffahrtskommando eine „rote Segel/Schifffahrts Notiz“ an alle (russischen) Bundesfahrzeuge auf Wasser und Land herausgegeben hat, die besagt dass eine 45,7 Millionen Quadratkilometer große „aktive Zone“ wegen einer dringenden Erdbeben/Tsunami Warnung zu Evakuieren ist. Diese Region umfasst ein riesiges Gebiet des Süd, Indian und Pazifik Ozeans. Die Warnung gilt als wahr. Ausschlag für diese Warnung ist das bisher seit Menschengedenken größte Walstrandung in Neuseeland. Wahle gelten als Wächter, als Ankünder von Erdbeben und Tsunamis.

Weiter unten im Bericht heißt es, dass Wale genetisch dafür genormt wurden, dass sie als Wächter, als Sensoren für Erdbeben fungieren.

An astonishing Ministry of Defence (MoD) “urgent action” report circulating in the Kremlin today says that the Main Command of the Navy has just issued a “red sail notice” to all Federation surface and underwater vessels to immediately evacuate a 45.7 million square kilometer (28.4 million square miles) “active zone” comprising a vast area of the Southern, Indian and Pacific Ocean regions due to a “warning confirmation equation” established “as true” that a catastrophic earthquake/tsunami event is due to occur—and as confirmed by the largest “beaching/stranding” of “Whale Sentinels” in known human history presently occurring in New Zealand.

Hier weitere Berichte dazu:

10.02.2017 -> Mehr als 400 Wale stranden in Neuseeland – Spiegel

11.02.2017 -> Erneut 200 Wale gestrandet – ARD

11.02.2017 -> Wieder Wale an Neuseelands Küste gestrandet – Bote.ch

Weiter unten im Bericht heißt es, dass

Da heißt es, dass sehr eigenartige, komische Eruptionen Erdrisse in Neuseeland und auf den Philippinen hervorrufen. Zudem gab es ein massives, zerstörerische Feuer in Neuseeland (Waikato´s Pureora Forst Park und ein verheerendes Feuer in den Philippinen (15.000 Obdachlose) gab, gefolgt von einem Erdbeben der Stärke 6.7 nach der Richterskala

08.02.2017 – Zehntausende werden durch Großbrand obdachlos

11.02.2017 – Starkes Erdbeben erschüttert Philippinen – Zerstörungen, Tote und Verletzte – VIDEO

Occurring “near exactly” with these current events, this report continues, are the “mysterious/strange” earth fissure eruptions that are happening now in both New Zealand and the Philippines—and include, a massive fire in New Zealand’s Waikato’s Pureora Forest Park and a devastating fire in the Philippines that has left over 15,000 homeless—and that was followed today (in the Philippines) by a powerful magnitude-6.7 earthquake that has killed, at least, 6.

Weiterlesen —>

Contiue reading —>

Advertisements