Kieferbruch – Komplikationen natürlich lösen.

Kieferbrüche sind gar nicht so selten. Gerade in jungen Jahren kommt es hin und wieder vor, dass ein Kinnhacken, ein Fußtritt (absichtlich vor der Bar oder unabsichtlich beim Sport) oder ein Sturz die Kiefer brechen lassen.

Vor einigen Jahren kam ein damals 40igjähriger Bekannter vorbei. Er hatte mit einem Fuß ziemliche Probleme, denn er kippte immer nach außen (übern Außenrist), die Fußwurzel war ziemlich fest, verhärtet. Nach ausgiebigem kinesiologischen Testen fand ich heraus, dass ein Kieferbruch auf der selben Seite (links) Ursache für die Fußprobleme war. Die Beiden Kieferbrüche waren Resultat einer einseitigen Schlägerei, in der mein Klient nur die “empfangende” Rolle einnahm. Aus dem Nichts bekam er ein paar Hacken und wusste anfänglich gar nicht wie ihm geschah.

Auch auf der rechten Seite gab es einen Bruch aus derselben Situation, doch der verursachte weniger Probleme bzw. ließ sich nicht wirklich lösen, da noch eine Schraube im Kiefer war. Der Klient wollte diese jedoch aus Sicherheitsgründen nicht entfernen lassen. Da kann bzw. darf ich dann nichts machen.

Zurück zur linken Seite. Hier gab es die Besonderheit, weiterlesen und Quelle – – – >