Das finstere Geheimnis hinter den intelligenten Stromzählern

Gestern ist uns von der Post ein Schreiben zugestellt worden, dass wir im Haus einen neuen Stromzähler, einen “Smart Meter” bekommen – Begründung – Eichfälligkeit und technische Weiterentwicklung. Doch Achtung – diese Geräte sind gepulst!

Hier der Brief Netz OÖ Smartometer

Sie laufen auf der Basis von Skalarwellen – das heißt:

  • Dieses Gerät wirkt intensiver wie ein dauerndes WLan
  • es kann alles im Haus dreidimensional darstellen, alle Bewegungen
  • es kann damit im Haus alles abgehört werden (Wlan-Funktion)
  • die Stimmung der Menschen kann manipuliert werden
  • die Bewohner des Hauses können krank gemacht werden
  • manche meinen, das Haus kann man damit auch in die Luft sprengen

usw. also lasst das niemals zu. In Frankreich, den USA und anderen Ländern lassen die Menschen diese Überwachungs- und Manipulationsmonster schon wieder ausbauen.

Interessant, gestern hat mich aus Dänemark ein Deutscher angerufen, der schon seit einiger Zeit kämpft, dieses Ding nicht ins Haus und auch nicht an die Grundstücksgrenze zu bekommen. Die machen riesig Druck. Bei Gericht hat er den Ablauf gestoppt und der Richterin erklärt, was das Ding macht. Er hat sie auch gefragt, ob sie Kinder und Enkelkinder hat. Die Richterin hat angefangen zu weinen, als sie erfuhr, worüber sie entschied, Menschen dafür verurteilte, weil sie sich schützen wollten.

Richter wissen nicht, worüber sie richten. Die arbeiten nur mit Papier und Personen (Sachen), nicht mit Wissen was sie tun und auch nicht mit Menschen.

Klärt sie auf!

Hier zum sehr interessanten Bericht aus Terra germania

Das finstere Geheimnis hinter den intelligenten Stromzählern

Intelligente Stromzähler: Schweden als Einfallstor für ganz Europa

In den USA und in Schweden hat eine Entwicklung begonnen, die bald auch bei uns Einzug halten dürfte. Dabei handelt es sich um die Etablierung von sogenannten “intelligenten Stromzählern” (ein anderer Name ist “Energybox”), welche offiziellen Aussagen zufolge den Verbrauchern dabei helfen sollen, ihren Stromverbrauch zu senken. Die neuen Stromzähler werden von den großen Stromkonzernen massiv beworben, wobei Schweden als “Einfallstor” für ganz Europa betrachtet werden muss.

In diesem Zusammenhang verabschiedete die schwedische Regierung ein Gesetz, wonach keiner mehr Geld für Strom bezahlen soll, als er tatsächlich verbraucht hat. Schnell warteten die schwedischen Stromkonzerne mit der Aussage auf, dass man in jedem Haus einen kleinen digitalen Rechner mit Sender einbauen will. Die offizielle Erklärung: Man brauche den neuen Zähler nur einmal ein der Woche ablesen, um den Stromverbrauch festzustellen, damit man nicht zuviel bezahlt. In Schweden sind viele Bürger gar nicht erst informiert worden; man hat ihnen die Energybox gleich in ihr Haus “implantiert”.

Schauen wir uns das Ganze gemeinsam etwas genauer an: Der neue Stromzähler verfügt über einen GPRS-Sender mit einer UMTS-Frequenz. Da es sich um Breitband handelt, ist das System zu jeder Tages- und Nachtzeit aktiv. Die Energybox muss als Doppelsystem auf PLC-Basis (= Powerline Communication) verstanden werden.

Im Klartext: Es erfolgt nicht nur eine massive Bestrahlung mit 3G-Wellen; die radarähnlichen Mikrowellen verwandeln das ganze Haus darüber hinaus in eine gepulstes hochfrequentes elektromagnetisches Feld. Damit nicht genug: Der digitale Stromzähler schließt das Haus auch an das Internet an.

Das heimliche Ziel: totale Kontrolle und Schädigung der Gesundheit

Warum soll der intelligente Stromzähler jetzt urplötzlich auf breiter Front in ganz Nordamerika und in Europa eingeführt werden? Ganz klar: Die Energybox verwandelt das Elektro-System in ein hocheffizientes Kommunikationssystem. Das Ziel lautet somit: totale Kontrolle!

Regierungen und Geheimdienste haben es mit dem digitalen Zähler sehr viel leichter, jede wie auch immer geartete Kommunikation zu überwachen (da der Zähler jetzt erstmals mit dem Internet verbunden ist).

Das bedeutet: E-Mails lesen, Telefone abhorchen, Faxe einsehen – das ist jetzt alles sehr viel einfacher. Das andere Ziel: Die massive hochfrequente GSM- und 3G-Dauerbestrahlung führt zu extremen Gesundheitsschäden. Man kann sagen, dass der digitale Stromzähler ein neues 3G-Internet-System ist – dieses verseucht sowohl das Stromnetz als auch das ganze Haus.

Das (heimliche) Ziel: Die totale Kontrolle der Häuser und des menschlichen Bewusstseins. Der intelligente Stromzähler muss somit als höchst effizientes Bewusstseinskontrollgerät angesehen werden.

Aus Schweden liegen bereits die ersten Erfahrungen vor. Es zeichnet sich ab, dass die Energybox insbesondere für Epileptiker extrem gefährlich ist. Es kam nach Installierung des neuen Stromzählers bei verschiedenen Personen dieser Personengruppe zu plötzlichen (oftmals tödlichen) Schlaganfällen.

Offiziell ist natürlich alles in Ordnung, da diese (mittlerweile verstorbenen) Menschen ja “erheblich vorbelastet” und “seit Jahren chronisch krank” waren. Im Klartext: Der digitale Stromzähler hatte mit diesen Todesfällen natürlich “nichts zu tun”.

Weitere Begleiterscheinungen der intelligenten Stromzähler: Flackernde und explodierende Lampen, Telefone funktionieren nicht, exorbitant gestiegene Strahlung in der Stromleitung, ständig wiederkehrende Störungen im Internet- und E-Mail-Verkehr, Bewusstseinstörungen sowie Persönlichkeitsveränderungen.

Quelle Text: http://www.goldseiten.de/artikel/15928–.html?storyid=15928

siehe auch: www.allinformierendes.de und

Intelligente Stromzähler als Krebsauslöser

Im US-Bundesstaat Kalifornien häufen sich die Proteste gegen intelligente Stromzähler, die dort laufend eingeführt werden. Neben Straßenblockaden haben bereits Bezirke beschlossen, dass die Installation vorübergehend auf Eis gelegt werden soll, bis man mehr über die potenziellen Gesundheitsrisiken weiß. Eine neue Studie belegt eine übermäßige Strahlenbelastung durch die neuen Zähler.

Ein kleiner Landkreis nördlich von San Franicsco hat kürzlich in einer Verfügung beschlossen, die Einführung der intelligenten Zähler (auch “Smart Meter” genannt) ein ganzes Jahr lang zu stoppen. Die Verfügung betrifft etwa 70.000 von insgesamt 260.000 Einwohnern von Marin County. Als Begründung für die Aktion wird ein potentielles Gesundheitsrisiko genannt, das von den neuen, elektronischen Zählern ausgehen soll. Herz-Rhythmus- und Schlafstörungen, Tinnitus, Krebs sowie Angstzustände werden immer wieder als mögliche Folgen von einer zu hohen Strahlenbelastung genannt. …

Quelle: http://futurezone.at/future/544-intelligente-stromzaehler-als-krebsausloeser.php 

 

10 Kommentare zu „Das finstere Geheimnis hinter den intelligenten Stromzählern“

  1. unfassbar dämlicher Unsinn. Aber frei nach dem Motto: was der Bauer nicht kennt…
    Der Aufbau eines smartGrid (intell. Stromnetz) wird auf Beschluss der EU durchgeführt. Die smartMeter sind ein wesentlicher Baustein für ein smartGrid. Die totale Überwachung wird laut Gesetz ausschließlich dem Stromkunden zugestanden. Alle anderen Marktteilnehmer dürfen nur die für sie relevanten Daten erheben. Der Stromkunde kann dies auch jederzeit kontrollieren.
    Die zahlreichen Vorteile der smartMeter überwiegen die etwas höheren Kosten (Ferraris Zähler ca. 20 €; smartMeter ca. 50 € EK Preis für Energieversorger) bei weitem. Sehr interessant sind die Aussagen über die Gesundheitsgefährdungen. Wenn dem tatsächlich so wäre, wären viele Kollegen, Mitarbeiter bei Partnerfirmen und ich selbst schon lange tot. Aber ich lebe noch, obwohl ich jahrelang neben zahlreichen smartMetern gearbeitet habe…

    Wenn man sich nicht wirklich mit dem Thema auskennt, sollte man sich doch bitte erst informieren und nicht solch einen hanebüchenen Unsinn in die Welt setzen.

    Liken

    1. Das NWO-Konzept will die totale Überwachung. Wäre das nicht das Ziel, dann könnten einfach Ableser eingebaut werden, dann könnte man selber entscheiden was man will. Ich habe mit Technikern kommuniziert, die sich mit diesen Dingen auskennen, die das studiert haben. Die sind vielleicht noch nicht so manipuliert wie diejenigen die damit arbeiten. Ich jedenfalls will kein solches Gerät.
      Es gibt die 180° Regel, stelle die offizielle Version auf den Kopf und Du bist richtig, was als gesund angepriesen wird, ist gefährlich, was als gefährlich eingestuft wird ist gesund und wird verboten, was der Sicherheit dient öffnet der Überwachung Tuer und Tor, die Gesetzeshüter (u.a. Verfassungsschutz) begehen die Verbrechen (halten sich nicht einmal an ihre eigenen Regeln), die Menschen, die ihre Rechte oder Ansprüche wahr nehmen, gelten als Terroristen usw.
      Das ist keine Theorie, das ist erfahrener Alltag.

      Liken

  2. Hallo zusammen – wir klären darüber seit vielen Jahren (2009) auf – es gibt keinen Zwang für die neuen Stromzähler – höchste Gesundheitsgefahr!!! Bespitzelung!!!
    Neue Stromzähler unbedingt verweigern!!!!

    https://wissenschaft3000.wordpress.com/2015/07/16/warnung-oesterreich-neue-stromzaehler-es-gibt-keinen-zwang-fuer-bespitzelung-durch-die-energie-box-smartmeter-stromzaehler-verweigern-sie-unbedingt-den-einbau-gesundheitsgefaehrdung/

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.