Dies nennt die GIS – Beratung! – Wahre Gegebenheit! Echt kriminell, oder?!

Gedächtnisprotokoll GIS-Beratung vom 31.8.2015 Seite 1

Dies nennt die GIS – Beratung!

Tatbestand:

Nötigungen und Be-Drohungen wie „Wenn Sie dieses Angebot jetzt nicht unterschreiben haben Sie für immer alle Chancen verwirkt und das geht jetzt sofort in die Rechtsabteilung“ – Manfred Ehrschwendtner – Kundenberatung im Auftrag der GIS Gebühren Info Service GmbH, 5020 Salzburg, General-Keyes-Straße 2-4, Mobil +43 (0)664 838 2596 (Abgeschrieben von Visitenkarte).

Fakt ist:

Auf Grund meiner Geisteshaltung, dass ich mich vom Mainstream nicht mehr zu-müllen lassen will, habe ich mich vor ca. 3 Jahren (am 16. September 2012 war die Wende) entschlossen keinen Fernseher, kein Radio oder auch keine Zeitungen mehr zu nutzen. Dies in einer Konsequenz, wie es wahrscheinlich wenige Menschen in Österreich gibt. Ich fühle mich seither FREI.

Nach meiner Übersiedlung in die neue Wohnung (August 2013) war bald darauf ein GIS-Mitarbeiter vor Ort und hat mir wegen meiner längeren Abwesenheit eine „Appartementgebührenl.sung“

angeboten. Ich habe dieser Lösung zugestimmt, weil ich zu dieser Zeit mit der Übersiedlung, der Scheidung und anderer persönlicher Belastungen keinen Kopf für die GIS-Problematik hatte. Nachdem ich keinerlei Gerätschaften für die ORF/GIS „Ver-müllung und Verblödung“ nutze, habe ich mich am 17.Februar dieses Jahres entschlossen bei der GIS die Abmeldung der Radio- und Fernsehempfangseinrichtungen für die saisonale Meldung „Apartement L.“ zu beantragen.

Am 20.2.2015 wurde mir dies auch von der GIS-Wien, Postfach 1000 bestätigt.

Gedächtnisprotokoll vom 31. August 2015 ca. 18:20 – Ort: Stiegenhaus

Meine Frau und ich kommen gerade vom Baden heim. Vollgepackt mit Badesachen und einer Einkaufstasche gehen wir zu unserer Wohnung im EG, wo uns ein Herr (sog. Manfred Ehrschwendtner, wie sich später herausstellte) ansprach ob ich Herr L. sei.

L.: „Wer sind Sie und was wollen Sie“

GIS-Hr.E.: „GIS – Sie zahlen keine GIS-Gebühr – das geht nicht“. Zeigt in einem kurzen Husch seinen Ausweis.

L.: „Doch, das geht schon, weil die GIS abgemeldet ist“

GIS-Hr.E.: „Das glaub ich nicht“

L.: „Geben Sie mir ihre Email, Ich sende Ihnen die Abmeldebestätigung“

GIS-Hr.E.: „Nein die gebe ich ihnen nicht“. „Das geht nicht“.

L.: „Doch das ist rechtens, vorher hab ich eine Apartementlösung gehabt und aufgrund meiner Nichtnutzung seit nahezu drei Jahren den Vertrag auch gekündigt“

GIS-Hr.E.: „Sie haben die Chance diesen Apartementvertrag jetzt wieder zu unterschreiben“

L.: „Wieso soll ich einen Apartementvertrag unterschreiben – ich will nicht“

GIS-HR.E.: „Wenn Sie jetzt nicht unterschreiben, haben sie alle Chancen verwirkt (sozusagen so eine günstige GIS-Lösung zu bekommen) und sonst geht’s in die Rechtsabteilung“

L.: „Ich sehe keinen Grund, warum ich einen Vertrag unterschreiben soll“

GIS-Hr.E.: „Seien Sie doch vernünftig, nehmen Sie dieses besondere Angebot an, mit der Rechtsabteilung haben sie dann Probleme“

L.: „Ich habe eine gültige Abmeldung – ich unterschreibe nichts – Geben sie mir ihre Email, dann sende ich Ihnen das Schreiben“.

GIS-Hr.E.: „Ich rufe in der Zentrale an“. Anruf in der Zentrale und scheinbar Bestätigung meines Schreibens und der Abmeldung.

Dennoch geht neuerlich das Ritual ‘NÖTIGUNG – DROHUNG – und LETZTES ANGEBOT den Appartementvertrag zu Unterschreiben‘ weiter.

Anmerkung: Es ist nie darum gegangen, ob ich überhaupt GIS-Pflichtig (wer ist das schon, siehe gerhardschneider.at/gebuehrensteuern/gis) bin, sondern nur darum UNTERSCHREIBEN unter AN-DROHUNG und NÖTIGUNG und Aufruf an die Vernunft!!!

Bei mir war nun das Ende der Geduld erreicht und ich habe Herrn Ehrschwendtner aufgefordert mir nochmals seinen Ausweis zu zeigen, ich sagte ihm, ich will eine Kopie bzw. ein Foto machen, weil ich bis dahin nur „annehmen“ konnte, dass er wirklich ein GIS-Mitarbeiter ist. Außerdem habe ich

Hr. Ehrschwendtner aufgefordert diese Drohungen und Nötigungen nochmals zu wiederholen und ich werde dies mit dem Handy aufzeichnen (das mir inzwischen meine Frau gebracht hat).

GIS-Hr.E.: „Den Ausweis zeige ich ihnen nicht mehr und ich erlaube nicht, dass Sie eine Kopie oder

Foto (mehrfach ausgesprochen) davon machen“. „Sie haben nun Ihre allerletzte Chance verwirkt. Das

Ganze geht nun in die Rechtsabteilung der GIS – dann werden Sie schon sehen“.

L.: „Sie wollen also Ihren Ausweis nicht mehr herzeigen und abfotografieren lassen und Ihre

Aussagen für eine Aufzeichnung wiederholen, obwohl ich Sie auffordere.“ – „Sie könnten ja genausogut der Herr XY von der Fleischhauerei Müller sein. Wenn Ihre Handlungen rechtens sind darf einer Aufzeichnung ihres Gespräches und eines Fotos von ihrem Ausweis nichts im Wege sein“.

Daraufhin hat Herr Ehrschwendtner eine Visitenkarte aus seiner Mappe gezogen und mir ausgefolgt und weiterhin im (schnellen)weggehen wieder gedroht „Sie haben nun endgültig für immer alles verwirkt und Sie werden große Probleme mit der Rechtsabteilung der GIS bekommen“.

Ich bin Herrn Ehrschwendtner zu seinem Auto gefolgt und habe ihn nochmals aufgefordert seinen Ausweis für ein Foto herzuzeigen und die Nötigungen und Drohungen usw. für die Aufzeichnung am Handy zu wiederholen.

Herr Ehrschwendtner hat daraufhin nicht mehr geantwortet und das Autofenster seines Mercedes geschlossen und ist schnell weggefahren. Dass derartige Übergriffe meine Emotionen hochgehen lassen wird jeder verstehen. Nach reichlicher

Überlegung habe ich mich entschlossen dieses Protokoll vor der Veröffentlichung in den social media (was mit diesem Blogbeitrag geschehen ist, bitte teilen), fairerweise auch an die GIS zu senden.

Nachdem ich mich erheblich bedroht und genötigt gefühlt habe, erwäge ich noch eine entsprechende Anzeige bei der Polizei.

Zum herunterladen der pdf Dies nennt die GIS – Beratung_HL

Handout für die Polizei- Fahrzeugkontrollen

Handout für die Polizei- Fahrzeugkontrollen – Update 1.2 – 12082015.doc

siehe auch gerhardschneider.at/beamteninfo/aufklarung-fur-die-polizei-in-osterreich

Liebe Freunde des Infoverteilers. Nach 2 monatiger zeitintensivster Arbeit
haben wir jetzt das Handout für die Polizei für dich fertig.

HANDHABE

a)           Das Handout für die Polizei wird von iccjv.org  allen
Polizei-Dienststellen Österreichs zugestellt..
Was EUCH aber nicht hindern soll es selbst
noch mal vorbeizubringen! J J J

b)           1 Exemplar immer im Handschuhfach zur Aufklärung

c)            Die Fragen S.14 – 19 bitte nach eigenem Ermessen zusammen
stellen….ebenfalls im Handschuhfach als Merkblätter.
äääh….Moment ich schau mal nach was auf meinem
Merkblatt steht…..Frage1,2,3….

d)           Polizisten sind Menschen wie du und ich. Das heißt
immer auf die jeweilige Situation und Person wertschätzend
eingehen. Es darf auch mal kein Handout sein, sondern
schlicht eine ganz normale Verkehrskontrolle.

Situationsbedingt und nach dem eigenem Gefühl und
Wissensstand handeln. Zum Training ruhig auch mal
harmlosere Fragen stellen.

e)            Das Handout ist kein Freibrief für unflätiges Verhalten
deinerseits. Achtsamkeit, Wertschätzung und Respekt
stehen immer an erster Stelle. Der Ton macht die Musik.
Als pdf download Handout für die Polizei- Fahrzeugkontrollen

Viel Spaß beim Lesen und Anwenden.

Heimlich eine Zwangs-Anleihe für BRD-Bürger geplant

Willkommen in einem freien Land und Rechtsstaat… hahaa!

Von Kai Homilius (COMPACT MAGAZIN)

Im Bundesfinanzministerium werden konkrete Pläne zur Zwangsanleihe für jeden Bürger unseres Landes vorbereitet.

Ein Leck im Ministerium verrät: Zwangsanleihe soll 10% des Vermögens betragen?

Gleichzeitig ist ein Abbau der staatlichen Souveränität geplant, getarnt als politische Union. Schäuble ganz offen: “Wir können die politische Union erreichen, wenn wir eine Krise haben”.

Donnerstag abend, kurz vor 19 Uhr flattert ein FAX in die Redaktion. Der Inhalt enthüllt brisantes. Es handelt sich um einen Brief von Beatrix von Storch, der Chefin der Zivilen Koalition in Sachen Euro-Krise. Darin heißt es u. a. “Ich weiß unmittelbar aus dem Finanzministerium, daß dort Zwangsanleihen ganz konkret geprüft und also vorbereitet werden.” Und zwar weil die Staaten kein billiges Geld mehr an den Märkten bekämen, müsse der Staat sich nun das Vermögen der Bürger holen, so von Storch weiter
10 Prozent-Zwangsanleihe geplant

Wie soll das geschehen? Was hat sich der Bundesfinanzminister ausgedacht? Storch dazu: “Wer eine Eigentumswohnung, Haus oder einen landwirtschaftlichen Betrieb hat, der wird (zunächst) wohl 10% von dessen Wert bar hergeben müssen.”
Jetzt ist es also raus. Die Party ist vorbei. Normalerweise trifft den Katzenjammer den Partygänger selbst. Unsere Politiker machen jedoch Ferien, unterbrechen diese nur, wenn weitere Milliarden zu bewilligen sind. Nichts dokumentiert deutlicher die Distanz zwischen Bürger und den Politikern dieses Landes als diese Milliardenversprechen an fremde Länder, oder besser noch deren Banken.
Bei Storch heißt es zur Finanzierung weiter: “Wer das Geld nicht bar hat, der bekommt es von der Bank – und eine Hypothek auf seine Immobilie.” Das seien eben werthaltige Sicherheiten im Gegensatz zu den leeren Rückzahlungsversprechen offensichtlich bankrotter Staaten, so Storch weiter.
ZENSUS war die Vorbereitung

Jetzt ergibt alles einen Sinn: 2011 wurde der sogenannte ZENSUS durchgeführt, eigentlich ist damit eine Volkszählung gemeint. Hier jedoch wurden konkrete Immobiliendaten erfasst und nebenbei auch noch der Besitz der Bürger. Im eigentlichen Sinne ging es um die Erfassung von möglichen Sicherheiten, die der Staat mittels Zwangsanleihe vom Bürger einkassieren kann. Diese Maßnahme wird auch Mieter treffen, denn die Kosten für Beleihungen, Hypothek o. Ä. werden garantiert auf die Mieter umgelegt.
Beendigung der staatlichen Souveränität und der Haushaltshoheit

Während COMPACT gerade eine große Souveränitätskonferenz im November in Berlin vorbereitet, wo es um Mehr an Souveränität nach innen wie außen geht, wollen maßgebliche deutsche Politiker wie Schäuble die staatliche Souveränität möglichst ganz abschaffen. Unter dem Deckmantel der “Vertiefung der europäischen Integration” wird an der Auflösung Deutschlands als Nationalstaat gearbeitet. Und zwar um die Krise zu beenden. Dass Schäuble sich die Krise bzw. deren aktuelle Verschärfung herbeisehnte, verriet er schon am 18. November 2011 der NYT: “Wir können die politische Union nur erreichen, wenn wir eine Krise haben.”
Und Schäubles Intimus, jetziges EZB-Ratsmitglied, Jörg Asmussen, fordert die Abgabe des Haushaltsrechts an den ESM. Storch dazu: “Wer über den Haushalt entscheidet, entscheidet, wie wir leben” … Man könnte mit Sarrazin kommentieren: “man wird in Europa erst Ruhe geben, wenn Deutschland für alle Euroländer zahlt”. Installiert wird im ESM ein Direktorium, wo neben Deutschland noch 16 weitere Staaten mit je einem Mitglied vertreten sein werden. Diese 17 Vertreter bestimmen dann über unser Schicksal. Bis aus “armes Deutschland” eben “Deutschland ist ein armes Land” geworden ist.
Mobilisierung von Widerstand

Wie die Zivile Koalition mit ihren rd. 70.000 Mitgliedern formiert sich weiterer Widerstand im Land. Storch in ihrem Schlussplädoyer: “Es ist an uns, unser Schicksal in die Hand zu nehmen und unsere Zukunft zu gestalten. Die Euro-Rettung ist bereits gescheitert…Anstatt, daß sich die Politik an die Maastricht-Verträge hält, nutzt sie die Krise, um unsere demokratischen Rechte zu beschneiden, unsere Souveränität abzugeben und unsere Einkommen und Ersparnisse zu verpfänden.”

Von Storchs Aufruf schließen wir uns in diesem Fall daher an:
“Wir setzen dem heute gemeinsam ein starkes Bündnis entgegen”, denn “wir haben keine Zeit mehr zu verlieren.
Machen Sie bitte mit, heute, jetzt gleich!”

Übrigens, von den Sozialisten und etablierten Parteien will niemand sich dagegen Stemmen. Irgendwoher muss die Kohle, die man ständig umverteilt, ja kommen, nicht!? 😉

Download this Article as PDF: Heimlich eine Zwangs-Anleihe für BRD-Bürger geplant

B. Fulford v. 01. Sept. 2015 – Eine kleine Militäroperation wäre ausreichend, um die khasarische Kabale aus der Macht zu entfernen

B. Fulford Blogeintrag v. 01. September 2015 in bm-ersatz.jimdo.com

übersetzt v. Dream-soldier

Eine kleine Militäroperation wäre ausreichend, um die khasarische Kabale aus der Macht zu entfernen

ef156-benjamin_fulford_3Im September planen die Führer des gegenwärtigen Weltsystems viele Veränderungen. Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping, der Papst, der russische Präsident Wladimir Putin und andere besuchen im September angeblich die USA, um den 70. Jahrestags der Gründung der Vereinten Nationen zu feiern. Die Führer versprachen auch, viele Reformen anzukündigen, darunter auch das Versprechen, Armut und Umweltzerstörung bis zum Jahr 2030 zu beenden.

Es gibt auch Vorhaben, den chinesischen Yuan in die Sonderziehungsrechte oder SDR Währung des Internationalen Währungsfonds zu integrieren. Der Papst plant auch, eine offizielle Enzyklika herauszugeben, damit sich das katholisch Christentum dem Umweltschutz verpflichtet.

All das scheint wahrscheinlich viel zu wenig zu sein und viel zu spät zu kommen. Es ist mathematisch unmöglich für das gegenwärtige Weltsystem, so weiter zu machen, wie bisher, ohne grundlegende Reform oder Revolution.

Zunächst muss verstanden werden, dass das auf Basis der babylonischen Schuldensklaverei betriebene Weltfinanzsystem durch ein transparentes Finanzsystem ersetzt werden muss, was von den Menschen kontrolliert wird. Zu versprechen, in der gegenwärtigen Architektur mehr Gutes zu tun ist, als ob man dem Fuchs erzählt, von nun an weniger Eier zu stehlen.

Das System, wie es im Moment existiert, hinterlässt 50% des Reichtums der Welt in den Händen von nur 85 Menschen. Nach Oxfam besitzt inzwischen 80% aller Menschen auf diesem Planeten nur 5,5% des Vermögens dieser Welt. Dies ist das Ergebnis eines Systems, was 8 von 10 Amerikanern in die Schuldensklaverei getrieben und ihren Lebensstandart seit den 1960ern gesenkt hat.

https://www.oxfam.org/en/pressroom/pressreleases/2015-01-19/richest-1-will-own-more-all-rest-2016

Diese Art von Ungerechtigkeit führte zum Zusammenbruch des Römischen Reiches und lässt den Zusammenbruch des gegenwärtigen Systems zu einer mathematischen Gewissheit werden, weil der gesamte Reichtum dieser Welt (und der natürlichen Ressourcen) in einem schwarzen Loch verschwindet, welches bei den Superreichen angesiedelt ist.

Was muss getan werden, wenn man hierüber aus einer militärischen Perspektive nachdenkt? In militärischer Hinsicht wäre eine Kampagne ganz einfach, das System zu ändern. Hier sind drei einfache Schritte, die getan werden müssen:

Zunächst müssen alle im Privatbesitz befindlichen Zentralbanken verstaatlicht werden. Das Recht, Geld zu erschaffen, gehört historisch gesehen den Regierungen, aus guten Gründen den Regierungen, die das Volk repräsentieren. Die Ausgabe von Staatswährung würde den Regierungen erlauben, für Bildung, Gesundheitsversorgung, Militär, öffentliche Aufgaben und wissenschaftliche Grundlagenforschung zu bezahlen,ohne Schulden zu machen oder Steuern zu erheben.

Die Menschen, die mehr als ein Grundeinkommen wollen, können weiterhin im kapitalistischen System arbeiten, was sich in vernünftig regulierter Umgebung entwickeln kann. Um die 12 FED-Filialen und die Zentralen der größten Megabanken zu übernehmen, benötigt es höchstens 5000 Spezial-Truppen.

Das gleiche könnte in Europa mit noch weniger Menschen durchgeführt werden. Die chinesische Zentralbank befindet sich bereits im Besitz der Regierung, weshalb China in den letzten paar Jahrzehnten boomte.

Zweitens müssen die Vermögenswerte, die im vergangenen Jahrhundert durch im Privatbesitz befindliche Zentralbanken von den Menschen gestohlenen wurden, um verteilt werden. Eine einfache Berechnung auf dem Bierdeckel zeigt auf, dass wenn die FED dies tut, dann würde sofort für jeden Mann, Frau und Kind in den Vereinigten Staaten über $300.000 zur Verfügung stehen.

Auf globaler Ebene sollte es möglich sein, die durchschnittlichen Vermögenswerte der ärmsten 80% um das 7-fache, also um den Nettowert von $ 3.800 auf $ 26.000 zu erhöhen. Auf diese Weise würden auch die reichsten 1% profitieren, weil dieses einen riesigen Aufschwung erschafft, weil die neu ermächtigte Mittelklasse der Welt diesen neuen Reichtum einsetzen wird.

Drittens, die Oligarchen durch eine Leistungsgesellschaft ersetzen. Das Weltsystem, wie es im Moment besteht, ist eine Oligarchie. Eine kleine Gruppe von hyper-vermögenden Privatpersonen und Familien nutzen die Finanzkontrolle, um Söldner, Politiker und Propagandisten zu bezahlen, damit sie ihre Aufträge erfüllen unter Beibehaltung einer Fassade der geliebten Kontrolle.

Die Geschichte zeigt, dass Oligarchen Innovation behindern, Massenarmut erschaffen und eventuell implodieren durch übermäßige Konzentration von Reichtum. Eine Leistungsgesellschaft ist ein System wie ein Song Contest. Jeder kann sich in völlig transparenter Art und Weise bewerben und jene, die aus der Öffentlichkeit betrachtet, die Besten zu sein, gelangen an die Spitze. Dies ist das System, was erfolgreiche Armeen, Unternehmen, Wohltätigkeitsorganisationen, religiöse Organisationen und Bürokraten nutzen. Es ist ein System, was China in Dekaden 2-stelligen Wachstumsraten ermöglichte, während der Westen durch die von Oligarchen kontrollierte Schuldensklaverei ärmer wurde.

Die einzigen Organisationen in der Welt mit der Fähigkeit zur Durchführung solcher Reformen ohne größere Anarchie oder soziale Störungen sind die Militär- oder Geheimdienst-Organisationen. Insbesondere der US militärindustrielle Komplex, Russlands und Chinesisches Militär müssen die Notwendigkeit einsehen und einem kollektiven Entscheidungsprozess zustimmen. Sobald dies erreicht ist, werden Militär- und Geheimdienst-Organisationen im Rest der Welt keine andere Wahl haben, sich dem anzuschließen.

Die militärischen Dachorganisationen würden dann einen Notstand unseres Planten verkünden. Um es ganz deutlich zu sagen, es gibt tatsächlich einen wirklichen planetaren Notstand, also wäre dies kein Vorwand oder Faschismus. Hier folgen einige Aspekte des Notstands:

Mehr als 30% aller Arten von Lebewesen auf dem Planeten haben wir in den letzten 100 Jahren ausgelöscht und die Rate des Aussterbens steigt weiter.

Über 1 Milliarde Menschen sind am verhungern oder am Rande des Verhungerns.

Unsere gegenwärtige Machtstruktur wurde von religiösen Fanatikern übernommen, die den 3. Weltkrieg beginnen wollen.

Eine schurkische, künstliche Intelligenz hat bereits die Computer des Finanzsystems übernommen und befindet sich am Rande der Möglichkeit, elektronische Kontrollsysteme für moderne Militärtechnik zu überschreiben.

Wir befinden uns in einem Zustand der Quarantäne, weil wir nicht in der Lage sind, diesen Planeten zu verlassen.

Also, wenn Sie beim Militär sind oder für den Geheimdienst arbeiten und sie lesen diesen Bericht, dann kontaktieren Sie sofort Ihren Vorgesetzten und fragen ihn, warum nicht gehandelt wird. Es gibt bestimmte Schlüsselpersonen, die in die Arbeit zur Rettung des Planeten aufgenommen werden müssen. In den USA sind das Martin Dempsey, Leiter des Stabschefs und Ashton Carter, Verteidigungsminister.

In Russland ist es Wladimir Putin, der aktiv werden muss. In China ist es Xi Jinping und die Militärführung. Die Königin von England, Kopf der Gruppe der 300 und Papst Franziskus, offizieller Leiter der P2 Loge müssen auch ihren Segen geben. Premierminister Narenda Modi in Indien muss auch an Bord gebracht werden. Gerade diese 7 Personen und die großen Organisationen, die sie vertreten, haben es in der Hand, den Planeten zu retten.

Die Rädelsführer der Gruppe, die immer noch versucht, den 3. Weltkrieg zu beginnen und künstlich ein biblisches Armageddon zu erschaffen sind Benjamin Netanjahu, die Bush/Clinton Verbrecherfamilien, Sheldan Adelson und ihre Kollegen und sabbatäische Fanatiker.

Für diejenigen, die in dieser Frage neu sind, die Sabbatäer sind eine fanatische Gangster-Sekte, die glaubt, sie müsse die Endzeitprophezeiung aus der Bibel durchführen. Sie geben vor, Christen, Muslime und Juden zu sein, um zu versuchen, die Regierungen der Welt und Militärbehörden zu manipulieren, damit ihr Armageddon passiert. Ihr Gründer war ein Verrückter namens Sabbatai Zwi, der behauptet, der Messias zu sein und später vorgab, zum Islam konvertiert zu haben, um sein Leben zu retten.

Es gibt etwa eine Millionen in seiner Sekte, von denen sich viele in hohen Machtpositionen in Israel, den USA, Europa, dem Iran und den Golfstaaten befinden. Sie haben mehrere Nuklear- (z.B 311) und andere (z.B. 911) Angriffe durchgeführt als Teil ihrer Plans. Diese Sekte muss aufgelöst werden.

Also, wenn wir alle aus unserem Sommerurlaub zurückkehren, muss jede und jeder von uns Maßnahmen ergreifen, um mehr Druck auf die Befehlskette auszuüben und ihre Führung dazu zwingen, endlich zu handeln. Greift zu euren Telefonen und ruft das Pentagon, das FBI, den CIA, die Polizei und alle anderen an, von denen Ihr meint, sie seien in der Position, um Verhaftungen vorzunehmen.

Die Verbrecher an der Macht müssen entfernt werden und die Kontrolle über das Finanzsystem muss den Menschen zurückgegeben werden. Wenn die Führer dieser Agenturen nicht handeln, dann müssen wir von unten Druck machen, sie zu ersetzen mit Führern, die bereit sind zu handeln. Kein gigantisches Raumschiff, gefüllt mit freundlichen Außerirdischen, wird diesen Planeten retten, wir müssen es selber machen. Wie das Sprichwort sagt: „Wenn du etwas richtig machen willst, dann musst du es selber tun.“

Im nächsten Bericht am 7. September werden wir zusammenfassen, was wir in Kanada in diesem Sommer herausfanden. Wir werden auch darüber berichten, wie die eigentliche Schlacht voran kommt, die Menschheit zu befreien und den Planeten Erde zu retten.

http://antimatrix.org/Convert/Books/Benjamin_Fulford/Benjamin_Fulford_Reports.html#small_scale_military_operation_would_be_enough_2015_09_01

Meine lieben Leser,

da es sich beim aktuellen Bogeintrag vom 24. August um einen allgemeinen, nicht-tagesaktuellen Beitrag handelt (Geheimgesellschaften), werde ich diesen zurückstellen und habe stattdessen ein News-Update v. 20. August übersetzt.

Ich bitte um Euer Verständnis

Dream-soldier