US Militär berät über die Inhaftierung Ex-Präsident Obamas

Eine sehr interessante Meldung – ob sie stimmt? (Anm. der Redaktion)

von Birger in volldraht.de

us_aircraft_carriers_stuck_in_port_by_obama

Hier kommt eine neue Erklärung der absolut ungewöhnlichen Rückkehr A L L E R Flugzeugträger an die Ost- und Westküste der USA.
Es soll im Gegenteil eine „Strafaktion“ gegen Obama sein, diesem pizzagatigen Kriegsverbrecher und Massenmörder , dem die Generalität , d.h. die Admiralität zumindest der Marine jeden Gehorsam verweigert.

„Und genau wegen dieser manipulativen Propaganda der größten Medien gegenüber Russland haben die Militärs ein Zeichen gesetzt und die gesamten Flugzeugträger zurück beordert. Diese Symbolik der Deeskalation versteht jeder Militärstratege aus dem Kreml. Hut ab vor diesen gescheiten Menschen!

Eine Protestaktion des Militärs? Dann hat Obama dort nicht mehr viel zu melden.

Es scheint dass in den Reihen der Navy kaum Anhänger der „Splinter Group“ sind. Durchaus anders könnte es bei den Teilstreitkräften Luftwaffe und Heer sein, wobei der Wirkungsbereich der Luftwaffe auch ohne Flugzeugträger noch beachtlich sein dürfte. Welche Konsequenzen hat dies nun für Europa? In Europa sind vor allem US-Luftwaffe und Heer stationiert.
Kommt es zum Zerfall des US-Militärs oder stehen die US-Verbände in Europa auch unter Obamas Kontrolle, und werden den Interessen des Kalifen folgen?

Die Navy dürfte sich von Obama sichtbar verabschiedet haben, bei den anderen Teilstreitkräften wissen wir es nicht..

Genau richtig! Er hat nichts zu sagen. Niemand aus der Generalität oder Admiralität wird einen Nuklearkrieg riskieren, aufgrund eines Angriffsbefehls eines Mannes, der nur noch Tage im Amt ist. Zumal der kommende Präsident totale Deeskalation verspricht!

Daher kann Obama nur noch mit einer „False Flag“ Aktion, die jeder sofort erkennt, seine Macht bewahren und die „Geheimnisse“ schützen! Dazu wird sein CIA, der mit sehr vielen Konvertiten durchsetzt ist, der wichtigste Helfer werden.

Jetzt kommt meine Einschätzung zu den Flugzeugträgern: Da die Schiffe sowohl an der Westküste als auch an der Ostküste festgemacht wurden, werden sie die anderen Militärs beim „Putsch“ gegen die unrechtmäßige Machtübernahme durch Obama aufgrund von Notverordnungen zur Seite stehen!
Also werden wir bald das Flugzeug sehen!

Das Flugzeug ist MH-370. Man kann ruhig annehmen, dass die höheren US-Admiräle und Generäle um einiges mehr über Obama und sein Umfeld wissen als wir. Hochverrat für einen vermutlich pädophilen Moslem wollen sie sicher nicht begehen. Nicht nur wegen dem Strafrecht, auch wegen der Soldatenehre. “

[1]  http://obama-arrest.beforeitsnews.com/politics/2017/01/us-military-debates-obama-arrest-2872394.html

Advertisements