Was geht ab in New York – Massendemonstrationen

In unseren Hampelmannmedien reden sie von ein paar Tausend protestierenden. In Wirklichkeit sind es riesige Massen. Das habe ich schon aus privaten Quellen des öfteren gehört. Die Menschen in den USA lassen sich dieses dunkle, drekige System nicht mehr gefallen. Neben den Diskriminierungen gegenüber Schwarzen gibt es viele andere Gründe für solche Kundgebungen!

LIVE – Millions march in NYC

Anti-police-brutality protesters are due to take to New York’s Washington Square Park on December 13 to “demand justice” for slain African-American men Michael Brown, Eric Garner and Akai Gurley.

Facebook: http://www.facebook.com/Ruptly
Twitter: http://twitter.com/Ruptly
LiveLeak: http://www.liveleak.com/c/Ruptly
Vine: https://vine.co/Ruptly
Instagram: http://www.instagram.com/Ruptly
Google Plus: http://google.com/+RuptlyTV
YouTube: http://www.youtube.com/user/RuptlyTV
DailyMotion: http://www.dailymotion.com/ruptly
Video on Demand: http://www.ruptly.tv

Seltene Erden – Die dunkle Seite der Hightech-Metalle

Jahrtausende schlummerten sie in der Erde, niemand ahnte, dass es sie überhaupt gab. Heute sind sie ein unverzichtbarer Bestandteil von Hightech-Produkten wie Smartphones, Hybridautos oder Windturbinen: Seltene Erden. 17 Metalle, deren Gewinnung erhebliche Nachteile mit sich bringt: Denn sie ist kostspielig, verschmutzt die Umwelt, erzeugt radioaktiven Müll und zerstört Landschaften. Die Metalle können nicht einfach abgebaut werden wie Kohle, da sie immer im Verbund mit anderen Erzen und Mineralien auftreten.

Um Seltenerdmetalle zu gewinnen, werden diese Verbindungen hoch erhitzt und mit Salz- und Schwefelsäure und anderen aggressiven Chemikalien dazu gebracht, sich zu trennen. Trotz der negativen Folgen für die Umwelt will niemand auf sie verzichten. Deshalb forschen Wissenschaftler weltweit nach Möglichkeiten, die Hightech-Metalle in unseren Produkten zu ersetzen, sie intelligent zu recyceln und sauberer zu fördern.

Die Wissenschaftsdokumentation führt rund um den Globus: unter anderem nach China, dem Weltmarktführer in der Förderung der Seltenen Erden. Allerdings hat man hier auch mit den größten Umweltverschmutzungen zu kämpfen. Und in den USA wurde in Kalifornien gerade die drittgrößte Seltenerd-Mine der Welt wiedereröffnet – mit neuester Technik und höchsten Umweltstandards.

In Deutschland und Österreich besucht die Dokumentation Weiterverarbeiter und Anwender von Seltenen Erden, die die Komplexität ihrer Prozesse und Produkte vorführen. Wissenschaftler in europäischen und amerikanischen Forschungslabors weihen den Zuschauer in ihre neuesten Ergebnisse bei Substitution und Recycling der Metalle ein. Ein deutsch-französisches Forschungsschiff birgt Manganknollen vom 4.000 Meter tiefen Meeresboden im Pazifik – eine alternative Seltenerdquelle?

Die Umsetzung wird an der Jacobs University in Bremen erforscht. Und die Dokumentation begleitet eine Probebohrung nach Seltenen Erden in Sachsen. Hier könnte schon bald eine Mine entstehen, in der kein radioaktiver Abfall anfällt.

Regie: Christian Schidlowski

Erstausstrahlung: 16.01.2014

Lizenz: Gemeinfrei für deutsche und französische Staatsbürger. Produziert 2013 im Auftrag von arte im Auftrag der deutschen und französischen Staatsbürger.

Über die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft unserer Erde – das ganze Buch

Veröffentlicht am 3. Dezember 2014 von Taygeta

Bedeutungsvolle Mitteilungen von David, dem Inuakiner

Der 7-jährige David berichtet über seine Herkunft vom Planeten Inua, warum er sich hier auf der Erde inkarniert hat und was in der allernächsten Zeit mit der Erde und uns Menschen geschehen wird. Aryana Havah hatte die Gespräche mit David aufgezeichnet und in dem fesselnden, informativen und erhellenden Buch mit dem Titel «Inuakiner – das in mir lebende Reptil» veröffentlicht.

DavidDavid wurde von seiner Mutter zur Kinderpsychologin Aryana Havah gebracht, weil er  „eine Stimme in seinem Kopf hört, als würde jemand mit ihm telefonieren“, und der Junge erklärte, dass diese Stimme gewollt oder ungewollt auf seine im Inneren gestellten Fragen antworte und zu Aghton gehöre, der wie David selbst vom Planeten Inua stamme. Dieser Planet gehöre zu einem Sternsystem in der Gegend des Orion. David sagt, er sei durch Reinkarnation auf die Erde gelangt, und er beschreibt im Verlaufe der Gespräche die genauen Umstände seines Inkarnationsvorgangs.

Hier geht es zum Gesamten Interview/Buch transinformation.net/wp-content/uploads/2014/12/inuakiner_aus_dem_orion.pdf

Interview von Cobra & Untwine vom 5. November 2014 (2) Atlantis – Lemurien

Quelle transinformation.net/interview-von-cobra-untwine-vom-5-november-2014-2

U: Du hast gesagt, dass Irland Teil von Atlantis war? [C: Ja]. Gab es andere Teile Europas, die dies auch waren?

C: Die Westküste von Frankreich war Teil von Atlantis, die Adria auch. Die meisten der Küsten im Mittelmeer gehörten Atlantis an und Ägypten war eine atlantische Kolonie.

U: Bedeutet das nicht, dass der Kontinent von Atlantis Europa berührte?

C: Nein. Der Kontinent von Atlantis war im Atlantischen Ozean, aber es gab atlantische Kolonien im gesamten Mittelmeerraum.

U: War Hawaii Teil von Lemuria?

C: Ja.

U: Und auch die Westküste der USA und Kanadas?

C: Ja.

U: Ist es wahr, dass die Haare auf dem Kopf wie eine Verlängerung des Nervensystems wirken, die helfen, die Umwelt zu fühlen und helfen psychische Fähigkeiten zu haben?

C: Das Haar wirkt wie eine Antenne, die uns unterstützt uns mit höheren spirituellen Dimensionen zu verbinden.

U: Ok. Deshalb ermutigt die Kabale die Menschen ihre Haare zu schneiden, vor allem die Männer.

C: Ja, deswegen gibt es einen Trend, die Haare so kurz wie möglich zu schneiden, weil die Kabale den Menschen geistig unterdrücken will.

U: Sind die Tiere von den dunklen Kräften deformiert worden, zum Beispiel die ganze Gewalt in der Nahrungskette, mit den Tieren, die beissen und solchen Dingen?

C: Ja. Sie wurden von den Archons mit negativer ätherischer Energie beeinflusst. Die Behandlung der Tiere auf diesem Planeten ist unaussprechlich, es sollte nicht toleriert werden.

U: Du hast gesagt, dass die Astralebene von der Dunkelheit fast befreit sind?

C: Ja, die Situation auf der Astralebene ist erheblich besser als noch vor 5 Jahren.

U: Dies ist die emotionale Ebene? [C: Ja]. Ok, also warum haben die Menschen immer so viele emotionale Probleme, wenn die Ebene heller ist?

C: Sie ist noch nicht völlig klar, aber es ist viel besser. Die meisten der Emotionen werden von den Archons und der Chimera-Technologie auf der ätherischen Ebene ausgelöst. Es ist auch möglich, Emotionen mit einer physischen und einem ätherischen Trigger auszulösen, und das ist genau das, was passiert.

U: Gibt es wirklich eine Evolution aus dem Mineralreich, zur Pflanze, zum Tier und dann zum Menschen, etc.?

C: Dies ist der Fall für einen Teil der Menschheit, aber nicht für die Menschen, die aus anderen Sternensystemen kamen.

U: Es scheint, dass die Pflanzen und Bäume weit entwickelt sind.

C: Ja, sie sind es. Sie haben ihr eigenes Bewusstseins und sind viel mehr mit dem Licht verbunden.

U: Also entwickeln sich die Menschen aus einem Baum, oder kann man auch Mensch sein und dann wieder ein Baum?

C: Nein, die Evolution geht nie wieder zurück. Es geht nur noch vorwärts.

U: Aber einige Wesen kamen aus höheren Ebenen und sind nun zurück in der physischen Ebene?

C: Ja, aber das wird nie wieder passieren.

U: War es nur, um den Planeten zu befreien?

C: Es war um die Dunkelheit auf diesem Planeten zu wandeln, ja.

U: Ok. Tragen Menschen auf anderen Planeten Kleidung und Schuhe, wie wir es tun? Haben sie auch das Gefühl, sie müssen ihren Körper verstecken?

C: Sie können Kleidung verwenden, um sich aufzuwärmen, aber sie verstecken ihren Körper nicht. Sie haben keine Minderwertigkeitskomplexe oder andere Arten von Unterdrückung, das gibt es nicht.

U: Kannst du ein Beispiele von Kontingenz in einer harmlosen Form geben?

C: Nun, die Wettermuster an einem normalen Tag. Sie sind sehr chaotisch. Man kann sie nicht vorhersagen.

U: Gibt es andere im Kosmos?

C: Wie die Sterne in der Galaxie um das galaktische Zentrum kreisen.

U: Das ist mit der Kontingenz verknüpft?

C: Ja, auch. Die Schwingungen der Sternenmuster. Sie sind sehr zufällig, es ist unmöglich, sie vorherzusagen.

U: Ok. Gab es schädliche Teile der Kontingenz, bevor die Dunkelheit erzeugt wurde?

C: Vor der Dunkelheit war nichts verletzend, aber es konnte sehr unangenehm sein.

U: Als damals die Dunkelheit geschaffen wurde, verschwanden dann die verletzenden Teile der Kontingenz aus dem Rest des Universums und wurden in diesen Wesen konzentriert?

C: Sie wurde in ein paar Galaxien konzentriert, in dieser lokalen Gruppe von Galaxien, und dann wurde sie langsam umgewandelt.

U: Ok. So wurde dann die Situation für den Rest des Universums besser?

C: Ja.

U: Stimmt es, dass einige Wesen im befreiten Universum Technologien haben, um den eigenen Körper zu schaffen? [C: Ja]. Kannst du erklären, wie es funktioniert?

C: Sie haben sehr fortgeschrittene Klon-Technologien und noch fortschrittlichere Wesen haben Materialisations-Kammern, die tatsächlich Körper aus ätherischen Substanzen erschaffen können, eingeformt in die physische Ebene.

U: Ich und andere Menschen haben häufig Sterne gesehen, die sehr niedrig am Horizont sind, die in Farben blinken. Kannst du das erklären?

C: Es ist ein bestimmtes Phänomen, welches passiert, weil die Atmosphäre nicht vollständig rein ist. Es gibt Strömungen in der Atmosphäre, und wenn das Licht eines Stern einen sehr langen Weg in der Atmosphäre zurücklegt, reflektieren unterschiedliche Teile des Strahls. So zum Beispiel bei einem Sonnenuntergang. Wenn die Sonne hoch über Horizont steht sieht sie fast gelblich-weiß aus. Wenn sie näher an den Horizont kommt, wird sie immer röter und röter und wenn sie sehr nahe am Horizont ist, kommt es zum so genannten grünen Blitz. Dies geschieht, weil bestimmte Wellenlängen mehr als andere absorbiert werden, wenn ein Stern sich sehr nahe am Horizonts befindet. Wenn der Stern also sich dem Horizont annähert, werden bestimmte Wellenlängen durch die Atmosphäre stärker absorbiert als andere, so dass diese Erscheinung des Blinkens der Sterne und der wechselnden Farben auftritt.

U: Was ist dieser grüne Blitz, wenn die Sonne untergeht?

C: Wenn die Bedingungen sehr gut sind, kann in der Regel – wenn der letzte Teil der Sonne unter den Horizont geht – eine schöner grüner Lichtblitz geschehen.

U: Ok. Gibt es immer noch immer einige Graue (Greys) auf diesem Planeten?

C: Es gibt einige Leute, die als Graue in menschlichen Körpern inkarniert sind, aber nicht in den Körpern der Grauen.

U: Gibt es einige auf den nicht physischen Ebenen?

C: Auf den nicht-physischen Ebenen, ja.

U: Und sind sie alle negativ?

C: Einige von ihnen ja, einige von ihnen sind zum Licht übergetreten, wie wir sagen.

U: Und dann verlassen sie den Planeten?

C: Ja, sie werden vom Planeten weg eskortiert.

U: Was ist ihr Ursprung?

C: Viele von ihnen kommen aus Sternensystemen, die Teil der Draco-Allianz in diesem lokalen Sektor der Galaxie sind.

U: Sie sind eine natürliche Rasse, keine Manipulation.

C: Natürlich wurden sie von den Archons manipuliert, aber jetzt entwickeln sie sich darüber hinaus weiter.

U: Sie wurden also nicht von den Archons geschaffen?

C: Nein.

U: In der Grafik im Beitrag über das Plasma zeigst du die 7 Ebenen der Existenz. Existiert jedes Wesen im Universum immer auf allen sieben Ebenen zur gleichen Zeit?

C: Wir haben unseren göttlichen Funken, der in den höheren Ebenen existiert und natürlich, wenn wir auf der physischen Ebene inkarnieren, haben wir auch den physischen Körper und alle höheren Körper in allen sieben Dimensionen.

U: Aber einige Wesen gibt es nur auf den höheren Ebenen?

C: Ja.

U: Also, wenn jemand auf der physischen Ebene inkarniert, handelt der Astralleib unabhängig vom physischen Körper oder agieren sie zusammen?

C: Alle Körper sind im Bewusstsein verbunden, so dass sie voneinander abhängig sind und es gibt zu einem gewissen Grad eine Rückkopplungsschleife zwischen allen Körpern.

U: Kann der Astralkörper etwas anderes tun als der physische?

C: Ein Teil des Astralkörpers ist immer mit dem physischen Körper verbunden, jedoch haben Teile des Astralkörpers ein unabhängiges Leben, ja.

U: Ok. Und das gleiche mit dem Ätherischen?

C: Ja.

U: Und haben die Körper in etwa die gleiche Form, wie zum Beispiel, wenn wir uns in einem humanoiden Körper in der physischen Ebene befinden, ist es die gleiche Form in der Astralebene?

C: Nicht immer.

U: Und in den höheren Ebenen?

C: Ja.

U: Sind die 7 Chakren an diese Ebenen angeschlossen?

C: Ja. Diese 7 Chakren sind tatsächlich mit den 7 Schöpfungsebenen verbunden.

U: Ok. Also entspricht jedes Chakra jeder Ebene?

C: Ja auch. Es gibt andere Zusammenhänge. Dies ist ziemlich kompliziert, aber -ja- das ist auch Teil der Situation.

U: Gibt es mehr als 7 Chakren?

C: Es gibt viele Chakren in einem menschlichen Körper.

U: Mehr als 7?

C: Ja viele mehr.

U: Oh ok. So ungefähr wie viele?

C: Zehntausende von Chakren. Es gibt an jedem Schnittpunkt zwischen zwei Nadis (Energiekanälen) auch ein Chakra.

U: Ok. Für alle?

C: Ja.

U: Nun, wenn das Universum sich wieder zusammenzieht, werden die unteren Ebenen wieder mit den anderen zusammengeführt und verschwinden?

C: Sie werden tatsächlich wieder zurück zur Quelle aufsteigen.

U: Also werden sie verschwinden?

C: Ja. Sie werden aufgestiegen sein, in die Quelle absorbiert.

U: Also sind die Manas-Ebene und die darüber liegenden jetzt klar?

C: Sie sind frei von Dunkelheit, aber es gibt immer noch einige Anomalien dort. Sie sind also nicht perfekt, aber es gibt keine Dunkelheit mehr.

U: Und jenseits der Buddhi-Manas gibt es keine Finsternis?

C: Es gibt jenseits der höheren mentalen Ebene keine Dunkelheit, nirgendwo, niemals. Es ist nicht möglich.

U: Also, wo befindet sich der Schleier, der die Tachyonen auf diesen Ebenen blockiert?

C: Er befindet sich auf der physischen und ätherischen Ebene und bis zu einem gewissen Grad auf der Astral- und unteren mentalen Ebene.

U: Ok, es ist auf allen von ihnen. [C: Ja]. Gibt es die Plasma-Ebene auf allen Planeten?

C: Ja, aber sie ist auf anderen Planeten fast nicht spürbar.

U: Konnte Island wirklich zu einem gewissen Grad die Kabale loswerden?

C: Bis zu einem gewissen Grad, aber nicht vollständig.

U: Ok. Du hattest bestätigt, dass das Männliche Handeln und Individualität ist und das Feminine Empfänglichkeit und die Einheit, ja?

C: Ja.

U: Es scheint mir, dass sie beide unterdrückt werden. Es gibt manchmal eine verzerrte Einheit und alle müssen gleich sein. Alles in Konformität.

C: Das gerade ist nicht Einheit, es ist Kontrolle.

U: Aber wurde es nicht durch eine Art verzerrter Weiblichkeit getan?

C: Ja, das kann es. Eigentlich sind beide Aspekte auf diesem Planeten gestört.

U: Es scheint, dass das Männliche ebenfalls unterdrückt ist. Für die Menschen ist es schwierig, die Initiative zu ergreifen und in Aktion zu treten.

C: Ja, es wird unterdrückt. Gesunde männliche Initiative ist auf diesem Planeten stark unterdrückt.

U: Warum sprechen wir dann mehr über das Weibliche und nicht über beides zusammen?

C: Dies deshalb, weil es in der Vergangenheit so ein grosss Ungleichgewicht gab, weil das Weibliche noch mehr unterdrückt wurde. Natürlich bist du und sind alle anderen mehr als willkommen, über das gesunde Männliche zu sprechen. Es ist auch sehr wichtig. Wirklich in inspirierende Aktion zu treten ist einer der Schlüssel zur Befreiung des Planeten.

U: So dass wir wirklich in Balance sind, ja?

C: Ja.

U: Du sagtest vorhin, dass, wenn es in Balance ist, die Dunkelheit nicht existieren kann. Kannst du dazu etwas sagen?

C: Ja, es ist sehr einfach. Wenn es Balance gibt, besteht Harmonie und die Dunkelheit kann nur existieren, wenn es eine Verzerrung und ein Ungleichgewicht zwischen verschiedenen Elementen der Schöpfung gibt.

U: Ok. Bitte sprich über die Energie der ganzen Schweizer Region. Es scheint sehr speziell. Die politische Situation ist immer anders. Dort ist CERN, die heiligen Stätten in Frankreich sind in der Nähe, der Untersberg und Venedig sind nicht weit. So scheint es, dass es einen starken Wirbel in dieser Region gibt.

C: Tatsächlich war die Schweiz durch die Kabale ausgewählt, um vom Rest der Welt isoliert zu werden. Sie wurde nicht überfallen und es gab keine Kriege, weil es als Finanzzentrum für die Kabale gewählt war. Und natürlich hat die Chimera-Gruppe dieses Land gewählt als Standort für das CERN, um mit ihren Experimenten weiter zu machen und ihre exotischen Waffen zu entwickeln.

U: Dann sind der RHIC in Long Island und das CERN die Orte, an denen sie die Strangelet-Bomben machen?

C: Nein.

U: Ok. Aber sie sind damit verbunden?

C: Long Island ist noch damit verbunden und das CERN nicht mehr. Es hat im CERN den letzten paar Monaten eine Menge von Änderungen gegeben, würde ich sagen. Die Situation hat sich geändert.

U: Es ist also nicht mehr aktiv auf diesen Aspekt?

C: Ja, es ist nicht mehr direkt aktiv mit der Chimera- Gruppe. Es gibt natürlich immer noch Projekte, bei denen geplant ist, dass sie im nächsten Jahr  wieder aufgenommen werden sollen. Jedoch ist die Chimera-Gruppe nicht mehr direkt im CERN beteiligt. Nicht in der Weise, wie sie es vorher war.

U: Ich habe gehört, dass St. Germaine vor der Revolution viel mit den Königen und Königinnen von Frankreich aktiv war, ist es wahr?

C: Ja, es ist wahr.

U: Was machte er mit ihnen, waren sie Marionetten der Archons?

C: Nicht alle von ihnen. Er versuchte, sie in einer positiven Weise zu beeinflussen, und er wusste genau, was mit der französisch Revolution geschehen würde. Obwohl die französische Revolution einen guten Start hatte, wurde sie von den Archons manipuliert und in eine Herrschaft des Terrors verwandelt. So warnte er bestimmte Personen davor und hat versucht, diese Änderung in einer mehr ausgewogeneren Weise zu führen. Natürlich war er nicht erfolgreich, weil die Leute ihm nicht zuhörten.

U: Gibt es noch viele Reptilien um den Planeten herum?

C: Es gibt noch immer einige, vor allem auf der unteren ätherischen Ebene, aber viel, viel weniger als noch vor einem Jahr. Die Zahl ist viel viel geringer.

U: Kannst du die Zahlen in etwa geben?

C: Nein.

U: Du hast also einen physischen Weg, um die Plejadier und den Widerstand zu kontaktieren. Wie oft kannst du es nutzen?

C: Im Grunde ziemlich oft. Oft genug, so dass ich eine ständige Aktualisierung über die Situation habe und zuverlässiges Intel darüber, kontinuierlich.

U: Bist du der einzige auf der Erde, der dies hat?

C: Ich möchte auf diese Frage nicht antworten.

U: Bist du auch mit einigen aufgestiegenen Meister in dieser Art und Weise in Kontakt?

C: Ich möchte auch diese Frage nicht beantworten.

U: Ok. Ich habe oft das Gefühl, dass die Störungen an den Wochenenden stärker sind. Ich dachte, vielleicht es ist, weil es am Wochenende Islamische, Jüdische und katholische Zeremonien gibt. Kannst du dazu etwas sagen?

C: Das, was in der Regel passiert ist, dass während der Woche die Leute sehr aktiv sind und sie neigen dazu, Dinge zu unterdrücken. Während des Wochenendes entspannen sie sich ein wenig mehr und alle unterdrückten Dinge kommen an die Oberfläche. So gibt es eine Menge mehr Emotionen, die freigesetzt werden. Und die Archons neigen dazu, dies mit ihren Technologien zu missbrauchen und die Chimera-Gruppe auch.

U: Was steckt hinter dem Ritual mit dem Würfel in Mekka?

C: Tatsächlich ist der Black Cube ein Symbol der dunklen Kräfte und sie verwenden ihn, um ihre Macht auf der physischen Ebene zu konsolidieren.

U: Was ist der kleine schwarze Stein, den jeder küsst?

C: Der schwarze Stein in Mekka ist nicht der schwarze Stein, von dem ich spreche.

U: Ja. Aber was ist er, wo kommt er her, warum ist er da?

C: Nach einer Legende gibt es ein kleines Stück Meteorit, welches in einer Ecke des Kabba in Mekka platziert wurde.

U: Hat es eine gewisse Macht oder ist es nur eine Geschichte für Menschen?

C: Das Objekt hat eine gewisse Macht, weil es in vielen okkulten Ritualen durch die dunklen Kräfte verwendet wurde.

U: Warum gibt es so viele esoterische Symbole in Hollywood-Filmen?

C: Eigentlich gibt es zwei Fraktionen in Hollywood, die negative Fraktion, die den Menschen durch die Symbole zu steuern versucht, und die positive Fraktion versucht, die Menschen durch die Symbole zu wecken.

U: Gibt es physisches Leben auf der Oberfläche anderer Planeten in diesem Sonnensystem?

C: Ja, es gibt unterirdische Basen auf einigen Planeten und einigen der Monde in diesem Sonnensystem.

U: Physisch? [C: Ja]. Aber nicht in der freien Natur?

C: Nein, die Bedingungen stimmen nicht. Man kann allenfalls einige Bakterien auf der Oberfläche des Mars finden, aber das ist es dann.

U: Wie können wir nach dem Event schliesslich sicherstellen, dass die Dunkelheit nie wieder so geschieht?

C: Ganz einfach, weil es genug Bewusstsein in diesem Universum gibt und die Lichtkräfte haben Technologien, die stark genug sind, um so etwas nie wieder geschehen zu lassen.

U: So, wenn das Universum sich wieder zusammenzieht und dann schliesslich wieder ausdehnt, wird dieses Gedächtnis gehalten werden?

C: Alles Bewusstsein wird erhalten bleiben, aber in erhöhter Weise in einer verfeinerten Art.

Ende des Interviews

Hypo Alpe Adria – Hypo Group Alpe Adria

Die ganze Wahrheit kommt ans Licht, wenn die sogenannte Elite (die Betrüger) ein Loch zuhält dann pfeifft es bei 10 anderen Löchern heraus, so auch bei der Hypo Alpe Adria.

Auf www.mauricepointner.at/hgaa.php

werden täglich neue Einträge gemacht die aufzeigen, wer Kredite bekommen hat und was noch offen ist. Allein daraus sieht man dass viel Schaden abgewendet werden könnte, würden diese aussehenden Gelder eingetrieben. Wobei man ja weiß, dass Giralgeld keine gültige Währungseinheit ist und somit auch niemand dafür aufkommen müsste, auch das österreichische Volk nicht. Aber der Betrug hat seine eigenen Gesetze und da ein Großteil der „Masse“ noch duckt, herrschen die „Betrüger“, noch.

Hier der Bericht

liebe steuerzahler, ihr alle habt das recht zu erfahren wie kredite seitens der hgaa vergeben wurden. optimistisch wie ich aber bin, gehe ich sehr wohl davon aus, dass alle beglückten ihre raten bedienen werden. das 18 milliarden euro geschenk unserer bundesregierung an uns alle, würde sich damit um eine nicht unwesentliche summe verringern. selbstverständlich möchte ich niemanden böses unterstellen – es gilt wie immer die „unschuldsvermutung“, ein geflügeltes wort welches fast täglich in den medien verwendet wird- trotzdem sollte hier einmal nachgehakt werden. brave ratenzahler werden kein problem damit haben, dass ich täglich fuenf neue kreditnehmer – von einer 148 seiten umfassenden liste – veröffentlichen werde. vermutlich werden aber auch einige davon in den nächsten tagen nicht mehr so gut schlafen können wie bisher. nachdem auf dieser liste aber nur unternehmen mit krediten in millionenhöhe aufscheinen und aufscheinen werden, muss sich der durchschnittsbürger keine sorgen machen, hier namentlich erwähnt zu werden.
viel spass beim durchstöbern des täglichen updates und die Seite mit den Einträgen

http://www.mauricepointner.at/hgaa.php

euer gernot ( selbst kreditnehmer, aber im würgegriff der santander consumer
bank )

anmerken möchte ich noch,dass mich nichts und niemand davon abhalten kann diese liste zu veröffentlichen.

€ in millionen

Die 5 Welten der Großmutter Erde – Die Reise

Quelle: wirsindeins.org/2014/11/29/die-5-welten-der-grosmutter-erde-die-reise

Eine schamanische Reise durch die fünf Königreiche der Mutter Erde

Von Walter B. Probst

Anmerkung:
Das folgende PDF, die Karte für die Reise durch die fünf Welten der Mutter Erde, hilft bei der Navigierung durch die verschiedenen Räder:
Die 5 Welten der Großmutter Erde Die Karte

Die Mutter Erde hat in ihrem Evolutionsprozess fünf Kinder geboren. Es sind ihre fünf Welten, die ein holographischer Ausdruck ihrer selbst sind. Es sind die fünf Königreiche die durch den Abstieg in die dunklen Ebenen ihre Kronen eingebüsst und verloren haben. Es ist der Seelenauftrag eines jeden Menschen durch die Schatten-Transformations-Arbeit sich selber und der Welt der Menschen, wieder die Krone aufzusetzen. Das Kronen-Chakra wieder zu öffnen, sodass das Gott gegebene Licht alle Reiche von Mutter Erde wieder durchflutet und erleuchtet.

So freut es mich, Dich als Kind der Mutter Erde wieder einmal auf die Reise durch ihre Welten mitzunehmen, die alle Teile unseres Mensch-Seins sind. Wir sind die Mutter. Sie erfährt sich durch uns. Viele Male sind wir hier in Carne (Inkarnation) gekommen und gegangen, um alle Welten durch sie zu erfahren. Untrennbar sind wir mit ihr verbunden. Täglich nährt und trägt sie uns, damit wir unsere Erkenntnisse auf und mit ihr durchleben können. Jedes Reich besitzt eine eigene Energie Choreographie, die entscheidend für die Navigation ist, für die Energie – Bewegung und deren Bestimmung.

Die Reise beginnt im Westen, dem Königreich der Mineralien. Dieses Reich entspricht unserem 2. Chakra, dem Mineralienrad. Es ist die substantielle Halter-Welt, die, einer Batterie gleich, alle Energien in sich speichert und hält. Die Mineralien sind die Knochen der Mutter Erde, die ihr die Stabilität und die Substanz gibt. Sie sind auch unsere Knochen, die im Knochenmark unsere DNS Aufzeichnungen enthalten. So heisst es, dass selbst in einem Sandkorn das ganze Universum enthalten ist. Gleich Mikro – Makro Kosmos.

  1. Den Zugang in die Mineralien Welt finden wir im Süden. Hier ist es der Sand, der vom Wasser zu feinsten Partikeln gemahlen wurde und den Humus als Grundlage für das Leben erschafft. Der Süden ist in der Energie Choreographie Geber – Halter.

  2. Im Westen sind es die Felsen, die Berge und Steine, die in ihrer Energie Choreographie als Doppel Halter die Stabilität und die Stärke der Erde ermöglichen. Sie speichern auch die Wärme von Grossvater Sonne und auch das Feuer für die Schwitzhüttensteine.

  3. Im Norden befinden sich die Edel- und Halbedelsteine, die in ihrer Energie Choreographie Empfänger – Halter sind. Als Träger der Farben werden sie von Künstlern, Schmieden und Magieren bearbeitet, um je nach Kultur und Verwendungszweck eine ganz besondere Bedeutung zu „erhalten“. Ihre Farben erinnern an die Blumen und finden als Heilsteine vielfältige Anwendung.

  4. Im Osten begegnen wir den vielfältigen Kristallen. Sie bilden das Gedächtnis und das Herz der Grossmutter Erde und sind in ihrer Energie Choreographie Bestimmer – Halter. Als Silizium (Quarz) wirken sie als Speicher und Herz in jedem Computer. Als Heilkristalle übernehmen sie die Feuerenergie und können somit Krankheiten klären und transformieren.

Im Zentrum der Mineralien Welt treffen wir auf die Welt der Metalle. Sie übernehmen die Energie Choreographie als Katalysatoren – Halter. Sie bilden gewissermassen das Nervensystem als Verbindungen in der Mineralien Welt. Die Vielfalt der Metalle verhilft der Mineralien Welt zu all den wundervollen Farben.

  1. Im Süden begegnen wir dem Kupfer, das in unserer Welt als Energieleiter benutzt wird. Seine Energie Choreographie ist katalysieren – geben – halten.

  2. Im Westen ist die Energie Choreographie des Eisens oder des Stahls katalysierend – haltend – haltend. Also eine Doppelhalter Funktion für Kraft, Stabilität und Stärke.

  3. Das Silber ist das Metall des Nordens. Die Energie Choreographie ist das katalysieren – empfangen – halten. Alle Edelsteine stehen in Verbindung mit dem Silber, was im Reichtum und in der Fülle der Herstellung von Schmuck nachvollzogen werden kann.

  4. Die Energie Choreographie des Ostens ist katalytisch – bestimmend – haltend. Es ist das begehrte Gold, das die Werte als Grundlage des Geldes bestimmt und absichern sollte. Sollte – doch ist dies seit langem nicht mehr der Fall, sodass das Geld zu einem wertlosen Papier degeneriert ist. Das wird sich in Kürze zeigen durch die Manifestation der Wahrheit.

  5. Im Zentrum begegnen wir der Bronze und dem Messing. Sie bilden in der Energie Choreographie den Doppel Katalysator der Halter- Energie. Diese Metalle enthalten den Klang, die in den Glocken der Kirchen die Schäfchen zusammen rufen oder in der Klangschale, die heilsame Schwingung hervorbringt, die bis in unsere Knochenhohlräume eindringt. Geschmiedete Fassungen in Bronze geben den Mineralien und Kristallen den notwendigen, katalytischen Halt.

Uns Menschen wurde einmal beigebracht, dass die Erde eine Scheibe ist. Auch wird uns gesagt, dass der Kern der Erde aus glühender Lava besteht. Heute müssen wir erkennen, dass das Innere der Erde hohl ist und in ihr eine Welt besteht, die in der 5D Wirklichkeit die Mitte der Mutter Erde hält. Es ist das Innere Reich der Agarther, die sich in der Zeit von Lemurien in die Innererde zurückgezogen haben. Sie sind die Hüter dieser Erde. Die Zugänge in die Innererde sind am Nord- und Südpol und an verschiedenen Orten auf der Erde. Sie können aber nur von Wissenden gefunden und benützt werden. Darüber gibt es einige Filme auf You Tube im Internet. So sind alle Planeten innen hohl!

Die Reise geht weiter in den Süden zum Königreich der Pflanzen. Dieses Reich entspricht unserem 3. Chakra, dem Pflanzenrad. Es ist dem Wasser zugeordnet, das alles Leben nährt. Die Energie Choreographie ist gebend und besagt, dass Emotionen immer fliessen, also gebend sein müssen und niemals festgehalten werden dürfen. Die Gabe der Pflanzen ist es, ihre Essenz ihres Seins zu verschenken. Sie geben Nahrung und Wärme (Feuer), Schutz vor Wind und Wetter, Schönheit und Inspiration und – am allerwichtigsten – durch die Photosynthese geben sie uns Sauerstoff, den wir atmen, als unser Atem des Lebens. Pflanzen lehren bedingungsloses Geben.

  1. Den Zugang zum Rad finden wir im Süden, der in der Energie Choreographie gebend – gebend ist. Es sind die Gräser oder die „Haare“ der Mutter Erde die sie „bekleiden“. Sie sind die Nahrungsquelle für viele Tiere und uns Menschen. Der Wind der durch ein Getreidefeld oder hohes Gras weht, erinnert uns an die Wellen des Wassers.

  2. Im Westen begegnen wir den Kräutern, Früchten, Büschen, Wurzeln und Sträuchern. Ihre Energie Choreographie ist haltend – gebend. Eine Vielzahl von Gewürzen bereichert den Geschmack unserer Speisen. Viele Kräuter und Pflanzen sind heilsam und reinigend und machen jeden Kundigen zu einer Kräuterhexe oder Schamanen.

  3. Im Norden sind es die Blumen, die ihre wundervollen Düfte mit dem Wind in alle Richtungen verbreiten. Ihre Energie Choreographie ist empfangend – gebend. Sie erschaffen die enorme Vielfalt der Farbpalette, die die Schönheit der Mutter Erde einmalig gestalten. Sie sind Energiebarometer und sind Spiegel für das Umfeld.

  4. Im Osten begegnen wir der „aufrechten Nation“ der Bäume. Sie sind in ihrer Energie Choreographie Bestimmer – Geber. Die Aura eines Baumes kommt der Aura des Menschen am nächsten. Sie sind grosse Heiler und helfen uns Menschen unsere Emotionen zu bestimmen, das, was wir Menschen selber nicht machen können. Darum die wöchentliche Baumzeremonie, um unseren Energiekörper rein zu halten.

  5. Im Zentrum ist die Energie Choreographie katalysierend – gebend. Hier wohnen die Lehrerpflanzen. Sie werden im zeremoniellen Rahmen verwendet, um Zugang zu den Anderswelten und Dimensionen zu erhalten. Es sind natürliche halluzinogene Pflanzen, die – alchemisch miteinander gemischt und in der richtigen zeremoniellen Weise eingenommen – zur Transformation des Bewusstseins führen, was für unser spirituelles Gewahrsein katalytisch, d. h. beschleunigend wirkt. Sie haben die Fähigkeit uns zu inneren Wissenspforten zu führen und lehren uns unser Verständnis für das Leben und den Sinn und Zweck, dem wir ihm zuschreiben, zu erweitern und zu vertiefen.

Heute erkennen wir, je heilsamer und bewusstseinserweiternder eine Pflanze ist, desto schneller kommt sie auf die Liste der verbotenen Pflanzen. So wirken im Zentrum des Rades Marihuana und Tabak in ihrer Energie Choreographie als Doppel Katalysatoren der Geber Welt der Pflanzen und bergen ein enormes Spektrum an Möglichkeiten sie heilvoll nutzen zu können. Marihuana sind zwei Frauen, nämlich Maria und Johanna als Spirit Energie der Pflanze. Sie erschafft keine physische Abhängigkeit, doch kann man sie lieben und ein Leben lang nutzen. Auch hat der Tabak leider in unserer Welt die eigentliche Bedeutung verloren und wurde zur Sucht für Viele. Der schamanische Rauch vergeistigt Materie und transformiert und verbindet die Untere mit der Oberen Welt.

Im Norden begegnen wir dem Königreich der Tiere. Es ist der Platz unseres 4. Chakras, dem Herzen, dem Tierrad. Die Energie Choreographie ist hier empfangend. In der Tradition der Twisted Hairs werden die Tiere als die „Sweet Medicin“ – Süsse Medizin, bezeichnet. So trägt jedes Tier eine „Medizin“ in seinem Wesen. Mit ihnen im Einklang zu sein ist für uns ein heilsames Geschenk. Vor allem lehren sie uns, zu Sein, wer wir sind. Tiere sind grossartige Verbündete und Lehrer und sind Meister in der Multidimensionalität und Verschmelzung. Sie bewegen sich durch die Dimensionen und unterstützen uns in dieser Absicht.

  1. Im Süden begegnen wir den Schwimmern. Ihre Energie Choreographie ist geben – empfangen. Sie leben im Wasser und stehen deshalb mit unseren Emotionen in Verbindung. Es sind die Delphine, Wale, Haie, Lachse und unzählige viele weitere Lebewesen im Wasser, die Ihr altes angesammeltes Wissen mit uns bereitwillig teilen.

  2. Im Westen finden wir die Kriecher. In ihrer Energie Choreographie sind sie Doppel Halter – Empfänger. Sie berühren mit ihrem Bauch die Mutter Erde und sind mit der Grossmutter sehr vertraut. Es sind die Schlangen, Echsen, Schildkröten, Würmer und viele mehr, die uns lehren, wie auch wir zur Mutter eine harmonische Beziehung erschaffen können. Sie erinnern uns an die Weisheit der Grossmutter Erde.

  3. Angekommen im Norden begegnen wir den Vierbeinern. Ihre Energie Choreographie ist das doppelte Empfangen. Es sind die Hirsche, Bären, Löwen, Wölfe, Pferde, Nashörner, Katzen und viele mehr, die mit dem Wind unterwegs sind. Sie sind die Lehrer von Balance und Flexibilität.

  4. Auf dem Platz des Feuers im Osten treffen wir auf die Geflügelten. Ihre Energie Choreographie ist bestimmend – empfangend. Sie stehen mit unserem Spirit-Feuer in Verbindung. So wird der Adler als „Botschafter des Grossen Geistes“ bezeichnet und trägt unsere Gebete und Verfügungen in die geistige Welt und bringt Botschaften an uns zurück. Der Falke als Götterbote stellt die Verbindung zu unserer Seele im Licht, unserem Höheren Selbst, her. Es sind die Raubvögel und Singvögel die den Himmel mit ihren Erscheinungen beleben.

  5. Im Zentrum finden wir die mythologischen Tiere (und Zweibeiner). Ihre Energie Choreographie ist katalysierend – empfangend. Es sind die Tiere aus den Märchen, Sagen, alten Überlieferungen und Legenden. Die Einhörner, die Drachen, die Kentaur, die Sphinx, der Phönix, der Pegasus, Garuda und viele andere mehr.

Sie sind die Lehrer unseres Herzraumes, um als Verbinder alle Welten rein und makellos zu halten, sodass wir empfangen können, was ihre Medizin für uns bereit hält. Sie sind wunderbare, reine Spiegel in unserem Alltag, die uns Reflektion und Bestätigung auf unserem Weg mit Herz bringen.

Wir verlassen den Norden und treten ein in die Welt der Menschen. Sie entspricht unserem 5. Chakra, dem Menschenrad im Kehlkopf. Hier ist es unsere Aufgabe in der Energie Choreographie Bestimmer zu sein. Darüber nicht selber zu verfügen, erschafft die Anziehungskraft dass jemand anderes über mich bestimmt und verfügt. Das ist der Grund dafür, dass sich so viele Sklaven auf dieser Erde aufhalten, die Fremdbestimmung zu lassen.

Im Rad der 5 Welten der Mutter Erde sind die Menschen die einzigen, die die Orgasmus-Energie selber zu bestimmen haben. Unterlassen wir hier die Selbstbestimmung, entstehen ebenso parasitäre Eingriffe in unser Sexuelles Feuer, was dem Kindsfeuer in uns schwerste Verletzungen zufügen kann. Dieser Missbrauch lässt sich leider nicht einfach bei Seite schieben. Die Wahrheit ist, dass er in uns Menschen, im Kleinen wie im Großen allgegenwärtig ist. Diese äusserst wichtige Heilung des inneren Feuers haben wir in Eigenverantwortung selber, jeder für sich, anzustreben und zu vervollständigen! Hierzu: Schwarze Magie ist Heilung.

Die Reise geht weiter in das Ostrad der Menschenwelt.

  1. Im Süden begegnen wir der Roten Rasse. Ihre Energie Choreographie ist gebend – bestimmend. Sie lehren uns, mit unserem Herzen, dem Fliessen-Können der Emotion, im Einklang zu sein. Mit allen Formen des Lebens im Herzen Eins zu sein, um unsere Herzverbindung zu Allem Was Ist zu erhalten und zu nähren. Glücklichsein ist ihre Botschaft.

  2. Im Westen treffen wir auf die Rasse der Schwarzen. Sie sind in ihrer Energie Choreographie haltend – bestimmend. Sie lehren uns den inneren Rhythmus zu fühlen und physische Meisterschaft in Kraft und Stärke als Ausdauer im Leben zu erschaffen. Sie sind die, die zum Körperwissen den direkten Zugang finden. Gesundheit ist ihr Geschenk.

  3. Der Norden ist von der Weißen Rasse belegt. Ihre Energie Choreographie ist empfangend – bestimmend. Sie lehren den richtigen Gebrauch von Verstand und Technik die die tägliche Routinearbeit erleichtert, was die Entwicklung der menschlichen Zivilisation vorantreibt. Ihre Gabe ist der Humor.

  4. Im Osten sitzt die Gelbe Rasse. Sie sind Doppel Bestimmer in ihrer Energie Choreographie. Sie lehren uns Spiritualität, das Bewusstsein des Herz- Feuers und des Lichtes, um in Liebe in Verbindung zu Allem Was Ist zu leben. Sie sind die Verkörperungen der Hoffnung.

  5. Im Zentrum befinden sich die Katalysatoren der Bestimmer Energie, die Regenbogen Menschen. Sie sind hier zusammengekommen, um das Wissen der Einheit zu erfahren und zu zelebrieren. Es sind die Metis, die uns Harmonie lehren und uns darauf aufmerksam machen, aus allen 9 Richtungen des Rades zu lernen, ungeachtet der Hautfarbe und Religion.

Die 5 Qualitäten des Menschseins entsprechen im Schamanismus den 5 Huaquas. Sie beinhalten: Hope / Hoffnung; Health / Gesundheit; Happiness / Glücklichsein; Humor / Humor und Harmony / Harmonie.

Als Menschen sind wir auf dem Weg des Lehrlings, bewusste Bestimmer unserer magischen Gaben zu werden. Verfügungen und bestimmen von Energie entspricht einer magischen Handlung. Hier sind wir aufgefordert durch unser ICH BIN DER ICH BIN, die Mutter Erde von ihren Parasiten zu befreien, was bedeutet, dass die Reise dazu immer in unserem Inneren beginnt und auch endet.

Die Reise geht weiter und so betreten wir die Mitte des Kreises. Sie entspricht der Radnabe, der Leere, die in ihrer Energie Choreographie Katalysator ist. Hier findet die Beschleunigung statt, die von dem Ahnen-Geist-Reich übernommen wird. Dies entspricht unserem 6. Chakra, dem Ahnenrad, dem dritten Auge.

Das 1. Chakra, das Sonnenrad, ist in den Welten der Mutter Erde nicht enthalten. Es ist unsere Energie von Vater Sonne, die wir mit auf die Erde gebracht haben. Es ist unsere Verantwortung dieses Lichtfeuer vom 1. Chakra nach oben zum 7. Chakra, dem Traumrad, zu leiten. Unsere Ahnen, die Aufgestiegenen Meister als Hüter der Mitte, erinnern uns daran.

  1. Wir betreten das Zentrumsrad im Süden, dem Platz der Tollilaqui, die als kleines oder altes Volk bekannt sind. Sie sind die Elementar-Spirits, die der Legende nach als „Erstes Volk“ auf die Erde kamen. Von ihnen gibt es Dunkle und Helle. Ihre Energie Choreographie ist gebend – katalysierend. Es sind die Wasserwesen, die Nixen etc. – es sind die Erdwesen, die Zwerge, Trolle, Kobolde und Gnome – es sind die Windwesen, die Baumgeister, Sulfide und Elfen und es sind die Feuerwesen oder Feuergeister. Sie lehren uns die Liebe und den Respekt für die Erdwesen und ein JA zur physischen Erde. Ihre besondere Gabe ist das Glücklichsein und ihr Humor. Sie zeigen uns den Schalk in der Natur und bringen uns zum Lachen. Sie werden auch die kleinen Schlitzohren genannt.

  2. Die Reise geht weiter in den Westen zu den Toushelahey. Ihre Energie Choreographie ist halten – katalysieren. Sie sind meine Spirit-Persönlichkeiten aus vergangenen und zukünftigen Leben, einschliesslich jener Inkarnation, die ich jetzt bin. Sie lehren uns, dass Liebe mehr ist als nur unser physisches Selbst und mehr ist, als Selbstliebe. Hier verbinden wir uns mit allen Ressourcen unserer Verkörperungen in allen Zeiträumen und Zeitverwerfungen, die wir als Seelen hier auf Mutter Erde erfahren haben. So erkennen wir uns selber als Ahnen.

  3. Im Norden finden wir den Sitzplatz der Tunkashilahs, die unsere Seelenverwandten sind. Ihre Energie Choreographie ist empfangend – katalysierend. Sie sind unsere Blutsverwandten, Vater, Mutter, Geschwister, Grosseltern, Tanten und Onkeln aus allen Leben. Sie lehren uns in den Spiegel der Selbstreflektion zu sehen.

  4. Auf dem Platz des Feuers im Osten sitzen die Omitakoyashin. Sie repräsentieren alle unsere erwachten Selbste und die ganze Familie der Menschheit. Ihre Energie Choreographie ist das bestimmen – katalysieren. Es sind alle menschlichen Wesen in allen Dimensionen und Zeiten, auf allen Planeten – Inkarnierte und Nicht- Inkarnierte. Sie lehren uns im spirituellen Kreis Wissen zu teilen.

  5. Die Reise endet und beginnt im Zentrum des Zentrums bei den Akalotaheys. Ihre Energie Choreographie ist der Doppel Katalysator. Es sind die Aufgestiegenen Meister/innen, die erleuchteten Ahnen/innen, die Avatare und Brückenbauer ins Licht. Sie lehren uns die bedingungslose Liebe zu allen Wesen und ALLEM WAS IST. Sie sind jetzt formlos und erlangten einst in ihrer physischen Form als Menschen die vollkommene Erleuchtung. Sie lehren und spiegeln uns, dasselbe zu tun – im HIER UND JETZT!

Die Mutter Erde bedankt sich bei Dir und freut sich sehr, uns Menschenkinder wieder in ihre Geheimnisse einzuweihen. Es liegt an jedem einzelnen von uns, die alten Verträge zu löschen, die dies bis anhin verhindert haben. Als Bestimmer der Energie sind wir Menschen das Gold, der Reichtum dieser Erde. Die „Bänker“, als Grau-Männer, haben das schon immer gewusst.

Wir bitten oder betteln nicht für etwas, was wir von unserem Schöpfergott bereits empfangen haben. Seine Geschenke an uns, die uns IHM gleich machen, sind uns von IHM gegeben worden, damit wir über sie verfügen. So bin ich der Weg, die Wahrheit und das Leben. Wer sonst sollte dies sein? Niemand geht meinen Weg für mich und niemand lebt die Wahrheit für mich!

So bestimme ICH aus meinem göttlichen ICH BIN DER ICH BIN heraus und verfüge: dass alle fünf Welten der Mutter Erde von allen Parasiten, allen Sklaven- und Kriegstreibern und allen Sklavenfirmen in diesem JETZT-Moment der Ewigkeit befreit werden und alle auferlegten Beschränkungen zerschlagen und gelöst werden! Es findet Heilung in ALLEM WAS IST statt! SO IST ES, verfügt im Namen des ICH BIN.

Möge die Mutter aller Mütter sich ins Licht wandeln, mit allen ihren Königreichen und ihren ALL GELIEBTEN KINDERN – so werden die Kinder, die das Licht nicht in ihrem Herzen gefunden und anerkannt haben, den Mutter-Planeten, die Erde, JETZT VERLASSEN! SO IST VERFÜGT und SO IST ES!

Namaste

Change the World

CHU-TA-dE-EEHAY TOE MAH

Walter B. aus der Familie Probst

In tiefer Dankbarkeit übernehme ich von meinem schamanischen Lehrer Swift Deer die Schlussworte, die er an der Red-Lodge 1994 gesprochen hat:

„Lehrt einander, teilt miteinander, unterstützt einander, aber das Wichtigste, liebt einander! Das ist eure Verantwortung! Unsere grösste Waffe ist die Schönheit. Wir müssen den inneren Krieg zuerst gewinnen. Um an der Lösung äusserer Probleme teilzunehmen, brauchen wir Medizin, Recht und Heilung für unser inneres Kind. Wir brauchen süße Medizin. – Wir sind hier um Erleuchtung zu erlangen, um nach der Sonne zu greifen, zu lernen, um Wissen und Freude zu gewinnen“.

Change the World 1993 – 2014 / www.probstart.com

Diese Seite darf mit Quellangabe frei und unverfälscht genutzt und weiter gegeben werden.