Trumps EU-Botschafter: „Die EU ist Geschichte, der Präsident beschleunigt für die nationale Weltrevolution den Zerfallsprozess der EU“

Professor Ted Malloch ist Trumps EU-Botschafter. In einem Interview mit Andrew Neil von der BBC (Daily Politics show), sagte Malloch am 25. Jan. 2017 offen heraus, ganz im Gegensatz zu den diplomatischen Lügnern, dass Trump die EU einreißen werde. Neil Andrew fragte: „Was in aller Welt hat Sie als EUVerachter bewogen, Botschafter bei der EU zu werden, als EU-Fan kann man Sie ja wirklich nicht bezeichnen?“ Prof. Malloch: „Nun, ich war schon einmal ein Jahr im diplomatischen Dienst tätig gewesen, da habe ich mitgeholfen, die Sowjet-Union zu Fall zu bringen. Heute haben wir eine neue ‚Union‘, die ebenfalls ein wenig Zähmung benö- tigt. Mr. Trump mag keine supranationale Organisation wie die EU, die nicht gewählt wird, wo Bürokraten Amok laufen. Das ist keine Demokratie. Wir befinden uns mitten in einer Revolution, wobei ich glaube, dass noch nicht einmal jene, die pro Trump und Brexit sind, die Geschwindigkeit dieser Entwicklung erkennen. … Die amerikanischen Präsidenten nacheinander stützten diese korrupte, bürokratische, anti-demokratische Institution und konspirierten mit ihr. Doch diese Zeiten sind vorbei. Die EU ist erledigt und der neue USPräsident legt selbst Hand an, diesen Prozess noch zu beschleunigen.“ (breitbart.com ,28 Jan 2017)

nj-schlagzeilen_heute-29-01_1

Trumps Einreisestopp: Merkels Wesensfremde wie der Sumpf-Grüne-Papier-Doppel-BRDler Omid Nouripour müssen in Trumps Amerika draußen bleiben

„Das von Donald Trump verhängte Einreise-verbot trifft auch Zehntausende Deutsche mit Doppelpass. Einer von ihnen ist der Grünen-Abgeordnete Omid Nouripour. Er ist Vizechef der deutsch-amerikanischen Parla-mentariergruppe. Nouripour wurde 1975 in Teheran geboren. Zwar hat er seit 2002 einen deutschen Pass, er hat aber auch im-mer noch einen iranischen Pass. Das Ein-reiseverbot gilt auch für Doppelstaatler. Nouripour besitzt als Bundestagsabgeordneter einen Diplomaten-pass, doch selbst dieser würde ihm nicht helfen.“ (Spiegel.de, 28.01.2017)

Jiří Ovčáček, der Sprecher des tschechischen Präsidenten Miloš Zeman, schreibt:

„Trump beschützt sein Land. Er sorgt sich um die Sicherheit seiner Bürger. Trump tut also genau das, was die EU-Eliten nicht tun. Unser Präsident wehrt sich schon lange gegen moslemische Migranten. Priorität für ihn hat die Sicherheit der tschechischen Bürger, jetzt ist Amerika unser Verbün-deter.“ (breitbart.com, 28 Jan 2017)

Advertisements