Zeigt das schon den entscheidenden Wandel an?

SteinmeierDie Töne werden da und dort etwas moderater. Gerade die Aussage von Steinmeier, Europa solle im Falle russischer Flug- und Schiffbewegungen nicht übertreiben, der größere Spielraum für die hoch verschuldeten Länder Europas oder die Wahrscheinlichkeit, dass die Ukraine kaum eine Chance auf eine NATO-Mitlgiedschaft hat könnte auf einen bevorstehenden, massiven Wandel hinweisen. Besonders die Steinmeier-Aussage hat viel Gewicht, hat doch Deutschland mehr oder weniger die Entscheidung, wohin die Reise geht. Die Amis alleine können einpacken, wenn Deutschland nicht mitspielt.

Interessant ist, dass die ersten sanfteren Töne nach dem Treffen von Papast, Europäischen Königshäusern und den Bilderbergern am 20. Nov. 2014 und der Ansprache von Franziskus im EU-Parlament kommen. Das könnte heißen, die Machtelite, so wie es auch Fulford beschreibt hat sich zu einem Kurswechsel entschieden. Na, beobachten und hoffen, dass es stimmt. Ich bin ja schon auf Fulfords morgige Ausgabe neugierig. Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag

 

Bundesaußenminister fordert Europa auf, nicht zu übertreiben

Juncker gibt verschuldeten Ländern mehr Spielraum 

Kaum eine Nato-Mitgliedschaft für Ukraine in Sicht