Wie dreckig – 3 Februar 2015 -Geopolitik STARTFOR (Abk. Strategic Forecasting) George Friedman

Hör Dir das an und Du wirst erschaudern vor diesem Abschaum (und er grinst wie der besoffene Bush)

Das nennen sie „eine Demokratie gründen“ – Länder, Völker gegeneinander hetzen, sie aus dem Gleichgewicht bringen, um die Macht über die Meere und das All zu halten. Krieg gegen Europa, Krieg gegen Russland, Krieg gegen Asien, Krieg gegen ALLE. 


3 Februar 2015. Der Gründer und Direktor der weltweit führenden privaten US-Denkfabrik auf dem Gebiet Geopolitik STARTFOR (Abk. Strategic Forecasting) George Friedman über weltweite Geopolitik der USA und speziell in Europa. Zitat: „Das primäre Interesse der USA, wofür wir seit einem Jahrhundert die Kriege führen – Erster und Zweiter Weltkrieg und Kalter Krieg – waren die Beziehungen zwischen Deutschlan und Russland. Weil vereint sind sie die einzige Macht, die uns bedrohen kann, und unser Interesse war es immer, sicherzustellen, dass das nicht eintritt.“ Ausschnitte. Quelle The Chicago Council on Global Affairshttps://www.youtube.com/watch?v=QeLu_…

B. Fulford 5. Juli 2016 Die Niederlage der Khasarischen Mafia ist sicher, weil sich die Rebellion in der EU, den USA und anderswo ausbreitet

Übersetzte Quelle: benjaminfulfordtranslations.blogspot.co.at

b. fulfordDas Ende der Tyrannei der Khasarischen Mafia auf dem Planeten Erde steht tatsächlich sehr nahe bevor. Den Rothschilds und anderen Top-Khasarischen Mafia-Familien, wie den Borgia, den Medici, den Del Banco (Warburg) und den Rockefellers (einschließlich den Clintons), und den Bush’s (Pecce) wurde eine Frist bis zum 10 Juli gegeben, mit den Völkern der Erde ein FriedensAbkommen zu erreichen.

Danach wird es für jeden eine Belohnung in Höhe von 100 Millionen Dollar geben, zahlbar in Gold, der Mitglieder dieser Völker-mordenden Familien verhaftet, oder bei Widerstand tötet. Wir hören von brutalen Machtkämpfen und Auseinandersetzungen innerhalb der „Familie“, dahingehend, wie mit dieser Situation umgegangen werden sollte. Kurz bevor dieser Newsletter online ging, wurden wir von einer Fraktion der Rothschilds kontaktiert die mitteilte, dass ein Treffen mit einem Vertreter der White Dragon Society in dieser Woche vereinbart wird. Bei dem Treffen soll diskutiert werden, wie ein Finanz-System aufzustellen ist, dass sowohl für die Menschheit als auch für die Natur gut ist. Es wird auch über die Einrichtung eines neuen meritokratischen, demokratischen und transparenten Systems zur Planung der Zukunft unserer Art und dieses Planeten diskutiert werden. Um diese Familien darauf aufmerksam zu machen, was auf dem Spiel steht, hier die Botschaft eines höheren Beamten des Pentagons: „Mir wurde von zahlreichen Quellen bestätigt, dass es eine Vielzahl von Leuten gibt (Männer und Frauen), die von der RKM (Rothschilds/Bauern) nicht erwartet, dass sie kooperieren; diese Leute fordern, das Leben der RKM-Kriminellen auf allen Ebenen zu beenden.

Lassen Sie ihre Vertreter wissen, dass dies wahr ist und sie nicht fliehen oder sich verstecken können, ihre Zeit ist abgelaufen. Es ist Zeit für sie, abgesetzt zu werden, oder sie werden alle sterben, einschließlich ihrer Familien, bis hin zu den entferntesten Vettern; damit die bösartigen Blutlinien, die die Menschheit so lange geplagt haben, wirksam beendet werden. Noch einmal viel Glück bei den Verhandlungen. Wenn sie Verabredungen nicht einhalten, wird das Konsequenzen haben, größere sogar. Mit dieser Mitteilung wünsche ich Ihnen einen guten Tag.“

In der vergangenen Woche hat die Chinesische Regierung die Führer von anderen Asiatischen Ländern und auch die Führer der G20-Nationen kontaktiert, um sie zu informieren, dass sie die Erreichung einer Vereinbarung zwischen der White Dragon Society und den Gruppen der Familie Rothschild erwarten. Die Chinesen sind zu höflich, um Drohungen auszusprechen, aber dies ist die Botschaft, die von den Chinesischen Freimaurern herausgegeben wurde: „Wir werden mit jeder Religion, jeder Gesellschaft, jeder Fraktion, jeder politischen Partei und jedem Land zusammenarbeiten, die den Grundsätzen des Zusammenlebens, des gemeinsamen Wohlstands und des Weltfriedens zustimmen.

Wir werden jedoch die Beziehungen zu jedem abbrechen, der dem Ziel des Weltfriedens nicht zustimmt.“ Wieder eine andere Gruppe, die vorgibt, ein Bündnis von 172 souveränen Nationen zu repräsentieren, bestätigte in der letzten Woche ihre Unterstützung für ein neues, auch finanzielles, System. 2 Quellen des Pentagon sagen, dass die Deutsche Kanzlerin Angela Merkel (ein Mitglied der Sächsisch-Gotischen Rothschild-Familie) bereits einen Deal mit den Chinesen erreicht habe, als sie China am 13. Juni besuchte.

Gemäß dieser Vereinbarung versprach Merkel zurückzutreten, nachdem Griechenland die EU verlassen hat, und im Gegenzug stimmten die Chinesen zu, die Deutsche Bank zu retten. Die Deutsche Bank würde andernfalls den Ausstieg der Griechen aus der EU nicht überleben (71% der Griechen sind gegen die EU, nur 27% unterstützen sie), weil das einen Zahlungsausfall auf Griechische Schulden bedeuten würde, die von der Deutschen Bank (und anderen) benutzt worden waren, um Berge von Derivaten zu erzeugen. Diese Berge würden einstürzen, sobald der Sand der Griechischen Schulden beseitigt würde.

Ein anderes EU-Land, in dem sich die Krise zügig auf dem Weg zu einem Höhepunkt befindet ist Italien. Dort versprach der Italienische Premierminister Matteo Renzi den italienischen Banken eine Bürgschaft über 150 Milliarden Euro, nur um öffentlich von den Deutschen gescholten zu werden, die zu solch einem Deal nein sagten, da sie es zum Schluss wären, die dafür zahlen müssten. Die Italiener antworteten den Deutschen, es wäre an den Italienern, darüber zu entscheiden. Dies artete zu einer öffentlichen Streiterei aus, die wahrscheinlich so ausgehen wird, dass Italien die Lira wieder einführt und Renzi zurücktritt, sagen CIA-Quellen in Europa.

http://www.zerohedge.com/news/2016-06-30/european-commission-grants-italy-crisis- %E2%82%AC150bn-bank-bailout-program-prevent-run-depo

http://www.bloomberg.com/news/articles/2016-06-29/germany-said-to-oppose-shielding-investorsin-italian-bank-plan

http://www.zerohedge.com/news/2016-07-03/we-wont-be-lectured-italys-renzi-defy-brussels-overbanking-bailout

Das wird natürlich Präsident Francois Hollande auch zum Rücktritt zwingen, denn wenn Italien geht, wird Frankreich durch finanzielle Gegebenheiten ebenfalls gezwungen sein, den Euro aufzugeben und den Franc wieder einzuführen. Auch in Österreich stellte das Höchste Gericht in der letzten Woche fest, dass die dortige Präsidentschaftswahl durch Betrug verdorben wurde und neu abgehalten werden muss. Dies wird fast sicher zur Wahl der „ultra rechten“ (totalitär gegen die EU eingestellten) FPÖ führen, deren Präsidentschaftskandidat Frank Hofer ist. Die Pro-EU-Fraktionen haben versucht, diesen Zerfall zu verhindern, indem sie eine engere, eher zentrale Kontrolle der EU vorschlugen. Sie schlugen sogar vor, die EU bis zum Mittleren Osten und nach Afrika auszuweiten.

http://www.blacklistednews.com/%22EU_Wants_An_Empire%22_- _Brussels_Plans_To_Expand_Into_Middle_East%2C_Africa/52386/0/38/38/Y/M.html

Natürlich wäre in Anbetracht der unschönen kolonialen Geschichte davon auszugehen, dass die Völker Afrikas und des Mittleren Ostens dazu „Danke Nein“ sagen würden. So ist klar, ein EUProjekt, dass sich zu einer Weltregierung im Stile der Soviet Union entwickeln sollte, ist zum Scheitern verurteilt. In dieser Situation erzählte der Präsident der EU-Kommission, Jean-Claude Juncker, der offensichtlich jeden Tag betrunkener wird, dass er mit Führern „anderer Planeten“ über die Situation in der EU diskutiert habe. Sie können sicher sein, es war für die exo-politischen und galaktischen Leute ein gefundenes Fressen. 3

http://exopolitics.org/european-commission-president-says-he-spoke-to-leaders-of-other-planetsabout-brexit/

https://americankabuki.blogspot.jp/2016/07/sphere-alliance-message-178-what.html

In den USA ist die Khasarische Mafia genauso in großen Schwierigkeiten. Der weitläufige Aufruhr über Hillary und Bill Clintons Aktivitäten ist das deutlichste Zeichen dafür. Wie weithin durch zahlreiche Medien veröffentlicht wurde, kletterte Bill Clinton in ein Flugzeug, in dem GeneralStaatsanwältin Loretta Lynch saß, um mit ihr 20 Minuten zu reden. Weil seine Frau kriminalistischen Ermittlungen unterworfen ist, braucht nicht gesagt zu werden, dass dieses Treffen landesweit als eklatanter Eingriff in das rechtsstaatliche System angesehen wurde.

Die Vermutung, die die meisten Leute nun haben ist, dass Clinton die Frau Lynch im Namen Hillarys bedrohte. Etwas später gab Lynch jedenfalls eine öffentliche Erklärung ab, in der sie feststellte, sie würde dem zustimmen, was berufliche FBI-Beamte entscheiden. Diese Berufs-Beamten haben längst bekannt gemacht dass, wäre Hillary jemand anders, sie schon vor langer Zeit ins Gefängnis gewandert wäre. CIA-Quellen in Washington DC sagen, für Hillary sei es nun das wahrscheinlichste Szenario, dass sie schuldig gesprochen und anschließend von Präsident Obama begnadigt wird.

Trotzdem wird weder Hillary noch irgendwelchen anderen Mitgliedern ihrer Mafia erlaubt werden, noch einmal die USA zu führen. Zahlreiche Klagen aufgrund gestohlener Wahlen machen sehr deutlich, dass das Amerikanische Volk eine offene Revolte gegen dreiste Wahl-Manipulationen durch die Khasarische Mafia führt. Pentagon-Quellen sagen nun, dies alles sei Teil einer offenen, massiven Revolution gegen die Tyrannei der Federal-Reserve-Banken. Unsere Quelle sagt, „der Brexit spornt zum Texodus und zum Califexit an“, und weitere Staaten werden auch aussteigen.

Es wird auch einen „Amexit aus der Nato, den Vereinten Nationen und den globalistischen Freihandels-Abkommen wie Nafta, TPP und TTIP geben“, sagt die Pentagon-Quelle voraus. Im Mittleren Osten gab es ebenfalls einen vollständigen Kurswechsel. Wie wir schon letzte Woche berichteten, stellen Ägypten und Israel einen Antrag mit dem Ziel, der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (Shanghai Cooperation Organization) beizutreten, einer Gruppe, der ihr LangzeitErzfeind Iran auch beitritt.

Nun hat die Türkei plötzlich eine 180-Grad-Kehrtwende gemacht und stellt wieder freundliche Beziehungen zu Russland, Israel und bald sogar Ägypten her. Es sieht so aus, als käme der Frieden schließlich in diese lang gequälte Gegend. Die Fraktion der Khasarischen Mafia, die eigensinnig den Dritten Weltkrieg beginnen und „Armageddon“ lostreten möchte, hat trotzdem noch nicht vollständig aufgegeben. An dieser Front gab es in Moskau während der letzten Woche einige Aufregungen von der Sorte, die für einen großen Agenten-Film gut gewesen wären.

Quellen des FSB und auch Berichte in Nachrichten-Blättern wie der Washington Post, und auch die offizielle Russische Nachrichtenagentur Tass berichten übereinstimmend, dass es letzte Woche so etwas wie einen Schusswechsel nahe der US-Botschaft in Moskau gab. Sie stimmen auch überein darin, dass ein ernsthaft verletzter US- „Diplomat“ für eine Notfall-Behandlung ausgeflogen wurde.

https://www.washingtonpost.com/opinions/russian-fsb-guard-attacks-us-diplomat-outside-moscowembassy/2016/06/28/2c42c98c-3d7f-11e6-a66f-aa6c1883b6b1_story.html

Die Nachrichten-Seite Sorcha Faal, die vom US-Marine-Nachrichtendienst betrieben wird sagt, die Russen hätten ein elektronisches Gerät beschlagnahmt, das Informationen über das Personal in der Russischen Baltischen Flotte enthielt. http://www.whatdoesitmean.com/index2065.htm Sofort nach diesem Zwischenfall wurden das Oberhaupt der Russischen Baltischen Flotte und viele seiner untergebenen Kommandanten von ihren Pflichten entbunden.

http://tass.ru/en/defense/885430

Die Russen gaben auch sofort ein öffentliches Angebot, via Transponder exakte KoordinationsDaten an die Nachbarstaaten zu übermitteln, im Hinblick auf ihre sämtlichen Flugbewegungen im offenen Luftraum über der Baltischen See. Zweifellos war das eine Maßnahme, die Fehlinterpretationen Russischer Aktivitäten in der Gegend verhindern sollte. Aufgrund der bekannten Verhaltensweise der Khasarischen religiösen Fanatiker, die „End-Zeiten“ auslösen wollen, kann angenommen werden, dass ein weiterer Versuch zum Start eines nuklearen Krieges unterbunden wurde. Was diesen religiösen Fanatikern zur Kenntnis gebracht werden sollte ist, dass die Welt nicht endet, die Welt ist am Beginn einer Wiedergeburt, zu dem Paradies, das sie immer sein sollte.

An der Front werden wir hoffentlich nächste Woche einige gute Nachrichten bringen können für den Fall, dass die Verhandlungen mit den Vertretern der Rothschilds gut laufen. Wenn nicht, dann geht der Kampf weiter, bis die Völker der Welt siegreich sind. Die planetare Befreiung kommt bald.

Quelle Englisch: Antimatrix.org http://antimatrix.org/Convert/Books/Benjamin_Fulford/Benjamin_Fulford_Reports.html#Khazarian _mafia_defeat_certain_2016_07_05

übersetzung: manavika

Anmerkung d. Übers.: Kanzlerin Merkel erhielt am 12. Juni 2016 in Beijing die Ehrendoktorwürde der Universität Nanjing, siehe: http://german.xinhuanet.com/2016-06/13/c_135432341.htm

Schweden: Taharrush-Exzesse nehmen dramatisch zu

Multikultiland ist abgebrannt. Darüber, wie es im Migrantenparadies Schweden zugeht, wurde an anderen Stellen schon viel geschrieben. Dass die schwedischen Grünen von Islamisten unterwandert wurden, von denen sich einige sogar weigern, Frauen die Hand zu geben, ist nur eine der unrühmlichen Geschichten, die es in letzter Zeit in die Medien schafften.

Von Marcello Dallapiccola in www.contra-magazin.com

schwedenfahne

Der kurze, schwedische Sommer hat nun ein weiteres Phänomen der Kulturbereicherung ans Licht gebracht. Das vor allem bei moslemischen Einwanderern sehr beliebte „taharrush dschama’i“, also das gemeinschaftliche An- und Ausgreifen von Frauen in aller Öffentlichkeit, entwickelt sich nämlich bei den diversen Musikfestivals zu einem immer größeren Problem. Inzwischen gibt es so viele betroffene Frauen und Mädchen, dass nicht einmal die streng linksfaschistische und migrationsbesoffene Lügenpresse des Landes diese massenhaften Vergewaltigungen unter den Teppich zu kehren vermag.

Im Zuge dieser peinlichen Veröffentlichungen schafft es auch der eine oder andere Bericht in unsere Presse, vermutlich um die Bevölkerung schon mal dezent darauf vorzubereiten, was uns hierzulande noch bevorsteht. Denn es dürfte wohl jedem logisch denkenden Menschen klar sein, dass es allein dem Dauerregen zu verdanken ist, dass es in Deutschland, Österreich und anderen zukünftigen Kalifaten bisher noch nicht massenhaft zu solchen widerlichen Sexualstraftaten gekommen ist. Einzelne Fälle schaffen es dennoch immer wieder an die Öffentlichkeit und sollten eigentlich Warnung genug sein, um endlich gegenzusteuern.

Doch auch hier hat bereits eine gewisse Vorsicht und Zurückhaltung eingesetzt, was die unbekümmerte Nutzung des öffentlichen Raumes betrifft. So haben bereits viele Public-Viewing-Veranstalter sich bitterlich über denBesucherschwund in den Fanzonen beklagt; zehn Jahre nach dem Sommermärchen gibt es weder Fahnenmeer noch fröhlich feiernde Massen, und das obwohl die deutsche Nationalmannschaft zu den Turnierfavoriten gehört.

Nicht nur Frauen ziehen es mittlerweile vor, sich privat mit Freunden zu treffen und die Spiele in privatem, geschützten Umfeld zu verfolgen; auch viele Männer bleiben öffentlichen Veranstaltungen inzwischen lieber fern. Erstens wegen der latenten Terrorgefahr, zweitens weil keiner wirklich Lust darauf hat, sich mit den unberechenbaren und teils hochgradig aggressiven „neuen Nachbarn“ einzulassen.

Damit hält bei uns schön langsam Einzug, was in Schweden längst traurige Realität ist: Stadtviertel, die von extrem gewalttätigen Migranten-Gangs regiert werden und in die sich nicht mal mehr die Polizei hineintraut, ganze Landstriche, wo Frauen abgeraten wird, sich nach Einbruch der Dunkelheit noch aus dem Haus zu begeben. Die Schweden haben ihren öffentlichen Raum schon zu weiten Teilen verloren, bei uns geht eine Entwicklung in diese Richtung gerade vonstatten.

Es bleibt abzuwarten, wie lange vor allem die Frauen in diesem Land noch stillhalten und sich ihre lange erkämpften Rechte stumm duldend von Barbaren, die ihnen intellektuell nicht einmal das Wasser reichen können, wegnehmen lassen.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.