Warum das Elektroauto sterben musste …

Warum verbrennen Fahrzeuge nach wie vor in einem aufwendigem Prozess eine wertvolle Ressource, anstatt einen auf eine saubere Umsetzung der Energie durch Elektroautos zu setzen?

Warum das Elektroauto sterben musste (Who Killed the Electric Car?) ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahre 2006 von Chris Paine. Er zeigt im Film, wie im Jahr 1990 die Einführung von Elektroautos durch Industrie und Politik nicht nur behindert, sonder quasi völlig behindert und aufgehalten wurde. Der Film erzählt dies anhand der Geschichte des General Motors EV1, wie absurd die komplette Geschichte abgelaufen ist, dass sogar am Ende entgegen der Kundenwünsche, die Fahrzeuge von GM unter Polizeischutz abgeholt und verschrottet wurden. Da wird man als Zuschauer nicht nur einmal den Kopf schütteln.

Wie die Politik große SUVs um ein vielfaches förderte. Umweltschutzgesetze des California Air Resources Board, so geändert wurden, dass der EV1 keine Chance mehr hatte. Die damals führende Akkutechnologie der Ni-MH-Akkus wurde plötzlich an die Ölindustrie (Texaco – Chevron) verkauft und die hielten dann ordentlich den Finger drauf.

Der Film ist mehr als nur bloße Verschwörungstheorie und zeigt die Verflechtungen und Machenschaften von Automobilherstellern, Ölindustrie und Regierungen. Zudem werden auch die Technologien der Elektroautos, Batterien/Akkus und der Wasserstofftechnologie beschrieben.

Auch bekannte Stars und Persönlichkeiten werden dort gezeigt, welche zum damaligen Zeitpunkt ein Elektroauto fuhren, wie zum Beispiel Mel Gibson, Tom Hanks, Alexandra Paul, Peter Horton, und Ed Begley, Jr..
Quelle:http://www.elektroautosforum.de/

Alternativ:
1996 tauchten überall Elektroautos in Kalifornien auf. Sie waren leise und schnell, verursachten keine Abgase und fuhren ohne Benzin.

10 Jahre später haben wir Krieg in Ölländern, steigende Ölpreise, globale Erwärmung…..und trotzdem wurden all diese Autos zerstört.

Mangelndes Kundeninteresse oder Verschwörung?
Dieser Dokumentarfilm zeigt die Geburt eines der ersten serientauglichen Elektroautos (EV1) und wie es trotz monatelangen Aktionen von Bürgerbewegungen und Kunden zwar zurückgefordert aber dennoch verschrottet wurde.

Links:
http://whokilledtheelectriccar.com/
http://de.wikipedia.org/wiki/Warum_da…

Link to search for original english version on Google:
https://www.google.de/search?q=who+ki…

Russlands ultimativer Schwarzer Schwan gegen den Westen

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 20.12.2014


Dr. Paul Craig Roberts im Gespräch mit Eric King von King World News,
veröffentlicht am 20.12.2014


paul-craig-robertsDr. Roberts: “Ich habe mir heute die Nachrichten angehört und all diese selbstgerechten Menschen waren einfach glücklich, allen mitzuteilen, dass sie Russland endlich in den Boden gestampft haben, dass ‘Russland jetzt fertig‘ ist, dass Russland ruiniert und ‘bald ein amerikanischer Vasallenstaat ist, so wie es sein soll.‘. Ich habe mir diesen Blödsinn angehört und gedacht: ‘Wie können Menschen so restlos dämlich sein?‘, aber sie sind es und in Washington sind sie genauso dämlich.

Und derweil, als Teil dieses Prozesses Eric, dürften wir erleben, wie Russland einen Schwarzen Schwan freisetzt, der das gesamte westliche Kartenhaus zum Einsturz bringt. Angenommen die russische Regierung sagt: ‘Nun, da der Angriff auf den Rubel politisch motiviert ist und ihr Jungs den Rubel attackiert und uns so viel Ärger damit macht, werden wir die nächste Tranche unserer Schulden, die Anfang 2015 fällig wird, einfach nicht zurückzahlen.‘.

Das europäische Bankensystem würde zusammenbrechen, weil diese Banken entsetzlich unterkapitalisiert sind. Einige von denen haben Kredite an Russland vergeben, die fast deren gesamte Kapitalbasis absorbiert. Die Russen brauchen also gar nicht den Bankrott erklären, sie können einfach sagen: ‘Wir werden dieses Jahr nicht zahlen. Das machen wir später, wenn der Rubel sich stabilisiert hat.‘ (er lacht)

Sie verstehen die Auswirkungen einer solchen Entscheidung der Russen auf den Westen. Und angesichts all der Verbindungen und Vernetzungen; als Lehman Brothers zusammenbrach, hatte dies ungefähr die gleichen negativen Auswirkungen auf Europa, wie auf die Vereinigten Staaten.

Was würde danach passieren? Wer weiß? Es gibt überall jede Menge Derivate und Credit Default Swaps. Wir wissen, dass diese Derivate inzwischen ein Vielfaches des Bruttosozialproduktes der Welt umfassen und niemand weiß wirklich, wer die ganzen Gläubiger sind. Wer weiß, welche Auswirkungen ein Zusammenbrechen der europäischen Banken auf diesen Derivate-Stapel haben würde? Das ganze westliche System ist ein Kartenhaus und es beruht auf nichts anderes als Marktmanipulationen. Es bedarf also keines besonders starken Stoßes, um es zu Fall zu bringen.

Der größte Schwarze Schwan überhaupt, Eric; falls die Russen wirklich ärgerlich werden, dann bauchen sie nur den europäischen Regierungen sagen: ‘Wir verkaufen kein Gas oder irgendeine andere Art von Energie mehr an NATO-Mitglieder.‘. Die Konsequenz wäre der vollkommene und totale Kollaps der NATO. Nicht einmal ein Marionetten-Staat wie Deutschland wird die Menschen sich zu Tode frieren, die Fabriken schließen und die Arbeitslosenquote auf 40 Prozent steigen lassen. Das wird schlicht nicht passieren – es wäre das Ende der NATO.

Wann immer also die Russen die NATO zerstören wollen, dann ist das alles, was sie tun müssen. Sie brauchen nur die Marionette Merkel anrufen, die Marionette Hollande, die Marionette Cameron, und sagen: ‘Euch Leuten gefällt es wirklich in der NATO zu sein, aber lasst euch etwas gesagt sein: Wir verkaufen NATO-Mitgliedern keine Energie mehr.‘. Damit ist die NATO am Ende und das ist dann das Ende der amerikanischen Macht.

Etwas Derartiges würde so viele Schwarze Schwäne aufsteigen lassen, dass jedes Banksystem vermutlich kollabieren würde. Denn wenn die deutschen Banken die Schließung der deutschen Industrie vor Augen haben, was zur Hölle passiert dann mit den Banken?

Putin hat also alle Karten in der Hand und Washington keine Einzige. Putin wird Russland nach Osten umorientieren und dann werden Russland, Indien und China die Führungsrolle in der Welt übernehmen. Dies wird 2015 beginnen.“

>>> zum Original-Beitrag bei King World News

Monsanto – Mit Gift und Genen

 Ob Monsanto, Soros, Rothschild, Rockefeller (die letzten drei sind ja wohl auch die Mehrheitseigner von Monsanto) und so weiter und so fort….die USA ist der Hort, von dem sich die Pest in den Organismus der Menscheit ausbreitet! Verklagen? hahaha….die machen sich vor lachen in die Hose! Da geht nur Auge um Auge, Zahn um Zahn! Wie wære es wenn man einige der Eigentuemer einfængt und Sie mit ihrem eigenem Gift füttert! Die müssen sehen, wie es ist, wenn sie selbst davon betroffen sind, das schafft Bewusstsein, ein viel wacheres Besusstsein. Ursache und Wirkung direkt beieinander.