B. Fulford 15. März 2016 – Der indonesische Präsident reist in die Niederlande, um mit der P2 Freimaurerloge über Gold zu sprechen

B.Fulford Blogeintrag v. 15. März 2016 in bm-ersatz.jimdo.com
Übersetzt v. Dream-soldier unter Mithilfe von Jochen Arweiler

Der indonesische Präsident reist in die Niederlande, um mit der P2 Freimaurerloge über Gold zu sprechen

ef156-benjamin_fulford_3Die geheimen Verhandlungen um eine Freigabe finanzieller Mittel zu einer kraftvollen „Säuberung“ der Welt nahm letzte Woche eine spektakuläre Wende, als der indonesische Präsident Joko Widodo plötzlich entschied, in die Niederlande zu fliegen, um dort über Gold zu sprechen, berichten CIA-Quellen in Indonesien. Widodo, oder als Jokowi bekannt, entschloss sich in die Niederlande zu fliegen, weil sie die ehemalige Kolonialmacht Indonesiens waren, weil er einen Bürgerkrieg verhindern möchte, sagen sie. Der Bürgerkrieg könnte ausbrechen zwischen den Fraktionen, die China unterstützen, und jenen, die zum Westen tendieren, sagen die Quellen. Jokowi wird sich in den Niederlanden mit Vertretern der P2 Freimaurerloge treffen, die um den Zugang zum Gold bitten werden, was dort in indonesischen Bunkern gelagert ist. Indonesische Presseartikel über den geplanten Besuch zitieren indonesische Regierungsbeamte, die behaupten, dass es „innerhalb von zwei Wochen eine riesige Überraschung geben wird.“
http://www.indonesia-investments.com/news/news-columns/joko-widodo-to-visit-the-netherlands-to-improve-trade-relations/item6577

In dem Zusammenhang nahm auch der US-Außenminister John Kerry Kontakt zu Vertretern der White Dragon Society in Indonesien auf, um ebenfalls um Gold zu bitten, sagen CIA-Quellen. Der Skull & Bones Satanist Kerry wird überhaupt nichts erhalten, sagen WDS-Quellen.
Kerry und seine Kabalistenfreunde sind in Panik, weil die Realwirtschaft der USA in großen Schwierigkeiten steckt. Das neueste Anzeichen hierfür ist die Tatsache, dass sich der Bestand an Großhandelswaren auf ein Rekordniveau angehäuft hat (Nachfragestau).
http://www.zerohedge.com/news/2016-03-09/wholesale-inventories-rise-and-sales-tumble-sending-ratio-recession-imminent-cycle-h

Über die Jahre stürzten nun im Februar die chinesischen Exporte bis auf 25% ab, vor allem wegen der Verkaufsrückgänge in den USA, weil kein Geld da ist, um zu bezahlen. Diese „Unpässlichkeit“ der US-Ökonomie ist der Grund dafür, warum die Verhandlungen über die Behörde der Zukunftsplanung plötzlich solchen Schwung erhalten haben. Die Planungsbehörde würde gerne das amerikanische Volk unterstützen, aber nicht die khasarischen Mafiosi, die das Land beherrschen, sagen die WDS-Quellen.
Das US-Militär stellt seinerseits klar, dass es die Erlaubnis von der indonesische Marine haben will, eine eigene Flotte rund um die Insel Benua zu stationieren, um über dies Seegebiet vollständige Kenntnis [doch wohl eher die Kontrolle] zu haben. M.a.W. sie wollen eine zentrale Basis in Nähe des Südchinesischen Meeres haben um abzusichern, dass China nicht zu einem Aggressor in dem Gebiet wird. Dies sei ihre Bedingung für eine Einigung mit der asiatischen Dragonfamilie über die Einrichtung der Planungsbehörde, sagen mehrere Quellen.

Inzwischen sind Käufer aufgetaucht, die sich selber „Goldene Drachenfamilie“ nennen, die bereit sind, für den Anfang 20 Tonnen Gold zu kaufen, behaupten Pentagon- und CIA-Quellen. Chinesische Regierungsstellen würden ihrerseits ein erstes Abkommen über 50 Tonnen vorziehen und stellen fest, dass 1000 Tonnen innerhalb von 3 Monaten erhältlich sind. Dokumente wurden ausgetauscht und eine Unternehmensbewertung ist erfolgt um sicherzustellen, dass sich dies Angebot auch realisieren läßt, bestätigen beide Seiten.
Wie letzte Woche schon erwähnt, wird das Gold mit einem Rabatt von 13% verkauft, davon 3% für Provisionen und 10% für die Einrichtung einer nach Maßstäben von Verdienst und Leistung besetzten Planungsbehörde. Die WDS wird beteiligt werden, sobald das physisch vorhandene Gold für Inspektionen in Hongkong zugänglich ist, möglicherweise Ende März oder Anfang April.
Sollte dieses Geschäft nicht zustande kommen oder von der khasarischen Mafia sabotiert werden, wäre es an der Zeit, die Mistforken herauszuholen, sagen WDS-Quellen.

Auf „Ersuchen der NSA“ hat letzte Woche der gnostische Illuminaten-Großmeister „Alexander Romanov“ einen WDS Vertreter besucht. Die NSA hatte sich Einzelheiten über ein Treffen gewünscht, das am 10. März 2011 stattfand, kurz vor dem 311 Tsunami und Nuklear-Anschlag. Die WDS konnte mitteilen, dass die am 11. März um 12:34 gegebenen GPS-Signale – nur ein paar Stunden vor dem Tsunami und Nuklearangriff – ausgesandt wurden, um eine Schutzbarriere zu aktivieren, welche die Ogasawara-Inselgruppe in der Nähe von Tokio vor den Wellen und der Strahlung zu schützen hatte.
Deshalb gab es keinen Grund, 50 Millionen Menschen aus dem Großraum von Tokio zu evakuieren, wie es von den Tätern dieser schrecklichen Tat beabsichtigt war. Deshalb verschwand auch die meiste Strahlung aus Fukushima. [Und wieso wusste das der damalige Regierungschef Japans nicht?]
Dieselbe geheimnisvolle Schutzeinrichtung verhinderte die Entstehung eines Tsunamis nach einem Erdbeben der Stärke 7.8, das sich an der gegenüber liegenden Küste von Indonesien am 2. März ereignete, sagen WDS-Quellen.
http://www.bbc.com/news/world-asia-35704845
„Alexander Romanov“ erklärte auch, warum er bis vor kurzem von den japanischen Behörden eingesperrt worden war. Es stellte sich heraus, dass er betrunken in einem Park saß, als lokale Polizei um seine Identität baten. Da er nichts vorweisen konnte (seine Papiere waren alle beschlagnahmt), wurde er zum Bahnhof gebracht, bis höhere Ebenen der Polizei die Anweisung erteilten, ihn gehen zu lassen. Als er bei seinem Haus anlangte, parkte dort ein Auto mit dem Nummernschild 666. Der betrunkene und wütende „Romanov“ stach dann dem Fahrer dieses Autos mit einer Art Flaschen- & Dosenöffner in den Nacken. Kurz danach wurde er von etwa 20 Polizisten weggeschleppt und in „Schutzhaft“ genommen. „Romanov“ wurde entlassen, nachdem er versprach, keine weiteren Vorfälle dieser Art zu verursachen. So ist halt das Leben eines wahren Illuminaten-Grossmeisters.

Wie dem auch sei, „Romanov“ sagte auch, dass er eine Botschaft von der CIA Kolonie, bekannt als Nordkorea, hat. Kim Jong Un möchte gerne Kaiser in einem zukünftigen vereinten Reich von Korea und Japan werden. Kim würde dann eher ein echter Kaiser sein, als eine Rothschild-Marionette, die gegenwärtig auf dem Thron sitzt.
Nun wissen die Nordkoreaner aber selber, wie man auch ohne einen „Romanov“ Kontakt zur WDS aufnimmt. Darum ist es nicht klar, was man davon halten soll. Allerdings haben die jüngsten Sanktionen Nordkorea spürbar wehgetan, die ihm von Russland, China, den USA und Japan auferlegt wurden, um sie an den Verhandlungstisch zu zwingen. Deshalb könnte dies auch eine Verhandlungslist sein.

Damit im Zusammenhang steht ein “nordkoreanisches U-Boot“, das (wie verlautete) während eines Seemanövers der US & südkoreanischen Marine vom US-Militär versenkt wurde, was jedoch tatsächlich ein israelisches U-Boot war, das eine Atomrakete gegen die US abschießen sollte, um das Ganze dann auf Nordkorea zu schieben, heißt es aus Quellen des japanischen Militärgeheimdienstes. Es war ein U-Boot, das von Deutschland an Israel ausgeliefert wurde, sagen Pentagon-Quellen [wer’s glaubt… http://forums-de.ubi.com/archive/index.php/t-1607.html http://forum.keypublishing.com/archive/index.php/t-65215-p-3.html ].

Kommen wir zu Israel – am 8. März war der US Vize-Präsident Joe Biden dort, um dem satanistischen Premierminister Benjamin Netanjahu zu sagen, dass die neue russisch/Vatikanische Allianz Israel zwingen wird, sein international anti-soziales Verhalten einzustellen, sagen die Pentagon-Quellen. Eine geplante UN-Resolution wird eine „Zwei Staaten-Lösung anmahnen und Israel dazu zwingen, sich auf die Grenzen von 1949 zurückzuziehen, die völkermordende Belagerung von Gaza aufzuheben und Ost-Jerusalem zur Hauptstadt von Palästina zu machen“, sagen sie. Eine Nichterfüllung der Auflagen würde zu UN-Sanktionen und zu einem Waffenembargo führen, fügen sie hinzu. Außerdem könnten von Russland geführte UN-Truppen bewaffnete Siedler gewaltsam vertreiben und Gaza beschützen, sagen sie.
Darüber hinaus drängt Russland die USA zu einer Erklärung, daß ISIS Massaker an Christen verübt. Dies würde ermöglichen, UN Sanktionen gegen Sponsoren der ISIS wie die Türkei, Saudi Arabien und Israel zu verhängen, sagen die Quellen. Damit würde sich die Chance für eine Strafverfolgung von Kriegsverbrechern aus Israel, der Türkei und Saudi Arabien auftun, stellen sie fest.
Neben der Anmahnung von Regeln für Israel wegen der Schwierigkeiten, die es im Nahen Osten bereitet, informierte Biden Netanjahu, dass die israelische Lobby aus den amerikanischen Präsidentschaftswahlen herausgehalten würde, sagten die Quellen. Das Militär, das FBI und die breite Masse dieser Behörde sind entschlossen, dieses Mal keine Wahl einer khasarischen Mafia-Marionette wie Hillary Clinton zum Präsidenten zuzulassen.

Die Pentagon-Quellen sagen, dass die Wahlen wahrscheinlich zwischen Donald Trump und Vizepräsident Biden stattfinden werden. Biden wartet auf seine Zeit und tritt hervor, nachdem Hillary angeklagt wird, sagen Pentagon- und Behörden-Quellen. Diesbzgl. ist das Militär „mit einem geheimen Großen Geschworenengericht (Grand Jury) beteiligt, das sich diejenigen vornimmt, die versuchen würden, die Untersuchung gegen Hillary aufzuhalten, sagte eine der Quellen.

Eine weitere Untersuchung gegen die khasarische Mafia, in der Behörden in den USA, Malaysia, Singapur, Abu Dhabi und der Schweiz beteiligt sind, rückt näher. Derzeit besagen die Nachrichten, dass sich die Untersuchung auf korrupte malaysische Regierungsbeamte und einen Tim Liessner konzentrieren, bis vor kurzem Chef von Goldman Sachs in Südost-Asien. Allerdings sagen WDS-Quellen in Südostasien, das eigentliche Untersuchungsziel sei, dem Verschwinden des malaysischen Flugzeugs 370 auf den Grund zu gehen und seiner „Reinkarnation“ als Flug 17, der über der Ukraine abgeschossen wurde.

FBI-Quellen offenbaren jetzt auch, dass sie im Jahr 2013 eine israelische Mossad-Terror-Operation gesprengt haben, bei der Kioske missbraucht werden sollten, um in Einkaufszentren der USA Terroranschläge im Stil von Kenya-Massakern zu inszenieren. Die israelischen Eigentümer dieser ins Auge gefaßten Zentren hatten gehofft, dabei eine bedeutende Versicherungssumme herauszuschlagen, sagen die Quellen.

Unterdessen wurde in Europa letzte Woche der General Philip Breedlove, Chef der NATO Streitkräfte, gefeuert, „weil er zu seltsam sei (nämlich ein Befürworter eines nuklearen Harmageddon) und zu große Nähe zur Neokon Victoria Nuland habe,“ sagen Pentagon-Quellen. Mit anderen Worten, Breedlove stimmte der neuen Allianz zwischen dem Pentagon und Russland nicht zu, die bei dem historischen Treffen zwischen dem Papst und dem russischen Patriarchen am 12. Februar 2016 festgemacht wurde. Von Breedloves Nachfolger, General Curtis Scaparotti, erwartet man, dass er eine weniger konfrontative Haltung gegenüber Russland einnimmt, sagen die Quellen. Dieser Führungswechsel in der NATO soll wohl einen starken Eindruck auf die Unruhestifter der khasarischen Mafia in der Ukraine und in Europa machen.