Die Zerstörung von Heimat und die Entwurzelung der Menschen auf allen Ebenen!

Die Zerstörung von Heimat und gewachsenen Strukturen geschieht auf allen Ebenen.

Wetterkrieg: Beobachtet man das Wetter, die massiven Kapriolen von Dürre und Überschwemmungen, von Orkanen und Erdbeben, dann ist klar, dass da massiv HAARP und andere Manipulationen angewendet werden. Wann hat es so eine Konzentration von Katastrophen schon gegeben? Konnte man sich früher auf die Jahreszeiten, auf den Wechsel von Sonne und Regen, Sommer und Winter einstellen, so ist das kaum noch möglich.

Das selbe gilt für Häuser, in Nichterdbebengebieten können Beben auftreten, in Gegenden, in denen noch nie Überschwemmungen waren gehen auf einmal die Bäche über usw. Auch die dadurch ausgelöste Unsicherheit geht das Gefühl der sicheren Heimat, des sicheren Rückzugsgebietes verloren.

Migrantenwaffe: Die hunderttausenden Migranten, die durch Soros, Merkel und andere Kabale nach Europa gebeten oder gelotst wurden und werden haben das Ziel, eine europäische Mischrasse entstehen zu lassen und sowohl die hier geborenen so wie auch die zugezogenen entwurzeln, entheimaten. Inhomogene Massen sind leichter zu beherrschen.

Genderwahn: Durch die Gleichmachung soll sogar die von der Natur, der Schöpfung gegebene Unterscheidung des weiblichen und männlichen, des magnetischen und elektrischen, des Yang und Yin aufgehoben werden. Eine Aktion, die Menschen total entwurzelt, da sie in ihrem Schöpfersein komplett irritiert werden und schlussendlich in eine Schublade einer Sache landen sollen.

Religion: Der Krieg der Religionen hat den sogenannten Eliten immer schon dazu gedient, Menschen, Menschengruppen, ja ganze Völker zu entzweien. Derzeit läuft das Programm Krieg der Christen gegen Muslime, schon seit 1870 im Plan und derzeit in der heißen Phase. Durch Glauben werden die Menschen in Ideologien verstrickt und vom Wissen, vom schauen und hinterfragen was wirklich ist, abgehalten. Religionen dienen nur der Kontrolle, dienen der Entfremdung der Menschen von ihrem wirklichen sein!

Politik: Die Politik ist ein einziges Schauermärchen, ein Schauspiel in dem die sogenannten Politiker ausschließlich nach der Pfeife der Jesuiten, des heiligen Stuhles und der selbsternannten Eliten tanzen. Die Aufgabe des Systems, der Staaten etc. ist, ein funktionierendes System für die Menschen (anstatt für ein paar Wenige) zu kreieren, die Natur und vor allem den Menschen, die Menschenwürde und die Rechte des Menschen zu schützen. Fällt diese Aufgabenwahrnehmung weg so verliert das System ihre einzige Daseinsberechtigung (und an dem Punkt sind wir – schon lange). Diese Pervertion nimmt den Menschen ebenfalls das Gefühl von Heimat und entwurzelt die Menschen

Wissenschaft: Die Wissenschaft wird zur Religion erhoben. Das wäre noch nicht so schlimm, wenn sie auch die bestmöglichen Resultate erforschen und liefern würde. Da die Wissenschaft beinahe ausschließlich ebenfalls für die dunklen Machenschaften der Eliten arbeitet (oder arbeiten muss), ist sie ein weiterer Trugmal im wahrsten Sinne des Wortes.

 

 

 

Advertisements

Schwerer Auto-Unfall von Putins offizieller Dienst-Limousine

Der langjährige Chauffeur des russischen Präsidenten Putin ist bei einem Autounfall in Moskau ums Leben gekommen. Beim Unfallfahrzeug handelt es sich um Putins Dienstfahrzeug. Putin war zum Zeitpunkt des Unfalls nicht im Wagen. Die Ursache ist unklar.

Die Dienst-Limousine nach dem Crash. (Screenshot: Youtube/Daily Mail)

Der BMW nach dem Crash. (Screenshot: Youtube/Daily Mail)

http://view.vzaar.com/8107491/player

Putins Chef-Chauffeur ist am Sonntag in Moskau bei einem schweren Autounfall ums Leben gekommen. Der Chauffeur fuhr einen BMW des Kreml – die Dienst-Limousine, mit der er normalerweise Putin gefahren wird. Ein Mercedes von der Gegenfahrbahn rammte den BMW. Doch zum Zeitpunkt des Unfalls befand sich Putin nicht im Auto, berichten die britische Daily Mail und die Sun, Über den Fahrer des Mercedes liegen den Medien keinerlei Informationen vor. Auch der Zustand des Mercedes-Fahrers, der den BMW gerammt hat, ist unbekannt.

Die türkische Zeitung HaberMetraj berichtet, dass es zwar zum aktuellen Zeitpunkt keine gesicherten Beweise gebe, doch die Option, dass es sich um ein mögliches missglücktes Attentat auf Putin handeln könnte, müsse in Betracht gezogen werden, spekuliert die Zeitung – ohne allerdings irgendwelche Anhaltspunkte zu liefern.

Das türkische Nachrichtenportal Haberim TV hat das Überwachungskamera-Video zum Unfall unter dem Titel „Das ist der Attentats-Versuch auf Putin“ veröffentlicht.

Quelle und weiterlesen . . . 

Körpereigenes Cannabis macht Spermien scharf: Samenzellen tragen Cannabinoid-Rezeptor im Kopf

von aikos2309 in www.pravda-tv.com mit vielen interessanten aktiven Links

canabis-macht-spermien-scharf

Spermien haben es nicht leicht: Nur wenige hundert von anfangs mehreren Millionen schaffen es, die Reise durch den weiblichen Genitaltrakt zur Eizelle zu überstehen.

Dabei müssen sie chemisch ungünstige Milieus überwinden, den richtigen Weg durch den Eileiter finden und dann auch noch als Erster ankommen. Damit dies gelingt, nutzten die Samenzellen raffinierte Schwimmtechniken, folgen chemischen Duftspuren und führen dabei sogar Berechnungen durch.

„Nase“ für THC und NAGly

Jetzt zeigt sich, dass Spermien sogar die Hilfe einer Droge brauchen, um befruchtungsfähig zu werden. Entdeckt haben dies Hanns Hatt von der Ruhr-Universität Bochum und seine Kollegen, als sie die chemischen Rezeptoren menschlicher Spermien untersuchten.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

Wie sie herausfanden, besitzt die Samenzelle mindestens 60 Riechrezeptoren und 223 weitere chemische Andockstellen.

Wie die Forscher herausfanden, reagiert einer dieser chemischen Sensoren auf eine eher ungewöhnliche Substanz: Cannabinoide. Der Rezeptor GPR18 gehört sogar zu den drei am häufigsten vorkommenden Andockstellen auf dem Spermium.
„Der Rezeptor reagiert sowohl auf den pflanzlichen Cannabis-Wirkstoff THC als auch auf die körpereigene Fettsäure NAGly, die zum Cannabinoidsystem gehört“, sagt Hatt. „Er ist wesentlich empfindlicher für NAGly als die beiden klassischen, schon lange bekannten Cannabinoid-Rezeptoren.“

Befruchtungsbereit durch Cannabinoid-Kontakt

Wozu aber benötigt ein Spermium eine „Nase“ für Cannabinoide? Diese auf den ersten Blick seltsame Ausstattung lässt sich dadurch erklären, dass körpereigene Cannabinoide im männlichen und im weiblichen Genitaltrakt vorkommen. Studien legen nahe, dass ihre Konzentration bei der Frau an den fruchtbaren Tagen erhöht ist.

Und hier kommt der Rezeptor ins Spiel: Kommt das Spermium mit dem Cannabinoid NAGly in Kontakt, wird er aktiv. Er löst die sogenannte Akrosom-Reaktion aus, bei der das Spermium Verdauungsenzyme freisetzt und die Hülle an seiner Spitze verliert. Das ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass die Samenzellen in die Eizelle eindringen können (Der Spermien-Mythos (Video)).

„Das Cannabinoid schaltet die Spermien gewissermaßen scharf“, sagt Hatt. Diese Reaktion stellt sicher, dass die Spermien erst kurz vor ihrem Ziel die Hülle abwerfen und befruchtungsbereit sind. Ohne die körpereigene Cannabis-Dusche bleiben die Spermien Blindgänger.

Literatur:

Der Cannabis Anbau : Alles über Botanik, Anbau, Vermehrung, Weiterverarbeitung und medizinische Anwendung sowie THC-Messverfahren von Lark-Lajon Lizermann

Haschisch Anno 1855: Das narkotische Genussmittel Hanf und der Mensch (Edition Rauschkunde) von Ernst von Bibra

Die Behandlung mit Cannabis und THC: Medizinische Möglichkeiten, Rechtliche Lage, Rezepte, Praxistipps von Franjo Grotenhermen

Quellen: PublicDomain/scinexx.de am 31.08.2016

Weitere Artikel:

Australien legalisiert medizinisches Cannabis

Hanfparade in Berlin – Cannabis ist mehr als eine Droge (Videos)

Weniger Schmerzmitteltote dank Cannabis – Pharmalobby blockiert Legalisierung