Ramstein: US-Kriegszentrale in Deutschland – Reiner Braun im NuoViso Talk

Veröffentlicht von Aleksander Armbrust in terraherz.wordpress.com

Sie beherbergt über 50.000 Soldaten, ist der Knotenpunkt für alle Luftoperationen und Drohnenkriege der USA im gesamten Mittleren Osten und ein riesiges untertunneltes Munitionslager. Die Ramstein Air Base ist der größte und wichtigste US-Militär-Truppenstützpunkt in Deutschland. Gleichzeitig ist sie das beschämende Hauptquartier für den chronischen, unmoralischen Völkerrechtsbruch durch US-Drohnenmorde. Friedensaktivist und Präsident des IPB (International Peace Bureau) Reiner Braun erklärt im NuoViso Talk mit Hagen Grell, wie er mit „Stoppt Ramstein!“ in mehreren Stufen die Air Base schließen möchte.

Warum die Schließung der Ramstein Air Base so wichtig für ihn ist, dafür hat Reiner Braun mehrere Gründe. Der wichtigste ist der beständige, unmenschliche Völkerrechtsbruch durch die US-Drohnenkriege, die aufgrund der Krümmung der Erde nur durch Ramstein im Mittleren Osten geführt werden können. Dabei wird die Order des US-Präsidenten zum Töten über Ramstein zum Beispiel in Jemen, Afghanistan, Pakistan und Irak ausgeführt. Die über Ramstein ferngesteuerten Drohnen töten dabei nicht selten auch Familien, sprengen Hochzeiten und Beerdigungen, um die Zielperson auf der Tötungsliste des US-Präsidenten zu liquidieren. Der psychologische Terror für die Zivilisten ist katastrophal.

Wichtig auch: Dieser andauernde US-Drohnenkrieg ist nicht vom Völkerrecht gedeckt und somit ein völlig illegaler Alleingang der US-Militär-Eliten. Ein Alleingang, der auch dem Grundgesetz in Deutschland widerspricht.

Letzeres wiederum könnte ein Ausweg für Deutschland sein, die Ramstein Air Base komplett zu schließen. Das Stationierungsabkommen von 1990, welches Ramstein möglich macht, beinhaltet die Klausel, dass die Air Base innerhalb von 24 Monaten zu schließen sei, wenn die Gesetze des Landes oder das Völkerrecht gebrochen werden. Beides trifft zu: Das Grundgesetz und das Völkerrecht werden durch Ramstein jeden Tag gebrochen. Die Kündigung des Stationierungsabkommens ist somit möglich und auch verpflichtend für die Bundesregierung, die – so Reiner Braun – das nur aus politischen Gründen unterlässt.

Ein Problem bei der Schließung ist die wirtschaftliche Abhängigkeit der Region von der Air Base. Einige wirtschaftliche Unternehmen, Gastronomie und andere Gewerbe sind vom US-Stützpunkt abhängig. Es bedarf also eines Konversionsplans, der die Wirtschaft vom Großkunden US-Militär wieder auf das zivile Gewerbe umstellt. Das ist möglich und daran arbeiten Braun und seine Mitstreiter. Und auch die Stimmung in der Bevölkerung kippt zugunsten der Schließung von Ramstein, da die Verschmutzung des Grundwassers, die Bedrohungsgefahr und die ständige Lärmbelastung durch die Air Base den Bogen langsam überspannen.

Die Kampagne „Stoppt Ramstein!“ beinhaltet ein Friedenscamp ab 8. Juni 2016, eine Großveranstaltung am 10. Juni und eine Menschenkette am 11. Juni, um die Stimmung in der Bevölkerung immer weiter zum Kippen zu bringen. Braun hat eine Bewusstseinsänderung und ein Klima für Frieden als seine große Vision, welcher er in greifbarer Nähe sieht.

Die Website der Kampagne ist: http://www.ramstein-kampagne.eu/

Informationen zu unserem neuen Film „Ramstein – das letzte Gefecht“ finden Sie unterhttp://nuoviso.tv/ankuendigung-filmpr…

NuoViso.TV