Deutschland: Wieder alle Flüchtlinge zurück ins EU-Einreiseland

Deutschland will wieder das Dublin-II-Abkommen anwenden, demzufolge die nach dem 21. Oktober nach Deutschland gekommenen Flüchtlinge in dasjenige Land zurückgeschickt werden, in dem sie den EU-Raum erstmals betreten haben, wie Die Welt mitteilt.

 Diese Information wurde laut der Zeitung vom Innenministerium bestätigt.

Das einzige EU-Land, das Deutschland bereit sei, von der Dublin-Regelung zu befreien, sei Griechenland.Das Verfahren gelte wieder für alle Migranten, auch die Flüchtlinge des syrischen Bürgerkriegs. Im Zusammenhang mit den Gewaltausbrüchen in einer Reihe von Nahost-Ländern müssen sich viele Einwohner in Sicherheit bringen. Mit allen möglichen Mitteln versuchen sie, nach Europa zu gelangen.

Allein bis zum September sind laut der EU-Grenzagentur Frontex rund 710.000 Flüchtlinge in die EU gekommen. Die EU-Kommission spricht schon jetzt von der schlimmsten Migrationskrise seit dem Zweiten Weltkrieg.

Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/politik/20151111/305536738/deutschland-migranten-einreiseland.html#ixzz3rB0RErhb