Gigantische Ufo-Wolke wie im Film: Wetterphänomen über Kolumbien (Videos)

titelbild

Diese kreisrunde Riesenwolke in Form eines gewaltigen Alien-Raumschiffes hat die Menschen in Kolumbien in helle Aufregung versetzt.

Ausgerechnet zum 4. Juli, dem US-amerikanischen Unabhängigkeitstag, ist am Himmel über dem kolumbianischen Cartagena eine Wolke aufgetaucht, die dem Alien-Raumschiff aus dem US-Blockbuster „Independence Day“ aus dem Jahr 1996 verblüffend ähnlich sah.

Viele Kolumbianer waren so sehr erschrocken, dass sie die Polizei riefen. Die gigantische Wolke wurde von vielen Augenzeugen gefilmt und fotografiert, was dafür sprechen dürfte, dass die Aufnahmen der Realität entsprachen.

Was hinter dieser Erscheinung steckt, lässt viele Verschwörungstheoretiker nach Erklärungen suchen. Es gibt unterschiedliche Vermutungen, dass sich hinter der Wolke ein massives UFO versteckt hätte, oder dass es ein ganz natürliches Wetterphänomen ist.

Manche sehen dahinter auch eine geschickt gemachte Werbung für eine Fortsetzung des Blockbusters (Wettermanipulation: Los Angeles »impft« Wolken seit über einem halben Jahrhundert (Videos)).

Doch diesmal war das Phänomen laut Christian Euscategui, dem Leiters für Wettervorhersagen vom Institute of Meteorology and Environmental Studies von Kolumbien durch meteorologische, nicht durch Aliens Einflüsse zustande gekommen.

Er versichert, dass es lediglich auf den Unterschied des Luftdrucks zurück zu führen ist. Er erklärt dass jene „Cotton“ Wolke das Produkt einer sehr spezifischen Situation darstellt, die dann auftritt, wenn unterschiedlich verbundene Ebenen von atmosphärischem Druck gleichzeitig vorhanden sind (Weltweite Wolkenphänomene: Von Linsen, Walzen und Lichtern am Himmel (Videos)).

Er fügte noch hinzu, dass sie nicht mit tropischen Wellen zusammenhängt, die den nördlichen Teil des Landes beeinflussen, sondern eben eine reine Cumulus oder Cotton Wolke wäre (Diese bizarren Wolken gibt es offiziell noch nicht (Video)).

bild2

bild3

bild4

bild6

bild7

1996 hat der deutsche Regisseur Roland Emmerich den US-amerikanischen Science-Fiction-Film „Independence Day“ gedreht, in dem es um einen Angriff Außerirdischer auf die Erde und die Verteidigung der Menschheit geht.

Video:

Im September 2015 wurde eine ähnliches Wolkenphänomen über Costa Rica beobachtet.

bild

Eine bunte Wolke von ungewöhnlicher Form tauchte am Himmel des zentralamerikanischen Landes Costa Rica auf und sorgte für große Aufregung.

  

Einige Augenzeugen sprachen vom Ende der Zeiten, aber nach Meinung von Meteorologen handelt es sich um ein optisches Phänomen: die Lichtstrahlen brechen sich an Eiskristallen von Wolken in der Nähe der Sonne (Die Erde als Kriegswaffe: Geoengineering, Wettermanipulation und künstliche Erdbeben (Videos)).

Video:

Literatur:

What in the world are they spraying – Die Wahrheit über Chemtrails und Geo-Engineering

Chemtrails existieren DOCH!: 10 unwiderlegbare Beweise für die Existenz chemischer Kondensstreifen von Frank Hills

Das HAARP-Projekt: Über Mobilfunk zur Strahlenwaffe über Wetterveränderung zur Bewußtseinskontrolle von Ulrich Heerd

Kriegswaffe Planet Erde von Rosalie Bertell

Quellen: PublicDomain/PRAVDA TV/app-online.eu/de.sputniknews.com am 06.07.2016

Weitere Artikel:

Neue Experimente: Mysteriöse Wolken über „Weltmaschine“ CERN (Video)

Diese bizarren Wolken gibt es offiziell noch nicht (Video)

Weltweite Wolkenphänomene: Von Linsen, Walzen und Lichtern am Himmel (Videos)