B. Fulford May 23, 2016 – The head of the Khazarian mafia is Baron Jacob Nathaniel Rothschild

70522-benjamin_fulford_3The man who is blocking the new financial system and preventing the use of Asian gold for the benefit of the planet is Baron Jacob Nathaniel Rothschild, according to his close relatives as well as the CIA. Baron Rothschild is the head of the Khazarian mafia octopus that controls the issuance of US dollars, Euros, Japanese yen and many other currencies, not including the Chinese yuan or the Russian ruble. It was Rothschild who stood in the way when the Asian elders offered gold at a 13% discount in order to set up a future planning agency charged with ending poverty, stopping environmental destruction turning this planet into a paradise. The plan is supported by the BRICS nations, the Pentagon, most of the agencies and even many of Rothschild’s own relatives.

If Baron Rothschild does not contact the White Dragon Society to negotiate a compromise within 24 hours of this newsletter being published, the WDS will offer 1 ton of gold, available for pick up in Hong Kong, to anybody who can persuade him to get out of the way. By the way Rothschild, we know you are hiding out in Mark Rich’s former house in Zug, Switzerland and not at your country home in Waddeston, Buckinghamshire, England. Don’t bother trying to hide, it would be futile.

If other people also block us we will be forced to issue our own deck of playing cards such as the Bush Nazis did in Iraq. Each card will be redeemable for a certain quantity of gold depending on the nature of the crimes against humanity carried out by the person represented.

However, what the dwindling circle of Rothschild flunkies and Khazarian Nazis need to understand is that the WDS is not out to “get” bad guys. We simply want to save the planet. If somebody stands in the way of our doing this, we will be forced to move them aside.

The other thing to note is that the WDS plan will, in some ways, resemble the year end parties Nomura Securities used to hold for foreign correspondents in Tokyo. Most correspondents are not allowed to accept gifts worth more than $20 or so from their sources. So, what Nomura did was have a bingo game where, it turns out, everybody won a rich prize. This correspondent was once “fooled into” accepting a $300 Noritake tea set in this manner. In other words, the WDS wants to make sure everybody gets a prize including the dinar people, the North Koreans, the various would be M1’s, the gnostic illuminati, the Zap crowd and everybody else who participated in the fight to create a more just financial system. Of course all the people and living creatures of this planet will also emerge a winner once we pull this off, and it will happen.

This is clearly the case because the situation on the ground is getting increasingly desperate for the Khazarian mafia as they are being systematically removed from power around the world.

The biggest recent developments have been in Israel where Defense Minister Moshe Ya’alon resigned last week denouncing “extremism, violence and racism,” in Israeli society and in the Netanyahu regime.

http://www.haaretz.com/israel-news/1.720653

This follows comments made by IDF Deputy Chief of Staff Yair Golan on Holocaust Remembrance Day where, among other things, he said “The rain of racist bills in the Knesset, those already adopted and those in the works, strongly resembles the laws adopted by the Reichstag in the early days of the Nazi regime.”

http://www.veteranstoday.com/2016/05/22/uri-avnery-traces-of-nazism-in-israel-confirmed/

These comments were supported by former Israeli Prime Minister Ehud Barak who said Israel has been “infected by the seeds of fascism.”

It seems the Jewish people are finally waking up to the fact their own leadership is actually composed of Khazarian Nazi gangsters with a genocidal agenda.

This belated awakening of the Jews to the horrors they have been subjected to over the millennia by their Satan worshipping leaders is not happening by accident. The Russians have carried out a very sophisticated campaign by forcing Israeli Prime Minister Benyamin Netanyahu to

to hire the Soviet born right wing extremist Avigdor Lieberman as the new defense minister, Pentagon intelligence says. This extremist will carry out suicidal aggressive policies that will “hasten the destruction of Israel,” they say. In particular Lieberman is expected to order an invasion of Lebanon that will unleash a rain of missiles that their so-called Iron Dome defenses will be useless against, the sources say.

The other thing that is imminent is the financial destruction of the Israeli regime. That is because the US Senate overcame opposition by puppet president Barack Obama to pass a bill that would allow US citizens to sue foreign governments for not only terrorism but also aircraft sabotage, hostage taking and extrajudicial killing. While the Khazarian mafia controlled press seems to think this bill is aimed at Saudi Arabia, the real target is Israel. Israel (and its secret Rothschild kings) can now be sued for 911, the Paris attacks, Malaysian flight 370/17, the Sinai Russian aircraft crash and now, last week’s Egyptair incident. Pentagon sources say the words “aircraft sabotage” were deliberately added to the Senate bill just to make Israel accountable for its actions.

In the case of last week’s Egyptair “crash” CIA sources say what really happened was that three French government agents were on their way to Egypt to expose serious Khazarian crimes so the plane they were flying in was diverted to Israel. That is why initial news reports said there were 69 people on board while later reports changed the number to 66. “The Israeli hijack of Egyptair only two days after the Senate bill is a bridge too far and may lead to a massive intel dump of its terrorism and malefactions,” Pentagon sources confirm.

The Russians, meanwhile, have forwarded information to the WDS about a major Khazarian traitor in the Pentagon ranks.

They claim US four star general Joseph Leonard Votel, head of US Central Command, “recently secretly visited the city of Rakka, Syria to help ISIS prepare an offensive.” Russian intelligence says Votel’s real allegiance is not to the United States but rather to the Khazarian mafia Vanguard group and its City of London (Rothschild) owners.

Veteran’s today, for its part is saying four intelligence officers, an American, a Saudi, a Turk and a Frenchman were recently captured by Hezbollah in Syria. They are also working for the Khazarian mafia.

http://www.veteranstoday.com/2016/05/22/exclusive-hezbollah-captures-cia-officer-in-aleppo-commanding-al-qaeda/

The Khazarian fifth columnists in the United States are struggling to keep control by sending all their honchos to try to convince Republican presidential candidate Donald Trump to go along with their program. That is why Henry Kissinger, Dick Cheney, James Baker, Sheldon Adelson and others have gone to see him recently. No matter what these people say “the Donald would still be forced by his handlers to do what is best for America, not Israel,” the Pentagon sources say. Trump is backed by the Vatican, the NRA and the Russians among others and will be following a very different agenda from the Clinton/Bush mafia, they add.

The main source of Khazarian power, their privately owned central banks, is also under major cyber-attack. The hacker group anonymous has shut down the computers at the Bank of England, the Boston branch of the Federal Reserve Board, the Bank of France and attacked 20 other central bank computer systems around the world in what they say is just the beginning of an extended campaign against them. These attacks are designed in such a way they don’t affect daily transactions of ordinary people, just Khazarian oligarchs, Anonymous says.

The campaign to cut off Khazarian narcotics money is also proceeding with the head of US Southern Command visiting Peru on May 10th to ensure that country joins Columbia in ensuring cocaine money does not flow to the Khazarian Nazis. The progressive legalization of drugs around the world, with Germany and Japan set to join the US in allowing medical, and possibly even recreational, marijuana is also cutting of Khazarian mob finance.

The Khazarians have been able to mount a limited counter-attack by taking over Brazil and imposing an Israeli to run the country’s central bank. However, only Argentina’s fascist Macri regime has recognized the new government there. A counter attack against the coup regime in Brazil is now taking place in the form of strikes, protests and “other actions.”

In Japan meanwhile, a long planned G7 summit meeting is taking place this week but, it is already clear this group of puppet leaders is not going to accomplish anything other than enjoy hot springs, visit shrines and eat good food. The official communique will be bland to the point of meaninglessness because the people gathering at this summit are becoming increasingly irrelevant. Some groups wanted to kill Obama when he visits Japan but, as Russia’s Vladimir Putin put it, “if someone’s dog bites you, you do not go after the dog but rather its owner.” The ball is now in your court Rothschild.

Advertisements

CHEMTRAIL Massenimpfung aus der Luft ? Aerial Vaccines

Chemtrail_komp

Liebe Mitmenschen,

hier sind wieder Infos zu unserem Thema.

Ich bekam diese Info, die von meinem HP-Kollegen René versendet wurde:

Massenimpfung aus der Luft per Flugzeug?

http://naturheilt.com/blog/massenimpfung-wider-willen/

Das Fragezeichen kann getrost in ein Ausrufezeichen gewandelt werden, denn es ist Tatsache! 

Wie es die Schöpfung manchmal fügt, fand ich dann auch dieses Video!

Shocking Proof Positive Evidence of Why They’re Spraying Chemtrails

https://www.youtube.com/watch?v=8Aa-OaoZyoQ

Nicht von der Werbung usw. ablenken lassen. Es geht vor allem um ein Dokument mit der Bezeichnung Quarterly Fun Vax Review“ – hier aus dem Jahre 2007. Impfung der Bevölkerung mit Viren und so weiter!  Es ist einfach immer wieder unfassbar, aber es ist wahr und bewiesen! Für die Mitschnitte des Vortrages braucht man/frau starke Nerven! Diese unglaubliche Skrupellosigkeit von sog. Wissenschaftlern, Militärs, Politikern etc. kann ein normales Hirn kaum verkraften. Übrigens sind auch hier wieder Boeing-Maschinen im Spiel.

Ich habe dann gegoogelt: https://www.google.de/#q=quarterly+funvax+review

Das Dokument http://www.wanttoknow.info/health/funvax070601.pdf

Hier ein wichtiger Artikel dazu auf der Seite von unserem Mitkämpfer Dane Wigington

http://www.geoengineeringwatch.org/vaccinations-from-the-sky/

Auszug:

“This isnt only happening in America … Australians are under attack as well! http://www.godlikeproductions.com/forum1/message2427283/pg1

The questions are no longer “Are we being sprayed” or “What are we being sprayed with” but have morphed into “What are the health risks associated with this poison cocktail raining down from above” and “WHY”

Look Up: The New Age of Inoculation Is Aerial Vaccines and Nano Delivery Systems”

Und:

“Aerial vaccines are also directed towards animals by the use of plastic packets dropped by planes or helicoptersSanofi (who is one of the largest vaccine manufacturers in the world) has subsidiary companies such as Merial Limited who manufacture Raboral, an oral live-virus poisonous to humans yet distributed wildlife in the masses. “In the United States, more than 12 million doses of RABORAL V-RG vaccine are used each year. Since the first use of RABORAL V-RG in the late 1980′s, more than 100 million doses have been distributed around the world.” At the beginning of the year, a KVUE news report indicated that the Texas Department of State Health Services would initiate an aerial vaccine drop of 1.8 million doses in January alone. Raboral V-RG is a poison because according to the material safety data sheet its ingestion, parenteral inoculation, droplet or aerosol exposure to mucous membranes or on broken skin is considered a health hazard exposed to infectious fluids or tissues.”

Hier noch Videos zu dem Thema

curious item – LEAKED: Behavior Modification Vaccine from Pentagon – FunVax

https://www.youtube.com/watch?v=6UnfWmPJLUw

god killing funvax quarterly review 06-01-2007

https://www.youtube.com/watch?v=YcyYLdFxFok

Mir fehlen wirklich Worte und Verständnis für dieses völlig achtungslose Umgehen mit uns und unserer Mitwelt! Dennoch werde ich nicht aufgeben, dagegen zu kämpfen! Im Gegenteil: Mit diesen Beweisen in der Hand ist es einfacher, denn je, andere Menschen davon zu überzeugen, dass sie mit uns machen, was sie wollen. Die Videos, in denen die Dokumente angesprochen werden, vor allem aber die Dokumente selbst sollten unbedingt übersetzt werden. Sie sind ein überaus wichtiges Beweismittel.

Und noch etwas möchte ich anmerken:

Wenn sie zu so etwas wie Zwangsimpfung aus der Luft bzw. durch das Trinkwasser usw. in der Lage sind, ist es außer Frage, dass sie auch Wettermanipulationen durchführen!

Herzliche Grüße aus der Eifel, die gestern und heute wieder mit einem grauenhaften Sprüh-Brei am Himmel überzogen wurde.

Renate in terragermania

(Foto > TG)

„Die Fleischlüge“ und „Vom Land in den Mund“: Was Tofu mit Demenz zu tun hat

Quelle  22. Mai 2016

titelbild-neu

Die Empörung war groß, die Medienwelt hatte ihren Aufreger: Laut Weltgesundheitsorganisation WHO fördert der ständige Genuss von rotem Fleisch Krebs. Die Nation stand Kopf. Schließlich ist Fleisch hierzulande so etwas wie ein Grundnahrungsmittel, bisweilen billiger als Gemüse. Doch der Verdacht ist begründet, so Buchautor Hans-Ulrich Grimm:

„Ein Steak kann natürlich nicht gesundheitsgefährdend sein, nur viel Steaks und viel Fleisch kann eben doch gesundheitsgefährlich sein. Und das liegt daran, dass offenbar – und da gibt es viele neue Studien dazu – der Körper mit zu viel Fleisch, zu viel Protein offenbar nicht zurechtkommt. Und wenn zu viel von diesem Baustoff in den Körper kommt, wandelt der Körper es in einen Brennstoff, das heißt er verwendet es praktisch wie Zucker. Dann steigt praktisch der Blutdruck an, der Insulinspiegel steigt an und dann steigen das Risiko für die ganzen Krankheiten, die normalerweise zum Beispiel dem Zucker zugeschrieben werden.“

Hans-Ulrich Grimms Buch „Die Fleischlüge – Wie uns die Tierindustrie krank macht“ bietet viele unangenehme Überraschungen. Egal ob rotes oder weißes Fleisch, ob Milch oder Eier, Fisch oder Vegetarisches – die gesamte Nahrungsmittelproduktion auch über den unmittelbaren Fleischbereich hinaus ist ungesund, zumindest in den Mengen, in denen hierzulande Fleisch und Fisch verzehrt wird (Welt ernähren und die Wälder retten – weniger Fleisch machts möglich).

Der Autor liebt knallige Formulierungen wie „H-Milch ist tote Milch“ oder „je mehr Tofu jemand isst, desto höher ist das Demenzrisiko“. Hans-Ulrich Grimm überspitzt gerne, allerdings verweist er dann stets auf die Ergebnisse von Gesundheitsstudien renommierter Forschungseinrichtungen. Er übersetzt deren Fachtermini in Umgangssprache und da klingen die Ergebnisse dann alles andere als harmlos.

Beispiel Supermarktmilch:

 „Es geht nicht um die Milch, es geht um die moderne Milch, die dann pasteurisiert, homogenisiert wird. Die Fettklümpchen werden immer weiter verkleinert, erhitzt wird bei der sogenannten ESL Milch, die drei, vier Wochen hält, bis hin zur H-Milch, so dass praktisch die Milch ab Kuh bis zu dem, was sich im Supermarkt findet, praktisch mit der Kuh ursprünglich gar nichts mehr zu tun hat. So und jetzt gibt es ganz neue Studien. Zur Denaturierung der Eiweiße gibt es eine italienische Studie nigelnagelneu. Die haben praktisch alle Eiweiße einzeln durchdekliniert und haben festgestellt, dass die zum Teil denaturiert werden und das hat zum Beispiel Auswirkungen auf das menschliche Immunsystem.“ (Milchtrinker sind krank und sterben früher: Warum die Werbung Sie immer angelogen hat)

Die industrielle Verarbeitung der Lebensmittel, so Grimm, erhöht die Gesundheitsrisiken. Zahlreiche Zusatzstoffe aus der Chemieküche sollen Haltbarkeit, Geschmack und Aussehen verbessern, die Verarbeitung erleichtern. Ob sie auch gesund sind, ist durchaus umstritten (Gehirnschädigende Inhaltsstoffe in Industrienahrung: Junk Food macht dumm).

Dass über die Gesundheitsgefahren dieser industriell gefertigten Lebensmittel öffentlich zu wenig diskutiert wird, führt Hans-Ulrich Grimm auf die allzu enge Verzahnung von Wissenschaft, Industrie und Staat zurück. So sitzen zum Beispiel im Vorstand der Tierärztlichen Hochschule Hannover, der wichtigsten deutschen Forschungsstätte, Vertreter der Pharmaindustrie, der Versicherungswirtschaft, der Unternehmen, die für Massentierhaltung verantwortlich sind. Verbrauchervertreter und Biobranche fehlen. Ein Schelm, wer das Böses bei denkt.

Nachdem Ulrich Grimm die gesamte Lebensmittelindustrie samt Biobranche heftig attackiert und unsere tägliche Ernährung unter Generalverdacht gestellt hat, singt er ein Loblied auf Weidehaltung und Wildfleisch und kommt am Ende des Buches dann zu einem etwas überraschenden Resümee:

„Mittlerweile ist die Wissenschaft auch so weit, dass sie das untersucht hat, wie viel Fleisch gut ist für den Menschen. Da sagen sie jetzt, das scheint irgendwie Konsens zu sein, less but no zero, weniger, aber nicht nichts, so ein bisschen Fleisch ist offenbar das, was am gesündesten ist. Die Menschen, die gar kein Fleisch essen, Menschen, die ganz viel Fleisch essen, die leben beide offenbar nicht, sagen wir mal, im optimalen Gesundheitszustand, was Lebenserwartung und dergleichen anbelangt.“

  

Zwei extrem unterschiedliche Herangehensweisen

Erheblich dezenter, von Vorwürfen weitgehend frei, auf Ausgleich zwischen den extremen Positionen von Agroindustrie und Tierschützer sowie Biobranche bedacht (Landwirtschaft: Erträge im Biolandbau werden unterschätzt), präsentiert sich das Buch „Vom Land in den Mund“ von Jan Grossarth. Der Redakteur bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung hat sich in den letzten Jahren in den Ställen der Viehwirtschaft umgeschaut, Schweine- und Kuhställe, Hühner- und Putenhöfe besucht.

Während Grimm die Massentierhaltung in schwärzesten Farben anprangert, zeichnet Grossarth ein differenziertes Bild. Natürlich gehört die Tierquälerei verboten, die in einigen der riesigen Aufzuchtbetriebe herrscht, aber ihn stört an der Massentierhaltung etwas anderes:

„Ich habe den Kritikpunkt, dass ich diese Massentierhaltung als einseitig auf Hygiene, auf Sauberkeit, auf schnelles Wachstum und sowas fixiert sehe. Wenn Sie einen Schweinemäster sprechen, der spricht wie ein Hotelier. Der sagt, die wollen es alle sauber haben, die Tiere. Die sind ein Prozent nur noch krank, früher waren’s 30 Prozent. Er geht nicht darauf ein, dass diese Tiere Bedürfnisse haben, natürliche Bedürfnisse, die in diesem Haltungssystem nicht befriedigt werden, Spielmöglichkeiten, Freiluft, Licht, was auch immer, aber am Begriff der Masse hängt es nicht.“ („Das Klonen der Tiere führt zu einer Verarmung der genetischen Vielfalt „)

So sehr Jan Grossarth eine artgerechtere Tierhaltung begrüßt, so kompliziert ist doch ihre Umsetzung in Zeiten ständig sinkender Preise. In seinem Buch hat er dafür ein typisches Beispiel aus der konventionellen Milchviehhaltung:

„Da war ich also in der Eifel, habe zwei Betriebe mir angesehen. Der eine ist uralt, hat also wenig Platz für die Tiere, so einen engen alten, muffligen Stall. Der hat aber seine Kredite bezahlt und der kommt jetzt sogar klar mit den niedrigen Milchpreisen, während ein anderer eigentlich einen sehr vorzeigbaren Stall hat, 20 Meter hohe Decken, freie Luft, Tiere ,die auf Stroh laufen, mit Melkrobotern. Da können sie selbstständig hin und sich melken lassen. Das ist ganz, ganz ästhetisch, aber auch aus tierhygienischen, aus tierethischen, ich glaube in jeder Hinsicht eine fortschrittliche Tierhaltung. Der wird aber wahrscheinlich seinen Betrieb schließen müssen, weil er die hohen Kredite, die er aufnehmen musste, um das zu bauen, jetzt nicht mehr bezahlen kann.“

Es sind diese kleinen Reportage-Elemente, Anekdoten aus dem Alltag bäuerlicher Betriebe, die das mit 160 Seiten recht schmale Taschenbuch so anschaulich und gut lesbar machen. Als Wirtschaftsjournalist kennt und nennt er natürlich die Zahlen und Statistiken, aber er hat eben auch mit Bauern und Unternehmern, Tierschützern und Verbandsfunktionären, Wissenschaftlern und Vertretern der Nahrungsmittelindustrie gesprochen (Zeitbombe Nitrat: Krebsgefahr durch Trinkwasser (Videos)).

Im Unterschied zu Hans-Ulrich Grimm vermeidet der FAZ-Redakteur jede Verurteilung, plädiert wiederholt für ein „sowohl als auch“. Für ihn erfordert eine sichere Nahrungsmittelproduktion Agrarindustrie, also modernste Maschinerie, große Felder, Einsatz von Dünger und Pestiziden (Glyphosat: Laut WHO nun doch nicht krebserregend – Wissenschaftler erwarten erhöhte Krebsraten (Video)).

Er sieht durchaus, dass sie Ökosysteme zerstört, die Böden auslaugt, Luft und Wasser belastet. Aber nur sie kann seiner Ansicht nach sieben Milliarden Menschen ernähren, zugleich Bioenergie und Rohstoffe für die Chemie liefern. Gleichzeitig plädiert er für den Erhalt der bäuerlichen Landwirtschaft mit Kleinfelderwirtschaft, blühenden Randstreifen, Rindern auf den Weiden, kurzum artgerechter Tierhaltung.

 

„Für mich ist das entscheidende Wort Vielfalt und eben nicht Raps bis zum Horizont oder Mais bis zum Horizont. Wir brauchen sie, weil sie uns gut tun, weil wir ein ästhetisches Empfinden haben und die Atmosphären dieser Landschaften eine Wirkung auf uns haben. Und monotone Landschaften wirken deprimierend und vielfältige Landschaften, die eigentlich diesen Begriff Landschaft verdient haben nur, wo man mal Obstwiesen hat, Obstbäume, alten Baumbestand, Abwechslung, Variation machen fröhlich, melancholisch oder geben uns das Gefühl, dass wir irgendwie in dieser Landschaft, in dieser Natur uns wohl fühlen können. Und ich meine, dass das auch ein Kriterium sein sollte für industrielle Nahrungserzeugung.“

Bei allen offenkundigen Unterschieden – da treffen sich die beiden Autoren in ihrem Plädoyer für eine umweltfreundliche Landwirtschaft, die die Natur schützt. Ansonsten verkörpern die beiden Bücher zwei extrem unterschiedliche Herangehensweisen an Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion. Beide bieten auf ihre Weise anregende und aufregende Lektüre.

Literatur:

Der Gen-Food Wahnsinn

Die Milch macht’s!: Wie ein Grundnahrungsmittel unsere Gesundheit ruiniert von Alissa Hamilton

Food, Inc. – Was essen wir wirklich?

Lass dich nicht vergiften!: Warum uns Schadstoffe chronisch krank machen und wie wir ihnen entkommen von Joachim Mutter

Quellen: PublicDomain/deutschlandradiokultur.de am 30.04.2016

Weitere Artikel:

Welt ernähren und die Wälder retten – weniger Fleisch machts möglich

Milchtrinker sind krank und sterben früher: Warum die Werbung Sie immer angelogen hat

Gehirnschädigende Inhaltsstoffe in Industrienahrung: Junk Food macht dumm

Zuckerreiche Ernährung schadet dem Gehirn ähnlich wie Drogenkonsum (Videos)

Drastische Visualisierung: Bei diesen Lebensmitteln wird Ihnen schlecht, wenn Sie sehen, was drin ist (Videos)