Venus-Mars-Konjunktion 3-2015

Daß es in einem Jahr gleich 3 Konjunktionen von Venus und Mars gibt, ist schon recht selten, hier aber bedingt durch die Rückläufigkeit der Venus im Sommer. Dafür werden wir 2016 keine haben, denn die nächste Konjunktion findet erst am 5.10.2017 statt.
© Marc Chagall

Wie wir schon gesehen ha- ben, ist es ein komplexes Thema, und es hat einer- seits mit Krieg und Frieden zu tun, aber natürlich auch mit Liebe und Anziehung. Vor allem aber geht es eigentlich um Wahrheit und Freiheit, und solange diese nicht gegeben sind, wird es wohl auch Kämpfe geben. Denn die Wahrheit ist Grundlage und Sein des Schöpfers; sie ist offenbar die Voraussetzung für eine gelungene Entwicklung aller Spezies. Für die Wahrheit steht Neptun, der auf körperlicher Ebene auch das Immun- system ist. Dort wo wir Neptun im Radix haben, ist unser göttlicher Zugang – und wird er versperrt, wie durch Drogen, Alkohol oder Medikamente – sind wir abgeschnitten von göttlicher Inspiration.

Mars ist die Rückseite von Neptun, er setzt praktisch den Willen des Himmels auf Erden um: „Dein Wille geschehe durch mich.“ Wir haben also in unseren Handlungen wahrhaftig zu sein. Wer einen Mars-Neptun Aspekt hat, kann das sehr gut – doch wird diese Energie in der Welt bekämpft.

Ganz klar, die Nochmächtigen mögen keine Wahrheit, weil sie ihnen auf die Schliche kommt. Deshalb gibt es so viele Geheimdienste, die sich ständig neue Tricks ausmalen, wie sie Wahrheit verheimlichen können. Darf die Wahrheit nicht in der Welt sein, wird der Mars nicht korrekt handeln, wobei er in Kriegshandlungen pervertiert.

Der Neptun bringt den Uranus zum Ursprung, also die Freiheit, als nächste Voraussetzung des Himmels zu einer gedeihlichen Entwicklung. Uranus steht außerdem für die Zellteilung und das Nervensystem, auch für die Schilddrüse. Er ist die zündende Idee des Erfinders, unsere Intuition, der spontane Impuls. Wird etwas davon unterdrückt oder geschädigt, kommt die Bestimmung nicht in die Zeit (Saturn). Die Freiheit ist also vom Schöpfer vorge- sehen, von Anfang an, noch bevor etwas in die Zeit kommt – und nicht als etwas, um was man Generationen hart kämpfen muß. Es wird uns deshalb unser eigentliches Schicksal vorenthalten, das wir haben könnten, wären Wahrheit und Freiheit ein hohes anerkanntes ethisches Gut.

Die Venus ist die Rückseite von Uranus. Ist also nicht genügend Freiheit da, haben wir Probleme auf der Stier-Venus-Ebene. Das kann sich ganz konkret bemerkbar machen, und zwar im Gewebe, in ‚Venen‘ und Arterien, es gibt ein Revierproblem, oder die Grenzen sind nicht klar gesetzt. Genau das betrifft die EU-Länder jetzt, vor allem Deutschland und Öster- reich. Das heißt, der Ursprung unseres Mangels sind fehlende Wahrheit und Freiheit – und unser Anteil daran ist, daß wir es zugelassen haben.

Dasgleiche gilt auch für Liebesbeziehungen: ist in einer Partnerschaft keine Wahrheit zwischen beiden, oder nimmt einer dem anderen die Freiheit, dann sind viele Verwirrun- gen und Kämpfe miteinander die Folge. Sie dienen letztendlich dazu, zu erkennen, daß ohne Wahrheit und Freiheit kein Frieden einkehren kann. Wahre Liebe läßt den Partner frei, der zu sein, der er in Wahrheit ist.

So treiben die Zyklen von Venus und Mars diese Themen voran, in ein Durchleben, das für uns ganz individuelle Aufgaben bereithält, je nachdem wo wir stehen.

An der diesjährigen 3-fach Konjunktion können wir sehen, daß der Himmel in Sachen Klärung und Erneuerung von Wahrheit und Freiheit den nächsten Gang eingelegt hat. Wir können uns nun nicht mehr drum rum mogeln, weil das Thema Krieg oder Frieden direkt vor der Haustür steht. Es gibt jedoch immer noch viele, die das nicht sehen können oder wollen.

Die 1. Konjunktion von Venus und Mars fand am 22.02.15 statt, und gab den Startschuß, sich in Richtung Freiheit aufzumachen (Wassermann-AC, Mond-Uranus).
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/02/venus-mars-konjunktion-1-2015.html

Die 2. Konjunktion mit der rückläufigen Venus am 01.09.15 zeigte schon deutlich, daß es Probleme mit dem Revier und den Grenzen geben würde (Venus H2), mit Ausländern (Venus H9), mit dem erneuten Hinweis, sich als Volk zu befreien (Mond-Uranus).

http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/08/venus-mars-konjunktion-2-2015.html

SP = Spiegelpunkt

3. Venus-Mars Konjunktion

Schauen wir uns die 3. Konjunktion vom 03.11.15 an. Es geht um Acht- samkeit und Wahrnehmung (Jung- frau-AC), und ganz konkret um unsere Sicherheit, unser Revier, unsere Grenzen (Merkur H1 in 2). Diese Wahrnehmung sollte jetzt höchst achtsam sein, weil wir uns nun auf schwierigem Terrain bewe- gen – im eigenen Land, wohlge- merkt! (Merkur im Skorpion). Und es sind tatsächlich unsere Grenzen – in vielerlei Hinsicht – die angegriffen werden (Mars Konj. Venus H2). Dies hat zu tun mit Ausländern (Venus H9) und es ist eine Armee die uns angreift (Mars H8), aber wohl sicher nicht die eigene. Der Angriff ist direkt tätlich und körperlich (Venus-Mars in 1), und wird bei uns auf mangelnde Abwehr stoßen, bzw. die Selbstver- teidigung ist kaum ausreichend, und läßt abermals auf viele Vergewalti- gungen schließen (Lilith SP Venus-Mars). Da ist mangelnder Respekt ein deutlich sichtbares Zeichen, und statt Dankbarkeit sind oftmals Forderungen von den Flüchtlingen zu hören. Nun, auf Dankbarkeit kann man verzichten, auf Respekt keinesfalls.

Aber da prallen die verschiedenen Kulturen aufeinander, und die Zuwanderer haben völlig irrige Vorstellungen von dem Leben hier. Statt Schlaraffenland eben 8std. arbeiten mit Mindestlohn. Hier ein unglaublicher Leserkommentar vom 8.11. um 14h45:
„Ich hatte auf der Edelmetallmesse in München ein sehr interessantes Gespräch mit einer Person, deren Namen ich nicht nennen möchte. Die Flüchtlingskrise ist überhaupt nicht überraschend über Europa hereingebrochen. Vor mehr als einem Jahr sind mehr als 600 Berater und Journalisten aus Deutschland in die Flüchtlingslager aufgebrochen, um die Flüchtlinge zu bewegen, sich nach Deutschland aufzumachen.“
http://www.hartgeld.com/multikulti.html

Das bedeutet, unsere Regierung hat diese Invasion von langer Hand geplant! Daß die Politiker sich gängeln lassen, wissen wir ja und ist schlimm genug. Aber daß Journalisten sich auch zu sowas hergeben, ist unglaublich. Zurück zum Chart, da ist offensichtlich, daß ein erheblicher Druck und Manipulation von den Medien ausgeht (Skorpion in 3), und zwar wird Druck auf das Volk gemacht, sodaß auch Ängste erzeugt werden (Pluto H3 in 4). Auch manche Wahrheiten, die sich trotzdem ihren Weg bahnen, werden unterdrückt (Sonne H12 in 3), wobei hier können auch Anweisungen direkt vom BND kommen, an die Medien.
© Marc Chagall

Der hemmungslose Verrat sitzt im eigenen Land (Ixion + Pholus in 4). Das Volk aber beginnt, den ernsten und klaren Stimmen zuzuhören (Saturn in 3 Trigon Mond). Die Lebensqualität verringert sich spürbar (Steinbock in 5), wobei es nicht die Frage ist, ob wir bereit sind zu teilen, aber es ist organisatorisch nicht mehr lange zu schaffen, auch weil die Helfer am Ende ihrer Kräfte sind (Saturn Qu. Neptun am 26.11.).

Was ist zu tun? All diese genannten Umstände schreien geradezu nach Befreiung! Wir können das wahrnehmen, und die Verarbeitung der ganzen Infos sagt klar, aus dieser Situation auszubrechen (Wassermann in 6), wir dürfen und sollen uns gar nicht anpassen! Wenn wir weiter hineinspüren, in unsere göttliche Verbindung, heißt es ebenso: nicht anpassen (Neptun in 6). Eher still verweigern, indem keiner mehr zur Arbeit geht. Doch hängen zu viele an ihrem Einkommen – verständlich, doch es werden sich noch Gelegenheiten ergeben, dann nämlich, wenn sich niemand mehr auf die Straßen traut.

Die Nichtanpassung braucht eine plötzliche Erkenntnis bei sämtlichen Ordnungskräften (Uranus H6 in 8), und es geht auch darum, sich von der Macht anderer zu befreien. So oder so werden sie in Alarmzustand versetzt, und wir können uns die eigene Kraft und Durchsetzung nur zurückholen, indem wir selbst die persönlichen wie auch die Landes- grenzen verteidigen. Vor allem gilt es, das innere Feuer wieder zu erwärmen und zu hüten, das uns vor langer Zeit abhanden kam (Vesta am Südknoten).

All dies läßt sich auch auf die Partnerschaften übertragen: nicht mehr zu dulden, wenn wir manipuliert oder in Abhängigkeiten gebracht werden, sich zu befreien von unhaltbaren Zuständen, und /oder sich das größte Geschenk zu machen: unsere Wahrheit sagen, und dem anderen Raum zum Wachsen geben.

Dies ist also Thema dieses Venus-Mars-Zyklus, bis zur nächsten Konjunktion am 05.10.2017, die dann ganz in der Nähe auf 18° Jungfrau stattfindet. Es gilt, all unsere Beziehungen zu klären, auch die diplomatischen, und da wird es entscheidend, mit wem wir verbunden sind – mit denen, die uns versklaven wollen, oder mit jenen, die uns die Hand reichen?

Was würde die Liebe jetzt tun?
Sie würde unsere Angst mit Liebe fluten, und den Mut aufbringen, zu tun, was getan werden muß.

http://2012sternenlichter.blogspot.de/p/mein-buch.html