B. Fulford, 28. März 2016 – 20.160.328 Kasharische Satans-Anbeter sind nun für alle sichtbar entblößt!

Quelle B. Fulford Blog

Übersetzt von den Administratoren des Transformierblogs

ef156-benjamin_fulford_3Die Schlacht für den Planeten Erde geht jetzt in Richtung Sieg für die Menschen, da die satansanbetende Kasharen-Mafia in einer jeder Verleugnung trotzenden Art entblößt werden. Die New York Times berichten dass an Baal-Tore erinnernde Mahnmahle in New York und London errichtet werden (ein anderer Name für Satan, siehe im darunter angegebenen Links.

http://image.shutterstock.com/z/stock-vector-baal-vintage-engraving-old-engraved-illustration-of-baal-the-phoenician-god-carrying-a-child-76243105.jpg

http://www.nytimes.com/2016/03/20/opinion/sunday/life-among-the-ruins.html?_r=0

Dann haben wir ein gehacktes Email von Hillary Clinton in dem sie von „Ein Huhn opfern für den Dornenteufel“ schreibt.

https://wikileaks.org/clinton-emails/emailid/14333

Moloch, ein anders Wort für Satan war ein Gott, der Kinder als Opfer verbrannte im alten Babylonien. Ein Foto davon ist im Link darunter zu sehen

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/9/98/Moloch_the_god.gif

Als nächstes haben wir ein Foto von der deutschen Kanzlerin Angela Merkel, die ein Selfie mit einem der Terroristen des Brüssler Flughafenanschlages vom 22. März (322), am Tag Satans macht (ist auch die Zahl von Skulls and Bones – Anm. der Übersetzer)

https://transformier.files.wordpress.com/2016/04/39152-merkelbrue.gif

Die Mossad Firma ICTS war als Sicherheitsdienst im Flughafen Brüssel angestellt und der Anschlag tötete keine Khasaren, gab das Pentagon bekannt. Es ist somit zu bemerken, dass die Nummer 322 eines der Zeichen auf dem Logo der von Deutschen gegründeten Skull and Bones Gesellschaft der Yale-Universität ist. Skull and Bones ist bestimmt, gemäß jüngster Bestimmung Satan anzubeten.

Über all diesem haben wir die Aussage vom US Präsidentschaftskandidaten Ted Cruz im TV, dass „Donald Trump mag eine Ratte sein, aber ich habe keine Bedürfnis, mich mit ihm zu paaren“. In anderen Worten sagt er, dass er sich mit „Ratten paart“.
Des weiteren haben wir die Aussage vom japanischen Finanzminister Taro Aso, dass die „United States in den 1930igern so wie Japan derzeit an einer Deflation litt und es war der 2. Weltkrieg, der sie wieder aus dieser Situation brachte“. „Er fügte dann weiters dazu, „wir schauen nach einem Trigger (Auslöser)“. Somit können wir sehen, wie das betrügerisch gewählte Abe Regime nun sein wahres faschistisches Gesicht zeigt.

http://www.zerohedge.com/news/2016-03-26/japans-finance-minister-accidentally-reveals-how-it-all-ends-war

Fängst Du an, darin ein Muster zu sehen? Entweder sind diese machtvollen Führer alle kollektiv (mental/psychisch) erkrankt oder es läuft eine systematische Kampagne um sie bloß zu stellen, wofür sie im als Ganzes unterwegs sind.

Meine Vermutung ist das Letztere und die NSA und andere Agenturen werden von den White Huts aufgedeckt, um zu helfen, sie zu Fall zu bringen. In Wirklichkeit ist es ein klares Zeichen, dass die White Hats voll am Bereinigen sind, da US Top General Joseph Dunford Google Chef Eric Schmidt ins Pentagon bestellte, entsprechend von US Militär Geheimdienstinformationen. Bei diesem Treffen erklärte Dunford Schmidt, dass das das Silicon Valley unter Pentagon Kontrolle gestellt wurde. Um dies zu unterstreichen, der Intel Gründer, ein ungarischer Jude und Silicon Valley erfahrener Staatsmann Andrew Grove starb „durch nicht bekannt gegebenen Umstände“ in etwa zu der Zeit, in der das Treffen statt fand.

Grove war dafür verantwortlich, dass alle Intel Computer Chips einen Hintereingang (back door) bekamen, um einen vollen Zugang zu ermöglichen, sagen Orakel-Quellen. Die Pentagon Aufsicht des Silicon Valley wird sicherlicht den Informationsfluss an die Khasaren-Mafia drastisch abschneiden. Diese Übername mag der Grund dafür sein, dass plötzlich das Internet mit Enthüllungen von satanischen, Top Khasarischen Power Broker Verbindungen gefüllt ist.

In einer ähnlichen Maßname wurde das FBI gezwungen, ihren Versucht, einen Hintereingang (back door) in I-Phones „auf Grund massiver Offensive gegenüber der Privatsphäre via Handy Backdoors“ zu stoppen, sagen Pentagon Quellen.

Die Pentagon Kontrolle über Silicon Valley sollte es auch viel schwerer machen, die US Präsidenten Wahl zu manipulieren. Der kürzlich erfolgte Vertrauensverlust von Hillary Clinton mag Zeuge davon sein, dass die Manipulation gestoppt wurde.

Weiters enttäuschte Donald Trump in der US Präsidenten Kampagne viele Menschen mit seiner unterwürfigen Ansprache zu der jüdischen AIPAC Lobby. Trump, der normalerweise spricht was er denkt, las eine vorgefertigte Ansprache von seinem Teleprompter, vermerkten mehrere US basierten Quellen. Das Ziel Trumps für dieses Katzenbuckeln gegenüber der jüdischen Lobby war, einen Mordanschlag gegen ihn zu verhindern und gleichfalls den Juden zu helfen, sich von der Kontrolle der khasarischen Mafia Gedanken Kontrolle (mind control) zu befreien, sagen Quellen.

Auf jeden Fall gab Trump kurz nach der Ansprache ein Interview, in dem er sagte die US sollten militärischen Schutz für andere Länder stoppen oder zumindest diese für den Schutz bezahlen lassen. Die größten Nutznießer dieser Großzügigkeit sind die NATO und Israel. Der Trump Kommentar über die NATO, welche auch die Türkei beinhaltet unterstrich die Tatsache, dass das US Militär nicht gegen die Russen kämpfen wird um die Türkei zu schützen. Ohne eine US Unterstützung hätte die NATO sogar mit der Türkei keine Chance gegen Russlands Militär.

Trump glaubt fälschlicherweise auch, dass die Japaner eine freie Verteidigungsunterstützung bekommen, wobei sie die Militärrechnungen der USA in Japan bezahlen. In einer anderen großen Entwicklung wurde Blackwater (Bush´s Amerikanische SS Armee) Gründer Eric Prince gezwungen, aus den USA zu fliehen, da das Justizministerium eine große Liste krimineller Taten wie z. B. Geldwäsche, Mord, Waffenhandel und mehr gegen ihn erstellte. Prince ist nun in der Khasarien Mafia Hochburg Türkei. Allerdings wird der Türkische Präsident Recep Erdogan paranoid und isoliert und wird weder in der Macht bleiben noch wird er Pince viel länger schützen können.

Prince versuchte ebenfalls, seine Dienste an die Chinesen zu verkaufen, um ihre Geschäfte in Afrika zu schützen aber die Chinesen gaben nur vor, Interesse zu zeigen um seine Geschäftstätigkeiten herauszufinden, sagen chinesische Quellen.

Wenn wir über China sprechen, Rockefeller Vertreter Henry Kissinger flog am 19. März dahin, doch durfte er nur mit dem 4. General Gen Fang Fenghui treffen. Kissinger war höchstwahrscheinlich dort um über Gold und die Situation in Indonesien zu diskutieren. Kissinger wird auch versucht haben, den 8000 Tonnen Gold Handel, in der letzten Newsletter erwähnt, zu verhindern.

Gut geschätzt kam er ohne Gold zurück da der indonesische Präsident Joko Widodo (Jokowi) in einer knappen, wütenden Entscheidung klar machte, die Unterstützung der Khasarischen Kabale zu stoppen, entsprechend von CIA Quellen in Asien. Diese Jokowi Entscheidung erzürnte die Khasaren welche sofort begannen, professionelle Provokations Agenten zu bezahlen, um Unruhe in der Hauptstadt Jakarta zu stiften, sagen Quellen. Es gab einen weiteren Vorfall bei dem die indonesische Küstenwache ein chinesisches Fischerboot im indonesischen Wasser anhielt und überprüfte. Das Fischerboot war vollgepackt mit elektronischen Überwachungsgeräten und, da es von den Indonesiern abgeschleppt wurde, rammte es ein Schiff der chinesischen Küstengarde und versank es, sagen Quellen.
Die Indonesier haben sich dazu entschlossen, die US mit Gold zu versorgen, um das US Militär im Geschäft um die Meerenge von Malacca zu halten. Damit soll gesichert werden, dass sie nicht unter totale chinesische Kontrolle fällt, fügen die Quellen hinzu.

Die chinesischen Regierungsquellen ihrerseits sagen, dass ihnen eine US Militär Präsenz in der Region nichts ausmacht so lange Friede und Freiheit der Schifffahrt aufrechterhalten wird. Sie sagen ebenfalls, dass der Kolonialismus sie so sehr ihrer traditionellen Kontrolle der Inseln in der Nähe von China beraubt hat und dass China sich die historischen Rechte rückholen will, so da ist noch einiger Kuhhandel (Pferde) zu machen in der Südchinesischen See.

Derweil ist in Südamerika der Khasarische Mob am kämpfen, um die Kontrolle über Brasilien zu erhalten, der früheren Nazi Hochburg. Dazu sabotierten sie das Flugzeug des meritokraten Advokaten Roger Agnelli. Agnelli war der Leiter von Vale, des weltgrößten Eisenerzunternehmens. Er war auch einer der größten Feinde des Khasaren Mobs in der Region, sagen Pentagon Quellen. Trotzdem verhindern die Brasilianer dass die Destabilisierungskampagne gegen deren Regierung erfolgreich ist, sind sich mehrere Quellen einig.

Ebenfalls in Süd Amerika, US Präsident Barack Obama gab Akten frei über die US Beteiligung der Amerikanischer in Argentiniens dreckigem Krieg. Diese Enthüllungen wurden gemacht, um „dem Jesuiten Papst [Francis] zu unterstützen, sich zurückzuziehen da er mit der [Jorge] Videla geführten Junta“ befreundet war, sagen CIA Quellen.
Somit haben wir hier eine teilweise CIA Bestätigung dessen was die Russen sagen und dies meint, dass Papst Franziskus eine Art großer Ankündigung machen wird und bald zurücktreten wird. Wir hoffen dass die Ankündigung ein Jubiläum sein wird (das Ende des Weltschuldsystems), die Vermögensumverteilung und eine massive Kampagne um Armut zu beenden und die Umweltzerstörung ebenfalls zu beenden.

Es gibt ebenfalls viele Menschen auf der ganzen Welt, die Offenlegung über UFO´s und außerirdischem Leben wollen. Die Leute von der P2 Loge, welche über dem Vatikan sitzen, beanspruchen für sich dass sie schon lange regelmäßigem Kontakt mit den Außerirdischen sind und das schon seit Jahrtausenden. Wenn es so ist, dann lasst uns alle die Chance haben, sie zu sehen, darüber zu hören und sie möglicherweise auch treffen.

Wir können ebenfalls verraten dass die Chinesen durch die Dragon Familien ebenfalls für sich beanspruchen, tausende Jahre zurückgehenden Kontakt mit den Außerirdischen zu haben. Vielleicht werden sie ebenfalls beginnen, der Weltöffentlichkeit mehr über dieses Thema zu erzählen.

Advertisements

„Mission erfüllt“ – Gigantischer Geheimdienstskandal um Angela Merkel aufgedeckt

Quelle: deutsch.rt.com

"Mission erfüllt" - Gigantischer Geheimdienstskandal um Angela Merkel aufgedeckt

Wenn auch nur einige der Gerüchte stimmen, die zur Zeit in Washington über die deutsche Bundeskanzlerin kursieren, dann steht Berlin ein Jahrhundert-Skandal ins Haus. Tatsächlich hängt hinter der Kulisse der harmonischen deutsch-amerikanischen Beziehungen schon lange der Haussegen schief.

Von Rainer Rupp

Den ersten öffentlichen Wink mit dem Zaunpfahl, dass die Obama-Administration Frau Merkel nicht länger an der Spitze der deutschen Regierung sehen will, gab es schon im Januar, als die New York Times, das heimliche Sprachrohr der US-Administration, in einem langen Artikel die Bundeskanzlerin zur humanitären Lichtgestalt erhob und sie als die ideale Nachfolgerin des demnächst aus dem Amt scheidenden Generalsekretärs der UNO, Ban Ki Moon vorschlug.

Falls die russische Kampagne zu laut wird: Kopfhörer für BND-Mitarbeiter an einer Wand im neuen BND-Gebäude in Berlin Mitte. Aufgenommen während der Eröffnungszeremonie, am 31. März 2014.

Die Methode, auf diese Art lästig gewordenes Führungspersonal wegzuloben ist nicht neu. Bei der Bundeskanzlerin hätten spätestens in diesem Augenblick die Alarmglocken läuten müssen. Es war klar, dass sie an der Spitze der Führungsmacht der EU und Deutschlands, der wichtigste Pfeiler der US-Weltmacht auf dem Alten Kontinent, nicht länger tragbar war.

Aber mit der gleichen verbissenen Sturheit, mit der sie in der Vergangenheit alle potentiellen Konkurrenten aus ihrem Umfeld entfernt hat, glaubte sie auch dieser Bedrohung aus Washington trotzen zu können. Aber diesmal ist diese mächtiger als die CDU- und CSU-Landesfürsten, mit denen sie es bisher zu tun hatte.

Die zweite Warnung aus Washington war denn auch nicht mehr so nett verpackt. Knallhart wurde der Rücktritt von Kanzlerin Merkel gefordert. In einem an die englisch sprechenden deutschen Eliten gerichteten Kommentar in der New York Times lautete der gegen Frau Merkel erhobene Vorwurf, sie habe mit ihrer unverantwortlichen Flüchtlingspolitik der offenen Arme die politische und gesellschaftliche Stabilität der Bundesrepublik in einem bisher nicht vorstellbaren Maße destabilisiert. Und damit hat sie auch die Kerninteressen Washingtons in Europa untergraben.

Trotz dieser neuen, deutlichen Warnung hielt Frau Merkel unbeeindruckt ihren Kurs. Daher haben hoch angesiedelte Kreise im US-Sicherheits- und Geheimdienstapparat anscheinend alle Hemmungen fallen gelassen, um auch in Deutschland einen Regimewechsel herbeizuführen; natürlich nicht mit Bomben und Raketen im Rahmen einer militärischen Intervention, sondern mit geschickt gestreuten Gerüchten und Nachrichten, bei denen Lüge, Halb-Wahrheiten und Fakten nur sehr schwer zu unterscheiden sind.

Willy Wimmer, Staatssektretär a.D.

Diese neue Medienoffensive wurde mit Hilfe des in Washingtoner Insiderkreisen bekannten Enthüllungsorgans „Daily Secret“ (DS) lanciert. Anfang dieser Woche berichtete „DS“ es gebe Hinweise, dass Bundeskanzlerin Merkel bereits als Studentin und später als Mitarbeiterin der DDR-„Akademie der Wissenschaften“ insgeheim als IM-Spitzel für das DDR-Ministerium für Staatssicherheit ein Auge auf ihre Kommilitonen und Kollegen hatte. Inzwischen wird dieses Gerücht innerhalb des US-sicherheitspolitischen Establishments heiß weitergesponnen.

„Ist sowas glaubhaft“, fragt „DS“ und bejaht das unter Verweis auf Aussagen mehrerer US-Geheimdienstmitarbeiter, die namentlich nicht genannt werden wollten. Schließlich seien nach dem Ende des Kalten Kriegs längst nicht alle Agenten der DDR-Stasi enttarnt worden. Auch ist hier zu vermerken, dass die berühmten Rosenholz-Dateien, mit den Klarnahmen aller DDR-Agenten, welche sich die CIA am Ende des Kalten Kriegs über dunkle Kanäle für angeblich eine Million US-Dollar beschafft hatte, immer noch nicht an die deutschen Sicherheitsdienste übergeben worden sind. Letztere befürchten daher seit Jahren, dass die CIA ehemalige DDR-Agenten für ihre Zwecke umgedreht hat. Und wenn man sich die steile politische Karriere anschaut, die nach der so genannten „Wende“ Frau Merkel ohne Hausmacht in der CDU gemacht hat, könnte die fördernde und schützende Hand eines allwissenden, mächtigen und zudem mit der BRD befreundeten Geheimdienstes das von ihren Parteifreunden oft bestaunte Wunder vom Aufstieg der „Rose der Uckermark“ zur Bundeskanzlerin erklärt werden.

Quelle: Ruptly

Allerdings scheint diese Geschichte noch eine ganz andere, eine viel dunklere Facette zu haben. Davon zumindest scheint „Daily Secrets“ auszugehen. Zwischen den Zeilen wird nämlich suggeriert, dass Frau Merkel womöglich noch auf einer anderen Schulter trägt und ihrer alten DDR-Überzeugung treu geblieben ist. So soll sie ihrem Stasi-Führungsoffizier noch „nach der Wende“ versprochen haben, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um der verhassten Bundesrepublik und der verabscheuten Europäischen Union zu schaden. Und genau das sei jetzt eingetreten, konstatiert „Daily Secrets“, denn die EU sei heute Dank Frau Merkel so zerrissen wie nie und die Bundesrepublik Deutschland beginne mehr und mehr einer Bananenrepublik zu gleichen. Mission erfüllt!

Dieser Artikel wurde uns von unserem 1. April-Spezialkorrespondenten in Washington, Rainer Rupp, zugeschickt. Der Autor war während des Kalten Krieges viele Jahre als Agent der DDR im politisch-militärischen Zentrum des NATO-Hauptquartiers in Brüssel tätig. Die RT Deutsch Redaktion wartet gespannt auf die nächste Folge am 1. April 2017.

Das Große Geheimnis von Fukushima: Keshe Technologie

Von Ian Greenhalgh Übersetzung: Crae´dor

http://www.veteranstoday.com

Wenn es noch Restzweifel gab, dass dieses Zeug wirklich funktioniert, so wurden sie soeben zerschmettert.

Veterans Today Leser sind zurzeit mit der Arbeit von Keshe und seiner Foundation sehr gut vertraut; manche mögen bezüglich „Freier Energie“ skeptisch sein aufgrund des absichtlich gefälschten Physikmodells des „Äthers“ aller „akzeptierten“ Theorien und Modelle. Dies ging so weit, dass jeder, der sich in die Erforschung des Äthers vertiefte, ausgelacht und ausgegrenzt wurde. Wissenschaftler hielten sich exakt an diese Modelle, aus Angst ihre Karriere zu gefährden – sogar jene mit Amtszeit.

Heute erhielten wir Nachrichten, die uns daran erinnern, dass Keshes Arbeit und die daraus resultierende Technologie viel mehr ist als nur „Freie Energie“ und sie Auswirkungen und Möglichkeiten hat, die wirklich die uns bekannte Welt transformieren können.

Den Lesern ist zweifellos bekannt, dass der undichte Fukushima-Daichi Nuklearreaktor nach wie vor den Ozean vergiftet. Das ist ein sehr besorgniserregender Zustand, nicht nur für die Japaner oder Anrainer des Pazifischen Ozeans, sondern weltweit.

Aus diesem Grunde ist dies eine sehr willkommene Nachricht, dass Keshes GANS* Technologie von Tepco benutzt wird, um das kontaminierte Wasser von der Radioaktivität zu reinigen.

nanocoat_nocaustic-640x453

Whistleblower legt harte Fakten vor: Keshe Foundation Technologie wird in Japan benutzt um die Fukushima-Kontamination zu reinigen. Japanische Regierung und Industrie unterdrücken diese Wahrheit!

Beim letzten Keshe Foundation Workshop (24. März 2016) wurden durch einen Fukushima Whistleblower/Insider Beweise vorgelegt, die zeigen, dass die Keshe Technologie zur Dekontamination der Fukushima Radioaktivität benutzt wurde und weiterhin benutzt wird. Keshe bestätigt, dass er vor zwei Jahren die japanische Regierung/Industrie kontaktierte und seine Technologie anbot, um bei der Reinigung zu helfen.

Vom Fukushima Whistleblower/Insider wurden Fotos vorgelegt und Aussagen gemacht, dass Keshes GANS Technologie benutzt wurde und wird. Dies bestätigt die KESHE TECHNOLOGIE.

Keshe Technologie wird für die Reinigung des radioaktiv verseuchten Wasser von Fukushima benutzt. Keshe hat uns vor Jahren gesagt, dass seine Technologie benutzt wird, doch die Unternehmen und die japanische Regierung lehnten es ab, dies anzuerkennen und Keshe dafür Anerkennung zu zollen.

Sie feuerten auch die Person, die zwischen der Keshe Foundation und dem für die Dekontaminierung des Wassers zuständiges Unternehmen stand – Tepco und weitere Unternehmen. Hier ist der Link zum Workshop.

Dem Whistleblower wurden erste Tests der Keshe Technologie in Fukushima gezeigt und ihm wurde aufgetragen, darüber nicht zu sprechen. Wegen des begangenen Unrechts tut er dies nun aber doch.

susanne_posel_news_-radioactive-seawater-map71-640x382

Zunächst wurden Mäuse getestet, denen „CO2 GANS“ verabreicht wurde (kontaminierte Mäuse)… SIE ALLE ERHOLTEN SICH, SIE STARBEN NICHT. Den Mäusen wurde kontaminiertes Wasser gegeben… einigen mit CO2 GANS im Wasser, anderen ohne. Die GANS MÄUSE WURDEN GESUND. Mäuse, denen kein GANS gegeben wurde, starben. Das hochgradig kontaminierte Wasser wurde dem Futter der Mäuse hinzugefügt.

Das ist nur ein kleiner Teil der Enthüllungen des Whistleblowers.

DIES BESTÄTIGT DIE KESHE TECHNOLOGIE und zeigt den Menschen, dass diese Technologie durch die japanische Regierung unterdrückt wird. Warum? Du und ich wissen, warum… Keshe Technologie verändert die Welt – sie wird den Planeten von der Notwendigkeit des Öls befreien, von Gas- oder Wasserelektrowerken und wird die Kontrolle von Monsanto wegfegen, wie auch Pharmaunternehmen, Banken, u.v.m. … All die Mächte die waren sind durch die Akzeptanz der Keshe Technologie betroffen. Sogar Religionen.

Hier ist ein Testergebnis von Fukushima Wissenschaftlern: Radioaktivität tötet durch Zerstörung und schnelles Aufspalten von Zellen. Diese Zellen schließen Blut, Verdauungstrakt, Fortpflanzung und Haarzellen mit ein und schädigen ihre DNA und RNA, wie auch die am Leben gebliebene Zellen. DER TEST BESTÄTIGT DASS CO2 GANS dabei hilft das Immunabwehrsystem zu stärken, und dass es die Genesung von Krankheiten ermöglicht, die durch radioaktive Kontamination und Viren verursacht werden.

Das CO2 GANS kann dabei helfen, Menschen zu schützen, die hohen Dosen von Radioaktivität bei Nuklearkatastrophen ausgesetzt sind, wie zum Beispiel bei der Kernreaktorschmelze in Japans Fukushima Daichi Reaktor, sowie auch Menschen, die an Viruserkrankungen leiden.

—–

* GANS – Gas in Nanozustand

Osteuropa: Der Truppenaufmarsch geht weiter

In BRD und AT sind viele Transporte Richtung Osten unterwegs und was seit ca. einem halben Jahr massive auffällt, man hört immer wieder (täglich und sehr viele) Transportflugzeuge. Sie fliegen immer entweder wenn es dunkel ist oder der Himmel bedeckt ist (vielfach zugesprüht). Anm. der Redaktion

Peter Orzechowski in info.kopp-verlag.de

Westeuropa stemmt sich gegen Flüchtlingsströme. Amerika schwitzt im künstlich aufgeheizten Wahlkampffieber. In Osteuropa wird weiter aufmarschiert und aufgerüstet – nahezu unbemerkt, und das seit zwei Jahren. Jetzt verlegen die USA eine komplette Panzerbrigade an die Ostflanke der NATO – und Russland will drei neue Divisionen im Westen aufstellen.

Das europäische NATO-Kommando EUCOM hat erklärt, die Verlegung der Kampfbrigade – das sind 4200 Soldaten, 250 Panzer, außerdem Haubitzen, Kampffahrzeuge und weitere 1700 zusätzliche Fahrzeuge – solle im Februar 2017 beginnen.

Überraschend war die Replik von Russlands NATO-Botschafter Alexander Gruschko. »Wir sind keine untätigen Beobachter, wir ergreifen regelmäßig militärische Maßnahmen, die wir für notwendig erachten, um diese verstärkte Präsenz auszugleichen, die durch nichts gerechtfertigt ist«, sagte er dem TV-Sender Rossija 24, wie die Agentur Tass berichtete. Und dann sagte Gruschko einen Satz, der die Militärstrategen des Pentagons stutzig macht: »Sicherlich werden wir total asymmetrisch antworten.«

Erst vergangene Woche meldeten verschiedene Agenturen, dass Russland im Westen drei neue Divisionen aufstellen wolle.

Aufmarsch seit 2014

Fakt ist: Nach dem für Ende 2017 geplanten Abschluss der Aufstockung hätten die USA dann drei Brigaden in Europa, vermutlich stationiert in den baltischen Staaten und Polen, außerdem in Rumänien und Bulgarien. Das sind zusammen etwa 13 000 Mann, 750 Panzer und 5000 Fahrzeuge. Alle neun Monate sollen in der Größe einer Brigade Truppen ausgetauscht und neuesMaterial nach Europa gebracht werden. »Es wird das modernste Gerät sein, das die Armee anzubieten hat«, hieß es. Statisches Gerät wird in einer Versorgungsbrigade in Deutschland, Belgien und den Niederlanden gelagert.

EUCOM-Oberbefehlshaber General Philip Breedlove findet diesen Truppenaufmarsch ein »starkes und angemessenes Vorgehen angesichts eines aggressiven Russlands in Osteuropa und anderswo«, wie er in einer Pressemitteilung erklärte.

Dieses »starke und angemessene Vorgehen« der NATO ist bereits seit zwei Jahren im Gange, wie ich in meinem BuchDer direkte Weg in den Dritten Weltkrieg ausführlich zeige. Schon am 17. April 2014 schreibt die britische TageszeitungGuardian:

»Die Verstärkung der NATO-Präsenz an ihrer Ostflanke wird zunächst die Form verstärkter Patrouillenflüge im Luftraum über den baltischen Staaten, einer Erhöhung der Zahl der Kriegsschiffe sowohl in der Ostsee als auch im östlichen Mittelmeer und der Stationierung weiterer Bodentruppen in Osteuropa annehmen.«

Nach dem Artikel des Guardian werde Russland diese Maßnahmen der westlichen Staaten fraglos als feindselig einstufen.

Das war richtig prognostiziert: Am 23. Mai 2014 kündigte Generalstabschef Waleri Gerassimow an, Russland werde Gegenmaßnahmen auf die Verstärkung der NATO-Streitkräfte in der Nähe der russischen Grenzen ergreifen. Wie die Nachrichtenagentur RIA Novosti meldet, habe Russlands oberster General eine »Zuspitzung der militärpolitischen Situation in Europa« festgestellt. Einzelne westliche Staaten hätten die antirussische militärische Rhetorik verhärtet.

»Aufgestockt werden die Gruppierungen der vereinten NATO-Streitkräfte im Baltikum, in Polen und Rumänien sowie die militärische Präsenz des Blocks in der Ostsee, im Schwarzen Meer und im Mittelmeer. Die operative Ausbildung und Gefechtsausbildung der Allianz-Truppen in der Nähe der russischen Grenzen wird immer intensiver. Unter diesen Bedingungen können wir nicht gleichgültig bleiben. Wir müssen Gegenmaßnahmen ergreifen«, sagte Gerassimow bei einer internationalen Sicherheitskonferenz in Moskau. Der russische Verteidigungsminister Sergei Schoigu spricht nach RIA Novosti von beispiellosen zunehmenden Aktivitäten der Streitkräfte der USA und der NATO in Osteuropa vor der russischen Grenze.

Machen wir einen Zeitsprung in den Sommer 2015, also ein Jahr später:

US-Atombomber fliegen Einsätze an der russischen Grenze. Die B-52 von der Minot Air Force Base in North Dakota – »Big Ugly Fat Fucker« genannt und mit 20 Marschflugkörpern der atomaren Artbestückt – nehmen an einer der Übungen der NATO unweit der russischen Grenze teil. Das Pentagon verlegt Panzer nach Osteuropa und beginnt, schweres Kriegsgerät für bis zu 5000 Soldaten in mehreren osteuropäischen und baltischen Ländern einzulagern. Dazu zählen Kampfpanzer und Infanterie-Kampffahrzeuge, berichtet die New York Times(NYT) unter Berufung auf US-Beamte und NATO-Vertreter. Ziel des Vorhabens sei es, Russland von einer »möglichen weiteren Aggression« in Europa abzuschrecken.

Nach Informationen der Zeitung wäre es das erste Mal seit Ende des Kalten Krieges, dass Washington schweres Militärgerät in den jüngeren NATO-Mitgliedsstaaten stationieren würde, die einst Teil des sowjetischen Einflussbereichs waren.

Der österreichische Grünen-Politiker Peter Pilz warnte im vergangenen Jahr ebenfalls vor einer Aufrüstung: Über 3200 Militärtransporte seien 2014 über österreichisches Bundesgebiet durchgeführt worden. Das gehe aus der Antwort von Verteidigungsminister Gerald Klug (SPÖ) auf eine parlamentarische Anfrage hervor, sagte er der Tageszeitung Kurier am 10. September 2015.

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Wien entfiel seit Beginn der Ukraine-Krise ein Großteil der Truppentransporte durch Österreich auf die USA. Von Anfang 2014 bis Ende März 2015 schickten die Amerikaner 1310 Transporte durch das Alpenland. Militärtransporte gab es aber auch aus NATO-Ländern wie Deutschland, Italien, Frankreich und Großbritannien.

Nach Ansicht der österreichischen Grünen ist die offizielle Begründung, die Transporte dienten der Übung und Ausbildung, nicht stichhaltig: »Ich gehe davon aus, dass hier militärisch aufgerüstet wird«, sagt Nationalratsabgeordneter Pilz. Österreich dürfe sich als neutraler Staat nicht zum »Komplizen« der Aufrüstung der Ukraine durch die NATO machen, so Pilz.

Die Strecke über Österreich sei die »Haupt-Aufmarsch-Route« für einen kommenden Konflikt westlicher Staaten mit Russland.

Im Jahr 2016 wird also munter weiter verlegt. Aber damit nicht genug. Lassen wir noch einmal den europäischen NATO-Oberbefehlshaber Breedlove zu Wort kommen: »EUCOM braucht noch zusätzliche Aufklärungseinheiten wie die U-2 oder die RC-135 (beides Aufklärungsflugzeuge, die in großer Höhe operieren, Anm. d. Verf.), um die gestiegenen Aufklärungserfordernisse an diesem Kriegsschauplatz zu erfüllen.«

Gruschko reagierte übrigens ganz gelassen auf Breedloves Äußerungen: »Es werden keine Aufklärungsflugzeuge über Russland fliegen.«

 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Willy Wimmer: Die USA vergiften das Klima in Europa

Willy Wimmer

Bei den ganzen Hiobsbotschaften, die in diesen Tagen das Ergebnis der von Deutschland mitgetragenen Politik im globalen Maßstab sind, könnte man über eine im Ergebnis verheerende Nachricht fast hinweglesen. Dennoch hat es das in sich, was man heute in den Tageszeitungen lesen kann.  mehr …

Robert F. Kennedy: »USA schuld am islamischen Dschihad«

Peter Orzechowski

Es ist schon bemerkenswert, wenn einer gegen die USA und für die Araber schreibt, dessen Vater vor fast 50 Jahren von einem Palästinenser mit acht Pistolenschüssen niedergestreckt wurde. Robert Francis Kennedy, der Sohn des ermordeten Präsidentschaftsbewerbers Robert Kennedy, hat genau das getan, in einem sehr angesehenen Magazin namens »Politico«.  mehr …